Luftbefeuchter Test 2016

Die 7 besten Luftbefeuchter im Vergleich.

AbbildungTestsiegerVenta LuftwäscherPhilips HU5930/10Preis-Leistungs-SiegerKlarstein MonacoSeresRoadMedisana UHWCMYK Aroma Diffuser Ultraschall Nebel LuftbefeuchterPhilips HU2803/01
ModellVenta LuftwäscherPhilips HU5930/10Klarstein MonacoSeresRoadMedisana UHWCMYK Aroma Diffuser Ultraschall Nebel LuftbefeuchterPhilips HU2803/01
Testergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
08/2016
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
07/2016
Vergleich.org
Bewertung2,3gut
08/2016
Kundenwertung
217 Bewertungen
90 Bewertungen
37 Bewertungen
50 Bewertungen
548 Bewertungen
25 Bewertungen
197 Bewertungen
TypLuftreinigerLuftreinigerZerstäuberVerdampferZerstäuberVerdampferZerstäuber
Raumgröße75 m²70 m²40 m²25 m²30 m²10 m²25 m²
Größe des Wasserbehälters10 l4 l6 l0,3 l4,5 l0,1 l2 l
Leistungsstufen3434stufenlosstufenlos3
AbschaltautomatikJaJaJaNeinJaJaJa
FernbedienungNeinNeinJaNeinNeinNeinNein
Vorteile
  • zwei Jahre Garantie
  • hohe Leistung
  • großer Wassertank
  • hohe Leistung
  • leicht zu bedienen
  • günstige Ersatzteile
  • mit Timer
  • automatisches Einschalten
  • schnelle und einfache Reinigung
  • 10 Stunden in der Dauerverneblung
  • sehr leise
  • schickes Design
  • einfache Reinigung
  • Wassertank mit Tragegriff
  • stufenlose Regulierung
  • mit LED-Farbwechsel
  • aromatisiert Räume
  • schickes Design
  • mit Reinigungswürfel
  • automatische Regulierung der Luftfeuchte
  • leicht zu bedienen
zum Anbieterzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.7/5 aus 19 Bewertungen

Luftbefeuchter-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Es gibt verschiedene Arten von Luftbefeuchtern: Verdampfer, Verdunster und Zerstäuber. Verdampfer besitzen dabei eine hohe Luftbefeuchtungsleistung wohingegen diese bei Verdunstern und Zerstäubern geringer ausfällt.
  • Eine regelmäßige Reinigung der Geräte ist unabdingbar, um die Besiedlung durch Bakterien zu verhindern. Dazu eignen sich Spülmittel und Essigwasser.
  • Beim Kauf bestimmen die Raumgröße und die Befeuchtungsleistung die Wahl des Geräts. Eine integrierte Abschaltautomatik oder die Bedienung per Fernbedienung ist eine praktische zusätzliche Ausstattung.

Luftbefeuchter-test-frau-winter-heizung luftbefeuchter test

Wenn es draußen kalt wird, geht in den meisten Haushalten die Heizung an. Wer möchte schon im Kalten sitzen, wenn es auch warm und gemütlich geht? Das Problem: Die Luftfeuchtigkeit sinkt dramatisch, teilweise unter 30 Prozent. Die für Wohn- und Arbeitsbereiche empfohlene Luftfeuchtigkeit liegt bei etwa 40 bis 60 Prozent. Die Folge von zu niedriger Luftfeuchte: Kopfschmerzen, trockene Haut sowie ein höheres Risiko von Atemwegserkrankungen und Bindehautentzündungen. Auch Ihren Möbeln tut die geringe Luftfeuchtigkeit nicht gut. Was können Sie also tun, um die Luftfeuchtigkeit auf 40 Prozent zu bringen? Lüften ist leider nicht die Lösung, da die kalte Winterluft selbst nur wenig Feuchtigkeit binden kann und das Problem eher noch verschärft. Ein Luftbefeuchter – ein kleines technisches Gerät – kann Abhilfe schaffen.

