Das Wichtigste in Kürze
  • Damit Ihr neuer Gefrierschrank mit 3 Schubladen günstig ist und nicht zu hohe Kosten verursacht, empfehlen wir Ihnen auf den jährlichen Energieverbrauch zu achten. Dieser liegt bei dieser Gerätegröße im besten Fall unter 150 kWh pro Jahr. Geräte der Klasse A++ sind deutlich sparsamer in der Anwendung.

1. Welchen Nutzinhalt benötige ich beim Gefrierschrank mit 3 Schubladen?

Bevor Sie einen Gefrierschrank mit 3 Schubladen kaufen, kalkulieren Sie am besten Ihr benötigtes Volumen. Grundsätzlich gilt beim Gefrierschrank: klein bedeutet nicht unbedingt wenig Platz. Der beste Gefrierschrank mit 3 Schubladen hat einen im Verhältnis zur Haushaltsgröße ausreichend großen Nutzinhalt. Im Gegensatz zur klassischen Gefriertruhe müssen Sie außerdem eine deutlich geringere Stellfläche einkalkulieren.

Wie viele Liter Nutzinhalt bei Ihnen sinnvoll sind, ist abhängig davon, wie viele Personen in Ihrem Haushalt leben und wie viel Tiefkühlkost Sie generell verwahren. Paaren oder Singles raten wir nicht mehr als 80 Liter Nutzinhalt zu wählen. Wenn Sie den Platz nicht ausreichend nutzen, verbraucht Ihr Gefriergerät sonst unnötig Strom. Wenn Sie für die ganze Familie Lebensmittel tiefgekühlt lagern möchten oder häufig größere Mengen einfrieren, können Sie ruhig einen Nutzinhalt bis zu 100 Litern wählen.

2. Welche Funktionen sollte ein Gefrierschrank mit 3 Schubladen laut Online-Test-Berichten unbedingt haben?

Egal, ob Sie einen Gefrierschrank mit 3 Schubladen und einem großen Nutzinhalt wählen oder eher das kleinere Modell, es gibt Funktionen, die sich im Alltag als sehr nützlich erweisen.

Eine davon ist die sogenannte Super-Gefrier-Funktion über die zum Beispiel einige Liebherr-Gefrierschränke verfügen. Hat ein Gefrierschrank diese Funktion, kann er größere Mengen an frischen Lebensmittel besonders schnell gefrieren. Normalerweise halten Gefrierschränke Lebensmittel konstant bei ca. – 18 °C kühl mit möglichst geringem Energieaufwand. Wenn Sie öfter größere Mengen frischer Lebensmittel auf einmal einfrieren möchten, empfehlen wir Ihnen einen Gefrierschrank mit dieser Funktion zu wählen. Wählen Sie jetzt aus unserem Gefrierschrank-mit-drei-Schubladen-Vergleich ein Gerät, das zusätzlich über eine automatische Abschaltfunktion verfügt, um die Super-Gefrier-Funktion nach einer Zeit von selbst ausschalten zu können. Ansonsten müssen Sie selbst daran denken und riskieren unnötige Stromkosten.

Dass ein Gefrierschrank No-Frost als Technik anbietet, geben diverse Test-Berichte im Internet ebenfalls als sinnvoll an. Sie können Strom sparen und vermeiden das lästige Problem des Abtauens. Denn die No-Frost-Technik sorgt dafür, dass die Schubladen nicht vereisen durch den Feuchtigkeitsentzug der Luft. Normalerweise entstehen in Gefriergeräten oft Eisschichten durch feuchte Luft. Das Gerät müsste dann abgetaut werden, um dem Stromverbrauch zu reduzieren. Wir empfehlen Ihnen diesen praktischen Zusatz, wenn Sie keine Zeit für das Abtauen aufwenden möchten. Es ist jedoch kein notwendiges Kaufkriterium, wenn Sie einen Gefrierschrank mit Schubladen kaufen und auf Ihr Budget achten müssen.

Manche Gefriergeräte verfügen über eine spezielle Silber-Beschichtung im Innenraum. Das soll dazu beitragen, die Vermehrung von Bakterien oder Pilzen und die dadurch bedingte Entwicklung von unangenehmen Gerüchen zu verhindern. Wenn Sie bei Ihrem Gefrierschrank die Schubladen hygienisch sauber halten möchten, geht das aber auch ohne eine spezielle Beschichtung. Wir empfehlen Ihnen lieber die Schubladen ab und zu mit lauwarmen Wasser und Essig zu reinigen. Das ist kostengünstig und nicht aufwändig.

3. Was ist besser: mechanische oder elektronische Temperaturregelung?

Bei den meisten Gefrierschränken mit 3 Schubladen muss die Temperatur mechanisch eingestellt werden. Wenn Sie die Temperaturentwicklung im Auge behalten möchten, eignet sich eine digitale Temperaturanzeige, über die mehrere Gefrierschränke verfügen.

Gefrierschrank mit 3 Schubladen Test