Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Diabetrachter vergrößert das auf einem Dia abgebildete Motiv mithilfe einer Lichtquelle und einer oder zwei Linsen. Mit einem Diabetrachter können Sie so schnell und unkompliziert feststellen, was auf einem Dia abgebildet ist.
  • Einige Diabetrachter haben eine integrierte Lampe, mit welcher die Dias beleuchtet werden, andere Diabetrachter kommen ohne eigene Leuchtmittel aus und müssen gegen das Licht gehalten werden.
  • Diabetrachter mit Stellfuß sind für Nutzung auf einem Tisch konzipiert. Sie verfügen häufig über ein Diamagazin und eine integrierte Lichtquelle. Andere Diabetrachter müssen in der Hand gehalten werden. Verfügen solche Diabetrachter über eine Lampe, werden sie mit Batterien betrieben.

diabetrachter-test

Dias sind klein und handlich (5 x 5 cm), lassen sich gut sortieren und lagern und verfügen über einen hohen Kontrastumfang. So ist es nicht verwunderlich, dass Dias bis zur Jahrtausendwende ein sehr beliebtes Format zur Archivierung von Fotos darstellten. Im Jahre 2000 wurden laut Stiftung Warentest in Deutschland noch über 12 Millionen Dias verkauft. Durch die massenhafte Verbreitung von Digitalkameras und der damit verbundenen Möglichkeit, Fotos auf Festplatten zu speichern, nahm die Nachfrage nach dieser Fototechnik stetig ab und so ist das Dia mittlerweile ein Spartenprodukt.

In vielen Haushalten gibt es jedoch noch viele Dias, auf denen Erinnerungen an Geburtstage, Urlaube und Feiertage festgehalten wurden. Wenn Sie sich diese Fotos anschauen möchten, brauchen Sie ein Gerät, mit dem sich das Motiv vergrößern lässt. Ein Diabetrachter leistet genau dies. In der Kaufberatung unseres Diabetrachter-Vergleichs 2020 erfahren Sie, ob Sie zu einem Diabetrachter mit integrierter Lichtquelle greifen sollten und welche Vorteile ein Magazin bietet.

1. Vergrößert ein Diabetrachter das Motiv der Dias?

Diasbetrachter 5 x 5 und 6 x 6

Dias und Diabetrachter.

Ein Diabetrachter ist ein einfach konstruiertes und vollkommen analoges Gerät, das ohne Computer und USB-Schnittstelle auskommt. Ein Diabetrachter verfügt über einen Schacht, in den Sie jeweils ein Dia stecken, einen Bildschirm, auf dem das Motiv des Dias dargestellt wird und eine oder zwei Linsen, die sich zwischen Dias und Bildschirm befinden und das Motiv vergrößern. Einige Diabetrachter verfügen zusätzlich noch über eine Lampe, die sich hinter dem Dia befindet.

Wenn Sie den Diabetrachter einschalten oder gegen eine andere Lichtquelle halten, fällt das Licht durch das Dia auf die Linsen, wird von diesen gebrochen und fällt schließlich auf den Bildschirm, auf dem das Motiv des Dias mehrfach vergrößert dargestellt wird.

Bei einem Diabetrachter handelt es sich nicht um einen Diaprojektor. Diabetrachter sind viel kompakter als Diaprojektoren und haben einen integrierten Bildschirm. Sie kommen also ohne Leinwand aus und der Raum muss nicht abgedunkelt werden.

Diese Vor- und Nachteile hat ein Diabetrachter gegenüber einem Diaprojektor:

  • keine Leinwand nötig
  • Raum muss nicht abgedunkelt werden
  • Bild wird nur im kleinen Format angezeigt

2. Ermöglicht ein stationärer Diabetrachter bequemes Diaschauen?

LED Diabetrachter

Ein mobiler Diabetrachter.

Es gibt zwei Typen von Diabetrachtern. Stationäre Diabetrachter, die über einen Netzstecker und einen Stellfuß verfügen und auf einem Tisch aufgebaut werden, und mobile Diabetrachter, die über eine Batterie verfügen oder gegen eine externe Lichtquelle gehalten werden müssen und in der Hand gehalten werden.

Stationäre Diabetrachter haben in der Regel einen größeren Bildschirm und sind in einigen Fällen mit einem Diamagazin ausgestattet. Mit einem solchen Diabetrachter können Sie ganz entspannt Ihre Fotos anschauen, sind dabei jedoch an einen Tisch gebunden. Mobile Diabetrachter vergrößern die Dias nur zweifach, sind jedoch klein und handlich und eignen sich perfekt, um schnell und einfach festzustellen, was auf einem Dia abgebildet ist.

Wenn Sie sich in Ruhe eine größere Zahl von Dias ansehen möchten, sollte Sie zu einem stationären Diabetrachter greifen. Diese werden auf einer Oberfläche platziert und überzeugen durch eine dreifache Vergrößerung. Wenn Sie auf der Suche nach einem bestimmten Dia sind oder nur schnell einen Eindruck vom Motiv eines Dia gewinnen möchten, sollten Sie zu einem mobilen Diabetrachter greifen.

3. Welche Kaufkriterien für Diabetrachter sind entscheidend?

3.1. 3-fach vergrößert erkennen Sie die Details auf ihren Dias

Ein Merkmal, in denen sich Diabetrachter unterscheiden, ist der Faktor, um den das Motiv vergrößert wird. Während einige Hersteller Diabetrachter mit 3-facher Vergrößerung anbieten, setzen andere Marken auf eine 2-fache Vergrößerung.

Das Motiv eines “normalen” 5 x 5 cm großen Dias misst 2,4 x 3,6 cm. Doppelt vergrößert zeigt der Bildschirm ein 4,8 x 7,2 cm großes Bild an, dreifach vergrößert misst das angezeigte Bild 7,2 x 10,8 cm und ist damit in etwa so groß wie ein Handydisplay. Günstige Diabetrachter vergrößern in der Regel zweifach, die besten Diabetrachter vergrößern dreifach.

Laut Diabetrachter-Tests im Internet ist eine zweifache Vergrößerung zum Feststellen des Motivs eines Dia ausreichend, wirklich Spaß macht das Betrachten jedoch nicht. Wenn Sie zum Vergnügen Ihre Dias ansehen möchten, sollten Sie unbedingt zu einem Diabetrachter mit 3-facher Vergrößerung greifen.

3.2. Diabetrachter-Tests im Internet zeigen, dass ein Magazin den Diawechsel vereinfacht

Gerät zum betrachten von Dias

Diabetrachter samt Diasmagazin.

Einige Geräte zum Betrachten von Dias verfügen über ein Magazin. In diesem finden je nach Modell bis zu 60 Dias Platz. Ein Magazin erleichtert den Wechsel der Dias ungemein. Sie füllen das Magazin mit den Dias, die Sie betrachten möchten. Auf Knopfdruck tauscht der Diabetrachter das aktuelle Dia gegen das folgende Dia aus. So sparen Sie sich fummelige Handarbeit beim Wechseln der Dias.

Möchten Sie mehr als 10 Dias ansehen, empfiehlt Ihnen Vergleich.org, zu einem Gerät mit Magazin greifen. Dieses erleichtert den Diawechsel und erhöht so das Vergnügen beim Betrachten Ihrer Bilder.

3.3. Eine integrierte Lampe macht Sie unabhängig von externen Lichtquellen

Ohne Gegenlicht ist nicht zu erkennen, was sich auf einem Diafilm befindet. Die meisten Hersteller von Diascopen setzen daher ein Leuchtmittel in ihre Geräte ein. Dies erleichtert die Bedienung, da der Diabetrachter nicht gegen eine externe Lichtquelle gehalten werden muss, um den Film zu beleuchten. Soll Ihr Diabetrachter Testsieger-Qualitäten haben, sollte eine Lampe verbaut sein. Leider gibt es kaum Diabetrachter-Tests im Internet und so können wir zur Helligkeit der Lampen keine Angaben machen.

Diascope

Diabetrachter werden auch als Diascope bezeichnet. Ursprünglich handelt es sich beim Diascop um einen Produktnamen der Firma Kaiser.

Einen Nachteil hat diese Konstruktion jedoch. Ohne Stromquelle ist ein solcher Diabetrachter nutzlos. Die Stromversorgung wird auf zwei unterschiedlichen Arten gelöst. Einige Diabetrachter verfügen über einen Netzstecker, andere werden mit Batterien betrieben. Batterien erhöhen die Mobilität, müssen jedoch regelmäßig gewechselt werden. Wenn Sie zu einem Gerät mit Netzstecker greifen, haben Sie dieses Problem nicht, jedoch brauchen Sie immer eine Steckdose.

Da die meisten Diabetrachter vor mehreren Jahrzehnten auf den Markt kamen, sind in fast sämtlichen Geräten noch Glühlampen verbaut. Einen LED-Diabetrachter sucht man vergebens. Glühlampen haben gegenüber LEDs mehrere Nachteile. Sie verbrauchen mehr Strom und entwickeln mehr Hitze. Lassen Sie Ihren Diabetrachter nur solange eingeschaltet, wie Sie ihn auch tatsächlich benutzen und beachten Sie etwaige Warnhinweise.

Vergleich.org rät Ihnen zu einem Diabetrachter mit einer integrierten Lampe. Diese Diascope funktionieren auch ohne externe Lichtquelle.

3.4. Diabetrachter sind für das Standardformat 5 x 5 cm ausgelegt

Das Format von Diafilmen ist nicht einheitlich. Im Laufe der Jahrzehnte wurden viele verschiedene Formate entwickelt. Bevor Sie einen Diabetrachter kaufen, sollten Sie feststellen, ob Ihre Dias mit einem Diabetrachter kompatibel sind.

Es gibt drei Kategorien, in welche die Diaformate unterteilt werden. Folgende Tabelle gibt Ihnen Auskunft über die Diaformate und ihre jeweilige Größe:

Formatbezeichnung Höhe Breite
Kleinbildformat 0,8 – 1,2 cm 2,4 – 3,6 cm
Mittelformat 3,0 – 6,5 cm 4,0 – 11,0 cm
Text ab 6,5 cm ab 9,0 cm
dias-cs-led-usb

Dia mit CS-Rahmen.

Am weitesten verbreitet ist das Kleinformat 2,4 x 3,6 cm und die meisten Diabetrachter sind auch zur Darstellung dieses Formats hin optimiert. Ob ein Dia mit einem Diabetrachter kompatibel ist, hängt von den Abmessungen des Rahmens ab. Diabetrachter funktionieren in der Regel nur mit Dia, die in einen 5 x 5 cm großen Rahmen eingelassen sind. Mittel- und Großformate sind daher mit gängigen Diabetrachtern inkompatibel. 6 x 6 cm große Dias lassen sich nicht mit einem Diabetrachter ansehen.

Auch die Diarahmen unterscheiden sich. Am verbreitetsten ist der sogenannte CS-Rahmen. CS steht für compact and secure (kompakt und sicher). CS-Rahmen sind 1,1 mm stark und aus Plastik. Neben den CS-Rahmen sind Rahmen aus Glas relativ weit verbreitet. In der Regel sind Diabetrachter sowohl mit CS-Rahmen als auch mit Glasrahmen kompatibel, solange die Abmessungen von 5 x 5 cm stimmen.

4. Fragen und Antworten rund um das Thema Diabetrachter

4.1. Lassen sich Diabetrachter an den Computer anschließen, um dort die Bilder anzuschauen?

Diabetrachter sind hundertprozentig analoge Geräte und verfügen somit über keinen Digitalwandler und auch über keine Schnittstelle, wie beispielsweise USB, über die sie mit einem Computer verbunden werden können. Selbiges gilt für Diaprojektoren.

Wenn Sie Ihre Diafilme in ein digitales Format überführen möchten, brauchen Sie einen Diascanner. Vergleich.org hat Diascanner für Sie bereits unter die Lupe genommen. In unserem Diascanner-Vergleich finden Sie alle Informationen, die Sie zu diesen Produkten brauchen.

4.2. Lassen sich auch Filmstreifen mit einem Diabetrachter anschauen?

USB Diabetrachter

Diabetrachter für Film.

Grundsätzlich ist es möglich, Filmstreifen mit einem Diabetrachter anzusehen. Dies ist besonders hilfreich, wenn Sie keinen Projektor haben und wissen möchten, was sich auf einem Film befindet.

Allerdings sind nur wenige Diabetrachter so konzipiert, dass man einen Filmstreifen ohne große Mühe in den Diaschacht stecken kann. Zudem kann es zu Problemen kommen, wenn der Film bereits geschnitten wurde. Unsere Vergleichstabelle gibt Ihnen Auskunft darüber, ob ein Diabetrachter für diesen Zweck geeignet ist.