Kinderkamera Test 2016

Die 6 besten Kinderkameras im Vergleich.

AbbildungTestsiegerVTech Kidizoom ConnectNikon Coolpix S33Preis-Leistungs-SiegerVTech Kidizoom TouchVTech Kidizoom DuoEasypix Aquapix W1024-I SplashVTech Kidizoom Action Cam
ModellVTech Kidizoom ConnectNikon Coolpix S33VTech Kidizoom TouchVTech Kidizoom DuoEasypix Aquapix W1024-I SplashVTech Kidizoom Action Cam
Testergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
06/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
06/2016
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
07/2016
Kundenwertung
73 Bewertungen
279 Bewertungen
74 Bewertungen
24 Bewertungen
165 Bewertungen
39 Bewertungen
TypEine Kinderkamera besticht vor allem durch ihr farbenfrohes Design und eignet sich besonders für kleinere Hobby-Fotografen zwischen vier und zehn Jahren. Sie bietet zahlreiche Zusatzfunktionen.

Eine Outdoor-Kamera ist bestens für ältere Kinder geeignet. Dieser unverwüstliche Kinderfotoapparat punktet damit ganz klar in puncto Verarbeitung, da er meist stoßfest und wasserdicht ist.

Die Action-Kamera vereint die optischen Merkmale einer Kinderkamera mit den robusten Eigenschaften einer Outdoor-Kamera. Sie sind oftmals auch als Camcorder oder Videokamera für Kinder zu verwenden.
Klassische KinderkameraOutdoor-KameraKlassische KinderkameraKlassische KinderkameraOutdoor-KameraAction-Kamera
Altersempfehlung4 - 10 Jahreab 10 Jahre5 - 12 Jahre4 - 10 Jahreab 10 Jahre5 - 12 Jahre
maximale AuflösungDie Auflösung wird in Megapixel angegeben. Sie zeigt an, wie detailliert eine Kamera Strukturen abbilden kann.2,0 Megapixel13,2 Megapixel2,0 Megapixel2,0 Megapixel16,0 Megapixel0,3 Megapixel
DisplayDie Displaygröße wird in Zoll angegeben. Ein Zoll entspricht 2,54 cm. Gerade für Kinder ist ein großes Display von Vorteil, da die Kleinen so schnell und einfach ihre Fotos betrachten können.2,2 Zoll2,7 Zoll3 Zoll2,4 Zoll2,4 Zoll1,41 Zoll
zwei SuchfensterEinige Digitalkameras für Kinder warten mit einem doppelten Suchfenster auf. Mit zwei Suchfenstern kann Ihr Kind ganz einfach mit beiden Augen sein Motiv anvisieren und einen Schnappschuss machen.JaNeinNeinJaNeinNein
Optischer ZoomEin optischer Zoom ist eine mechanische Einstellung im Objektiv, die zur Bildvergrößerung genutzt wird.

Beim digitalen Zoom errechnet ein integrierter Prozessor die Bildinformationen zur Vergrößerung. Dies geht aber immer zu Lasten der Bildauflösung.

4-fach digital

3-fach

4-fach digital

4-fach digital

4-fach digital
Videofunktion
Filme aus eigenen Bildern

Filme aus eigenen Bildern

Filme aus eigenen Bildern
wasserdicht
bis 10 m

bis 3 m
stoßfestNeinJaNeinNeinNeinJa
integrierte Spiele
Anzahl

5 Spiele

5 Spiele

5 Spiele

3 Spiele
Vorteile
  • kann Musik wiedergeben
  • robuste Verarbeitung
  • einfache Handhabung
  • viele Zusatzfunktionen
  • auch in pink erhältlich
  • gute Bildqualität
  • große Farbauswahl
  • robuste Verarbeitung
  • einfache Handhabung
  • kann Musik wiedergeben
  • robuste Verarbeitung
  • einfache Handhabung – mit Touchscreen
  • viele Zusatzfunktionen
  • kann Musik wiedergeben
  • robuste Verarbeitung
  • einfache Handhabung
  • viele Zusatzfunktionen
  • auch in blau erhältlich
  • gute Bildqualität
  • große Farbauswahl
  • robuste Verarbeitung – hält Salzwasser stand
  • einfache Handhabung
  • robuste Verarbeitung
  • inkl. 3 verschiedene Halterungen
  • mit Zeitraffer-Funktion
zum Anbieterzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.2/5 aus 59 Bewertungen

