Handscanner Test 2016

Die 7 besten Handscanner im Vergleich.

AbbildungTestsiegerDoxie Go Wi-FiFujitsu iX100Doxie GoPreis-Leistungs-SiegerEasypix Easy-scanTaoTronics® TT-DS011Hama mobil 2-in-1 Scanner MausCanon P-208II
ModellDoxie Go Wi-FiFujitsu iX100Doxie GoEasypix Easy-scanTaoTronics® TT-DS011Hama mobil 2-in-1 Scanner MausCanon P-208II
Testergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
07/2016
Kundenwertung
8 Bewertungen
11 Bewertungen
22 Bewertungen
118 Bewertungen
64 Bewertungen
39 Bewertungen
39 Bewertungen
Scan-ArtDer automatische Einzug führt das Dokument von allein durch den Scanvorgang. Der manuelle Scan bietet mehr Flexibilität durch eigene Führung des Scanners, bedarf aber etwas Übung, um keine verwackelten Ergebnisse zu erhalten.automatischautomatischautomatischmanuellmanuellmanuellautomatisch
Betriebssystemkompatibel mit Windows kompatibel mit Apple kompatibel mit Android kompatibel mit Windows kompatibel mit Apple kompatibel mit Windows kompatibel mit Apple kompatibel mit Windows kompatibel mit Apple kompatibel mit Windows kompatibel mit Apple kompatibel mit Windows kompatibel mit Apple kompatibel mit Windows kompatibel mit Apple
Blattformatbis DIN A4bis DIN A4DIN A4bis DIN A4bis DIN A4bis DIN A3bis DIN A4
Display
Wi-Fi-fähigWi-Fi bedeutet "Wireless Fidelity" und funktioniert ähnlich wie WLAN. Da alle Wi-Fi zertifizierten Produkte mit dem WLAN-Standard konform sind, ist der Gebrauch beider Begriffe Synonym.
für Cloud Appsz.B. Evernote oder Dropbox
für micro SD-Karten
inklusive Transporthülle
StromversorgungMobile Scanner ohne Akku können nur in Verbindung mit einem Computer (auch Laptop) betrieben werden, sind aber für den Transport gut geeignet. Mobile Scanner mit Akku werden mit Batterien betrieben, oder können am Computer aufgeladen werden.AkkuAkkuAkkuAkkuAkkuUSB KabelUSB Kabel
Gewicht953 g399 g404181 g481 g281 g590 g
Maße (LxBxH)30 x 20,1 x 6,1 cm27,3 x 4,7 x 3,6 cm26,7 x 5,6 x 4,425,5 x 3,1 x 2,9 cm31,8 x 14,4 x 5,4 cm11,4 x 3,7 x 6,1 cm31,2 x 8,9 x 4 cm
Vorteile
  • online mit Smartphone, Tablet verbunden
  • inklusive hochwertiger Software
  • lange Batterielebensdauer
  • großer interner Speicher
  • online mit Smartphone, Tablet verbunden
  • besonders schneller Scan (5,2 Sek pro A4 Blatt)
  • besonders schneller Farbscan (eine A4 Seite in 8 Sek)
  • inklusive hochwertiger Software
  • keine zusätzliche Software nötig
  • besonders einfache Bedienung
  • wählbar ohne Display
  • besonders einfache Bedienung
  • besonderer Scanvorgang: in alle Richtungen über das Dokument wischen
  • Software setzt den Scan zusammen
  • 2-in-1: normale Lasermaus und Scanner
  • trotz der Verbindung zum PC sehr leise und handlich
  • viele Einstellungsmöglichkeiten über die Software
zum Anbieterzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.5/5 aus 20 Bewertungen

Handscanner-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Der Handscanner ist ein mobiler Scanner und gehört meist zur Kategorie der Dokumentenscannern. Er kann je nach Modell sowohl schwarz-weiß als auch in Farbe scannen.
  • Ein mobiler Scanner kann ein Hand-Scanner sein, der mit der Hand über das Motiv geführt wird oder ein Stand-Scanner (Mini Durchzugsscanner), der beim Scannen steht. Außerdem gibt es sie in der Kombination mit anderen Geräten, wie z.B. Maus-Scanner oder ein Stift-Scanner.
  • Die Scanqualität kann mit normalen Scannern mithalten. Problematisch ist viel mehr die Handhabung, welche Fingerspitzengefühl voraussetzt um verschwommene Aufnahmen zu vermeiden.

h
Die Studentin sagt: „Oh nein, das Buch kann man nicht ausleihen“. Der Büroarbeiter sagt: „Wo war noch gleich der Ordner für diese Zettel?“. Der Familienvater sagt: „Die Einkaufsscheine wollte ich eigentlich schon lange mal abheften“. Alle haben sie eines gemeinsam: Sie brauchen einen mobilen Scanner. Das Scannen von Büchern, Dokumenten und Einkaufszetteln sorgt für Ordnung und eine sichere Aufbewahrung wichtiger Schriftstücke. Durch sein handliches Format ist der Handscanner in Universitäten, auf Arbeit, daheim oder bei Freunden ein unauffälliger Begleiter. Nur eines kann er nicht, wofür große Büroscanner oft in Trickserien oder Komödien ausgenutzt werden: eine Kopie vom blanken Hintern anfertigen.

1. Was ist ein mobiler Scanner?

Handscanner Test

Die Kombination aus Drucker und Scanner ist praktisch, aber sehr klobig.

Bei dem Begriff Scanner denken Sie wahrscheinlich vorzugsweise an einen Dokumentenscanner, genauer gesagt einen Flachbettscanner. Aber Sie kennen sicher auch den Körperscanner am Flughafen, den Virenscanner ihres PCs und die Computertomographie (CT) aus der Radiologie. Das sind alles Produkte, die unter den Begriff Scanner fallen, obwohl sie unterschiedlich funktionieren und verschiedene Arbeitsbereiche haben.

Ein Scanner ist folglich ein elektronisches Gerät, das Daten erfasst, Gegenstände und Software aufspüren kann oder im medizinischen Gebrauch zu finden sind. Ein mobiler Scanner ist ein Mini Scanner, der in die Tasche passt und oft die Form eines geschlossenen Glätteisens hat. Er ist ein Dokumentenscanner für unterwegs. Oft sieht man Handwerker – die den Heizkörper warten oder anfallende Mängel beseitigen – am Ende ihrer Arbeit den mobilen Scanner aus der Tasche ziehen. Geschäftliche Dokumente werden so schnell als Datei sicher abgespeichert. Auch privat findet ein mobiler Scanner viele Freunde. Er ersetzt den klobigen Dokumentenscanner am Computertisch und rettet Sie sogar vorm Anstehen am kostenpflichtigen Bibliotheksscanner.

2. Welche Handscanner-Typen gibt es?

Hinter jedem Dokumentenscanner (z.B. Fujitsu Scansnap, Canon), ob groß oder klein, verbirgt sich eine bestimmte Technik und die Verarbeitung vieler Daten bis hin zur digitalen Kopie. Der Handscanner Test 2016 verrät Ihnen die Details.

2.1. Schwarz-Weiß- (s/w) und Farbscan

Viele haben einen Scanner und verfolgen gebannt den wandernden Lichtstrahl unter seiner Haube. Aber wie funktioniert das eigentlich – das normale Scannen? Das Licht was jeder bemerkt, wird für die Reflektion benötigt. Je heller oder dunkler die Stelle ist, die der Lichtstrahl berührt, desto mehr oder weniger wird er reflektiert. Je mehr Licht reflektiert wird, umso mehr Stromt gibt ein Halbleiter weiter. Daraus entstehen verschiedene Binärcodes, die letztendlich das Bild entstehen lassen.

Das bunte Scannen verläuft ähnlich. Allerdings benötigt ein Fotoscanner verschiedene Sensoren mit Farbfiltern, die jeweils nur eine bestimmte Farbe durchlassen. Mit ihnen lässt sie die Intensität der Farben messen und nachfolgend darstellen.

2.2. Handscanner-Typen im Detail

3D Scanner

3D-Scans sind in der Architektur, Restaurierung, im Bauwesen, aber auch in der Forensik und Unfallkonstruktion von Bedeutung. Sie dienen der Qualitätssicherung, Rekonstruktion und Bestandsaufnahme.

Der mobile Scanner ist kein geschützter Begriff. Eine unumstößliche Definition oder Größenordnung gibt es nicht. Allerdings lässt sich sagen:

  • mobil bedeutet, ohne große Komplikationen tragbar
  • er ist besonders geeignet zum Wechsel von Wohnsitz und Arbeitsplatz
  • er kann Dokumente verschiedener Größenordnungen scannen

Nun stellt sich die Frage, ob alle mobilen Scanner gleich in Form und Funktion sind. Natürlich nicht. Im Handscanner Vergleich 2016 erfahren Sie, welche Unterschiede ein solches Gerät aufweisen kann und was die Vor- sowie Nachteile der jeweiligen Handscanner-Typen sind.

 Informationen automatischer Einzug manueller Scan
Form klassischHandscanner klassischHandscanner MausHandscanner StiftHandscanner
Scanvorgang
  • das Gerät steht auf einer ebenen Fläche
  • das Dokument wird durch einen Spalt zum Scannen geschoben (Einzugsscanner)
  • das Gerät wird mit der Hand gehalten
  • das Dokument liegt und der Scanner wird gerade darüber gezogen
  • das Gerät liegt in der Hand
  • die Maus wird senkrecht und waagerecht über das Dokument geführt
  • das Gerät wird mit der Hand geführt
  • der Stift wird über einzelne Textstellen gezogen
Stromzufuhr USB Kabel oder Akku Akku USB Kabel Akku
Dokumente einzelne Blätter, Ausweise Blätter, Bücher, Ausweise Blätter, Bücher Textdokumente
s/w | bunt | | | |
Und der Barcode Scanner? Unter dem Begriff Handscanner findet sich gelegentlich auch ein Barcode Scanner. Da er jedoch keine Dokumente, sondern lediglich registrierte Codes per Laser scannt, gehört er nicht in den Bereich der hier behandelten mobilen Dokumentenscanner.

3. Kaufberatung für Handscanner: Darauf müssen Sie achten

3.1. Multimedia

Akku

Je mehr Funktionen Ihr tragbarer Scanner hat, umso schneller entläd sich der Akku. Besonders die WiFi (oder WLAN) Funktion frisst viel Strom. Sie ist nicht für viele Scanvorgänge vorgesehen.

Portable Scanner können komplexer sein, als es auf den ersten Blick den Anschein hat. Denn viele Modelle verfügen über die Option, den Scan nicht nur auf einer Speicherkarte, dem Gerät selbst oder dem PC per Kabel zu übertragen. Mit der richtigen Software (zumeist geeignet für Windows und Mac, teilweise auch Android) oder App und WiFi lassen sich die Daten oft direkt auf das Smartphone und Tablet übertragen oder auf einer Internetcloud (z.B. Evernote, Dropbox) ablegen. Die Scans können ohne große Umwege auf Facebook, Twitter oder anderen virtuellen Plattformen platziert werden. Sind Ihre gescannten Daten für viele Medien bestimmt, nutzen Sie sie gern im Internet oder verknüpfen Sie gern ihre digitalen Geräte, sollten Sie auf solche Zusatzfunktionen achten. Ansonsten reicht ein mobiler Scanner ohne WiFi, der die Scans auf einer SD Speicherkarte oder direkt auf dem Computer ablegt. Denn der beste Handscanner ist der, der das kann was Sie brauchen und nicht mehr oder weniger.

3.2. Scanqualität

Die Frage ist, was Sie scannen wollen und was Sie davon erwarten. Es ist ein Unterschied, ob Sie eine hübsche bunte Postkarte der Karibik einscannen wollen, oder ein A3 großes Plakat bestehend aus Fließtext. Kleinere Dokumente können eigentlich die meisten mobilen Handscanner problemlos umsetzen. Umgekehrt sieht das mit größeren Dokumenten als das DIN A4 Format aus. Durch die Mobilität büßt ein portabler Scanner (z.B. Fujitsu Scansnap, Canon) Flexibilität ein und größere Blätter lassen sich nicht einscannen. Die Scanmaus bietet bisher den größten Spielraum unter den mobilen Scannern.

Ausschlaggebend für die Auflösung der Bilder sind die DPI (dots per inch – Punkte pro Zoll). Bis zu einer gewissen Anzahl gilt: je höher die DPI, umso besser die Qualität des Bildes vom Fotoscanner. Aber es gilt ebenfalls: je mehr DPI eingestellt ist, umso länger dauert ein Scanvorgang. Der Handscanner Test 2016 zeigt Ihnen die Unterschiede.

DPI Ergebnis Scantempo
unter 300
  • Belege
  • effizient für Daten die keine Bilder enthalten
 portable scanner
300
  • Farbfotos und s/w-Scans
  • weniger zum Vergrößern oder Bearbeiten von Bildern
 tempo
600
  • Farbfotos
  • zum Vergrößern und Bearbeiten auf dem PC
handheld scanner
über 600
  • nur für Dias oder Negative (2500-4000 DPI)
  • Qualität normaler Bilder sinkt durch auftretendes Rastermuster
prozent

3.3. Duplex, Display und anderes Zubehör

handheld scanner

Gut eignet sich ein Handscanner für Bücher oder Zeitschriften.

Eine Seite scannen, das kann jeder normale Scanner. Werden diese mit extra Sensoren versehen, können sie die Vor- und Rückseite scannen. Dieser Vorgang nennt sich Duplex Scan und ist bereits weit verbreitet. Das heißt aber nicht, dass alle Geräte mit einem Duplex Scan versehen sind. Die weniger konservativen Modelle (z.B. der Maus Scanner) können sowieso nur einen Bereich scannen und sind nicht Duplex-fähig. Weiteres technisches Zubehör bietet ein Display, der die aktuellen Einstellungen veranschaulicht, vor zu stark verwackelten Bildern warnt und sonst keinen größeren Nutzen hat. Manche Hersteller legen ihren Modellen und Marken Software bei, ein Behältnis (z.B. Stoffbeutel) für das Gerät und Kabel (z.B. USB Kabel). Die SD Karte ist als Zubehör meistens nicht inklusive und muss bei Bedarf zusätzlich erworben werden. Überlegen Sie gut, welches Zubehör Sie wirklich brauchen, was es sich lohnt nachzukaufen und ob sie einen integrierten Duplex Scan und/oder ein Display benötigen.

3.4. Scangeschwindigkeit und -menge

Sind Sie der klassische Foto-Einscanner, oder eher ein Dokumente-Einscanner, oder doch ein Buch-Einscanner? Mit der Qualität der Abzüge steigt die Dauer des Vorgangs. Ein Bild dauern also länger als ein Kassenbon. Auch der Gebrauch von Batterien schränkt Ihre Möglichkeiten ein, da Sie zwar mobil sind, aber abhängig vom Akkuverbrauch. Ist der portablen Scanner ohne Saft, können Sie das Buch in der Bibliothek trotzdem nicht damit einscannen.

