Das Wichtigste in Kürze
  • Rollmatratzen werden als eingerollte Matratze und vakuumiert geliefert und sind damit einfacher zu transportieren als normale Federkern- oder Latexmatratzen.
  • Abhängig vom Körpergewicht können Sie eine Rollmatratze in den Härtegraden von H1 bis H5 aufsteigend kaufen. Dabei stellt H1 eine sehr weiche Matratze für ein Körpergewicht bis 65 kg dar und H5 eine sehr harte Matratze für ein Körpergewicht bis 160 kg.
  • Ist Ihnen der Erwerb einer schadstoffarmen Matratze wichtig, achten Sie auf die Einhaltung des Oeko-Tex-Standard 100.

Rollmatratze 90 x 200 kaufen

Für einen einfachen Transport nach Hause empfehlen wir, eine Rollmatratze zu kaufen. Die Griffe, die Sie an den Seiten gewöhnlicher Matratzen finden, sind als Hilfe fürs Wenden gedacht und eignen sich nicht gut für den Transport. Um die Rollmatratze so einfach transportieren zu können, wird ihr nach der Herstellung komplett die Luft entzogen und direkt danach wird sie vakuumiert und mit einer dünnen Plastikschicht ummantelt.

Rollmatratzen für Gäste sind eine besonders gute Idee, wenn Sie eine bequeme Übernachtungsmöglichkeit mit Komfort für Menschen suchen, die nicht regelmäßig in Ihrem zu Hause übernachten. Auch als (90 x 200) Kindermatratze sind sie eine gute Wahl. In unserer Kaufberatung zu Rollmatratzen 90 x 200 lesen Sie, welche Kategorien, wie z.B. die Wahl des richtigen Härtegrads, für den Kauf entscheidend sind. Dieser ist wichtig, um erholsam zu schlafen und für eine gesunde Lage des Rückens auf der Matratze. Im Ratgeber erklären wir Ihnen, wie eine punktelastische Matratze 90 x 200 sich auf Ihre Schlafposition auswirkt.

1. Matratzen-Typen im Test: Ist Kaltschaum sehr elastisch und Komfortschaum besonders atmungsaktiv?

Die folgende Tabelle zeigt Ihnen zusammengefasst die spezifischen Vorteile des genutzten Materials, also von Kaltschaum- und Komfortschaum-Matratzen.

Matratzen-Typ Vorteile
Kaltschaum-Matratze

Rollmatratze 90 x 200 Vergleich

  • hohe Punktelastizität ermöglicht stabile Lage
  • gut für Menschen mit Rückenproblemen geeignet
  • niedriger Milbenanteil in der Matratze
  • gut für Menschen mit höherem Gewicht
  • geeignet für Menschen mit Rückenleiden
Komfortschaum-Matratze

 

Rollmatratze 90 x 200 Test

  • hohe Atmungsaktivität durch poröse Struktur
  • gut bei hoher Luftfeuchtigkeit
  • gut für Menschen mit geringem Gewicht
  • geeignet für Menschen mit geringen Rückenleiden

2. Ist die Wahl des richtigen Härtegrades entscheidend für die Rückengesundheit?

Eine falsche Lage kann Rücken- und Gelenkschmerzen verursachen oder verstärken. Achten Sie beim Kauf einer vakuumierten Matratze daher unbedingt auf den richtigen Härtegrad. Denn nur wenn Sie den passenden Grad ausgewählt haben, liegt Ihre Wirbelsäule so auf der Matratze, dass Ihre natürliche S-Krümmung unterstützt wird. Seitlich dargestellt bildet diese Position in der Grafik unten auf dem ersten Bild eine Gerade.

Nur mit dem passenden Härtegrad verhindern Sie die Fehllagen, die auf dem zweiten und dritten Bild dargestellt sind. Wie im zweiten Bild zu sehen kann ein zu niedriger Härtegrad das Abknicken der Hüfte verursachen. Im dritten Bild sehen Sie, wie ein zu hoher Härtegrad die Hüfte ein Stück zu weit nach oben drückt und so ebenfalls zu einer ungesunden Lage führt.

beste Rollmatratze 90 x 200

Die Härtegrade gibt es in den Stufen H1, H2, H3, H4 und H5, wobei H1 den weichsten Matratzentyp und H5 den härtesten Matratzentyp darstellt. Der Härtegrad H1 ist bei einem Körpergewicht bis 65 kg ausreichend, H2 genügt bis 80 kg und H3 bis 100 kg. Die beiden höchsten Härtegrade H4 und H5 sind für ein Körpergewicht von jeweils 120 bzw. 160 kg geeignet.

Sie sollten niemals eine (90 x 200) Matratze mit einem Härtegrad unter dem passenden Gewicht kaufen. Wenn das für Sie persönlich aber angenehmer ist, können Sie eine Rollmatratze 90 x 200 kaufen, die eine Stufe härter ist, sofern Ihre Hüfte dabei nicht so weit nach oben gedrückt wird, wie es auf der obigen Grafik in der dritten und letzten Position zu sehen ist. Gehen Sie dabei aber maximal einen Härtegrad nach oben und niemals zwei.

Da man einen Rollmatratzen-Bezug waschen möchte und dafür niedrige Temperaturen nicht geeignet sind, sollten sie einen Bezug kaufen, der bei 60° waschbar ist. Bei Temperaturen unter 60° werden kaum Keime oder Bakterien abgetötet. Waschen Sie daher Textilien, die auf Ihrem Bett liegen, also alle Bezüge, Spannbettlaken, Matratzenbezüge und Handtücher bei 60° oder 90 °.

3. Sind Rollmatratzen mit Oeko-Tex Standard 100 sehr schadstoffarm?

Rollmatratze entfalten lassen

Vor dem ersten Einsatz lassen Sie eine neu gekaufte Rollmatratze, nach der Entnahme aus der Vakuumverpackung, mindestens 1- 2 Stunden entfalten.

Wenn Sie eine Rollmatratze für Kinder kaufen möchten oder Ihnen persönlich ein schadstoffarmes Produkt sehr am Herzen liegt, sollten Sie auf die Einhaltung des Oeko-Tex Standard achten. Entspricht ein Produkt dem Oeko-Tex Standard 100, darf es bestimmte Stoffe nur bis zu einem maximalen Grenzwert enthalten, der nicht überschritten werden darf. Phthalate, besser bekannt unter dem Begriff Weichmacher, dürfen demnach nur in einer Konzentration von 1.000 mg/kg enthalten sein. Phenole sind nur bis zu einem Wert von 0,5 bis 3,0 mg/kg in der Rollmatratze erlaubt.

Andere Inhaltsstoffe dürfen laut Oeko-Tex Standard 100 fast gar nicht enthalten sein. Dazu gehören z.B. die Farbstoffe Basic Violet 3 und Basic Green 4, die als krebserregend gelten. Der Standard ist auf alle Textilien anwendbar und eine Matratze, die diesem Standard entspricht, muss sowohl im Matratzenkern als auch im Bezug direkt über dem Kern die geforderten Werte erfüllen.

Hinweise zur Haltbarkeit einer Matratze: Unabhängig vom Matratzentyp sollten Sie die Matratze spätestens alle 10 Jahre austauschen. Zeigt Ihre Rollmatratze allerdings schon vorher Liegekuhlen oder spüren Sie den Rost durch Ihre Matratze hindurch, dann tauschen Sie Ihre Matratze schnellstmöglich gegen eine neue aus.

4. Punktelastische Matratzen geben beim Schlaf den stabilsten Halt

Die Rollmatratze täglich auslüften

Pro Nacht verliert ein gesunder Mensch 0,5 l Flüssigkeit durch Schwitzen. Bei einer Erkältung gibt der Körper sogar bis zu 1 l ab. Damit die Rollmatratze diese Flüssigkeit wieder an die Umgebungsluft abgeben kann, sollten Sie sie täglich 20 min bei geöffnetem Fenster und ohne dass Kissen oder Bettdecke aufliegen, auslüften lassen. Besonders für Menschen, die an Rheuma leiden, ist das sehr wichtig, da eine feuchte Umgebung die Krankheit begünstigt.

Punktelastische Matratzen geben nicht auf der gesamten Fläche sondern punktuell nach. Der Widerstand steigt, je stärker auf einen Punkt eingewirkt wird. Dabei sinkt nicht der ganze Körper beim Liegen auf der Matratze ein und ein tiefes Einsinken der Hüfte beim seitlichen Liegen auf der Matratze wird verhindert. Das funktioniert allerdings nur, wenn Sie (wie oben beschrieben) den richtigen Härtegrad beim Kauf der Matratze wählen. Die Punktelastizität allein sorgt noch nicht für eine gute Lage. Arten von Rollmatratzen, die punktelastisch sind, sind Latexmatratzen, Kaltschaummatratzen und viscoelastische Matratzen.

Die Stiftung Warentest hat bisher noch keinen Rollmatratzen 90 x 200-Test durchgeführt. Wenn Sie sich für weitere Matratzen-Typen interessieren, können Sie sich unter folgendem Link aber unseren Vergleich zu Taschenfederkernmatratzen 2020 durchlesen:

5. Der beste Aufbau für das richtige Mikroklima Ihrer Rollmatratze

Auch wenn Sie sich den Rollmatratze 90 x 200 Testsieger ausgesucht haben, sollten Sie für ein gutes Mikroklima in der Umgebung der Matratze sorgen, damit Sie möglichst lange haltbar ist und keine Schimmelbildung auftritt. Das erreichen Sie vor allem durch eine gute Luftzirkulation unter und über der Matratze. So manchem Material wird zugeschrieben, besonders feuchtigkeitsregulierend zu sein. Seien Sie bei diesen Angaben aber immer vorsichtig und bedenken Sie, dass diese Beschreibung niemals eine ausreichende Lüftung ersetzt. Auch bei einer Federkernmatratze sind Umgebungsluft und Mikroklima wichtig.

Der Lattenrost sorgt nicht nur für zusätzliche Stabilität, sondern lässt genügend Luft von unten an die Matratze, wenn der Luftzugang nicht versperrt wird. Wenn Ihnen das wichtig ist, empfehlen wir den Kauf eines Bettgestells, das nach unten offen ist und nicht durch einen integrierten Bettkasten verstellt wird. Das ist nicht mit einem Möbel möglich, das die Luftzufuhr versperrt. Um die Matratze von oben gut zu belüften, sollten Sie Ihre Matratze, wie im Ratgeber oben beschrieben, am besten täglich lüften. So erzielen sie ein insgesamt gutes Mikroklima. Zur Verbesserung des Raumklimas in Ihrem Schlafzimmer empfehlen wir einen Luftbefeuchter.

6. Kaltschaummatratzen sind gut für Allergiker geeignet

Kaltschaummatratze

Unter den verschiedenen Matratzentypen sind Kaltschaummatrazen gut für Allergiker geeignet, während Federkernmatratzen für Menschen, die stark schwitzen, gut geeignet sind.

Wenn Sie an einer Allergie gegen Milben leiden, empfehlen wir den Kauf einer Rollmatratze aus Kaltschaum. In ihr findet man weniger Milben als in einer Komfortschaum- oder Federkernmatratze. Zudem können Sie einen Milbenstaubsauger kaufen oder eine spezielle Düse zum Absaugen von Milben für Ihren Staubsauger. Dennoch gibt es keine Matratzen, die komplett frei von Milben sind. Mit gewöhnlichen Staubsaugern lassen sich Milben nicht entfernen, sondern nur grobe Staubreste. Für diese größeren Staubteile finden Sie unter den folgenden beiden Links geeignete Staubsauger:

7. Häufige Fragen zu Rollmatratzen

7.1. Wie hoch ist eine Rollmatratze?

In einem Rollmatratze 90 x 200-Test schneidet ein Produkt nur gut ab, das mindestens eine Höhe von 11 cm hat, denn erst dann erhalten Sie eine ausreichende Federung. Ist Ihnen die Federung besonders wichtig, können Sie auch eine höhere Matratze wählen. Eine Kindermatratze mit 90 x 200 Maßen braucht keine größere Höhe oder bessere Federung. Wichtig ist nur, die Höhe nicht mit dem Härtegrad zu verwechseln. Eine Mindesthöhe der Matratze ist nötig, sichert aber nicht die richtige Lage der Wirbelsäule, die nur bei einem passenden Härtegrad sichergestellt wird.

7.2. Welche Rollmatratze ist für Allergiker geeignet?

Unabhängig davon, ob Sie an Heuschnupfen oder an einer Hausstauballergie leiden, ist die Wahl der richtigen Matratze wichtig. Für Allergiker ist eine Kaltschaummatratze am besten geeignet, da kaum Milbenbefall entsteht. Je freier Sie Ihr Bett von Allergenen halten, desto erholsamer ist Ihr Schlaf und desto besser kann sich Ihr Körper in der Nacht regenerieren. Daher sollten Sie darauf achten, dass Sie Pollen nicht über die Kleidung mit ins Bett nehmen und zuvor die Haare gewaschen haben.

7.3. Welche Hersteller bieten Rollmatratzen an?

Matratze 90x200

Unabhängig davon ob Sie eine Kaltschaum- oder eine Komfortschaummatratze nutzen, sollten Sie auch auf die Wahl einer geeigneten Decke und eines passenden Kissens achten. Hochwertige Kissen erhalten Sie z.B. bei den Firmen Badenia, Dibapur und Traumnacht.

Häufig werden Rollmatratzen 90 x 200 mit Härtegrad 3 gekauft. Unten aufgelistet finden Sie die gängigsten Hersteller, die diesen und andere Typen anbieten. Die Marke Dibapur bietet in den Härtegraden 7 und 9 viele Kaltschaummatratzen und die passenden Kopfkissen dazu an. Die meisten Produkte von Dibapur rund um das Bett erfüllen den Oeko-Tex Standard 100 und sind optimal für Sie geeignet, wenn Sie viel Wert auf schadstoffarme Textilien legen. Matratzen von Traumnacht sind sehr hochwertige Matratzen mit 7 oder 9 Liegezonen und haben gute Modelle für Allergiker. Ist Ihnen im Moment wichtig, eine Rollmatratze 90 x 200 günstig zu erwerben, sind die Marken MSS und sleepling passend. Bei dem Hersteller saarschaum sind Sie genau richtig, wenn Sie qualitative Produkte aus Schaumstoff suchen, denn darauf hat sich das deutsche Unternehmen mit Sitz in Kirkel durch eine eigene Schäumerei spezialisiert.

  • metatex
  • Badenia
  • MSS
  • saarschaum
  • Betten ABC
  • Mister Sandman
  • Wohnorama
  • Traumnacht
  • sleepling
  • Jawoll
  • Dibapur
  • IDIMEX
  • Breckle
  • Neuhaus
  • Sun Garden
  • Relita

7.4. Wie lange soll man eine Rollmatratze entfalten lassen?

Nirgends könnten die Unterschiede größer sein als bei der Entfaltungsdauer. Einige Kunden beschreiben, dass es 1-2 Stunden dauert, die Rollmatratze entfalten zu lassen, während andere angeben, dass die komplette Entfaltung, wie von den meisten Herstellern angegeben, 2 komplette Tage gedauert hat. Daher empfehlen wir Ihnen, am besten mit 2 Tagen für die komplette Entfaltung zu rechnen.