Shampoo ohne Silikone Test 2016

Die 7 besten silikonfreien Shampoos im Vergleich.

AbbildungTestsiegerInstaNatural Argan-Öl ShampooPreis-Leistungs-SiegerSante Bio-Orange und Kokos ShampooDr. Schedu Berlin Totes Meer ShampooLavera Sensitiv Bio-Mandel & Bio-HamamelisLineaire Reload Shield ShampooVilaté Männer-ShampooGREENDOOR Natur Shampoo mit Eisenkraut und Kamille
ModellInstaNatural Argan-Öl ShampooSante Bio-Orange und Kokos ShampooDr. Schedu Berlin Totes Meer ShampooLavera Sensitiv Bio-Mandel & Bio-HamamelisLineaire Reload Shield ShampooVilaté Männer-ShampooGREENDOOR Natur Shampoo mit Eisenkraut und Kamille
Testergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,2sehr gut
05/2016
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
05/2016
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
05/2016
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
05/2016
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
05/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
05/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
05/2016
Kundenwertung
283 Bewertungen
13 Bewertungen
253 Bewertungen
10 Bewertungen
4 Bewertungen
11 Bewertungen
6 Bewertungen
Menge
Preis
470 ml
4,24 € pro 100 ml
200 ml
2,70 € pro 100 ml
200 ml
4,00 € pro 100 ml
200 ml
2,15 € pro 100 ml
500 ml
2,18 € pro 100 ml
250 ml
3,48 € pro 100 ml
500 ml
3,38 € pro 100 ml
geeignet fürstrapaziertes Haarjeden Haartypjeden Haartypnormales Haargefärbtes, strapaziertes Haarschuppiges Haarnormales Haar
ohne ParabeneParabene sind Konservierungsstoffe, d.h., sie sorgen bei Produkten, in denen sie enthalten sind, für eine relativ lange Haltbarkeit. Leider stehen sie unser Verdacht, den Hormonhaushalt aus dem Gleichgewicht zu bringen, sodass immer häufiger Produkte ohne Parabene entwickelt und angeboten werden.JaJaJaJaJaJaJa
vegan
Bio-Produkt
Besonderheitmit reinem marokkanischen Arganölohne Tenside1 € Spende pro Flasche an Waisenkindernatürliche Düftesalzfreies, mildes Shampoofür Männerohne Konservierunsmittel
Vorteile
  • wirkt gegen Schuppen
  • praktischer Kippverschluss
  • pflegendes Vitamin B 5 enthalten
  • lässt sich gut im Haar verteilen
  • auch für (Klein-)Kinder geeignet
  • praktischer Kippverschluss
  • angenehmer, natürlicher Duft
  • mit Keratin
  • für die tägliche Anwendung geeignet
  • Mineralstoffe aus dem Toten Meer
  • angenehmer Duft
  • biologisch angebaute Bestandteile
  • ohne Paraffine
  • beruhigende Wirkung für die Kopfhaut
  • Haare fetten nicht so schnell nach
  • mit Keratin
  • angenehmer Duft
  • ergiebig
  • fördert Haarglanz
  • gibt dem Haar eine glatte Struktur
  • milde Inhaltsstoffe
  • Haare fetten nicht so schnell nach
  • angenehmer Duft
  • ergiebig
  • basischer pH-Wert
  • zu 100% biologisch abbaubar
  • frischer, angenehmer Duft
zum Anbieterzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.2/5 aus 58 Bewertungen

Shampoo ohne Silikone-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Shampoo ohne Silikone gehört in der Welt der Haarpflege-Shampoos zu den großen Trends unter Gesundheitsbewussten. Es pflegt die Haare nicht nur auf natürliche Art und Weise, sondern schützt auch die Umwelt – sie zählen nämlich zu denjenigen Substanzen im Shampoo, die schwer abbaubar sind.
  • Wie unser Shampoo ohne Silikone Test zeigt, gibt es Haarpflege ohne Silikone in allen Formen und Farben. Mit dabei sind Naturkosmetik-Shampoos, also Pflege-Shampoos, die Inhaltsstoffe aus biologischem Anbau enthalten – wie z.B. Weleda -, sowie auch Produkte von bekannten Herstellern.
  • Wenn Sie regelmäßig Ihre Haare färben, eignen sich für Sie silikonfreie Shampoos: Zum einen pflegen sie Ihr Haar, zum anderen hinterlassen sie keinen Film, der verhindert, dass die Farbe richtig aufgenommen werden kann.

Shampoo ohne Silikone Test

In der Welt der Kosmetik ist es für viele Produkte nach dem ein oder anderen Test irgendwann soweit: Die Liste der Inhaltsstoffe wird plötzlich genauer inspiziert und es stellt sich heraus, dass sich der ein oder andere vermeintliche Übeltäter darunter befindet. Untersuchungen und Analysen folgen und negative Eigenschaften bestimmter Stoffe zeichnen sich immer deutlicher ab. Zu den üblichen Verdächtigen im Haarshampoo zählen inzwischen Parabene, Sulfate und Silikone. Letztere haben wir uns für unseren Shampoo ohne Silikone Test 2016 genauer angeschaut. Der Shampoo Test zeigt Ihnen, warum es sich lohnt, sich silikonfreie Haarpflege zu gönnen und worauf Sie sich gerade in der Umstellungsphase einstellen sollten.

1. Silikonfreie Shampoos – so befreien Sie Ihr Haar

Silikone sind chemische Verbindungen, die in Haarpflege-Shampoo, Conditioner und anderweitigen Kosmetik-Produkten eingesetzt werden, um Geschmeidigkeit und Glanz zu erzeugen bzw. vorzutäuschen. Ein samtig-seidiges Gefühl entsteht so schon beim Waschen, bleibt aber auch nach dem Ausspülen noch im Haar zurück, welches sich durch seinen Zustand dann gut kämmen lässt. Die Krux an der Geschichte: Es ist nicht Ihr eigenes Haar, das sich nach dem Waschen so gepflegt anfühlt, sondern es ist die Beschaffenheit dieses synthetischen Stoffes, die sich wie ein Film darumlegen und z.B. durch Spliss geschädigtes Haar zumindest von der Haptik her gesund anfühlen lassen. Ohne Silikon bleibt Ihr Haar hingegen frei von chemischen, nicht abbaubaren Rückständen, weshalb sich der Einsatz von Männer-Shampoo ohne Silikone ebenso lohnt wie der von Frauen-Shampoo, das silikonfrei ist. Sie haben Kinder und fragen sich: Ist Baby-Shampoo silikonfrei? Die Antwort lautet: durchaus – jedoch enthalten z.B. die Shampoos von Penaten und Johnson Sulfate, die – wie Sie weiter unten lesen können – nicht unbedingt förderlich für Haar und Kopfhaut sind.

Sehen Sie hier die wichtigsten Vor- und Nachteile aus unserem Shampoo ohne Silikone Vergleich auf einen Blick:

  • natürliche Reinigung der Haare
  • freie Fahrt für die eigentlichen Pflegekomponenten im Haarshampoo
  • umweltfreundlicher Shampoo-Gebrauch – Silikone sind nicht abbaubar
  • zu Beginn der Anwendung strohiges Gefühl (lässt mit der Zeit nach)
  • häufig teurer als „normales“ Haarshampoo

2. Kaufberatung: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil

2.1. Chemische Bezeichnung

Shampoos ohne Silikon sind noch gar nicht so verbreitet. Manchmal müssen Sie genauer hinschauen, um eines zu finden.

Shampoos ohne Silikon sind noch gar nicht so verbreitet. Manchmal müssen Sie genauer hinschauen, um eines zu finden.

Silikone erkennen: Bei der Suche nach einem silikonfreien Shampoo gibt es möglicherweise das ein oder andere Hindernis zu überwinden. Wenn Sie online ein Shampoo ohne Silikone kaufen, gibt es beispielsweise nicht immer alle Warnhinweise auf einen Blick bzw. auf dem Etikett, sondern Sie müssen die Liste der Inhaltsstoffe hinsichtlich der Typen bzw. Schreibvarianten genau inspizieren, um sicher zu gehen, dass keine Silikone enthalten sind. Achten Sie auf Bezeichnungen bzw. Wortstämme wie Methicone, Dimethicone, Silicone oder auch Siloxane. Sind diese enthalten, machen Sie besser einen Bogen um das Produkt und schauen sich anderswo um, um die perfekte Pflege für kraftloses Haar zu finden.

Im Gegensatz dazu gibt es allerdings auch Haarpflege ohne Silikone, die zwar nicht als silikonfrei gekennzeichnet wird, es jedoch ist.

Achtung: Sollten Sie auf der Verpackung die Worte „(Di)Methicone, „Silicone“ oder „Silixone“ sehen, handelt es sich um Silikone. Kaufen oder nicht kaufen ist dann die Frage, die sich Ihnen stellt.

2.2. Naturkosmetik

Natur- vs. Öko-Kosmetik

Um Naturkosmetik handelt es sich, wenn die Bestandteile eines jeweiligen Produkts natürlichen Ursprungs sind, wobei diesbezüglich noch keine eineindeutigen bzw. klaren rechtlichen Vorgaben vorliegen, was genau „natürlich“ ist. Von Öko- bzw. Bio-Kosmetik ist die Rede, wenn deren Inhaltsstoffe zumindest in Teilen aus biologischem Anbau stammen.

Gehören Sie zu denjenigen, die sich nicht die Mühe machen möchten, die Liste der Inhaltsstoffe zu analysieren? Dann greifen Sie doch einfach zu Naturkosmetik-Shampoos, um Ihr eventuell strapaziertes Haar wieder in Schuss zu bringen. Schließlich gilt für Naturkosmetik, dass dort keine synthetisch hergestellten Stoffe Einzug halten dürfen. Einige Vorzüge, die Sie von herkömmlichen Shampoos kennen, gehen allerdings samt der künstlichen Inhaltsstoffe flöten, wenn Sie ein natürliches Shampoo kaufen. Das heißt: Auf viel Schaum, ein sanftes Haargefühl und gute Kämmbarkeit gilt es dann zumindest in der Übergangsphase zu verzichten.

2.3. Die Übergangsphase: kein Stroh im, aber auf dem Kopf?

Nach der Umstellung von normalem Shampoo auf silikonfreies Shampoo werden Sie möglicherweise eine Weile ein etwas strohiges Gefühl beim Haarewaschen verspüren. Das liegt daran, dass sich Ihre Haare zum einen erst mal an die neue Pflege gewöhnen müssen. Zum anderen werden aber auch Sie sich an ein neues, weniger geschmeidiges Gefühl beim Berühren und Behandeln Ihrer Haare gewöhnen müssen, denn ab sofort wird Ihren Haaren kein Honig mehr ums Maul geschmiert, sondern eine Reinigung, die tatsächlich reinigt, ohne Rückstände zu hinterlassen und die Platz für folgende Pflegeprodukte schafft.

3. Conditioner, Haarkur und Co. – für oben ohne (Silikone)

Wenn Sie ein Shampoo ohne Silikon anwenden, sollte bestenfalls auch Ihre Haarkur ohne Silikone hergestellt sein.

Wenn Sie ein Shampoo ohne Silikon anwenden, sollte bestenfalls auch Ihre Haarkur ohne Silikone hergestellt sein – diese Redken-Kur kommt ohne Silikone aus.

Auch wenn es schwer fällt – es lohnt sich nicht nur, auf Silikone im Shampoo zu verzichten, sondern auch auf andere Kosmetik-Produkte, die so ausgezeichnet sind. Wenn es nach der Reinigung mit dem Shampoo Ihrer Wahl mit der Haarpflege weitergehen soll, ergeben Haarpflegeprodukte ohne Silikon ebenso Sinn, da Sie sonst auf Dauer nicht die vorgetäuschte Leichtigkeit des Seins Ihrer Haarpracht loswerden – und Ihr Shampoo bei der Reinigung immer wieder zu kämpfen hat, die Silikone aufs Neue vom Haar zu lösen.
Um welche Produkte es sich dabei genau handelt, sehen Sie hier:

  • Conditioner
  • Haarkur
  • Leave-in-Conditioner

Diese drei Produkte sind durchaus ohne größere detektivische Arbeit als silikonfreies Shampoo zu finden. Allerdings gibt es auch Hersteller, deren Conditioner ohne Parabene daherkommen, dafür aber Silikone enthalten, obwohl das Shampoo aus der gleichnamigen Serie keine Silikone enthält. Dies ist zum Beispiel bei der Marke Fructis von Garnier der Fall.

Schwieriger gestaltet sich hingegen – man mag es kaum glauben – die Suche nach einem Haaröl ohne Silikone. Viele Haaröle aus den Beststeller-Listen enthalten einen hohen Anteil an Silikonen, was man an einem vorderen Listungsplatz in der Liste der Inhaltsstoffe erkennen kann. Durch die Anwendung eines solchen Haaröls ist ein silikonfreies Shampoo im Badezimmer eigentlich fast vertane Müh.

Tipp: Obgleich ein Conditioner oder eine Haarkur zu einer Pflegeserie gehört, deren Shampoo ohne Silikon angeboten wird, lohnt sich ein Blick in die jeweilige Liste der Produktinhaltsstoffe. Nicht jede Serie ist komplett silikonfrei.

4. Silikone, Parabene und Sulfate

Es gibt verschiedene Kategorien von chemischen Zusätzen in Shampoos, die für Ihre Haare, Ihre Kopfhaut sowie auch Ihren Körper insgesamt nicht unbedingt förderlich sind. Wir stellen Ihnen hier aus dem Bereich der (Haar-)Kosmetik die drei Verbindungen vor, die in der jüngeren Vergangenheit am meisten für Wirbel gesorgt haben. Silikonfreie Shampoos stellen quasi nur die Spitze des Eisbergs dar…

Inhaltsstoffe Effekt Kritik
Silikone legen sich wie ein Film ums Haar, um ihm Geschmeidigkeit zu verleihen.
  • geben ein gepflegtes Gefühl vor, versperren aber den Weg für Pflegestoffe
  • sind nicht abbaubar und damit auch für die Umwelt schädlich
Parabene sorgen durch ihren konservierenden Charakter für lange Haltbarkeit.
  • stehen durch ihre Nähe zu menschlichen Hormonstoffen wie Östrogenen unter Verdacht, den Hormonhaushalt ungünstig zu beeinflussen
  • erregen im schlimmsten Fall sogar Krebs
Sulfate sind beim Einshampoonieren für den Schaum verantwortlich.
  • trocknen Haar und Kopfhaut aus
  • bewirken, dass die Haare schneller nachfetten und so häufiger gewaschen werden müssen

5. Shampoo ohne Silikone bei der Stiftung Warentest

Einen Shampoo ohne Silikone Testsieger können wir Ihnen an dieser Stelle noch nicht präsentieren, da die Stiftung Warentest sich bisher mit Shampoos unter anderen Gesichtspunkten befasst hat als dem Thema „silikonfreies Shampoo“. Preislich ist in jedem Fall wie immer alles dabei – ein qualitativ hochwertiges, aber dennoch günstiges Shampoo ohne Silikone gibt es dabei relativ oft, z.B. von Sante, Fructis oder auch Syoss. Zu einem ähnlichen Schluss kam auch die Stiftung Warentest in jener Untersuchung, die darauf abzielte herauszufinden, ob zwischen Preis und Qualität ein Zusammenhang besteht.

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Shampoo ohne Silikon

Ihnen stehen vor lauter Silikonen schon die Haare zu Berge? Dann haben wir hier noch mal alle wichtigen Informationen für Sie auf einen Blick:

6.1. Wieso Shampoo ohne Silikone benutzen?

Silikone im Shampoo bewirken, dass sich die Haare gepflegt und geschmeidig anfühlen. Dieses Gefühl entsteht allerdings lediglich dadurch, dass sich eine Art Film ums Haar legt. Dieser kann sich mit der Zeit aufbauen und quasi als Fremdkörper an Ihrem Haar hängen bleiben. Wenn Sie dies vermeiden möchten und begünstigen wollen, dass Ihr Haar wirklich gepflegt wird, indem Vitamine, Öle und Co. die Haarstruktur erreichen, lohnt sich die Anwendung eines Shampoos ohne Silikone.

6.2. Wie erkennt man Shampoos ohne Silikone?

Ohne Silikone und ohne Parabene

Weder Silikone noch Parabene – kurzum: kein Gedöns.

Silikone halten unter verschiedenen Bezeichnungen Einzug in die Listen der Inhaltsstoffe. Zu den gebräuchlichsten Formen zählt -methicone bzw. Dimethicone. Wenn Sie diese Bezeichnung oder Varianten davon finden, wissen Sie: Silikone befinden sich in diesem Shampoo. Ebenso gibt es Silicone als Inhaltsstoff, manchmal auch in Verbindung mit anderen chemischen Begriffen. Schließlich tarnen sich Silikone auch als „Siloxane“. Wenn Sie also über diese drei Wortstämme Bescheid wissen, sind Sie beim Scannen der Inhaltsstoffe erst mal auf der sicheren Seite.

6.3. Gibt es Shampoo ohne Silikone und Parabene?

Auf diese Frage, ob es silikonfreie Shampoos ohne Parabene gibt, können wir Ihnen ein eindeutiges Ja als Antwort geben. Viele Hersteller – darunter auch Lavera und Alverde – verbinden einen Verzicht auf Silikone damit, auch Parabene außen vor zu lassen. Falls Sie sich an dieser Stelle fragen, warum Sie eigentlich noch mal genau auf Parabene verzichten sollten: Die chemischen Verbindungen stehen durch ihre Ähnlichkeit zu menschlichen Hormonen unter Verdacht, den Hormonhaushalt von Menschen, die Produkte mit Parabenen verwenden, durcheinanderzubringen.

6.4. Shampoo ohne Silikone und Sulfate – ist das möglich?

Die Kombination „ohne Silikone und Parabene“ kommt öfter vor bzw. ist leichter anzutreffen als die Shampoos „ohne Silikone und Sulfate“. So gibt es zwar Shampoos ohne Sulfate. Allerdings befinden sich dann unter den Inhaltsstoffen Silikone. Dies ist zum Beispiel beim Boudica Glanz Shampoo der Fall. Selbst das beste Shampoo ohne Silikone hat also auch seine Schattenseiten, wie es scheint.
Weitere nützliche Infos rund ums Thema Sulfate sehen Sie in diesem englischsprachigen Video:

Kommentare (2)
  1. Katha sagt: 19. Mai 2016, 16:18 Uhr

    Liebes Team bei vergleich.org,

    ihr habt zwar kurz was zu Baby-Shampoo gesagt, aber keine Produkte dafür in der Tabelle…Gibt es da vielleicht was Silikonfreies, das ihr mir empfehlen koennt?

    Ich danke euch!
    P.S.: Benutze seit einiger Zeit selbst schon silikonfreies Shampoo und kann nur jedem empfehlen: Habt Geduld, auch wenn es sich anfangs alles etwas strohig anfühlt. Aber das „weiche“ Gefühl bei normalen Shampoos kommt ja nicht von ungefaehr.

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt: 19. Mai 2016, 16:29 Uhr

      Liebe Katha,

      vielen Dank für deine Frage zum Shampoo ohne Silikone Test.

      Gern empfehlen wir ein Baby Shampoo Silikonfrei – z.B. dieses hier von von Hipp.

      Ganz viel Badespaß mit deinem Baby wünscht
      Vergleich.org

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Haarbehandlung

Haarbehandlung Bartwichse

Nicht erst seit Kurzem ist das glatt rasierte Gesicht auf dem Rückzug. Der moderne Mann trägt wieder Bart. Um diesen zu pflegen und in Form zu …

zum Vergleich

Haarbehandlung Glätteisen

Glätteisen sind beliebte Styling-Tools, um der Natur auf die Sprünge zu helfen. Mit ihnen kann man störrische Haare, krause Wellen und wilde Mä…

zum Vergleich

Haarbehandlung Haarbürsten

Haarbürsten sind unerlässlich für die Gesundheit der Haare. Tägliches Haare Bürsten reinigt die Kopfhaut und regt ihre Durchblutung an. Das …

zum Vergleich

Haarbehandlung Haarfärbemittel

Unser Haarfärbemittel Test hat ergeben: Haarfärbemittel sind eine gute, preiswerte Möglichkeit, sich zuhause selbst die Haare zu färben. Es gibt …

zum Vergleich

Haarbehandlung Haargel

Haargel ist mitunter eine pappige Angelegenheit: Je stärker der Halt der Haarprodukte, desto mehr neigen sie dazu, die Haare zu verkleben. Wichtig …

zum Vergleich

Haarbehandlung Haarkreide

Haarkreide ist eine kostengünstige und kurzlebige Alternative zu Haarfarbe und farbigem Haarspray. Richtig angewendet, bietet sie schnell bunte Haare…

zum Vergleich

Haarbehandlung Haarkur

Gestresste Haare brauchen viel Pflege - eine Haarkur ist dabei die Erste-Hilfe-Maßnahme. Sie glättet die äußere Struktur und verleiht dem Haar …

zum Vergleich

Haarbehandlung Haarschneider

Haarschneider eignen sich zum Schneiden von Kurzhaarfrisuren und Vollbärten. Mit einem Haartrimmer spart man sich Zeit und den teuren Friseurbesuch. …

zum Vergleich

Haarbehandlung Haarspray

Mit einem Haarspray lassen sich fertig gestylte Frisuren für längere Zeit fixieren. So bleiben sie auch an hektischen Arbeitstagen, langen …

zum Vergleich

Haarbehandlung Haartrockner

Ein Haartrockner – auch Fön oder Föhn – genannt, ist ein elektrisches Gerät, das zum Trocknen feuchter Haare, z.B. nach der Haarwäsche, dem …

zum Vergleich

Haarbehandlung Haarwachs

Haarwachs ist ein Hairstylingprodukt, das die Haare natürlich formt und deren Struktur beibehält. Es verleiht allerdings weniger Halt als Haargel …

zum Vergleich

Haarbehandlung Haarwuchsmittel

Für Haarausfall gibt es viele Gründe. Er kann erblich bedingt sein, durch ein Ungleichgewicht im Hormonhaushalt kommen z. B. nach einer …

zum Vergleich

Haarbehandlung Heizwickler

Heizwickler sind spezielle Lockenwickler, die vor dem Gebrauch aufgeheizt werden. Durch die Wärmebehandlung sollen die Locken stärker definiert und …

zum Vergleich

Haarbehandlung Lockenstab

Lockenstäbe können vielfältige Frisuren formen – sanfte Wellen und federnde Kringellöckchen lassen sich einfach und problemlos in die Haare …

zum Vergleich

Haarbehandlung Lockenwickler

Es gibt unterschiedliche Typen von Lockenwicklern: Ob der moderne Heizwickler für große Locken in kurzer Zeit, traditionelle Papilotten (…

zum Vergleich

Haarbehandlung Warmluftbürste

Mit einer Warmluftbürste können Sie bei unterschiedlichen Temperaturstufen große oder kleine Locken formen sowie beim Styling mehr Volumen in das …

zum Vergleich