Das Wichtigste in Kürze
  • Locken-Shampoos sind für Menschen, die von Natur aus lockige Haaren haben und diese nach dem Duschen definieren und pflegen möchte. Ein Locken-Shampoo kann nicht aus glatten Haare Locken zaubern.
  • Um möglichst definierte Locken zu erhalten, ist eine richtige Kombination aus Pflegestoffen wichtig: Shea-Butter und Jojoba-Öl verleihen dem Haar zusätzlichen Glanz.
  • Verzichten sollten Sie auf Shampoos mit Silikonen und Sulfaten. Die Zusatzstoffe beschweren das Haar und lassen Locken platt und kraus wirken.

locken-shampoo-test

Sie sind von Natur aus mit welligem oder lockigem Haar gesegnet, wissen jedoch nicht recht, wie Sie Ihre Haarpracht richtig pflegen können? Es ist kein Geheimnis, dass lockiges Haar vermehrt zu Trockenheit neigt und somit besonders viel Aufmerksamkeit und Pflege benötigt.

Die ideale Pflege für die Haare besteht dabei aus unterschiedlichen Produkten. Den Anfang auf dem Weg zur gesunden Lockenpracht bildet das Locken-Shampoo für Ihre Haare. Zu einer umfassenden Pflege zählen aber auch die richtige Spülung sowie Kuren und andere Haarpflegeprodukte.

Das beste Locken-Shampoo hat diese Eigenschaften:

definiert Locken

verleiht dem Haar Sprungkraft

verleiht dem Haar Glanz

kräftigt das Haar

In unserem Locken-Shampoo-Vergleich 2020 verraten wir Ihnen, welche Produkte sich für welchen Locken-Typ eignen. Denn: Locken sind nicht gleich Locken! Von krausem Haar über leichte Wellen zu perfekt geformten Korkenzieherlocken gibt es viele unterschiedliche Pflegeansätze. In unserer Kaufberatung erklären wir Ihnen, worauf Sie beim Locken-Shampoo-Kauf unbedingt achten sollten, damit Sie das ideale Shampoo für Ihre Haare finden.

1. Vier Locken-Typen – eine Wahl: Finden Sie das beste Locken-Shampoo für Ihre Locken

locken-shampoo-test locken-shampoo-testsieger locken-shampoo-stiftung warentest

Bevor Sie ein Locken-Shampoo kaufen, sollten Sie Ihren eigenen Haar-Typen identifizieren. Denn: Jeder Lockenschopf bedarf einer anderen Pflege. Grundsätzlich wird in vier verschiedenen Lockenarten unterschieden: Naturlocken, Wellen, krauses Haar und Afro-Haar.

Die Unterschiede liegen dabei in der Haarstruktur: Ein Haar besteht aus der äußeren Schicht, die in der Fachsprache als Cuticula bezeichnet wird und die sich aus vielen einzelnen Schuppenelementen zusammensetzt. Das Schuppengebilde wirkt wie eine Art Schutzmantel, der sich um die inneren Haarschichten legt.

Je nachdem, wie dicht das Netz aus Schuppen der äußeren Schicht zusammenhängt, wirkt die Haarstruktur mehr oder weniger glatt. Wellen haben beispielsweise ohne das richtige Styling besonders wenig Sprungkraft, was mit dem luftigen Schuppen-Netz zusammenhängt. Locken-Shampoos für Naturlocken hingegen sollten vor allem einzelne Locken definieren.

Die verschiedenen Locken-Typen sowie die dazugehörigen Eigenschaften finden Sie hier:

Haar-Typ Eigenschaften
Naturlocken

locken-shampoo-locken-typen-naturlocken

  • spiralige Locken bis hin zu Korkenzieherlocken
  • viel Sprungkraft
  • wenig Frizz
  • definierte Locken
Welliges Haar

locken-shampoo-locken-typen-wellen

  • lockere, gestreckte Wellen, die sich über den ganzen Kopf verteilen
  • wenig Sprungkraft
  • etwas Frizz
  • weitläufige Locken
Krauses Haar

locken-shampoo-locken-typen-krauses-haar

  • ungleichmäßige Wellen, die oft ungeordnet wirken
  • sehr wenig Sprungkraft
  • viel Frizz
  • undefinierte Locken
Afro-Haar

locken-shampoo-locken-typen-afro-59x300

  • kurzwellige, kleine Locken
  • wenig Sprungkraft
  • etwas Frizz
  • undefinierte Locken

2. Inhaltsstoffe: Beschweren Locken-Shampoos ohne Silikone das Haar nicht?

locken-shampoo-inhaltsstoffe

Was bedeutet Anti-Frizz-Effekt?

Frizz bezeichnet das unkontrollierte Kräuseln von Haaren, das dazu führt, dass Haare stumpf und glanzlos wirken. Locken-Shampoos mit Anti-Frizz-Effekt lassen das Haar geschmeidig und glänzend wirken.

Einige Inhaltsstoffe können das Haar beschweren und vor allem Locken ihren natürlichen Schwung nehmen. Ganz vorne stehen Silikone und Sulfate, die lockiges Haar platt und fettig wirken lässt.

Viele Hersteller benutzen Sodium-Lauryl-Sulfate, um eine gründliche Reinigung der Haare zu garantieren. Dass Sulfate einen reinigenden Effekt haben, ist nicht abzustreiten, jedoch entzieht der Zusatzstoff dem Haar gleichzeitig viel Feuchtigkeit und lässt es somit stumpf und glanzlos wirken.

Locken-Shampoo ohne Silikone und ohne Sulfate sind nicht nur verträglicher für die Haarstruktur, sondern auch für die Kopfhaut. Verschiedene Studien beweisen, dass ein Locken-Shampoo ohne Sulfate weniger Hautreizungen hervorruft und somit oft auch für Allergiker geeignet ist.

Das beste Locken-Shampoo enthält spezielle Öle, die dem Haar Feuchtigkeit schenken und dem Haar Glanz verleihen. Ein weiterer positiver Nebeneffekt ist, dass sogenanntem Frizz entgegengewirkt wird.

Beliebte pflegende Öle in Locken-Shampoos sind:

Marken, die Naturkosmetik vertreten, sind:

  • Weleda
  • Alverde
  • Lavera
  • Speik
  • Logona

3. Gibt es Locken-Shampoo auch als Naturkosmetik?

locken-shampoo-naturkosmetik

Manche Hersteller zeichnen sich dadurch aus, dass sie ihre Produkte als Naturkosmetik anbieten. Naturkosmetik bedeutet im Wesentlichen, dass alle Inhaltsstoffe aus Heilpflanzen und Naturstoffen bezogen werden. Eins steht also fest: Locken-Shampoos in Naturkosmetik-Qualität enthalten oft keine haarschädigenden Zusatzstoffe.

Alle Vor- und Nachteile von Naturkosmetik und herkömmlichen Pflegeprodukten finden Sie hier:

    Vorteile
  • pflegt das Haar schonend und macht es nicht „abhängig“ von synthetischen Weichmachern
  • umweltfreundliche und nachhaltig angebaute Inhaltsstoffe
    Nachteile
  • oft teurer als normale Produkte

4. Locken-Shampoo-Tests: Was sagt Stiftung Warentest?

locken-shampoo-maenner

Obwohl die Stiftung Warentest bisher keinen separaten Locken-Shampoo-Test durchgeführt hat und es deswegen auch noch keinen Locken-Shampoo-Testsieger des Verbraucherinstituts gibt, wurde das Thema Haarpflege bereits in vielen verschiedenen Meldungen und Untersuchungen behandelt.

Bereits im Jahr 2006 räumte die Stiftung Warentest mit ihrer Meldung „Shampoos – Teuer, nicht besser“ mit der allgemein verbreiteten Annahme auf, dass exklusive Pflegeprodukte, dazu zählen auch spezielle Friseurprodukte, bei der Haarpflege einen besseren Effekt zeigen als handelsübliche Waren.

In einem umfangreichen Test dazu wurden 13 Shampoos verschiedener Marken und Preiskategorien getestet. Das Ergebnis: Die speziellen Haarshampoos von Friseuren liegen zwar im Preis weit vor vielen anderen Produkten – nicht aber in der Wirkungsweise.

Gute Locken-Shampoos müssen nicht gleich teuer sein. Die Stiftung Warentest bestätigt: Auch günstige Shampoos sind wirksam. Entscheidend ist nur die Zusammenstellung der Inhaltsstoffe.

Fakt ist, dass Deutsche im Jahr mehr als 2,8 Milliarden Euro für das Styling, die Pflege und die Reinigung ihrer Haare ausgeben. Neben einem Shampoo lassen sich häufig auch eine Haarkur und Conditioner sowie Haarspray, Haaröl und Schaumfestiger in den Badezimmerschränken wiederfinden.

Doch Vorsicht: Viele verschiedene Pflegeprodukte von unterschiedlichen Herstellern können Ihre Haarpracht regelrecht überfordern. Inhaltsstoffe können negativ aufeinander reagieren und somit die Pflege blockieren.

Um eine ideale Pflege Ihrer Haare zu garantieren, sollten alle Pflegeprodukte für das Haar aufeinander abgestimmt sein. Viele Hersteller bieten deshalb ganze Pflegeserien an, die Shampoo, Conditioner und Kuren sowie verschiedene Stylingprodukte umfassen.

5. Was sind die besten Beauty-Tipps für Locken?

friseurbedarf locken-shampoo ohne sulfate

In der großen Welt des Haarstylings wimmelt es nur so von Pflegeprodukten, die damit werben, Ihre Haare zu neuer Kraft, Fülle und Glanz zu befördern. Doch nicht immer bedeutet mehr Pflege auch gesünderes Haar. Manchmal ist es sogar der Verzicht auf die neueste Errungenschaft in Sachen Haarpflege, der Ihr Haar stärkt.

Wir haben Ihnen drei Tipps für die Pflege von lockigen Haaren zusammengestellt:

  1. Pflege ist gut – überpflegen schadet der Haarstruktur. Eine tägliche Haarwäsche kann das Haar schnell austrocknen. Probieren Sie, Ihre Haare nicht bei jedem Duschgang mitzuwaschen, um die Haarstruktur zu schonen. Anfangs mag es vielleicht noch ungewohnt erscheinen – aber sowohl Sie als auch Ihre Haare werden sich schnell daran gewöhnen.
  2. Auch Ihre Haare sehnen sich nach Wellness. Nicht nur Sie brauchen einfach mal eine Auszeit – auch Ihre Haare sehnen sich nach Erholung. Wir empfehlen Ihnen deswegen, Ihren Haaren diese Pause in Form einer wöchentlichen Haarkur zu gönnen. Dabei gibt es verschiedene Produkte für unterschiedliche Haartypen und -strukturen. Informieren Sie sich über verschiedene Angebote mit unserem Haarkuren-Vergleich.
  3. Föhn aus – gegen Frizz. Um krausem Haar entgegenzuwirken, sollten Sie Ihr Haar nach der Dusche nur sanft mit dem Handtuch abtupfen. Durch das Trockenrubbeln können Haare abbrechen und verstumpfen. Außerdem springen Naturlocken am schönsten, wenn das Haar lufttrocknet.

6. Fragen und Antworten rund um Locken und Pflege

locken-shampoo-wellen-krauses-haar

Themen, die Sie in Bezug auf lockige Haare und eine umfassende Haarpflege interessieren könnten, finden Sie hier.

6.1. Sind Locken-Shampoos für alle Haarfarben geeignet?

So wie bei normalen Shampoos gibt es auch bei den Pflegeprodukten für lockiges Haar jene, die speziell für eine Haarfarbe ausgerichtet sind und andere, die universal einsetzbar sind.

In unserer Produkttabelle finden Sie Shampoos, die für alle Haarfarben geeignet sind.

6.2. Helfen Locken-Shampoos gegen Schuppen?

Manche Locken-Shampoos sind darauf ausgelegt, auch die Kopfhaut zu pflegen und vor allem trockener Kopfhaut entgegenzuwirken. Diese Produkte sind als solches gekennzeichnet. Locken-Shampoos, die speziell gegen Schuppen helfen, sind nur schwer zu finden.

Wenn Sie unter Schuppenbefall leiden, raten wir Ihnen, eine Schuppenkur zu machen und danach wieder wie gewohnt Ihre Haare mit dem Locken-Shampoo zu waschen.

6.3. Gibt es Locken-Shampoo auch als Trockenshampoo?

Hersteller von Trockenshampoo werben damit, fettige Haare auch ohne Dusche zu neuem Glanz zu verhelfen. Die Rezeptur wirkt, indem überschüssiger Talg auf der Kopfhaut umschlossen wird.

Bei lockigen Haaren ist die Anwendung von Trocken-Shampoo generell kein Problem trotzdem kann das Haar an Sprungkraft verlieren und die Haare am Ansatz formlos werden. Das liegt auch an der Haarstruktur von Locken.

Bildnachweise: Roman Samborskyi/Shutterstock, Dmitry Bakulov/Shutterstock, Alex_Trakse/Shutterstock, Africa Studio/Shutterstock, Leika production/Shutterstock, nd3000/Shutterstock, KerdkannoShutterstock (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)