Kinderkamera-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Kinderkameras sind in erster Linie als Spielzeuge zu betrachten und dementsprechend stabil gebaut. Mit steigendem Alter des Kindes steigen auch die Ansprüche an die Bildqualität.
  • Je jünger das Kind ist, desto mehr stehen die zahlreichen Zusatzfunktionen im Vordergrund. Einige Modelle warten daher mit integrierten Spielen, Bildbearbeitungsprogrammen und Musikfunktionen auf.
  • Eine kompakte Outdoor- oder Unterwasserkamera eignet sich sehr gut, um den kindlichen Ansprüchen gerecht zu werden. Durch ein wasserdichtes und stoßfestes Gehäuse können sich Kinder gefahrlos austoben und ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Kinderkamera Vergleich
Gerade im Kindesalter wartet hinter jeder Ecke eine spannende Erfahrung, eine nie gesehene Impression oder ein unbekanntes Gefühl. Der Drang Neues zu entdecken ist nahezu grenzenlos und deswegen sollten die jungen Forscher auf dieser Reise auch tatkräftig unterstützt werden. Damit Ihr Kind seine Erlebnisse festhalten und für die Ewigkeit dokumentieren kann, gibt es Kinderkameras.

Zum einen lässt Ihr Sprössling so die Finger von der wertvollen Spiegelreflex-Kamera; zum anderen übersteht die beste Kinderkamera nicht nur problemlos einen Sturz, sondern ist oftmals sogar wasserdicht.

Damit Sie bei der Fülle an Produkten und Kriterien noch die Übersicht behalten, präsentieren wir Ihnen im Folgenden unseren Kinderkamera Vergleich 2016, sodass Sie am Ende Ihren persönlichen Kinderkamera Testsieger wählen können. Erfahren Sie außerdem Wissenswertes über Foto-Pädagogik und wie Sie die Kreativität Ihres Kindes unterstützend schulen können.

1. Mit einer Kinderkamera per Knopfdruck die Welt entdecken

Schon gewusst?

Einige Kinderkamera-Modelle, z.B. von VTech oder Fisher Price, beinhalten bereits installierte Spiele, die besonders während einer langen Zug- oder Autoreise zum idealen Spielgefährten umfunktioniert werden können.

Manchmal sagt ein Bild mehr als tausend Worte. Und besonders im Kindesalter ist die Bildersprache noch deutlich ausgeprägter als der Wortschatz. Um den Kindern ein Hilfsmittel an die Hand zu geben, das Gesehene nicht nur zu erfahren, sondern auch festzuhalten, eignen sich Kinderkameras. Die meist sehr bunten und farbenfroh gestalteten Digitalkameras zeichnen sich durch eine sehr robuste Verarbeitung und kindgerechte Bedienfreundlichkeit aus. Wenige Knöpfe und große Schalter sind genauso wichtig wie eine intuitive Bedienung und keine verschluckbaren Kleinstteile am Gerät.

Im Gegensatz zu einer hochpreisigen Digitalkamera, überzeugen Kinderkameras mit Extras wie einer Musik- oder Videofunktion. Wo Entertainment großgeschrieben wird, liegt der Fokus jedoch nicht auf der Bildqualität. Daher sollten – besonders bei Kindern ab 10 Jahren – besser die qualitativ hochwertigeren Outdoor-Kameras berücksichtigt werden.

Bei einer Action Kamera treffen die optischen Vorteile einer Kinderkamera auf die solide Verarbeitung einer Outdoor-Kamera. Damit Sie bei dieser Fülle an Produkt-Arten und Kategorien noch die Übersicht behalten und das ideale Produkt für Ihren kleinen Entdecker finden, ist eine ausführliche Kaufberatung unumgänglich.

Doch bevor wir Ihnen die beliebtesten Kamera-Typen vorstellen, hier nochmal alle Vor- und Nachteile zur Kinderkamera für Sie auf den Punkt gebracht:

  • stabil und robust gebaut
  • schön bunt und ansprechend gestaltet
  • integrierte Spiel- und Musikfunktionen
  • wasserdicht und stoßfest
  • einfach in der Handhabung
  • fördert das technische Verständnis
  • Bildqualität teilweise verbesserungswürdig
  • relativ hoher Batterieverbrauch

2. Kinderkamera: Classic, Outdoor oder Action?

Damit Sie einen genaueren Blick auf die drei gängigsten Kinderkamera-Typen werfen können, haben wir Ihnen diese einmal zusammengefasst.

