Das Wichtigste in Kürze
  • Für Betten der Größe 140 x 200 cm werden Matratzen in derselben Größe benötigt. Sie eignen sich für Einzelschläfer, bieten aber auch zwei Personen ausreichend Platz und Komfort.
  • Matratzen der Standardgröße 140 x 200 können aus: Latex, Schaumstoff beziehungsweise Kaltschaum oder Stahlfedern bestehen. Während sich Latex gut dem Körper anpasst, garantiert Schaumstoff eine gute Punktelastizität. Federkerne sind sehr luftdurchlässig und somit atmungsaktiv.
  • Je nach Körpergewicht empfiehlt sich ein anderer Härtegrad der Matratze zwischen H1 (sehr weich) und H5 (sehr hart). Ein hohes Gewicht (ab 80 kg) sollte demnach mit einer harten Matratze ausgeglichen werden. Für einen zusätzlichen Komfort sorgen Matratzen mit sieben Liegezonen.

Matratze 140 x 200 cm Test

Das Online-Portal für Statistiken Statista veröffentlichte 2016 die Ergebnisse einer Umfrage der Universität Gießen zu den Schlafgewohnheiten der Deutschen. Fast die Hälfte aller Befragten gab an, großen Wert auf die Wahl der Matratze zu legen. Noch mehr Probanden machten jedoch ebenso ein Kreuz bei der Antwort, man fühle sich am Morgen unausgeschlafen.

Es mag reine Spekulation sein, welche Faktoren einen nicht erholsamen Schlaf bedingen. Nicht selten entscheidet jedoch die Wahl der richtigen Matratze über Glück und Seligkeit im Schlafzimmer. Alle wichtigen Informationen für den Neukauf finden Sie in unserem Matratze 140 x 200 cm-Vergleich 2020.

1. Wofür steht die Matratzengröße 140 x 200 cm?

Matratzentest

Betten in der Größe 140 x 200 cm dienen jungen Leuten häufig als Übergangsbett zwischen Einzel- und Doppelbett.

Die Größe einer Matratze entspricht immer einer verfügbaren Bettgestellgröße. Letztere orientiert sich dabei an den in Deutschland geläufigen Standardgrößen für Betten, zu denen im engeren Sinne acht und im weiteren Sinne 18 verschiedene Baugrößen zählen, Kinderbetten ausgenommen. Eine Matratze, die 140 cm breit und 200 cm lang ist, passt dieser Logik folgend somit perfekt auf ein Bettgestell mit 140 x 200 cm Umfang.

Die unterschiedlichen Maßvorgaben für ein Bettgestell werden häufig in vier Kategorien zusammengefasst: Einzelbett, Komfort-Einzelbett, Doppelbett und Bett mit Überlänge. Das Modell „140 x 200“ ist in der Regel dem Komfort-Einzelbett zuzuordnen. Ihm werden folgende Eigenschaften zugeschrieben:

    Vorteile
  • deutlich breiter als ein Einzelbett (80 – 100 cm)
  • ausreichend Platz für eine Person, falls notwendig auch für zwei Personen
  • durchgängiger Lattenrost, der gut federt
  • gutes Übergangsbett für junge Leute
  • wahlweise kleines Gästebett für Paare
    Nachteile
  • keine Langzeitlösung für zwei Personen

Größenvorteil: Dank dieser Übergangs-Bettgröße bietet die passende Matratze nicht nur einen großen Schlafplatz für Einzelpersonen, sondern birgt zudem nicht die Gefahr, über die Zeit in der Mitte durchzuhängen.

2. Welche Matratzen-Typen gibt es in der Größe 140 x 200 cm?

Matratzen-Typ Beschreibung Vorteile- und Nachteile
Kaltschaummatratze
140 x 200 cm
Der Kern einer solchen Matratze ist mit einem speziellen Schaumstoff gefüllt, der in der Herstellung nicht mehr gehärtet und somit „kalt“ verarbeitet wird. In großen Blöcken wird dieser Schaumstoff für z.B. eine Visco-Matratze in 140 x 200 cm zurechtgeschnitten. sehr gute Punktelastizität
gute Körperanpassung
gute Wärmeisolation
knarzt nicht
x riecht anfangs leicht chemisch
x man schwitzt leicht
Federkernmatratze
140 x 200 cm
Der innere Kern dieser Matratzen mit 140 x 200 cm Umfang ist mit einer unterschiedlichen Anzahl Stahlfedern ausstaffiert. Damit diese nicht spürbar sind, werden sie zuerst mit einer Schicht Filz oder Vlies überzogen und anschließend mit einer Lage Schaumstoff. luftdurchlässig
sehr robust und langlebig
x keine Punktelastitzität
x Federn manchmal spürbar
Taschenfederkernmatratze
140 x 200 cm
Auch dieser Matratzen-Typ setzt sich aus Federn, einer Vlies- oder Filz-Unterlage sowie einer Schaumstoff-Schicht zusammen. Zusätzlich sind die Federn in kleinen Packen in Stofftaschen zusammengenäht, um die Elastizität der Matratze zu steigern. sehr gute Punktelastizität
luftdurchlässig
sehr robust und langlebig
x recht kühl
x Kuhlen-Bildung möglich
Latexmatratze
140 x 200 cm
Eine Latexmatratze besteht im Kern aus Gummi. Dabei kann es sich sowohl um reines Synthetik-Latex als auch Naturkautschuk handeln. Ebenso sind Mischformen möglich. Je mehr natürliches Gummi im Kern enthalten ist, desto punktelastischer ist die Matratze. gute Körperanpassung
knarzt nicht
gute Federung
keine Kuhlen-Bildung
x schwer zu transportieren
x nicht immer langlebig

3. Welche Kaufkriterien für eine Matratze 140 x 200 sind wichitg?

3.1. Härtegrad

matratze mit haertegrad

Die Matratze 140 x 200 cm für H3 eignet sich für Personen ab 80 kg.

Um den Komfort-Ansprüchen der westlichen Gesellschaft auch im Schlaf Genüge zu tun und eine gute Körperhaltung im liegenden Zustand zu garantieren, werden Matratzen von vielen Herstellern in unterschiedlicher Härte hergestellt. Bis zu fünf verschiedene Matratzen Härtegrade können je Matratzentyp und -Größe zur Verfügung stehen. Ein individueller Matratze 140 x 200 cm Test sollte den für Sie angenehmen Härtegrad ermitteln können.

Welcher Härtegrad der richtige ist, entscheidend sich in erster Linie über das eigene Körpergewicht. Unsere Empfehlung im Matratzen 140 x 200-Vergleich lautet: Je mehr Gewicht Sie auf die Waage bringe, desto härter sollte der Kern Ihrer Matratze sein, um ein Durchhängen des Körpers im Schlaf zu vermeiden. Leiden Sie zudem an Rückenbeschwerden, empfiehlt sich tendenziell der nächststärkere Härtegrad.

Härtegrad Körpergewicht
H1: sehr weich max. 60 kg
H2: weich 60 – 80 kg
H3: medium 80 – 100 kg
H4: hart 100 kg aufwärts
H5: sehr hart für Übergewichtige, bis 200 kg

Achtung Richtwert: Die Einteilung in Härtegrade dient einer groben Kaufberatung. Um die beste Matratze 140 x 200 cm zu sondieren, empfiehlt sich, die exakten Gewichtsangaben des jeweiligen Herstellers zu studieren.

3.2. Matratzenhöhe

badenia matratze hoch

Matratze 140 x 200 mit Taschenfederkern von Badenia.

Zur Bestimmung der Matratzenhöhe liegen meist zwei Werte vor: die Gesamthöhe und die Kernhöhe der Matratze. Die Gesamthöhe errechnet sich aus der Dicke des Matratzenkerns und des Bezugs, während die Kernhöhe Auskunft über die Höhe der Matratzenfüllung erlaubt.

  • Gesamthöhe: Über die Gesamthöhe lässt sich erschließen, wie hoch sie auf ihrem Bett liegen und mit welcher Einstiegshöhe Sie rechnen müssen. Für Menschen mit höherem Körpergewicht, sowie für Seitenschläfer werden grundsätzlich dickere Matratzen um die 20 cm empfohlen, damit Sie nicht in Berührung mit dem harten Matratzenkern kommen.
  • Kernhöhe: Die Kernhöhe gibt an, wie weit Sie durch die Matratze im Liegen gestützt werden können. Wichtig ist, dass Sie im Schlaf nicht im Boden der Matratze versinken. Je mehr Eigenwicht Sie aufbringen, desto höher sollte auch der Matratzenkern sein. Zwischen 14 und 19 cm Kernhöhe sind in der Regel möglich.

Hinweis: Die Qualität einer Matratze definiert sich nicht allein über ihre Höhe. Weitere Faktoren wie die Dichte und die Qualität der verwendeten Materialien beeinflussen Haltbarkeit und Komfort einer Matratze.

3.3. Liegezonen

matratze mit mehreren zonen

Eine orthopädische Matratze mit 7 Zonen gebietet eine gesunde Haltung im Schlaf.

Immer mehr Matratzen versprechen durch unterschiedliche Liegezonen eine bessere Haltung im Schlaf. Indem 9 oder 7 Zonen, unabhängig vom allgemeinen Härtegrad, unterschiedlich nachgiebig sind, sollen verschiedene Körperregionen optimal gestützt werden. So ist insbesondere bei Seitenschläfern wichtig, dass die Schultern soweit einsinken, dass der Kopf auf dem Kissen waagerecht aufliegt. Für Rücken- und Bauschläfer sollte hingegen das Becken gut gestützt werden, damit der Körper nicht mittig absinkt.

Da die Liegezonen in festen Abständen über die gesamte Matratze verteilt sind, lohnt sich der Zonen-Komfort nur bei passender Körpergröße. Werden nur 3/4 der Matratze benötigt, können die nunmehr falsch angeordneten Liegezonen zu Verspannungen führen.

4. Was sind die besten Pflege- und Reinigungstipps für 140×200-cm-Matratzen?

4.1. Pflege

Ungeachtet der Tatsache, ob Sie Ihre Matratze 140 x 200 günstig oder zu einem hohen Preis erstehen, können Sie den Komfort der ersten Tage mit einem einfachen Trick auch über mehrere Jahre beibehalten. Indem Sie die Matratze alle zwei Monate umdrehen oder das Kopf- und Fußende wechseln, beugen Sie irreversiblen Liegekuhlen vor.

Auch Matratzen mit 7 Zonen lassen sich problemlos drehen, da die Anordnung der Zonen symmetrisch ist.

Rollmatratze 140 x 200: Eine Matratze 140 x 200 aus Kaltschaum wird in den meisten Fällen eingerollt und in Vakuum verpackt geliefert. Nach dem Auspacken benötigt sie nicht nur einige Stunden, um zu ihrer vollen Größe anzuwachsen, nicht selten entströmt dem Produkt auch ein unangenehm chemischer Geruch. Vor der ersten Nutzung sollte die Rollmatratze daher zwischen 24 und 48 Stunden im Freien entlüftet werden.

4.2. Reinigung

Allergiker Matratzen

Der Matratzen 140 x 200-Vergleich zeigt, dass immer mehr Hersteller „allergikerfreundliche“ Matratzen anpreisen, deren Bezug abnehmbar und waschbar ist. Erst die regelmäßige Reinigung des Bezugs und der Matratze garantieren jedoch, dass die Matratze für Allergiker geeignet ist.

Auch Ihr persönlicher Matratze 140 x 200 cm Testsieger, ob aus Federkern, Schaumstoff oder Latex, sollte gelegentlich einer Grundreinigung unterzogen werden. Die einfachste Methode, das gute Stück von Staubmilben zu befreien, ist die Oberflächensäuberung mit einem Dampfreiniger, der Staubpartikel und andere Schmutzpartikel bestmöglich aus dem Bezug entfernt. Darüber hinaus lohnt es sich, den Matratzenbezug bei mindestens 60 Grad Celsius in der Waschmaschine durchlaufen zu lassen, um gröberen Flecken und letzten Staubresten den Garaus zu machen.

Am besten gönnen Sie sich und ihrer Matratze die Reinigung zweimal im Jahr. Weitere Tipps erhalten Sie im folgenden Ratgeber-Film:

5. Gibt es einen Matratzen-Test bei der Stiftung Warentest?

siegel waschbar

Wenn Sie dieses Symbol sehen, ist der Bezug der Matratze abziehbar und lässt sich in der Waschmaschine reinigen.

In regelmäßigen Abständen veröffentlicht die Stiftung Warentest einen übergreifenden Matratzen-Test, indem ein Großteil der neuesten Testergebnisse hauseigener Matratzen-Tests aufgelistet ist. Der Überblick umfasst sowohl Kaltschaum- und Latexmatratzen als auch Matratzen 90×200 und die einfache Federkernmatratze einschließlich ihrer zwei Varianten: Taschenfederkern und Tonnentaschenfederkern. Auch Modelle für Boxspringbetten wurde als eigene Kategorie in die Liste aufgenommen. Einen eigenständigen Matratze 140 x 200 cm Test gibt es nicht.

Der letzte Gesamtüberblick wurde im April 2016 auf der Webseite bereitgestellt. Um möglichst ein repräsentatives Urteil fällen zu können, untersuchte die Stiftung Warentest nicht nur teure und renommierte Marken, sondern nahm auch günstige Matratzen von Discountern wie Aldi und Penny sowie von Möbelhäusern wie Ikea und dem Dänischen Bettenlager in die Untersuchung auf. Das endgültige Fazit lautet, dass auch eine günstige Matratze über vergleichsweise guten Liegekomfort verfügen kann. Als Matratzen-Testsieger (Testnote: 1,8) zeichnete die Stiftung die Schaumstoffmatratze Bodyguard von Bett1.de aus, die im mittleren Preissegment angesiedelt ist.

  • Baumberger
  • Dunloppilo
  • Badenia
  • Malie
  • Schlaraffia
  • Betten-ABC
  • Frankenstolz
  • Ravensberger
  • Breckle
  • Swissflex
  • Werkmeister
  • Dormiente
  • Bodyguard
  • Mister Sandmann
  • MSS

Matratze 140 x 200 Vergleich

6. Matratzen 140 x 200-Vergleich: Fragen und Antworten

6.1. Wie viel wiegt eine 140 x 200 cm große Matratze?

Das Eigengewicht einer Matratze ergibt sich aus der Addition von zwei Variablen: Füllmaterial und Höhe der Matratze. So macht es einen Unterschied, ob es sich bei dem Matratzen-Vergleichssieger um eine Kaltschaummatratze in 140 x 200 oder eine Federkernmatratze in 140 x 200 handelt, da beide Füllmaterialien unterschiedlich schwer sind. Auch die Dichte des Schaumstoffs in beiden Matratzen kann das Gewicht entweder in die Höhe schießen oder weniger werden lassen, selbst wenn es um den Matratzen-Vergleich zweier Taschenfederkernmatratzen 140 x 200 geht. Sind beide Modelle unterschiedlich hoch, erschließen sich auch hier abweichende Ergebnisse.

Fazit: Letztlich sind es die Hersteller selbst, die Auskunft über das Gewicht der Matratzen in 140 x 200 geben. Zu einem Qualitätsmerkmal wird das Gewicht eines Produktes jedoch nur dann, wenn es im Verhältnis Höhe und Befüllung (Material, Dichte) schwerer ist als die Konkurrenz.

6.2. Eignen sich Matratzen in 140 x 200 für 2 Personen?

Sowohl Matratzen 140 x 200 aus Federkern als auch Schaumstoffmatratzen dieser Größenordnung sind von ihrem Grundbau für Einzelschläfer und Paarschläfer ausgelegt. Damit die punktelastischen Eigenschaften der Matratze allerdings zum Tragen kommen können, ist ein guter Lattenrost notwendig. Genauer gesagt werden für den doppelten Einsatz zwei Lattenroste mit 70 cm Breite benötigt, da ein einzelner Lattenrost das Gewicht von zwei Personen nicht ausreichend ausbalancieren kann. Folglich hängt der Rost durch und die Partner treffen sich des Nachts zusammengequetscht in der Matratzenmitte wieder – gewollt oder nicht.

Fazit: Ein „Bett 140 x 200“ bietet als Gästebett eine gute Alternative zu aufblasbaren Matratzen, eignet sich jedoch mit einem Lattenrost als Untergrund langfristig nicht als Doppelbett.

6.3. Welcher Matratzen-Typ in der Größe 140 x 200 empfiehlt sich fürs Kind?

lieferung einer matratze

Für eine problemlose Lieferung werden Matratzen häufig in Plastik eingeschweißt und zusammengerollt.

Möchten Sie eine Matratze 140 x 200 cm kaufen, die auf Gewicht und Größe eines Kindes ausgerichtet ist, spielt das Füllmaterial nur eine Nebenrolle. Entscheidender ist die Wahl des richtigen Härtegrads, wonach Kindern bis 60 kg eine Matratze in H1 empfohlen wird. Fällt der Härtegrad tendenziell weicher aus, kann auch eine Matratze 140 x 200 mit H2 ausreichend sein. Sie bietet den Vorteil, dass sie sich auch bei Gewichtszunahme weiterhin verwenden lässt. Falls Sie aus Platzgründen ein schmales Kinderbett bevorzugen, könnte eine Matratze 80 x 200 passender für Sie sein.

6.4. Gibt es wasserdichte Matratzen?

Leider weisen Matratzen im Allgemeinen keine wasserabweisenden Eigenschaften auf. Vielmehr sollten Sie vor zu viel Flüssigkeit geschützt werden, um die Materialien zu schonen und den Zeitpunkt ihres Ablebens so weit wie möglich hinauszuzögern.

Ein ausufernder Matratze 140 x 200 cm Test ist nicht nötig, um nachvollziehen zu können: Egal ob Kaltschaum, Latex oder Federkern, es lohnt sich die Anschaffung einer wasserabweisenden Matratzenauflage. Sie schützt die Matratze nicht nur vor Schweiß, sondern verbessert zudem den Liegekomfort. Je nach Belieben, stehen Ihnen verschiedene Matratzentopper zur Auswahl:

Kaltschaum Latex Visco-Schaum
  • gute Wärmeisolation
  • stützt den Körper
  • nimmt schnell seine ursprüngliche Form an
  • angenehm weich
  • gering atmungsaktiv
  • wasserdicht (je nach Modell)
  • gute Körperanpassung
  • sehr elastisch

Bildnachweise: shop.stockphotosecrets.com/03C06072, shop.stockphotosecrets.com/02E26714 (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)