Unsere Kaufempfehlung für Handscanner:

  • wollen Sie viel und schnell Ihre Dokumente ablichten – dann empfiehlt sich ein Mini Scanner mit Kabelverbindung, ohne WiFi und mit einer geringen DPI Einstellung
  • wollen Sie weniger aber hochwertige Bilder ablichten – dann empfiehlt sich ein Handscanner mit Akku (und WiFi bei Bedarf) und eine höhere DPI Einstellung
  • wollen Sie viele aber hochwertige Bilder ablichten – dann ist der Akkubetrieb als Fotoscanner absolut ungeeignet, da viele Geräte bei Kabelbetrieb nur aufladen/übertragen und nicht scannen können

4. Pflege und Reinigungstipps

Die Scanqualität hängt nicht nur von den Bauteilen oder der richtigen Handhabung des Handscanners ab, sondern auch von einer sauberen Glasfläche. Staub und Flecken übertragen sich auf den Scan und hinterlassen hässliche Abdrücke, beispielsweise nach dem Fotoscan im Gesicht Ihrer Liebsten. Der Handscanner Test 2016 zeigt Ihnen, wie Ihre Familie sauber digitalisiert wird:

Vorsicht: Nehmen Sie das Produkt vom Strom, um einen gefährlichen Kurzschluss beim Kontakt mit Flüssigkeit zu vermeiden.

  • Staub lässt sich mit einem trockenen Microfasertuch entfernen
  • hartnäckiger Dreck (z.B. Fingerabdrücke) lassen sich mit Glasreiniger säubern
  • verteilen sie mit einem trockenen Tuch wenig Glasreiniger auf dem Scan-Glas
  • wischen Sie die Fläche trocken

Kratzer können nicht entfernt werden. Um diese zu vermeiden, sollten Sie nie großen Druck auf das Gerät und die Scanfläche ausüben. Auch das Entfernen des Glases für eine intensivere Reinigung ist nicht ratsam.

A4 Scanner

5. Handscanner im Test

5.1. Die Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat unter der Kategorie der mobilen Scanner eine etwas extravagante Scanhilfe untersucht (01/2014): den Smartphone Scanner. Das Smartphone wird über seine Kamera und sein Display für die Digitalisierung von Fotos, Dias und Negativen verwendet. Für die optimale Umsetzung vertreibt reflecta eine von innen beleuchtete Plastikbox, in der beispielsweise das Foto eingeschoben werden kann. Das Smartphone wird anschließend auf diese Box gesteckt und kann über ein Loch das Motiv abknipsen. Die Stiftung Warentest erklärt, das die Maximalgröße zum Scannen bei der Größe eine Postkarte liegt sowie die Handhabung und Nachbearbeitung Zeit benötigt. Das Scanverfahren über ein Smartphone bewertet die Stiftung letztendlich eher negativ, da Schwächen bei der Ausleuchtung und Auflösung kein qualitativ hochwertiges Bildergebnis liefern können. Die Idee von reflecta zum Scannen ist innovativ, aber unausgereift. Ein Handscanner Test mit dem Handscanner Testsieger bleibt bei der Stiftung allerdings aus.

Viel mehr als der Smartphone Scan hat sich die Kombination des Scanvorgangs mit einer Maus durchgesetzt:

5.2. Studie „Ersetzendes Scannen“ der Universität Kassel

Viele Scannen wichtige Dokumente, um sie sicher aufzubewahren und besser sortieren zu können. Aber was bringt dieses Vorgehen überhaupt, wenn das Original im Papierformat verschwindet? Ist der Scan dann überhaupt von Bedeutung – ergibt das Scannen von wichtigen Dokumenten überhaupt Sinn? Und worauf muss geachtet werden, um elektronische Daten (Scans) im Rechts- und Geschäftsverkehr nutzen zu können? Diesen Fragen widmen sich Prof. Roßnageleine und Frau Nebel in ihrer Studie zum ersetzenden Scannen – wenn das elektronische Abbild vernichtete Papieroriginale ersetzt.

Durch das Vernichten von Papieroriginalen tritt immer eine Verschlechterung der Beweissituation ein.

Prof. Alexander Roßnagel & Maxi Nebel
Simulationsstudie „Ersetzendes Scannen“ (01/2014)

Doch jeder Rechtsfall wird anders behandelt. Interessiert Sie diese Thematik oder sind Sie gar selbst betroffen, lohnt sich ein Blick für Sie in die Studienergebnisse.

6. Fragen und Antworten rund um das Thema mobile Scanner

6.1. Sind mobile Scanner DIN A4 Scanner?

Ein traditionell tragbarer Scanner ist ein DIN A4 Scanner. Größere Modelle ließen sich nicht mehr unproblematisch transportieren, was ihre Funktion als mobile Scanner beeinträchtigen würde. Die weniger konventionellen Modelle, wie der Maus Scanner, lassen auch größere Dokumente (z.B. DIN A3) zu.

6.2. Kann ein mobiler Scanner als Notebook Scanner verwendet werden?

Viele mobile Scanner (z.B. Fujitsu Scanner) sind Scanner mit Einzug und haben keinen Akku. Sie sind dadurch besonders als Notebook Scanner geeignet. Sowohl das Notebook als auch der Scanner lassen sich einfach in einer Tasche verstauen. Mit einem USB Kabel werden beide Produkte am Zielort verbunden und arbeiten zusammen. Zwar müssen Sie nun nicht auf die Batterien ihres Durchzugsscanners achten, aber auf den Akku des Netbooks, Laptops oder Ultrabooks.

Mobile Scanner ohne Akku:

  • durch Stromquelle lange nutzbar
  • daheim guter Ersatz für klobige Dokumentenscanner
  • durch Verbindung mit PC lässt sich jeder Scan perfekt einsehen
  • benötigt Zweitgerät als Strom-/Programmquelle (z.B. Notebook)
  • ohne Stromquelle für Zweitgerät unbenutzbar

6.3. Lassen sich mit einem Handscanner (A4) Visitenkarten scannen?

Je ebener das zu scannende Objekt, umso hochwertiger ist das Ergebnis. Aus diesem Grund lassen sich Visitenkarten problemlos mit einem Handscanner (A4) einscannen. Kleiner geht eigentlich immer, nur größer nicht. Ist ihre Visitenkarte beidseitig bedruckt, ist ein Duplex Scan zu empfehlen. Hat Ihr Handscanner (A4) diese Funktion nicht, ist das auch kein Problem – Sie müssen den Vorgang lediglich mit der zweiten Seite wiederholen. Führen Sie einfach die Visitenkarte oder das Gerät gerade und ohne holprige Bewegungen zusammen.

6.4. Gibt es Handscanner für Bücher?

Da Hand Scanner auf das Papier gelegt werden und nicht wie beim Stand Scanner das Papier durch einen dünnen Schlitz gezogen wird, eignen sie sich als Buchscanner. Aber auch hier ist Vorsicht geboten. Einige Marken haben angebrachte Führungsrollen, die durch Buchränder blockiert werden. Dann hilft es nur mit künstlichen Pappbrücken zu Tricksen. Die besten Scans entstehen durch glatte und ungewölbte Flächen. Ein Buch wird für alle Digitalisierer also trotzdem eine kleine Herausforderung sein.

Unser Testsieger
Kommentare (2)
  1. Gast sagt: 01. Mai 2016, 12:48 Uhr

    hey euren handscanner testsieger hab ich sogar : D

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt: 02. Mai 2016, 12:50 Uhr

      Hallo Gast,

      da haben Sie eine gute Wahl getroffen. Wollen Sie uns vielleicht mitteilen, warum Sie genau diesen Handscanner ausgewählt haben?

      Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Freude mit Ihrem Handscanner,
      Ihr Vergleich.org Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Drucken & Scannen

Drucken & Scannen 3D-Drucker

3D-Drucker sind heute nicht mehr nur in Form von Bausätzen für Tüftler und Bastler zu erwerben. Für den Hausgebrauch gibt es komplette Modelle, in…

zum Vergleich

Drucken & Scannen A3 Drucker

Je nach dem welchen Zweck der A3 Drucker erfüllen soll, ist auf Druckqualität, Druckgeschwindigkeit und Lautstärke zu achten…

zum Vergleich

Drucken & Scannen AirPrint-Drucker

Alle AirPrint-Drucker verfügen über eine WLAN-Schnittstelle und können mittels AirPrint eine schnelle und stabile Verbindung zum iPhone, iPad oder …

zum Vergleich

Drucken & Scannen Dokumentenscanner

Neben den Hochleistungs-Dokumentenscannern, die aus dem Office-Bereich bekannt sind, gibt es auch mobile Scanner für den Hausgebrauch. Sie sind …

zum Vergleich

Drucken & Scannen Drucker

Wenn Sie einen Drucker für den Bürobereich benötigen, sollten Sie darauf achten, dass das Druckerzubehör (wie die Tintenpatronen) preiswert ist …

zum Vergleich

Drucken & Scannen Farblaserdrucker

Farblaserdrucker sind [year] längst nicht mehr nur als große Büromaschinen erwerbbar, sondern auch im Heimbereich angekommen. Dank der inzwischen …

zum Vergleich

Drucken & Scannen Flachbettscanner

Mit einem Flachbettscanner lassen sich neben Textdokumenten auch Bilder, Fotos, Bücher und je nach Modell Dias oder Negative digitalisieren. Dafür …

zum Vergleich

Drucken & Scannen Fotodrucker

In der Kategorie Fotodrucker gibt es zwei verschiedene Arten: Mobile und kompakte Drucker für das Smartphone und hochauflösende Drucker für den …

zum Vergleich

Drucken & Scannen Fotoscanner

Obwohl immer mehr Bilder aufgenommen werden, ist das Fotos-Entwickeln seit Jahren in der Rückwärtsbewegung. Digitale Bilder sind besser vor …

zum Vergleich

Drucken & Scannen Laser-Multifunktions…

Laser-Multifunktionsdrucker vereinen die Eigenschaften eines Laserdruckers mit denen gängiger Multifunktionsgeräte. Man unterscheidet zwischen …

zum Vergleich

Drucken & Scannen Laserdrucker

Beim Kauf eines Laserdruckers müssen Sie sich entscheiden, ob Sie einen Farblaserdrucker zum Drucken von Fotos benötigen oder einen Mono-…

zum Vergleich

Drucken & Scannen Multifunktionsdrucker

Sind Sie selbstständig oder drucken Sie privat recht viel, dann lohnt die Investition in einen schnellen Laserdrucker…

zum Vergleich

Drucken & Scannen Nadeldrucker

Nadeldrucker gehören in die große Kategorie der Impact-Drucker. Der Druckkopf schlägt hier auf ein Farbband mit Nadeln ein, die auf einem Blatt ein…

zum Vergleich

Drucken & Scannen Scanner

Es gibt zig unterschiedliche Arten von Scannern: Vom verbreiteten Flachbettscanner, über den Hand-Scanner bis hin zum äußerst spezialisierten Film…

zum Vergleich

Drucken & Scannen Tintenstrahldrucker

Zunächst müssen Sie sich entscheiden, ob Sie einen einfachen Tintenstrahldrucker zum Drucken von Fotos haben möchten, oder doch ein …

zum Vergleich

Drucken & Scannen WLAN-Drucker

Es gibt verschiedene Arten von WLAN-Druckern. Tintenstrahldrucker sind die Klassiker und sollten verwendet werden, um Grafiken und Fotos in …

zum Vergleich