Typ Beschreibung
Klassische KinderkameraVTech Kidizoom Touch Zoom pink Eine klassische Kinderkamera besticht vor allem durch ihr farbenfrohes Design. Vielfach werden diese Kameras in pink oder blau angeboten oder mit beliebten Disney-Motiven dekoriert. Diese Art der Kinderkamera eignet sich besonders für kleinere Hobby-Fotografen zwischen vier und zehn Jahren. Meist sind bereits zahlreiche Zusatzfunktionen im Gerät integriert und Ihr Kind kann mit seiner Kinderkamera nicht nur Schnappschüsse machen, sondern außerdem:

  • Musik aufnehmen und abspielen
  • Spiele spielen
  • Fotos mit einfachen Bildbearbeitungselementen verzieren

Die zusätzlichen Eigenschaften machen diese Kamera-Kategorie zu einem abwechslungsreichen Spielzeug und lenken außerdem davon ab, dass die Bildqualität zuweilen nicht überzeugt.

Outdoor-KameraS33 kinderkamera Während sich die klassische Kinderkamera mit ihren Funktionen an ein jüngeres Publikum richtet, ist eine Outdoor-Kamera bestens für ältere Kinder geeignet. Denn:

  • maximale Auflösung der Outdoor-Kamera ist deutlich besser
  • Design ist schlichter, aber dennoch farbenfroh
  • optimale Outdoor-Kamera ist stoßfest und wasserdicht

Dieser unverwüstliche Kinderfotoapparat punktet damit ganz klar in Bezug auf die Verarbeitung. Ihr Kind kann mit einer stoßfesten und wasserdichten Kamera sogar Unterwasseraufnahmen machen, die sich auch in Bezug auf die Qualität nicht verstecken müssen.

Action-KameraDisney Frozen Kinderkamera Action Eine sogenannte Action-Kamera vereint die optischen Merkmale einer Kinderkamera mit den robusten Eigenschaften einer Outdoor-Kamera. Sie zeichnet sich aus durch:

  • kindgerechtes Design – ansprechende Motive
  • viel Zubehör, z.B. Tauchgehäuse, Fahrrad-Aufsatz
  • stoßfestes und wasserdichtes Gehäuse

Diese Kameras, z.B. von Disney, sind oftmals auch als Camcorder oder Videokamera für Kinder zu verwenden und ermöglichen den Kindern das Aufnehmen kurzer Videosequenzen. Besonders auf Ausflügen oder im Badeurlaub ermöglicht diese Kinderkamera ohne Spiele einen unbeschwerten und unbedachten Umgang mit dem Gerät – auch unterhalb der Wasseroberfläche.

Hinweis: Neben beliebten Disney-Charakteren gibt es auch zahlreiche Motive mit Spider-Man, Barbie, Hello Kitty, den Minions oder auch den Monster High Puppen für Ihren Kinderfotoapparat.

3. Kaufkriterien für eine Kinderkamera: Viel Zubehör hat die Nase vorn

3.1. Stabil muss es sein

Unterwasserkamera

Der Kinderkamera Test zeigt: Auch eine Unterwasserkamera kann eine ideale Digitalkamera für Kinder sein. Ihr großes Plus – sie ist wasserdicht.

Kinderkameras sind nicht mit professionellen Kameras für Erwachsene zu vergleichen – weder optisch noch preislich gesehen. Kinder können sich auf spielerische Art und Weise mit der Kamera vertraut machen und sollten sich keine großen Gedanken um die Stabilität machen müssen. Deswegen ist eine robuste Verarbeitung das A und O.

Damit Ihr Kind lange und unbeschwert seine Freude an seiner Digitalkamera hat, achten Sie schon beim Kauf Ihres Kinderkamera Favoriten auf die Verarbeitung. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, dann greifen Sie zu einer Outdoor-Kamera. Der Kinderkamera Test hat gezeigt, dass diese Fotoapparate nicht nur unter Wasser überzeugen, sondern auch kleine und große Stöße überstehen.

3.2. Mit zwei Suchfenstern sieht man besser

Einige Digitalkameras für Kinder warten mit einem doppelten Suchfenster auf. Besonders für Anfänger im Alter von drei bis fünf Jahren ist diese Variante sehr praktisch. Ein einzelnes Suchfenster kann die kleinen Hobbyfotografen zu Beginn verwirren, da sie das eigentliche Motiv nur schwer zielgerichtet ausmachen können. Mit zwei Suchfenstern kann Ihr Kind ganz einfach mit beiden Augen sein Motiv anvisieren und einen Schnappschuss machen. Je älter Ihr Kind wird, desto weniger wird es jedoch auf zwei Suchfenster angewiesen sein. Wenn Sie daher eine geeignete Kinderkamera ab 3 Jahren anschaffen wollen, empfiehlt sich ein doppeltes Suchfenster.

3.3. Für jedes Alter die passende Kinderkamera

In der heutigen Gesellschaft fangen Kinder schon sehr früh an ihren technischen Sachverstand zu schulen. Mit Kinder-Tablets und speziellen Apps und Spielen für Kinder – auf PC und Smartphone – kommen die Kleinen schnell in Berührung mit den Möglichkeiten unserer Zeit. Jedoch ist der Grat zwischen Fördern und Fordern manchmal sehr schmal. Damit Sie Ihr Kind nicht mit der Kamera-Technik überfordern, haben wir Ihnen im Kinderkamera Test die passenden Kinderkameras für jedes Alter auf den Punkt gebracht.

Alter Kinderkamera-Empfehlung
unter 3 Jahre Wenn Ihr Kind noch keine drei Jahre alt ist, dann sollten Sie es besser nicht mit einer Digitalkamera überfordern – auch nicht mit einer Kinderkamera. Es gibt jedoch auch eine Kamera für Kleinkinder.

Diese Produkte sind jedoch reine Spielwaren und machen keine echten Fotos. Vielmehr simulieren Sie eine echte Kamera, sind schön bunt und machen Musik. Für einen ersten Einstieg in das Thema ist dieses Spielzeug aber gut geeignet.

3 bis 6 Jahre Für diese Altersgruppe sind die klassischen Kinderkameras konzipiert. Großes Display, ansprechendes Äußeres und am besten noch mehrere Zusatzfunktionen wie Musik, Spiele und Videoaufnahmen – damit liegen Sie genau richtig. Besonders VTech Kameras warten mit derartigen Funktionen auf.

Achten Sie vor allem auf eine robuste Verarbeitung.

7 bis 10 Jahre In diesem Alter haben Kinder schon ein technisches Grundverständnis. Auch der Anspruch an Qualität wird höher. Um dem Tatendrang nach Abenteuern und neuen Erfahrungen nachgeben zu können, sind Outdoor- und Action-Kameras eine gute Alternative.

Diese Kameras verfügen zumeist über einen Blitz, gelegentlich einen Touch-Screen, sind stabil genug und halten einiges aus.

ab 10 Jahre Ab einem Alter von zehn Jahren können Kinder schon sehr gut und zielgerichtet mit technischen Geräten umgehen. Auch einfache Bildbearbeitung und die Arbeit am Computer sind in den Grundzügen verständlich. Wenn sich Ihr Kind sehr für Fotografie interessiert und es als Hobby betreibt, dann können Sie beruhigt in ein hochwertigeres Modell investieren, bei dem die Video- und Bildqualität stimmt.

Aber auch an die Optik sollte gedacht sein. Farbenfrohe Kameras kommen dabei besonders gut an.

3.4. Viel Abwechslung mit zahlreichem Zubehör

VTech Kidizoom Tragetasche

Immer dabei: Mit einer praktischen Tragetasche hat Ihr kleiner Fotograf die ideale Kinderkamera rechtzeitig parat.

Da es sich bei einem Kinderfotoapparat meist um ein unterhaltsames Spielzeug handelt, steht genau dieser Aspekt auch im Vordergrund. Die kunterbunten Digitalkameras sind oftmals mit einer integrierten Musikfunktion ausgestattet. Dadurch können die Kleinen ihre Fotosafari passend musikalisch untermalen. Damit die bunten Digitalkameras auch stilecht transportiert werden können, kommen viele Kameras mit einer farblich passenden Tasche oder einem Gurt daher. Viele Hersteller bieten dieses Zubehör auch zusätzlich zum Verkauf an.

Damit Ihr Kind seine Fotos auch gestalten kann, liegt einigen Modellen eine Bildbearbeitungssoftware bei. Durch individuelle Rahmen und kleine Accessoires kann aus jedem Foto mit wenigen Handgriffen ein kleines Kunstwerk werden.

Besonders Action-Kameras warten mit viel Zubehör auf. Neben einer Videofunktion, die die meisten Hersteller anbieten, können diese vielseitigen Apparate an einem Skateboard oder Kinderfahrrad befestigt werden. Die nötige Halterung liegt dem Kauf oftmals bei und ermöglicht es Ihrem Kind rasante Schnappschüsse zu machen und spannende Videostrecken zu drehen.

Achtung: Bei allem spielerischen und künstlerischen Anspruch sollte die Sicherheit nicht vergessen werden. Also denken Sie bei Ihrem Kind immer an einen passenden Kinder-Fahrradhelm.

Auch am Badesee oder im Schwimmbad kann eine Action Cam zum Einsatz kommen. Einen ersten Eindruck vom Produkt und zusätzliche Informationen können Sie sich in diesem Video holen:

4. Fotopädagogik – Eine andere Sicht auf Ihr Kind

Haben Sie schon einmal etwas von Fotopädagogik gehört? Dabei handelt es sich um ein pädagogisches Konzept, das sehr häufig Anwendung in Kindergärten, Schulen und Jugendeinrichtungen findet. Hier erlernen Kinder und Jugendliche nicht nur das nötige Hintergrundwissen und erfahren die Möglichkeiten, die sie mit Ihren Kameras haben, sondern werden außerdem dazu animiert, sich intensiv mit ihrem Umfeld auseinanderzusetzen.

Neben dem Spaßfaktor fungiert Fotografie auch als gelebte Form der Kommunikation und überbrückt damit nicht nur sprachliche Barrieren, sondern überwindet Hemmschwellen und sensibilisiert für Neues und Fremdes.

Um das Erlernte auch eine größeren Publikum zu präsentieren oder Neues zu lernen, gibt es nicht nur zahlreiche Fotowettbewerbe, sondern auch Workshops und Seminare. Dort können sich die kleinen Hobbyfotografen austauschen und vermitteln nicht nur sich selbst, sondern auch den Eltern und Interessierten eine neue Sicht auf die Umwelt und das eigene Ich des Kindes.

Kinderkamera mit Akku

5. Projekt Kinderkamera: Gemeinsam auf Entdeckungstour

Fotoalbum Test

Für die ganze Familie: Mit einer Kinder-Digitalkamera können Sie schöne Erinnerungen festhalten.

Ihr Kind wird Sie sicher schon mit großen Augen angeschaut haben, wenn Sie Aufnahmen von der Familie oder Schnappschüsse lustiger Momente gemacht haben. Statt Ihre teure Kamera vor ungeschickten Kinderhänden in Sicherheit zu bringen, gehen Sie doch mit Ihrem Sprössling und einer passenden Kinderkamera zusammen auf Entdeckungstour. Wenn Sie Ihr Kind mit einem altersgerechten Kinderfotoapparat ausstatten, zum Beispiel einer VTech Kamera, fördern Sie damit nicht nur dessen Aufmerksamkeit für seine Umwelt, sondern ermutigen es außerdem neue Wege zu gehen.

Gerade mit kleinen Beginnern empfiehlt es sich, wenn Sie zusammen auf eine Fotoreise gehen. So teilen Sie nicht nur eine schöne Erfahrung mit Ihrem Kind, sondern schulen und erweitern nebenher auch den technischen Sachverstand des Kindes, ohne es zu überfordern.

Wenn Sie ausreichend fotografisches Material gesammelt haben, können Sie die besten Fotos zusammen mit Ihrem Kind auswählen, mit einer einfachen Bildbearbeitungssoftware am PC bearbeiten und im Anschluss ein gemeinsames Fotoalbum gestalten. Der Vorteil der digitalen Schnappschüsse: Sie können zahllose Abzüge für die ganze Familie machen und die weniger gelungenen Exemplare sind schnell gelöscht.

