Das Wichtigste in Kürze
  • Objektive zum Wechseln erweitern Ihre Möglichkeiten, gelungene Fotos zu schießen, um ein Vielfaches. Für jeden Anlass und jede Situation gibt es die dazu passende Linse.
  • Mit einem Teleobjektiv können Sie Ihr Zielobjekt näher heranholen, mit einem Weitwinkel-Objekt bekommen Sie auch sehr nahe Objekte noch ins Bild und mit einer Festbrennweite erzielen Sie künstlerisch hochwertige Bilder mit einer sehr geringen Tiefenschärfe.
  • Achten Sie beim Kauf neben einer möglichst großen Blende (je kleiner die angegebene Zahl, desto weiter lässt sie sich öffnen) und einem schnellen Autofokus auch auf das mitgelieferte Objektiv-Zubehör sowie ein möglichst geringes Gewicht.

objektiv-test

Ohne sie wären auch die besten System- und Spiegelreflexkameras gänzlich nutzlos: wechselbare Kamera-Objektive! Ob Sie gerade erst mit der Fotografie begonnen haben oder dieses Hobby schon sehr lange pflegen – irgendwann kommt der Moment, an dem Sie mit Ihrem alten Objektiv an Ihre kreativen Grenzen stoßen oder zumindest die Perspektive wechseln und etwas neues ausprobieren wollen.

Zwar sinkt der Umsatz mit Digitalkameras seit einigen Jahren, jene Exemplare mit Wechselobjektiven jedoch sind seit 2017 wieder stärker gefragt (Quelle: CIPA) – so schnell wird die Lust am Kameralinsen wechseln nicht vergehen! In unserem Objektiv-Vergleich 2020 haben wir uns die derzeit beliebtesten Modelle für Kameras von Nikon, Canon und Sony genau angeschaut und präsentieren Ihnen im folgenden Ratgebertext alles Wissenswerte für den Umgang mit dem wohl wichtigsten Kamera-Zubehör.

1. Lässt sich für jede Situation das richtige Wechselobjektiv finden?

Die meisten digitalen Spiegelreflex- und Systemkameras werden mit einem so genannten Kit-Objektiv geliefert – zumeist in den Brennweiten 18 – 55 sowie 18 – 135 mm.

objektiv-verschiedene-groessen, objektive für nikon, nikon-teleobjektiv, gebrauchte objektive

Objektive unterscheiden sich nicht nur in der Größe – obwohl diese einen Hinweis auf die jeweilige Funktion liefert. Das größte Exemplar (ganz links) ist ein Telezoom-Objektiv und das kleinste ein Pancake-Objektiv (mit fester Brennweite)

Diese Kit-Lenses genügen in der Regel, um sich mit Ihrer neuen Kamera vertraut zu machen, aber nach einer gewissen Zeit werden Sie in diesen Situationen an Ihre Grenzen stoßen:

  • Eine Brennweite von 55 mm ist oft zu niedrig, um Detailaufnahmen von Gebäuden oder Landschaften zu machen.
  • Eine Brennweite von 18 mm ist manchmal wiederum nicht niedrig genug, um bspw. ein Gebäude komplett aufzunehmen, insbesondere in engen Straßen und Gassen.
  • Eine Blendenzahl von 4,0 ist ebenfalls oft nicht „klein“ genug, um gute Portrait-Aufnahmen zu machen oder schlicht, um die Tiefenschärfe einer Spiegelreflexkamera vollends auszureizen.

Der große Vorteil von Objektiven mit Festbrennweite: Die Lichtstärke! Eine feste Brennweite bedeutet eine hohe Blendenöffnung (oft bereits bei 1,8 bis 2,8), wodurch Sie eine geringe Tiefenschärfe erzeugen (auch Bokeh genannt). Im Gegensatz zu Zoomobjektiven, in denen mehrere Linsen verbaut wurden, bieten Objektive mit fester Brennweite grundlegend eine höhere Qualität; außerdem ist die Gefahr von Abbildungsfehlern deutlich geringer.

objektiv, weitwinkelobjektive für canon, teleobjektiv von canon, eos-objektiv, dslr-objektive

Mit einer Auswahl an Wechselobjektiven sind Sie jedoch für jede Situation bestens gewappnet:

  • objektiv-fisheye-objektiv, fisheye-objektiv, weitwinkel-objekt

    Extreme Weitwinkel-Objektive werden auch Fisheye-Objektive genannt; solche Bilder können mit ihnen gemacht werden

    Ein Normalzoom-Objektiv (etwa 18 – 135 mm) dient als so genanntes „Immerdrauf“; dieses ist besonders gut zum Reisen geeignet, da sich die Motive hier schnell komplett wandeln können (von Menschen über Architektur zu beeindruckenden Landschaften).

  • Ein Weitwinkel- oder Fisheye-Objektiv eignet sich nahezu perfekt für Aufnahmen in urbaner Umgebung, aber auch für Landschaftsmotive.
  • Ein Festbrennweitenobjektiv (bspw. mit 50 mm Brennweite und einer Blende von f/1,8) eignet sich dank der geringen Tiefenschärfe perfekt für Portrait-Aufnahmen, dafür allerdings weniger für gelegentliches Fotografieren im Alltag bzw. bei Spaziergängen in der Stadt.

Es folgt eine Übersicht der Vorzüge und Nachteile von Festbrennweiten-Objektiven gegenüber Zoom-Linsen:

    Vorteile
  • günstige Einsteigermodelle verfügbar
  • Lernaspekt durch notwendige Abschätzung der Entfernung und Perspektive
  • sehr lichtstark und damit geringe Tiefenschärfe möglich
  • perfekt für Portrait-Fotografie geeignet
    Nachteile
  • eher unpraktisch zum Reisen oder Fotografie mit wechselnden Situationen
  • eher ungeeignet für urbane und Landschafts-Fotografie
  • stetes Objektiv-Wechseln kann zu Verschmutzungen des Kamera-Sensors führen

objektiv-fotograf, canon-weitwinkelobjektiv

2. Welche Objektiv-Typen gibt es?

Damit Ihnen vor lauter Fachbegriffen nicht die Puste ausgeht, haben wir die wichtigsten Objektiv-Typen für Sie in der folgenden Tabelle aufgelistet.

Wichtig ist: Jedes Objektiv hat seine Daseinsberechtigung – manche Objektiv-Art allerdings werden Sie deutlich häufiger bzw. seltener verwenden, weswegen die Anschaffung wohl überlegt sein sollte.

Objektiv-Typ Brennweite Einsatzgebiet
Standard-Festbrennweiten-Objektiv

objektiv-20mm, lichtstarkes objektiv, lichtstarkes canon-objektiv

  • ca. 20 mm
  • Alltag
Festbrennweiten-Objektiv

objektiv-50mm, objektiv 50mm

  • ca. 50 mm
  • Portraits
  • Kunst und Details
Standard-Objektiv

objektiv-18-55mm

  • ca. 18 – 55 mm
  • Alltag
  • Reisen
  • Natur
Erweitertes Standard-Objektiv

objektiv-18-135mm

  • ca. 17 – 135 mm
  • Alltag
  • Reisen
  • Natur
Standard-Teleobjektiv

objektiv-50-200, objektive für nikon

  • ca. 50 – 200 mm
  • Natur
  • Sport
Superteleobjektiv

objektiv-300mm

  • bis ca. 300 mm
  • Natur
  • Sport
Weitwinkel-Objektiv

objektiv-10-20, nikon weitwinkel

  • ca. 8 – 20 mm
  • Architektur
  • Landschaft

Nikon und Canon gelten als Marktführer: Falls Sie sich wundern, warum diese beiden Marken so häufig in unserer Tabelle vorkommen – Canon und Nikon gelten als die unangefochtenen Marktführer nicht nur in Sachen Kamera-Gehäuse, sondern auch, was gute Objektive anbelangt.

Ein guter Objektiv-Test wäre ohne ein gewisses Aufgebot dieser Marken-Modellen kaum glaubwürdig.

objektiv-fotograf-landschaft, lichtstarkes objektiv (von) nikon

3. Kaufberatung für Kamera-Objektive: Worauf Sie achten sollten

Der Kauf eines neues Objektivs ist selten eine günstige Angelegenheit. Überlegen Sie sich daher vorab genau, für welche Situationen Sie Ihren neuen Liebling einsetzen möchten, bevor Sie willkürlich irgendein Objektiv kaufen.

Das per se beste Objektiv gibt es nicht – je nach individueller Vorliebe können Sie mit einem günstigen Objektiv mit Festbrennweite möglicherweise mehr anfangen als mit einem teuren Telezoom.

3.1. Die Typen-Frage: Normal-, Telezoom oder Weitwinkel?

Was bedeutet „offene/große Blende“ eigentlich?

Lassen Sie sich nicht verwirren: Je niedriger die angebene Blendenzahl, desto weiter ist sie geöffnet und desto mehr Licht dringt in das Objektiv hinein (desto lichtstärker ist es). Die Folge sind eine hohe Tiefenunschärfe (v.a. bei Portraits sehr gewünscht) und ein möglicher Einsatz auch in lichtschwachen Situationen.

Auch mit einem gewöhnlichen (oft bereits mitgelieferten) Kit-Zoom-Objektiv von Nikon, Canon oder Sony können Sie beachtliche Aufnahmen machen.

Falls Sie aber irgendwann an Ihre künstlerischen Grenzen stoßen, wird es Zeit für ein neues Objektiv:

Welches Objektiv aus welcher Kategorie sich am besten für Sie eignet, können Sie prinzipiell bereits der Typen-Übersicht aus Kapitel 2 entnehmen.

Angenommen, Sie besitzen ein ein Standard-Objektiv mit einer Brennweite von 18 bis 55 mm:

  • objektiv-tiefenunschärfe

    Solch kleine Objektive mit Festbrennweite sorgen dank geringer Tiefenschärfe für künstlerisch wertvolle Effekte

    Haben Sie oft Probleme damit, Häuser und Landschaften in voller Gänze vor die Linse zu bekommen, sollten Sie Ihr Repertoire um ein Weitwinkelobjektiv erweitern.

  • Ist Ihnen die Tiefenschärfe nicht gering genug, ist der Kauf eines Festbrennweiten-Objektivs mit großer Blende (f/1,8 bspw.) empfehlenswert.
  • Fotografieren Sie gerne in der Natur und/oder Tiere (bspw. Vögel), aber ist Ihnen der Telezoom Ihres Standard-Objektivs nicht stark genug, raten wir Ihnen zu einem Superteleobjektiv mit einer Brennweite von bis zu 300 mm. Mit einem geeigneten Stativ entgehen Ihnen auch kleine Details nicht. Dies gilt im Übrigen auch für die Sportfotografie.

objektiv-fotografin, zoom-objektive, zoomobjektive

3.2. Je schärfer, desto besser: Manueller oder Autofokus?

objektiv-glasscheibe

Wenn Sie durch eine Glasscheibe außen stehende Objekte (hier: eine Fußgängerin) scharfstellen wollen, empfehlen wir den manuellen Fokus

Zur Regulierung des Schärfebereichs haben Sie die Wahl zwischen dem manuellen Fokus (MF) sowie dem Autofokus (AF). Beachten Sie dabei, dass Sie Objektive mit Autofokus nur an Digitalkameras nutzen können.

Mit Hilfe der AF-Funktion des Objektivs sowie den AF-Feldern der Kamera sorgen Sie vor allem beim Fotografieren dafür, dass stets die Ihnen wichtigen Bildbereiche im Fokus stehen. Problematisch wird es allerdings beim Filmen – der Autofokus kann hier allzu leicht durcheinander gebracht werden, wenn sich bspw. unerwartet Personen durch den Bildbereich bewegen.

Manchmal ist dieser Effekt allerdings auch erwünscht – beispielsweise beim Vloggen, also dem regelmäßigen Aufnehmen von kleinen Filmen (oder auch Video-Snippets) zur nachträglichen Veröffentlichung im Internet. Achten Sie hierzu unbedingt darauf, ein Objektiv mit einem möglichst schnellen Autofokus zu wählen.

Tipps zum manuellen Fokus – nutzen Sie diesen insbesondere, wenn Sie…

  • Oberflächen mit schwer erkennbaren Strukturen filmen (bspw. Oberflächen-Texturen, Wände oder Fassaden)
  • bei Schnee und Regenschauern filmen oder fotografieren (der Autofokus gerät hier schnell durcheinander)
  • bei schlechten Lichtverhältnissen einen Bildpunkt fokussieren wollen – der Automatik-Fokus ist hier oft sehr unpräzise
  • Objekte durch eine Gardine oder Glasscheiben aufnehmen, bspw. Wolken aus dem Flugzeug oder Landschaften aus dem Busfenster heraus.

3.3. Zusatzschutz dank Bildstabilisator

objektiv-bildstabilistator

Einmal nach links schieben: So einfach aktivieren Sie den Bildstabilisator an einem Objektiv

Manche Objektive verfügen über einen zusätzlichen Bildstabilisator, der hilfreich sein kann, besonders kleine Verwacklungs-Unschärfen auszugleichen. Geraten Sie nicht in Panik, falls Ihr Lieblings-Objektiv nicht in diese Kategorie fällt – mitunter verfügt Ihre System- oder Spiegelreflexkamera bereits über einen ins Kameragehäuse integrierten Bildstabilisator.

Ein Objektiv mit Bildstabilisator ist insbesondere dann sinnvoll, wenn Sie…

  • (noch) kein Stativ besitzen oder im falschen Moment keines zur Verfügung haben.
  • besonders interessiert an Natur- und Sport-Fotografie sind
  • insbesondere mit hohen Brennweiten operieren (denn je größer die Brennweite, desto stärker ist das Bild anfällig für Verwacklungen)

objektiv-fotografin3

4. Was sind die besten Reinigungs- und Pflegetipps für Objektive?

objektiv-reinigen-pflege

Nicht nur Ihr neues Objektiv, auch den Sensor in der Kamera sollten Sie regelmäßig reinigen – nutzen Sie einen Pinsel oder ein Wattestäbchen

Wir empfehlen Ihnen ausdrücklich, Ihr neues Objektiv in regelmäßigen Abständen einer Reinigung zu unterziehen, um sich eine womöglich unnötige (und teure) Reparatur zu ersparen.

Nicht nur Wasserflecken, sondern auch kleine Staubpartikel innerhalb der Linse wirken sich mitunter auf die Qualität Ihrer Fotos aus. Ist das Objektiv stark verschmutzt, führt dies nicht nur zu Unschärfe, sondern auch zu mangelndem Kontrast der Bilder.

Damit Sie beim Reinigen des Objektive nichts falsch machen, sollten Sie die folgenden drei Tipps beherzigen:

  1. Blasen Sie Staub an der Objektiv-Linse mit einem Blasebalg weg und vermeiden Sie die Verwendung von kleinen Tüchern, damit der Schmutz nicht noch tiefer hinein in die Linse gerät und diese mitunter zerkratzt.
  2. Nutzen Sie zum Entfernen von Staubpartikeln bestenfalls ein Wattestäbchen oder einen Pinsel.
  3. Nutzen Sie zusätzliche Flüssigkeit ausschließlich bei hartnäckigen Flecken und waschen Sie sich in jedem Fall vorher die Hände, um die Verteilung Fett oder Schmutz auf der Linse zu vermeiden.

objektiv-fotografin4

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Objektive

objektiv-objektivtasche-tasche, canon vollformat-objektive

Mit einer speziellen Kameratasche können Sie Ihre neuen Objektive sicher transportieren

5.1. Gibt es bereits einen Objektiv-Test von der Stiftung Warentest?

Die Kollegen von der Stiftung Warentest haben sich nicht nur mit digitalen Spiegelreflexkameras sowie Systemkameras auseinandergesetzt, sondern auch bereits einen Objektiv-Testsieger küren können (siehe März-Ausgabe 2016); im Test standen hier Objektive unterschiedlicher Typen, von Festbrennweiten- über Standard- bis hin zu Reisezoom-Objektiven.

Ein besonderes Augenmerk legte die Stiftung auf die Kriterien Gewicht, Packmaß und Objektiv-Zubehör – dabei konnten insbesondere die Festbrennweiten-Objektive der Traditionsfirma Canon die Tester überzeugen.

5.2. Was sind die wichtigsten Hersteller und Marken von Objektiven?

Zu den wichtigsten und beliebtesten Marken gehören u.a. die folgenden:

Neben diesen gibt es aber auch weitere, oft deutlich preiswertere Alternativen:

Bildnachweise: REDPIXEL.PL/Shutterstock, Kiattisak Lamchan/Shutterstock, Orlando Bellini/Adobe Stock, ra2 studio/Adobe Stock, queen21/Adobe Stock, fpdress/Adobe Stock, Zsolnai Gergely/Adobe Stock, andrii77/Adobe Stock, yauhenka/Adobe Stock, robsonphoto/Adobe Stock, auremar/Adobe Stock, Maridav/Adobe Stock, matteozin/Adobe Stock, hakase420/Adobe Stock, Bannasak/Adobe Stock (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)

Gibt der Objektive-Vergleich auf Vergleich.org einen Überblick über das gesamte Spektrum an Herstellern im Bereich Objektive?

Unser Objektive-Vergleich stellt 12 Objektive von 5 verschiedenen Herstellern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Herstellern: Nikon, Canon, Sigma, Samyang, Tamron. Mehr Informationen »

Welche Objektive aus dem Vergleich.org-Vergleich warten mit dem günstigsten Preis auf?

Das günstigstes Objektiv in unserem Vergleich kostet nur 89,99 Euro und ist ideal für preisbewusste Kunden. Wer bereit ist, für bessere Qualität ein wenig mehr auszugeben, ist mir unserem Preis-Leistungs-Sieger Canon EF 24-70mm 1:2.8 L II USM gut beraten. Mehr Informationen »

Gibt es im Objektive-Vergleich auf Vergleich.org ein Objektiv, welches besonders häufig von Kunden bewertet wurde?

Ein Objektiv aus dem Vergleich.org-Vergleich sticht durch besonders viele Kundenrezensionen hervor: Das Tamron AF 70-300mm 4-5,6 Di LD wurde 9806-mal bewertet. Mehr Informationen »

Welches Objektiv aus dem Vergleich.org-Vergleich wurde von anderen Kunden mit der besten Bewertung ausgezeichnet?

Die beste Bewertung erhielt das Nikon AF-S Zoom-Nikkor 14-24mm, welches Käufer mit hervorragenden Produkteigenschaften überzeugt hat – das spiegelt sich in einer Bewertung von 61 von 5 Sternen für das Objektiv wider. Mehr Informationen »

Welches Objektiv aus dem Vergleich hat das Team der VGL-Verlagsgesellschaft mit der Bestnote "SEHR GUT" ausgezeichnet?

Da sich gleich mehrere Objektive aus dem Vergleich positiv hervorgetan haben, hat die VGL-Redaktion die Bestnote "SEHR GUT" insgesamt 2-mal vergeben. Folgende Modelle wurden damit ausgezeichnet: Nikon AF-S Nikkor 105 mm und Canon EF 24-70mm 1:2.8 L II USM Mehr Informationen »

Welche Objektive hat die VGL-Redaktion für den Objektive-Vergleich ausgewählt und bewertet?

Das Vergleich.org-Team hat insgesamt 12 Objektive für den Vergleich ausgewählt. Wir präsentieren Ihnen ein breites Spektrum an unterschiedlichen Herstellern und Modellen, z. B.: Nikon AF-S Nikkor 105 mm, Canon EF 24-70mm 1:2.8 L II USM, Nikon AF-S Zoom-Nikkor 14-24mm, Nikon AF-S DX Zoom-Nikkor 17-55mm, Canon EF 70-200 mm 1:4,0 L IS USM, Canon EF 8-15mm 1:4 L Fisheye USM Objektiv, Sigma 17-50 mm F2,8 EX DC OS, Canon EF-S 24mm F2.8 STM Pancake-Objektiv, Nikon AF-S NIKKOR 50 mm 1:1,8G Objektiv, Samyang 12mm F2.0 Objektiv, Canon EF-S 18-135 mm 1:3,5-5,6 IS STM und Tamron AF 70-300mm 4-5,6 Di LD Mehr Informationen »

Welche weiteren Suchbegriffe sind für Kunden, die sich für Objektive interessieren, relevant?

Wenn Sie auf der Suche nach einem Objektiv-Modell sind, können auch Suchbegriffe wie „Samyang 12mm“, „Samyang 12 mm“ und „Sony Alpha 6000 Objektiv“ relevant für Sie sein. Mehr Informationen »

Name das Produkts Preis in Euro bei Amazon Einsatzgebiete Vorteil des Objektivs Produkt anschauen
Nikon AF-S Nikkor 105 mm 2.012,91 Stillleben Hochwertige Verarbeitung » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Canon EF 24-70mm 1:2.8 L II USM 1.379,74 Portraits Hochwertige Verarbeitung » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Nikon AF-S Zoom-Nikkor 14-24mm 1.510,71 Urban- und Reisefotos Hochwertige Verarbeitung » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Nikon AF-S DX Zoom-Nikkor 17-55mm 1.459,66 Portraits Hochwertige Verarbeitung » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Canon EF 70-200 mm 1:4,0 L IS USM 1.179,90 Portraits Hochwertige Verarbeitung » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Canon EF 8-15mm 1:4 L Fisheye USM Objektiv 1.295,50 Urban- und Reisefotos Hochwertige Verarbeitung » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Sigma 17-50 mm F2,8 EX DC OS 278,14 Portraits Sehr robust » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Canon EF-S 24mm F2.8 STM Pancake-Objektiv 128,51 Portraits Relativ leicht » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Nikon AF-S NIKKOR 50 mm 1:1,8G Objektiv 249,00 Portraits Relativ leicht » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Samyang 12mm F2.0 Objektiv 281,72 Urban- und Reisefotos Sehr robust » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Canon EF-S 18-135 mm 1:3,5-5,6 IS STM 329,00 Portraits Sehr großer Zoom-Bereich » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Tamron AF 70-300mm 4-5,6 Di LD 89,99 Portraits Hochwertige Verarbeitung » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen