Das Wichtigste in Kürze
  • LED-Fernseher haben ein LCD-Display, das von hinten mit LEDs erhellt wird. Dadurch sind sie wesentlich flacher als andere Fernseher.
  • LED-Fernseher unterscheiden sich nicht nur in der Größe, sondern auch in der Art, wie ihre Bildschirme beleuchtet werden: Mit der Edge-Technik wird der Bildschirm vom Rand aus erhellt. Bei Direct und Local-Dimming sitzen die LEDs direkt hinter dem Display.
  • Nahezu alle LED-TV-Geräte haben einen Triple Tuner für Antenne, Satellit und Kabel (DVB-T, -S, -C) verbaut. Sehr viele Fernseher, aber längst nicht alle, sind zudem Wlan- und somit auch Smart-TV-fähig.

Test LED Fernseher 40 Zoll

Mehr als 8,13 Milliarden Euro hat die GEZ im Jahr 2015 eingenommen (Quelle: Statista). Grund genug also, das Angebot der öffentlich Rechtlichen Sender mit einem guten LED-Fernseher zu testen. Bei der Fülle an Modellen ist es schwierig zu entscheiden: Welchen LED-Fernseher soll man kaufen? Welcher ist der beste LED-Fernseher?

In unserem LED-Fernseher-Vergleich 2020 haben wir die ganze Bandbreite der LED-Fernseher mit 32 Zoll bis hin zu LED-Fernsehern mit 65 Zoll Bildschirmen untersucht. Was einen LED-Fernseher-Vergleichsieger ausmacht und in keiner Kaufberatung fehlen darf, stellen wir Ihnen in unserem Ratgeber weiter unten vor.

1. Was ist ein LED-Fernseher?

LED-Fernseher haben ein Display aus flüssigen Kristallen (liquid crystal display, kurz: LCD), das von hinten mit LEDs Beleuchtet wird. Falls Sie also bisher immer überlegten: Lieber LCD- oder LED-Fernseher kaufen? Keine Sorge, ein LED-TV ist ein LCD-Fernseher mit LED-Backlight. Der Einfachheit wegen nennen wir den LCD-Fernseher in unserem Ratgeber weiterhin LED-Fernseher.

OLED-TV ist nicht gleich LED-TV: OLED-TV-Geräte sind zwar im weitesten Sinne LED-Fernseher, allerdings ist in ihnen eine andere LED-Technik verbaut. OLED-TVs verwenden Dioden aus organischem und halbleitendem Material. Die Leuchtdioden des herkömmlichen LED-TV-Gerätes sind anorganisch und halten länger als die organischen.

2. Welche LED-Fernseher-Typen gibt es?

LED-Fernseher gibt es in sehr vielen Variationen, es ist somit schwer, sie in Kategorien aufzuteilen. Daher macht es Sinn, sie nach der verbauten Technik in Typen aufzuteilen. Also bestimmt in dieser Definition die jeweilige LED-Technik die Kategorie.

  • Edge-LED-Backlight
  • Direct-LED-Backlight

Ein Hersteller — mehrere Techniken: Einige Hersteller setzen auf Vielfalt und führen mehrere Geräte-Typen: So finden sich Samsung Fernseher mit Edge- oder mit Direct-LED-Backlight.

2.1. Edge-LED-Backlight

Bei LED-Fernsehern mit Edge sind die LEDs an den Rändern verbaut. Sie beleuchten das Display nicht komplett, daher können bei Bildern mit einfarbigen Flächen Flecken erscheinen. Allerdings macht die Bildschirmdiagonale keinen Unterschied: So ist egal, ob es ein LED-Fernseher mit 32 Zoll oder ein LED-Fernseher mit 55 Zoll ist, die Flecken verändern sich nicht mit der Größe der Bildschirmdiagonalen. Die Flecken entstehen durch den Standort der Beleuchtung. Da die LEDs am Rand des Displays liegen, sind Edge-Fernseher sehr flach.

