Das Wichtigste in Kürze
  • LED-Fernseher haben ein LCD-Display, das von hinten mit LEDs erhellt wird. Dadurch sind sie wesentlich flacher als andere Fernseher.
  • LED-Fernseher unterscheiden sich nicht nur in der Größe, sondern auch in der Art, wie ihre Bildschirme beleuchtet werden: Mit der Edge-Technik wird der Bildschirm vom Rand aus erhellt. Bei Direct und Local-Dimming sitzen die LEDs direkt hinter dem Display.
  • Nahezu alle LED-TV-Geräte haben einen Triple Tuner für Antenne, Satellit und Kabel (DVB-T, -S, -C) verbaut. Sehr viele Fernseher, aber längst nicht alle, sind zudem Wlan- und somit auch Smart-TV-fähig.

Test LED Fernseher 40 Zoll

Mehr als 8,13 Milliarden Euro hat die GEZ im Jahr 2015 eingenommen (Quelle: Statista). Grund genug also, das Angebot der öffentlich Rechtlichen Sender mit einem guten LED-Fernseher zu testen. Bei der Fülle an Modellen ist es schwierig zu entscheiden: Welchen LED-Fernseher soll man kaufen? Welcher ist der beste LED-Fernseher?

In unserem LED-Fernseher-Vergleich 2021 haben wir die ganze Bandbreite der LED-Fernseher mit 32 Zoll bis hin zu LED-Fernsehern mit 65 Zoll Bildschirmen untersucht. Was einen LED-Fernseher-Vergleichsieger ausmacht und in keiner Kaufberatung fehlen darf, stellen wir Ihnen in unserem Ratgeber weiter unten vor.

1. Was ist ein LED-Fernseher?

LED-Fernseher haben ein Display aus flüssigen Kristallen (liquid crystal display, kurz: LCD), das von hinten mit LEDs Beleuchtet wird. Falls Sie also bisher immer überlegten: Lieber LCD- oder LED-Fernseher kaufen? Keine Sorge, ein LED-TV ist ein LCD-Fernseher mit LED-Backlight. Der Einfachheit wegen nennen wir den LCD-Fernseher in unserem Ratgeber weiterhin LED-Fernseher.

OLED-TV ist nicht gleich LED-TV: OLED-TV-Geräte sind zwar im weitesten Sinne LED-Fernseher, allerdings ist in ihnen eine andere LED-Technik verbaut. OLED-TVs verwenden Dioden aus organischem und halbleitendem Material. Die Leuchtdioden des herkömmlichen LED-TV-Gerätes sind anorganisch und halten länger als die organischen.

2. Welche LED-Fernseher-Typen gibt es?

LED-Fernseher gibt es in sehr vielen Variationen, es ist somit schwer, sie in Kategorien aufzuteilen. Daher macht es Sinn, sie nach der verbauten Technik in Typen aufzuteilen. Also bestimmt in dieser Definition die jeweilige LED-Technik die Kategorie.

  • Edge-LED-Backlight
  • Direct-LED-Backlight

Ein Hersteller — mehrere Techniken: Einige Hersteller setzen auf Vielfalt und führen mehrere Geräte-Typen: So finden sich Samsung Fernseher mit Edge- oder mit Direct-LED-Backlight.

2.1. Edge-LED-Backlight

Bei LED-Fernsehern mit Edge sind die LEDs an den Rändern verbaut. Sie beleuchten das Display nicht komplett, daher können bei Bildern mit einfarbigen Flächen Flecken erscheinen. Allerdings macht die Bildschirmdiagonale keinen Unterschied: So ist egal, ob es ein LED-Fernseher mit 32 Zoll oder ein LED-Fernseher mit 55 Zoll ist, die Flecken verändern sich nicht mit der Größe der Bildschirmdiagonalen. Die Flecken entstehen durch den Standort der Beleuchtung. Da die LEDs am Rand des Displays liegen, sind Edge-Fernseher sehr flach.

    Vorteile
  • sehr flach
  • günstige Technik
    Nachteile
  • fleckiges Bild

2.2. Direct-LED-Backlight

Wenn Sie beispielsweise einen Samsung Fernseher mit Direct-LED kaufen, dann sind die Leuchtdioden direkt hinter dem LCD-Display angebracht. Diese Modelle werden daher gelegentlich auch Full-LED-Fernseher genannt. Da die LEDs auf der Rückseite liegen, kann ein ähnliches Samsung LED-TV-Gerät mit Direct-Backlight dicker werden als ein Samsung Fernseher mit Edge-Backlight. Ein Samsung TV mit direktem Backlight hat ein besser ausgeleuchtetes Bild, als ein Samsung TV mit Backlight am Rand. Somit treten hier keine fleckigen Bilder auf. Auch bei Direct-LED-Backlight ist irrelevant, ob es ein LED-Fernseher mit 32 Zoll oder ein LED-Fernseher mit 55 Zoll ist, da die Flecken-Problematik von der Position der Beleuchtung abhängt.

    Vorteile
  • Bild gleichmäßig ausgeleuchtet
  • Local-Dimming
    Nachteile
  • dicker Bildschirm

2.3. Direct mit Local-Dimming

Mittlerweile kann man LED-Fernseher kaufen, die ein sogenanntes Local-Dimming beherrschen. In diesen Geräten wird ebenfalls mit der Direct-LED-Backlight-Technik gearbeitet. Hierbei werden einige LEDs lokal gedimmt. Dadurch wirken dunkle Stellen im Bild noch dunkler und der Schwarzwert verbessert sich.

    Vorteile
  • Bild gleichmäßig ausgeleuchtet
  • guter Schwarzwert
  • Local-Dimming
    Nachteile
  • dicker Bildschirm

3. Kaufkriterien für LED-Fernseher: Darauf müssen Sie achten

Samsung TV

Dieses Symbol findet sich bei Samsung-Fernsehern mit Local-Dimming-Technik.

Wenn Sie für Ihr Schlafzimmer einen LED-Fernseher günstig kaufen wollen, sollte das LED-TV-Gerät allerdings ein paar grundlegende Anforderungen meistern: Der günstige Fernseher muss einen Tuner eingebaut haben und sollte mindestens einen digitalen und einen analogen Eingang für Videosignale vorweisen.

Besonders wenn Fernseher-Angebote bei Aldi oder Media Markt winken, ist es wichtig, zuerst auf die Anschlüsse zu achten. Nicht jeder günstige Fernseher bringt alle Anschlüsse mit sich.

3.1. Bildschirmgröße und Auflösung

Größe ist nicht alles: Wenn der günstige LED-Fernseher mit 32 Zoll Full HD hat, kann das besser aussehen als ein teurer LED-Fernseher mit 55 Zoll (und ebenfalls Full HD). Das liegt daran, dass bei dem LED-Fernseher mit 55 Zoll die gleiche Anzahl an Pixeln vorhanden ist wie bei dem kleineren. So werden, im Vergleich zum 32 Zoll Fernseher, die 1.920 x 1.080 Pixel beim 55 Zoll Fernseher lediglich gestreckt.

  • HD Ready 1.280 x 720 Pixel
  • Full HD 1.920 x 1.080 Pixel
  • Ultra HD 3.840 x 2.160 Pixel

Je nachdem wie dicht Sie an der Flimmerkiste sitzen, macht sich der Unterschied bemerkbar. Wenn Sie relativ weit von ihrem zukünftigen 55 Zoll Fernseher sitzen, dann werden sie es nicht merken. Machen Sie ruhig einen Fernseher-Test: Stellen Sie sich vor einen LED-Fernseher mit 32 Zoll und vor einen 55 Zoll Fernseher bei gleicher Auflösung. Merken Sie einen Unterschied?

Maß nehmen:

curved tv

Bildhöhe mal drei ist der perfekte Abstand zum Fernseher.

Bildqualität kann sehr relativ sein: Weiten Sie Ihren kleinen TV-Test auf andere Geräte aus, und schauen, welche Unterschiede sich bei einem LED-Fernseher mit 65 Zoll zeigen. Nehmen Sie am besten Maß, wie weit Sie Zuhause vom Fernseher sitzen.

Ein Fernseher, der im Schlafzimmer steht, ist meist nicht weit entfernt. In diesem Fall kann ein LED-Fernseher mit 40 Zoll unter Umständen schon fast zu groß sein.

Wenn alles nichts mehr hilft und Ihr Fernseher-Test gezeigt hat, dass ein LED-Fernseher mit 40 Zoll zu klein ist, und der LED-Fernseher mit 65 Zoll zu pixelig, dann ist ein Fernseher mit Ultra HD die Lösung. Diese Geräte zeigen 3.840 x 2.160 Pixel an. Da kann es dann auch ein LED-Fernseher mit 60 Zoll und mehr sein.

Faustregel: Bei Full-HD Displays entspricht der optimale Abstand ungefähr der Bildhöhe mal drei. Ist die Auflösung schlechter, wird der optimale Abstand größer.

3.2. Tuner

DVB-T2 HD Verbreitung

DVB-T2 ist in Deutschland noch nicht überall zu empfangen. Ab Mai 2016 hat der NDR die Gebiete testweise ausgeweitet. 2017 sollen weitere Regionen in den Genuss des HD-Signals kommen. Falls Sie also bald einen veralteten Fernseher haben, dann kann ein aktueller DVB-T Receiver Sie wieder auf den neuesten Stand bringen.

Beim Fernseher-Kaufen werden Sie feststellen, dass alle modernen Geräte einen Tuner bzw. Triple-Tuner eingebaut haben. Hier ist es wichtig, ein Gerät mit dem richtigen Tuner zu erwischen. Wer Daheim über Kabel guckt, braucht einen Tuner mit DVB-C. Reicht das normale Antennensignal, heißt es DVB-T und bei Satellit DVB-S. Wer auf Qualität achtet, weil er evtl. einen LED-Fernseher mit 60 Zoll und UHD hat, der sollte auf HD-fähige Tuner achten. Diese nennen sich dann wie folgt:

  • DVB-T2
  • DVB-S2
  • DVB-C (HD ist hier bereits möglich)

3.3. Anschlüsse

Über viele Wege kann das Bild in Ihren Samsung Fernseher kommen. Bei den Audio- und Video-Anschlüssen wird grundlegend zwischen analog und digital unterschieden. Je nachdem von welchem Gerät aus man Signale auf das LED-TV-Gerät übertragen möchte, entscheidet sich, welche Anschlüsse man braucht. Einige DVD-Player können beispielsweise mittlerweile beides: Analog per Composite-Kabel oder digital per HDMI-Kabel.

Hinweis: Wenn der Sound in den Lautsprechern brummt, obwohl sie einen hochwertigen Verstärker angeschlossen haben, dann lohnt ein Blick auf den Anschluss „Audio-Out digital optisch“. Das Toslink-Kabel für diesen Sound-Ausgang ist unempfindlich gegenüber elektronischen Störquellen.

Anschluss Funktion
Audio-Out digital optisch

LED-Fernseher Test

Dieser Anschluss ist für digitale Audio-Signale, die über ein Kabel per Lichtwellenleiter übertragen werden (solch ein Kabel heißt Toslink). Sie sind unempfindlich gegenüber statischen Störungen.
Audio-Out Klinke

LED Fernseher 55 Zoll

Hier können Kopfhörer oder Boxen per Klinkenstecker angeschlossen werden.
CI+

LED Fernseher 55 Zoll

In den Common-Interface-Slot (zu Deutsch „allgemeine Schnittstelle“) werden Conditional-Access-Module eingeschoben. In diese Module können Schlüsselkarten (Smartcard) von SKY oder anderen Anbietern eingesetzt werden.
Audio-In bzw. -Out Cinch

TV Test

Bei einigen Geräten ist es auch möglich, ein- oder ausgehende analoge Tonsignale über Cinch-Kabel zu verteilen.
Composite

LED Fernseher 55 Zoll

Mit Composite-Kabeln lassen sich analoge Audio- und Videosignale übertragen. In Deutschland heißen diese analogen Signale auch FBAS (Farb-Bild-Austast-Synchron). Aber nicht alle Composite-Anschlüsse übertragen auch Farbe. Diese sind dann nur BAS fähig (Bild-Austast-Synchron).
HDMI

LED Fernseher 55 Zoll

Das High Definition Multimedia Interface (kurz HDMI) überträgt digitale Audio- sowie Videosignale und lässt sich daher mit den meisten Computern verbinden.
Komponenten

TV Test

Über den Komponenteneingang werden analoge Bildsignale an den Fernseher geschickt. Die drei Eingänge in Rot, Grün und Blau stehen auch für die Aufteilung der Farben des übertragenen Bildsignals: Bekannt auch als RGB-Konzept. Häufig werden diese Anschlüsse auch YUV genannt.
LAN

LED Fernseher 55 Zoll

Mit einem LAN-Kabel (Local Area Network) lässt sich der Fernseher an ein Netzwerk anschließen. So kann mit dem TV auf Heimserver oder das Internet zugegriffen werden.
SCART

LED Fernseher 55 Zoll

An den SCART-Anschluss lassen sich unter anderem alte Videorecorder anschließen. Über den SCART werden analoge Audio- und Video-Signale übertragen.
USB

TV Test

Medienträger wie USB-Sticks und externe Festplatten geben Bilder, Musik und Filme über den USB-Anschluss frei. Einige Fernseher akzeptieren sogar einen USB-Hub.
VGA

TV Test

Per VGA-Anschluss (Video Graphics Array) werden analoge Bildsignale übertragen. Damit lässt sich das TV-Gerät auch als PC-Monitor zweckentfremden.

3.4. Energieeffizienz: von A+ bis G

48 zoll samsungFernseher sind Alltagsgeräte: Sie laufen in vielen Haushalten jeden Tag für mehrere Stunden, daher ist es entscheidend, dass diese wenig Energie verbrauchen. Wenn Sie einen LED-Fernseher kaufen ist es wichtig, welcher Energieeffizienzklasse er angehört. Die Bewertung reicht von A bis G. Geräte mit einem A verbrauchen besonders wenig Energie und Geräte mit G besonders viel.

Hierbei ist es irrelevant, ob Sie einen LED-Fernseher mit 50 Zoll oder einen 40 Zoll Fernseher wählen. In unserem LED-Fernseher-Vergleich wurde zudem kein Gerät aufgenommen, dass unterhalb des A Standards liegt. Einige Geräte im Vergleich haben sogar ein A+. Auch wenn ein Fernseher günstig ist, muss er nicht viel Strom verbrauchen.

3.5. Smart-TV

Fernseher mit Smart-TV haben ein eigenes Betriebssystem. Beispielsweise steckt bei einem Samsung TV das System Tizen unter der Haube, LG nutzt WebOS und einige andere haben ein angepasstes Android-System. Durch Smart-TV sind auf dem Fernseher weitere Dienste möglich, mit denen Sie zum Beispiel im Internet surfen oder sogar live Sendungen aufnehmen und pausieren können, falls Sie mal eben nach dem Herd schauen müssen. Natürlich haben wir auch einen eigenen Smart-TV Vergleich. Wenn Sie also dynamischer mit Ihrem Fernseher interagieren möchten, dann halten Sie nach der Option Smart-TV Ausschau.

3.6. TV-IP

Einige Geräte, wie zum Beispiel LED-Fernseher der Viera-Reihe von Panasonic, übertragen das TV-Signal an den Router. So kann innerhalb der Wohnung das Fernsehsignal per Wlan empfangen werden. Die Funktion nennt sich TV-IP.

3.7. Wichtige Marken und Hersteller

  • Blaupunkt
  • Dyon
  • Grundig
  • Hisense
  • LG
  • Medion
  • Panasonic
  • Philips
  • TCL
  • Telefunken
  • Thomson
  • Samsung
  • Sharp
  • Sony
  • Xoro

4. Was sind die besten Pflegetipps für eine LED-Fernseher-Reinigung?

Auch ein TV-Gerät braucht Zuwendung: Einen LED-Fernseher pflegen Sie, indem Sie ihn regelmäßig abstauben. Da die Gehäuse aus Plastik sind, empfiehlt es sich, nur ein feuchtes Tuch ohne Seife zu nehmen. Für den Bildschirm eignen sich Brillenputztücher hervorragend. Wenn Sie regelmäßig Ihren LED-Fernseher reinigen, erhält er seinen Glanz wie am ersten Tag.

Wie das Display eines LED-Fernsehers repariert werden kann, sehen Sie in diesem Video:

5. Worauf sollte man bei der Nutzung von LED-Fernsehern achten?

Abstand: Ist das neue Heimkino angeschafft, z.B. ein Samsung TV, muss nur noch der richtige Platz gefunden werden. Der Abstand ist von der Größe abhängig. 55 Zoll Fernseher sind für einen Abstand von zwei Metern geeignet und 32 Zoll Fernseher für ungefähr 1,5 Meter.

Anschlüsse: Sie zocken gerne? Wenn Sie viele unterschiedliche Geräte an Ihrem neuen heißgeliebten LED-Fernseher mit 50 Zoll anschließen wollen, ist es ratsam ihn so aufzustellen, dass Sie schnell an die Anschlüsse auf der Rückseite kommen.

Hitze: Nach oben hin strahlt ein Fernseher viel Hitze ab. Daher ist es gut, wenn über ihm nichts steht, das nicht warm werden darf oder schmelzen könnte (z.B. Kerzen).

Hausstaub-Alarm! Allergikern bietet es sich an, den neuen 55 Zoll Fernseher nicht im Schlafzimmer aufzustellen, da große Elektronik viel Staub nach sich zieht.

Test LED Fernseher 40 Zoll

6. Gibt es einen LED-Fernseher-Test bei der Stiftung Warentest?

Die Stiftung Warentest wählt regelmäßig die besten LED-Fernseher aus und stellt sie in einem Ranking vor. LED-Fernseher-Testsieger der Stiftung Warentest sind meist hochpreisige Geräte wie curved– und 3D-Fernseher. In unserem Vergleich haben wir uns auf eher erschwingliche Modelle konzentriert.

Unter anderem lässt Stiftung Warentest die Energieeffizienzklasse beim LED-Fernseher-Test außen vor. Testsieger und günstige Fernseher-Angebote sollten jedoch gleichermaßen möglichst wenig Strom verbrauchen, da sie beständig im Einsatz sind. LED-Fernseher-Angebote vermerken in der Regel zu welcher Energieeffizienzklasse gehören.

Weiter empfiehlt Stiftung Warentest hingegen auf die Ton-Qualität zu achten und ob das Gerät bereits DVB-T2 fähig ist. Wer viele Sportsendungen schaut, sollte insbesondere bei einem LED-Fernseher-Test darauf achten, dass die Bildqualität bei schnellen Bewegungen mindestens die Wertung „gut“ hat.

7. Häufige Fragen und Antworten rund um das Thema LED-Fernseher

  • 1. Wie reinige ich einen LED-Fernseher?

    Das Display am besten mit einem Brillenputztuch und das Gehäuse mit einem feuchten Tuch ohne Seife abwischen, sonst wird der Kunststoff matt. Dieser Matt-Effekt ist jedoch nicht so angenehm wie bei einem entspiegelten Display.
  • 2. Wie lange halten LED-Fernseher?

