Das Wichtigste in Kürze
  • Das beste vegetarische Hundefutter liefert alle Nährstoffe, die ein Hund für eine ausgewogene Ernährung benötigt. Welche das genau sind, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

1. Was muss das vegetarische Hundefutter auf jeden Fall enthalten?

Hundefutter ohne Fleisch sollte in etwa die gleichen Nährstoffe bieten wie herkömmliches Hundefutter. Bitte bedenken Sie, dass der genaue Nährstoffbedarf eines jeden Hundes von Rasse, Alter und dem täglichen Energieverbrauch abhängt und mit dem Tierarzt individuell besprochen werden sollte. Einige Grundsätze treffen jedoch auf jeden Hund zu. Die wichtigsten Bestandteile der Hundenahrung sind Kohlenhydrate und Proteine. Wie im Vergleich vegetarischer Hundefutter auffällt, werden die Kohlenhydrate oft durch Kartoffeln und Reis und die Proteine durch Linsen und Soja gestellt. Eine Fettquelle in Form von pflanzlichem Öl ist ebenfalls essenziell. Des Weiteren benötigen Hunde Ballaststoffe, die zum Beispiel von Karotten gestellt werden und zu guter Letzt Mineralstoffe und Vitamine.

2. Ist vegetarisches Hundefutter automatisch allergikerfreundlich?

Bei einer Fleischallergie ist vegetarisches Hundefutter in jedem Fall die richtige Wahl. Wenn Ihr Hund unter einer Glutenunverträglichkeit leidet, sollten Sie vegetarisches Hundefutter ohne Getreide bzw. mit glutenfreiem Getreide wie Hirse wählen. Einige Hunde vertragen auch Soja nicht gut. Hier sollten Sie ein vegetarisches Hundefutter wählen, dass im Rezept auf eine andere Proteinquelle setzt.

3. Nass oder Trocken? Welches vegetarische Hundefutter sollten Sie eher kaufen?

Im Grunde enthalten beide Futterarten ähnliche Bestandteile und können gleichwertig als Alleinfutter eingesetzt werden. Wählen Sie zunächst am besten das, womit Sie auch als nicht-vegetarisches Hundefutter gute Erfahrungen gemacht haben. Dies wird vom Hund vermutlich auch schneller angenommen. Wenn Sie zunächst mit Ihrem Hund in einem Test vegetarischer Hundefutter einige Sorten ausprobieren wollen, bedenken Sie, dass eine Ernährungsumstellung gerade bei ernährungssensiblen Hunden immer langsam erfolgen sollte.

vegetarisches Hundefutter Test