Luftbefeuchter Test 2017

Die 7 besten Raumbefeuchter im Test.

Philips HU5930/10 Philips HU5930/10
Klarstein Monaco Klarstein Monaco
Stadler Form Oskar Little Stadler Form Oskar Little
DeLonghi UH 800E DeLonghi UH 800E
Venta LW 25 Venta LW 25
Dyson AM10 Dyson AM10
Medisana AH 660 Medisana AH 660
Abbildung Testsieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell Philips HU5930/10 Klarstein Monaco Stadler Form Oskar Little DeLonghi UH 800E Venta LW 25 Dyson AM10 Medisana AH 660
VergleichsergebnisTÜV Siegel TÜV-geprüftes Test- & Vergleichsverfahren
Kundenwertung
bei Amazon
125 Bewertungen
36 Bewertungen
4 Bewertungen
79 Bewertungen
195 Bewertungen
59 Bewertungen
33 Bewertungen
Meinung des Testers
Der Philips HU5930/10 erwies sich im Test als leistungsstarker Luftbefeuchter, der zudem den Raum sanft und gleichmäßig befeuchtete, ohne ihn zu überfeuchten. Abgerundet wird das Bild durch seinen hohen Bedienkomfort.
Im Test überzeugte der Klarstein Monaco als leistungsintensiver Raumbefeuchter mit vielen Einstellungsmöglichkeiten. Das Frontdisplay bietet zudem hohen Schauwert, ist daher jedoch zu hell für das Schlafzimmer.
Klein und kompakt bot der schlicht erscheinende Oskar Little eine solide Befeuchtungsqualität im Test. Mit komplett abschaltbarer Beleuchtung ist er perfekt für einen Dauerbetrieb im Schlafzimmer.
Im Test verbreitete der DeLonghi UH 800E zügig und weit eine lang anhaltende Feuchtigkeit, ohne dabei selbst in einer Pfütze zu stehen. Wermutstropfen ist der übermäßig hohe Stromverbrauch.
Der Venta LW 25 bewies in unserem Test eine solide Befeuchtungsqualität bei sperriger Bauweise. Ohne Beleuchtung bleibt er aber unauffällig. Zudem lässt er sich gut reinigen und ist damit auch für das Kinderzimmer optimal.
Im Test zeichnete den Dyson AM10 ein ungewöhnliches Design sowie extrem hohen Bedienkomfort aus. Allerdings blieben seine Leistungen im guten Mittelfeld. Praktischerweise lässt er sich auch als Ventilator nutzen.
Als schlichter und einfacher Zerstäuber, verbreitete der Medisana AH 660 während unseres Tests zügig Feuchtigkeit im Zimmer. Für den kurzen Einsatz zwischendurch ist er perfekt. Allerdings ließ sich das Gerät nur mit Mühe warten.
Typ Zerstäuber: Per Ultraschall wird das Wasser zu einem kalten und feinen Nebel zerstäubt.

Verdunster: Hier saugt lediglich ein kleiner Ventilator Luft an, die über den Wassertank fliegt und dabei das Wasser verdunsten lässt. Anschließend wird die so befeuchtete Luft in den Raum geblasen.

Verdampfer: Ähnlich einem Wasserkocher wird das Wasser erhitzt und zum Verdampfen gebracht.
Ver­dunster
(per Ven­ti­la­tion)Ein Ven­ti­lator führt Luft über einen Was­sertank.
Zer­stäuber
(per Ultra­schall)
Ver­dunster
(per Ven­ti­la­tion)Ein Ven­ti­lator führt Luft über einen Was­sertank.
Ver­dampfer
(per Heiz­körper)
Ver­dunster
(Wasser wird umge­wälzt)
Zer­stäuber
(per Ultra­schall)
Zer­stäuber
(per Ultra­schall)
besonders gut für All­er­gikerFil­tert Staub und Pollen aus der Luft.
Kin­der­zimmerKein Risiko, dass Bak­te­rien in die Luft gelangen
und dass das Zimmer schim­melt.

Schlaf­zimmerIst beson­ders leise, ohne helles Dis­play.
Wohn­zimmerVer­b­reitet weit sowie gleich­mäßig Feuch­tig­keit
und hat hohen Bedi­en­kom­fort.
All­er­gikerFil­tert Staub und Pollen aus der Luft.
Wohn­zimmerVer­b­reitet weit sowie gleich­mäßig Feuch­tig­keit
und hat hohen Bedi­en­kom­fort.
All­er­gikerFil­tert Staub und Pollen aus der Luft.
Schlaf­zimmerIst beson­ders leise, ohne helles Dis­play.
All­er­gikerFil­tert Staub und Pollen aus der Luft.
Kin­der­zimmerKein Risiko, dass Bak­te­rien in die Luft gelangen
und dass das Zimmer schim­melt.
Kin­der­zimmerKein Risiko, dass Bak­te­rien in die Luft gelangen
und dass das Zimmer schim­melt.

Schlaf­zimmerIst beson­ders leise, ohne helles Dis­play.
Kin­der­zimmerKein Risiko, dass Bak­te­rien in die Luft gelangen
und dass das Zimmer schim­melt.

Wohn­zimmerVer­b­reitet weit sowie gleich­mäßig Feuch­tig­keit
und hat hohen Bedi­en­kom­fort.
All­er­gikerFil­tert Staub und Pollen aus der Luft.
ideal für Räume der Größe Quadratmeterangaben (m²) beziehen sich i.d.R. auf Neubauzimmer. Diese haben niedrigere Decken als Altbauzimmer.

Kubikmeterangaben (m³) passen auf Neubau- wie auf Altbauzimmer.
20 - 70 m²
(60 - 210 m³)
20 - 40 m²
(60 - 120 m³)
20 - 30 m²
(60 - 90 m³)
20 - 40 m²
(60 - 120 m³)
20 - 40 m²
(60 - 120 m³)
20 - 60 m²
(60 - 180 m³)
20 - 30 m²
(60 - 90 m³)
Testergebnisse: Befeuchtungs-Qualität
Gewichtung: 35 %
Feuchtigkeit wird weit ins Zimmer gepustet + +++ + +++ ++ ++ +++
befeuchtet gleichmäßig Wir haben auch untersucht, ob der Raumbefeuchter nur sein näheres Umfeld stark befeuchtet, oder ob er die feuchte Luft gleichmäßig im Raum verteilt. + +++ - +++ -- + --
bildet keine Pfützen Einige Luftbefeuchter befeuchten mal mehr mal weniger intensiv die Luft, dadurch entsteht manchmal ein kleiner Regen im Zimmer (Niederschlag).

Ist der Niederschlag zu stark, bilden sich kleine Pfützen am Gerät oder irgendwo im Zimmer.

Je weniger Niederschlag, desto besser.
+++ -- +++ +++ +++ ++ -
kein Risiko der Überfeuchtung Wenn ein Raum überfeuchtet, kann Schimmel entstehen.

Bei Verdunstern ist i.d.R. nie die Gefahr gegben, dass ein Raum überfeuchtet.

Zerstäuber sind leistungsstärker und sollten daher nicht ohne Feuchtigkeitssensor genutzt werden. Dies ist auch mit einem externen Hygrometer möglich.

hohes Risiko der Über­feuch­tung

hohes Risiko der Über­feuch­tung
Testergebnisse: Befeuchtungs-Leistung
Gewichtung: 21 %
Zielfeuchtigkeit wurde erreicht zu Die Luftbefeuchter sollten in unserem Test einen Raum mit der relativen Luftfeuchte von 54 % auf 70 % befeuchten.
Dafür bekamen sie 20 Stunden Zeit.
befeuchtet schnell ++ ++ + + ++
Testergebnisse: Gesundheit & Wartung
Gewichtung: 22 %
Wasser-Reinigung
(Schutz vor Keimen)
Entweder fängt ein Filter Keime und Dreck auf oder UV-Licht dämmt die Keimentwicklung ein. Einige Luftbefeuchter arbeiten auch mit Silberionen, um eine Keimbildung zu verhindern.

(per Sil­be­rionen)

(werden abge­kocht)

(per Hygiene-Flüs­sig­keit)

(per UV-Licht)
Filtervorrichtung
gegen Dreck & Staub
nicht not­wendig
kompatibel mit Aromen & Ölen Über ein "Aromafach" können Heilbalsam oder Duftöle hinzugegeben werden.
(per Aroma-Pad)
lässt sich einfach reinigen & warten Regelmäßige Wartung stoppt Keimbildung. ++ ++ +++ + +++ -
Testergebnisse: Einstellbarkeit & Komfort
Gewichtung: 6 %
Leistungsstufen Wenn ein Gerät mehr als eine Leistungsstufe hat, kann die abgebene Feuchtigkeitsmenge (ml/h) reguliert werden.

Bei Leistungsstufe 1 kann das Gerät nur eine festgelegte Menge Feuchtigkeit abgeben und keine unterschiedlichen.
4
++
3
+
2
2
3
+
manuell ein­s­tellbar
+++
manuell ein­s­tellbar
+++
passt selbständig Befeuchtung an Mit einem integrierten Feuchtigkeitssensor und den entsprechenden Programmen können einige Luftbefeuchter selbständig ihre Befeuchterleistung anpassen. nicht not­wendig nicht not­wendig
Abschaltautomatik per Timer
Abschaltautomatik per Sensor
Abschaltautomatik bei leerem Tank
Display
Fernbedienung
Testergebnisse: Laufzeiten & Lautstärke
Gewichtung: 16 %
durchschnittliche Wattaufnahme Je höher die Wattaufnahme, desto mehr Strom verbraucht der Befeuchter und verursacht auch höhere Stromrechnungen. 11 W
+++
30 W
+++
13 W
+++
251 W
---
8 W
+++
44 W
++
29 W
+++
Stromkosten in einer Woche
(bei je 8 h pro Tag)
Dies ist ein ungefährer Wert, wenn die Stromkosten bei 0,28 Cent pro kWh liegen.
0,17 € 0,47 € 0,20 € 3,94 € 0,13 € 0,69 € 0,46 €
Wassertank-Volumen
(Milliliter)
1.000 ml sind 1 l.
4.000 ml 6.000 ml 2.500 ml 6.100 ml 7.000 ml 2.840 ml 4.500 ml
max. Laufzeit mit einer Tankfüllung Der Befeuchter läuft so lange, bis der Wassertank leer ist. länger als 20 h
+++
15 h
++
ca. 13 h
++
20 h
+++
länger als 20 h
+++
ca. 18 h
++
ca. 15 h
++
Lautstärke Gemessen wurde in 2 m Entfernung bei niedrigster Befeuchter-Leistung.

Geräusche bis 40 dB sind besonders angenehm leise (z.B. Flüstern oder Windrauschen) und stören den Schlaf nicht.

Ein normales Gespräch liegt ungefähr bei 55 dB.

Auf niedrigster Leistungsstufe sind Luftbefeuchter am leisesten.
40 dB
+++
40 dB
+++
40 dB
+++
41 dB
++
40 dB
+++
41 dB
++
41 dB
++
Maße
(L x B x H)
460 x 446 x 275 mm 225 x 335 x 195 mm ca. 290 x 246 x 175 mm 354 x 206 x 330 mm 300 x 300 x 330 mm 240 x 220 x 580 mm 250 x 175 x 360 mm
Vor- und Nachteile
  • beson­ders aus­ge­wo­genes Gesamt­bild: Leis­tung, Qua­lität & Hygiene
  • ver­braucht beson­ders wenig Strom
  • Alarm für Fil­ter­wechsel
  • Kin­der­si­che­rung
  • hoher Bedi­en­kom­fort
  • sperrig und schwer
  • Was­sertank sch­ließt nicht immer bzw. tropft
  • beson­­ders gleich­­mä­­ßige Befeuch­­tung
  • stim­mungs­volle LED-Beleuch­tung
  • Ioni­sator zur Geruchs­be­kämp­fung
  • extrem viel Nie­der­schlag am Gerät
  • Nacht­licht ist zu hell
  • sehr gut zu rei­nigen
  • ver­braucht beson­ders wenig Strom
  • ver­teilt nur mäßig weit Feuch­tig­keit
  • beson­ders gleich­mä­ßige Befeuch­tung
  • tötet Keime mit Hitze ab
  • optisch ansp­re­chender Was­sertank
  • extrem hoher Strom­ver­brauch
  • Heiz­körper ver­d­reckt stark
  • sehr gut zu rei­nigen
  • ver­­braucht beson­­ders wenig Strom
  • fil­tert ohne Filter
  • ver­­­teilt nur mäßig weit Feuch­­ti­g­keit bei großer Bau­weise
  • ansp­re­chendes Design
  • Ven­ti­la­tor­funk­tion
  • schaltet bei schräger Auf­stel­lung autom. aus
  • zu hoher Preis bei nur mäß­igen War­tungs­mög­lich­keiten
  • kom­for­ta­bler Griff am Tank
  • viel Nie­­der­­schlag am Gerät
  • kaum Bedi­en­kom­fort
  • keine Keim­vor­beu­gung
Produktdetails Produktdetails Produktdetails Produktdetails Produktdetails Produktdetails Produktdetails Produktdetails
Zum Angebot
Zum Angebot »
1099 Personen haben sich für dieses Produkt entschieden.
Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot »
Erhältlich bei*
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Luftbefeuchter bei eBay entdecken!
Weiter »

Hat Ihnen dieser Test gefallen?

4,7 /5 aus 14 Bewertungen

Luftbefeuchter-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Luftbefeuchter spritzen nicht einfach Wasser in die Luft, sondern feine Wassernebel, die sofort in die Raumluft übergehen.
  • Luftbefeuchtungsgeräte werden darin unterschieden wie sie das Wasser in die Luft abgeben: Versprühen per Ultraschall als sogenannte „Zerstäuber“, Verdampfen per Heizkörper als „Verdampfer“ oder als „Verdunster“ durch Vermischung von Luft und Wasser.
  • Wie schnell, wie intensiv, wie weit ein Luftbefeuchter seine Feuchtigkeit verteilt, macht einen großen Teil seiner Qualität aus.

luftbefeuchter test

In unserem Luftbefeuchter-Test 2017 trennt sich das Lager in zwei Hälften: Auf der einen Seite stehen die Verdunster, die Luft in einen Wassertank pusten und es so lediglich verdunsten lassen. Mit dieser Strategie wird die Luft nur langsam und dezent feucht, aber es besteht nie das Risiko einer Überfeuchtung und Schimmelbildung.

zerstaeuber-viel-feuchtigkeit

Zerstäuber und Verdampfer sprühen einen so feuchten Wassernebel in den Raum, dass es sofort an diesem Glas kondensiert.

Auf der anderen Seite stehen die Zerstäuber und Verdampfer. Sie versprühen einen Wassernebel in den Raum, der bereits nach wenigen Minuten die Luft spürbar mit Feuchtigkeit anreichert. Allerdings besteht hier auch ein akutes Risiko der Überfeuchtung.

Unser Luftbefeuchter-Testsieger musste nicht nur viel und schnell Feuchtigkeit verbreiten, sondern dabei auch gut zu warten sein, da Verunreinigungen im Wassertank ebenso schnell die Gesundheit beeinträchtigen. Die Details der Bewertungskriterien lesen Sie weiter unten in der Kaufberatung unseres Luftbefeuchter-Tests.

Ausgewählt haben wir Luftbefeuchtungsgeräte, die unter 500 Euro bleiben und für eine durchschnittliche Raumgröße von mindestens 20 m² geeignet sind. Um die besten Luftbefeuchter zu finden, wählten wir hauptsächlich Modelle, die in anderen Lufbefeuchtungsgeräte-Tests mindestens mit der Note „gut“ abgeschnitten hatten oder besonders beliebt bei Nutzern sind.

1. Wann sind Luftbefeuchter sinnvoll?

luftbefeuchter-heizung

Besonders gegen trockene Heizungsluft sind Luftbefeuchter hilfreich.

Haben Sie häufig schnell müde Augen, gereizte Haut, Kopfschmerzen oder schlafen schlecht? Dann ist es möglich, dass die Atemluft in Ihrem Zimmer zu trocken ist. Besonders im Winter wird das Raumklima sehr trocken, da die Heizung die Luft austrocknet.

Häufige Folgen:

  • trockene, gereizte Schleimhäute (Augen & Nase)
  • Verspannungen wegen trockener Haut
  • umherfliegender Staub, der Keime transportiert

Ein Raumbefeuchter kann diese Probleme lösen. Aber eine angenehme Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit wird von jedem Menschen anders wahrgenommen. Damit Sie Ihren Raum nicht zu stark befeuchten, bietet sich ein Hygrometer an. Mit dem Messgerät haben Sie die Luftfeuchtigkeit immer im Blick und es hilft Ihnen, zu entscheiden, ob es wirklich zu trocken ist oder nicht. Eine Auswahl an Messgeräten haben wir für Sie verglichen:

In der Tabelle finden Sie grobe Richtwerte für ein optimales Raumklima:

Raum-Typ Luftfeuchtigkeit Temperatur
Schlafzimmer ca. 40 - 60 % ca. 18° C
Wohnzimmer ca. 40 - 60 % ca. 20° C
Badezimmer ca. 50 - 65 % ca. 20 - 25° C
In unserem Luftbefeuchter-Test haben wir die Geräte auf das Maximum noch sinnvoller Luftfeuchtigkeit von 70 % getestet.

2. Luftbefeuchter im Test: Welches Modell lohnt zu kaufen?

2.1. Raumgröße im Alt- oder Neubau? Alle Testmodelle waren optimal für 20m²

Beim Luftbefeuchter-Kaufen ist die Größe der zu befeuchtenden Räume entscheidend. Nicht jedes Modell schickt seine Feuchtigkeit weit genug ins Zimmer. Gerade wer im Altbau wohnt, hat hohe Decken, in denen sich trockene Luft staut.

raumbefeuchtung-wohnzimmer

Viele Hersteller geben eine Quadratmeterzahl (m²) an, die aber nicht verrät, ob sich der Luftbefeuchter auch für hohe Decken im Altbau eignet. Gehen Sie bei diesen Werten von Neubau aus. Meist geben Hersteller geringere Werte an, um Kunden nicht zu enttäuschen.

Tipp: Um herauszufinden, ob die angegebenen Quadratmeter für Ihre Altbauwohnung tauglich sind, brauchen Sie die angegebene Zahl mit einer durchschnittlichen Neubau-Deckenhöhe multiplizieren (z.B. 2,5 m).

Kubikmeter (m³): m² x Deckenhöhe

Beispiel: 20 m² Neubau bei einer Deckenhöhe von ca. 2,5 m ergeben: 20 x 2,5 = 50 m³

Diese Rechnung können Sie für Ihre Wohnung ebenfalls durchführen und herausfinden, ob der Luftbefeuchter günstig für Sie ist. Kubikmeter geben das gesamte Raumvolumen an. Der Wert beantwortet daher die Frage der Raumgröße für beide Hausgenerationen: Alt- oder Neubau.

