Das Wichtigste in Kürze
  • Sulfatfreies Shampoo gibt es häufig im Bereich der Naturkosmetik. Die Hersteller achten darauf, nur biozertifizierte Inhaltsstoffe zu verwenden, und meist sind die Produkte sogar vegan.

1. Was bewirkt Sulfat in Shampoos?

Sulfate sorgen dafür, dass Shampoos schäumen und Fette und Verschmutzungen aus Ihrem Haar gelöst werden. Allerdings trocknen sie Ihr Haar und Ihre Kopfhaut aus und können dadurch zu Juckreiz führen.

Laut gängigen Tests sulfatfreier Shampoos im Internet führt das Sulfat bei coloriertem Haar außerdem dazu, dass die Farbe schneller verblasst. Haben Sie gefärbte Haare, empfehlen wir Ihnen, ein sulfatfreies Shampoo zu kaufen.

Wir empfehlen Ihnen, sich ein Produkt aus unserer Tabelle des Vergleiches von sulfatfreien Shampoos auszusuchen, um Ihr Haar nicht unnötig auszutrocknen und ein stumpfes Aussehen zu vermeiden.

2. Gibt es auch sulfatfreie Spülung?

Ja, im Bereich der sulfatfreien Haarpflege finden Sie neben dem Shampoo auch sulfatfreie Spülung. Außerdem gibt es auch sulfatfreies Duschgel, das sich besonders für Sie eignet, wenn Sie an trockener Haut leiden.

Die besten sulfatfreien Shampoos sind übrigens auch silikonfrei. Zunächst hat Silikon eine positive Wirkung auf Ihr Haar, da es sich wie eine Schicht um jedes einzelne Haar legt und diesem Glanz und Feuchtigkeit verleiht. Durch zu häufiges Waschen mit silikonhaltigen Shampoos wird die Silikonschicht um Ihr Haar herum aber immer dicker, verklebt dieses und macht es nach einiger Zeit sehr schwer und platt. Außerdem verstopft das Silikon die Poren Ihrer Kopfhaut. Um Ihre Kopfhaut- und Haargesundheit bestmöglich zu fördern, empfehlen wir Ihnen deshalb, ein sulfatfreies und silikonfreies Shampoo zu wählen.

suklfatfreies-Shampoo-Test