    Die LED-Fernseher kamen erst im Jahr 2009 flächendeckend auf den Markt, somit gibt es bisher noch keine richtigen Langzeittests. 2009 wurden weltweit 147 Millionen LCD-Fernseher verkauft. Anschließend stiegen die Zahlen weiter an (Quelle: Statista). Vermutlich halten Flachbildschirm Fernseher mindestens fünf Jahre durch, denn bisher gibt es noch keine Meldungen über vermehrte Ausfälle unter den Geräten.
  • 3. Wie funktioniert ein LED-Fernseher?

    Ein LED-Fernseher ist eigentlich ein Fernseher mit LCD-Display. Bei diesem LCD-TV werden flüssige Kristalle von hinten mit LEDs erhellt. Die Kristalle verändern die Frequenz des Lichtes und geben es dann nach vorne weiter.
  • 4. Was ist besser: LCD- oder LED-Fernseher?

    Alle LED-Fernseher sind eigentlich LCD-Fernseher. Ihr LCD-Display wird von hinten mit LEDs beleuchtet. Vor LED-TV-Geräten gab es allerdings schon LCD-Fernseher. Diese wurden zuvor mit Leuchtröhren illuminiert. Jedoch war diese Technik sperriger und verbrauchte mehr Strom. Somit finden sich heute unter den Flachbildschirm-TV-Geräten fast nur noch LCD-Fernseher mit LEDs.

Alex Bal Sevensales sagt zu unserem Vergleichssieger

Sony KD-43X7055
Sony KD-43X7055 Derzeit ab 488,99 € verfügbar
» Zum Amazon-Angebot » Zum Ebay-Angebot
Bildschirmgröße 43 Zoll
Bildwiederholungsrate 200 Hz
Benötigt der Fernseher KD-43X7055 ein Antennenkabel für den Empfang? Bei dem Gerät von Sony handelt es sich um einen Smart TV, neben dem TV-Programm empfängt der Fernseher diverse Apps über das Internet.
Samsung GU43TU7199UXZG
Samsung  GU43TU7199UXZG Derzeit ab 459,00 € verfügbar
» Zum Amazon-Angebot » Zum Ebay-Angebot
Bildschirmgröße 50 Zoll
Bildwiederholungsrate 2.000 PQI
Ist der Fernseher TU7199 von Samsung mit einer Screen Mirroring Funktion ausgestattet? Ja, wenn man mit einem Samsung Handy den Rahmen berührt, wird der Bildschirm des Gerätes gespiegelt.
Caixun EC55S1A
Caixun EC55S1A Derzeit ab 505,99 € verfügbar
» Zum Amazon-Angebot » Zum Ebay-Angebot
Bildschirmgröße 55 Zoll
Bildwiederholungsrate 60 Hz
Ist der Smart TV EC55S1A mit einer Speicherkarte ausgestattet? Der Fernseher von Caixun ist mit einer 4 GB großen Speicherkarte ausgestattet, die viel Speicherplatz für Aufzeichnungen bietet.

Bietet der LED-Fernsehgeräte-Vergleich auf Vergleich.org eine gute Auswahl an unterschiedlichen Herstellern im Bereich LED-Fernsehgeräte?

Das Team von Vergleich.org hat es sich zur Aufgabe gemacht, die beste Auswahl von LED-Fernseher-Modellen für Sie zusammenzustellen. Um einen guten Überblick zu garantieren, wurden hier 10 Modelle von 7 verschiedenen Herstellern für Sie zusammengestellt – so können Sie bequem Ihre Lieblingsmarke unter folgenden Marken wählen: Samsung, Hisense, Sony, Philips, LG, Telefunken, Caixun. Mehr Informationen »

Welche Preisspanne deckt der LED-Fernsehgeräte-Vergleich der VGL-Redaktion ab?

Der LED-Fernsehgeräte-Vergleich auf Vergleich.org bedient alle Ansprüche und Geschmäcker: Die Redaktion hat 10 verschiedene LED-Fernseher-Modelle von günstig bis teuer für Sie zusammengestellt. Von 283,90 Euro bis 949,99 Euro ist hier für jedes Budget etwas Passendes dabei. Mehr Informationen »

Welches von den 10 LED-Fernseher-Modellen aus dem Vergleich.org-Vergleich hat die meisten Kundenrezensionen erhalten?

Von den 10 LED-Fernseher-Modellen, die das Team von Vergleich.org für Sie zusammengestellt hat, hat der Hisense 43AE7200F besonders viele Kundenrezensionen erhalten, nämlich insgesamt 10463. Mehr Informationen »

Wie heißt das bestbewertete LED-Fernseher-Modell aus dem Vergleich.org-Vergleich?

Das bestbewertete LED-Fernseher-Modell ist der Samsung GU55TU8079UXZG, welcher mit einer durchschnittlichen Kundenbewertung von 6078 von 5 Sternen glänzt. Mehr Informationen »

Konnte die Vergleich.org-Redaktion unter den 10 vorgestellten LED-Fernseher-Modellen einen Favoriten ausmachen, der sich die Bestnote "SEHR GUT" verdient hat?

Die VGL-Redaktion konnte keinen klaren Favoriten im LED-Fernsehgeräte-Vergleich ausmachen, da sich gleich 4 Produkte die Bestnote "SEHR GUT" verdient haben: Samsung GU55TU8079UXZG, Samsung GU43TU7199UXZG, Hisense 43AE7200F und Sony KD-43X7055 Mehr Informationen »

Gewährleistet der Vergleich.org-Vergleich einen breiten Überblick über LED-Fernsehgeräte aus allen Preis- und Qualitätsklassen?

Das Team von VGL hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kunden mit einem optimalen Überblick über die Produkte in der Kategorie „LED-Fernsehgeräte“ zu versorgen. Sie finden daher in unserer Liste LED-Fernsehgeräte aus allen Preis- und Qualitätsklassen, z. B.: Samsung GU55TU8079UXZG, Samsung GU43TU7199UXZG, Hisense 43AE7200F, Sony KD-43X7055, Samsung GU50TU7079UXZG, Philips 55PUS6704/12, LG 32LM6300PLA , Sony KD-55X80J, Te­le­fun­ken XF32J519D-W und Caixun EC55S1A Mehr Informationen »

Nach welchen weiteren Produktkategorien suchten Kunden, die sich für LED-Fernsehgeräte interessieren, noch?

Kunden, die sich für die LED-Fernsehgeräte aus unserem Vergleich interessieren, suchten außerdem häufig nach „Samsung-TU8079“, „LED Fernsehen“ und „LED-TV“. Mehr Informationen »

Name das Produkts Preis in Euro bei Amazon Bildschirmgröße Vorteil des LED-Fernsehers Produkt anschauen
Samsung GU55TU8079UXZG 589,00 55 Zoll Scharfes und kontrastreiches Bild » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Samsung GU43TU7199UXZG 459,00 50 Zoll Sehr gutes Bild » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Hisense 43AE7200F 349,00 43 Zoll Sehr gutes Bild » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Sony KD-43X7055 488,99 43 Zoll Sehr gutes Bild » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Samsung GU50TU7079UXZG 669,00 50 Zoll Scharfes und kontrastreiches Bild » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Philips 55PUS6704/12 570,81 55 Zoll Sehr gutes Bild » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
LG 32LM6300PLA 283,90 32 Zoll Sehr gute HDR-Abbildung » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Sony KD-55X80J 949,99 55 Zoll Sehr gutes Bild » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Telefunken XF32J519D-W 319,99 32 Zoll Schickes Design » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Caixun EC55S1A 505,99 55 Zoll Sehr gutes Bild » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende LED-Fernseher Tests: