Das Wichtigste in Kürze
  • Sonys E-Mount-Objektive für deren spiegellose Systemkameras (DSLMs) gibt es für jede passende Situation: Makro- und Teleaufnahmen, Landschaftsfotografie sowie Portraits.
  • Falls Sie eine Vollformat-Kamera nutzen, sollten Sie auch nur Sony-Vollformat-Objektive kaufen. Objektive für APS-C-Kameras (mit kleinerem Bildsensor) sind mit dem Vollformat nicht kompatibel.
  • Achten Sie beim Kauf einer neuen E-Mount-Linse insbesondere auf eine große Blende (kleine Blendenzahl) sowie einen schnellen Autofokus.

sony-e-mount-objektiv-test

Der Absatz von sogenannten (spiegellosen) Systemkameras in der Bundesrepublik steigt seit Jahren deutlich an, gleichzeitig schrumpft der Bedarf an klassischen Spiegelreflexkameras. In Zahlen: Während 2010 nur etwa 80.000 Systemkameras über den Ladentisch gingen, waren es 2017 bereits 285.000 (Quelle: GfK). Sony zählt zu einem der wichtigsten Hersteller von spiegellosen Kameras, aber was ist eine gute Kamera ohne das dazu passende Objektiv?

In unserem Sony-E-Mount-Objektiv-Vergleich 2020 erklären wir Ihnen alles Wichtige zum breiten Objektiv-Angebot des großen japanischen Herstellers. Und in unserer Kaufberatung erfahren Sie, worauf es sich gerade als angehender Fotograf zu achten lohnt, wenn Sie Ihr erstes zusätzliches Sony-E-Mount-Objektiv kaufen.

Die Modelle aus unserem Vergleich erfüllen allesamt unterschiedliche Zwecke (jeweils abhängig von der gewünschten Situation) und können daher in Sachen Brennweiten- und Blenden-Werten nicht direkt gegenübergestellt werden. Eine Blende von f/3.0 bei einem Telezoom-Objektiv ist technisch bspw. sehr viel anspruchsvoller als bei einem Festbrennweiten-Objektiv (mehr dazu in unserer Kaufberatung, s.u.).

sony-emount-objektiv-reisen

Objektive für die Sony-Alpha 6000? Eine Sony-Alpha-6000-Systemkamera ist mit den meisten Sony-Alpha-Objektiven kompatibel; dazu gehören Sony-Alpha-5000-Objektive sowie Sony-a7-Objektive.

1. Ob Makro- oder Tele-Aufnahmen: Gibt es ein Sony-Objektiv für jeden Anlass?

Sony E-Mount – was bedeutet der Name?

„Mount“ ist schlicht der englische Begriff für „Objektivbajonett“, also der Objektiv-Anschluss für Wechselobjektive, der sich je nach Kamerahersteller stark unterscheidet. Im deutschen Sprachraum wird bei Sony auch von „E-Bajonett“ gesprochen. Sämtliche E-Mount-Objektive eignen sich dabei für Sonys spiegellose Systemkameras.

Völlig egal, ob Sie lieber Portrait-Aufnahmen von Freunden oder Fremden beim Reisen machen, Landschaften oder urbane Architektur festhalten, wilde Tiere in weiter Ferne ablichten, Kunstfilme drehen oder schlicht den Jahresurlaub in all seinen Facetten festhalten möchten – für jeden Einsatz und jede Situation erhalten Sie mittlerweile das genau passende Sony-Wechselobjektiv.

Viele von Sonys bekanntesten Objektiven wurden dabei in Zusammenarbeit mit dem Thüringer Optik-Unternehmen Carl Zeiss entworfen.

Tipp zum Bildsensor: Während Sie die meisten Vollformat-Objektive auch bei Sony-Systemkameras mit APS-C-Sensor (einem Crop-Sensor) verwenden können, funktioniert dies nicht andersherum. Dies bedeutet, dass Sie die Cropformat-Objektive Ihrer APS-C-Kamera nicht an einer Sony-Vollformat-Kamera nutzen können – hierfür müssen Sie dann komplett neue Sony-Objektive erwerben.

Im Folgenden eine Übersicht der Vorzüge und Nachteile einer Vollformat-Kamera gegenüber einer Crop-Format-Kamera:

  • höhere Lichtempfindlichkeit
  • niedrigeres Bildrauschen
  • kräftigere und natürlichere Farben
  • größere Tiefenunschärfe
  • keine Format-Umrechnung mehr nötig: 20-mm-Objektive bilden tatsächlich 20 mm ab
  • teilweise deutlich teurer als APS-C-Kameras
  • nicht so sehr für den Telezoom-Bereich geeignet
  • Vollformat-Objektive sind deutlich schwerer
  • weniger geeignet für Fotografie-Anfänger
sony-emount-objektiv-dslm

Die Kameralinse gilt als wohl wichtigstes Zubehör jeder Kamera; hier entscheidet sich die maximale Größe der Blende und damit auch die Lichtstärke des Objektivs.

2. Welche verschiedenen Objektiv-Typen gibt es?

Objektive gibt es für die verschiedensten Situationen und Anlässe – und die Modelle aus unserem Sony-E-Mount-Objektiv-Vergleich stellen hier keine Ausnahme dar. In der folgenden Tabelle geben wir Ihnen einen Überblick über die verschiedenen Arten bzw. Kategorien und beschreiben zugleich, für welche Einsatzgebiete sich diese am besten eignen.

Diese Informationen finden Sie zudem auch in unserer Test- bzw. Vergleichstabelle, was Ihnen helfen sollte, auf das für Sie beste Sony-E-Mount-Objektiv zu stoßen.

E-Mount-Objektiv-Typ Brennweite (Beispiel) am besten geeignet für
Standard-Zoom-Objektiv

sony-e-mount-objektiv-24-105

  • 24 bis 105 mm
  • Fotografie-Anfänger
  • urbane Fotografie
  • Landschaftsaufnahmen
  • Reise- und Naturaufnahmen
Festbrennweiten-Objektiv

sony-e-mount-objektiv-20

  • 24 mm
  • 35 mm
  • 50 mm
  • 85 mm
  • für Fotografie-Anfänger
  • Portraits (dank besonders hoher Tiefenunschärfe)
Weitwinkel-Objektiv

sony-e-mount-objektiv-weitwinkel

  • 10 bis 18 mm
  • urbane Fotografie
  • Landschaftsaufnahmen
  • Vlogging („Video-Logging“)
Tele-Zoom-Objektiv

sony-e-mount-objektiv-70-200

  • 70 bis 200 mm
  • Tierbeobachtung
  • Sportaufnahmen

Und was ist jetzt die beste Wahl für Sie? Das hängt ganz von Ihren eigenen Wünschen und Vorstellungen ab: Zählen Sie sich selbst noch zu den Fotografie-Anfängern, möchten aber bereits etwas mehr „in die Tiefe“ der Kunst gehen, empfehlen wir Ihnen v.a. den Kauf eines vergleichsweise günstigen Festbrennweiten-Objektivs. Zwar entfällt hier das allseits bekannte Heran- sowie Herauszoomen aus dem Bild, dafür allerdings gelingen Aufnahmen mit einer verblüffend großen Tiefenunschärfe.

sony-emount-objektiv-kamera

Sonys E-Mount-Objektive werden auch mit „SEL“ abgekürzt; das Kürzel steht für „Sony E-Mount Lens“.

3. Kaufberatung: Worauf ist beim Sony-E-Mount-Objektiv zu achten?

Im letzten Kapitel konnten Sie sich einen Überblick darüber machen, welche Objektive sich am besten für welche Aufnahmen eignen – im folgenden Abschnitt erklären wir Ihnen, worauf Sie vor dem Erwerb Ihres persönlichen Sony-E-Mount-Objektiv-Testsiegers noch achten sollten.

3.1. Die Frage nach dem richtigen Typ: Tele oder Festbrennweite?

sony-emount-objektiv-vogel-telezoom

Mit einem entsprechenden E-Mount-Telezoom-Objektiv gelingen Ihnen auch Vogel-Aufnahmen aus weiter Entfernung.

Einerseits gibt es gute Argumente für beide E-Mount-Objektiv-Typen, andererseits schließt das eine das andere gar nicht aus. Vielmehr ergänzen sich beide Linsen-Arten: Gerade als Anfänger in der Fotografie empfehlen wir die Verwendung eines Objektivs mit fester (also nicht veränderbarer) Brennweite, bestenfalls mit 20 bis 35 mm.

Neben der größeren Tiefenunschärfe (weshalb sich diese Art Objektive bestens für Portrait-Aufnahmen eignen) lernen Sie auf diese Weise das Entfernungs-Verhältnis zum gewünschten Objektiv besser einzuschätzen.

Telezoom-Objektive eignen sich insbesondere zum Reisen bzw. für Foto-Expeditionen in unbekanntes Terrain – Orte, an denen Sie die Kamera immer griffbereit haben wollen, aber nie genau wissen, ob ein Zoom nötig ist, um bspw. Details einzufangen. Der Brennweitenbereich kann hier stark variieren – generell gilt: Je niedriger bzw. kleiner der Bereich, desto schärfer sind die Aufnahmen.

sony-emount-objektiv-dlsm-kameras

Austauschbar: Sony-Alpha-6000-Objektive sind in der Regel auch mit der Sony a7r kompatibel und somit auch als Sony-Alpha-7-Objektive nutzbar.

3.2. Die Blende: Je größer, desto besser!

sony-emount-objektiv-tiefenunschaerfe

Je größer die Blende (je kleiner die Blendenzahl), desto größer ist auch die Tiefenunschärfe (linkes Bild).

Bei der Blende handelt es sich um eines von drei Attributen zur Ermittlung der Helligkeit eines Fotos (neben der Belichtungszeit sowie dem ISO-Wert). Die Blende ist dabei die Größe des Lochs im Objektiv, durch das Licht auf den Bildsensor gerät.

Je größer die Blende, desto mehr Licht gerät hinein bzw. desto lichtempfindlicher ist das Objektiv.

Die Angabe der Hersteller kann dabei durchaus etwas verwirren: Eine Blende von bspw. 4,0 ist kleiner als bspw. 1,8 – wieso das? Es handelt sich um einen Bruchteil – Sie müssen sich also stets eine „1“ vor der Blendenzahl hinzudenken. „4,0“ übersetzt sich also in: „1/4,0“. Die Blendenöffnung ist hier also deutlich kleiner als bei „1/1,4“.

Achtung: Zoom-Objektive mit einer hohen Brennweite weisen grundlegend vergleichsweise kleine Blenden auf, was bedeutet, dass man die Blende immer auch in Relation zur Brennweite betrachten sollte. Eine Blende von bspw. f/4,0 bei einem Telezoom-Objektiv von 70 bis 200 mm ist also durchaus kein schlechter Wert. Bei Festbrennweiten ist die Blende üblicherweise deutlich größer: Hier sind Werte von f/1,8 oder gar f/1,4 beinahe Standard.

sony-emount-objektiv-urlaub

3.3. Sonstiges: Vom Bildstabilisator zum maximalen Abbildungsmaßstab

sony-emount-objektiv-makro-aufnahmen

Je geringer der Abbildungsmaßstab, desto besser – ab 1:4 gilt eine Linse als Makro-Linse.

Neben grundlegenden Werten wie der Brennweite, der Blendenzahl sowie dem Autofokus gilt es, bei Objektiven auch auf andere Dinge zu achten. Ein integrierter Bildstabilisator kann nützlich sein, um in geeigneten Momenten ungewollte Verwacklungen zu vermeiden (sind diese gewollt, kann dieser manuell deaktiviert werden).

Beim maximalen Abbildungsmaßstab handelt es sich um die Vergrößerung des fotografierten Gegenstands. Beispiel: Ein Insekt ist 5 mm lang und 3 mm breit und der Abbildungsmaßstab 1:1 – in diesem Fall wäre das Insekt auch auf dem Foto genau 5 mm lang und 3 mm breit; in den allermeisten Fällen liegt der Abbildungsmaßstab allerdings höher.

Ab 1:4 gilt ein E-Mount-Objektiv als makrofähig – bei einem Maßstab von 1:4 wäre das Beispiel-Insekt auf dem Bildsensor also ein Viertel so groß wie im Original.

sony-emount-objektiv-dslm

Eine der beliebtesten Sony-Kameras ist die Sony-Alpha-6000-Systemkamera (kurz auch „Sony a6000“); auch hier wird vorrangig auf Carl-Zeiss-Objektive gesetzt.

4. Fragen und Antworten rund um das Thema Objektive

4.1. Gibt es bereits einen Sony-E-Mount-Objektiv-Test von der Stiftung Warentest?

Zwar beschäftigen sich die Kollegen von der Stiftung Warentest unentwegt mit Fotografie-relevanten Themen, insbesondere zu Kameras, Stativen und auch Objektiven. Einen expliziten Sony-E-Mount-Objektiv-Test gibt es dort bislang allerdings nicht. In den regelmäßig durchgeführten Digitalkamera-Tests schneiden die spiegellosen Systemkameras von Sony allerdings sehr gut ab (bspw. in diesem 2018 durchgeführten Test von „Systemkameras mit Sucher“).

4.2. Was sind andere wichtige Hersteller und Marken von Objektiven?

Zu anderen wichtigen Herstellern von Kameralinsen gehören die folgenden:

  • Nikon-Objektive
  • Olympus-Objektive
  • Panasonic-Objektive
  • Sony-Objektive
  • Canon-Objektive

Weniger bekannt, aber dennoch nicht zu vernachlässigen sind außerdem diese Anbieter von Objektiven:

  • Sigma-Objektive
  • Tamron-Objektive
  • Tokina-Objektive
  • Yongnuo-Objektive

sony-emount-objektiv-traveling

4.3. Lohnt es sich, Sony-E-Mount-Objektive gebraucht zu kaufen?

Mittlerweile gibt es im Internet eine große Auswahl an Plattformen, in der Sie Kamera-Zubehör erwerben können und damit auch die Möglichkeit, Sony-E-Mount-Objektive gebraucht und kostengünstig zu finden. Machen Sie sich aber bewusst, dass in diesem Fall die Garantie oft erloschen ist und Modelle im Einzelnen fehlerhaft sein können.