Einwegkamera Test 2016

Die 7 besten Einwegkameras im Vergleich.

AbbildungTestsiegerPreis-Leistungs-Sieger
ModellWeiße Rose 1EFLHC1-10TopShot 376049TopShot LoveFujifilm Quicksnap MarineKodak FunSaverLet’s Party 1EFLP71-15Yellow Roses 1EFLYR1-10
Testergebnis¹
Hinweis zum Testverfahren
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
11/2016
Kundenwertung
276 Bewertungen
151 Bewertungen
103 Bewertungen
168 Bewertungen
9 Bewertungen
14 Bewertungen
8 Bewertungen
Anzahl Kameras
Preis
10
ca. 7,19 € pro Kamera
5
ca. 7,58 € pro Kamera
12
ca. 6,99 € pro Kamera
1
ca. 15,75 € pro Kamera
1
ca. 8,99 € pro Kamera
15
ca. 5,93 € pro Kamera
10
ca. 6,00 € pro Kamera
Qualität der Fotos
Anzahl Fotos pro Kamera27272727272727
Motiv Hülleweiße RoseneutralLiebeWasserneutralFeuerwerkgelbe Rose
Innen- | Außeneinsatz | | | | | | |
Blitz
wasserdicht
bis 5 m
Batterie enthalten
Vorteile
  • Papphülle abnehmbar zum Selbstgestalten
  • sehr heller Blitz
  • solide Bildqualität
  • optisch für jeden Anlass passend
  • stabil durch Schutzhülle
  • Platz für eigenes Design
  • auch in den Themen Herz und Kuss erhältlich
  • stabil durch Schutzhülle
  • Textfläche auf Rückseite
  • zum Schnorcheln und im Meer nutzbar
  • verwackelt auch bei leichtem Wellengang nicht
  • überzeugt sehr durch Nahaufnahmen
  • stabil durch Schutzhülle
  • Papphülle abnehmbar, um Kamera selbst zu gestalten
  • für viele Partygäste
  • Design abmachbar, um Kamera selbst zu gestalten
  • hochwertiges Design
Zum Angebotzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.8/5 aus 5 Bewertungen

Einwegkamera-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Die Einwegkamera ist unter vielen Namen bekannt: Wegwerfkamera, Einmalkamera und Hochzeitskamera. Ist der eingelegte Film vollgeknipst, wird das ganze Gerät zur Entwicklung der Aufnahmen abgegeben und anschließend entsorgt.
  • Sie wird deshalb Hochzeitskamera genannt, weil den Party-Gästen oft zu einer Hochzeit eine Einwegkamera gegeben wird, um den einmaligen Tag mit vielen Bildern festzuhalten.
  • Die Qualität einer Einwegkamera ist nicht besonders gut. Sie ist ein Spaßgegenstand und kein Fotoapparat für stechend-scharfe Aufnahmen. Dafür greifen Sie lieber zur Digitalkamera oder Spiegelreflexkamera.

einmal kamera
Ihre Hochzeit rückt immer näher und die Vorbereitungen sind in vollem Gange. Sie planen die Einladungen, die Kulisse, alle Festtagsspiele – nicht zu vergessen die Hochzeitstorte und den professionellen Fotografen. Dessen Fotos sind zwar schön für die Wand und zum Verschenken an die Eltern, aber das meiste Herz steckt in Schnappschüssen. Sie können sich schlecht darauf verlassen, dass Ihre Gäste eine eigene Kamera mitbringen oder ständig mit ihrem Smartphone lustige Bilder schießen. Machen Sie einfach ein Spiel daraus: Geben Sie den Gästen zu Beginn der Veranstaltung Einwegkameras und lassen Sie sich überraschen, was Ihnen ohne diese Fotos alles entgangen wäre. Mit unserem Einwegkamera Test 2016 stellen wir Ihnen die besten Einwegkameras und unseren Einwegkamera Testsieger vor. Frohes Blitzgewitter!

1. Was ist eine Einwegkamera und wie funktioniert sie?

Digitale Wegwerfkamera

Bereits 2001 berichtet die Stiftung Warentest von einer in Japan entwickelten, digitalen Einwegkamera. Mit 35 € pro Stück ist sie merklich teurer als ihre analogen Kollegen. Nach Deutschland hat es die digitale Einwegkamera nicht geschafft – kein Wunder, selbst die Stiftung Warentest sieht keinen Nutzen im digitalen Knipsen und Wegwerfen.

Die Einwegkamera wird auch als Wegwerfkamera oder Einmalkamera bezeichnet und ist für den einmaligen Gebrauch ausgelegt. Das bedeutet nicht, dass Sie nur ein Foto mit ihr knipsen können, sondern dass ein Film eingelegt ist, der nicht gewechselt werden kann. Mit diesem Kleinbildfilm lassen sich 27 Fotos aufnehmen. Doch danach ist Schluss – die komplette Einwegkamera muss zur Entwicklung gegeben werden und kommt nicht mehr zu Ihnen zurück. Lediglich die Bilder können Sie danach abholen. Selbst die bereits beim Kauf eingelegte Batterie wird eingezogen. Aber keine Sorge, Ihrer SD-Karte kann nichts passieren, da diese Kategorie der Fotoapparate keinen SD-Port hat. Da das Aufnahmemedium (ein Foto) durch ein Edeldruckverfahren auf beschichtetem Papier entsteht, handelt es sich bei dieser Fotokamera um eine analoge Kamera.

Und wie funktioniert sie? Die Einwegkamera hat meist einen Blitz, um sowohl innerhalb als auch außerhalb der eigenen vier Wände genutzt werden zu können. Dieser muss meist per Knopfdruck aufgeladen werden und ein Lämpchen zeigt Ihnen an, sobald er einsatzbereit ist. Dann können Sie den Auslöser zum Schießen des Fotos drücken und per Rad zum nächsten freien Bild wechseln. Nur mit dem Blitzlicht lassen sich Bilder in ausreichender Qualität erzielen. Aus diesem Grund sind auch viele Fotos Ausschussware, da die Handhabung der Wegwerfkamera ein wenig Geschick bedarf. Besonders in Party-Situationen wird wild herumgefuchtelt, nichts steht still und der Knipsende hat womöglich schon ein Gläschen Sekt zu viel getrunken. Bei der Einwegkamera geht es allerdings vielmehr um den Spaß und die verrückten Bilder, die dabei entstehen –  nicht um hochwertige Fotografien. Machen Sie sich bewusst, dass keine Einmalkamera mit einer Digitalkamera oder gar Spiegelreflexkamera mithalten kann. Wie auch, sie besitzt nicht mal eine Zoomfunktion. Mit etwas Feingefühl lassen sich allerdings schöne Bilder im Retrostil erstellen.

Können Sie sich das Vorgehen nicht richtig vorstellen? Dann zeigt Ihnen dieses Video, was Sie bei einer Einmalkamera erwartet:

Die erste Einwegkamera mit dem Namen Quicksnap hat Fujifilm entwickelt (Anfang 1990er). Sie hatte noch kein Blitzlicht und bestand lediglich aus einem verklebten Kartongehäuse mit einer Fixfokus-Kunststofflinse sowie einem einfachen Sucher.

2. Welche Einwegkamera-Typen gibt es?

Einwegkamera-Typ Beschreibung
mit Blitzlicht Die meisten Wegwerfkameras haben ein Blitzlicht, um sie auch in Räumen zu nutzen. Außerdem bringt das Blitzlicht selbst draußen eine bessere Bildqualität. Viel mehr als zwei bis drei Meter reicht er allerdings nicht und muss oft bei jedem Foto erneut aufgeladen werden oder lässt sich nicht deaktivieren.
ohne Blitzlicht Ältere oder günstige Einwegkameras sind ohne Blitz-Funktion ausgestattet. Sie können nur bei viel Sonnenschein draußen genutzt werden. Ein solches Modell ist weniger empfehlenswert, da sich die Entwicklungskosten unscharfer und rauschender Bilder kaum rentieren.
mit Schutzhülle Eine Einwegkamera besteht aus einem leichten Kunststoffgehäuse. Bessere Modelle besitzen eine weitere Kunststoffhülle mit schlichten Farben darüber. Meist lassen sich diese Schutzhüllen nicht problemlos öffnen, um beispielsweise eigene Muster und Kleber aufzubringen.
ohne Schutzhülle Viele Einwegkameras haben anstelle einer Schutzhülle lediglich eine Ummantelung aus Karton. Dieser lässt sich leicht entfernen, um selbst kreativ zu werden. Optisch sind auf dem Karton allerdings hübsche Bilder angebracht, die eine Schutzhülle nicht hat.
Unterwasserkamera Ist die Unterwasserkamera ein Einweg-Modell, hat sie eine wasserdichte Hülle und meist keine Blitz-Funktion. Dadurch ist sie nicht für Schwimmbäder geeignet, sondern nur für draußen, z.B. im Meer beim Schnorcheln, aber auch auf einem Festival wenn es regnet. Für eine gute Qualität brauchen Sie klares Wasser und viel Sonnenschein.
Empfehlung: Für Partys und Hochzeiten empfehlen wir Ihnen eine Einwegkamera mit Blitzlicht. Wenn Sie selbst kreativ Hand anlegen wollen, lohnt sich auch ein Modell ohne Schutzhülle. Eine Unterwasserkamera ist für Ausflüge ans Meer oder den Gartenpool empfehlenswert – auch ohne Blitzlicht.

einwegkamera test

3. Kaufkriterien für Einwegkameras: Eine Kaufberatung

3.1. Fotoqualität

einweg kamera

Das Design macht den Spaß an der Einwegkamera aus: ob Bilder, Schriften oder individuelle Namen, für jedes Event kann das Richtige Zubehör gefunden werden.

Machen Sie sich keine Illusionen, die Fotoqualität ist beim Kauf einer Einwegkamera zweitrangig. Außerdem hängt sie von vielen Faktoren ab:

  • Blitzlicht
  • Innen- oder Außenaufnahme
  • Führung der Kamera
  • Qualität der Kamera
  • Nah- oder Fernmotiv
  • Sonneneinstrahlung
  • Beleuchtung im Raum

Für ein gutes Foto muss der Lichteinfluss stimmen, eine Blitz-Funktion ist für Innenräume deshalb unerlässlich. Da die Kamera keine Zoom-Funktion hat, der Blitz nicht weit reicht und sich auch sonst nichts einstellen lässt, sind Nahaufnahme von höherer Qualität als Fernaufnahmen. Motive, die weit weg liegen, werden leicht verschwommen dargestellt. Wie bei jeder Kamera sollte nicht gegen das Sonnenlicht geknipst werden. Die Fotoqualität der Fotokamera hängt also hauptsächlich von einem gekonnten Umgang mit ihr ab, als von der Qualität der Einwegkamera selbst. Denn im Endeffekt hat keine dieser Kameras eine gute Qualität, immerhin wird sie schnell weggeworfen. Außerdem haben Einwegkameras meist einen ISO 400-Film eingelegt. Beim ISO-Wert gilt: Je höher der Wert, umso grobkörniger werden die Aufnahmen. Bei einer normalen analogen Kamera wird der ISO 100/200-Film für Außen-Aufnahmen und 800/1600 für Innenaufnahmen empfohlen.

Haltbarkeitsdatum: Auf jedem Einwegfotoapparat ist ein Haltbarkeitsdatum markiert. Halten Sie dieses ein, damit Ihre Aufnahmen nicht an Qualität verlieren.

3.2. Wegwerfkamera als Geschenk

Wenn die Familie die Hochzeitsfeier organisiert, werden auch die Festtagsspiele geplant. Wer dabei auf die Idee von Hochzeitkameras für alle Gäste stößt, hat definitiv eine interessante Unterhaltung für jedermann gefunden. Auch das Fotoalbum kann dadurch bis zur letzten Seite gefüllt werden. Doch weiter wird oft nicht gedacht. Am Ende steht das Brautpaar vor 20 Kameras mit vollen Filmen, die alle entwickelt werden wollen. Diese Anzahl ist nicht selten, da die Einwegkamera im 10er Pack nicht selten ist. Schnell verfliegt die Freude über das kreative Andenken, wenn der Preis für das Entwickeln aller Aufnahmen zusammengerechnet wird. Wollen Sie die Einwegkamera zur Hochzeit verschenken, sollten Sie auch die Folgekosten für die Beschenkten bedenken und finanzielle Unterstützung anbieten. Dies gilt natürlich auch für andere Events.

Ob sich die Einmalkamera als für Sie als Geschenkidee eignet, zeigt Ihnen unser Einwegkamera Vergleich in der folgenden Vor- und Nachteil-Auflistung:

  • preiswerter Anschaffungspreis
  • ideal für einmalige Events (z.B. Hochzeit, Schnorcheln im Urlaub)
  • prinzipiell einfache Bedienung
  • hübsche, lustige und individuelle Designs
  • zusätzliche Kosten durch den Entwicklungspreis des Films
  • schlechte Qualität der Kamera (häufige Defekte)
  • Fotoqualität (durch das Kamera-Material und den ISO 400-Film)

3.3. Wasserspaß

Ihr Urlaub zum Roten Meer steht fest und die Schnorchel und Flossen liegen bereit. Für einen einmaligen Ausflug lohnt es sich eher nicht, eine normale und teurere Unterwasserkamera zu kaufen. An dieser Stelle macht die Unterwasser-Einwegkamera eine gute Figur. Sie hält spannende Unterwasser-Momente fest und kann bis zu 5 Meter in die Tiefe genommen werden. Ratsam ist das allerdings nicht, da sie kein Blitzlicht hat. Je tiefer sie tauchen, umso weniger Sonnenlicht begleitet Sie. Für optimale Aufnahmen brauchen Sie:

  • viel Sonnenlicht, was auf das Meer strahlt
  • wenig bist keinen Wellengang, um nicht zu verwackeln
  • klares Wasser
  • ein ruhiges Motiv, wie Korallen oder stillstehende Fische

4. Fragen und Antworten rund um das Thema Einwegkamera

4.1. Wie lasse ich die Einwegkamera entwickeln?

Um Ihre Aufnahmen entwickeln zu lassen, bietet sich ein Drogeriemarkt an: Gehen Sie dort entweder zur Fotostelle oder, falls Sie diese nicht finden, an die Kasse. An der Fotoabgabe-Stelle nehmen Sie sich eine der entsprechenden Abgabe-Tüten und tragen mit einem Stift Ihre Kontaktdaten darauf ein. Danach legen Sie den kompletten Fotoapparat hinein. Die gefüllte Tüte stecken Sie anschließend in den passenden Schlitz. Nach ein bis zwei Wochen können Sie Ihre Fotos abholen und den Betrag für die Entwicklung an der Kasse zahlen. Viel Spaß mit den verrückten Aufnahmen!

4.2. Was kosten Fotos, die ich vom Einwegkamera-Film entwickeln lasse?

hochzeitskamera

Nachdem alle Fotos der Hochzeitskamera entwickelt wurden, sollten Sie sie am besten in ein passendes Album kleben. So gehen sie nicht kaputt oder verloren und bleiben für immer eine unvergessliche Erinnerung.

Der Preis für die Foto-Entwicklung hängt von der Stelle ab, in der Sie Ihre Aufnahmen abgeben. Normalerweise kostet die Einwegkamera nicht nur Geld für die Fotos, sondern auch für die Beseitigung der Kamera selbst. Allerdings gibt es Drogerien, die mit sich reden lassen und auf diese Extra-Gebühr von rund 5 € pro Einwegkamera verzichten. Probieren Sie es einfach an mehreren Stellen, falls die erste Anlaufstelle den vollen Betrag verlangt.
Die Fotos selbst kosten meist 10–20 Cent pro Stück, was bei vielen Party-Gästen, Wegwerfkameras und Aufnahmen zu einer unerwartet hohen Summe mutieren kann. Eine Einwegkamera günstig zu erwerben ist kein Problem, doch die Folgekosten sollten immer bedacht werden.

4.3. Warum gibt es so viele Einwegkamera-Hochzeit-Motive?

Der Begriff Einwegkamera und Wegwerfkamera ist geläufig, aber ausweitbar. Auch das Wort Hochzeitskamera fällt gern in diesem Zusammenhang, da Einwegkameras beliebte Hochzeit-Spielereien sind. Aus diesem Grund haben viele Einwegkameras Hochzeit-Motive: Rosen, Herzen, Liebes-Aufschriften und Kuss-Motive. Allerdings werden für andere Anlässe auch neutrale Designs angeboten oder Sie lassen sich ein individuelles Motiv drucken. Scheuen Sie sich nicht zu Silvester, einer WG-Party oder auf einem Festival sicherheitshalber zu einer Einwegkamera zu greifen. Denn wo Alkohol, Spaß und Körperkontakt im Spiel sind, kann ihre gute Kamera schnell kaputt gehen.

4.4. Welche Hersteller gibt es für Einwegkameras?

Fujifilm hat die Einwegkamera vor 100 Jahren entworfen. Seitdem haben sich einige neue Hersteller und Marken hervorgetan, die ähnliche Modelle mit dem selben Prinzip entwickelt haben. Der Einwegkamera Test verrät Ihnen, welche zu den bekanntesten gehören:

  • TopShot
  • Fujifilm
  • Kodak
  • AgfaPhoto
  • Photo Porst
  • Trendz
  • MyDoodles

4.5. Ist die Einwegkamera für Unterwasser-Welten geeignet?

Die wenigsten Wegwerfkameras sind wasserdicht. Eine Einweg-Unterwasserkamera erkennen Sie an einer relativ breiten und durchsichtigen Extrahülle. Das Gerät ist kaum mehr als 5 Meter in der Tiefe funktionsfähig, weshalb eine solche Einwegkamera lediglich fürs Schnorcheln im Meer ausgelegt ist. Die wasserdichte Einwegkamera eignet sich auch für unterwegs, falls es regnet. Eine Einweg-Unterwasserkamera kann aber auch auf wilden Festen zum Einsatz kommen, bei denen Getränke umfallen könnten.

Kommentare (2)
  1. Midora sagt:

    zum spielen hat meine tochter eine von den dingern. keins der bilder ist geworden!

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt:

      Hallo Midora,

      das ist sehr schade.
      Leider ist die Qualität von Wegwerfkameras nicht hoch, weshalb sie keine Fehler verzeiht. Kinder halten oft nicht lange genug still beim Fotografieren. Wenn die Einwegkamera Ihrer Tochter ein Blitzlicht hat, sollte sie dieses immer aktivieren. Besonders in der Innennutzung entsteht schnell ein Rauschen auf den Bilder, hervorgerufen durch die Dunkelheit. Einwegkameras sind prinzipiell weniger für Kinder geeignet.

      Es gibt günstige Kameras für Kinder, diese haben sogar eine Schutzhülle und überleben Stürze aus geringer Höhe. Vielleicht hat Ihre Tochter damit mehr Freude an ihren Bildern.

      Wir wünschen Ihnen und Ihrer Tochter trotzdem viel Spaß mit der Einwegkamera,
      Ihr Vergleich.org Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Kamera & Foto

Jetzt vergleichen

Kamera & Foto 360 Grad Kamera Test

Mit 360 Grad Kameras ist es möglich, Fotos und Videos aus allen Richtungen aufzunehmen und sich damit in eine so genannte virtual reality (eine …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kamera & Foto Action-Cam Test

Action Cameras sind vor allem für schnelle und trotzdem scharfe Aufnahmen bekannt. Mountainbiker, Snowboarder, Surfboarder und Skateborder nutzen die…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kamera & Foto Blitzgeräte Test

Blitzgeräte sind nicht nur Hilfsmittel für Profis. Amateur-Fotografen können mithilfe automatischer oder manueller Blitze die Qualität ihrer Fotos…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kamera & Foto Bridgekamera Test

Bridgekameras "überbrücken" die Lücke zwischen kleinen, digitalen Kompaktkameras und den großen, flexiblen Spiegelreflexkameras und Systemkameras…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kamera & Foto Camcorder Test

Der beste Camcorder für Sportaufnahmen in hoher Qualität weiß mit potenter 4k-Auflösung und einer Bildfrequenz von 50 fps zu überzeugen…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kamera & Foto Canon-Objektiv Test

Das Hauptkriterium zur Unterscheidung von Objektiven ist die Brennweite. Man unterscheidet zwischen Objektiven, mit denen man zoomen bzw. die …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kamera & Foto Diascanner Test

Durch den Trend zu digitalen Fotos werden fotographische Filme wie Dias und Negative immer seltener und auch Diashow-Leinwände für die im Original …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kamera & Foto Digitaler Bilderrahmen Test

Digitale Bilderrahmen sind die moderne Variante der darstellenden Fotografie. Sie ermöglichen eine permanente Darstellung unzähliger Bilder, ohne …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kamera & Foto Digitalkamera Test

Spiegelreflexkameras, Universalkameras, Kompaktkameras, Systemkameras und Reisezoomkameras gehören in die Familie der Digitalkameras. Die Kategorien …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kamera & Foto Einbeinstativ Test

Wer bei seinen Fotografien eine längere Belichtungszeit benötigt, kann auf das Einbeinstativ zurückgreifen, damit die Aufnahmen nicht verwackeln. …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kamera & Foto Fotorucksack Test

Ein Fotorucksack ist ein praktisches Transportmittel für Ihre Foto-Ausrüstung. Die meisten Modelle bieten Platz für mindestens eine DSLR Kamera mit…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kamera & Foto Kameragurt Test

Ein Kameragurt dient zur Sicherung der Spiegelreflexkamera, Systemkamera oder Kompaktkamera am Körper, ohne dass die Kamera in eine Tasche gepackt …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kamera & Foto Kameratasche Test

Kamerataschen gibt es als Hardcase-Versionen für Digitalkameras oder als richtige Taschen mit Zusatzfächern und Tragegurten für Kompakt- und …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kamera & Foto Kompaktkamera Test

In der Kompaktkamera-Kategorie kommt es wie bei keiner anderen auf die Größe an: Je kleiner, desto besser. Und da liegt die Herausforderung. Wä…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kamera & Foto ND-Filter Test

ND-Filter sind Hilfsmittel zur Verwendung mit einer Spiegelreflexkamera. Während digitale Spiegelreflexkameras (DSLRs) mit Auto-Fokus und hoher …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kamera & Foto Outdoor-Kamera Test

Die Outdoorkamera ist für den Einsatz außerhalb der eigenen vier Wände am besten geeignet, da sie kompakt gebaut ist und sich gut und sicher …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kamera & Foto Polfilter Test

Polfilter in der Fotografie werden auf das Objektiv – vor die Linse der Kamera – geschraubt. Sie polarisieren Licht (1,5 - 2 Blenden), um …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kamera & Foto Quadrocopter Test

Drohnen in Form von Quadrocoptern sind Klein- bis Kleinstfluggeräte für Anfänger und Fortgeschrittene…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kamera & Foto SD-Karte Test

Beim SD-Karten kauf sollten Sie vor allen Dingen auf die Class der Karte achten. Diese gibt die minimale Übertragungsrate einer SD-Karte an. Je hö…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kamera & Foto Selfie-Stick Test

Wer sich selbst allein oder zusammen mit anderen mit dem eigenen Smartphone fotografieren will, nutzt dafür die vorhandene Front-Kamera. Das Handy in…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kamera & Foto Sofortbildkamera Test

Bilder aus Sofortbildkameras - häufig auch Polaroid genannt - liegen qualitativ immer unter solchen von Spiegelreflexkameras oder Systemkameras. Daf…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kamera & Foto Spiegelreflexkamera Test

Spiegelreflexkameras bilden die Königsklasse unter den Fotokameras. Sie machen hervorragende Bilder. In ihrem Inneren befindet sich ein klappbarer …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kamera & Foto Stativ Test

Fotos auf drei Beinen: Stative dienen der Bildstabilisation bei Kameras und Smartphones, um gerade bei längeren Belichtungszeiten Verwackler zu …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kamera & Foto Systemkamera Test

Systemkameras stehen Spiegelreflexkameras in nichts nach: Was Bildqualität und Funktionsreichtum angeht, müssen sich die kompakteren Fotoapparate …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kamera & Foto Teleobjektiv Test

Bei Teleobjektiven handelt es sich im allgemeinen Sprachgebrauch um Wechselobjektive für eine Kamera. Im Gegensatz zu einem Standard- bzw. …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kamera & Foto Unterwasserkamera Test

Digitale Unterwasserkameras unterscheiden sich kaum von anderen Digitalkameras. Sie können aber zusätzlich zum Landgebrauch auch im Meer oder See …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kamera & Foto UV-Filter Test

UV-Filter helfen dabei, störende Lichteffekte auf der Linse der Kamera zu verhindern, die zu einem Kontrastverlust oder Blaustich führen. Dies …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kamera & Foto Vollformatkamera Test

Eine Vollformatkamera hat einen besonders großen Sensor eingebaut und kann dadurch Fotos in sehr hoher Qualität liefern. Die Bilder zeichnen sich …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kamera & Foto Wärmebildkamera Test

Eine Wärmebildkamera ist keine Kamera im engeren Sinne: Statt die sichtbaren Frequenzbereiche des Lichts aufzuzeichnen und abzubilden, erfasst sie …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kamera & Foto Weitwinkelobjektiv Test

Sie möchten gerne möglichst viel aufs Foto bekommen? Sie möchten Ihren Bildern mehr Schärfentiefe und mehr räumliche Tiefe verleihen? Sie …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kamera & Foto Wildkamera Test

Mit Hilfe einer Wildkamera kann man nicht nur wilde Tiere wie Rehe, Wildschweine, Füchse und Co. bei Tag und Nacht unbemerkt beobachten, auch als …

zum Test