Pizzaofen Test 2017

Die besten Pizzaöfen im Vergleich.

1 7 von 9 der besten Pizzaöfen im Vergleich:
Aktualisiert: 22.11.2017

Bewerten

4,5/5 aus 44 Bewertungen

Weiterempfehlen

G3Ferrari 1XP20000 Pizza Express Delizia Pizzamaker G3Ferrari 1XP20000 Pizza Express Delizia Pizzamaker
Klarstein Omnichef 45H Klarstein Omnichef 45H
Ultratec Pizzaofen Pizzarette Classic Ultratec Pizzaofen Pizzarette Classic
Melissa 651043 Pizzaofen Melissa 651043 Pizzaofen
Bestron DLD9070 Bestron DLD9070
Adler Mini Backofen Adler Mini Backofen
Trebs 99299 Pizzaofen Trebs 99299 Pizzaofen
Trebs 99301 Pizzaofen Trebs 99301 Pizzaofen
Emerio PO-102929 Pizzaofen Emerio PO-102929 Pizzaofen
Abbildung
Modell G3Ferrari 1XP20000 Pizza Express Delizia Pizzamaker Klarstein Omnichef 45H Ultratec Pizzaofen Pizzarette Classic Melissa 651043 Pizzaofen Bestron DLD9070 Adler Mini Backofen Trebs 99299 Pizzaofen Trebs 99301 Pizzaofen Emerio PO-102929 Pizzaofen

Vergleichsergebnis

Qualitätsmanagement für unser Test- und Vergleichsverfahren
TÜV Siegel

TÜV-Süd zertifiziert nach ISO 9001

Vergleich.org
Bewertung 1,4 sehr gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,5 gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,6 gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,7 gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,9 gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,1 gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,2 gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,3 gut
10/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,5 gut
11/2017
Kundenbewertung noch keine
6 Bewertungen
292 Bewertungen
8 Bewertungen
75 Bewertungen
12 Bewertungen
111 Bewertungen
111 Bewertungen
23 Bewertungen
Größe 1 Pizza 1 Pizza 6 Pizzen 1 Pizza 1 Pizza 1 Pizza 4 Pizzen 8 Pizzen 6 Pizzen
max. Temerpaturbereich 390° C 230° C 300° C 250° C 350° C 230° C k.A. k. A. 300° C
Leistung 1.200 Watt 2.000 Watt 1.200 Watt 1.200 Watt 2.000 Watt 1.000 W 800 Watt 950 Watt 1.100 Watt
Zubereitungszeit ca. 6 min. ca. 12 min. ca. 6 min. ca. 12 min. ca. 6 min. ca. 12 min. ca. 6 min. ca. 5 min. ca. 6 min.
Zubehör
  • Piz­za­wender
  • Rezept­samm­lung
  • Dreh­spieß
  • Dreh­spieß-Griff
  • Back­b­lech-Greifer
  • Grillrost
  • 4 Edel­stahl-Piz­za­heber
  • 2 Heiz­schau­feln
  • Rezept­emp­feh­lungen
  • Tei­gaus­s­te­cher
  • Grillrost
  • Backblech
  • Tra­ge­griff
  • Rezept­samm­lung
  • 3 Anti-Rutsch-Füße zur Sta­bi­li­sie­rung
  • Backblech
  • Grillrost
  • 4 iso­lierte Backs­patel
  • Backblech
  • Tei­gaus­s­te­cher
  • 8 iso­lierte Backs­patel
  • Backblech
  • Tei­gaus­s­te­cher
  • iso­lierte Pizza-Spachtel
  • Tei­gaus­s­te­cher
Tiefkühlpizza Ja Ja Nein Ja Ja Ja Nein Nein Nein
selbst gemachte Pizza Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Timer
Temperatur einstellbar
Vorteile
  • sch­nelle Zube­rei­tung
  • knu­sp­riges Ergebnis
  • modernes Design
  • Mul­ti­funk­ti­on­s­ofen
  • große Funk­ti­ons­viel­falt
  • gute Ver­ar­bei­tung
  • Bac­k­ofen für Mini­pizza & nor­male Pizza
  • schönes Design
  • qua­li­tativ hoch­wer­tige Ver­ar­bei­tung
  • gute Ver­ar­bei­tung
  • ist sch­nell auf­ge­heizt
  • leichte Bedi­e­nung
  • sch­nelle Zube­rei­tung
  • gut ver­staubar
  • groß genug für TK-Pizzen
  • leichte Bedi­e­nung
  • schönes Design
  • knu­sp­riges Ergebnis
  • gut ver­­ar­beitet
  • auch zum Backen von Keksen geeignet
  • schönes Design
  • ein­fache Hand­ha­bung
Zum Angebot Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot »
Erhältlich bei*
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Pizzaofen bei eBay entdecken!
Weiter »