    Vorteile
  • sehr flach
  • günstige Technik
    Nachteile
  • fleckiges Bild

2.2. Direct-LED-Backlight

Wenn Sie beispielsweise einen Samsung Fernseher mit Direct-LED kaufen, dann sind die Leuchtdioden direkt hinter dem LCD-Display angebracht. Diese Modelle werden daher gelegentlich auch Full-LED-Fernseher genannt. Da die LEDs auf der Rückseite liegen, kann ein ähnliches Samsung LED-TV-Gerät mit Direct-Backlight dicker werden als ein Samsung Fernseher mit Edge-Backlight. Ein Samsung TV mit direktem Backlight hat ein besser ausgeleuchtetes Bild, als ein Samsung TV mit Backlight am Rand. Somit treten hier keine fleckigen Bilder auf. Auch bei Direct-LED-Backlight ist irrelevant, ob es ein LED-Fernseher mit 32 Zoll oder ein LED-Fernseher mit 55 Zoll ist, da die Flecken-Problematik von der Position der Beleuchtung abhängt.

    Vorteile
  • Bild gleichmäßig ausgeleuchtet
  • Local-Dimming
    Nachteile
  • dicker Bildschirm

2.3. Direct mit Local-Dimming

Mittlerweile kann man LED-Fernseher kaufen, die ein sogenanntes Local-Dimming beherrschen. In diesen Geräten wird ebenfalls mit der Direct-LED-Backlight-Technik gearbeitet. Hierbei werden einige LEDs lokal gedimmt. Dadurch wirken dunkle Stellen im Bild noch dunkler und der Schwarzwert verbessert sich.

    Vorteile
  • Bild gleichmäßig ausgeleuchtet
  • guter Schwarzwert
  • Local-Dimming
    Nachteile
  • dicker Bildschirm

3. Kaufkriterien für LED-Fernseher: Darauf müssen Sie achten

Samsung TV

Dieses Symbol findet sich bei Samsung-Fernsehern mit Local-Dimming-Technik.

Wenn Sie für Ihr Schlafzimmer einen LED-Fernseher günstig kaufen wollen, sollte das LED-TV-Gerät allerdings ein paar grundlegende Anforderungen meistern: Der günstige Fernseher muss einen Tuner eingebaut haben und sollte mindestens einen digitalen und einen analogen Eingang für Videosignale vorweisen.

Besonders wenn Fernseher-Angebote bei Aldi oder Media Markt winken, ist es wichtig, zuerst auf die Anschlüsse zu achten. Nicht jeder günstige Fernseher bringt alle Anschlüsse mit sich.

3.1. Bildschirmgröße und Auflösung

Größe ist nicht alles: Wenn der günstige LED-Fernseher mit 32 Zoll Full HD hat, kann das besser aussehen als ein teurer LED-Fernseher mit 55 Zoll (und ebenfalls Full HD). Das liegt daran, dass bei dem LED-Fernseher mit 55 Zoll die gleiche Anzahl an Pixeln vorhanden ist wie bei dem kleineren. So werden, im Vergleich zum 32 Zoll Fernseher, die 1.920 x 1.080 Pixel beim 55 Zoll Fernseher lediglich gestreckt.

  • HD Ready 1.280 x 720 Pixel
  • Full HD 1.920 x 1.080 Pixel
  • Ultra HD 3.840 x 2.160 Pixel

Je nachdem wie dicht Sie an der Flimmerkiste sitzen, macht sich der Unterschied bemerkbar. Wenn Sie relativ weit von ihrem zukünftigen 55 Zoll Fernseher sitzen, dann werden sie es nicht merken. Machen Sie ruhig einen Fernseher-Test: Stellen Sie sich vor einen LED-Fernseher mit 32 Zoll und vor einen 55 Zoll Fernseher bei gleicher Auflösung. Merken Sie einen Unterschied?

Maß nehmen:

curved tv

Bildhöhe mal drei ist der perfekte Abstand zum Fernseher.

Bildqualität kann sehr relativ sein: Weiten Sie Ihren kleinen TV-Test auf andere Geräte aus, und schauen, welche Unterschiede sich bei einem LED-Fernseher mit 65 Zoll zeigen. Nehmen Sie am besten Maß, wie weit Sie Zuhause vom Fernseher sitzen.

Ein Fernseher, der im Schlafzimmer steht, ist meist nicht weit entfernt. In diesem Fall kann ein LED-Fernseher mit 40 Zoll unter Umständen schon fast zu groß sein.

Wenn alles nichts mehr hilft und Ihr Fernseher-Test gezeigt hat, dass ein LED-Fernseher mit 40 Zoll zu klein ist, und der LED-Fernseher mit 65 Zoll zu pixelig, dann ist ein Fernseher mit Ultra HD die Lösung. Diese Geräte zeigen 3.840 x 2.160 Pixel an. Da kann es dann auch ein LED-Fernseher mit 60 Zoll und mehr sein.

Faustregel: Bei Full-HD Displays entspricht der optimale Abstand ungefähr der Bildhöhe mal drei. Ist die Auflösung schlechter, wird der optimale Abstand größer.

3.2. Tuner

DVB-T2 HD Verbreitung

DVB-T2 ist in Deutschland noch nicht überall zu empfangen. Ab Mai 2016 hat der NDR die Gebiete testweise ausgeweitet. 2017 sollen weitere Regionen in den Genuss des HD-Signals kommen. Falls Sie also bald einen veralteten Fernseher haben, dann kann ein aktueller DVB-T Receiver Sie wieder auf den neuesten Stand bringen.

Beim Fernseher-Kaufen werden Sie feststellen, dass alle modernen Geräte einen Tuner bzw. Triple-Tuner eingebaut haben. Hier ist es wichtig, ein Gerät mit dem richtigen Tuner zu erwischen. Wer Daheim über Kabel guckt, braucht einen Tuner mit DVB-C. Reicht das normale Antennensignal, heißt es DVB-T und bei Satellit DVB-S. Wer auf Qualität achtet, weil er evtl. einen LED-Fernseher mit 60 Zoll und UHD hat, der sollte auf HD-fähige Tuner achten. Diese nennen sich dann wie folgt:

  • DVB-T2
  • DVB-S2
  • DVB-C (HD ist hier bereits möglich)

3.3. Anschlüsse

Über viele Wege kann das Bild in Ihren Samsung Fernseher kommen. Bei den Audio- und Video-Anschlüssen wird grundlegend zwischen analog und digital unterschieden. Je nachdem von welchem Gerät aus man Signale auf das LED-TV-Gerät übertragen möchte, entscheidet sich, welche Anschlüsse man braucht. Einige DVD-Player können beispielsweise mittlerweile beides: Analog per Composite-Kabel oder digital per HDMI-Kabel.

Hinweis: Wenn der Sound in den Lautsprechern brummt, obwohl sie einen hochwertigen Verstärker angeschlossen haben, dann lohnt ein Blick auf den Anschluss „Audio-Out digital optisch“. Das Toslink-Kabel für diesen Sound-Ausgang ist unempfindlich gegenüber elektronischen Störquellen.

Anschluss Funktion
Audio-Out digital optisch

LED-Fernseher Test

Dieser Anschluss ist für digitale Audio-Signale, die über ein Kabel per Lichtwellenleiter übertragen werden (solch ein Kabel heißt Toslink). Sie sind unempfindlich gegenüber statischen Störungen.
Audio-Out Klinke

LED Fernseher 55 Zoll

Hier können Kopfhörer oder Boxen per Klinkenstecker angeschlossen werden.
CI+

LED Fernseher 55 Zoll

In den Common-Interface-Slot (zu Deutsch „allgemeine Schnittstelle“) werden Conditional-Access-Module eingeschoben. In diese Module können Schlüsselkarten (Smartcard) von SKY oder anderen Anbietern eingesetzt werden.
Audio-In bzw. -Out Cinch

TV Test

Bei einigen Geräten ist es auch möglich, ein- oder ausgehende analoge Tonsignale über Cinch-Kabel zu verteilen.
Composite

LED Fernseher 55 Zoll

Mit Composite-Kabeln lassen sich analoge Audio- und Videosignale übertragen. In Deutschland heißen diese analogen Signale auch FBAS (Farb-Bild-Austast-Synchron). Aber nicht alle Composite-Anschlüsse übertragen auch Farbe. Diese sind dann nur BAS fähig (Bild-Austast-Synchron).
HDMI

LED Fernseher 55 Zoll

Das High Definition Multimedia Interface (kurz HDMI) überträgt digitale Audio- sowie Videosignale und lässt sich daher mit den meisten Computern verbinden.
Komponenten

TV Test

Über den Komponenteneingang werden analoge Bildsignale an den Fernseher geschickt. Die drei Eingänge in Rot, Grün und Blau stehen auch für die Aufteilung der Farben des übertragenen Bildsignals: Bekannt auch als RGB-Konzept. Häufig werden diese Anschlüsse auch YUV genannt.
LAN

LED Fernseher 55 Zoll

Mit einem LAN-Kabel (Local Area Network) lässt sich der Fernseher an ein Netzwerk anschließen. So kann mit dem TV auf Heimserver oder das Internet zugegriffen werden.
SCART

LED Fernseher 55 Zoll

An den SCART-Anschluss lassen sich unter anderem alte Videorecorder anschließen. Über den SCART werden analoge Audio- und Video-Signale übertragen.
USB

TV Test

Medienträger wie USB-Sticks und externe Festplatten geben Bilder, Musik und Filme über den USB-Anschluss frei. Einige Fernseher akzeptieren sogar einen USB-Hub.
VGA

TV Test

Per VGA-Anschluss (Video Graphics Array) werden analoge Bildsignale übertragen. Damit lässt sich das TV-Gerät auch als PC-Monitor zweckentfremden.

3.4. Energieeffizienz: von A+ bis G

48 zoll samsungFernseher sind Alltagsgeräte: Sie laufen in vielen Haushalten jeden Tag für mehrere Stunden, daher ist es entscheidend, dass diese wenig Energie verbrauchen. Wenn Sie einen LED-Fernseher kaufen ist es wichtig, welcher Energieeffizienzklasse er angehört. Die Bewertung reicht von A bis G. Geräte mit einem A verbrauchen besonders wenig Energie und Geräte mit G besonders viel.

Hierbei ist es irrelevant, ob Sie einen LED-Fernseher mit 50 Zoll oder einen 40 Zoll Fernseher wählen. In unserem LED-Fernseher-Vergleich wurde zudem kein Gerät aufgenommen, dass unterhalb des A Standards liegt. Einige Geräte im Vergleich haben sogar ein A+. Auch wenn ein Fernseher günstig ist, muss er nicht viel Strom verbrauchen.

3.5. Smart-TV

Fernseher mit Smart-TV haben ein eigenes Betriebssystem. Beispielsweise steckt bei einem Samsung TV das System Tizen unter der Haube, LG nutzt WebOS und einige andere haben ein angepasstes Android-System. Durch Smart-TV sind auf dem Fernseher weitere Dienste möglich, mit denen Sie zum Beispiel im Internet surfen oder sogar live Sendungen aufnehmen und pausieren können, falls Sie mal eben nach dem Herd schauen müssen. Natürlich haben wir auch einen eigenen Smart-TV Vergleich. Wenn Sie also dynamischer mit Ihrem Fernseher interagieren möchten, dann halten Sie nach der Option Smart-TV Ausschau.

3.6. TV-IP

Einige Geräte, wie zum Beispiel LED-Fernseher der Viera-Reihe von Panasonic, übertragen das TV-Signal an den Router. So kann innerhalb der Wohnung das Fernsehsignal per Wlan empfangen werden. Die Funktion nennt sich TV-IP.

3.7. Wichtige Marken und Hersteller

  • Blaupunkt
  • Dyon
  • Grundig
  • Hisense
  • LG
  • Medion
  • Panasonic
  • Philips
  • TCL
  • Telefunken
  • Thomson
  • Samsung
  • Sharp
  • Sony
  • Xoro

4. Was sind die besten Pflegetipps für eine LED-Fernseher-Reinigung?

Auch ein TV-Gerät braucht Zuwendung: Einen LED-Fernseher pflegen Sie, indem Sie ihn regelmäßig abstauben. Da die Gehäuse aus Plastik sind, empfiehlt es sich, nur ein feuchtes Tuch ohne Seife zu nehmen. Für den Bildschirm eignen sich Brillenputztücher hervorragend. Wenn Sie regelmäßig Ihren LED-Fernseher reinigen, erhält er seinen Glanz wie am ersten Tag.

Wie das Display eines LED-Fernsehers repariert werden kann, sehen Sie in diesem Video:

5. Worauf sollte man bei der Nutzung von LED-Fernsehern achten?

Abstand: Ist das neue Heimkino angeschafft, z.B. ein Samsung TV, muss nur noch der richtige Platz gefunden werden. Der Abstand ist von der Größe abhängig. 55 Zoll Fernseher sind für einen Abstand von zwei Metern geeignet und 32 Zoll Fernseher für ungefähr 1,5 Meter.

Anschlüsse: Sie zocken gerne? Wenn Sie viele unterschiedliche Geräte an Ihrem neuen heißgeliebten LED-Fernseher mit 50 Zoll anschließen wollen, ist es ratsam ihn so aufzustellen, dass Sie schnell an die Anschlüsse auf der Rückseite kommen.

Hitze: Nach oben hin strahlt ein Fernseher viel Hitze ab. Daher ist es gut, wenn über ihm nichts steht, das nicht warm werden darf oder schmelzen könnte (z.B. Kerzen).

Hausstaub-Alarm! Allergikern bietet es sich an, den neuen 55 Zoll Fernseher nicht im Schlafzimmer aufzustellen, da große Elektronik viel Staub nach sich zieht.

Test LED Fernseher 40 Zoll

6. Gibt es einen LED-Fernseher-Test bei der Stiftung Warentest?

Die Stiftung Warentest wählt regelmäßig die besten LED-Fernseher aus und stellt sie in einem Ranking vor. LED-Fernseher-Testsieger der Stiftung Warentest sind meist hochpreisige Geräte wie curved– und 3D-Fernseher. In unserem Vergleich haben wir uns auf eher erschwingliche Modelle konzentriert.

Unter anderem lässt Stiftung Warentest die Energieeffizienzklasse beim LED-Fernseher-Test außen vor. Testsieger und günstige Fernseher-Angebote sollten jedoch gleichermaßen möglichst wenig Strom verbrauchen, da sie beständig im Einsatz sind. LED-Fernseher-Angebote vermerken in der Regel zu welcher Energieeffizienzklasse gehören.

Weiter empfiehlt Stiftung Warentest hingegen auf die Ton-Qualität zu achten und ob das Gerät bereits DVB-T2 fähig ist. Wer viele Sportsendungen schaut, sollte insbesondere bei einem LED-Fernseher-Test darauf achten, dass die Bildqualität bei schnellen Bewegungen mindestens die Wertung „gut“ hat.

7. Häufige Fragen und Antworten rund um das Thema LED-Fernseher

  • 1. Wie reinige ich einen LED-Fernseher?

    Das Display am besten mit einem Brillenputztuch und das Gehäuse mit einem feuchten Tuch ohne Seife abwischen, sonst wird der Kunststoff matt. Dieser Matt-Effekt ist jedoch nicht so angenehm wie bei einem entspiegelten Display.
  • 2. Wie lange halten LED-Fernseher?

    Die LED-Fernseher kamen erst im Jahr 2009 flächendeckend auf den Markt, somit gibt es bisher noch keine richtigen Langzeittests. 2009 wurden weltweit 147 Millionen LCD-Fernseher verkauft. Anschließend stiegen die Zahlen weiter an (Quelle: Statista). Vermutlich halten Flachbildschirm Fernseher mindestens fünf Jahre durch, denn bisher gibt es noch keine Meldungen über vermehrte Ausfälle unter den Geräten.
  • 3. Wie funktioniert ein LED-Fernseher?

    Ein LED-Fernseher ist eigentlich ein Fernseher mit LCD-Display. Bei diesem LCD-TV werden flüssige Kristalle von hinten mit LEDs erhellt. Die Kristalle verändern die Frequenz des Lichtes und geben es dann nach vorne weiter.
  • 4. Was ist besser: LCD- oder LED-Fernseher?

    Alle LED-Fernseher sind eigentlich LCD-Fernseher. Ihr LCD-Display wird von hinten mit LEDs beleuchtet. Vor LED-TV-Geräten gab es allerdings schon LCD-Fernseher. Diese wurden zuvor mit Leuchtröhren illuminiert. Jedoch war diese Technik sperriger und verbrauchte mehr Strom. Somit finden sich heute unter den Flachbildschirm-TV-Geräten fast nur noch LCD-Fernseher mit LEDs.

8. Auswertung zum „Sommerhaus der Stars“: Michael Wendler & Laura Müller sind beliebtestes Promi-Pärchen!

Big Brother meets Dschungelcamp: Seit dem 23.07.2019 kämpfen wieder acht Promipaare – zusammengepfercht in einem rustikalen Heim in Portugal – um den Titel “DAS Promipaar 2019”.

Die Vergleich.org-Redaktion hat recherchiert, welches der Paare zumindest außerhalb der Promi-WG am beliebtesten ist – hier sind die Ergebnisse!

  • Auf Platz 1: Michael Wendler & Laura Müller! Der selbsternannte “König des Popschlagers” und seine 18-jährige Freundin kommen zusammen auf 275.400 Suchanfragen im Netz.
  • Auf Platz 2: Johannes Haller & Yeliz Koc! Die ehemaligen Bachelorette- bzw. Bachelor-Teilnehmer landen mit 71.860 Suchanfragen auf dem zweiten Platz.
  • Auf Platz 3: Elena Miras & Mike Heiter! Das “Love Island”-Paar belegt mit insgesamt 51.170 Suchanfragen den dritten Platz.
  • Auf Platz 4: Willi Herren & Jasmin Herren! Der ehemalige Schauspieler und die Sängerin wurden insgesamt 46.800 mal im Internet gesucht.
  • Auf Platz 5: Menowin Fröhlich & Senay Ak! Der skandalumwitterte Ex-DSDS-Kandidat und seine langjährige Freundin haben insgesamt 43.580 Suchanfragen vorzuweisen.
  • Auf Platz 6: Benjamin Boyce & Kate Merlan! Der Ex-”Caught In The Act”-Sänger und Model Kate liegen mit insgesamt 14.050 Suchanfragen auf dem sechsten Platz.
  • Auf Platz 7: Jessika Cardinahl & Quentin Parker! Die Schauspielerin, bekannt aus “Otto – Der Film” und ihr langjähriger Lebensgefährte sind mit 8.480 Suchanfragen auf dem 7. Platz.
  • Auf Platz 8: Steffi Bartsch & Roland Bartsch! Für die beiden ehemaligen “Goodbye Deutschland”-Auswanderer interessieren sich insgesamt 1.610 Internet-Nutzer.

Berlin – Die Reality-Show mit ausgeprägtem Voyeurismus geht in die vierte Runde. Buis zum 25.08. residieren wieder acht Paare der (Mehr-Oder-Weniger-)Prominenz in einem kargen Kerker mit Klassenfahrt-Flair – einschließlich charakterfördernder Challenges.

Die Kandidaten entscheiden selbst darüber, wer das Haus vorzeitig verlassen muss. Doch wie steht es um die Gunst der Zuschauer? Die Vergleich.org-Redaktion hat recherchiert und die beliebtesten Kandidaten anhand der Google-Suchanfragen der Promi-Pärchen ermittelt.

Die klaren Sieger: Michael Wendler und Laura Müller!

“Der Wendler” – dem Publikum womöglich bekannt durch seinen Hit mit subtiler Selbst-Hommage “Sie liebt den DJ” oder seine Teilnahme am Dschungelcamp (2014) sowie bei “Let´s Dance” (2016) – möchte im Sommerhaus “das erste große Abenteuer” mit seiner neuen Freundin erleben, wie er RTL gestand.

Besagte Freundin ist die 18-jährige Laura Müller, die er einst backstage kennenlernte. Der Altersunterschied von 28 Jahren sorgt bei den übrigen Kandidaten bereits in der ersten Folge für Unmut. Die Zuschauer oder Fans scheint das nicht zu stören, mit insgesamt 275.400 Google-Suchanfragen pro Monat liegen die beiden auf Platz 1.

Auf Platz 2: Johannes Haller und Yeliz Koc!

Den zweiten Platz belegt mit 71.860 Suchanfragen das Rosenpaar schlechthin. Deutschland lernte Yeliz Koc so richtig beim Bachelor kennen, als sie Daniel Völz eine Ohrfeige verpasste.

“Bei ‘Bachelor in Paradise’ trafen sie und der ehemalige Bachelorette-Kandidat dann das erste Mal aufeinander. Seitdem führen die beiden eine On-Off-Beziehung”, sagt Martin Kunitschke von Vergleich.org.

Vor allem Yeliz sieht den Aufenthalt im hitzigen Portugal als Feuertaufe für die Beziehung. Johannes will beweisen, dass die Liaison nicht nur heiße Luft ist. Es wird sich zeigen, welche köchelnden Grabenkämpfe in der brütenden Atmosphäre des Sommerhauses zutage treten.

Auf Platz 3: Elena Miras und Mike Heiter!

Den dritten Platz belegen Elena Miras und Mike Heiter mit insgesamt 51.170 Suchanfragen. Kennengelernt haben sich die beiden Sternchen in der 1. Staffel der Dating-Reality-Show “Love Island”. Nach einer gemeinsamen Party verkündete Mike auf Instagram: “Es hat gefunkt!!” Trotzdem: Nicht immer war alles einmütig bei den Turteltäubchen.

Nach einigen öffentlichkeitswirksamen Momenten der Beziehungskrise bei Instagram scheinen sie zwischenzeitlich wieder voller Zuneigung. Ob Elena und Mike sich ihre Heiterkeit bewahren können? Denn gerade Elena eckt mit ihrem Temperament bereits kräftig bei den Zuschauern an. Die nächsten Folgen bleiben also spannend!

Auf Platz 4: Willi Herren und Jasmin Herren!

Elena Miras hat es im Sommerhaus schon richtig formuliert: “Hier wirst du entlarvt, deine Maske fällt”. Zeuge der aufdringlichen Seite von Willi Herren wurde Roland Bartsch, der mit seiner Frau den Fehler begangen hat, in der ersten Folge gegen das Ehepaar Herren zu voten.

Beruflich treibt sich der ehemalige Lindenstraße-Schauspieler munter als Sänger und Entertainer auf Mallorca herum, wo er auch seine Frau Jasmin kennenlernte. Nach 15 Jahren turbulenter Beziehung gaben sie sich im Juli 2018 das Ja-Wort. Im Zuschauer-Voting liegen sie mit 46.800 Suchanfragen auf dem vierten Platz.

Auf Platz 5: Menowin Fröhlich und Senay Ak!

Über Menowin Fröhlich kann nichts gesagt werden, was nicht bereits die Gazetten oder er selbst ausgiebig von den Dächern pfiffen. Drogensucht, Körperverletzung, Gefängnisstrafen. Zuletzt der Drogenentzug, für die Öffentlichkeit in der Sendung “Echt Familie – Das sind wir” dokumentiert. “Im Sommerhaus möchte er nun sein neues Ich zeigen”, sagt Martin Kunitschke von Vergleich.org.

Seit neun Jahren trotz kurzer Trennung letztlich unumstößlich an seiner Seite: seine Frau Senay, die sein Anker zu sein scheint. Auch auf seine Fans aus DSDS-Zeiten ist Verlass, der ehemalige Publikumsliebling und seine Frau landen mit 43.580 Suchanfragen auf Platz 5.

Auf Platz 6: Benjamin Boyce und Kate Merlan!

Den 6. Platz belegen der Ex-”Caught In The Act”-Sänger Benjamin Boyce und das Model sowie periodische Reality-TV-Teilnehmerin (“Get the F*ck out of my House”) Kate Merlan mit insgesamt 14.050 Suchanfragen. Angeblich verliebte sich Benjamin unmittelbar, nachdem ein Windstoß Kates Brust auf der Kölner Hohenzollernbrücke frei legte.

Schon in der ersten Folge boten die beiden jedoch eine schonungslose Inventur ihrer Beziehung dar. Kein Wunder, dass Benjamin mit dem Zusammenwohnen noch wartet und lieber die Nachbarwohnung von Kate bezog. Man wird sehen, welche Auswirkungen die ungewohnte Nähe im Sommerhause auf die beiden hat.

Auf Platz 7: Jessika Cardinahl & Quentin Parker!

Den 7. Platz belegen mit 8.480 Suchanfragen die ehemalige Schauspielerin (Otto-Filme) und Künstlerin Jessika Cardinahl und der Architekt Quentin Parker. Die beiden sind das älteste Paar der Runde und wollen im “Sommerhaus der Stars” neue Leute kennenlernen. Zugleich lernen die Teilnehmer mit ihnen neue Leute kennen, sind sie doch keinem der Promi-Paare ein Begriff.

Entsprechend offenherzig präsentierte sich gerade Quentin, der ein paar mal ans Gesäß einiger Kandidatinnen langte und obendrein den ein oder anderen Hodenblitzer provozierte – sehr zum Unmut Menowin Fröhlichs. Es wird sich zeigen, was es von ihm noch alles zu sehen geben wird.

Auf Platz 8: Steffi Bartsch & Roland Bartsch!

Auf dem achten Platz landet das Paar aus Wuppertal mit 1.610 Suchanfragen, das nach seiner Teilnahme bei “Goodbye Deutschland” (2011) seinen Traum vom Sonnenstudio auf Mallorca in den Sand setzte.

Mittlerweile betreiben die gelernte Einzelhandelskauffrau und der Fußpfleger einen Fish-Spa. Wenig leichtfüßig gestaltet sich bisher die Teilnahme am Sommerhaus. Nachdem das Paar gegen die Herrens gevotet hat, hagelte es massive Frontal-Kritik seitens Willi Herren, obendrein sind sie die Verlierer des ersten Kandidaten-Votings.

Bildnachweise: shop.stockphotosecrets.com/ISS-02F06484, vgl/amazon (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)

Gibt der LED-Fernsehgeräte-Vergleich auf Vergleich.org einen Überblick über das gesamte Spektrum an Herstellern im Bereich LED-Fernsehgeräte?

Unser LED-Fernsehgeräte-Vergleich stellt 12 LED-Fernsehgeräte von 7 verschiedenen Herstellern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Herstellern: Sony, Samsung, Panasonic, Telefunken, LG, Dyon, Hisense. Mehr Informationen »

Welche LED-Fernsehgeräte aus dem Vergleich.org-Vergleich warten mit dem günstigsten Preis auf?

Der günstigster LED-Fernseher in unserem Vergleich kostet nur 87,68 Euro und ist ideal für preisbewusste Kunden. Wer bereit ist, für bessere Qualität ein wenig mehr auszugeben, ist mir unserem Preis-Leistungs-Sieger Samsung MU6179 gut beraten. Mehr Informationen »

Gibt es im LED-Fernsehgeräte-Vergleich auf Vergleich.org einen LED-Fernseher, welcher besonders häufig von Kunden bewertet wurde?

Ein LED-Fernseher aus dem Vergleich.org-Vergleich sticht durch besonders viele Kundenrezensionen hervor: Der Samsung RU7179 wurde 6720-mal bewertet. Mehr Informationen »

Welcher LED-Fernseher aus dem Vergleich.org-Vergleich wurde von anderen Kunden mit der besten Bewertung ausgezeichnet?

Die beste Bewertung erhielt der Samsung TU8079, welcher Käufer mit hervorragenden Produkteigenschaften überzeugt hat – das spiegelt sich in einer Bewertung von 386 von 5 Sternen für den LED-Fernseher wider. Mehr Informationen »

Welchen LED-Fernseher aus dem Vergleich hat das Team der VGL-Verlagsgesellschaft mit der Bestnote "SEHR GUT" ausgezeichnet?

Da sich gleich mehrere LED-Fernsehgeräte aus dem Vergleich positiv hervorgetan haben, hat die VGL-Redaktion die Bestnote "SEHR GUT" insgesamt 2-mal vergeben. Folgende Modelle wurden damit ausgezeichnet: Sony KD-55XE7005 und Samsung MU6179 Mehr Informationen »

Welche LED-Fernsehgeräte hat die VGL-Redaktion für den LED-Fernsehgeräte-Vergleich ausgewählt und bewertet?

Das Vergleich.org-Team hat insgesamt 12 LED-Fernsehgeräte für den Vergleich ausgewählt. Wir präsentieren Ihnen ein breites Spektrum an unterschiedlichen Herstellern und Modellen, z. B.: Sony KD-55XE7005, Samsung MU6179, Samsung TU8079, Sony KD-55XG7005, Samsung RU7179, Samsung UE50RU7179, Pa­na­so­nic TX-32FSW504, Te­le­fun­ken HF32J8000, LG 43UM71007LB, Te­le­fun­ken XF32G511, Dyon Live 24 Pro und Hisense H32BE5500 Mehr Informationen »

Welche weiteren Suchbegriffe sind für Kunden, die sich für LED-Fernsehgeräte interessieren, relevant?

Wenn Sie auf der Suche nach einem LED-Fernseher-Modell sind, können auch Suchbegriffe wie „LED Fernsehen“, „LCD-Fernseher“ und „Samsung RU7179 (55 Zoll)“ relevant für Sie sein. Mehr Informationen »

Name das Produkts Preis in Euro bei Amazon Bildschirmgröße Vorteil des LED-Fernsehers Produkt anschauen
Sony KD-55XE7005 383,90 55 Zoll Sehr gutes Bild » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Samsung MU6179 899,99 55 Zoll Extrem scharfes und hochauflösendes Bild » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Samsung TU8079 529,00 55 Zoll Scharfes und kontrastreiches Bild » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Sony KD-55XG7005 673,14 55 Zoll Schickes Design » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Samsung RU7179 495,62 55 Zoll Extrem scharfes und hochauflösendes Bild » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Samsung UE50RU7179 449,00 55 Zoll Extrem scharfes und hochauflösendes Bild » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Panasonic TX-32FSW504 291,46 32 Zoll USB-Recording » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Telefunken HF32J8000 229,99 32 Zoll Gutes Bild » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
LG 43UM71007LB 421,01 43 Zoll Hohe Kontraste » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Telefunken XF32G511 194,76 32 Zoll Schickes Design » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Dyon Live 24 Pro 87,68 23,6 Zoll Sehr gutes Bild » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Hisense H32BE5500 152,74 32 Zoll Optimiert die Bildschärfe » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen