Das Wichtigste in Kürze
  • Der Ochsenziemer ist ein beliebtes Hunderleckeri. Aufgrund seines in der Regel niedrigen Fettgehalts eignet er sich als Kauspielzeug zwischen den Mahlzeiten. Da der Ochsenziemer außerdem besonders hart ist, stärkt er die Kaumuskulatur Ihres Hundes und fördert außerdem eine natürliche Zahnpflege.

ochsenziemer-test

1. Woraus besteht ein Ochsenziemer für Hunde?

Der sogenannte Ochsenziemer ist ein in der Regel naturbelassenes und luftgetrocknetes Hundeleckerli – bestehend aus zumeist 100 % Rind. Daher unterscheiden sich die Inhaltsstoffe nur geringfügig, wie diverse Ochsenziemer-Tests im Internet bestätigen. So eignet sich der Ochsenziemer aufgrund seiner wenigen Kalorien als fettarmer Hundesnack. Möchten Sie einen besonders fettarmen Ochsenziemer kaufen, achten Sie auf Produkte mit einem Fettanteil von weniger als zwei Prozent.

Ochsenziemer sind in vielen Verpackungsgrößen erhältlich. Von der praktischen 200-Gramm-Packung über große Gebinde mit über einem Kilogramm. Ist diese außerdem luftdicht verschlossen oder die Verpackung sogar wiederverschließbar, bleibt ein Ochsenziemer länger frisch.

Wenn Sie Ochsenziemer kaufen, achten Sie auch auf die Herkunft des Fleisches. Da es sich um Tiernahrung handelt, ist es allerdings nicht verpflichtend diese anzugeben. Gerade deshalb gelten die Angaben über das Herkunftsland und die Tierhaltung als ein entscheidendes Qualitätsmerkmal. Diverse Ochsenziemer-Tests im Internet empfehlen daher auf Produkte aus der EU oder Deutschland zu setzen, um eine artgerechte Haltung zu gewährleisten.

2. Wann geben Sie Ihrem Hund einen Ochsenziemer am besten?

Ein Ochsenziemer im Vergleich zu anderen Hundeleckerlies stellt einen hervorragenden Snack dar, den Sie ideal zwischen den regulären Mahlzeiten verabreichen können. Geben Sie diesen beispielsweise als Beschäftigungstherapie, um Aufgeregtheit abzubauen, Nervosität oder Angst zu lindern. Der Ochsenziemer ist also nicht nur ein Knabberspaß, sondern kann das Hunde-Verhaltenstraining unterstützen, indem Ihr Tier beispielsweise auch lernt, sich selbst zu beschäftigen.

Darüber hinaus tragen Ochsenziemer auch zur gesunden Zahnhygiene Ihres Hundes bei. Ochsenziemer sind besonders hart, weshalb der Hund lange Zeit daran knabbern kann. Dadurch wird einerseits ein vermehrter Speichelfluss angeregt und andererseits mindert die starke Reibung Zahnbelag und beugt damit Zahnproblemen vor. Außerdem stärken Sie dadurch das Zahnfleisch sowie die Kaumuskulatur Ihres Hundes.

Aufgrund des hohen Eiweißgehalts sind Ochsenziemer auch für Welpen eine gute Futterergänzung. Geben Sie diese aber nicht zu oft oder zu früh, da die Zähne und das Gebiss Ihres Welpen noch nicht vollständig ausgebildet sind.

3. Was sagen Ochsenziemer-Tests im Internet zur Fütterungsempfehlung?

Geben Sie Ochsenziemer ergänzend zum Hauptfutter Ihres Tieres – es stellt kein Alleinfutter dar. Wählen Sie die Größe des Ochsenziemers passend zur Größe Ihres Hundes. Ochsenziemer sind groß erhältlich, beispielsweise als 30-cm-Ochsenziemer-Kaustange, oder als kurze Variante auch für kleinere Hunde.

Wie lang der Ochsenziemer sein sollte, machen Sie am besten von Ihrem Hund abhängig. Dabei gilt: Großen Hunde bis zu zwei Stück am Tag verabreichen, während Sie kleinen Hunden maximal einen Ochsenziemer am Tag geben sollten.

Berg der Hunde sagt zu unserem Vergleichssieger

Masterfeed Ochsenziemer
Mas­ter­feed Och­sen­zie­mer Derzeit ab 12,90 € verfügbar
» Zum Amazon-Angebot » Zum Ebay-Angebot
100 % Rind Ja
Ohne Konservierungsstoffe Ja
Ist die Packung der Masterfeed Ochsenziemer wiederverschließbar? Die Packung der Ochsenziemer von Masterfeed aus unserem Ochsenziemer-Vergleich ist wiederverschließbar und hält den Inhalt somit besonders lange frisch.

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Ochsenziemer Tests: