Objektiv Vergleich 2018

Die 10 besten Kameraobjektive im Überblick.

Egal ob Sie in Ihrer Freizeit fotografieren oder professionelle Aufnahmen anfertigen möchten, ein gutes Objektiv ist ein Muss! Zunächst müssen Sie sich über das Einsatzgebiet Ihrer Kamera im Klaren sein. Unsere Produkttabelle enthält diesbezüglich wichtige Informationen.

Um auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen hochwertige Fotos machen zu können, sollten Sie auf eine möglichst kleine Blendenzahl achten. Gerade für Reise- und Landschaftsfotos empfehlen wir eine Blende von f/2,8 oder niedriger. Finden Sie in unserer Test- oder Vergleichstabelle das richtige Objektiv für Ihre fotografischen Ambitionen.
Aktualisiert: 08.09.2018
17 von 10 der besten Objektive im Vergleich

Bewerten

4,5/5 aus 16 Bewertungen
Objektiv Vergleich
Nikon AF-S Zoom-Nikkor 14-24mmNikon AF-S Zoom-Nikkor 14-24mm
Nikon AF-S DX Zoom-Nikkor 17-55mmNikon AF-S DX Zoom-Nikkor 17-55mm
Canon EF 70-200 mm 1:4,0 L IS USMCanon EF 70-200 mm 1:4,0 L IS USM
Canon EF 8-15mm 1:4 L Fisheye USMCanon EF 8-15mm 1:4 L Fisheye USM
Sigma 17-50 mm F2,8 EX DC OSSigma 17-50 mm F2,8 EX DC OS
Canon EF-S 24 mm 1:2.8 STMCanon EF-S 24 mm 1:2.8 STM
Nikon AF-S Nikkor 50 mmNikon AF-S Nikkor 50 mm
Samyang 12/2,0 ObjektivSamyang 12/2,0 Objektiv
Canon EF-S 18-135 mm 1:3,5-5,6 IS STMCanon EF-S 18-135 mm 1:3,5-5,6 IS STM
Tamron AF 70-300mm 4-5,6 Di LDTamron AF 70-300mm 4-5,6 Di LD
Abbildung Vergleichssieger Nikon AF-S Zoom-Nikkor 14-24mm Preis-Leistungs-Sieger Nikon AF-S DX Zoom-Nikkor 17-55mmCanon EF 70-200 mm 1:4,0 L IS USMCanon EF 8-15mm 1:4 L Fisheye USMSigma 17-50 mm F2,8 EX DC OSCanon EF-S 24 mm 1:2.8 STMNikon AF-S Nikkor 50 mmSamyang 12/2,0 ObjektivCanon EF-S 18-135 mm 1:3,5-5,6 IS STMTamron AF 70-300mm 4-5,6 Di LD
Modell Nikon AF-S Zoom-Nikkor 14-24mm Nikon AF-S DX Zoom-Nikkor 17-55mm Canon EF 70-200 mm 1:4,0 L IS USM Canon EF 8-15mm 1:4 L Fisheye USM Sigma 17-50 mm F2,8 EX DC OS Canon EF-S 24 mm 1:2.8 STM Nikon AF-S Nikkor 50 mm Samyang 12/2,0 Objektiv Canon EF-S 18-135 mm 1:3,5-5,6 IS STM Tamron AF 70-300mm 4-5,6 Di LD

Vergleichsergebnis

Das Qualitätsmanagement für unser Test- und Vergleichsverfahren ist nach ISO 9001 TÜV-geprüft

Vergleich.org
Bewertung 1,5 gut
08/2018
Vergleich.org
Bewertung 1,7 gut
08/2018
Vergleich.org
Bewertung 1,8 gut
08/2018
Vergleich.org
Bewertung 1,8 gut
08/2018
Vergleich.org
Bewertung 1,9 gut
08/2018
Vergleich.org
Bewertung 2,0 gut
08/2018
Vergleich.org
Bewertung 2,0 gut
08/2018
Vergleich.org
Bewertung 2,0 gut
08/2018
Vergleich.org
Bewertung 2,2 gut
08/2018
Vergleich.org
Bewertung 2,3 gut
08/2018
Kundenwertung
bei Amazon
51 Bewertungen
26 Bewertungen
115 Bewertungen
42 Bewertungen
342 Bewertungen
164 Bewertungen
606 Bewertungen
136 Bewertungen
152 Bewertungen
1103 Bewertungen
Objektivtyp Je nach Brennweite und Verwendungszweck kann man verschiedene Typen von Objektiven unterscheiden: Weitwinkelobjektiv, Teleobjektiv und Normalobjektiv. Diese können jeweils nochmal Zoomobjektive (Brennweite änderbar) oder Objektive mit Festbrennweite sein. Weit­win­kel­o­b­jektiv Nor­­mal­o­b­jektiv Tele­ob­jektiv Fis­heye-Objektiv Nomal­ob­jektiv Fest­b­­ren­n­weiten-Objektiv Fest­b­renn­weiten-Objektiv Weit­win­kel­ob­jektiv Nor­mal­ob­jektiv Tele­ob­jektiv
Kompatibel mit Kompatibel mit Vollformat- und APS-C-Kameras der folgenden Marken. Nikon
Voll­format
Nikon
APS-C
Canon
Voll­format
Canon
Voll­format
Nikon
APS-C
Canon
APS-C
Nikon
APS-C
Sony
APS-C
Canon
APS-C
Sony
Voll­format
Einsatzgebiete Urban- und Rei­se­fotos
Land­schafts­fotos
Por­­traits
Urban- und Rei­se­fotos
Land­schafts­fotos
Por­­traits
Reise- und Natur­­fotos
Natur­fotos
Urban- und Rei­se­fotos
Land­schafts­fotos
Por­­traits
Urban- und Rei­se­fotos
Land­schafts­fotos
Por­traits
Land­schafts­fotos
Por­traits
Land­schafts­fotos
Urban- und Rei­se­fotos
Land­schafts­fotos
Por­­­traits
Urban- und Rei­­se­­fotos
Lan­d­­schafts­­­fotos
Por­­­traits
Reise- und Natur­­­fotos
Natur­­fotos
Blende Die größte Blendenöffnung, die bei einem Objektiv zur Verfügung steht, ist die Lichtstärke. Je größer die Öffnung der Blende ist, desto höher ist auch die Lichtstärke des Objektivs. Ein Objektiv mit der Blendenzahl f/1.8 (oder 1:1,8) lässt mehr Licht durch als bspw. ein Objektiv mit der Blende f/5.6.

Je größer die Blendenzahl, desto länger die Belichtungszeit.
Je kleiner die Blendenzahl, desto kürzer die Belichtungszeit. Daraus ergibt sich: Je kleiner die Blendenzahl ist, desto eher kann man scharfe Fotos bei schlechten Lichtverhältnissen machen.

f/2,8

f/2,8

f/4,0

f/4,0

f/2,8

f/2,8

f/1,8

f/2,0

f/3,5

f/4,0
Geschwindigkeit
Autofokus

sehr sch­nell

sehr sch­nell

sch­nell

sehr sch­nell

sch­nell

akzep­tabel

akzep­tabel

sch­nell

sch­nell

sch­nell
Technische Details
Brennweite Die Brennweite bezeichnet die Entfernung zwischen Aufnahme- und Bildebene. Je größer die Brennweite, desto kleiner wird der Bildausschnitt bzw. desto größer wird das, was Sie auf dem Bild sehen. Man unterscheidet zwischen Objektiven mit Festbrennweite und Zoomobjektiven. 14 - 24 mm 17 - 55 mm 70 - 200 mm 8 - 15 mm 17 - 50 mm 24 mm 50 mm 12 mm 18 - 135 mm 70 - 300 mm
Naheinstellgrenze Die Naheinstellgrenze meint den kleinsten Fokussierabstand, also den Mindestabstand zwischen Motiv und Sensorebene. Das bedeutet: Wenn die Naheinstellgrenze 0,21 m beträgt, muss ich zum fotografierenden Objekt mind. 21 cm Abstand halten, um ein scharfes Foto machen zu können.

Im Allgemeinen gilt: Je niedriger die Naheinstellgrenze, desto besser können nahe Objekte scharf fotografiert werden.
28 cm 36 cm 120 cm 15 cm 28 cm 16 cm 45 cm 20 cm 39 cm 95 cm
Maximaler Abbildungsmaßstab Der Abbildungsmaßstab beschreibt die Vergrößerung des zu fotografierenden Objekts. Wenn ein Käfer 7 mm lang und 3 mm breit ist, dann wäre ein Abbildungsmaßstab von 1:1 (1. Zahl = Abbildung, 2. Zahl = Original) gegeben, wenn der Käfer auf dem Foto genau 7 mm lang und 5 mm breit erscheint.
Schon ab 1:4 gilt ein Objektiv als makrofähig, weshalb viele Normalobjektive einen Makro-Bereich haben. Bei einem Maßstab von 1:4 wäre der Käfer folglich auf einem Sensor ein Viertel mal so groß wie im Original.
1:6,7 1:5 1:0,21 1:2,94 1:5 1:3,7 1:1,8 1:2 1:3,6 1:2
Bildstabilisator
IS - Image Stabilizer
(Verwacklungsschutz)
Ein Bildstabilisator (IS - Image Stabilizer) kann unscharfe Aufnahmen verhindern. Es handelt sich um einen Verwacklungsschutz. Er kann sowohl im Objektiv als auch im Kameragehäuse eingebaut sein.
Nein Nein Ja Nein Nein Nein Nein Nein Ja Nein
Zubehör
im Lieferumfang enthalten
  • Obje­k­­ti­v­fron­t­­de­­ckel
  • Obje­k­­ti­v­beutel
  • Obje­k­­ti­v­fron­t­­de­­ckel
  • Obje­k­­ti­v­beutel
  • Bajo­­nett-Gegen­­lich­t­b­­lende
  • Obje­k­­­ti­v­fron­t­­­de­­­ckel
  • Obje­k­­­­ti­v­fron­t­­­­de­­­­ckel
  • Obje­k­­­ti­v­fron­t­­­de­­­ckel
  • Obje­k­­­ti­v­beutel
  • Obje­k­­­­ti­v­fron­t­­­­de­­­­ckel
  • Obje­k­­ti­v­fron­t­­de­­ckel
  • Obje­k­­ti­v­beutel
  • Bajo­­nett-Gegen­­lich­t­b­­lende
  • Obje­k­­­­ti­v­fron­t­­­­de­­­­ckel
  • Obje­k­­­ti­v­beutel
  • Obje­k­­­ti­v­fron­t­­­de­­­ckel
  • Obje­k­­­­ti­v­fron­t­­­­de­­­­ckel
Maße
(Durchmesser x Länge)
9,8 x 13,2 cm 8,6 x 11,1 cm 7,6 x 17,2 cm 7,85 x 8,3 cm 8,4 x 9,2 cm 6,82 x 2,28 cm 7,2 x 5,3 cm 7,3 x 5,9 cm 7,66 x 9,6 cm 7,7 x 11,7 cm
Gewicht 971 g 753 g 760 g 540 g 570 g 125 g 476 g 200 g 480 g 458 g
Vorteile
  • hoch­wer­tige Ver­ar­bei­tung
  • sehr sch­neller Auto­fokus
  • sehr robust
  • hoch­­wer­­tige Ver­­ar­bei­­tung
  • sehr sch­­neller Auto­­fokus
  • große Tie­­fen­­schärfe
  • hoch­­wer­­tige Ver­­ar­bei­­tung
  • trotz Größe relativ leicht
  • vier­stu­figer Bild­s­ta­bi­li­sator
  • hoch­­­wer­­­tige Ver­­­ar­bei­­­tung
  • sehr sch­­neller Auto­­fokus
  • sehr robust
  • relativ leicht
  • sehr robust
  • hohe Lich­t­­stärke
  • relativ leicht
  • sehr wei­ches Bokeh
  • hohe Licht­stärke
  • relativ leicht
  • sehr wei­ches BokehUnschär­fe­be­reich im Foto
  • sehr robust
  • sehr leicht
  • sehr großer Zoom-Bereich
  • gut für Videos geeignet
  • hoch­­­wer­­­tige Ver­­­ar­bei­­­tung
  • sehr robust
  • trotz Größe relativ leicht
Zum Angebot Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot »
Erhältlich bei*
Nikon AF-S Zoom-Nikkor 14-24mm
Nikon AF-S Zoom-Nikkor 14-24mm
Unser Vergleichssieger im Preisvergleich:
  • fotokoch-de-94ca. 1849 € Zum Angebot »
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Objektiv bei eBay entdecken!
Weiter »
Vergleichssieger
Nikon AF-S Zoom-Nikkor 14-24mm
1,5 (gut) Nikon AF-S Zoom-Nikkor 14-24mm
51 Bewertungen
Zum Angebot »
  • Recherchierte Produkte
    97
  • Überprüfte Produkte
    10
  • Investierte Stunden
    78
  • Überzeugte Leser
    456
Vergleich.org Statistiken

Objektive-Kaufberatung:
So wählen Sie das richtige Produkt aus dem obigen Objektiv Test oder Vergleich

Das Wichtigste in Kürze
  • Objektive zum Wechseln erweitern Ihre Möglichkeiten, gelungene Fotos zu schießen, um ein Vielfaches. Für jeden Anlass und jede Situation gibt es die dazu passende Linse.
  • Mit einem Teleobjektiv können Sie Ihr Zielobjekt näher heranholen, mit einem Weitwinkel-Objekt bekommen Sie auch sehr nahe Objekte noch ins Bild und mit einer Festbrennweite erzielen Sie künstlerisch hochwertige Bilder mit einer sehr geringen Tiefenschärfe.
  • Achten Sie beim Kauf neben einer möglichst großen Blende (je kleiner die angegebene Zahl, desto weiter lässt sie sich öffnen) und einem schnellen Autofokus auch auf das mitgelieferte Objektiv-Zubehör sowie ein möglichst geringes Gewicht.

objektiv-test

Ohne sie wären auch die besten System- und Spiegelreflexkameras gänzlich nutzlos: wechselbare Kamera-Objektive! Ob Sie gerade erst mit der Fotografie begonnen haben oder dieses Hobby schon sehr lange pflegen – irgendwann kommt der Moment, an dem Sie mit Ihrem alten Objektiv an Ihre kreativen Grenzen stoßen oder zumindest die Perspektive wechseln und etwas neues ausprobieren wollen.

Zwar sinkt der Umsatz mit Digitalkameras seit einigen Jahren, jene Exemplare mit Wechselobjektiven jedoch sind seit 2017 wieder stärker gefragt (Quelle: CIPA) – so schnell wird die Lust am Kameralinsen wechseln nicht vergehen! In unserem Objektiv-Vergleich 2018 haben wir uns die derzeit beliebtesten Modelle für Kameras von Nikon, Canon und Sony genau angeschaut und präsentieren Ihnen im folgenden Ratgebertext alles Wissenswerte für den Umgang mit dem wohl wichtigsten Kamera-Zubehör.

1. Für jede Situation das richtige Wechselobjektiv

Die meisten digitalen Spiegelreflex- und Systemkameras werden mit einem so genannten Kit-Objektiv geliefert – zumeist in den Brennweiten 18 - 55 sowie 18 - 135 mm.

objektiv-verschiedene-groessen, objektive für nikon, nikon-teleobjektiv, gebrauchte objektive

Objektive unterscheiden sich nicht nur in der Größe – obwohl diese einen Hinweis auf die jeweilige Funktion liefert. Das größte Exemplar (ganz links) ist ein Telezoom-Objektiv und das kleinste ein Pancake-Objektiv (mit fester Brennweite)

Diese Kit-Lenses genügen in der Regel, um sich mit Ihrer neuen Kamera vertraut zu machen, aber nach einer gewissen Zeit werden Sie in diesen Situationen an Ihre Grenzen stoßen:

  • Eine Brennweite von 55 mm ist oft zu niedrig, um Detailaufnahmen von Gebäuden oder Landschaften zu machen.
  • Eine Brennweite von 18 mm ist manchmal wiederum nicht niedrig genug, um bspw. ein Gebäude komplett aufzunehmen, insbesondere in engen Straßen und Gassen.
  • Eine Blendenzahl von 4,0 ist ebenfalls oft nicht „klein“ genug, um gute Portrait-Aufnahmen zu machen oder schlicht, um die Tiefenschärfe einer Spiegelreflexkamera vollends auszureizen.

Der große Vorteil von Objektiven mit Festbrennweite: Die Lichtstärke! Eine feste Brennweite bedeutet eine hohe Blendenöffnung (oft bereits bei 1,8 bis 2,8), wodurch Sie eine geringe Tiefenschärfe erzeugen (auch Bokeh genannt). Im Gegensatz zu Zoomobjektiven, in denen mehrere Linsen verbaut wurden, bieten Objektive mit fester Brennweite grundlegend eine höhere Qualität; außerdem ist die Gefahr von Abbildungsfehlern deutlich geringer.

objektiv, weitwinkelobjektive für canon, teleobjektiv von canon, eos-objektiv, dslr-objektive

Mit einer Auswahl an Wechselobjektiven sind Sie jedoch für jede Situation bestens gewappnet:

  • objektiv-fisheye-objektiv, fisheye-objektiv, weitwinkel-objekt

    Extreme Weitwinkel-Objektive werden auch Fisheye-Objektive genannt; solche Bilder können mit ihnen gemacht werden

    Ein Normalzoom-Objektiv (etwa 18 - 135 mm) dient als so genanntes „Immerdrauf“; dieses ist besonders gut zum Reisen geeignet, da sich die Motive hier schnell komplett wandeln können (von Menschen über Architektur zu beeindruckenden Landschaften).

  • Ein Weitwinkel- oder Fisheye-Objektiv eignet sich nahezu perfekt für Aufnahmen in urbaner Umgebung, aber auch für Landschaftsmotive.
  • Ein Festbrennweitenobjektiv (bspw. mit 50 mm Brennweite und einer Blende von f/1,8) eignet sich dank der geringen Tiefenschärfe perfekt für Portrait-Aufnahmen, dafür allerdings weniger für gelegentliches Fotografieren im Alltag bzw. bei Spaziergängen in der Stadt.

Es folgt eine Übersicht der Vorzüge und Nachteile von Festbrennweiten-Objektiven gegenüber Zoom-Linsen:

  • günstige Einsteigermodelle verfügbar
  • Lernaspekt durch notwendige Abschätzung der Entfernung und Perspektive
  • sehr lichtstark und damit geringe Tiefenschärfe möglich
  • perfekt für Portrait-Fotografie geeignet
  • eher unpraktisch zum Reisen oder Fotografie mit wechselnden Situationen
  • eher ungeeignet für urbane und Landschafts-Fotografie
  • stetes Objektiv-Wechseln kann zu Verschmutzungen des Kamera-Sensors führen

objektiv-fotograf, canon-weitwinkelobjektiv

2. Die verschiedenen Objektiv-Typen im Überblick

Damit Ihnen vor lauter Fachbegriffen nicht die Puste ausgeht, haben wir die wichtigsten Objektiv-Typen für Sie in der folgenden Tabelle aufgelistet.

Wichtig ist: Jedes Objektiv hat seine Daseinsberechtigung – manche Objektiv-Art allerdings werden Sie deutlich häufiger bzw. seltener verwenden, weswegen die Anschaffung wohl überlegt sein sollte.

Objektiv-TypBrennweiteEinsatzgebiet
Standard-Festbrennweiten-Objektiv

objektiv-20mm, lichtstarkes objektiv, lichtstarkes canon-objektiv

  •  ca. 20 mm
  •  Alltag
Festbrennweiten-Objektiv

objektiv-50mm, objektiv 50mm

  •  ca. 50 mm
  • Portraits
  • Kunst und Details
Standard-Objektiv

objektiv-18-55mm

  •  ca. 18 - 55 mm
  • Alltag
  • Reisen
  • Natur
Erweitertes Standard-Objektiv

objektiv-18-135mm

  •  ca. 17 - 135 mm
  • Alltag
  • Reisen
  • Natur
 Standard-Teleobjektiv

objektiv-50-200, objektive für nikon

  •  ca. 50 - 200 mm
  • Natur
  • Sport
 Superteleobjektiv

objektiv-300mm

  •  bis ca. 300 mm
  • Natur
  • Sport
Weitwinkel-Objektiv

objektiv-10-20, nikon weitwinkel

  •  ca. 8 - 20 mm
  • Architektur
  • Landschaft

Nikon und Canon gelten als Marktführer: Falls Sie sich wundern, warum diese beiden Marken so häufig in unserer Tabelle vorkommen – Canon und Nikon gelten als die unangefochtenen Marktführer nicht nur in Sachen Kamera-Gehäuse, sondern auch, was gute Objektive anbelangt.

Ein guter Objektiv-Test wäre ohne ein gewisses Aufgebot dieser Marken-Modellen kaum glaubwürdig.

objektiv-fotograf-landschaft, lichtstarkes objektiv (von) nikon

3. Kaufberatung für Kamera-Objektive: Worauf Sie achten sollten

Der Kauf eines neues Objektivs ist selten eine günstige Angelegenheit. Überlegen Sie sich daher vorab genau, für welche Situationen Sie Ihren neuen Liebling einsetzen möchten, bevor Sie willkürlich irgendein Objektiv kaufen.

Das per sebeste Objektiv gibt es nicht – je nach individueller Vorliebe können Sie mit einem günstigen Objektiv mit Festbrennweite möglicherweise mehr anfangen als mit einem teuren Telezoom.

3.1. Die Typen-Frage: Normal-, Telezoom oder Weitwinkel?

Was bedeutet "offene/große Blende" eigentlich?

Lassen Sie sich nicht verwirren: Je niedriger die angebene Blendenzahl, desto weiter ist sie geöffnet und desto mehr Licht dringt in das Objektiv hinein (desto lichtstärker ist es). Die Folge sind eine hohe Tiefenunschärfe (v.a. bei Portraits sehr gewünscht) und ein möglicher Einsatz auch in lichtschwachen Situationen.

Auch mit einem gewöhnlichen (oft bereits mitgelieferten) Kit-Zoom-Objektiv von Nikon, Canon oder Sony können Sie beachtliche Aufnahmen machen.

Falls Sie aber irgendwann an Ihre künstlerischen Grenzen stoßen, wird es Zeit für ein neues Objektiv:

Welches Objektiv aus welcher Kategorie sich am besten für Sie eignet, können Sie prinzipiell bereits der Typen-Übersicht aus Kapitel 2 entnehmen.

Angenommen, Sie besitzen ein ein Standard-Objektiv mit einer Brennweite von 18 bis 55 mm:

  • objektiv-tiefenunschärfe

    Solch kleine Objektive mit Festbrennweite sorgen dank geringer Tiefenschärfe für künstlerisch wertvolle Effekte

    Haben Sie oft Probleme damit, Häuser und Landschaften in voller Gänze vor die Linse zu bekommen, sollten Sie Ihr Repertoire um ein Weitwinkelobjektiv erweitern.

  • Ist Ihnen die Tiefenschärfe nicht gering genug, ist der Kauf eines Festbrennweiten-Objektivs mit großer Blende (f/1,8 bspw.) empfehlenswert.
  • Fotografieren Sie gerne in der Natur und/oder Tiere (bspw. Vögel), aber ist Ihnen der Telezoom Ihres Standard-Objektivs nicht stark genug, raten wir Ihnen zu einem Superteleobjektiv mit einer Brennweite von bis zu 300 mm. Mit einem geeigneten Stativ entgehen Ihnen auch kleine Details nicht. Dies gilt im Übrigen auch für die Sportfotografie.

objektiv-fotografin, zoom-objektive, zoomobjektive

3.2. Je schärfer, desto besser: Manueller oder Autofokus?

objektiv-glasscheibe

Wenn Sie durch eine Glasscheibe außen stehende Objekte (hier: eine Fußgängerin) scharfstellen wollen, empfehlen wir den manuellen Fokus

Zur Regulierung des Schärfebereichs haben Sie die Wahl zwischen dem manuellen Fokus (MF) sowie dem Autofokus (AF). Beachten Sie dabei, dass Sie Objektive mit Autofokus nur an Digitalkameras nutzen können.

Mit Hilfe der AF-Funktion des Objektivs sowie den AF-Feldern der Kamera sorgen Sie vor allem beim Fotografieren dafür, dass stets die Ihnen wichtigen Bildbereiche im Fokus stehen. Problematisch wird es allerdings beim Filmen – der Autofokus kann hier allzu leicht durcheinander gebracht werden, wenn sich bspw. unerwartet Personen durch den Bildbereich bewegen.

Manchmal ist dieser Effekt allerdings auch erwünscht – beispielsweise beim Vloggen, also dem regelmäßigen Aufnehmen von kleinen Filmen (oder auch Video-Snippets) zur nachträglichen Veröffentlichung im Internet. Achten Sie hierzu unbedingt darauf, ein Objektiv mit einem möglichst schnellen Autofokus zu wählen.

Tipps zum manuellen Fokus – nutzen Sie diesen insbesondere, wenn Sie…

  • Oberflächen mit schwer erkennbaren Strukturen filmen (bspw. Oberflächen-Texturen, Wände oder Fassaden)
  • bei Schnee und Regenschauern filmen oder fotografieren (der Autofokus gerät hier schnell durcheinander)
  • bei schlechten Lichtverhältnissen einen Bildpunkt fokussieren wollen – der Automatik-Fokus ist hier oft sehr unpräzise
  • Objekte durch eine Gardine oder Glasscheiben aufnehmen, bspw. Wolken aus dem Flugzeug oder Landschaften aus dem Busfenster heraus.

3.3. Zusatzschutz dank Bildstabilisator

objektiv-bildstabilistator

Einmal nach links schieben: So einfach aktivieren Sie den Bildstabilisator an einem Objektiv

Manche Objektive verfügen über einen zusätzlichen Bildstabilisator, der hilfreich sein kann, besonders kleine Verwacklungs-Unschärfen auszugleichen. Geraten Sie nicht in Panik, falls Ihr Lieblings-Objektiv nicht in diese Kategorie fällt – mitunter verfügt Ihre System- oder Spiegelreflexkamera bereits über einen ins Kameragehäuse integrierten Bildstabilisator.

Ein Objektiv mit Bildstabilisator ist insbesondere dann sinnvoll, wenn Sie…

  • (noch) kein Stativ besitzen oder im falschen Moment keines zur Verfügung haben.
  • besonders interessiert an Natur- und Sport-Fotografie sind
  • insbesondere mit hohen Brennweiten operieren (denn je größer die Brennweite, desto stärker ist das Bild anfällig für Verwacklungen)

objektiv-fotografin3

4. Reinigungs- und Pflegetipps für ihre Objektive

objektiv-reinigen-pflege

Nicht nur Ihr neues Objektiv, auch den Sensor in der Kamera sollten Sie regelmäßig reinigen – nutzen Sie einen Pinsel oder ein Wattestäbchen

Wir empfehlen Ihnen ausdrücklich, Ihr neues Objektiv in regelmäßigen Abständen einer Reinigung zu unterziehen, um sich eine womöglich unnötige (und teure) Reparatur zu ersparen.

Nicht nur Wasserflecken, sondern auch kleine Staubpartikel innerhalb der Linse wirken sich mitunter auf die Qualität Ihrer Fotos aus. Ist das Objektiv stark verschmutzt, führt dies nicht nur zu Unschärfe, sondern auch zu mangelndem Kontrast der Bilder.

Damit Sie beim Reinigen des Objektive nichts falsch machen, sollten Sie die folgenden drei Tipps beherzigen:

  1. Blasen Sie Staub an der Objektiv-Linse mit einem Blasebalg weg und vermeiden Sie die Verwendung von kleinen Tüchern, damit der Schmutz nicht noch tiefer hinein in die Linse gerät und diese mitunter zerkratzt.
  2. Nutzen Sie zum Entfernen von Staubpartikeln bestenfalls ein Wattestäbchen oder einen Pinsel.
  3. Nutzen Sie zusätzliche Flüssigkeit ausschließlich bei hartnäckigen Flecken und waschen Sie sich in jedem Fall vorher die Hände, um die Verteilung Fett oder Schmutz auf der Linse zu vermeiden.

objektiv-fotografin4

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Objektive

objektiv-objektivtasche-tasche, canon vollformat-objektive

Mit einer speziellen Kameratasche können Sie Ihre neuen Objektive sicher transportieren

5.1. Gibt es bereits einen Objektiv-Test von der Stiftung Warentest?

Die Kollegen von der Stiftung Warentest haben sich nicht nur mit digitalen Spiegelreflexkameras sowie Systemkameras auseinandergesetzt, sondern auch bereits einen Objektiv-Vergleichssieger küren können (siehe März-Ausgabe 2016); im Test standen hier Objektive unterschiedlicher Typen, von Festbrennweiten- über Standard- bis hin zu Reisezoom-Objektiven.

Ein besonderes Augenmerk legte die Stiftung auf die Kriterien Gewicht, Packmaß und Objektiv-Zubehör – dabei konnten insbesondere die Festbrennweiten-Objektive der Traditionsfirma Canon die Tester überzeugen.

5.2. Was sind die wichtigsten Hersteller und Marken von Objektiven?

Zu den wichtigsten und beliebtesten Marken gehören u.a. die folgenden:

  • Canon-Objektive
  • Nikon-Objektive
  • Olympus-Objektive
  • Sony-Objektive
  • Panasonic-Objektive

Neben diesen gibt es aber auch weitere, oft deutlich preiswertere Alternativen:

  • Tamron-Objektive
  • Sigma-Objektive
  • Yongnuo-Objektive
  • Tokina-Objektive
Vergleichssieger
Nikon AF-S Zoom-Nikkor 14-24mm
1,5 (gut) Nikon AF-S Zoom-Nikkor 14-24mm
51 Bewertungen
Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Nikon AF-S DX Zoom-Nikkor 17-55mm
1,7 (gut) Nikon AF-S DX Zoom-Nikkor 17-55mm
26 Bewertungen
Zum Angebot »
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Abbrechen

Kommentare (1) zum Objektiv Vergleich
  1. Waldemar Hartmann
    10.04.2018

    Vielen dank für ihren objektiv vergleich. Ich fotografiere jetzt seit 3 jahren mit einer Canon 1100d und bekomme jetzt eine 800d, mit der ich auch andere objektive ausprobieren will. Ich reise gerne und viel und möchte gerne auch mehr detailaufnahmen machen. Was empfehlen Sie mir?

    L.g.
    Waldemar H.

    Antworten
    1. Vergleich.org
      10.04.2018

      Lieber Herr Hartmann,

      wir danken Ihnen sehr für Ihr Interesse an unserem Objektiv-Vergleich! Zu Ihrer Frage: Die Canon EOS 800D ist eine sehr hochwertige Einsteiger-Kamera mit einem Crop-Sensor (APSC-Sensor), was bedeutet, dass Sie an dieser Kamera ausschließlich Crop-Faktor-Objektive verwenden können.

      Wir empfehlen Ihnen hier einerseits ein (vergleichsweise günstiges) Festbrennweitenobjektiv mit einer relativ hohen Brennweite (bspw. das Canon EF-S 50 mm mit einer Blende von f/1,8) und andererseits ein erweitertes Zoom-Objektiv (bspw. das Canon EF-S 18 - 200 mm mit einer Blende von f/3,5), mit dem Sie einerseits nahe entfernte Objekte gut ins Bild bekommen, aber auch auf Detail-Aufnahmen nicht verzichten müssen. Hierbei handelt es sich um ein so genanntes "Immerdrauf-Objektiv".

      Wir hoffen, Ihnen geholfen haben zu können und wünschen viel Vergnügen mit Ihrer neuen Kamera!
      Ihr Vergleich.org-Team

      Antworten

Ähnliche Tests und Vergleiche - Kameraobjektive

Jetzt vergleichen
Canon-Objektiv Test

Kameraobjektive Canon-Objektiv

Das Hauptkriterium zur Unterscheidung von Objektiven ist die Brennweite. Man unterscheidet zwischen Objektiven, mit denen man zoomen bzw. die …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
ND-Filter Test

Kameraobjektive ND-Filter

ND-Filter sind Hilfsmittel zur Verwendung mit einer Spiegelreflexkamera. Während digitale Spiegelreflexkameras (DSLRs) mit Auto-Fokus und hoher …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Nikon-Objektiv Test

Kameraobjektive Nikon-Objektiv

Das Hauptkriterium zur Differenzierung von Objektiven ist die Brennweite. So wird unterschieden zwischen Objektiven, mit denen man zoomen bzw. die …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Polfilter Test

Kameraobjektive Polfilter

Polfilter in der Fotografie werden auf das Objektiv – vor die Linse der Kamera – geschraubt. Sie polarisieren Licht (1,5 - 2 Blenden), um Reflexionen…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Telekonverter Test

Kameraobjektive Telekonverter

Telekonverter sind eine preisgünstige Alternative zu deutlich teureren Teleobjektiven und zudem wesentlich leichter und platzsparender; sie werden …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Teleobjektiv Test

Kameraobjektive Teleobjektiv

Bei Teleobjektiven handelt es sich im allgemeinen Sprachgebrauch um Wechselobjektive für eine Kamera. Im Gegensatz zu einem Standard- bzw. …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
UV-Filter Test

Kameraobjektive UV-Filter

UV-Filter helfen dabei, störende Lichteffekte auf der Linse der Kamera zu verhindern, die zu einem Kontrastverlust oder Blaustich führen. Dies kann …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Weitwinkelobjektiv Test

Kameraobjektive Weitwinkelobjektiv

Sie möchten gerne möglichst viel aufs Foto bekommen? Sie möchten Ihren Bildern mehr Schärfentiefe und mehr räumliche Tiefe verleihen? Sie …

zum Vergleich