Das Wichtigste in Kürze
  • Hat sich der Zustand Ihres Hundes verändert? Wie verhält er sich? Wie ist seine Verdauung? Wenn Sie Ihren Hund roh füttern, sollten Sie dessen Vitalität stets im Blick haben, um gegebenenfalls schnell nachjustieren zu können. Gerade das ist aber auch das Schöne am BARF-Hundefutter im Vergleich zu regulärem industriellen Futter: Sie haben einen direkten Einfluss auf den Gesundheitszustand und das Wohlbefinden Ihres Hundes.

1. Was ist BARF-Hundefutter?

Die englische Abkürzung „BARF“ steht für „biologically appropriate raw food“ oder auch „bones and raw food“ (zu Deutsch: „Knochen und rohes Futter“). Die gängigsten Bedeutungen im Deutschen verstehen „BARF“ als „biologisch artgerechte Rohfütterung“ oder „biologisch artgerechtes rohes Futter“.

Wer einen Hund mit gesundheitlichen Problemen, Allergien, Unverträglichkeiten oder Verdauungsstörungen hat, weiß: Eine ausgewogene Ernährung ist auch für den Hund essentiell. Denn diese sind häufig Anlass, über Rohfutter für den Hund nachzudenken. Gesundheitliche Probleme Ihres Hundes sollten aber gar nicht vorliegen, damit BARF-Hundefutter für Sie einen Sinn ergibt. Denn eine ausgewogene Fütterung mit natürlichen und frischen Lebensmitteln trägt zum Wohlbefinden Ihres Vierbeiners bei.

Im Gegensatz zu Nass- oder Trockenfutter für den Hund besteht BARF aus natürlichen Inhaltsstoffen, ohne künstliche Zusätze, Getreide oder Geschmacksverstärker, wie auch BARF-Hundefutter-Tests im Internet bestätigen.

2. Was muss ich bei Hunde-Rohfutter beachten?

Wenn Sie Ihren Hund roh füttern, ist es essentiell, dass Sie auf eine ausgewogene Zusammenstellung des Futterplans achten – je nach Rasse, Agilität und Gesundheitszustand. Dabei ist es nicht notwendig, dass jede Ihrer Fütterungen ausgewogen ist, jedoch sollte Ihr Hund über einen Zeitraum von maximal vier Wochen alle wichtigen Nährstoffen erhalten. Bei Ihrem Junghund setzen Sie am besten zunächst auf BARF-Komplettmenüs für Welpen. Damit können Sie sich – und auch Ihren Hund – an eine Rohfütterung heranführen.

Es kann hilfreich sein, sich bei der Erstellung Ihres ersten Futterplans professionell beraten zu lassen. Dadurch stellen Sie sicher, dass Sie alle wichtigen Bestandteile einer ausgewogenen Ernährung in ausreichendem Maße zuführen.

Ein Futterplan sollte regelmäßig überprüft und gegebenenfalls angepasst werden. Wie sich unsere Lebensumstände ändern, so sollten Sie auch bei Ihrem Vierbeiner überprüfen, ob dessen Fütterung zum Tagesbedarf an Nährstoffen passt. Ist der Anteil von Eiweiß und Proteinen passend für den Energiebedarf – je nach Beanspruchung und Vitalität? Sollten Mineralien, Öle oder Kräuter verstärkt oder reduziert werden?

3. Welches BARF-Futter ist laut BARF-Hundefutter-Tests im Internet das beste?

Während Ihre BARF-Fütterung zu 30 % aus Obst und Gemüse besteht, beträgt der Fleischanteil 70 %. Wenn Sie BARF-Hundefutter kaufen, setzen Sie am besten auf Frostfleisch für Hunde. Dieses wird tiefgefroren versandt. Bekanntes Trockenbarf für Hunde sind Hundefutter von FRESCO, TACKENBERG-Hundefutter oder auch LICO-Hundefutter.

Das beste BARF-Hundefutter ermitteln Sie, indem Sie den Futterplan Ihres Vierbeiners sukzessive aufbauen und je Nahrungskomponente die Verträglichkeit überprüfen. Für den Anfang starten Sie mit einer Eiweißquelle sowie einer Handvoll Obst und Gemüse, wobei sich Karotten, grüner Salat, Apfel und Banane gut eignen. Auch mit BARF-Hundefutter-Tests im Internet werden Sie schnell feststellen, worauf es ankommt. Achten Sie auch auf die saisonale Verfügbarkeit von Obst und Gemüse.

Wenn Sie mehr über getreidefreies Hundefutter im Allgemeinen erfahren möchten, lesen Sie auch unseren Vergleich zum Thema Getreidefreies-Hundefutter.

barf-hundefutter-test

Dirk Biller - Hundeschule Stadtfelle sagt zu unserem Vergleichssieger

Welche Hersteller sind mit ihren Produkten im BARF-Hundefutter-Vergleich auf Vergleich.org vertreten?

Im BARF-Hundefutter-Vergleich sind die unterschiedlichsten Hersteller vertreten, um einen möglichst breiten Überblick zu garantieren. Finden Sie hier BARF-Hundefutter von bekannten Marken wie feed&meat, PERLEBERG, TACKENBERG, Happy Pets, Barf-Snack, DIBO, petman. Mehr Informationen »

Wie teuer können die BARF-Hundefutter werden, die im Vergleich.org-Vergleich präsentiert werden?

Wenn Geld keine Rolle spielt, können Sie für hervorragende BARF-Hundefutter bis zu 104,99 Euro ausgeben. In unserem Vergleich präsentieren wir Ihnen neben solchen Qualitätsprodukten aber auch günstigere Alternativen ab 49,90 Euro. Mehr Informationen »

Welches BARF-Hundefutter aus dem Vergleich.org-Vergleich vereint die meisten Kundenrezensionen unter sich?

Von den in unserem Vergleich vorgestellten BARF-Hundefutter-Modellen vereint das Per­le­berg BARF-Hun­de­fut­ter die meisten Kundenrezensionen unter sich. Bisher haben sich 95 Käufer dazu geäußert. Mehr Informationen »

Welchem BARF-Hundefutter aus dem Vergleich.org-Vergleich wurde von Kunden die beste Bewertung verliehen?

Kunden gefiel ganz besonders das DIBO Pansen BARF. Sie zeichneten das BARF-Hundefutter mit 1 von 5 Sternen aus. Mehr Informationen »

Hat sich ein BARF-Hundefutter aus dem Vergleich.org-Vergleich besonders hervorgetan und sich damit die Spitzennote "SEHR GUT" verdient?

Gleich 6 BARF-Hundefutter aus unserem Vergleich haben sich die Spitzennote "SEHR GUT" verdient. Unter den 11 vorgestellten Modellen haben sich diese 6 besonders positiv hervorgetan: feed&meat BARF-Hun­de­fut­ter gewolft, feed&meat BARF-Hun­de­fut­ter stückig, Per­le­berg BARF-Hun­de­fut­ter, PER­LE­BERG BARF-Hun­de­fut­ter Complete, TA­CKEN­BERG Rind + Gemüse und Happy Pets BARF-Hun­de­fut­ter Mehr Informationen »

Welche BARF-Hundefutter-Modelle berücksichtigt die Vergleich.org-Redaktion im BARF-Hundefutter-Vergleich?

Die Vergleich.org-Redaktion berücksichtigt ein breites Spektrum an unterschiedlichen Herstellern und Modellen in der Kategorie „BARF-Hundefutter“. Wir präsentieren Ihnen 11 BARF-Hundefutter-Modelle von 7 verschiedenen Herstellern, darunter: feed&meat BARF-Hun­de­fut­ter gewolft, feed&meat BARF-Hun­de­fut­ter stückig, Per­le­berg BARF-Hun­de­fut­ter, PER­LE­BERG BARF-Hun­de­fut­ter Complete, TA­CKEN­BERG Rind + Gemüse, Happy Pets BARF-Hun­de­fut­ter, Barf-Snack BS10444, Barf-Snack BS10426, DIBO Pansen BARF, petman Barf-in-One Hun­de­fut­ter und petman BARF-Hun­de­fut­ter Mehr Informationen »

Name das Produkts Preis in Euro bei Amazon Ge­trei­de­frei Vorteil des BARF-Hun­de­fut­ters Produkt an­schau­en
feed&meat BARF-Hundefutter gewolft 104,99 Ja Mit Ölen, Mi­ne­ra­li­en und Kräutern » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
feed&meat BARF-Hundefutter stückig 104,99 Ja Mit Ölen, Mi­ne­ra­li­en und Kräutern » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Perleberg BARF-Hundefutter 52,99 Ja BARF-Al­lein­fut­ter » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
PERLEBERG BARF-Hundefutter Complete 79,99 Ja Mit Mi­ne­ra­li­en und Kräutern » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
TACKENBERG Rind + Gemüse 82,78 Ja BARF-Al­lein­fut­ter » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Happy Pets BARF-Hundefutter 54,90 Ja Mit Ölen, Mi­ne­ra­li­en und Kräutern » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Barf-Snack BS10444 72,99 Ja Mit Ölen, Mi­ne­ra­li­en und Kräutern » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Barf-Snack BS10426 67,99 Ja Gute Qualität » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
DIBO Pansen BARF 49,90 Ja In Deutsch­land her­ge­stellt » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
petman Barf-in-One Hundefutter 64,90 Ja Mit Ölen, Mi­ne­ra­li­en und Kräutern » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
petman BARF-Hundefutter 68,90 Ja In Deutsch­land her­ge­stellt » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende BARF-Hundefutter Tests: