Pizzastein Test 2017

Die 7 besten Pizzasteine im Vergleich.

Pimotti Pizzastein Set Pimotti Pizzastein Set
Vesuvo V38301 Vesuvo V38301
Relaxdays 10020488 Pizzastein-Set Relaxdays 10020488 Pizzastein-Set
Cucina di Modena Cucina di Modena
Fornini Pizzastein Fornini Pizzastein
Relaxdays 10019339 Relaxdays 10019339
Cucina di Modena Pizzastein Cucina di Modena Pizzastein
Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell Pimotti Pizzastein Set Vesuvo V38301 Relaxdays 10020488 Pizzastein-Set Cucina di Modena Fornini Pizzastein Relaxdays 10019339 Cucina di Modena Pizzastein
Vergleichsergebnis Hinweise zum Test- und Vergleichsverfahren
Vergleich.org
Bewertung1,2sehr gut
06/2017
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
03/2017
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
06/2017
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
06/2017
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
06/2017
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
06/2017
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
06/2017
Kundenwertung
bei Amazon
161 Bewertungen
953 Bewertungen
20 Bewertungen
46 Bewertungen
148 Bewertungen
40 Bewertungen
52 Bewertungen
Material Scha­motte
feu­er­fest und stei­n­ähn­lich
Cor­dierit
hit­ze­be­stän­diges Kera­mi­ki­mitat
Cor­dierit
hit­ze­be­stän­diges Kera­mi­ki­mitat
Scha­motte
feu­er­fest und stei­n­ähn­lich
Scha­motte
feu­er­fest und stei­n­ähn­lich
Cor­dierit
hit­ze­be­stän­diges Kera­mi­ki­mitat
Scha­motte
feu­er­fest und stei­n­ähn­lich
DickeJe dicker der Stein ist, desto länger kann er Wärme speichern und gleichmäßig abgeben.

Wenn der Stein für 1 - 2 Pizzen genutzt werden soll, wird eine Dicke ab 1,5 cm empfohlen.

Sollen mehrere Pizzen hintereinander gebacken werden, empfiehlt es sich, zu einem dickeren Stein ab 2,5 cm zu greifen.
4 cm 1,5 cm 1,5 cm 1 cm 2,5 cm 1 cm 1 cm
Form recht­e­ckig recht­e­ckig recht­e­ckig rund recht­e­ckig rund recht­e­ckig
Maße (L x B)Achten Sie darauf, dass der Pizzastein auf das Backblech Ihres Backofens passt.

Ein herkömmlicher Backofen kann Backbleche der Maße 40 x 30 cm (L x B) aufnehmen.
40 x 30 cm 38 x 30 cm 38 x 30 cm ⌀ 26 cm 38 x 30 cm ⌀ 33 cm 38 x 30 cm
empfohlene Aufheizzeitbei 200 - 250°C und Ober- und Unterhitze 40 min 25 - 30 min 45 min 20 min 30 min 45 min 20 min
Haltegriffe Nein Nein Ja Nein Nein Nein Ja
inkl. Pizzaschaufel Ja Ja Ja Ja Nein Nein Nein
Gewicht 9 kg 3 kg 3,7 kg 1,9 kg 6 kg 1,3 kg 1,9 kg
Vorteile
  • gleich­mä­ßige Wär­me­ver­tei­lung
  • beid­seitig benutzbar
  • im Lebens­mit­tel­labor geprüft
  • gut auf­be­rei­tete Anlei­tung mit Rezepten
  • Größe und Format passen für jeden Bac­k­ofen
  • sch­nelles Backen je nach Teig­dicke
  • inkl. Pizza­mehl
  • sehr lange Hit­ze­spei­che­rung
  • ver­chromte Griffe
  • prak­ti­sches Metall­ge­s­tell
  • für kleine Pizzen und Brot ideal geeignet
  • sch­nelles Auf­heizen
  • ideal für Kugel­grills
  • Blech­platte als Schaufel-Ersatz
  • kein Ver­rut­schen oder Kleben
  • sehr lange Hit­ze­spei­che­rung
  • für jeg­liche Tei­gart geeignet
  • kein Ver­rut­schen oder Kleben
  • sehr lange Hit­ze­spei­che­rung
  • ideal für Kugel­grills
  • kein Ver­rut­schen oder Kleben
  • prak­ti­sches Metall­ge­s­tell
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Erhältlich bei*
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Pizzastein bei eBay entdecken!
Weiter »

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

4,5/5 aus 15 Bewertungen

Pizzastein-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Pizzasteine oder auch Brotbacksteine funktionieren wie ein Steinofen: Sie speichern Wärme und backen mit einfachen Rezepten die beste Pizza zu Hause aus dem Ofen oder vom Grill.
  • Pizzasteine und Brotbacksteine aus Naturstein sind weniger widerstandsfähig und nicht so langlebig. Materialien wie Cordierit, Schamotte oder Keramik sind zwar in der Anschaffung etwas teurer, bieten dafür aber beste Pizzaqualität und Langlebigkeit.
  • Mit dem heißen Stein lassen sich Pizza, Flammkuchen, Brötchen und Brot einfach und original zu Hause herstellen.

Wie oft haben Sie sich schon geärgert, dass die Pizza aus dem heimischen Ofen nie so knusprig und leicht ist, wie aus dem Steinbackofen beim Lieblingsitaliener um die Ecke? Mit einem Pizzastein oder auch „heißen Stein“ gelingt die Pizza zu Hause genauso wie sie schmecken soll: knusprig und lecker. Vergleich.org hat den großen Pizza Vergleich gemacht. Der Wahl Ihres persönlichen Pizzastein-Vergleichssiegers steht somit nichts mehr im Weg.

pizzastein vergleich

Pizzastein und Co.

Bei Vergleich.org finden Sie weitere Themen wie Grillzangen, Messerblocks, Nudelholz und Saftpressen.

1. Wie funktioniert ein Pizzastein?

Der Stein ist quasi ein Steinbackofen für jedermann.
Ein Pizzastein jeder Marke und jedes Herstellers hat die selben guten Eigenschaften wie die Steinplatten in einem original Steinbackofen: die Hitze wird gespeichert und die Pizza oder Brote gelingen mit einfachen Rezepten in nur wenigen Minuten. Diese lassen sich zudem mit einer Pizzaschaufel einfach auf- und von dem Pizzastein heben.

In ca. 30- 40 Minuten wird der Pizzastein im Ofen oder auf dem Grill vorgeheizt. Danach kommt der Pizzateig mit Belag auf den Stein und braucht durch die vorher gespeicherte Hitze nur noch einige Minuten, bis die beste eigene Pizza knusprig und mit dem typischen rustikalen Aroma aus dem Steinofen zu Hause auf dem Tisch steht. Es sollte darauf geachtet werden, die Pizza nicht zu dick zu belegen und den Teig immer schön dünn zu halten, damit die Wärme des Pizzasteins gut übertragen wird und für einen knusprigen Boden sorgt.
Pizzasteine haben viele Vorteile:

  • die Pizza wird so knusprig und locker wie beim Italiener
  • nach dem Aufheizen ist die Pizza in maximal 7 Minuten fertig gebacken
  • die Handhabung und Reinigung von Pizzasteinen ist – ob auf dem Grill oder im Backofen – sehr einfach und ergonomisch
  • meist kann man nur eine große oder mehrere kleine Pizzen auf einmal backen
  • je nach Material ist die Reinigung erst am nächsten tag möglich
  • die Pizzen dürfen nicht zu dick belegt werden, sonst verbrennt der Boden und die Auflagen sind noch roh.

2. Wichtiges zu Pizzasteinen

Wenn Sie sich vor dem Kauf eines geeigneten Pizzasteins über die verschiedene Arten und Kategorien von Pizzasteinen informieren, sollten Sie auch einige Kriterien beachten, wenn Sie den besten Pizzastein für Ihre Zwecke wählen möchten. Das Material und die Form sind hauptausschlaggebend für die richtige Handhabung und das gute Gelingen. Alle Steine aus dem Pizzastein Vergleich 2017 bieten temperaturbeständige Materialien, teilweise geeignete Griffe und passende Pizzaschaber.

pizza frisch

2.1. Material

Beim Material kommt es ganz auf die Beschaffenheit und die Gegebenheit in Ihrem persönlichen Haushalt an. Die folgende Tabelle zeigt, welche Materialien welche Eigenschaften besitzen und wozu diese am besten geeignet sind.

Material Beschreibung
Cordierit Dieses Material kommt in der Natur als Edelstein vor und wird auch einfach chemisch hergestellt. Cordierit besteht im wesentlichen aus Quarz, Magnesium und Eisen und ist daher gesundheitlich völlig unbedenklich. Die hervorragenden thermischen Eigenschaften machen das Material hitzebständig wie sonst kein anderes. Häufig wird Cordierit auch mit einer leicht zu reinigenden und lebensmittelechten Glasur überzogen und bei 110 Grad fest mit dem Material verbunden. Danach ist es genauso thermisch geeignet wie Cordierit.
Schamotte Schamotte bezeichnet im Allgemeinen Sprachgebrauch feuerfeste Steine und Ausmauerungen. Als Pizzastein wird das Material künstlich hergestellt, ist feuerfest und gesteinsähnlich.
Keramik Dieses Material ist auch sehr hitzebeständig, kühlt aber sehr schnell ab und ist daher anfällig für Haarrisse und poröse Entwicklungen. Keramik empfiehlt sich eigentlich nicht so gut als Pizzasteinmaterial. Hier sollte dann lieber auf Cordierit oder Schamotte zurück gegriffen werden.

2.2. Dicke

pizzastein rechteck

praktischer rechteckiger Pizzastein

Bei der Dicke sollten Sie besonders darauf achten, dass die besten Pizzasteine nicht zu dünn sind. Je dünner die Steine desto schlechter können diese die Hitze aufnehmen und nicht lange regelmäßig abgeben. In den Pizzakreisen heißt es, man solle zu einer Dicke von bis zu maximal 6 cm greifen, um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Dünner als 1,5 cm sollte der Pizzastein ebenfalls nicht sein, denn dann kann die Hitze nicht lange genug gespeichert werden und die Pizza wird nicht regelmäßig gewärmt und gebacken. Dabei kann es schnell zu Verbrennungen oder unangenehmen Röstaromen kommen.

2.3. Form

Die Form hängt davon ab wie groß Ihr persönlicher Backofen oder Grill ist. Hat man einen gewöhnlichen Backofen passen beispielsweise alle gängigen Modelle aus den verschiedenen Pizzastein-Tests 2017 in den Ofen. Beim Grill sollte man eher schauen, das man zu einer runden Form des Pizzasteins greifen: Diese Modelle passen für gewöhnlich auch noch in den häuslichen Backofen leiten aber die Wärme auf dem runden Grill besser und werden regelmäßig heiß.

Zusammenfassend zeigt das unten stehende Video auf welche Dinge Sie beim Backen mit einem Pizzastein achten sollten und wie die Pizza am besten lecker und knusprig gelingt.

3. Pflege und Reinigungstipps

Je nachdem, aus welchem Material Ihr persönlicher Pizzastein-Vergleichssieger besteht, ist die Reinigung etwas unterschiedlich. Die Anleitungen aus dem Pizzastein Vergleich zeigen sehr gut, wie und mit was die Pizzabäcker gereinigt werden sollten.
Allgemein lässt sich sagen, dass es sinnvoll ist die Steine erstmal auskühlen zu lassen und dann mit etwas Wasser und einem feuchten Lappen zu reinigen.

Tipp: Benutzen Sie zur Reinigung des Pizzasteins auf keinen Fall ätzende Flüssigkeiten oder angreifende Substanzen. Die meisten Pizzasteine sind ebenfalls nicht spülmaschinengeeignet, so dass eine Reinigung mit Lappen und Wasser völlig ausreicht. Sind Reste kleben geblieben, lassen sich diese mit einem Ceranfeldschaber sehr gut wieder lösen.

Pizzastein test

4. Fragen und Antworten rund um das Thema Pizzastein

Vergleich.org hat im Folgenden für Sie die wichtigsten Fragen und Antworten zusammen gefasst.

4.1. Aus was besteht ein Pizzastein?

Das Pizzastein-Set von Pimotti

Das Pizzastein-Set von Pimotti

Ein gewöhnlicher Pizzastein kann aus Kermaik, Cordierit, Schamotte, Terrakotta oder anderen steinähnlichen Keramikimitaten bestehen. Alle Materialien bieten hohe Hitzebeständigkeit und Lebensmittelverträglichkeit.

4.2. Welche Dicke sollte ein Pizzastein haben?

Im Allgemeinen gilt: Je dicker der Stein, desto besser speichert er Wärme und gibt diese auch regelmäßig an das zu backende Lebensmittel ab. Die besten Pizzasteine snd zwischen 1,5 bis 6 cm dick.

4.3. Bei welcher Temperatur kann man einen Pizzastein benutzen?

Da Pizzasteine normalerweise auf dem Grill oder beim Holzkohleofen Verwendung finden, muss ein Pizzastein locker um die 300 Grad aushalten können.

Tipp: Achten Sie beim Kauf darauf, dass Sie nach langlebigen hitzebeständigen Materialien Ausschau halten. Je geeigneter das Material, umso besser kann der Pizzastein Wärme aufnehmen und auch eine schnelle Abkühlung unzerbrochen überstehen.

4.4. Was sagt die Stiftung Warentest?

Bei der Stiftung Warentest wurden bis jetzt noch keine Pizza- oder Brotbacksteine getestet.

4.5. Wie lange muss die Pizza oder das Brot auf dem Stein backen?

Für gewöhnlich nimmt das Aufheizen des Pizzasteins mehr Zeit in Anspruch als das Backen der Pizza selbst. Bei gut vorgewärmten Steinen beträgt die Backzeit für Pizzen maximal 10 Minuten, in den meisten Fällen sind die Pizzen aber mit den richtigen Rezepten schon unter 5 Minuten knusprig zubereitet.

Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Pizzastein bei eBay entdecken!
Weiter »
Vergleichssieger
Pimotti Pizzastein Set
sehr gut (1,2) Pimotti Pizzastein Set
161 Bewertungen
49,99 € Zum Angebot
Preis-Leistungs-Sieger
Vesuvo V38301
sehr gut (1,3) Vesuvo V38301
953 Bewertungen
29,90 € Zum Angebot

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Pizzastein Test.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Backen