VGL Stabmixer ErgebnisTest-Ergebnis: In unserem Luftbefeuchter-Test waren alle Geräte für einen Raum mit mindestens 60 m³ optimal. Dies entspricht beispielsweise 20 m² in einer Altbauwohnung.

2.2. Befeuchterleistung full power: Zerstäuber sind reine Leistungsmaschinen

langzeitmessung-luftbefeuchter-vergleich

Um ein Befeuchter-Profil zu erhalten, haben wir nach 3, 8 und nach 20 Stunden in unterschiedlichen Entfernungen die Luftfeuchtigkeit im Zimmer gemessen.

Die Luftbefeuchtungsgeräte sollten im Test zeigen, was sie drauf haben. Daher verlangten wir von ihnen das Maxmium an noch sinnvoller Luftfeuchtigkeit ab: 70% relative Luftfeuchte in 20 Stunden. Um zu sehen, wie schnell die einzelnen Modelle ihre Feuchtigkeit im Raum verteilen, haben wir nach einer Stunde, sowie nach acht und schlussendlich nach 20 Stunden die Luftfeuchtigkeit im Zimmer gemessen.

Luftfeuchtigkeit nach einer Stunde:

Hohe Luftfeuchtigkeit nach einer Stunde ist praktisch, wenn Sie einen Raum schnell befeuchten wollen, z. B. wenn Sie im Winter die Ferienwohnung aufheizen oder wenn Sie Allergiker sind. Hier haben sich erwartungsgemäß die Zerstäuber hervorgetan wie zum Beispiel der Klarstein Nibelheim und der Medisana AH 660. Aber auch der Verdampfer UH 800E von DeLonghi ist vorne mit dabei.

delonghi-verdampfer-im-test

Mit heißem Wasserdampf befeuchtet der DeLonghi UH 800E.

Luftfeuchtigkeit nach acht Stunden:
intensive-vernebler

Die meisten Zerstäuber waren nach 8 h der Zielfeuchtigkeit bereits sehr nahe.

Wer nicht so dringend einen Raum befeuchten will und warten kann, der sollte aber darauf achten, dass mindestens nach acht Stunden die Luftfeuchtigkeit nennenswert gestiegen ist. Die Raumbefeuchter sollten nun mehr als 65 % Luftfeuchtigkeit im Test-Raum produziert haben. Hier bauten die Zerstäuber (inkl. dem Verdampfer) ihren Vorsprung gegenüber den Verdunstern aus: Fast alle Zerstäuber hatten mindestens 69 % Luftfeuchtigkeit hergestellt. Nur der Beurer LB 37 lag mit 61 % weit zurück.

Luftfeuchtigkeit nach 20 Stunden:

Auch nach 20 Stunden hatten die Zerstäuber und der Verdampfer die Luftfeuchtigkeit zwischen 69 bis 70 % aufrechterhalten. Die Verdunster kamen geringfügig hinterher. Als einzige Verdunster haben der Venta LW25 und der Philips HU5930 die Feuchterleistung der Zerstäuber aufgeholt.

VGL Stabmixer ErgebnisTest-Ergebnis: Alle Zerstäuber bis auf der Beurer LB 37 schaffen es, innerhalb kürzester Zeit viel Feuchtigkeit abzugeben. Wer akut oder nur kurz und vorübergehend Räume befeuchten möchte, sollte sich also eher im Bereich der Luftbefeuchter mit Ultraschall-Zerstäubung umschauen: Wie zum Beispiel der Klarstein Nibelheim oder der DeLonghi UH 800E.

Der Testsieger Philips HU5930/10 befeuchtete als einer der wenigen Verdunster das Zimmer genauso schnell wie die Zerstäuber.

2.3. Verdunster bieten meistens qualitative Raumbefeuchtung

ueberfeuchtung-bei-zerstaeubern

Nicht selten produzieren Zerstäuber einen kleinen Regen im Zimmer und stehen anschließend in einer Pfütze.

Modelle, die bereits innerhalb von acht Stunden eine hohe Luftfeuchtigkeit produzierten, verteilten diese auch weit im Test-Raum. Hier zeigt sich aber der große Nachteil der meisten Zerstäuber: Ihre Feuchtigkeit ist so intensiv, dass sie kleine Pfützen am Gerät sammelten.

Dies ist ebenfalls ein Hinweis darauf, dass diese Modelle potenziell den Raum überfeuchten können, wenn sie nicht entsprechend überwacht werden. Mit eingebauten Sensoren geht dies automatisch (lesen Sie dazu mehr in Kapitel 3.8).

Raumluft ausreichend zu befeuchten, ist jedoch nur die notwendige Bedingung, um Luftbefeuchter-Testsieger zu werden. Die hinreichende Bedingung für die ersten Plätze ist die Qualität der Luftbefeuchtung.

VGL Stabmixer ErgebnisTest-Ergebnis: Verdunster mögen zwar nicht so schnell wie Zerstäuber die Luftfeuchtigkeit verteilen, allerdings verbreiten sie diese sehr moderat und gleichmäßig. Ebenso erzeugte keiner von ihnen eine Pfütze. Somit eignen sich Verdunster besonders gut für die Dauernutzung ohne beständige Beaufsichtigung. Wer also mit dem Luftbefeuchter das Kinderzimmer nicht wässern möchte, für den sind Verdunster optimal.

Besonders der Verdunster HU 5930/10 von Philips lieferte abermals in unserem Test ein überzeugendes Gesamtbild aus Befeuchterleistung und -qualität.

Lediglich der Verdampfer UH 800E von DeLonghi und der Zerstäuber Dyson AM 10 erzielten ähnlich schnelle Ergebnisse wie die anderen Zerstäuber ohne, dass sie in einer Pfütze standen.

2.4. Stromverbrauch: Verdunster verursachen kaum Kosten

luftbefeuchter-stromverbrauch

Wer den Luftbefeuchter jeden Tag laufen hat, sollte auf den Stromverbrauch achten.

Nahezu alle Geräte haben einen scheinbar niedrigen Strombedarf. Kein Gerät verbrauchte mehr als 1 Euro in pro Woche. Wer den Luftbefeuchter am Kamin oder Heizkörper nur sporadisch anwirft, der kann die Stromkosten bei den meisten Geräten vernachlässigen.

Wer jedoch den Luftbefeuchter als Luftwäscher 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche betreibt, sollte auf den Stromverbrauch achten. Wählen Sie dann nur Geräte mit einem Verbrauch der unter 1 Euro pro Woche liegt.

Besser sind Luftbefeuchter die ungefähr bis zu 50 Cent pro Woche kosten. Auf das Jahr hochgerechnet liegt der Unterschied bei 30 € oder mehr.

VGL Stabmixer ErgebnisTest-Ergebnis: Die meisten Geräte verbrauchen wenig Strom. Gerade Verdunster, die auch häufig als Luftwäscher vermarktet werden, und darauf ausgelegt sind, mehrere Tage in Betrieb zu sein, verbrauchen erfreulich wenig:

Der Testsieger Philips HU5930/10 sowie der HU4801/01, Stadler Forms „Oskar Little“ und Ventas LW 25, sie alle verbrauchten 20 Cent oder weniger in einer Woche.

Der Heizkörper des Verdampfers DeLonghi UH 800E machte ihn zum Gegenbeispiel, da er fast 4 Euro pro Woche verbraucht.

Bedenkliche Wattspitzen: Hohe Wattaufnahmen von Elektrogeräten bedeuten nicht nur einen hohen und kostspieligen Stromverbrauch, sondern können auch ein Anzeichen für Fehlfunktionen sein. Wenn Elektrogeräte mehr Strom als vom Hersteller angegeben ziehen, sollten Sie diese unbedingt vom Fachmann untersuchen lassen.

Bei Geräten, die Hitze produzieren sollen, ist es normal, dass ihr Wattbedarf bei über 200 Watt liegt (z. B. die Verdampfer oder Wasserkocher). Allerdings sollten sie nie ohne Aufsicht laufen, da Kurzschlüsse bei ihnen wahrscheinlicher als bei anderen Elektrogeräten ist.

lautstaerke-raumbefeuchter

Luftbefeuchter, die im Schlafzimmer stehen, müssen besonders leise sein.

2.5. Lautstärke: Im Schlafzimmer muss der Luftbefeuchter leiser als 40 dB sein

Luftbefeuchter sind immer leise. Zumindest bei der ersten Inbetriebnahme. Wer das Gerät jedoch im Dauerlauf betreiben möchte, wird mit der Zeit merken, dass bereits kleine monotone Geräusche unangenehm werden. Denken Sie nur an das montone Pfeifen der Lüfter von alten Computern. Nutzer, die gerade ihren Luftbefeuchter im Schlafzimmer aufstellen, sollten auf ein besonders leises Modell achten.

VGL Stabmixer ErgebnisTest-Ergebnis: Keiner der Luftbefeuchter war lauter als 55 Dezibel (dB), was ungefähr der Lautstärke eines normalen Gesprächs entspricht. Da Raumbefeuchter jedoch auch im Schlafzimmer genutzt werden, liegen sehr gute Geräte in einem Lautstärke-Bereich von raschelnden Blättern, also unterhalb von 41 dB.

Für das Schlafzimmer eignen sich somit die Verdunster Philips HU5930, Oskar Little, Venta LW 25, Philips HU4801. Doch auch der Klarstein Monaco ist als einziger von den Zerstäubern besonders leise. Lediglich sein helles Display disqualifiziert ihn für den Einsatz neben dem Bett.

2.6. Kampf den Keimen: Eine große Tanköffnung hilft beim Warten

luftbefeuchter-mit-uv-licht

Eine UV-Lampe im Wassertank verhindert weitere Keimbildung.

Während des Langzeitbetriebes sammeln sich bei Luftbefeuchtern Algen oder Keime im Wassertank. Daher müssen diese regelmäßig gereinigt werden.

Wer das Gerät nur einmal im Jahr im Sommer zur Erfrischung oder im Winter neben der Heizung nutzt, wird vermutlich mit einer unpraktischen Wartung leben können. Langzeitnutzer werden mit einer aufwendigen Wartung jedoch nicht glücklich.

luftbefeuchter-im-detail

Neben den Langzeitmessungen untersuchten wir auch Wartungsmöglichkeiten der Luftbefeuchter.

Eine regelmäßige Wartung ist allerdings notwendig, wenn Sie nicht mehr Keime als zuvor im Wohnzimmer verbreiten wollen. Die unterschiedlichen Modelle arbeiten mit verschiedenen Strategien: Weit verbreitet sind Luftbefeuchter mit einem Ionisator oder UV-Licht. Dies soll eine Keimbildung im Wassertank verhindern. Jedoch wurde noch nicht nachgewiesen, wie effektiv die Wirkung ist.

Außerdem sollten Sie trotzdem den Luftbefeuchter nach jeder Nutzung reinigen und ausgiebig trocken. Weitere Tipps zur richtigen Reinigung erfahren Sie in Kapitel 5. „Luftbefeuchter richtig reinigen“. Über mögliche Risiken klären wir Sie in Kapitel 6. „Gefahren beim Befeuchten“ auf.

Falls Sie sich einen kleinen mobilen Luftbefeuchter für das Auto zugelgegt haben, sollten Sie diesen unbedingt mit Bedacht einsetzen und regelmäßig reinigen. Schnell lässt man mal über das Wochende Gegenstände im Auto zurück. Dies kann aber schon lang genug sein, dass sich im Luftbefeuchter Keime absetzen.

VGL Stabmixer ErgebnisTest-Ergebnis: Für Kinderzimmer sind eigentlich nur Modelle mit einer internen Wasser-Reinigung zu empfehlen. Besonders der DeLonghi ist hier für das Baby-Zimmer geeignet, da er die Keime beim Erhitzen abtötet.

Für Allergiker bieten sich im Speziellen Philips HU5930, Klarstein Monaco und Stadler Form „Oskar Little“ an, da sie Staub sowie Pollen einsaugen, herausfiltern und die Luft so „waschen“.

dyson-am10-wassertank

Die extrem kleine Öffnung des Wassertanks am Dyson AM 10 macht es schwer, ihn ordentlich zu reinigen.

2.7. Balsam für die Luft: Praktischer Nutzen des Aromafachs

raumbefeuchter-aromafach

Per Aromafach lassen sich ätherische Öle und Aromen im Zimmer verbreiten.

Einige Anwender nutzen Luftbefeuchter auch als Aroma-Diffuser, um entweder ätherische oder Duft-Öle im Zimmer zu verteilen. Dies ist eine praktische Ergänzung an kalten Tagen, wenn warme Heizungsluft die Schleimhäute austrocknet und so Keimen den Weg in den menschlichen Körper erleichtert.

Ebenso sollten Hausstauballergiker einen Blick auf Modelle mit dem sogenannten „Aromafach“ werfen. Falls Sie jedoch einen reinen Aroma-Diffuser suchen, haben wir einen passenden Vergleich für Sie:

2.8. Smart befeuchten: Abschaltautomatiken sind bei Zerstäubern wichter als bei Verdunstern

Luftbefeuchter mit Ultraschall-Zerstäubern neigen zum Überfeuchten des Zimmers, weshalb einige mit Sensoren, Timer und Programmen ausgestattet wurden. So ausgerüstet, können sie ohne Beaufsichtigung betrieben werden.

Modelle, die ihre Befeuchterleistung nicht smart anpassen, müssen von Ihnen beaufsichtigt werden. Hier empfehlen sich Hygrometer, um die Luftfeuchtigkeit des Zimmers im Blick zu behalten.

VGL Stabmixer ErgebnisTest-Ergebnis: Einstellmöglichkeiten sind bei Verdunstern nicht zwingend notwendig, da sie nicht Gefahr laufen, ihr Umfeld zu überfeuchten, doch bei den Zerstäubern wird es zum Luftbefeuchter-Testsieger-Kriterium: Zerstäuber, die ihre Befeuchtung selbständig anpassen können, sind nicht nur akut gut nutzbar, sondern auch für den Langzeiteinsatz tauglich.

Wer also einen besonders Leistungsfähigen Befeuchter für den Dauereinsatz sucht, sollte ein Modell mit Sensor, Abschaltautomatiken und Timer wählen (z. B. für das Schalfzimmer).

Hier glänzen besonders die Modelle Monaco und Nibelheim von Klarstein und der Dyson AM10. Der Philips HU5930 überrascht auch hier, mit einer reichen technischen Aussattung, die bei Verdunstern eher unüblich ist.

Nur unter Aufsicht sollten Sie hingegen den Beurer LB 37 und von Medisana den AH 660 sowie den UHW betreiben. Diese Modelle befeuchten nach dem Anschalten bis der Tank leer ist.

befeuchtungs-automatik-smart-home

Mit einer Befeuchtungs-Automatik können Sie den Luftbefeuchter ohne Aufsicht arbeiten lassen.

2.9. Laufzeiten: Mit einem großen Tank befeuchten Sie länger

raumbefeuchter-wassertank

Mit einer Befeuchtungs-Automatik ist der Tank eher halbvoll, denn halbleer.

Ein großer Wassertank garantiert lange Laufzeiten. Fasst der Tank mehr als zwei Liter, befeuchtet das Gerät ungefähr acht Stunden. Für einen gelegentlichen Einsatz ist die Tankgröße ausreichend.

Wird der Luftbefeuchter aber mehrere Tage in der Woche eingesetzt, werden Sie mit einem größeren Fassungsvermögen glücklicher: z. B. vier Liter oder mehr. Dies ist jedoch nur ein ungefährer Richtwert, da die Laufzeit stark von der Befeuchterleistung des Modells abhängig ist:

Je mehr Milliliter pro Stunde abgegeben werden, desto schneller leert sich der Tank.

VGL Stabmixer ErgebnisTest-Ergebnis: Passt der Luftbefeuchter zudem selbständig seine Befeuchterleistung an, hält eine Tankladung wesentlich länger. Perfekt ist die Kombination aus beidem: Großer Tank und Befeuchtungs-Automatik.

Auch hier fallen der Philips HU5930, Klarstein Monaco sowie Klarstein Nibelheim in unserem Luftbefeuchter-Test positiv auf.

3. Test-Fazit: Stimmiges Gesamtbild liegt vor reiner Befeuchterleistung.

testsieger-philips-hu5930

Der Philips HU5930 (ganz links im Bild) ist zwar wesentlich größer als andere Luftbefeuchter, lieferte aber das beste Gesamtergebnis im Luftbefeuchter-Test.

Unser Luftbefeuchter-Testsieger Philips HU5930/10 ist zwar nicht in jeder Test-Kategorie der beste gewesen, doch leistete er immer mindestens gute Ergebnisse. So mag er beispielsweise „nur“ durchschnittlich weit seine Feuchtigkeit im Zimmer verteilen, hat aber gleichzeitig eine hohe Befeuchterleistung, lässt sich gut warten und bietet außerdem einen sehr guten Bedienkomfort.

Im Vergleich dazu bietet unser Preis-Leistungs-Sieger Klarstein Monaco zwar einen ähnlich guten Bedienkomfort, hat hingegen eine extrem hohe Befeuchterleistung. Feuchtigkeit verteilt er nicht außergewöhnlich schnell, aber davon massiv viel im Zimmer; Wasserpfützen am Gerät sind die Folge.

So ist der Klarstein Monaco ein leistungsintensiver Raumbefeuchter mit vielen Einstellmöglichkeiten. Seinem Schwestermodell, dem Klarstein Nibelheim, hat er eine wesentlich gleichmäßigere Verteilung der Luftfeuchtigkeit und einen Staubfilter voraus.

Entweder Quantität oder Qualität
preis-leistungs-sieger-klarstein-monaco

Der Klarstein Monaco (rechts im Bild) überzeugte im Test mit hoher Leistung und ebenso hohem Bedienkomfort.

Die anderen Luftbefeuchter boten entweder nur hohe Befeuchterleistung und patzten dabei in der Hygiene (z. B. den Wartungsmöglichkeiten) oder verteilten sanft Luftfeuchtigkeit und vernachlässigten den Bedienkomfort.

Beispielsweise befeuchten die Zerstäuber von Medisana (AH 660 und UHW) intensiv sowie schnell, lassen sich hingegen nur schwer reinigen. Während Stadler Forms „Oskar Little“ und Ventas LW 25 gleichmäßig befeuchten sowie sich kinderleicht reinigen lassen, jedoch kaum Einstellmöglichkeiten aufweisen.

Bei unserem Testsieger Philips HU5930/10 sowie Preis-Leistungs-Sieger Klarstein Monaco brauchen Sie sich nicht für entweder oder entscheiden. Beide bieten mindestens sehr gute Befeuchterleistung, -qualität und Bedienkomfort.

Sie unterscheiden sich lediglich in der Verlagerung von Schwerpunkten: Der Monaco hat etwas mehr Befeuchterleistung und Bedienkomfort, während der HU5930/10 etwas schneller sowie sanfter befeuchtet bei geringem Strom- und Wasserverbrauch.

luftbefeuchter-im-test-und-vergleich

4. Welcher Luftbefeuchtungs-Typ passt zu mir?

Luftbefeuchter: Raumbefeuchter, Vernebler, Luftwäscher, Luftreiniger, Diffuser, Zerstäuber, Verdampfer, Verdunster. Hersteller geben ihren Produkten viele unterschiedliche Namen, die teilweise das Gleiche meinen und teilweise nicht. Damit Sie sich im dichten Nebel der Luftbefeuchter-Namen zurechtfinden, haben wir das Feld in drei Kategorien aufgeteilt:

  • Verdampfer
  • Verdunster
  • Zerstäuber

4.1. Verdunster: sanfte Befeuchtung

venta-verdunster-umwaelzung

Im Venta LW 25 wälzen große Scheiben das Wasser umher.

Verdunster sprühen nicht aktiv Feuchtigkeit in den Raum, sondern lassen Wasser lediglich verdunsten. Eine große Schale mit Wasser würde auch per Verdunstung Feuchtigkeit in den Raum abgeben, allerdings kann das ein Verdunster schneller und effektiver.

Mit drehenden Scheiben werden Luft und Wasser in dem Verdunster beständig gemischt. Die Umgebungsluft wird also gewaschen, weshalb diese Luftbefeuchter zuweilen auch Raumluftreiniger oder Luftwäscher heißen.

Da nicht aktiv Feuchtigkeit in den Raum gesprüht wird, ist es unmöglich, dass das Zimmer überfeuchtet. Jedoch wird hiermit die Raumluftbefeuchtung nur mäßig schnell vorangetrieben. Zudem steht das Wasser längere Zeit, was zu Algen und Keimen im Tank führt.

Luftwäsche nonstop: Verdunster sind besonders für Allergiker optimal, da sie den ganzen Tag laufen können, um die Luft von Pollen und Staub zu reinigen, ohne dass das Zimmer zu einem Feuchtbiotop wird. Allerdings sollten Sie regelmäßig das Wasser wechseln sowie verbaute Filter reinigen.

4.2. Verdampfer: heiße Befeuchtung

verdampfer-kochen-wasser

Verdampfer funktionieren ähnlich wie Wasserkocher.

Ein Heizkörper erhitzt über einen langen Zeitraum kleine Mengen Wasser, so dass der Verdampfer regelmäßig warmen Wasserdampf abgibt. Ein großer Vorteil hierbei ist, dass durch das Erhitzen Keime im Wasser abgetötet werden. Allerdings sind Kalkablagerung auf den Möbeln anschließend der Nachteil.

Vor- und auch gleichzeitiger Nachteil dieser Geräte ist, dass sie Wärme produzieren: Dadurch ist einerseits der Wasserdampf im Winter angenehm warm, allerdings bietet er im Sommer keine Abkühlung. Außerdem verbrauchen Verdampfer im Dauerbetrieb wesentlich mehr Strom als Verdunster oder Zerstäuber.

Am besten für Säuglinge im Altbau: Die sanfte Wärme des Wasserdampfes eignet sich für die Luftbefeuchtung des Baby-Zimmers. Aber auch das Holz alter Fachwerkhäuser wird zuweilen im Winter sehr trocken und kann splittern. Der Wasserdampf hält die Struktur der Holzfasern biegsam.

4.3. Zerstäuber: intensive Befeuchtung

hohe-befeuchter-leistung-zerstaeuber

Zerstäuber vernebeln das Zimmer meist schnell mit hoher Luftfeuchtigkeit.

Ältere Generationen von Luftbefeuchtern spritzten Wasser über drehende Scheiben gegen ein Sieb und zerstäubten so die Flüssigkeit. Heutige Modelle verwenden Ultraschall als Zerstäuber.

Dabei zerstäubt das Wasser so fein, dass es als Nebel herauskommt und diese Luftbefeuchter auch „Vernebler“ genannt werden.

Ultraschall-Luftbefeuchter erhitzen jedoch nicht das Wasser, weshalb hier besonders schnell Keime weitertransportiert werden, wenn Sie es nicht regelmäßig reinigen.

Akut & Zwischendurch: Da Ultraschall-Luftbefeuchter ihren Nebel ohne Vorwärmzeit direkt in den Raum sprühen, sind sie besonders für Allergiker gut, die in einem Raum zügig Pollen oder Hausstaub bändigen wollen. Jedoch sind Zerstäuber nur für den Einsatz zwischendurch geeignet, da sie sonst den Raum überfeuchten.

Ebenso sind sie optimal für das Wohnzimmer im Winter, wenn die Heizung mal wieder trockene Luft aussendet. Stellen Sie den Luftbefeuchter nicht vor die Heizung, da er sonst Schaden nehmen könnte.

Auch an besonders heißen Sommertagen bringt der Sprühnebel schnell angenehme Verdunstungskälte in die Wohnräume.

Luftbefeuchter-Vergleich: Vor- und Nachteile des Zerstäubers zum Verdunster:

  • meist sehr leise
  • feuchtet schnell und weitreichend
  • Wassertank geschlossen (weniger Keime)
  • bildet schnell Pfützen
  • Nebel ist nicht fein und verursacht Niederschlag
  • kann überfeuchten

5. Luftbefeuchter richtig reinigen

schallmembran-reinigen

Für die Schallmembran der Zerstäuber ist i.d.R. eine kleine Bürste mitgeliefert.

Auch wenn einige Luftbefeuchter einen integrierten Kalkfilter haben, lohnt es sich, das Gerät regelmäßig zu entkalken, denn der Kalkfilter verhindert hauptsächlich, dass der Kalk in die Umgebungsluft gelangt und Ablagerungen auf den Möbeln bildet. Dennoch kann der Luftbefeuchter von innen verkalken.

Wenn Sie das Gerät nicht nutzen, sollte das Wasser unbedingt aus dem Tank weggegossen werden. Steht der Tank lange mit dem gleichen Wasser, bildet sich Schimmel. Bei Luftbefeuchtern mit Ultraschall ist meist eine kleine Bürste zum Reinigen der Ultraschallmembran mitgegeben.

delonghi-heizkoerper-kalk

Der Heizkörper des Verdampfers von DeLonghi verkalkt schnell.

6. Gefahren beim Befeuchten

Unangenehm: Legionellen

Legionellen sind Bakterien, die sich im Wasser bei ungefähr 20°C rapide vermehren. Erst eine Temperatur von 60°C tötet sie ab. Beim Trinken sind sie zwar meist unschädlich, doch wenn sie eingeatmet werden, lösen sie die sogenannte „Legionärskrankheit“ beim Menschen aus.

Zur Keim-Prävention, entweder:

  • Luftbefeuchter, die Keime abtöten

oder

  • gekauftes Wasser aus der Flasche

wählen.

Beim Nutzen von Luftbefeuchtern stehen Sie immer zwei Gefahren gegenüber:

  • Verteilung von Keimen
  • Überfeuchtung des Zimmers

Die Stiftung Warentest berichtete 2016, das besonders Zerstäuber viele Keime verbreiten, wenn Keime im Wassertank sind, daher sollten Sie den Luftbefeuchter regelmäßig reinigen. Verdampfer sind beispielsweise eine sichere Lösung.

Auch wenn kein Schimmel im Wassertank des Befeuchters ist, besteht das Risiko, das Zimmer zu überfeuchten. Die Luftfeuchtigkeit mit Messgeräten zu überprüfen wird hier zur Pflicht, denn sonst sammelt sich zu viel Wasser an Wänden sowie Fenstern, die unweigerlich schimmeln werden.

Falls Sie Ihren Raum zu gut befeuchtet haben und Schimmel fürchten, können Entfeuchter Abhilfe leisten. Bei besonders schweren Fällen sind eventuell Bautrockner die bessere Wahl. Beide haben wir 2017 für Sie verglichen:

7. Häufige Fragen zum Thema Raumbefeuchtung

  • 7.1. Wie funktioniert Luftbefeuchtung?

    Luftbefeuchtung geht fast allein vonstatten: In einer Schale würde Wasser nach und nach durch die sie umgebene Wärme verdunsten und so die Feuchtigkeit in der Luft erhöhen. Luftbefeuchter beschleunigen diesen Vorgang mit verschiedenen Techniken:
    Verdunster wälzen Wasser in ihrem Tank umher und beschleunigen damit den natürlichen Verdunstungsvorgang.
    Zerstäuber sprühen das Wasser so dünn in den Raum, dass es von der Luft mitgetragen wird.
    Verdampfer erhitzen das Wasser und es steigt als Wasserdampf von alleine auf.
  • 7.2. Gibt es Luftbefeuchter mit Wasseranschluss?

    Luftbefeuchtungsgeräte mit eigener Wasserzufuhr sind im privaten Gebrauch selten. Eine so hohe Luftfeuchtigkeit, dass eine regelmäßige Wasserzufuhr vonnöten ist, findet sich eher in Gewächshäusern für tropische Pflanzen.
  • 7.3. Kann ich einen Luftbefeuchter selber machen?

    Um einen Befeuchter selber zu bauen, können Sie einen Topf mit Wasser auf die Heizung stellen. Allerdings funktioniert die Marke Eigenbau nur, wenn diese heizt und ist daher eher ein Luftbefeuchter-Tipp für den Winter. Diese Lösung funktioniert nur bei sehr kleinen Räumen (unter 15 m²) und wird nie die Leistung eines Verdunsters übertreffen. Nicht selten werden auch Schalen, die mit Wasser auf die Heizung gestellt werden, als „Luftbefeuchter-Keramik“ vermarktet. Diese Luftbefeuchter-Alternative ist jedoch nur mäßig leistungsstark.

    Im Sommer können Sie zwar ebenfalls eine Schale mit etlichen Litern Wasser vor einem Ventilator aufstellen, aber das Wasser wird nur langsam per Verdunstung die Luft befeuchten.

luftbefeuchter-im-vergleich

Testsieger
Philips HU5930/10
gut (1,6) Philips HU5930/10
125 Bewertungen
267,06 € Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Klarstein Monaco
gut (1,7) Klarstein Monaco
36 Bewertungen
83,99 € Zum Angebot »

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Luftbefeuchter Test.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Tests und Vergleiche Heizen

Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Heizen Bautrockner

Ein Bautrockner ist ein leistungsstarker Luftentfeuchter, der nach einem Wasserschaden zur Trocknung der Wände oder beim Neubau zum Trocknen des …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Heizen Elektrische Badheizkörper

Statt mit Öl oder Gas gibt es auch die Möglichkeit, einen Badheizkörper elektrisch zu betreiben. Dazu einfach an die Wand hängen und das Stromkabel an…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Heizen Elektroheizstrahler

Elektrische Heizstrahler geben Wärme in eine Richtung ab bzw. können gezielt Hitze abstrahlen. Sie funktionieren zwar ähnlich wie Gasheizstrahler, …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Heizen Gasheizstrahler

Ein Gasheizstrahler wird für den Außeneinsatz genutzt. Als Terrassenheizstrahler macht er eine gute Figur und sorgt für warme Abende. Durch den …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Heizen Heizkörperthermostat

Heizkörperthermostate helfen durch Zeit- und Temperatursteuerung den Energieverbrauch auf das notwendige Minimum zu reduzieren: Nur wenn Bedarf …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Heizen Heizlüfter

Der beste Heizlüfter muss nicht teuer sein: Für kleine Räume finden Sie schon Heizwunder für unter 20 Euro…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Heizen Heizpilz

Der Heizpilz ist ein Heizstrahler in Pilzform und sorgt im Freien, sowohl in der Gastronomie als auch zuhause im Garten und auf Terrassen, für Wärme. …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Heizen Heizstrahler

Gas-Heizstrahler verbrauchen finanziell gesehen zwar etwas mehr als Elektro-Heizstrahler und sind teurer in der Anschaffung, dafür bieten sie eine …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Heizen Infrarotheizung

Eine Infrarotheizung funktioniert wie eine kleine Sonne. Die abgegebene Wärmestrahlung wird von Gegenständen und Lebewesen absorbiert, auf die sie …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Heizen Konvektor

Konvektoren erwärmen den Raum mit Hilfe von Luftzirkulation. Sie saugen kalten Luft ein und erwärmen diese, bevor sie wieder hinausgeblasen wird. …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Heizen Luft-Wasser-Wärmepumpe

Luft-Wasser-Wärmepumpen nutzen die regenerativen Energien Wasser und Luft, um Ihr Haus zu heizen: Die Umgebungsluft wird angesaugt und diese erwärmt …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Heizen Pelletheizung

Pelletheizungen gehören zu den Biomasse-Heizsystemen. Sie werden mit kleinen, aus Holzabfällen gepressten Stäbchen (Pellets), beheizt und gelten …

zum Vergleich
vg