Erste Versuche: Wenn Sie Ihrem kleinen Fotografen nicht direkt eine Digitalkamera für Kids geben wollen, sondern zunächst das Interesse an der Thematik ausloten wollen, ist eine bunte Einwegkamera eine günstige Alternative.

6. Beliebte Marken und Hersteller von Kinderkameras

Damit Sie einen genaueren Überblick über beliebte Marken und Hersteller, zum Beispiel VTech Kidizoom, bekommen, haben wir Ihnen diese kurz zusammengefasst:

  • Disney
  • Crayola
  • Fisher-Price
  • Lego
  • Mustek
  • Scout
  • Hello Kitty
  • Easypix
  • Imaginarium
  • Little Tikes
  • VTech
  • Sakar
  • EDU-Toys
  • ingo
  • Madcow
  • Vivitar
  • Lexibook
  • Techtraining
  • Oregon Scientific
  • Playskool
  • Rollei
  • Nikon

7. Fragen und Antworten rund um das Thema Kinderkamera

7.1. Was sagt die Stiftung Warentest?

Kameras sind durchaus ein beliebtes Thema bei der Stiftung Warentest. Jedoch wurde der Bereich Kinderkamera bisher ausgelassen. Sind Sie noch auf der Suche nach einer neuen System- oder Kompaktkamera? Das Prüfinstitut bereits über 1.500 Modelle unter die Lupe genommen. Wenn also bei Ihnen der nächste Urlaub ansteht oder Familienerlebnisse professionell für die Ewigkeit festgehalten werden sollen, können Sie hier fündig werden.

7.2. Wo kann man eine Kinderkamera kaufen?

Kinderkamera Test

Under the Sea: Der nächste Urlaub kommt bestimmt. Warum nicht auch mal spannende Unterwasser-Fotos schießen?

Wenn Sie eine Fotokamera für Kinder suchen, können Sie durchaus verschiedene Anlaufpunkte wählen. Eine günstige Kinderkamera finden Sie gelegentlich schon bei einem Discounter wie Aldi oder auch bei Real.

Ob Mini-Kamera oder Action-Cam: Wenn Sie eine Kinderkamera bei Amazon oder anderen Online-Shops auswählen, bietet sich Ihnen eine große optische Varianz an Motiven. So finden Sie schnell das passende Motiv für Jungen oder Mädchen oder eine qualitativ hochwertige Digitalkamera, die kindertauglich ist.

In jedem Fall sollten Sie das Alter des Kindes nicht außer Acht lassen, denn die beste Kinderkamera ist nicht immer die mit der besten Auflösung, sondern jene, die altersgerecht gekauft wird.

7.3. Warum keine alte analoge Kamera fürs Kind?

Auf den ersten Blick scheint es die ideale Lösung. Sie haben noch einen betagten analogen Fotoapparat im Schrank liegen und wollten sich bereits seit geraumer Zeit von dem Gerät trennen. Warum die ausrangierte Kamera nicht an Junior vererben?

Digitalkamera Kinder

Größer ist besser: Ein Fotoapparat für Kinder hat meist ein großes Display und eine überschaubare Menüführung.

Analoge Kameras eignen sich aus mehreren Gründen nicht als Kinder-Fotoapparat. Zunächst ist die Optik in den wenigsten Fällen kindertauglich, sondern meist grau oder schwarz. Zusätzlich kann es schnell zu Problemen in Bezug auf die Verarbeitung kommen. Leichter Kunststoff, kleine Knöpfe und Schalter – diese Merkmale können dazu führen, dass der Fotoapparat für Kinder schnell in die Brüche geht oder den technischen Sachverstand des Kindes übersteigen.

Das größte Hindernis ist jedoch, dass Ihr Kind seine Fotos nicht sofort anschauen kann. Analoge Bilder müssen zunächst entwickelt werden, was nicht nur unnötig Zeit, sondern auch zusätzlich Geld kostet. Der Spaß und die Freude am Fotografieren und Entdecken können sich für Ihr Kind so nur schleppend entwickeln.