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

4,5 /5 aus 44 Bewertungen

Pizzaöfen-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Pizzaöfen gibt es nicht nur für den Garten. Mit einem Pizzaofen für zu Hause können Sie direkt auf Ihrem Küchentisch selbst gemachte oder gekaufte Pizzen zubereiten.
  • Vergleichen Sie vor dem Pizzaofen kaufen die Temperaturleistung verschiedener Geräte, da diese maßgebend für die Dauer der Zubereitungszeit ist. Zuweilen kann ein Gerät eine Temperatur von knapp 400 Grad Celsius erreichen.
  • Achten Sie in unserem Pizzaofen-Vergleich auch auf das nötige Zubehör wie Pizzawender oder Teigausstecher, um Ihnen das Pizzabacken zu erleichtern.

Pizzaofen

Ein Pizzaofen für zu Hause wird auch Pizzamaker oder Pizzabäcker genannt und ist ein Tisch Pizzaofen, mit dem Sie entweder tiefgekühlte Pizzen aufbacken oder selbst gemachte Pizzen, ganz nach Ihrem Geschmack, zubereiten können. Anders als bei großen Profigeräten, werden die Modelle namhafter Herstellern wie Trebs, Food and Fun oder Adler, aus unserem Pizzaofen-Vergleich nicht mit Holz befeuert. Der Vorteil eines Pizzaofens gegenüber einem herkömmlichen Backofen ist, dass die Backdauer viel geringer ist und der Teig somit schön knusprig wird ohne, dass der Belag an Frische einbüßen muss. Ein weiterer positiver Effekt ist, dass Sie mit einem Pizzaofen Energiekosten einsparen, da das Vorheizen der Geräte nur wenige Minuten dauert. In unserem Pizzaofen Ratgeber erfahren Sie, welche Hersteller es auf dem Markt gibt und welche Vorzüge verschiedene Geräte aufweisen. Außerdem können Sie vor dem Pizzaofen kaufen überprüfen, wie sich Ihr bevorzugtes Modell gegenüber unserem Pizzaofen-Vergleichssieger schlägt.

1. Wie funktioniert ein Pizzaofen?

Pizzaofen Test

Ein Terrakotta-Pizzaofen garantiert den optimalen Kochspaß.

Je nach Hersteller ist ein Pizzabackofen in seinen Funktionen anders zu bedienen. Die Bauanleitung liegt jeder Verpackung bei und zeigt meistens nur auf, dass Sie die Terrakotta-Glocke auf den Pizzaofen stellen oder das Pizzablech richtig in den Miniofen schieben müssen. Danach müssen Sie den Pizzaofen anheizen. Damit ist der Aufbau eines Pizzaofens für zu Hause wesentlich einfacher, als der eines Holzbackofens oder Steinbackofens im Garten. Beim Backen selbst legen Sie eine gekaufte Tiefkühlpizza oder eine selbst gemachte Pizza in die dafür vorgesehenen Pfännchen oder auf das Pizzablech und lassen sie 5-10 Minuten aufbacken. Bei manchen Pizzaöfen stellen Sie die Temperatur und Zeit manuell ein, während Sie beispielsweise bei Pizzaöfen mit Terrakotta-Glocke lediglich auf den Ein- und Ausschaltknopf drücken müssen um den Pizzaofen anzuheizen. Damit ist der Pizzaofen für zu Hause wesentlich benutzerfreundlicher, als der Pizzaofen im Garten, welcher meistens mit Holz befeuert werden muss.

  • knusprige Pizza in 5-10 Minuten
  • stromsparend
  • platzsparend
  • Highlight auf jeder Party
  • nicht geeignet für große Familienpizzen

2. Welche Pizzaofen-Typen gibt es?

Sie möchten für sich den besten Pizzaofen kaufen? Dann sollten Sie vor dem Kauf grundlegend darüber nachdenken, wie oft Ihr Pizzaofen zum Einsatz kommen wird. Essen Sie nur alle 2-3 Monate eine Pizza, dann genügt ein günstiger Pizzaofen mit geringer Leistungsfähigkeit. Steht die Pizza allerdings regelmäßig auf Ihrem Speiseplan, empfehlen wir einen Pizzaofen, der in der Kategorie Leistung und Temperaturbereich höhere Zahlen aufweist, wie es beispielsweise bei Mini Pizza Ofen üblich ist. Doch auch in diesem Fall können Sie einen günstigen Pizzaofen erwerben. Sie müssen nicht unbedingt ein Profi sein, um die Bauanleitung von den von uns gewählten Produkten zu verstehen. Welcher Typ Pizzaofen zu Ihnen und Ihren Bedürfnissen am besten passt, erfahren Sie in unserem Pizzaofen-Vergleich 2017.

2.1. Elektrische Terrakotta Pizzaöfen

Für gesellige Abende mit der Familie oder Freunden ist ein Elektro-Ofen mit Terrakotta-Kuppel bestens geeignet und steht Pizzaöfen, die mit Holz beheizt werden, geschmacklich in nichts nach. Ähnlich wie beim Raclette, wird der Elektro-Pizzaofen in der Mitte des Tisches so platziert, dass jeder Gast ca. eine Armlänge davon entfernt sitzt. Auch im Garten können Sie mit einem Elektro-Gerät Pizza backen. Achten Sie dabei nur darauf, dass sich in der Nähe des Tisches eine Steckdose befindet. Nachdem jeder Gast sein eigenes Pfännchen mit seiner Lieblingspizza vorbereitet hat, werden diese einfach durch die Öffnung in den Terrakotta Pizzaofen geschoben und kross gebacken. Meistens müssen elektrische Terraktotta Pizzaöfen für 10 Minuten vorgeheizt werden. Die Zeit des Pizzabackens an sich beträgt in der Regel fünf Minuten, wobei sich die Zeit verlängern kann, sollte der Ofen komplett befüllt sein.

2.2. Pizzaofen mit Pizzastein

Pizzaofen

Knusprige Pizzen im Pizzaofen mit Pizzastein zubereiten.

Ein Pizzabackofen mit Pizzastein ist sehr leistungsstark und perfekt bei dem Vorhaben, Pizza selber machen zu wollen. Innerhalb weniger Minuten kann er eine Temperatur von 400 Grad Celsius erreichen. Durch den feuerfesten und lebensmittelechten Pizzastein aus Schamott erhalten Sie besonders knusprig gebackene Pizzen, die den Teigspezialitäten von italienischen Restaurants in nichts mehr nachstehen. Aufgeheizt ist der Pizzamaker nach ca. 4 Minuten. Die normale Backzeit beträgt je nach Belag 5 Minuten. Auch Calzonen und Flammkuchen  können mit dieser Art Pizzaofen mühelos hergestellt werden.

2.3. Pizza aus dem Minibackofen

Minibackofen sind wahre Alleskönner. Sie backen Pizza, fungieren als Grill und können sogar Fleisch und Fisch dünsten. Auch als Toaster sind sich diese Geräte nicht zu schade. Diese Pizza Backofen eigenen sich vor allem für Haushalte, die keinen Platz für große Gas- oder Umluft Backofen haben, aber trotzdem nicht auf Pizza, Pommes oder Weihnachtskekse verzichten möchten. Der Minibackofen muss bei 200 Grad Celsius ca. 10 Minuten vorgeheizt werden. Die Pizza können Sie dann nach weiteren 12 Minuten genießen.

