Das Wichtigste in Kürze
  • Mini-Luftbefeuchter stehen in der Regel in Ihrer Nähe und sollten deshalb sehr leise arbeiten. Die besten Geräte erzeugen einen Geräuschpegel von lediglich 10 dB und allgemein liegt dieser bei den meisten Modellen bei maximal 35 dB.

1. Was bewirkt ein Mini-Luftbefeuchter?

Mini-Luftbefeuchter sorgen wie die großen Luftbefeuchter für ein angenehmes Raumklima. Dieses wird durch zwei Faktoren beeinflusst, die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit.

Die optimale Zimmertemperatur sollte zwischen 18 und 23 °C liegen und ist einfach über Ihre Heizung zu regulieren. In Bezug auf die Luftfeuchtigkeit in Wohnräumen werden von Gesundheitsorganisationen und auch in gängigen Mini-Luftbefeuchter-Tests Werte zwischen 40 und 60 % empfohlen.

Zu trockene Luft macht sich in der Lunge, an der Haut, den Augen und den Schleimhäuten der Nase und des Mundes bemerkbar. Die Lunge kann Sauerstoff aus der Luft besser aufnehmen, wenn diese nicht zu trocken ist. Augen können bei zu trockener Luft brennen und Sie müssen verstärkt blinzeln. Die Schleimhäute in Mund und Nase werden ausgetrocknet und schützen dadurch weniger gut vor Bakterien und Viren. Außerdem kann durch zu trockene Nasenschleimhaut Nasenbluten ausgelöst werden.

Für das allgemeine Wohlbefinden und optimale Bedingungen für die Sauerstoffaufnahme und den Schutz vor Viren und Bakterien ist eine ausgeglichene Luftfeuchtigkeit also enorm wichtig.

In unserer Tabelle des Mini-Luftbefeuchter-Vergleichs finden Sie übersichtlich dargestellt, wie groß die Wassertanks der Geräte sind. Diese fassen zwischen 100 und 1.000 ml. Wenn Sie sich einen Mini-Luftbefeuchter kaufen, sollten Sie sich also Gedanken machen, wie intensiv Sie diesen nutzen und wie groß der Wassertank sein soll. Natürlich ist ein Tank von 100 ml wesentlich schneller leer als einer mit 500 oder 1.000 ml.

Möchten Sie den Mini-Luftbefeuchter im Auto nutzen, dann reicht meist ein kleines Modell. Soll das Gerät über längere Zeit wie zum Beispiel nachts laufen, dann empfehlen wir Ihnen ein Gerät mit einem etwas größeren Tank.

Bei Luftbefeuchtern wird das Wasser aus dem Tank übrigens mittels Ultraschallwellen zerstäubt und in der Luft verteilt, deshalb werden die Geräte auch häufig als Ultraschall-Luftbefeuchter bezeichnet.

2. Wo wird ein Mini-Luftbefeuchter am besten aufgestellt?

Mini-Raumbefeuchter sind dazu geeignet, in Ihrer unmittelbaren Nähe aufgestellt zu werden. Zum Beispiel am Schreibtisch, während Sie arbeiten, oder am Nachttisch, wenn Sie schlafen.

Aber auch im Auto können Sie die kleinen Raumluftbefeuchter gut aufstellen. Da viele Geräte per USB aufgeladen werden, können Sie diese mit einem entsprechenden Adapter sogar über den Zigarettenanzünder in Ihrem Auto aufladen. Zudem können Sie die meisten USB-Luftbefeuchter, wenn Sie einmal aufgeladen sind, auch ohne Stromanschluss betreiben. Die besten Mini-Luftbefeuchter haben dabei eine Akkulaufzeit von bis zu 16 Stunden.

Mini-Luftbefeuchter-Test