Hundeleckerlies Test 2017

Die 7 besten Hundesnacks im Vergleich.

Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell Rinti Extra Chicko Huhn Wolfsblut Cracker Red Rock Cadocare SnackMax 8in1 Delights Kauknochen Pedigree Dentastix für kleine Hunde Trixie Kaurollen Royal Canin Educ
Vergleichsergebnis¹
Hinweis zum Vergleichsergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,2sehr gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
12/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
01/2017
Kundenwertung
31 Bewertungen
1 Bewertungen
107 Bewertungen
181 Bewertungen
40 Bewertungen
34 Bewertungen
1 Bewertungen
Menge in g
Preis
3 x 250 g
ca. 2,35 € pro 100 g
225 g
ca. 3,96 € pro 100 g
1.000 g
ca. 1,29 € pro 100 g
250 g
ca. 3,20 € pro 100 g
880 g
ca. 1,14 € pro 100 g
850 g
ca. 1,53 € pro 100 g
500 g
ca. 4,16 € pro 100 g
Snack-Typ Trockenfleisch Hundekeks Trockenfleisch Kauknochen Kausnack Trockenfleisch Hundekeks
Fleischsorte Huhn Känguru Rinderkopfhaut Huhn & Rind gemischt
Rind & Huhn Aroma
Rinderhaut ohne
Fettgehalt 4,0 % 10,0 % 3,4 % 2,0 % 1,8 % 3,5 % 1,0 %
Format Streifen Kroketten Streifen Kauwürfel Kaurollen Kaurollen Kroketten
Einsatzbereiche universal Training universal Zahnpflege Zahnpflege Zahnpflege Training
Altersgruppe alle alle alle alle Erwachsen Erwachsen alle
Alleinfutter
Ergänzungsfutter
für Allergiker geeignet
getreidefreiBilliges Hundefutter wird oft mit Getreide gestreckt, obwohl der Hund dieses nicht gut verwerten kann.
ohne Zuckerzusatz
ohne Konservierungsstoffe
Vorteile
  • 100% mageres Hühnerfilet
  • wenig Fett
  • ohne pflanzlichen Eiweißextrakte
  • wiederverschließbarer Beutel
  • mit einer seltener Fleischsorte (Känguru)
  • enthält viele Kräuter (z.B. Salbei, Petersilie)
  • enthält Früchte (z.B. Brombeere, Aroniabeere)
  • für Allergiker-Hunde geeignet
  • 100 % Fleischanteil
  • hilft gegen Zahnstein
  • mehrere Minuten Kauspaß
  • sehr wenig Fett
  • hilft gegen Zahnstein
  • Kombination: Huhn in Rind
  • sehr wenig Fett
  • hilft gegen Zahnstein
  • besondere Form für guten Abrieb
  • sehr wenig fett
  • hilft gegen Zahnstein
  • mehrere Minuten Kauspaß
  • sehr wenig Fett
  • sehr wenig Fett
  • jeder Hundekeks ist gleich groß
Zum Angebot zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon
  • Ebay
  • pets Premium
  • zooplus.de
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • bitiba.de
  • pets Premium
  • Amazon
  • Ebay
  • bitiba.de
  • bitiba.de
  • Amazon
  • Ebay
  • Lucky-Pet
  • zooroyal
  • Amazon
  • Ebay
  • Brekz.de
  • bitiba.de

Hundeleckerlies-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Neben dem täglichen Hundefutter nascht auch der Hund gern verschiedene Leckereien. Dabei sollten möglichst keine oder nur wenige dieser Inhaltsstoffe enthalten sein: Zuckerzusatz, Getreide und chemische Zutaten wie künstliche Aromen oder Konservierungsstoffe.
  • Das Hundeleckerli kann verschiedene Aufgaben haben. Es dient der Zahnpflege, befriedigt den natürlichen Kautrieb eines Hundes oder hilft beim Training als positive Bestärkung.
  • Die Kaudauer unterscheidet sich ebenfalls. Kauknochen können mehrere Tage halten. Der normale Kausnack, wie beispielsweise Rinderhaut, hält einige Minuten stand. Ein klassischer Snack zum Trainieren schafft hingegen nur wenige Sekunden.

hundeleckerlies test
Fast jeder zweite Haushalt in Deutschland hat einen Hund in der Familie. Das verrät eine Statistik aus dem Jahre 2015. Zwei Hunde hingegen sind verhältnismäßig selten. In das vierbeinige Familienmitglied wird viel Liebe und auch Geld investiert.

