Das Wichtigste in Kürze
  • Achten Sie beim Kauf von Hundetrockenfutter auf die Altersempfehlung des Herstellers. Die Inhaltsstoffe sind auf die Bedürfnisse des Welpen oder des Seniors abgestimmt und bringen entweder viel Energie für aktive Junghunde oder regulieren die Verdauung bei schon etwas älteren Hunden.
  • Eine abwechslungsreiche Ernährung ist nicht nur für den Menschen gut. Kaufen Sie Ihrem Hund nicht jedes Mal den selben Geschmack, sondern variieren Sie zwischen Huhn, Ente, Rind und Lamm.
  • Wenn Ihr Hund unter Allergien leidet, empfehlen wir eine besonders schonende Kost. Hundetrockenfutter ohne Konservierungs- oder Farbstoffe belasten nicht den empfindlichen Magen Ihres Tieres. Auch Weizen oder Getreide muss nicht im Hundetrockenfutter enthalten sein, um trotzdem die notwendigen Nährstoffe zu liefern.

Hundetrockenfutter Test

Hunde gelten in Deutschland als die besten Freunde des Menschen und das zurecht. Ist erst mal eine gute Beziehung zwischen Hund und Herrchen bzw. Hund und Frauchen entstanden, so besteht sie meist ein Leben lang. Es gibt kein anderes Haustier, das seinem Besitzer in jeder Situation so treu beiseite steht, wie es der Hund tut. Aus diesem Grund ist es der größte Wunsch des Menschen, seinem treuen Freund ein langes, erfülltes und gesundes Leben zu schenken. Nicht nur ausgiebige Spaziergänge fördern das Wohlbefinden des Hundes.

Auch die richtige Ernährung trägt ihren Teil dazu bei. Damit Sie ganz genau Wissen was Ihrem Hund gut tut, haben wir in unserem großen Hundetrockenfutter-Vergleich 2020 das beste Futter von bekannten Herstellern wie Hundetrockenfutter Josera, Hunde-Trockenfutter Wolfsblut, Hundetrockenfutter Royal Canin, Happy Dog Hundefutter und Hunde-Trockenfutter Bosch miteinander verglichen und sie auf ihre Verträglichkeit geprüft. In unserem Hundetrockenfutter-Vergleich erfahren Sie außerdem, wie hoch die Dosierung von diesem Futter für Ihren Hund sein sollte und worauf es bei der Auswahl des besten Hundetrockenfutters ankommt.

1. Was ist Hundetrockenfutter?

Zubehör für Ihren Hund

Auch diese Produkte haben wir für Sie und Ihren Hund verglichen:

In unserem Hundetrockenfutter-Vergleich haben wir Marken von Herstellern wie Josera, Wolfsblut, Royal Canin und Hundetrockenfutter Bosch verglichen, die sich dadurch auszeichnen, dass sie aus trockenen Lebensmitteln bzw. trockenen Zutaten wie Reis hergestellt werden. Das Restwassergehalt von Hunde-Trockenfutter beträgt maximal 14 Prozent. Aus diesem Grund muss aber auch immer genügend Frirschwasser für den Hund bereitgestellt werden, damit er seinen täglichen Anteil an Wasser durch normales trinken ausgleichen kann. Die verwendeten Zutaten sind bei Trockenfutter für Hunde und Katzen relativ gleich und setzen sich wahlweise aus Getreide, diversen Fleischsorten wie Schwein, Rind oder Ente, Gemüse, Reis, Vitaminen und Mineralien zusammen. Vor allem Hundetrockenfutter mit hohem Fleischanteil ist bei den Vierbeinen sehr beliebt. Auch Bio Hundefutter wird von manchen Herstellern angeboten und gilt als Trend, der sich weit verbreiten wird.

Das Futter aus unserem Hundetrockenfutter-Vergleich 2020 wird in großen Säcken mit viel Inhalt verkauft und hält sich bei kühler und trockener Lagerung bis zu 12 Monate. Deshalb empfehlen wir Ihnen, die Nahrung für Ihren Hund immer in einem nicht geheizten Raum zu lagern, der vorzugsweise auch über kein Fenster verfügt.

Achtung: Hundetrockenfutter mit hohem Fleischanteil werden schneller schlecht, da Fleisch organisch ist und nach gewisser Zeit zu Schimmeln anfangen kann.

2. Welche Hundefutter-Typen gibt es?

Hundefutter

Bei der richtigen Lagerung ist Hundefutter bis zu 12 Monate haltbar.

In unserem Hundetrockenfutter-Vergleich haben wir Lebensmittel für Hunde (englisch: dog) wie beispielsweise Hunde Trockenfutter Wolfsblut, das Trockenfutter Bosch oder das Futter von Happy Dog verglichen, die einen sehr geringen Wasseranteil vorweisen. Es gibt neben dem Hundetrockenfutter aber auch Nassfutter-Angebote, die wegen ihrer sehnigen Zusammensetzung und ihres hohen Anteiles an tierischen Fetten und Eiweiß bei den fleischfressenden Vierbeinern viel beliebter sind.

Beide Hundefutter-Typen werden zur Fütterung einfach nur in einen Fressnapf gegeben. Selbst wenn es Hundetrockenfutter mit hohem Fleischanteil gibt, so kommt dieser Wert nie an den Fleischanteil von nassem Hundefutter. Nassfutter erinnert viel mehr an die natürliche Nahrung eines Hundes, da hier rohes Fleisch beinhaltet ist, was bei den Produkten aus unserem Hundetrockenfutter-Vergleich nicht der Fall ist. Trotzdem bietet Trockenfutter auch viele Vorteile, die Sie nachfolgend in unserer übersichtlichen Pro- und Contraliste finden:

  • kostengünstig
  • leichte Lagerung
  • konzentrierter Nährstoffgehalt
  • Zahnstein wird reduziert
  • lange Haltbarkeit
  • wird nahezu von allen Rassen vertragen
  • Alterskategorie muss eingehalten werden
  • Überfütterung leicht möglich
  • keine Flüssigkeitaufnahme durch Futter möglich

3. Kaufberatung für Hundetrockenfutter: Worauf sollte man achten?

3.1. Inhalt

Hundetrockenfutter

Aktive Hunde benötigen Futter mit einem hohen Nährstoffanteil.

Damit Sie nicht wöchentlich daran denken müssen, für Ihren treuen Vierbeiner Futter zu kaufen, empfehlen wir Ihnen in unserem Hundetrockenfutter-Vergleich einen Artikel, der mehrere Kilo Futter beinhaltet. Da Hundetrockenfutter sehr gut gelagert werden kann, können Sie das Futter auch gut auf Vorrat kaufen und Ihren Vierbeiner über mehrere Wochen hinweg aus demselben Sack mit Hundefutter füttern.

3.2. Für welche Rasse und für welches Alter geeignet?

Hochwertiges Hundetrockenfutter ist sehr verträglich und meistens für alle Rassen sowie für junior und adult Hunde (im englischen auch dog genannt) geeignet. Auch Bio Hundetrockenfutter eignet sich für kleine Hunde und große Hunde. Beim Alter müssen Sie hingegen auf die Angaben des Herstellers achten. Das Futter aus verschiedenen Hundetrockenfutter-Tests ist entweder für Welpen, Junghunde, die auch Junior genannt werden, ausgewachsene Hunde, die auch Adult genannt werden, oder Senior-Hunde geeignet. Futter für Welpen und Junghunde ist noch sehr nährstoffreich. Der Hund wird aber trotzdem nicht übergewichtig, da er noch sehr aktiv ist. Mit steigerndem Alter nimmt der Nährstoffgehalt des Futters ab, damit es bei ausbleibender Bewegung nicht zu einer Überdosierung des Futters kommt. Außerdem ist Hundefutter für ältere Hunde meist bekömmlicher und schonender für den Magen als bei Futter für Jungtiere. Worauf Sie bei Ihrem alternden Hund noch achten sollten, erfahren Sie in diesem Video:

3.3. Hauptbestandteil und andere Inhaltsstoffe

Hundetrockenfutter

Die Inhaltsstoffe stehen meist auf der Rückseite der Verpackung.

Der Hauptbestandteil der Produkte aus unserem Hundetrockenfutter-Vergleich, die auch als getreidefreies Hundetrockenfutter verkauft werden, setzt sich aus der jeweiligen Fleischsorte zusammen. Entgegen der Annahme vieler junior oder adult Hundebesitzer, ist auch bei Hundetrockenfutter ein hoher Fleischanteil möglich, wie es beispielsweise bei Hundefutter Hills der Fall ist. Wahlweise können Sie sich hier zwischen Hähnchen und anderem Geflügel, Schwein, Rind, Lamm, Pferd oder einem Fleisch-Mix entscheiden. Zusätzlich zu diesem Hauptnahrungsbestandteil gibt es noch weitere Inhaltsstoffe wie Vitamine, Mineralien oder Reis. Wenn Ihr Hund Allergiker ist und einige Allergien aufweist, achten Sie darauf, ein getreidefreies Hundetrockenfutter bzw. ein sehr hochwertiges Hundetrockenfutter zu kaufen. Leidet Ihr Hund an Diabetes, ist ein zucker-freies Hundetrockenfutter unumgänglich. Ein getreidefreies Hundetrockenfutter bzw. ein hochwertiges Hundetrockenfutter kann auch zuckerfrei sein und trotzdem geschmacklich ansprechend für Ihren Hund sein. Konservierungsstoffe sowie Farbstoffe können die Magenschleimhaut Ihres Vierbeiners angreifen. Bei empfindlichen Mägen empfehlen wir daher farbstofffreies Hundefutter sowie Futter ohne Konservierungsstoffe.

4. Gibt es einen Hundetrockenfutter-Test bei der Stiftung Warentest?

Auch die Stiftung Warentest hat sich mit dem trockenen Futter für Ihre Hunde beschäftigt und in Ihrer Ausgabe 11/2010 einen Hundetrockenfutter Testsieger gekürt. Das beste Hundetrockenfutter ist nach den Ergebnissen der Stiftung Warentest das Hundefutter von Aldi der Marke Romeo High Premium. Allerdings muss sich der Hundetrockenfutter Testsieger seinen ersten Platz mit dem Orlando Alleinfuttermittel mit Inulin von Lidl, dem Roy Bon Bon Supreme Hundefutter, dem Platinum Hundefutter, dem Hills Hundefutter, dem Purina Beneful Original Hundetrockenfutter sowie dem ja! Premium Hundefutter mit Geflügel teilen. Wie sie sehen, gibt es auf dem Markt einen großen Anteil an hochwertigem Hundetrockenfutter. Vor allem sind diese Lebensmittelketten weit verbreitet und so können Sie das Hundetrockenfutter Aldi an vielen Verkaufsstellen erwerben.

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Hundetrockenfutter

5.1. Wie viel Hundetrockenfutter gebe ich meinem Hund am Tag?

Damit Sie einen Überblick über die empfohlene Menge an Futter für Ihren Vierbeiner bekommen, haben wir Ihnen eine übersichtliche Tabelle erstellt, in der Sie sehen, wie viel Gramm Hundetrockenfutter ein Welpe, ein ausgewachsener Hund, der auch Adult genannt wird, sowie ein Senior Hund benötigt. Getreidefreies Hundetrockenfutter sowie sehr hochwertiges Hundetrockenfutter können für kleine und große Hunde nach dieser Tabelle dosiert werden. Hier die Empfehlung der Tagesration an Futter für Ihren Hund:

Gewicht Welpe Adult Senior
10 kg 145 g 115 g 85 g
20 kg 245 g 193 g 140 g
30 kg 330 g 260 g 190 g
40 kg 410 g 325 g 240 g
60 kg 560 g 455 g 350 g
80 kg 690 g 545 g 400 g

5.2. Wie wird Hundetrockenfutter hergestellt?

Hundefutter wird nach dem Extrusionsverfharen oder dem Pelletierverfahren hergestellt.

Hundefutter wird nach dem Extrusionsverfahren oder dem Pelletierverfahren hergestellt.

Das Futter aus unserem Hundetrockenfutter-Vergleich wird entweder mit dem Extrusionsverfahren oder dem Pelletierverfahren hergestellt. Das Hundetrockenfutter ist getreidefrei oder wird als Hundetrockenfutter bei Allergie des Tieres eingesetzt. Aber auch ganz normales Futter, das nicht als Hundetrockenfutter getreidefrei oder weizenfrei verkauft wird, kann mit dieser Methode hergestellt werden.

Beim Extrusionsverfahren werden feste Massen unter Druck aus einer formgebenden Öffnung gepresst. Beim Hundetrockenfutter entstehen somit aus dem Brei an Zutaten Pellets oder runde Hunde-Futter-Formen, die an der anschließend an der Luft getrocknet werden und erhärten.

Beim Pelletierverfahren werden die zermahlenen Zutaten mit kaltem Wasser besprüht, wodurch die Futtermasse verklebt und durch ein Hindurchdrücken durch eine Öffnung zu Pellets geformt wird. Diese Methode wird auch als „Kaltpress-Methode“ bezeichnet.

5.3. Wie lange ist Hundetrockenfutter haltbar?

Wenn Sie Ihr Hundetrockenfutter trocken und luftdicht lagern, hält es bis zu 12 Monaten. Das gilt für Artikel, die als Hundetrockenfutter getreidefrei, oder als Hundetrockenfutter bei Allergie verkauft wird, genauso wie bei allen anderen Produkten von trockenem Hundefutter.

5.4. Wieviele Kalorien hat Hundetrockenfutter?

Für Hundetrockenfutter werden vom Hersteller keine Angaben über die Kalorien pro 100 Gramm angegeben. Fett hat allerdings ca. 9,31 Kilokalorien pro Gramm, Kohlenhydrate ca. 3,80 Kilokilokalorien pro Gramm und Eiweiß kommt auf 4,70 pro Gramm. Pi mal Daumen hat ein Kilo Hundefutter also zwischen 2.500 kcal und 4.200 kcal.