3. Kaufberatung für Pizzaöfen: Darauf müssen Sie achten

3.1. Temperatur

Pizzaofen

Schnelle Pizzazubereitung in einem kleinen Pizzaofen.

Pizza wird bei durchschnittlich 200 Grad Celsius gebacken. Achten Sie daher vor dem Kauf Ihres Geräts darauf, dass diese Temperatur mit dem entsprechenden Modell auch wirklich erreicht werden kann. Pizzaöfen, die auch als Grill verwendet werden, können meistens eine höhere Temperatur erreichen.

3.2. Durchmesser

Bei Modellen mit Terrakotta-Haube können Sie hauptsächlich Minipizzen mit einem Durchmesser von ca. 11 cm zubereiten. Manche Hersteller vertreiben auch Geräte, in denen sowohl kleine als auch große Pizzen zubereitet werden können. Meistens haben diese Produkte auch eine Grill-Funktion. Der Durchmesser großer Pizzen beträgt in der Regel zwischen 26 und 30 cm. In unserem Pizzaofen-Vergleich 2017 können Sie den besten Pizzaofen für Ihre bevorzugte Pizzagröße finden.

3.3. Timer

Ein Timer erleichtert Ihnen das Pizzabacken wesentlich, vor allem, wenn Sie bei einem Fest im Garten Pizza backen und die Uhrzeit nicht immer im Blick haben. Neuanfängern empfehlen wir daher einen Ofen, der über einen Timer verfügt, damit Ihre erste Pizza nicht Gefahr läuft, anzubrennen. Auch unter Verwendung der Grillfunktion können Sie ruhigen Gewissens den Raum verlassen, während Ihre Lebensmittel im Ofen sind. Wundern Sie sich jedoch nicht, wenn Ihr Terrakotta Pizzaofen keinen integrierten Timer besitzt. Da das Pizzabacken hier viel mehr als ein Event gefeiert wird, stehen die kleinen Pizzen sowieso hauptsächlich unter der Beobachtung hungriger Blicke.

3.4. Zubehör

Zu ordentlichen Pizzaöfen gehört das entsprechende Zubehör. Anders als für große Pizzaöfen im Garten, ist das Pizzaofen Zubehör bei Tischöfen ein paar Nummern kleiner. In unserem Tisch Pizzaofen-Vergleich haben wir ausschließlich Produkte gelistet, die das benötigte Zubehör wie Pizzaheber, Backblech oder Grillrost mit beinhalten. Vor allem eine Pizzaschaufel oder ein Pizzawender sind besonders wichtig, um Verbrennungen zu vermeiden.

3.5. Farbe

Die Farbe des Pizzaofen ist Ihrem individuellem Geschmack überlassen. Erhältlich sind die Pizzamaker hauptsächlich in terrakotta, rot, schwarz oder creme.

4. Pflege und Reinigungstipps

Schleifpapier: Das sollten Sie wissen

Schleifpapier wird auch Sand- oder Schmirgelpapier genannt und zur Bearbeitung von Oberflächen verwendet. Schleifpapier hat sich vor allem beim Bearbeiten von Metallen, Lacken und Naturstein durchgesetzt. Beim Pizzaofen reinigen sollten Sie ein besonders feinkörniges Schmirgelpapier verwenden, da Sie ansonsten die Beschichtung Ihres Ofens ruinieren.

Sie möchten Ihren Pizzaofen reinigen, ohne den Stein oder den Grillrost zu beschädigen? Im Normalfall wischen Sie, nachdem der Ofen abgekühlt ist, einfach mit einem feuchten Tuch über den Stein, den Grillrost oder die Pizzabackpfännchen. In der Bauanleitung steht beschrieben, wie Sie Ihren Pizzaofen auseinandernehmen können, um auch zu schwer erreichbaren Stellen vordringen zu können. Natürlich kann es passieren, dass Zutaten während des Backens nicht auf der Pizza bleiben, sondern auf den Stein fallen, verbrennen und Brandflecken hinterlassen.

Auch Pizzaöfen, die bereits gebraucht erworben wurden, sind oft mit Brandflecken versehen. In besonders hartnäckigen Fällen können Sie mit einer Spachtel, wie sie auch zum Reinigen eines Ceranfeldes benutzt wird, den Pizzaofen reinigen. Kommen Sie auch damit nicht weiter, können Sie mit einem Schmirgelpapier den Stein abschleifen. Gehen Sie mit dieser Methode allerdings lieber sparsam um, da sie jedes Mal einen Teil Ihres Steines verlieren und zudem Staubpartikel entstehen. Vermeiden Sie zudem, Ihren heißen Pizzasteinofen unter kaltes Wasser zu stellen. Die Gefahr, dass der Stein dabei zerspringt ist sehr hoch. Mit der richtigen Pizzaofen-Pflege bleibt Ihr Modell noch lange wie neu!

5. Die wichtigsten Hersteller

In unserem Pizzaofen-Vergleich haben wir fünf Marken berücksichtigt, die sich aufgrund ihrer guten Qualität und Benutzerfreundlichkeit etabliert haben uns die auch in fast jedem Pizzaofen Test auftauchen.

Hersteller Produkte
Klarstein Die hochwertigen Produkte des Unternehmens Klarstein werden in der deutschen Hauptstadt Berlin designt und regelmäßig durch externe Tester auf ihre Umgänglichkeit und Langlebigkeit überprüft, was für einwandfreie Kocherlebnisse sorgt.
G3Ferrari G3Ferrari bietet Küchengeräte im oberen Preissegment an. Die Produkte zeugen von guter Qualität und erleichtern den Küchenalltag jedes Hobbykochs. Die Pizzen aus dem Pizzamaker sind besonders knusprig und erfreuen den Nutzer immer wieder aufs Neue.
Emerio Emerio ist ein internationales Unternehmen und hat sich bei den Pizzaöfen im unteren Preissegment angesiedelt. Nutzer bezeugen die Langlebigkeit der aus qualitativ hochwertigen Materialien erzeugten Produkte.
Ultratec Ultratec verkauft Pizzaöfen, Mixer, Mikrowellen aber auch Personenwagen und Blutdruckmessgeräte. Die Qualität der Produkte von Ultratec befindet sich in der mittleren Preisklasse und sind qualitativ hochwertig verarbeitet.
Melissa Die Preisspanne von Melissa Pizzaöfen reicht von 44 Euro bis 118 Euro. Die Firma garantiert für eine gute Verarbeitung der Produkte, mit denen Sie lange eine Freude haben werden.

6. Rezept für einen Pizzaofen

Pizzaofen

Backen Sie Ihre Lieblingspizza.

Rezepte für den perfekten Pizzaboden wie in der Pizzeria gibt es viele. Manchmal finden Sie in der Bauanleitung Ihres Pizzaofens auch Rezeptvorschläge vom Hersteller. Wer einen Teig mit nicht allzu viel Hefe zubereiten möchte, nimmt dafür 300 g Weizenmehl, Type 550, 200 g Grieß, für noch knusprigere Pizzen, 200 ml Wasser, 4 g Hefe, eine gute Prise Salz und 3 EL Olivenöl. Lösen Sie zuerst die Hefe im Wasser auf und kneten Sie danach alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig, bis er sich vollständig vom Schüsselrand gelöst hat. Lassen Sie den Teig anschließend ca. 2 Stunden bei Zimmertemperatur gehen. In dieser Zeit verdoppelt sich das Volumen des Teiges. Kneten Sie den Teig erneut gut durch und Teilen Sie ihn in kleine Portionen. Während Sie Ihre Pizza belegen, können Sie Ihren Pizzaofen bereits anheizen. Legen Sie anschließend die fertig belegte Pizza in Ihren Ofen.

Unsere Redaktion wünscht Ihnen einen guten Appetit!

7. Pizzaofen Test der Stiftung Warentest

Vergleiche und Ergebnisse der Stiftung Warentest sind bei der Wahl eines Produktes immer von Vorteil. Leider gibt es bis jetzt noch kein Pizzaofen Test und somit auch kein Pizzaofen Vergleichssieger. Informieren Sie sich in unserem Pizzaofen-Vergleich 2017 über die Vor- und Nachteile der verschiedenen Marken und orientieren Sie sich beim Vergleichen der einzelnen Kategorien an unserem Pizzaofen-Vergleichssieger oder unserem Pizzaofen Preis-Leistungs-Sieger. In unserem Pizzaofen-Vergleich kommen Sie auch unkompliziert zum Internet-Versand, bei dem die Lieferzeit in der Regel nur wenige Tage beträgt.

8. Fragen und Antworten rund um das Thema Pizzaofen

  • 1. Auf wieviel Grad stelle ich meinen Pizzaofen ein?

    Terrakotta-Pizzaöfen besitzen lediglich einen Ein- und Ausschaltknopf. Die Pizzaofen Temperatur im inneren der Terrakottakuppel kann, je nach Hersteller, eine Temperatur von bis zu 300 Grad Celsius erreichen. Bei Mini-Backöfen stellen Sie die Temperatur zwischen 200 und 300 Grad Celsius ein. Beachten Sie dabei bitte die Temperaturangabe Ihres Pizza-Rezeptes oder den Empfehlungen auf der Verpackung Ihrer Tiefkühl-Pizza.
  • 2. Kann ich einen Pizzaofen auch mieten?

    Hochwertige Pizzaöfen oder auch mobile Pizzaöfen können auf diversen Internetseiten angemietet werden. Auch in der Gastronomie ist es üblich, einen Pizzaofen zu mieten, beispielsweise, wenn ein Sommerfest für Urlaubsgäste ausgerichtet wird. Pizzaöfen für den heimischen Gebrauch, also Terrakotta- oder kleine Pizzaöfen mit Pizzastein, werden in der Regel nicht angemietet.
  • 3. Wie lange muss ich meinen Pizzaofen vorheizen?

    Das hängt ganz von Ihrem Artikel ab. Normalerweise reicht eine Vorheizzeit von 10 Minuten vollkommen aus. Sollten Sie allerdings bemerken, dass die Pizzaplatte nach den 10 Minuten erst lauwarm ist, warten Sie noch weitere 5 Minuten ab. Geräte, die für die Gastronomie bestimmt sind, benötigen eine wesentlich längere Zeit, um heiß zu werden.
  • 4. Was kann man alles im Pizzaofen machen?

    Ein Pizzaofen ist sehr vielfältig. Manchmal finden Sie auch ein Angebot, bei dem der Pizzaofen auch Quiche oder Flammkuchen zubereiten kann. Im Minibackofen ist es sogar möglich, Hähnchen oder andere Fleischsorten zu grillen. Sollten Sie einen Pizzofen kaufen, der bereits gebraucht ist, fragen Sie den Vorbesitzer auch nach einem möglichen Rezeptheft.
  • 5. Wie viel Strom braucht ein Pizzaofen?

    Der Stromverbrauch bei Pizzaöfen ist relativ gering, da die Zubereitungszeit kürzer ist als beim herkömmlichen Pizzabacken im großen Backofen. Die Pizzaofen Temperatur eines Pizzaofen lässt sich individuell von ca. 190 Grad bis etwa 400 Grad Celsius einstellen. Suchen Sie ein Angebot, dass eine breite Gradspanne zulässt, da sie so selbst über den Strombverbrauch entscheiden können.
Vergleichssieger
G3Ferrari 1XP20000 Pizza Express Delizia Pizzamaker
sehr gut (1,4) G3Ferrari 1XP20000 Pizza Express Delizia Pizzamaker 0 Bewertungen 104,90 € Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Klarstein Omnichef 45H
gut (1,5) Klarstein Omnichef 45H
6 Bewertungen
99,99 € Zum Angebot »

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Pizzaofen Test.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Tests und Vergleiche - Herd, Backofen & Kochplatten

Jetzt vergleichen
Backofen Test

Herd, Backofen & Kochplatten Backofen

Backofen, Pizzaofen und Dampfgarer in einem? Mit modernen Backöfen kein Problem, denn heutzutage weisen Backöfen meist eine Reihe von …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Doppelkochplatte Test

Herd, Backofen & Kochplatten Doppelkochplatte

Eine Doppelkochplatte (auch: Doppelherdplatte oder Doppelkochfeld) ist ein autarkes Kochfeld mit zwei Heizelementen (Koch- bzw. Herdplatten). Es gibt …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Dunstabzugshaube Test

Herd, Backofen & Kochplatten Dunstabzugshaube

In der Kategorie der Dunstabzugshauben gibt es verschiedene Modelle. Einfache Unterbauhauben, die unter einem Schrank montiert werden, sind am …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Einzelkochplatten Test

Herd, Backofen & Kochplatten Einzelkochplatten

Eine Einzelkochplatte, oder ein Einzelkochfeld, ist eine mobile, also tragbare Herdplatte, die an jedem beliebigen Ort mit Stromanschluss aufgestellt …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Elektroherd Test

Herd, Backofen & Kochplatten Elektroherd

Ein Elektroherd ist eine gute Alternative zum Gasherd. Sie können einen Elektroherd als Standherd oder als Einbauherd kaufen…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Flachschirmhaube Test

Herd, Backofen & Kochplatten Flachschirmhaube

Flachschirmhauben entziehen Ihrer Küche Gerüche und Fette, welche durchs Kochen oder Backen entstanden sind. Diese Filterung der Luft erfolgt entweder…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Gasherd Test

Herd, Backofen & Kochplatten Gasherd

Beim Gasherd wird das Kochfeld ausschließlich mit Gas betrieben. Das Gas-Kochfeld erhitzt sich schnell und die Temperatur kann haargenau reguliert …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Gaskochfeld Test

Herd, Backofen & Kochplatten Gaskochfeld

Gaskochfelder sind autark, wenn sie einzeln installiert und unabhängig vom Herd betrieben werden. Sie sind eine in Deutschland kaum genutzte, aber …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Glaskeramik-Kochfeld Test

Herd, Backofen & Kochplatten Glaskeramik-Kochfeld

Als Glaskeramik-Kochfeld werden Herde beschreiben, die über den Heizelementen eine solche Platte aus Glaskeramik verbaut haben. Eine bekannte …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Herd Test

Herd, Backofen & Kochplatten Herd

Allgemein wird zwischen drei Herdtypen unterschieden: Gasherd, Elektroherd und Induktionsherd. Erstere sind besonders energiesparend, während mittlere…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Induktionsherd Test

Herd, Backofen & Kochplatten Induktionsherd

Ein Induktionsherd besteht aus einem regulären Elektro-Backofen sowie einem modernem Induktionskochfeld…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Induktionskochfeld Test

Herd, Backofen & Kochplatten Induktionskochfeld

Besitzer eines Induktionskochfelds freuen sich über einen geringeren Stromverbrauch als Nutzer eines gewöhnlichen Ceranfeldes…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kontaktgrill Test

Herd, Backofen & Kochplatten Kontaktgrill

Kontaktgrills sind wahre Allrounder: Auf ihnen lassen sich nicht nur hervorragend Panini zubereiten, sondern auch Burger, Burritos und Cubanos…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Minibackofen Test

Herd, Backofen & Kochplatten Minibackofen

Ein Minibackofen ist die kleine Version eines herkömmlichen Backofens mit den gleichen Grundfunktionen: Backen mit Ober- und Unterhitze…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Pyrolyse-Backofen Test

Herd, Backofen & Kochplatten Pyrolyse-Backofen

Pyrolyse Backöfen reinigen sich selbst. Diese Funktion bewirkt, dass die Innenwände des Backofens auf bis zu 600° Celsius erhitzt werden. …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Warmhalteplatte Test

Herd, Backofen & Kochplatten Warmhalteplatte

Eine Warmhalteplatte produziert ausreichend Energie, um fertige Mahlzeiten über längere Zeit warmzuhalten. Sie kommt daher vor allem beim warmen …

zum Vergleich
Wöchentlich kostenlose Haushaltstipps

Nutzen Sie die Erfahrung unserer vergleich.org-Redaktion und erhalten Sie die besten Tipps für Ihren Haushalt.

Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:

Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.

vg