7.4. Welche Kinderkamera macht gute Bilder?

Kinderkameras sind in erster Linie für das Vergnügen und zur Unterhaltung gedacht. Ihr Kind kann mit seiner Kinder-Digitalkamera spannende und lustige Momente festhalten und sich das Ergebnis sofort auf dem Display der Fotokamera anschauen. Je älter es wird, desto höher wird der Anspruch an die Bildqualität.

Daher empfiehlt es sich ab einem Alter von 10 Jahren in eine Kamera mit höherer Auflösung zu investieren. Da der Aspekt der Verarbeitung aber nach wie vor nicht zu vernachlässigen ist, sind Digitalkameras mit Outdoor-Eigenschaften eine gute Wahl. Hier stimmt sowohl die Bildqualität als auch die Bedienbarkeit.

Kommentare (2)
  1. J. Hagen sagt: 16. Juni 2016, 8:10 Uhr

    Hi,
    welche Batterien müssen in die Kinderkamera?
    Gruß

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt: 16. Juni 2016, 8:13 Uhr

      Hallo Herr Hagen,

      vielen Dank für Ihre Frage zu unserem Kinderkamera Vergleich. Der Batterie-Typ kann je nach Hersteller variieren. Zumeist werden AA oder AAA Batterien benötigt. Auch die geforderte Anzahl kann schwanken. Üblich werden zwei bis vier Batterien für eine Kinderkamera benötigt.

      Visuelle Grüße
      Ihr Vergleich.org Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie elektrisches Spielzeug

elektrisches Spielzeug Ferngesteuerter Bagg…

Ferngesteuerte Bagger sind nicht nur einfache ferngesteuerte Kinderspielzeuge. Manche Modelle sind auch detailgetreue Nachbildungen von echten Baggern…

zum Vergleich

elektrisches Spielzeug Ferngesteuerter Hubs…

Beim Kauf eines ferngesteuerten Hubschraubers oder Helikopters, müssen Sie sich zunächst entscheiden, wie viele Rotoren das Modell haben soll. Neben…

zum Vergleich

elektrisches Spielzeug Ferngesteuerter Panz…

Ferngesteuerte Panzer sind erst ab einem Alter von 8 Jahren zu empfehlen. Der ferngesteuerter Panzer Test zeigt Ihnen Panzer, die für diverse …

zum Vergleich

elektrisches Spielzeug Ferngesteuerter Trak…

Ferngesteuerte Traktoren sind detailgetreue Nachbildungen echter Traktoren, die hauptsächlich in der Landwirtschaft zum Einsatz kommen. Oft ist die …

zum Vergleich

elektrisches Spielzeug Ferngesteuertes Auto

Achten Sie beim Kauf immer auf die Altersbeschränkungen für Ihre Kinder. Unser ferngesteuertes Auto Test zeigt eine gute Auswahl an ferngesteuerten …

zum Vergleich

elektrisches Spielzeug Ferngesteuertes-Boot

Ferngesteuerte Boote werden auch RC Boote oder RC Schiffe genannt. RC steht dabei für remote controlled, also ferngesteuert. Die Modelle können tats…

zum Vergleich

elektrisches Spielzeug Ferngesteuertes Flug…

Ferngesteuerte Flugzeuge verfügen über einen Akku zur Versorgung des Flugkörpers mit Energie. Die Fernsteuerung wird meist mit AA-Batterien …

zum Vergleich

elektrisches Spielzeug Kinder-Mikrofon

Achten Sie vor dem Kauf eines Kinder Mikrofons auf die Altersempfehlung des Herstellers. Er kann am besten einschätzen, ob am Mikrofon Teile …

zum Vergleich

elektrisches Spielzeug Mini-Quadrocopter

Mini Quadrocopter sind die kleinen Geschwister der Quadrocopter und ähnlich den Spielzeugen Hexacopter, Octocopter oder Multicopter. Es sind kleine …

zum Vergleich

elektrisches Spielzeug Modelleisenbahn

Modelleisenbahnen gibt es extrem günstig für unter 40 Euro. Bei diesen Modellen ist die Erweiterbarkeit des Sets aber oft eingeschränkt. Angehende …

zum Vergleich

elektrisches Spielzeug Nerf-Gun

Eine Nerf-Gun, auch Nerfgun geschrieben, verschießt harmlose Schaumstoff-Pfeile bis zu 20 Meter weit…

zum Vergleich