Nicht nur bei uns Menschen geht diese Liebe durch den Magen. Hunde machen fast alles für einen leckeren Happen. Aber sie haben auch von Natur aus den Hang dazu, länger auf etwas Schmackhaftem herumzuknabbern.

Das Klischee des wertvollen Knochens, den der Hund im Garten vergräbt, kommt nicht von ungefähr. Der Markt bietet viele Snacks, um die Fellnase glücklich zu machen. Doch nicht jedes Produkt ist automatisch auch gut für den Hund.

Worauf Sie beim Kauf von Hundeleckerchen achten müssen, welche Inhaltsstoffe sie meiden sollten und welcher Snack wann sinnvoll ist, verraten wir Ihnen in diesem Ratgeber: Hundeleckerlies Test 2016 / 2017. Viel Spaß beim Stöbern!

1. Die Uhr tickt: Wenn falsche Inhaltsstoffe krank machen

käsestangenDie Forschungen zum Thema Hundenahrung stecken noch in ihren Kinderschuhen. Zwar gibt es bereits Anzeichen dafür, dass Bestandteile im Futter von Hunden negative Auswirkungen haben, allerdings fehlen entsprechende Langzeitstudien.

Zwar hat der Hund seinen Ursprung beim Wolf, was eine Kopie seiner Nahrungsaufnahme nahelegt. Doch die Entwicklung zum „Haus-Hund“ war rasant. Er hat sich bereits sehr an das Leben mit dem Menschen angepasst und dazu gehört auch sein Speiseplan. Viele Komponenten müssen also bei der Futterzusammensetzung bedacht werden.

Interessante Ansätze zum Thema bietet dieses Video. Es hinterfragt kritisch die Markenprodukte und aktuellen Trends. Denn besonders Alterserkrankungen eines Hundes wie Arthrose sind nachweislich auf ungeeignetes Futter zurückzuführen.

Neben dem täglichen Futter, sei es Trockenfutter, Nassfutter oder Barf, muss auch die Zusammensetzung der Hundeleckerlies bedacht werden.

Rind steht in der Kritik

Besonders das Fleisch vom Rind verursacht bei einigen Hunden Probleme. Es löst Futtermittelallergien aus und sollte nicht in Massen gefüttert werden. Allergiker-Hunde sollten ganz darauf verzichten und müssen zu Sorten greifen, die sie noch nicht gefressen haben. Känguru und Pferd gelten als gute Alternativen.

Mit natürlichen Zutaten können sie nicht viel falsch machen. Dazu zählen unter anderem (ohne Zusatzstoffe oder Füllungen):

  • der Hundeknochen (z.B. Rinderknochen)
  • Hufe
  • Geweih
  • Schweineohren für Hunde
  • getrocknete Rinderhaut
  • getrocknete Rinderkopfhaut
  • Ochsenziemer
  • getrocknetes Fleisch

Hinweis: Wie beim Menschen auch, schmeckt dem Hund nicht alles, was ihm vorgesetzt wird. Besonders Tiere, die nur Futter mit vielen künstlichen Zusätzen kennen, können oft mit einem „ungewürzten“ Kausnack nicht mehr viel anfangen.

hundekekse ohne getreide

Hund und Leckerli: Die besten Hundeleckerlies sind ohne Getreide (Weizen).

Auf dem Markt gibt es aber auch hergestellte Hundekauartikel, die extra für den Vierbeiner angefertigt werden. In diese Kategorie gehören Hundekekse, der Kausnack für die Zähne oder eine Hundetorte.

Hier ist es sehr wichtig, die Zutatenliste im Auge zu behalten. Denn um den Hundesnack besonders lecker zu gestalten, greifen viele Hersteller zu künstlichem Aroma und Zucker. Folgende Zusätze im Hundeplätzchen sollten Sie vermeiden oder gering halten:

Zuckerzusatz
Getreide
Chemie: Konservierungsstoffe und Aromen

Was bringt es genau, wenn das Hundefutter und die Leckerlies so gefiltert ausgewählt werden?

  • gute Gesundheit auch (und besonders) im Alter
  • schönes Fell
  • der Hund stinkt nicht
  • dem Hund schmeckt es besser
  • guter Kotabsatz (weniger Allergien, Blähungen, Verdauungsbeschwerden)
  • teilweise sehr hohe Preise
  • anfangs Recherche-Aufwand

2. Das Hundeleckerli hat viele Formen und Funktionen

Ob Kauknochen, Hundekekse oder Käsestangen: die Liebe zum Hund nimmt verschiedene Züge an. Doch nicht jeder Hundesnack ist gleich. Wir zeigen Ihnen mit dem Hundeleckerlies Test, worin sie sich unterscheiden:

Hundeleckerli-Typ Beschreibung
Kauknochenhundeknochen Der Kauknochen wird auch als Hundeknochen bezeichnet. Oft handelt es sich dabei um einen Rinderknochen, der vom Hund über einen längeren Zeitraum benutzt wird. Der natürliche Kautrieb des Vierbeiners projiziert sich auf diesen Hundesnack, statt auf den Schuh im Flur. Wir ordnen auch Horngebilde in diese Kategorie.

lange Beschäftigungszeit, sehr natürlich
riecht oft sehr streng, recht groß

Varianten: Beinknochen (z.B. Rind oder Kalb), Geweih, Hufe (Horngebilde)
Funktion: Zahnpflege, längere Beschäftigung
max. Nutzungsdauer: bis zu mehrere Wochen

Trockenfleischrinderkopfhaut
Das Trockenfleisch ist fast so natürlich wie der Kauknochen. Bis zu 100 % Fleisch wird getrocknet und dient dann in härteren Streifen als Hundeleckerli. Auch Rinderhaut und Schweineohren sind ein beliebter Kausnack.

handliche Größe und sehr natürlich
schmeckt nicht jedem Hund

Varianten: Fleisch, Rinderhaut, Rinderkopfhaut, Ochsenziemer und Schweineohren für Hunde
Funktion: Zahnpflege, kurze Beschäftigung
max. Nutzungsdauer: mehrere Minuten

Kausnack8in1-kauknochen Als Kausnack bezeichnen wir jene Hundeleckerchen, die zwar längeren Kauspaß bringen, aber nicht mehr ein rein natürliches Produkt sind. Hier hat der Mensch an der Optik und Zusammensetzung bereits herumgeschraubt.

meist speziell für die Zahnpflege entwickelt
oft mit Konservierungsstoffen versehen

Varianten: geformte Rinderhaut mit Füllung oder größere, teigartige Gebilde
Funktion: Zahnpflege, Belohnung
max. Nutzungsdauer: mehrere Minuten

Hundekeksroyal-canin-hundesnack
Kleinere Kroketten werden extra für das Hundetraining zur positiven Bestärkung entwickelt. Manche können Hundekekse selber backen. Allerdings handelt es sich dann meist um kleine Kalorienbomben. Verschiedene Hersteller bieten jedoch kalorienarme Hundekekse an.

handliches Format für effektives Training
oft mit Getreide und Konservierungsstoffen versehen

Varianten: kleine, teigartige Hundeleckerlies
Funktion: Belohnung
max. Nutzungsdauer: wenige Sekunden

3. Kaufkriterien für Hundesnacks: Lecker und gesund

3.1. Der Grund für den Hundekauartikel: Gesundheit, Training und mehr

kauartikel hund

Ein kleiner Hund sollte zum Trainieren gute Hundesnacks bekommen, die auch zu seiner Größe passen.

Mit einem großen Hundeknochen können Sie einen Hund zwar belohnen, jedoch nicht mehrmals in kürzester Zeit. Umgekehrt kann der Hundekeks den Hund nicht beschäftigen, während Sie eine Weile das Haus oder die Wohnung verlassen müssen – der Kauknochen schon.

Wenn man den Hundeleckerlies Vergleich betrachtet, lässt sich erkennen, dass sie verschiedene „Aufgaben“ haben. Wir geben Ihnen einige Tipps anhand verschiedener Alltagssituationen.

Der Hund …

… neigt zu Zahnstein, da das tägliche Dosenfutter wenig Abrieb hat – Kauknochen, Trockenfleisch und Kausnacks sind hilfreich.

… soll eine Weile allein bleiben – ein gefüllter Kong mit Leckerlies bietet Beschäftigung.

… wird trainiert – kleine, kalorienarme Hundekekse eignen sich am besten.

… soll zum Geburtstag beschenkt werden – ein Hundekuchen oder eine Hundetorte sind kreative Ideen.

… hat noch einen anderen Hundefreund in der Familie – kleine Snacks, die nicht zu lange liegen bleiben, verhindern Streit.

… ist Allergiker – Rind, Getreide, Zucker und chemische Stoffe müssen meist vermieden werden (es gibt spezielle Hundekekse für Allergiker).

Hundesnack test

3.2. Die Inhaltsstoffe im Auge behalten

Spezial der Stiftung Warentest

Da das Thema Hundefutter für die meisten Hundebesitzer nicht ganz einfach ist und viele Fragen aufwirft, hat die Stiftung Warentest ein FAQ zum Thema herausgebracht. Insgesamt 20 Fragen wurden beantwortet.

Themen sind:

  • Futterzusammensetzung
  • Verträglichkeit
  • BARF
  • Haltbarkeit & Lagerung

Besonders die durch Hersteller zusammengemischten Hundekekse und Hundeleckerlies sollten nicht bedenkenlos im Einkaufwagen landen. Discounter sind sowieso keine gute Anlaufstelle, um hochwertige Nahrung für den Hund zu finden.

Aber auch Fachmärkte und Onlineshops sind kein Garant für eine gute Zusammensetzung der Inhaltsstoffe. Also halten Sie die Augen trotzdem offen!

Bei natürlichen Hundeleckerlies wie Ochsenziemer, Rinderkopfhaut und Schweineohren können Sie nicht viel falsch machen. Allerdings müssen Sie auch hier darauf achten, ob es eventuell eine Füllung oder Ummantelung gibt – diese gilt es dann näher zu untersuchen.

Zur Erinnerung: diese Bestandteile sollten nicht oder kaum enthalten sein:

  • Zuckerzusatz
  • Getreide (besonders aus Weizen)
  • chemische Stoffe (z.B. Konservierungsstoffe)

Hinweis: Die Zutat, die bei der Auflistung aller Inhaltsstoffe vorn steht, ist am meisten enthalten. Hier sollte möglichst nicht Getreide aus Weizen als Hauptbestandteil glänzen. Außerdem sollten die Inhalte möglichst auf 100 % gerundet werden können. Ansonsten verschleiert der Hersteller mögliche Nebenerzeugnisse, die nichts in der Tiernahrung von Hunden zu suchen haben.

4. Fragen und Antworten rund um das Thema Hundeleckerlies

4.1. Mit welchem Rezept lassen sich Hundekekse backen?

hundeleckerlies getreidefreiWer sich mit dem Barfen eines Hundes auskennt, weiß eigentlich schon genau, was alles auch in ein Hundeplätzchen eingearbeitet werden darf. Der selbstgebackene Hundesnack ist für viele Hunde sicher der Hundeleckerlie Vergleichssieger. Wir zeigen Ihnen eines der vielen Hundekekse-Rezepte (nicht vegetarisch oder vegan).

Die Zutatenliste:

25 g Blattsalat
200 g feine Haferflocken
200 g grobe Haferflocken
300 g körniger Frischkäse
250 g Leberwurst
2 EL Maiskeimöl
2 Eier
Hundeleberwurst

Auch Hundeleberwurst eignet sich als Hundesnack oder zum Backen für Hundekekse.

Sie müssen alle Zutaten vermengen und durchkneten. Vergessen Sie nicht, den Backofen auf 190° vorzuheizen. Der entstandene Hundekeks-Brei wird zu walnussgroßen Kugeln geformt und auf das Blech gelegt. Hier werden die Kleckse noch etwas abgeflacht. Anschließend kommen sie für 30 Minuten in den Backofen.

Hundeplätzchen backen sich fast wie normale Kekse. Wer sich steigern möchte, kann auch einen Hundekuchen backen. Mehr Anregung zum Thema gesunde Hundeernährung finden Sie hier.

4.2. Gibt es vegetarische und vegane Hundeleckerlies?

Ein veganes Leckerli kann zum Beispiel Spinat enthalten.

Ein veganes Leckerli kann zum Beispiel Spinat enthalten. Bio-Hundefutter in Form von Snacks ist jedoch selten.

Zwar gibt es zum Thema vegetarische und vegane Hundeernährung viele Diskussionen und Theorien, doch bei kleinen Leckerlies ist es kein Problem, ob der Hundekeks mit oder ohne Fleisch serviert wird.

Wenn Sie die veganen Hundekekse nicht selbst backen möchten, gibt es Alternativen zu kaufen. Der Trend der veganen und vegetarischen Ernährung für Hunde hat sich bereits bei Herstellern etabliert.

Aber auch hier gilt: Getreide aus Weizen ist schlecht für den Hundekörper. Zucker sollte ebenfalls kein Bestandteil sein und künstliche Aromastoffe oder Konservierungsmittel sind natürlich auch tabu.

4.3. Welche Hersteller für Hundesnacks sind empfehlenswert?

Eigentlich können wir nur einen Hundesnack und nicht den Hersteller empfehlen, da nicht immer alle Hundesnacks der selben Marke auch unser Wohlgefallen finden. Also sehen Sie die nachfolgende Hersteller-Infobox vielmehr als Orientierung an, die bei jedem einzelnen Produkt stets kritisch hinterfragt werden sollte:

  • Royal Canin
  • Wolfsblut
  • Rinti
  • 8in1
  • Trixie
  • Zoolox
  • Cadocare
  • Nobby
  • Schecker
  • Dehner
  • EcoStar
  • Pedigree
  • Chicko

4.4. Gibt es Hundeleckerlies, die nicht dick machen?

hundeleckerchenSo einfach lässt sich diese Frage nicht beantworten. Denn es kommt auf die Menge der gefütterten Leckerlies an.

Außerdem ist auch entscheidend, was der Hund für den Kausnack leisten muss. Beim Dogdancing wird er natürlich viel mehr Energie verbrauchen, als bei der Trainingseinheit: „Gib Pfötchen!“

Trotzdem kann darauf geachtet werden, wie viele Kalorien der Hundesnack hat. Fette und Zucker treiben den Wert in die Höhe. Manche Hersteller verkaufen also gezielt mit „Low Calorie“ (wenige Kalorien).

Preis-Leistungs-Sieger

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Hundeleckerlies.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Hundebedarf

Jetzt vergleichen
Bio-Hundefutter Test

Hundebedarf Bio-Hundefutter Test

Bio Hundefutter ist eine gesunde Alternative zu herkömmlicher Hundenahrung. Das Bio Siegel zeichnet das Futter als frei von chemischen Farbstoffen …

zum Test
Jetzt vergleichen
Erziehungshalsband Test

Hundebedarf Erziehungshalsband Test

Der Ungehorsam eines Hundes ist nicht angeboren, sondern eine antrainierte und demzufolge korrigierbare Eigenschaft. Für das entsprechende …

zum Test
Jetzt vergleichen
Getreidefreies Hundefutter Test

Hundebedarf Getreidefreies Hundefutter Test

Getreidefreies Hundefutter bezeichnet solches Futter, das keinerlei Getreide enthält, also ohne Weizen, Gerste, Reis, Mais usw. auskommt…

zum Test
Jetzt vergleichen
Hundeanhänger Test

Hundebedarf Hundeanhänger Test

Ein Hundeanhänger wird am Fahrrad befestigt und zum Transport Ihres Hundes verwendet. Auch verletzte oder ältere Tiere können Sie so bei Ausflügen…

zum Test
Jetzt vergleichen
Hundebett Test

Hundebedarf Hundebett Test

Sie möchten ein Hundebett kaufen? Dann achten Sie vor allem darauf, dass es robust und stabil aber gleichzeitig gemütlich ist…

zum Test
Jetzt vergleichen
Hundebox Test

Hundebedarf Hundebox Test

Eine Hundebox kann mehrere Funktionen haben – ob traditionell als Transportmöglichkeit oder weniger klassisch als Rückzugsort (Hundebett) in der …

zum Test
Jetzt vergleichen
Hundefutter Test

Hundebedarf Hundefutter Test

Hundefutter wird als Nass- oder Trockenfutter industriell nach bestimmten Vorgaben gefertigt. Es enthält die wichtigsten Nährstoffe für die Tiere …

zum Test
Jetzt vergleichen
Hundegeschirr Test

Hundebedarf Hundegeschirr Test

Ein Hundegeschirr ist die moderne und trendige Alternative zum Hundehalsband. Viele Tierärzte empfehlen die Geschirre sogar, da sie den Druck der …

zum Test
Jetzt vergleichen
Hundehütte Test

Hundebedarf Hundehütte Test

Eine Hundehütte ist, neben dem Futternapf, eine der wichtigsten Investitionen, wenn Sie sich einen Hund kaufen möchten…

zum Test
Jetzt vergleichen
Hundeleine Test

Hundebedarf Hundeleine Test

Eine Hundeleine ist wichtiger als es zu Beginn den Anschein hat. Es haben nicht nur manche Menschen Angst vor freilaufenden Hunden, auch die …

zum Test
Jetzt vergleichen
Hunderampe Test

Hundebedarf Hunderampe Test

Die Hunderampe ist eine gesundheitliche Vorsorge für Hunde, um deren Gelenke zu schonen. Sie müssen nicht länger größere Absätze springen, …

zum Test
Jetzt vergleichen
Hundeschuhe Test

Hundebedarf Hundeschuhe Test

Hundeschuhe sind keine Mode-Artikel, sondern dienen zum Schutz der Hundepfote. Der Pfotenschutz verhindert Schnitte und Risse im Ballen oder verdeckt …

zum Test
Jetzt vergleichen
Hundetrockenfutter Test

Hundebedarf Hundetrockenfutter Test

Achten Sie beim Kauf von Hundetrockenfutter auf die Altersempfehlung des Herstellers. Die Inhaltsstoffe sind auf die Bedürfnisse des Welpen oder des …

zum Test
Jetzt vergleichen
Hunde-Nassfutter Test

Hundebedarf Hunde-Nassfutter Test

Nassfutter für Hunde besteht aus einem gewissen Fleischanteil, tierischen Nebenprodukten, Mineralstoffen und Gemüse. Günstiges Nassfutter enthält…

zum Test
Jetzt vergleichen
Schwimmweste für Hunde Test

Hundebedarf Schwimmweste für Hunde Test

Die Hundeschwimmweste besteht aus Nylon-Gewebe und gibt dem Hund im Wasser Auftrieb. Der Hunderücken liegt beim Schwimmen gerade, was der Gesundheit …

zum Test
Jetzt vergleichen
Welpenfutter Test

Hundebedarf Welpenfutter Test

Nahrung für Welpen sollte immer ohne Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker und Zucker daherkommen. Damit Ihr Hund fit und gesund bleibt, sollte…

zum Test