Smart-TV Test 2016

Die 7 besten Smart-TVs im Vergleich.

AbbildungTestsiegerSamsung UE40JU6450LG 55LF6309Preis-Leistungs-SiegerPanasonic Viera TX-40CSW524Hisense UB40EC591Samsung UE48J6250Telefunken XF39A300Samsung UE43J5550
ModellSamsung UE40JU6450LG 55LF6309Panasonic Viera TX-40CSW524Hisense UB40EC591Samsung UE48J6250Telefunken XF39A300Samsung UE43J5550
Testergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
05/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,2gut
08/2016
Kundenwertung
280 Bewertungen
130 Bewertungen
65 Bewertungen
170 Bewertungen
433 Bewertungen
161 Bewertungen
276 Bewertungen
Bildschirmdiagonale
Auflösung
40 Zoll
Ultra HD
49 Zoll
Full HD
40 Zoll
Full HD
40 Zoll
Ultra HD
48 Zoll
Full HD
39 Zoll
Full HD
43 Zoll
Full HD
wählbare Größen40, 48, 50, 55, 60, 65, 75 Zoll42, 50, 55 Zoll32, 40, 50, 55 Zoll40, 50, 55 Zoll32, 40, 48, 50, 55, 60 Zoll39 Zoll32, 43, 48, 50, 55 Zoll
3D - fähigAktives 3D setzt batteriebetriebene Brillen voraus, welche deutlich teurer sind als passive Brillen.

Viele Nutzer berichten von einem besseren 3D-Erlebnis bei aktivem 3D. Dies kann aber von Person zu Person variieren.

passiv
TunerHeutige 3-fach Tuner können drei verschiedene Signale in Bild und Ton empfangen und anzeigen ("Triple Tuner"). Dadurch erspart man sich den Kauf einer separaten Set-Top-Box:

DVB -T: Antenne/terrestrisch
DVB-C: Kabel
DVB-S: Satellit

T2 und S2 sind die Empfangsarten, mit denen HD Material empfangen werden kann. T2 wird in einiger Zeit zum neuen Standard der terrestrischen Übertragung werden.
Antenne/Kabel/Satellit
auch T2 und S2
Antenne/Kabel/Satellit
auch S2
Antenne/Kabel/Satellit
auch T2 und S2
2x Antenne/Kabel/Satellit
auch T2 und S2
Antenne/Kabel/Satellit
auch T2 und S2
Antenne/Kabel/Satellit
auch S2
Antenne/Kabel/Satellit
auch T2 und S2
DLNA | Miracast
zur Medien- und Bildschirmübertragung
Miracast und DLNA dienen zum Medien-, bzw. Bildschirminhalte streamen von Mobilgeräten und Personalcomputern.

Nicht jedes (Mobil)Gerät unterstützt beide Standards, wenn Sie diese also nutzen möchten, informieren Sie sich im Vorfeld, welche Funktion Ihr Tablet, Smartphone oder Computer unterstützt.
| | | | | | |
NFC | MHLNFC: steht für Near Field Communication und ist in vielen neuen Smartphones integriert.

MHL: steht für Mobile High Definition Link und wird meist über ein HDMI-Anschluss realisiert.

Beides dient zur Verbindung von Smartphone und Tablet mit dem Smart-TV
| | | | | | |
WLAN | LAN | Bluetooth | | | | | | | | | | | | | |
CI+-Slot
für Sky + weitere Abo-Sender
Vorteile
  • sehr gute Bildqalität (4K)
  • flüssige Menüführung
  • hohe Anschlussvielfalt
  • inkl. vier 3D-Brillen
  • viele Einstellungs-möglichkeiten
  • schneller Senderwechsel
  • gute Tonqualität
  • sehr gute Bildqalität (4K)
  • Dual-Tripletuner (Aufnehmen und simultan andere Sender verfolgen)
  • überraschend guter Ton
  • gute Anschlussvielfalt
  • sehr günstig
  • sehr schneller Senderwechsel
  • gutes Bild für die Preisklasse
  • flüssiges Bedienen
  • optimierter Sport-Modus
  • satter Sound
zum Anbieterzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
5/5 aus 33 Bewertungen

Smart-TV-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Smart-TV erweitert Ihre bisherige Fernseh-Ecke zur Internet-Multimedia-Zentrale. Facebook, Youtube, Musik, Filme, Serien, Fotos und Videos vom Smartphone und Tablet – vieles ist möglich.
  • Durch die vielen zusätzlichen Funktionen ist der Smart-TV von 2016 eigentlich ein Computer mit sehr großem Bildschirm. Als Betriebssystem kommen verschiedene Softwares zum Einsatz.
  • Smart-TVs mit ca. 40 Zoll Diagonale bekommen Sie schon ab 400 Euro. Für ein besonders gutes Display oder viele Extrafunktionen müssen Sie schnell tiefer in die Tasche greifen. Auch eine höhere Bildschirmdiagonale treibt den Preis.

Smart-TV Test

Nach einem Film mit Freunden stellt sich die Frage, wo hat dieser Schauspieler nochmal mitgespielt? Entweder zücken jetzt einige der Gäste ihr Handy zur Recherche, andere würden den auch im Raum stehenden Computer benutzen. Und wieder andere benutzen einfach den Browser im neuen Smart-TV und zeigen die Informationen aus dem Internet schnell und gut sichtbar für alle auf dem großen Bildschirm.

Youtube-Videos? Das ist genauso möglich wie Online-Shopping, Facebook, oder das Aufzeichnen der Sendungen auf eine externe Festplatte oder einen USB-Stick. Die Nutzung von einem großen Streaming-Service wie Netflix, Maxdome, Watchever, etc. ist bei entsprechender Internetanbindung kein Problem. Auch Spiele sind Teil des Repertoires. Selbst ohne Spiele-Konsole wie Xbox One oder PS4 bieten Smart-TVs dank ihrer leistungsfähigen Hardware die Möglichkeit, Spiele für einen oder mehrere Mitspieler zu berechnen und auszugeben.

Wo Sie früher auf Computer und Fernseher angewiesen waren, können Sie nun alle Entertainment- und Medien-Vorhaben zentral über einen großen Bildschirm ausgeben. Extras wie Sprachsteuerung und ähnliches runden das Bild ab. Der Fernseher aus dem Jahr 2016 ist schon lange nicht mehr nur zum Fernsehen da. In diesem Smart-TV Test 2016 wollen wir Ihnen einen Überblick über die verschiedenen Produkte geben, so dass Sie ihren persönlichen Smart-TV Testsieger finden können, oder den für Sie besten Smart-TV.

1. Was ist ein Smart-TV?

Nicht nur das Bild oder die Videos entscheiden über einen guten Filmabend: Mit einer Soundbar wird Fernsehen auch akustisch zum Genuss.

Nicht nur das Bild oder die Videos entscheiden über einen guten Filmabend: Mit einer Soundbar wird Fernsehen auch akustisch zum Genuss.

Ein Smart-TV bietet neben dem normalen Fernsehprogramm diverse Zusatzfeatures. Manche werden auch durch weitere Geräte in der TV-Sparte erfüllt, einige jedoch sind Smart-TV-spezifisch. Die folgende Tabelle unserer Smart TV Kaufberatung erlaubt einen Überblick über die häufigsten Funktionen:

Merkmal Beschreibung
Betriebssystem Da Ihr neuer Smart-TV eigentlich ein leistungsfähiger Computer mit einem sehr großen Display ist, benötigt er so etwas wie ein Betriebssystem. Diese OS (engl.: Operating System) sind vom Hersteller vorgegeben und zwischen diesen unterschiedlich. Aktuell konkurrieren mit Samsungs Tizen (früher Samsung Smart TV), WebOS von LG, Sony mit AndroidTV und Panasonic mit Firefox OS vier verschiedene Systeme, jedes mit seinen Vor- und Nachteilen.
HbbTV Ähnlich eines Videotextes, nur mit Internetlinks und filmbegleitenden Infos gefüllt, bietet dieses vom jeweiligen Fernsehsender zusammengestellte Angebot auf Knopfdruck weitere Recherche-Möglichkeiten nach in der Sendung gezeigten Produkten, Schauspielern und vielem mehr.
PVR Bietet ohne weitere Set-Top-Box die Möglichkeit, Sendungen auf einer externen Festplatte aufzunehmen. Manche Hersteller bewerben einige ihrer Produkte bereits hiermit, obwohl die Funktion in diesen Geräten erst mit in Bälde erfolgenden Software-Updates freigeschaltet werden soll.
Timeshift Ermöglicht das Pausieren aktueller Sendungen, um sie zu einem späteren Zeitpunkt fortzusetzen. Dies kann entweder über den PVR oder über eine Cloud-basierte IPTV-Lösung realisiert werden.
DLNA Ein Standard, der die einfache Verbindung zweier DLNA-fähiger Mediengeräte ermöglicht.
Miracast / WiDi Sowohl Miracast als auch WiDi wollen das drahtlose Streamen von Bildschirminhalten zwischen Geräten vereinfachen, bzw. standardisieren. Während Miracast ein offener Standard ist, ist WiDi eine eigene Lösung von Intel.
MHL Ist ein Standard zur Übertragung des Bildschirminhalts eines Mobilgeräts an einen Bildschirm. Meist wird dieser Standard über eine MHL-fähige HDMI-Buchse realisiert.
IPTV Bezeichnet die Bereitstellung von Multimediainhalten über das Internet. IPTV, oder auch IP TV, bezieht sich meistens auf das Angebot eines bestimmten Anbieters. Generell ist es eine alternative oder zusätzliche Methode zum Empfang via DVB-T, Kabel, oder Satellit.
Smarte Fernbedienung Da Sie beim Smart-TV oft in Menüs navigieren, ist die alleinige Verwendung einer klassischen Fernbedienung sehr zeitaufwendig. Besser geht es mit einer Fernbedienung, die über eine Touch-Oberfläche die Steuerung eines Mauszeigers in eben diesem Menüs erlaubt. Wir empfehlen in diesem Zusammenhang unseren Universal Fernbedienungs Vergleich.
Sprachsteuerung Meist in Kombination mit der optionalen Smart-Fernbedienung ist es auch möglich, das Medienangebot mittels gesprochener Befehle zu durchsuchen, oder Apps zu starten.
hohe Konnektivität Verbinden Sie USB-Sticks, externe Festplatten, CI+-Module, Optische Digitalkabel, Game-Controller, Speicherkarten, Smartphones, Tablets, Laptops, PCs und vieles mehr mit ihrem Smart-TV. Dank NFC, Bluetooth, WLAN, LAN, MHL, HDMI, Scart, Composite Video, Komponenten Video, USB (Host) und VGA als häufigste Anschlüsse bieten diese schlauen Fernseher maximale Kompatibilität, auch zu manch älterem Gerät.
Apps Zusätzlich zu im Betriebssystem des TVs integrierten Programmen (Apps) können Sie sich auch ihre Wunsch-Apps über den jeweiligen Shop herunterladen. Manche Applikationen sind kostenpflichtig. Wetterdienste, Hintergründe, Programmvorschauen, Kalender, Wecker, Spiele – die Bandbreite ist hoch.
  • quantitativ besseres Fernseh-Programm durch Youtube und Streamingdienste
  • TV kann weitere Funktionen übernehmen, bspw.: Skype, Kalender, Wetterdienst, Surfen, etc.
  • bequeme Verbindung mit Smartphone, Tablet, Spielekonsole, Stereoanlage, etc.
  • Fernseher dient via Apps als vielfältige Konsole für Spiele.
  • deutlich teurer als ein baugleicher Fernseher ohne „smart“ Präfix
  • Datenschutzbedenken durch Accountbindung und in den TV integrierte Mikrofone

Das folgende Video zeigt am Beispiel eines Samsung Fernsehers einige Smart-Funktionen:

2. Welche Smart-TV-Typen gibt es?

Warum sind so viele Samsung Fernseher in diesem Smart-TV Test?

Samsung Fernseher stellen über ein Drittel aller aktuell verfügbaren Geräte. Samsung LED TVs werden wesentlich häufiger gekauft als beispielsweise Panasonic TVs. Auch die Angebotsbreite an Samsung TV Apps ist merklich höher.
Dies bedeutet jedoch nicht, dass Panasonic TVs oder Sony TVs zwangsläufig schlechter sind. Nur ist Samsung als eines der weltgrößten Unternehmen in der Lage, den Markt für HD TVs mit ihren Samsung TVs wesentlich zu beeinflussen und zu sättigen.

2.1. Smart-Funktionen nachrüsten über Smart TV Stick

Wenn Sie bereits einen Fernseher haben, den Sie weiter nutzen wollen, können Sie auch einige Smart-Funktionen nachrüsten, indem Sie einen sogenannten Smart TV Stick, oder eine Smart TV Box in einen der HDMI-Eingänge Ihres Fernsehers stecken. Solche Sticks ermöglichen Internet TV/IPTV, Internet-Zugang und Streaming Dienste wie Amazon Prime.