In unserem Luftbefeuchter Test 2016 stellen wir Ihnen die besten Luftbefeuchter inklusive einiger hochwertiger Luftreiniger vor und geben Ihnen Tipps zum Kauf und richtigen Gebrauch.

1. Luftbefeuchter: Welche Typen gibt es und wie funktionieren sie?

Zerstäuber, wie das Modell Monaco von Klarstein, lassen kleine Wassertropfen in die Luft ab, um sie zu befeuchten.

Zerstäuber, wie das Modell Monaco von Klarstein, lassen kleine Wassertropfen in die Luft ab, um sie zu befeuchten.

In diesem Luftbefeuchter Test stellen wir Ihnen lediglich die Luftbefeuchter vor, die in Haushalten oder Büros eingesetzt werden können. Es gibt weiterhin Befeuchter, die zu medizinischen Zwecken für die Befeuchtung der Atemwege künstlich beatmeter Personen eingesetzt werden. Diese werden hier nicht vorgestellt.

1.1 Verdampfer, Verdunster und Zerstäuber: Unterschiede und Gemeinsamkeiten

Es wird im Luftbefeuchter Test 2016 unterschieden zwischen drei wesentlichen Arten: dem Verdampfer, dem Verdunster und dem Zerstäuber. Der Verdampfer erhitzt das Wasser und gibt den Wasserdampf in den Raum ab. Der Verdunster verteilt das Wasser und bläst einen Luftstrom darüber, um den Dunst zu verteilen. Sie können den Luftbefeuchter auch einfach an der Heizung anbringen, dort wird er dann ohne Strom betrieben. Allerdings braucht diese Variante mehr Zeit. Der Zerstäuber, auch Nebler genannt, nutzt wiederrum Ultraschall sowie kleine Druckdrüsen und sprüht einen Wassernebel in den Raum.

Verdampfer Verdunster Zerstäuber
Relativ hoher Energieverbrauch Relativ niedriger Energieverbrauch Relativ niedriger Energieverbrauch
Relativ hohe Befeuchtungsleistung Mittlere bis niedrige Befeuchtungsleistung Mittlere bis niedrige Befeuchtungsleistung
Sehr hygienisch, mögliche Keime werden im heißem Wasser abgetötet Bei falscher Handhabung Gefahr der Verkeimung der Raumluft Bei falscher Handhabung Gefahr der Verkeimung der Raumluft
Reinigungsbedarf aufgrund von Kalkablagerung Regelmäßiger Reinigungsbedarf und/oder Zugabe von Desinfektionsmittel Regelmäßiger Reinigungsbedarf
Gefahr der Überbefeuchtung Keine Überbefeuchtung Gefahr der Überbefeuchtung
Keine Absenkung der Raumtemperatur Absenkung der Raumtemperatur Absenkung der Raumtemperatur
Gefahr durch Aerosole Aerosolfrei Gefahr durch Aerosole
Relativ teuer Mittlere Preisklasse Sehr günstig

1.2 Die Luxusklasse: Luftreiniger

HEPA Luftreiniger Filter

HEPA ist eine Abkürzung für High Efficiency Particulate Airfilter. Sie finden vor allem im medizinischen Bereich, aber auch in Raumluftreinigern Anwendung. HEPA-Filter sind normalerweise europäisch genormt, allerdings ist der Name nicht geschützt. Die genormten Raumluftreiniger sind in die Partikelfilterklassen 1 bis 17 unterteilt. Je höher die Nummer, desto höher ist auch die Effizienz.

Darüber hinaus existiert noch eine Luxusklasse: die Luftreiniger, auch Luftwäscher genannt. Sie können die Luft be- und entfeuchten, die Raumluft von Staub und Bakterien reinigen sowie Gerüche verschwinden lassen. Die Luftreinigung funktioniert bei vielen Geräten über Ionisierung. Der Luftwäscher saugt die Raumluft ein und sorgt dafür, dass sich Staubpartikel, Bakterien und Allergene mit negativen Ionen binden. Dadurch werden sie so schwer, dass sie zu Boden sinken. Für Asthmatiker und Allergiker ist der Luftreiniger eigentlich eine gute Lösung – wenn es nicht auch einige Nachteile geben würde.

Durch die Ionisation entsteht ungesundes Ozon-Gas, beim chemischen Abbau von Gerüchen entstehen außerdem Reststoffe, die teilweise ungesund für den Menschen sind. Von daher sollten Sie bei Ihrem Luftbefeuchter Testsieger auf Geräte zurückgreifen, die mit einem HEPA Luftreinigerfilter arbeiten. Dieser arbeitet effizienter und lässt die Staubpartikel und Bakterien nicht nur zu Boden sinken, sondern saugt sie dauerhaft auf. Einige Hersteller werben mit Kombigeräten, die sowohl einen HEPA-Filter besitzen als auch mit Ionisierung arbeiten. Das macht das Gerät jedoch nicht effizienter, der HEPA-Filter arbeitet alleine genauso gut.

Tipp: Es gibt auch nicht-technische Alternativen: Zimmerpflanzen sorgen zum Beispiel auch für eine höhere Luftfeuchtigkeit, besonders Pflanzen, die viel Wasser verbrauchen. Ein Beispiel ist die Grünlilie. Pflanzen versorgen nicht nur die Luft mit mehr Feuchtigkeit, sondern reinigen sie auch. Bei großen Räumen funktioniert das jedoch nicht so gut.

Wenn Sie darüber nachdenken, Ihr Heizsystem zu ändern, können Sie auch auf eine Infrarotheizung umsteigen. Diese Geräte haben keinen Einfluss auf die Luftfeuchtigkeit im Raum. Und natürlich gibt es auch immer die Möglichkeit sich ein Gerät in Eigenregie zu bauen. Das folgende Video zeigt wie es geht:

1.3 Der Gegenspieler: Der Luftentfeuchter

Luftentfeuchtungsgeräte sorgen für das Gegenteil: Sie senken die Luftfeuchtigkeit. Luftentfeuchter werden hauptsächlich zur Trocknung von Räumen, wenn beispielsweise ein Wasserschaden aufgetreten ist, verwendet. Dadurch soll die Bildung von Schimmel, der durch zu hohe Luftfeuchtigkeit entsteht, verhindert werden. Luftentfeuchtungsgeräte können aber auch in Kombination mit Luftbefeuchtern eingesetzt werden, so dass die Raumluft eine konstante Feuchtigkeit hat.

2. Aerosole und Bakterien – das sollten Sie beachten

Das feuchte Milieu der Geräte ist für ein Wachstum von Keimen und Bakterien sehr förderlich. Daher gibt es immer wieder Probleme mit der Hygiene der Befeuchter. Moderne Zerstäuber und Verdunster sind oft mit Filtern versehen, die die Keim- und Bakterienverbreitung in der Raumluft eindämmen.

HEPA-Filter haben eine sehr hohe Reinigungsrate. Die Bezeichnung ist genormt.

HEPA-Filter haben eine sehr hohe Reinigungsrate. Die Bezeichnung ist genormt.

Aerosole wiederrum sind kleine Partikel – Gemische aus festen und flüssigen Schwebeteilchen und einem Gas – die überall in der Luft vorkommen. Sie sind in vielen Alltagsphänomenen enthalten: Zum Beispiel im Zigarettenrauch, im Hausstaub, im Nebel einer Spraydose etc. In einer stark erhöhten Anzahl können jedoch auch Krankheiten entstehen, zum Beispiel die Legionärskrankheit (Legionellose). Dabei handelt es sich um eine Lungenentzündung, die durch eine Tröpfcheninfektion hervorgerufen wird. Oft verbreitet sich die Krankheit über das Trinkwasser, wenn jenes zulange steht und nicht zirkuliert. Diese Krankheit ist in Deutschland meldepflichtig und kommt nur in sehr geringem Maße vor: ca. 600 Fälle werden pro Jahr verzeichnet.
Aerosole treten viel seltener als Keime oder Bakterien in den Luftbefeuchter auf. Daher ist der Verdampfer aus gesundheitlicher Sicht die beste Wahl.
Eine regelmäßige Reinigung des Verdunsters oder Zerstäubers ist laut Luftbefeuchter Vergleich unabdingbar. Dafür reicht in der Regel Spülmittel und Essig. Prüfen Sie außerdem regelmäßig mit Hilfe eines Hygrometers, ob der Luftbefeuchter gerade wirklich gebraucht wird.

Tipp: Verwenden Sie abgekochtes oder destilliertes Wasser. Das reduziert merklich die Kalkablagerungen und auch den Reinigungsbedarf des Gerätes.

3. Kaufkriterien für Luftbefeuchter – eine kleine Kaufberatung

3.1 Raumgröße

Für fast jede Raumgröße gibt es eine Auswahl passender Luftbefeuchtungsgeräte. Die Raumgröße ist bei der jeweiligen Produktbeschreibung mit angegeben.

3.2 Wasserbehälter

Luftbefeuchter setzen Sie am besten in den Räumen ein, in denen Sie sich oft aufhalten.

Luftbefeuchter setzen Sie am besten in den Räumen ein, in denen Sie sich oft aufhalten.

In den Tank füllen Sie das Wasser ein, welches danach in die Luft gegeben wird. Je kleiner der Tank, desto öfter müssen Sie ihn nachfüllen. Jedoch ist bei kleinen Wassertanks auch die Reinigung unkomplizierter und schneller.

3.3 Abschaltautomatik

Die automatische Abschaltung ist sehr praktisch: Das Gerät schaltet sich aus, wenn das gewünschte Raumklima erreicht ist und schaltet sich automatisch wieder an, wenn die Luft zu trocken wird. Das geschieht über kleine Sensoren. Dadurch spart das Gerät auch Energie.

3.4 Fernbedienung

Einige Luftbefeuchtungsgeräte besitzen eine Fernbedienung, mit der Sie die Luftbefeuchtung manuell steuern können. Das Luftbefeuchtungsgerät kann aus- und angestellt werden, außerdem können Sie die Befeuchtungsleistung regeln.

3.5 Befeuchtungsleistung

Die Befeuchtungsleistung wird in Liter pro 24 Stunden-Laufzeit angegeben und gibt Aufschluss darüber, wie viel Wasser der Raumbefeuchter verbraucht und wie leistungsfähig er ist.

Luftbefeuchter Wassertropfen

4. Die besten Luftbefeuchter

4.1 Die besten Luftbefeuchter für Räume bis zu 50 m²

Modell Erklärung
Klarstein Monaco Das Modell Monaco ist ein per Ultraschall Nebler, der Räume bis zu 40 m² mit Feuchtigkeit versorgen kann. Monaco misst permanent die Luftfeuchte und passt sich so an. Wenn die gewünschte Luftfeuchte erreicht ist, schaltet sich das Gerät automatisch ab. Wenn jedoch die Luftfeuchte sinkt, schaltet es sich wieder an. Der Ultraschall Nebler verfügt außerdem über einen antibakteriellen Filter, durch den das Wasser aus dem 6 Liter großen Tank geschickt wird, bevor es versprüht wird. Die Düsen sind verstellbar, sodass Sie den Nebel in verschiedene Richtungen lenken können, die Nebelstärke können Sie in drei Stufen einstellen. Der Ultraschall Luftbefeuchter ist sehr leise, nur bei leerem Wassertank ertönt ein Signalton. Des Weiteren wird eine Fernbedienung mitgeliefert. Bei dem Ultraschall Luftbefeuchter Test von dem Magazin „Technik zu Hause“ (8/2014) wurde Monaco mit „sehr gut“ bewertet. Der Preis liegt bei etwa 60 Euro.
Sharp Plasmacluster KC-A50 Dieser Verdunster erhöht die Luftfeuchtigkeit in drei verschiedenen Geschwindigkeiten. Für einen Verdampfer ist dieses Modell sehr leise, zumindest im Automatikmodus. Auf der höheren Stufe jedoch, ist es merklich zu hören. Neben der Erhöhung der Luftfeuchte reduziert das Modell von Sharp Staub, Pollen, Schimmelpilzsporen und Gerüche in der Luft. Der Luftbefeuchter findet in Räumen bis zu 38 m² Anwendung, der Tank ist etwa 3,6 Liter groß. Der Preis liegt bei etwa 500 Euro. Im Luftbefeuchter Test des Magazins „Klima+Raumluft“ (1/2014) wurde das Gerät mit 1,0 ausgezeichnet.
Comedes Umecto Dieser Verdampfer kann in Räumen bis zu 50 m² angewendet werden. Laut dem Luftbefeuchter Test im Heimwerker Praxis (2/2013) Magazin ist das Gerät leicht zu bedienen und zu warten. Allerdings ist der ausgestoßene Dampf teilweise zu grob, sodass die Umgebung des Verdampfers nass wird. Ein Wasserfilter ist im Lieferumfang enthalten, der Wassertank ist antibakteriell beschichtet. Die Tankgröße beträgt 6 Liter. Auch bei diesem Gerät ist eine Fernbedienung enthalten. Das Heimwerker Praxis Magazin zeichnete das Modell mit einer 1,2 aus. Der Preis liegt bei etwa 60 Euro.

4.2 Der beste Luftbefeuchter für große Räume über 50m²

Der Luftbefeuchter MyAirFresh Melina von Heissner befeuchtet Räume von bis zu 120 m² Größe. Dabei ist der Verdampfer sehr leise. Das Gerät lässt sich außerdem gut und einfach bedienen. Der Tank ist etwa 6 Liter groß. Auch eine Fernbedienung ist im Lieferumfang enthalten. Ein kleines Extrafach mit einer Flieseinlage bietet die Möglichkeit, Duftöl zuzufügen. Das Heimwerker Praxis (5/2014) Magazin bewertet dieses Modell mit einer 1,3. Bei Amazon und in anderen Internetshops ist dieses Produkt leider nicht erhältlich. Sie finden es im Baumarkt oder in Geschäften für Raumausstattung.

4.3 Die besten Luftreiniger

Stiftung Warentest hat leider schon lange keinen Luftreiniger Test durchgeführt und die damals getesteten Geräte sind mittlerweile veraltet. Als Kaufkriterium ist das Urteil der Stiftung Warentest nicht zu gebrauchen. Wir stellen Ihnen in unserem Luftwäscher Test einige Modelle und einen Luftbefeuchter Testsieger vor.

Modell Erklärung
Venta Luftwäscher 45 Der Venta Luftwäscher 45 ist der Bestseller unter den Luftreinigern. Das Besondere: Der Venta Luftwäscher ist weder ein Verdampfer, noch ein Verdunster oder Zerstäuber, sondern arbeitet ganz anders: Er saugt die schlechte Raumluft an, leitet sie in einen Plattenstapel, der durch das Wasser rotiert. So wird die Luft quasi gewaschen. Gleichzeitig verdunstet Wasser für die Raumluftbefeuchtung. Der Venta Luftbefeuchter eignet sich für Räume bis 75 m². Das Modell besitzt zwar keine Filter, die ausgetauscht werden müssen, trotzdem muss es regelmäßig gereinigt werden. Einmal die Woche sollten Sie den 10-Liter-Wassertank ausleeren und reinigen. Dazu nehmen Sie am besten ein bisschen Spülmittel. Ein weiterer Vorteil des Geräts ist der geringe Verbrauch: der liegt unter 10 Watt. Der Venta LW kostet um die 276 Euro.
Comedes LR 700 Dieser Luftreiniger von Comedes arbeitet mit einem HEPA-Filter: Die Luft wird eingesogen, durch den Filter zu 99% gereinigt und wieder in den Raum entlassen. Nach dem Einschalten analysiert es innerhalb weniger Minuten die Luftqualität und zeigt auf dem Display Informationen über die Staubbelastung, die Geruchsbelastung und die allgemeine Luftqualität an. Sie können zwischen vier Betriebsmodi wählen. Der Sleep-Modus ist mir 41 dB extra leise, außerdem schaltet sich die LED-Anzeige aus. Ein weiterer Vorteil: Comedes LR 700 erzeugt kein Ozon. Das Modell ist für Räume bis zu 50 m² geeignet und kostet etwa 285 Euro.

5. Die wichtigsten Hersteller im Luftbefeuchter Vergleich

  • Boneco: Boneco ist eine schweizerischer Hersteller von Luftbefeuchtern, -reinigern und –wäschern. Das Unternehmen existiert seit 1956. Bekannte Produkte sind zum Beispiel der Luftbefeuchter Boneco 7131 und der Luftwäscher Boneco 2055.
  • Stadler Form: Auch Stadler Form ist eine schweizerische Firma und stellt neben den Kategorien Luftbefeuchter und –reiniger auch Bedufter und Ventilatoren in schicken Designs her. Zum Beispiel die Formen Fred und Oskar, die jeweils auch in verschiedenen Farben erhältlich sind, sehen nicht wie Raumbefeuchter aus, sondern eher wie schicke Raumdeko.
  • Medisana: Medisana ist ein Hersteller und in den Bereichen Fitness und Gesundheit tätig. Unter der Marke Medisana Air vertreibt Medisana Luftbefeuchter und –reiniger. Das Besondere: Der Medisana Luftreiniger besitzt eine Staubampel. Bei blauem Licht ist alles in Ordnung, gelbes deutet auf eine reduzierte Filterleistung hin und bei Rot sollte er dringend gewechselt werden.
  • Beurer: Beurer ist ein deutsches Unternehmen mit Sitz in Ulm und produziert elektronische Geräte für den Bereich Gesundheit, zum Beispiel auch Pulsuhren. Beurer ist vor allem bekannt, weil das Unternehmen die ersten Heizdecken und –kissen in Deutschland produzierte. Das Unternehmen erzielte im Geschäftsjahr 2011/2012 einen Jahresumsatz von 153 Millionen.
  • Venta: Das deutsche Unternehmen Venta-Luftwäscher ist der weltweit führende Hersteller von Luftbefeuchtern und –reinigern für den nicht-medizinischen Bereich. In Deutschland hat Venta Luftwäscher einen Marktanteil von 60%. Ebenfalls 60% der Produkte werden exportiert.
  • Phillips: Die Koninklijke Philips N.V. ist ein niederländisches Traditionsunternehmen, das bereits seit 1891 besteht. Es beschäftigt etwa 116.500 Mitarbeiter und erzielte im Geschäftsjahr 2013 einen Jahresumsatz von ca. 23 Milliarden Euro. Philips stellt Elektrotechnik in den Bereichen Medizin, Konsumentenelektronik und Beleuchtung her. Außerdem stellt Philips eine Reihe von Luftbefeuchtern für den privaten Gebrauch her.
  • Klarstein: Das Berliner Unternehmen Klarstein stellt hochwertige Haushalts- und Küchengeräte sowie Geräte zur Raumklimaregulierung in einem schicken Design her. Seit 2014 wirbt die TV-Moderatorin Enie van der Meijklokjes für Klarstein.
  • Sharp: Das japanische Unternehmen wurde 1912 gegründet. Mittlerweile beschäftigt es um die 50.000 Mitarbeiter (2014) und erzielte im Geschäftsjahr 2014 einen Umsatz von knapp 22 Milliarden Euro. Es stellt elektronischer Geräte aus vielen verschiedenen Bereichen her.
  • Comedes: Das niederbayrische Unternehmen Comedes existiert seit 1998 und hat sich auf Luftreiniger, -entfeuchter und –befeuchter spezialisiert. Der Luftreiniger Comedes LR 700 wurde im Luftreiniger Test des Magazins Technik Zuhause in der Ausgabe 5/2014 in verschiedenen Bereichen mit Bestnoten bewertet.

Zum Abschluss finden Sie hier noch einmal alle Vor- und Nachteile von Luftbefeuchtern auf einen Blick:

  • erhöht die Luftfeuchtigkeit, gut für Haut und Atemwege
  • wirkt Schäden an der Einrichtung entgegen
  • Steigerung der Produktivität am Arbeitsplatz
  • Verminderung von Staubbildung
  • Betriebsgeräusche
  • Sammelplatz für Bakterien

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Luftbefeuchter.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Heizen & Kühlen

Heizen & Kühlen Bautrockner

Ein Bautrockner ist ein leistungsstarker Luftentfeuchter, der nach einem Wasserschaden zur Trocknung der Wände oder beim Neubau zum Trocknen des …

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Bodenventilatoren

Bodenventilatoren erzeugen einen sehr starken Luftstrom, der die Raumluft zuverlässig durchmischt und so für Abkühlung sorgt. Damit sind diese Ger…

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Deckenventilator

Wenn im Sommer geschlossene Räume aufheizen, bieten Ventilatoren eine erfrischende Abkühlung. Indem sie die Umgebungsluft aufstauen, verdichten und …

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Elektroheizstrahler

Elektrische Heizstrahler geben Wärme in eine Richtung ab bzw. können gezielt Hitze abstrahlen. Sie funktionieren zwar ähnlich wie Gasheizstrahler, …

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Elektrokamin

Der Elektrokamin ist die saubere Alternative zum echten Kamin. Denn er erzeugt mit Elektrizität täuschend echte Flammen. Gleichzeitig dient er als …

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Heizkörperthermostat

Heizkörperthermostate helfen durch Zeit- und Temperatursteuerung den Energieverbrauch auf das notwendige Minimum zu reduzieren: Nur wenn Bedarf …

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Heizlüfter

Der beste Heizlüfter muss nicht teuer sein: Für kleine Räume finden Sie schon Heizwunder für unter 20 Euro…

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Infrarotheizung

Eine Infrarotheizung funktioniert wie eine kleine Sonne. Die abgegebene Wärmestrahlung wird von Gegenständen und Lebewesen absorbiert, auf die sie …

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Kaminofen

Ein Kaminofen ist mit dem Schornstein verbunden und erzeugt durch Verbrennen von Kohlebriketts oder Holz Wärme. Der Rauch wird über ein Rohr zum …

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Konvektor

Konvektoren erwärmen den Raum mit Hilfe von Luftzirkulation. Sie saugen kalten Luft ein und erwärmen diese, bevor sie wieder hinausgeblasen wird. …

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Leiser Ventilator

Leise Ventilatoren funktionieren wie gewöhnliche Ventilatoren: Sie bewegen die Luft im Raum und sorgen für eine angenehme Brise. Durch die geregelte…

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Luftentfeuchter

Luftentfeuchter helfen, das Klima in einem Raum angenehmer zu gestalten. Sie leisten die gegenteilige Arbeit zu einem Luftbefeuchter: Sie entziehen …

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Mobile Klimageräte

Ein mobiles Klimagerät ist für diejenigen geeignet, die keine feste Klimaanlage installieren können oder möchten. Es frisst bei vergleichsweise …

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Pelletofen

Pelletöfen sind eine zuverlässige Zusatzheizung in der kalten Jahreszeit. Pellets dienen dabei als Brennmaterial. Die komprimierten Holzfasern …

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Saunaofen

Für den heimischen Gebrauch eignen sich vor allem Elektro-Saunaöfen und Bio-Kombiöfen. Der Elektro-Saunaofen erzeugt ein klassisch-finnisches …

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Standventilator

Standventilatoren sind  besonders leistungsfähig und daher geeignet, Ihren gesamten Wohnraum oder Ihr großzügiges Büro an heißen Tagen mit …

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Tischventilator

Ein Tischventilator bewegt die Luft im Raum, wodurch auch Schweiß auf der Haut schneller verdunstet. Das Ergebnis: wir fühlen uns abgekühlt! …

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Turmventilator

Turmventilatoren überzeugen oft nicht nur durch ein ansprechendes und platzsparendes Design, sondern dienen auch der Verbesserung des Raumklimas. …

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Ventilator ohne Rotor

Der Ventilator ohne Rotor ist eine verhältnismäßig neue Erfindung: Im Frühjahr 2010 kamen die ersten Modelle auf den Markt. Erfinder und nach wie…

zum Vergleich

Heizen & Kühlen Ventilator

Neben den einfachen Tischventilatoren gibt es die größeren Standventilatoren und leistungsstarke Turmventilatoren, die deutlich mehr Luft umwälzen …

zum Vergleich