Allerdings bietet Ihr so aufgerüsteter Fernseher dann nicht die weiteren Funktionen wie native App-Unterstützung, oder eben die überlegene Bildqualität moderner LCD- oder OLED-TVs. Dennoch ist es eine Möglichkeit, einen günstigen Smart-TV zusammenzustellen.

2.2. Smart-Basis

Eigentlich keine wirkliche Kategorie, allerdings bieten einige Anbieter extrem günstige Smart-TVs an, die dafür allerdings mit einem im Vergleich deutlich eingeschränkten Feature-Set auskommen müssen.

Funktionen wie HbbTV, HDMI, WLAN, LAN, Bluetooth, CI-Slot und USB bieten alle Smart-TVs. Günstige Smart-TVs verzichten häufig aus MHL, NFC und Sprachsteuerung. Seltener fehlen PVR, DLNA und WiDi. Auch ist die Auflösung meist unter Ultra-HD (UHD), sprich Full-HD (FHD). Die meisten Geräte unter 600 Euro lassen sich der Kategorie Smart-Basis zuordnen.

2.3. Smart

Hier ist das eigentliche Testfeld von diesem Smart-TV Vergleich. Identisch mit den Vertretern der Smart-Basis Variante, unterscheiden sie sich durch eine reichhaltigere Ausstattung, doch auch hier müssen modellspezifisch hin und wieder Abstriche gemacht werden. Oft ist auch die Bildqualität des verbauten Displays besser. Hier wird vermehrt auf Ultra HD (UHD) gesetzt. Ab 600 Euro sind immer mehr aller möglichen Smart-Ausstattungsmerkmale integriert. Auch der von uns als bester Smart-TV gekürte Smart-TV Testsieger entstammt dieser Kategorie.

2.4. Smart und Curved

Wie in unserem Curved-TV Test dargestellt, bieten diese Fernseher mit ihrem gebogenen Display nochmals ein intensiveres Filmerlebnis. Von der Ausstattung mit Smart-TVs mit nicht gebogenen Display identisch, kosten diese TVs durch das aufwendig zu fabrizierende Display schnell einige hundert Euro mehr.

Smart-TVs werden von diversen Herstellern unter verschiedenen Marken angeboten. Dies sind schon lange nicht mehr nur die lang etablierten Marken wie Philips, Panasonic, Grundig oder Sharp:

            • LG
            • Sharp
            • Changhong
            • Hisense
            • Loewe
            • Metz
            • Panasonic
            • Sony
            • TechniSat
            • Thomson
            • Grundig
            • Hitachi
            • Medion
            • Grundig
            • Philips
            • Telefunken
            • Toshiba

3. Kaufkriterien für Smart-TV: Darauf müssen Sie achten

3.1. Konnektivität und Kompatibilität

Die Anschlussvielfalt an diesem Samsung Fernseher ermöglicht IPTV, Soundausgaben und vieles mehr.

Die Anschlussvielfalt an diesem Samsung Fernseher ermöglicht IPTV, Soundausgaben und vieles mehr.

Wenn Sie alte Zuspieler wie einen VHS-Player haben, auf dem noch alte Familien-Videos oder andere Schätze wiedergegeben werden sollen, ist zum Beispiel ein Scart-Anschluss für diese alten Geräte von Vorteil. Einigte Geräte in diesem Smart-TV Test bieten solche „alten“ Schnittstellen wie VGA oder Scart an.

Sollten Sie ihr Smartphone-Display öfters auf den großen Bildschirm ausgeben wollen, ist entweder eine MHL-fähige HDMI-Buchse, oder aber eine Lösung wie WiDi oder ähnliches vonnöten. Ersteres wird über Kabel, Letzteres über eine App realisiert.

3.2. Diagonale und Auflösung

Wenn Sie vermuten, dass die Einheit der Bildschirmdiagonale Zoll lautet, liegen Sie richtig: 40 bis 65 Zoll ist der übliche Größenbereich für einen heutigen Fernseher. 32 Zoll Fernseher sind eher Zweitgeräte für das Schlafzimmer. An Auflösungen stehen Full HD und Ultra HD zur Verfügung. Was braucht man denn nun? Wie ist der Zusammenhang dieser beiden Größen?

Dieser Internet-Artikel beschreibt den Zusammenhang sehr gründlich. Wem dieser Text zu lang ist, dem sei folgende Zusammenfassung empfohlen:

Je größer das Display bei gleichbleibender Auflösung wird, desto grobkörniger wirkt das Bild, da die einzelnen Pixel größer sind.

Je höher die Auflösung bei gleichbleibender Diagonale wird, desto schärfer wirkt das Bild, da mehr Pixel pro Quadratzentimeter untergebracht werden.

Full HD (1.920 x 1.080 Pixel) macht bei einem Fernseher über 55 Zoll nur noch wenig Sinn. Hier sollte heutzutage Ultra HD (3.840 x 2.160 Pixel) gewählt werden. Gerade junge Personen nehmen bei niedrigerer Auflösung schnell die Treppchenbildung an Kanten und ähnlichem war. Wenn Sie also sehr gute Augen haben und relativ dicht vor Ihrem Fernseher sitzen, sollten Sie die Auflösung höher wählen.

3.3. Preis

Echte Preistreiber sind:

  • Bildschirmdiagonale: 8- 10 Zoll mehr können schnell 200 Euro Aufpreis bedeuten. Der Mehrpreis von Full HD (FHD) zu UltraHD (UHD) ist auch vorhanden, jedoch meist schwächer ausgeprägt.
  • 3D: Aktives 3D ist teurer als passives
  • OLED-TVs sind teurer als LED-TVs mit normalem LCD-Display

Tipp: Wenn Ihr alter Fernseher an sich noch in Ordnung ist, können Sie ihn auch mit einer Streaming Box smart machen.

4. Smart-TVs bei Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat in der Ausgabe 10/2015 800 Fernseher getestet, darunter auch neuere Modelle. Der Testsieger aus diesem Smart-TV Vergleich ist allerdings deutlich teurer als die Produkte, auf die wir uns von Vergleich.org in unserem Smart-TV Test konzentrieren wollen.

5. Darauf sollte man bei der Smart-TV Nutzung achten

Mit einer Wandhalterung können Sie Ihr Gerät perfekt ins Wohnzimmer integrieren.

Mit einer Wandhalterung können Sie Ihr Gerät perfekt ins Wohnzimmer integrieren.

Das Thema Datenschutz ist auch und gerade bei Smart-TVs präsent. So warnte zum Beispiel Samsung, dass durch die Nutzung der Sprachsteuerung der Samsung LED TVs die Möglichkeit besteht, dass Drittanbieter persönliche Gespräche in der Nähe des Samsung TVs eventuell mithören könnten. Als Lösung wurde hier nur die Deaktivierung der Sprachsteuerung erwähnt.

Auch ist eine Account-Bindung bei den schlauen Fernsehern üblich. So erhalten die Hersteller und Anbieter Informationen zum Nutzungsverhalten ihrer Käufer. Zum Beispiel werden oft Informationen übertragen, welche Sender zu welcher Zeit angeschaut wurden.

Ferner sollten Sie bei Ihrem gerät zur Stromkostenreduzierung die Bildschirmhelligkeit so weit reduzieren, wie es für Sie noch angenehmes Fernsehen ermöglicht. Obwohl heutige Fernseher fast ausschließlich LED TVs sind, können so im Jahr einige Euro gespart werden. Auch dauerhaft aktive Apps können den Stromverbrauch in die Höhe treiben.

Wenn Sie Ihren Smart-TV reinigen wollen, benutzen Sie beispielsweise ein Microfasertuch. Glasreiniger oder ähnliches kann beim Auftragen in den Fernseher gelangen, was die Chance für Defekte stark erhöht.

Die folgende Tabelle gibt Auskunft über den optimalen Sitzabstand zu Ihrem neuen Fernseher:

Diagonale optimaler Sitzabstand
40 Zoll 1,50 m bis 2 m
48 Zoll 1,80 m bis 2,30 m
50 Zoll 1,90 m bis 2,40 m
55 Zoll 2,10 m bis 2,60 m

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Smart-TV

6.1. Welche Festplatte für Samsung Smart TV?

Mit einer externen HDD können Sendungen aus DVB-T-C-S und Internet TV aufgezeichnet werden.

Mit einer externen HDD können Sendungen von DVB-T, -C, -S und Internet TV aufgezeichnet werden.

Eigentlich können Sie jede USB-Festplatte verwenden. Für das Aufzeichnen von hochauflösenden Sendungen, oder gar mehrerer davon simultan, sollten Sie allerdings eine moderne USB 3.0 HDD für Ihren Smart-TV kaufen.

6.2. Welches Betriebssystem hat Samsung Smart TV?

Seit einiger Zeit hat Samsung das OS seiner Smart-TVs auf das hauseigene Tizen umgestellt. Frühere Modelle haben noch ein Betriebssystem mit dem Namen Samsung Smart TV. In diesem Smart-TV Test haben alle Samsung Fernseher bereits Tizen.

6.3. Wie verbinde ich mein iPad mit Samsung Smart TV?

Hierfür können Sie, bei aktiviertem Wireless Netzwerk beider Geräte, die App Samsung Smartview für iOS verwenden.

6.4. Werbeblocker für Smart-TV?

Im Interesse der Hersteller ist eine solche App, bzw. ein solcher Service kaum, daher ist das Angebot hierfür bisher sehr begrenzt. Es gibt mit der Fernsehfee eine Set-Top-Box Lösung. Diese ist allerdings separat zu erwerben und aufgrund der Bemühungen der werbenden Anbieter eventuell auch nicht mit zukünftigen Fernsehern kompatibel.

6.5. Wieviel mbit für Smart-TV?

Mindestens 2 Mb/s werden von einigen Herstellern angegeben. Hierbei ist aber zu beachten, dass die benötigte Bandbreite vom genutzen Service abhängt. Ein Youtube-Video braucht weniger Internet-Speed als ein HD-Film. Manche App benötigt dauerhafte Internet-Anbindung und reduziert so, wenn auch gering, die maximale Bandbreite. Sollten Sie einen sehr langsamen Internetanschluss haben, besorgen Sie sich erst einen breitbandigen Anschluss, bevor Sie einen Smart TV kaufen.

Auf jedenfall sollten Sie Ihren Smart-TV per Kabel (LAN) anschließen, um Verbindungsabbrüche und ähnliches zu vermeiden. Eine Kabelverbindung ist stabiler als über WLAN.

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Smart-TV.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie TV & Heimkino

TV & Heimkino 24-Zoll-Monitor

Der 24 Zoll Monitor hat eine Diagonale von ca. 61 cm. Der Begriff ist nicht klar definiert, weshalb auch beispielsweise 23,8 Zoll Monitore dazu gezä…

zum Vergleich

TV & Heimkino 32-Zoll-Fernseher

32-Zoll-Fernseher haben eine Bildschirmdiagonale von 81 cm. Als Auflösungen werden HD-Ready und Full-HD erreicht. Für kleinere Zimmer mit weniger …

zum Vergleich

TV & Heimkino 3D-Beamer

3D-Beamer unterscheiden sich vom normalen Heimkino- oder Business-Beamer nur in ihrer 3D-Funktion. Achten Sie auf die Auflösung, Helligkeit und den …

zum Vergleich

TV & Heimkino 3D-Fernseher

Für den vollen Genuss von Blockbustern wie Avatar und Captain America ist die 3D-Technik ein wichtiger Bestandteil. Sie macht die beeindruckenden …

zum Vergleich

TV & Heimkino 40-Zoll-Fernseher

40 Zoll Fernseher unterscheiden sich von anderen Modellen nur in der Länge der Bilddiagonale: Hat der Fernseher 40 Zoll, entspricht die Diagonale …

zum Vergleich

TV & Heimkino 4K-Fernseher

4K ist eine Kennzeichnung für die Auflösung des Fernsehers. Das 4K-Bild ist wesentlich schärfer als das bisher übliche Full HD: Statt 1.920 x 1.…

zum Vergleich

TV & Heimkino 50-Zoll-Fernseher

50-Zoll-Fernseher gibt es in Full-HD- und Ultra-HD (UHD)-Ausführungen. Während UHD erst in Zukunft so richtig zur Entfaltung kommt, ist Full HD …

zum Vergleich

TV & Heimkino 55-Zoll-Fernseher

55 Zoll Fernseher sind [year] die meistgekauften Fernsehgeräte. Die Größe vom Bild harmoniert sowohl mit Full HD als auch mit der neuen UHD (4K) …

zum Vergleich

TV & Heimkino 60 Zoll Fernseher

Ein 60 Zoll Fernseher ist in seiner Diagonale 1,52 Meter lang. Ein TV in diesem Format ist in etwa ab 1.000 Euro zu haben. Um von jedem Blickwinkel …

zum Vergleich

TV & Heimkino 65-Zoll-Fernseher

65 Zoll sind etwa 160 cm in der Diagonale: Ein TV Gerät mit diesem Format kann man bereits für etwa 1.000 Euro erstehen. Es zählt als Smart-TV …

zum Vergleich

TV & Heimkino 75-Zoll-Fernseher

75 Zoll Fernseher gehören zur Premiumklasse unter den Flachbildfernsehern. Daher sind die meisten mit hochwertiger Technik bestückt: Wie zum …

zum Vergleich

TV & Heimkino Antennenverstärker

Bei Antennenverstärkern handelt es sich um Hochfrequenzverstärker, die mehrere Frequenzbereiche abdecken. Der Verstärker erhöht den Leistungspegel…

zum Vergleich

TV & Heimkino Auto-DVD-Player

Ein Auto-DVD-Player ist ein handliches und mobiles Gerät, das meist aus zwei Displays besteht, die Sie hinter den Kopfstützen der vorderen …

zum Vergleich

TV & Heimkino AV-Receiver

Ein AV Receiver ist [year] das Herzstück Ihres Heimkinos. Ein Audio-Video-Receiver führt Ihre Audioquellen und Videoquellen zu den bevorzugten …

zum Vergleich

TV & Heimkino Beamer-Leinwand

Eine Leinwand für Beamer sorgt für eine deutlich höhere Bildqualität im Vergleich zur Projektion an die Wand. Grund dafür ist der bessere …

zum Vergleich

TV & Heimkino Beamer

Beamer sind der optimale Ersatz für einen herkömmlichen TV-Bildschirm. So kann man ganz einfach Videos oder Filme auf der Leinwand schauen…

zum Vergleich

TV & Heimkino Blu-Ray Brenner

Lieber ein interner oder externer Blu-Ray Brenner? Interne Brenner arbeiten zuverlässiger und mit höheren Maximalgeschwindigkeiten. Externe Brenner …

zum Vergleich

TV & Heimkino Blu-ray-Player

Heutzutage können Blu-ray-Player nicht nur Blu-rays abspielen. Wenn Sie netzwerkfähig sind, können Sie ebenfalls Filme über Online-Streaming-…

zum Vergleich

TV & Heimkino CI-Modul

CI-Module (Common Interface), auch CI-Cards genannt, können in Fernsehern, Receivern und Computern verbaut sein. In diese Module werden sogenannte …

zum Vergleich

TV & Heimkino Curved-TV

Curved-TVs bieten durch ihr gebogenes Display den gleichen Blickabstand zu jedem Bereich des Bildschirms. Dies kann Augenermüdung abschwächen…

zum Vergleich

TV & Heimkino DVB-T-Antenne

DVB-T wird im Laufe der nächsten Jahre eingestellt. Der TV-Empfang über Antenne hört ab der vollständigen und flächendeckenden Umstellung auf den…

zum Vergleich

TV & Heimkino DVB-T-Receiver

Alle DVB-T-Receiver haben einen Antennen-Eingang für den Anschluss einer Antenne zum Empfang des DVB-T Signals und einen Antennen-Ausgang zum …

zum Vergleich

TV & Heimkino DVB-T-Stick

Ein DVB-T-Stick dient zum Empfang vom digitalen Fernsehen über eine Antenne. Da der Stick und die DVB-T Antenne relativ klein sind, sind Sie mit den …

zum Vergleich

TV & Heimkino DVD-Brenner

Ein DVD-Brenner bietet den perfekten Kompromiss zwischen Blu-Ray Laufwerken und CD-Brenner. DVDs sind [year] äußerst günstig und bieten dennoch gen…

zum Vergleich

TV & Heimkino DVD-Player

Der neue Video-Player heißt DVD-Player und spielt alle Ihre DVD-Neuheiten ab. Gleichzeitig ist er abwärtskompatibel, sodass er sich sogar als …

zum Vergleich

TV & Heimkino Fernseher

Wählen Sie die Bildschirmgröße des Fernsehers nach dem Standort: Geräte mit mehr als 60 Zoll sollten nur in großen Räumen und mit …

zum Vergleich

TV & Heimkino Festplattenrecorder

Wenn Sie aus dem Fernsehen mitschneiden wollen, um z.B. einen Spielfilm oder eine Sportveranstaltung nicht zu verpassen, dann bieten sich …

zum Vergleich

TV & Heimkino HD-Beamer

HD Beamer projizieren das Bild von einem angeschlossenen Gerät (TV, Laptop, Tablet) auf eine Leinwand. Da dies auf verschiedenen technischen Wegen …

zum Vergleich

TV & Heimkino HD-Receiver

Ein HD-Receiver bringt Ihnen Full-HD-Auflösungen über Kabelanschluss oder Satellit in Ihr Wohnzimmer. Doch davor müssen Sie zunächst entscheiden, …

zum Vergleich

TV & Heimkino HD-Sat-Receiver

Auch in Zeiten von Smart-TV und Internet-Streaming lohnt sich die Anschaffung eines Receivers – er kann eine gute Ergänzung zum Fernseher und …

zum Vergleich

TV & Heimkino Heimkinosystem

Eine Heimkinoanlage fürs Wohnzimmer sorgt für einen hochwertigen Klang in Kino-Qualität. Der Fernseher oder Beamer wird über ein Kabel mit der …

zum Vergleich

TV & Heimkino Kabel-Receiver

Kabel-Receiver dienen zum Empfang von Digitalfernsehen über den Kabelanschluss. Wenn Sie einen Kabeltarif mit SmartCard (von Kabeldeutschland, …

zum Vergleich

TV & Heimkino Koaxialkabel

Ein Koaxialkabel wird hauptsächlich für die Übertragung von Audio- und Videosignalen in hoher Qualität verwendet. Es kann im Sattelitenfernsehen, …

zum Vergleich

TV & Heimkino Lautsprecher

In unserem Lautsprecher Vergleich geben wir Ihnen einen Überblick zu den verschiedenen Boxen Arten. Für das Heimkino sollte es ein 5.1 Soundsystem …

zum Vergleich

TV & Heimkino LED-Beamer

Weil die LED-Lampen kleiner sind und weniger Energie benötigen, handelt es sich bei LED-Beamern oft um kompakte Mini-Beamer, die sich für Prä…

zum Vergleich

TV & Heimkino LED-Fernseher

LED-Fernseher haben ein LCD-Display, das von hinten mit LEDs erhellt wird. Dadurch sind sie wesentlich flacher als andere Fernseher…

zum Vergleich

TV & Heimkino Mini-Beamer

Mini-Beamer sind auch als Business-Beamer oder Pocket-Beamer bekannt. Die mobilen Beamer finden vor allem in der Arbeitswelt bei Vorträgen, Prä…

zum Vergleich

TV & Heimkino OLED-TV

Die OLED-Technologie revolutioniert durch eine bisher unerreichte Bildqualität den Markt für Fernsehgeräte. Vor allem bei größeren …

zum Vergleich

TV & Heimkino Receiver

Ein Receiver dient zu Empfang von Radio- oder Fernsehsignalen über die Satellitenschüssel, eine Antenne oder Kabel. In diesem Receiver Test haben …

zum Vergleich

TV & Heimkino Sat-Receiver mit Fes…

Ein Sat-Receiver mit Festplatte vereint die Eigenschaften eines Receivers mit denen eines Festplattenrecorders in einem Gerät…

zum Vergleich

TV & Heimkino SAT-Receiver

Alle SAT-Receiver unterstützen inzwischen HDTV und können daher auch als HD-Receiver bezeichnet werden. Da alle Modelle einen Media-Player haben, …

zum Vergleich

TV & Heimkino Satellitenschüssel

Wenn Sie eine Satellitenschüssel kaufen, müssen Sie sich zunächst entscheiden, ob Sie eine Parabolantenne (auch Parabolspiegel genannt) oder eine …

zum Vergleich

TV & Heimkino Streaming-Box

Eine Streaming-Box wird an Ihren Fernseher angeschlossen und bieten Ihnen somit Zugriff auf webbasierte Videoinhalte, z.B. über YouTube, Netflix oder…

zum Vergleich

TV & Heimkino Tragbarer DVD-Player

Ein tragbarer DVD-Player ist ein handliches und leichtes Gerät, um Filme, Musik und manchmal auch Fotos auf einem beliebigen Datenträger von ü…

zum Vergleich

TV & Heimkino TV-Wandhalterung

Eine TV-Wandhalterung eignet sich dafür, Ihren Fernseher flach an die Wand zu schrauben. Sie können ihn dann mit der Halterung wahlweise nach links …

zum Vergleich

TV & Heimkino Universal-Fernbedien…

Eine Universalfernbedienung kann mehrere Geräte gleichzeitig steuern, wodurch das Wechseln von Fernbedienungen ein Ende hat. Sie dient auch dem …

zum Vergleich