Hundegeschirr Test 2016

Die 7 besten Geschirre für Hunde im Vergleich.

AbbildungTestsiegerPreis-Leistungs-Sieger
ModellRuffwear Front Range TM HarnessJulius K-9 Powergeschirr 2Hunter Norwegergeschirr RacingAodoor SoftgeschirrInfactory HundegeschirrTrixie PremiumTrixie Silver Reflect
Testergebnis¹
Hinweis zum Testverfahren
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
12/2016
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
12/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
12/2016
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung2,2gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung2,3gut
11/2016
Kundenwertung
81 Bewertungen
143 Bewertungen
118 Bewertungen
67 Bewertungen
8 Bewertungen
136 Bewertungen
76 Bewertungen
Hundegeschirr-TypGenerell handelt es sich bei allen Geschirren um ein Brustgeschirr.

Laufgeschirre eignen sich besonders für Welpen. Laufgeschirre gibt es aber nicht nur für Tiere, viele Eltern verwenden heute auch Laufgeschirre für Kinder.

Sicherheitsgeschirre eignen sich für ängstliche Hunde. Es gibt sie für den Alltag oder auch, um den Hund auf Autofahrten abzusichern.
Brustgeschirr
für Outdoorsport
Brustgeschirr
für Such-, Rettungs- und Diensthunde
Norwegergeschirr
für den Alltag
Sicherheitsgeschirr
für Autofahrt und Alltag
Sicherheitsgeschirr
für Autofahrt und Alltag
Brustgeschirr
für den Alltag
Brustgeschirr
für den Alltag
MaterialNylonPolyesterNylonNylon, DenimNylon, MetallNylonNylon
Gewicht113 g322 g195 g281 g170 g186 g100 g
verschiedenen GrößenHier eine Übersicht der Größen und der zugehörigen Brustumfänge:

XS (29 - 39 cm)
S (30 - 43 cm)
M (38 - 55 cm)
L (47 - 65 cm)
XL (54 - 75).

Die Größen können je nach Hersteller aber auch leicht variieren. Viele bieten zudem noch die Größen XXS und XXL an. Zudem gibt es Extra-Größen für Welpen.
JaJaJaJaNeinNeinJa
gepolstertJaJaJaJaJaJaNein
Besonderheitmehrere Leinen-Befestigungs-Möglichkeitenreflektierender Brustgurtreflektierender Brustgurtstufenlos verstellbarer Brust- und Bauchgurtstufenlos verstellbarer Brust- und Bauchgurtauch als Autogeschirr verwendbarstufenlos verstellbarer Brust- und Bauchgurt
Vorteile
  • hochwertige Verarbeitung
  • robust
  • geringes Gewicht
  • schnelles Anlegen
  • komfortabel
  • hochwertige Verarbeitung
  • robust
  • schnelles Anlegen
  • variable Einstellung des Brustgurts
  • mit Befestigung für Taschen
  • hochwertig Verarbeitet
  • robust
  • schnelles Anlegen
  • mit Halteschlaufe
  • hochwertige Verarbeitung
  • robust
  • weiche Polsterung
  • hochwertige Verarbeitung
  • vielfältige Verstell-Möglichkeiten
  • sehr weiche Polsterung
  • geringes Gewicht
  • ansprechendes Design
  • hochwertige Verarbeitung
  • robust
  • waschmaschinen-geeignet
Zum Angebotzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.5/5 aus 93 Bewertungen

Hundegeschirr-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Ein Hundegeschirr ist die moderne und trendige Alternative zum Hundehalsband. Viele Tierärzte empfehlen die Geschirre sogar, da sie den Druck der Leine besser auf den Körper des Hundes verteilen. So lastet er nicht ausschließlich auf der Halswirbelsäule des Hundes.
  • Es gibt viele unterschiedliche Arten von Geschirren. Ihre Kaufentscheidung sollte sich deshalb nach dem Einsatzzweck und der Größe Ihres Hundes richten.
  • Hundegeschirre mit Reflektoren oder LED-Lampen sind die sichere Variante für das abendliche Gassigehen.

hundegeschirr test rottweiler

„Blondenführhund“, „Hot Dog“, „Playboy“, „Biotonne“, „Gangster“, „Wachhund“ oder „Zicke“ sind nur einige der Bezeichnungen, die einem auf dem Rücken von Vierbeinern heutzutage begegnen. Ein neuer Trend, der sich beliebig lange mit Beispielen füttern lässt. In Mode gekommen sind die auffälligen Spitznamen mit der gestiegenen Verwendung von sogenannten Hundegeschirren. Viele Hundehalter nutzen Sie als Alternative zum klassischen Hundehalsband. So schwimmen Sie nicht nur ganz oben auf der Trendwelle mit, sondern unterstützen einen Wandel, den besonders Hundetrainer und Tierärzte befürworten. Warum sich ein Geschirr nicht nur in der Hundeschule lohnt? Genaueres dazu lesen Sie in unserem Hundegeschirr Vergleich. Überzeugt aber noch unschlüssig bei der Auswahl des Produkts? Lieber Julius K-9 oder Hunter? Dann werfen Sie einen schnellen Blick in die Tabelle zum Hundegeschirr Test 2016. Hier haben wir für Sie das beste Hundegeschirr zusammengestellt.

Ein Welpengeschirr fürs erste Gassigehen von Trixie

Ein Welpengeschirr fürs erste Gassigehen von Trixie.

1. Was ist ein Hundegeschirr?

Für alle, an denen der Trend bisher vorbeigegangen ist, erklären wir hier worum es genau geht. Erst einmal wichtig: Hundegeschirre, wie die Modelle aus dem Hundegeschirr Test 2016, bestehen aus einem Schultergurt, einem Rückenstück und einem Bauchgurt. Sie werden also nicht nur am Hals sondern auch an der Brust des Hundes befestigt. Ein Gurt des Geschirrs wird vom Hals des Hundes zwischen seinen Vorderbeinen bis zum Brustriemen hindurchgeführt. An der Seite des Bauches sind noch zwei weitere Elemente über einen Steg miteinander verbunden. An diesem Steg und dessen Ösen lässt sich auch die eigentliche Hundeleine befestigen.

Und warum sind diese Geschirre, wie beispielsweise von Julius K-9 oder Hunter, nun so viel besser als ein normales Halsband? Diese Frage lässt sich relativ schnell beantworten. Ein normales Halsband ist weniger verträglich, da beim Zerren der Hunde an der Leine hier die Kräfte auf den Kehlkopf und die Halswirbelsäule sehr stark sind. Beim sogenannten Erziehungshalsband ist dies sogar gewünscht. Das führt häufig zu Schäden der Wirbelsäule oder zu Bandscheibenvorfällen. Besonders gefährdet sind Welpen und Jagdhunde, da diese erfahrungsgemäß stärker an der Leine ziehen als ihre Artgenossen. Bei einem Geschirr ist der Druck eher auf die unempfindlichere Brust verlagert. Also alles in allem eine gute Variante für empfindliche Hunde oder Berufs- und Sporthunde.

2. Welche Hundegeschirr-Typen gibt es?

Es gibt viele unterschiedliche Arten von Hundegeschirren. Hier die wichtigsten für Sie im Überblick.

Hundegeschirr-Typ Information
Norwegergeschirr Gilt als eines der gängigsten Geschirre. Zeichnet sich besonders aus durch das schnelle An- und Ausziehen. Man erkennt es daran, dass hier der Brustgurt, der zum Rumpfgurt führt, hinter den Vorderbeinen verschlossen wird. Viele Modelle haben einen Rückengriff. Geeignet ist das Norwegergeschirr durch den fehlenden Bauchgurt für empfindliche Hunde. Halter mit temperamentvolleren Vierbeinern verwenden lieber ein anderes Modell.
Sattelgeschirr Das Sattelgeschirr erkennen Sie an der breiten Rückenplatte. Ansonsten ähnelt es aber stark dem Norwegergeschirr. Die Rückenplatte kann für Hunde schnell unbequem werden. Deshalb sollten Sie bei dieser Kategorie von Geschirr besonders großen Wert auf eine gute Passform legen.
Führgeschirr Führgeschirre weisen eine charakteristische „T-Form“ auf. Sie bestehen aus einem Rückensteg, einer Schlaufe für den Kopf und einem Steg für den Bauch. Es gibt hier drei Varianten: die bereits beschriebene klassische, dann die, bei der der Bauchgurt schräg verläuft und eine dritte mit einem gekreuzten Bauch- und Rückensteg. Das Geschirr eignet sich für Hunde mit schmalem Brustkorb. Es ist oft größenverstellbar und garantiert so keine Einschränkungen für Hund und Halter und ein gutes Führen an der Leine.
Spezialgeschirr In der Kategorie Spezialgeschirr unterscheidet man zwischen Zug- und Sicherheitsgeschirr. Das Sicherheitsgeschirr ist wie das Führgeschirr aufgebaut, besitzt aber einen längeren Rückensteg und einen zweiten Gurt um den Rumpf. Zuggeschirr eignet sich für Lastenhunde, die vor Wägen oder Schlitten gespannt werden. Diese Geschirre sind nicht für den Alltag angedacht.

3. Kaufkriterien für Hundegeschirre: Darauf müssen Sie achten

Hier die wichtigsten Kaufkriterien aus dem Hundegeschirr Vergleich für Sie zusammengefasst. So finden Sie ganz einfach Ihren persönlichen Hundegeschirr Testsieger.

Stiftung Warentest

Stiftung Warentest berichtete in der Ausgabe 09/2004 über eine Untersuchung des TÜV Bayern/Sachsen. Diese stellte die potenzielle Lebensgefahr fest, die ein ungesichertes Tier bei einem Unfall im Auto birgt. Die Sicherheitspflicht ist erfüllt, wenn der Hund auf dem Rücksitz einen Gurt trägt. Im Kombi sollten Hunde hinter dem Trenngitter sitzen. Kleine Hunde, wie Mops und Dackel, sind am sichersten in der Transportbox.

3.1. Der Einsatzzweck

Je nach Einsatzzweck können Sie unterschiedliches Geschirr für Ihren Hund kaufen. Ein Arbeitsgeschirr eignet sich für Polizei- oder Jagdhunde. Sind Sie in der Freizeit viel mit dem Rad, auf Inlinern oder in Ihren Laufschuhen oder Wanderschuhen unterwegs, dann finden Sie auch hier passende Modelle. Besitzt Ihr Hund ein Handicap oder ist schon älter, dann sollte das Geschirr auch als eine Art Tragehilfe für Treppen oder generell als Unterstützung verwendet werden können. Ein Produkt mit einem zweiten Bauchgurt erschwert ängstlichen Hunden das Herauswinden. Sind sie viel mit dem Auto unterwegs, dann sollten Sie sich ein Auto-Hundegeschirr zulegen, das sich mit dem Gurtschloss des Wagens verbinden lässt. So ist ihr Liebling auch bei einem Unfall gut geschützt.

3.2. Die richtige Größe

Ist der Einsatzzweck bestimmt, dann kommt es danach auf die richtige Größe an. Logisch, ein Mops braucht ein anderes Geschirr als ein Windhund. Um die richtige Größe Ihres Vierbeiners zu bestimmen, vermessen Sie den Hals- und Brustumfang mit einem Maßband. Hier ist es wichtig immer an der breitesten Stelle zu messen. Mit den Maßen finden Sie beim Kauf ganz einfach Ihren persönlichen Hundegeschirr Testsieger.

3.3. Das Material

Anschmiegsam und weich. Das sollten die Assoziationen sein, die Ihnen beim erstmaligen Berühren des Materials durch den Kopf gehen. Das Material sollte auf keinen Fall scheuern oder Druckstellen verursachen. Praktisch ist es natürlich auch, wenn es waschbar und schnelltrocknend ist. Am häufigsten wird Ihnen beim Kauf Nylon begegnen. Oft wird das Material noch unterfüttert und ausgepolstert. Dies dient einem höheren Tragekomfort. Edler sind natürlich Modelle aus Leder, wie beispielsweise von Hunter. Sie sind zwar relativ pflegeleicht, Nässe vertragen sie aber nur schlecht und sie sind auch wesentlich steifer als die Nylonmodelle. Hier entscheidet letztendlich der Geschmack des Einzelnen.

Das Sicherheitsgeschirr fürs Auto von Infactory.

Das Sicherheitsgeschirr fürs Auto von Infactory.

3.4. Die Verstellbarkeit

Ein verstellbares Modell ist sehr praktisch. Bei einem Fellwechsel oder wenn Sie Ihren Hund scheren, lässt sich das Modell dann neu anpassen. Und auch ein paar Kilo mehr oder weniger auf den Rippen ihres Hundes werden so nicht gleich zum Problem.

3.5. Die Polsterung

Gerade beim Sport sollten Sie viel Wert auf eine optimale Polsterung des Geschirrs legen. So lassen sich Druckstellen leichter verhindern, da die Druckverteilung besser ausfällt. Die Modelle mit Polsterung sind oft auch robuster und halten so länger. Es gibt sie sowohl für kleine als auch für große Hunde. Der Hersteller Julius K-9 bietet viele Modelle mit Polsterung an.

3.6. Der Rumpfgurt

Der Rumpfgurt sollte gut vernäht sein. Außerdem spielt die richtige Länge hier eine Rolle, damit er nicht einschneidet. Schnallen zum Öffnen links und rechts erleichtern das An- und Ausziehen.

3.7. Das Zubehör

Als Zubehör, wenn es nicht schon im Lieferumfang enthalten ist, empfehlen wir reflektierende Elemente, Blinklichter oder Sicherheitsleuchten. Durch die LED-Lampen kann man Sie und Ihren Hund so auch in der Dunkelheit besser und schneller wahrnehmen.

3.8. Die Hersteller und Marken

Hier noch einige wichtige Hersteller und Marken vom besten Hundegeschirr aus unserem Hundegeschirr Test. Einige Hersteller wie Julius K-9 mit seinem Powergeschirr oder Hunter kennen Sie vielleicht schon.

  • Ezydog
  • Hunter
  • Karlie
  • Rogz
  • Wolters
  • Kerbl
  • Hurtta
  • Flamingo
  • Feltmann
  • Ferplast
  • Julius K-9
  • Nobby
  • Ruffwear
  • Trixie
  • Red Dingo
  • Animal Gear

4. Hundegeschirr selber machen

Falls Sie ein gewisses Talent zum Nähen oder Basteln haben, möchten Sie sich vielleicht ein Hundegeschirr selbst herstellen. Das folgende Tutorial zeigt wie es geht:

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Hundegeschirr

5.1. Wie zieht man ein Hundegeschirr an?

Das Geschirr darf nicht zu stramm oder zu locker sitzen. Platzieren Sie zunächst das Rückenstück mittig auf dem Hunderücken. Die Kreuzschnallen und der Vorderring werden unter dem Brustbein verschlossen. Der Bauchgurt wird eine Handbreit unterhalb den Achseln positioniert.

Tipp: Zu Anfang wird Ihr Vierbeiner wahrscheinlich alles andere als begeistert sein, wenn Sie ihm das Modell anlegen wollen. Dann hilft es den Hund viel zu loben und vielleicht auch mal mit dem ein oder anderen Leckerli nachzuhelfen.

Das Curli Vest Air Mesh

Das Curli Vest Air Mesh.

5.2. Wie sitzt ein Hundegeschirr richtig?

Ein Geschirr sitzt richtig, wenn es nicht zu locker aber auch nicht zu stramm am Körper des Hundes anliegt. Dies können Sie leicht überprüfen, indem Sie die Finger unter die Gurte legen. Passen diese drunter ist es optimal. Hängt es aber zu locker, dann sollten sie nachjustieren. Behalten sie Ihren Liebling einfach beim Gassigehen im Auge. Läuft er anders als sonst? Dann sollten Sie das Geschirr noch einmal überprüfen.

5.3. Welches Hundegeschirr für Welpen?

Besonders für Welpen eignet sich ein Geschirr. Die Welpen ziehen häufig noch stark an der Leine. Bei einem Geschirr lastet der Druck dann nicht komplett auf dem Halsbereich. Viele Hersteller und Marken bieten auch Geschirre für Welpen an. Auch hier gelten beim Kauf natürlich die oben genannten Kriterien.

5.4. Lieber ein Hundegeschirr oder Halsband?

Ein Hundegeschirr ist wesentlich besser für die Gesundheit des Hundes, da die Druckverteilung nicht wie beim Halsband direkt auf dem Kehlkopf und dem Bereich der Halswirbel des Hundes liegt. Hier haben wir die Vorteile und Nachteile eines Hundegeschirrs im Gegensatz zu einem Halsband für Sie zusammengefasst.

  • schonend für den Halsbereich der Hunde
  • sitzt fest und sicher
  • fördert das Sozialverhalten der Hunde
  • meist teurer als Halsbänder
  • Anziehen dauert länger

5.5. Wo kann ich ein Hundegeschirr mit Namen kaufen?

Hundegeschirre mit Namen liegen im Trend. Der Hersteller Julius K-9 hat seine Powergeschirre mit extra Klettflächen für Namensschilder oder witzige Sprüche versehen. Es gibt aber auch Onlineshops, bei denen man das Geschirr individuell anfertigen oder mit Namen, Telefonnummer und Adresse versehen lassen kann. Manche bieten auch die Möglichkeit sich das Geschirr komplett individuell anfertigen zu lassen. Wenn Sie weitere Produkte zum Thema Hundetransport suchen, sehen Sie sich doch einmal unseren Hundeanhänger Test an.

Kommentare (5)
  1. Jörg Moritz sagt:

    Ich kann die Jack B. Leinenführigkeitsgeschirre sehr empfehlen, die haben eine gute Passform, sind sehr leicht, der Verschluss ist oben, zudem hat man den Hund durch den zusätzlich vorderen Ring besser unter Kontrolle. Auch bei der Annäherung von Hund und Pferd eignen sie sich super zum Training.

    Antworten
  2. ak2006 sagt:

    Hallo!!!!
    Ich habe da mal eine Frage, mein Hund ist sieben Jahre alt! Bis jetzt hatte er immer ein Halsband. Soll ich jetzt noch ein Geschirr für ihn kaufen???
    Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir antwortet!!!!
    LG ak2006

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt:

      Hallo liebe Leserin,

      vielen Dank für Ihre Frage zu unserem Hundegeschirr-Test.

      Ein Hundegeschirr ist für den Hund angenehmer, da die Kraft, die durch das Ziehen der Leine auf ihn ausgeübt wird, besser verteilt wird.

      Man kann ihn dann allerdings nicht mehr ganz so gut führen wir mit einer Leine.

      Die Entscheidung für oder gegen ein Geschirr sollte übrigens nicht vom Alter des Hundes abhängen. Wenn Ihr Tier bislang gut mit der Leine zurechtgekommen ist, ist eine Umstellung nicht unbedingt vonnöten.

      Beste Grüße
      Ihr Vergleich.org-Team

      Antworten
  3. Jessica Taake sagt:

    Ich finde es erstaunlich, daß gerade das Geschirr hier Testsieger ist, von dem alle Tierärzte abraten. Das K-9- Geschirr drückt auf Luftröhre und Schulterknochen des Hundes. Und gerade das sollen sie eben nicht. Vielleicht sollten sie lieber Dinge testen, die nicht bei einem Lebewesen angewendet werden. Ich empfehle Waschmaschinen o.ä.

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt:

      Liebe Frau Taake,

      vielen Dank für Ihren kritischen Kommentar zu unserem Hundegeschirr-Vergleich.

      Es ist so, dass wohl fast keine der zur Verfügung stehenden Varianten, ob Leine oder Geschirr, zu 100 Prozent ideal für einen Hund ist. Unterm Strich kommt es darauf an, für welche Situationen ein Geschirr verwendet werden soll.

      Die optimale Lösung bietet hingegen ein maßgeschneidertes Geschirr.

      Beste Grüße
      Ihr Vergleich.org-Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Haustiere

Jetzt vergleichen

Haustiere Bio-Hundefutter Test

Bio Hundefutter ist eine gesunde Alternative zu herkömmlicher Hundenahrung. Das Bio Siegel zeichnet das Futter als frei von chemischen Farbstoffen …

zum Test
Jetzt vergleichen

Haustiere Erziehungshalsband Test

Der Ungehorsam eines Hundes ist nicht angeboren, sondern eine antrainierte und demzufolge korrigierbare Eigenschaft. Für das entsprechende …

zum Test
Jetzt vergleichen

Haustiere Getreidefreies Hundefutter Test

Getreidefreies Hundefutter bezeichnet solches Futter, das keinerlei Getreide enthält, also ohne Weizen, Gerste, Reis, Mais usw. auskommt…

zum Test
Jetzt vergleichen

Haustiere GPS für Katzen Test

Ein GPS für Katzen lässt sich am Halsband Ihrer Katze befestigen und sendet GPS Signale an einen Empfänger, der diese entweder an Ihr Handy, …

zum Test
Jetzt vergleichen

Haustiere Hamsterkäfig Test

Obwohl ein Hamster nur ein kleiner Nager ist, braucht er dennoch viel Platz. Ein Hamsterkäfig mit einer Grundfläche von mindestens 1 m² ist …

zum Test
Jetzt vergleichen

Haustiere Hundebett Test

Sie möchten ein Hundebett kaufen? Dann achten Sie vor allem darauf, dass es robust und stabil aber gleichzeitig gemütlich ist…

zum Test
Jetzt vergleichen

Haustiere Hundebox Test

Eine Hundebox kann mehrere Funktionen haben – ob traditionell als Transportmöglichkeit oder weniger klassisch als Rückzugsort (Hundebett) in der …

zum Test
Jetzt vergleichen

Haustiere Hundefutter Test

Hundefutter wird als Nass- oder Trockenfutter industriell nach bestimmten Vorgaben gefertigt. Es enthält die wichtigsten Nährstoffe für die Tiere …

zum Test
Jetzt vergleichen

Haustiere Hundehütte Test

Eine Hundehütte ist, neben dem Futternapf, eine der wichtigsten Investitionen, wenn Sie sich einen Hund kaufen möchten…

zum Test
Jetzt vergleichen

Haustiere Hundeleckerlies Test

Neben dem täglichen Hundefutter nascht auch der Hund gern verschiedene Leckereien. Dabei sollten möglichst keine oder nur wenige dieser …

zum Test
Jetzt vergleichen

Haustiere Hundeleine Test

Eine Hundeleine ist wichtiger als es zu Beginn den Anschein hat. Es haben nicht nur manche Menschen Angst vor freilaufenden Hunden, auch die …

zum Test
Jetzt vergleichen

Haustiere Hunderampe Test

Die Hunderampe ist eine gesundheitliche Vorsorge für Hunde, um deren Gelenke zu schonen. Sie müssen nicht länger größere Absätze springen, …

zum Test
Jetzt vergleichen

Haustiere Hundeschuhe Test

Hundeschuhe sind keine Mode-Artikel, sondern dienen zum Schutz der Hundepfote. Der Pfotenschutz verhindert Schnitte und Risse im Ballen oder verdeckt …

zum Test
Jetzt vergleichen

Haustiere Hundetrockenfutter Test

Achten Sie beim Kauf von Hundetrockenfutter auf die Altersempfehlung des Herstellers. Die Inhaltsstoffe sind auf die Bedürfnisse des Welpen oder des …

zum Test
Jetzt vergleichen

Haustiere Katzenbrunnen Test

Viele Katzen bevorzugen fließendes Wasser gegenüber dem Wassernapf. Um ihnen eine Alternative zum Waschbecken und der Badewanne zu geben, kann ein …

zum Test
Jetzt vergleichen

Haustiere Katzenfutter Test

Genau wie wir wollen Katzen abwechslungsreich ernährt sein – achten Sie auf zwei bis drei Mahlzeiten am Tag je nach Energieverbrauch Ihrer Katze …

zum Test
Jetzt vergleichen

Haustiere Katzenklappe Test

Die Katzenklappe ermöglicht Katzen eigene Wege zu gehen, ohne dass Sie ständig Türen oder Fenster öffnen müssen…

zum Test
Jetzt vergleichen

Haustiere Katzenschreck Test

Katzenschrecke gibt es in vielen verschiedenen Varianten. Was Sie gemeinsam haben, ist, dass sie unerwünschten Tierbesuch aus dem Garten fernhalten. …

zum Test
Jetzt vergleichen

Haustiere Katzenspielzeug Test

Katzenspielzeug ist mehr als nur Spaß: Kätzchen benötigen Stoffmäuse, Bälle und Co., um das erfolgreiche Jagen von Beute zu erlernen. …

zum Test
Jetzt vergleichen

Haustiere Katzenstreu Test

Niemand wird es abstreiten wollen: das Katzenklo ist das wichtigste Hygiene Utensil der Katzen. Aber kein Katzenklo bringt der Katze und ihrem …

zum Test
Jetzt vergleichen

Haustiere Katzentoilette Test

Die Katzentoilette (auch: Katzenklo) gehört zum Katzenzubehör und ist essentiell für die stubenreine Katze…

zum Test
Jetzt vergleichen

Haustiere Kratzbaum Test

Ein Kratzbaum gibt Ihrer Katze die Möglichkeit, ihre Krallen zu wetzen und aufgestaute Energie abzubauen…

zum Test
Jetzt vergleichen

Haustiere Hunde-Nassfutter Test

Nassfutter für Hunde besteht aus einem gewissen Fleischanteil, tierischen Nebenprodukten, Mineralstoffen und Gemüse. Günstiges Nassfutter enthält…

zum Test
Jetzt vergleichen

Haustiere Schwimmweste für Hunde Test

Die Hundeschwimmweste besteht aus Nylon-Gewebe und gibt dem Hund im Wasser Auftrieb. Der Hunderücken liegt beim Schwimmen gerade, was der Gesundheit …

zum Test
Jetzt vergleichen

Haustiere Terrarium Test

Ein Terrarium bringt einen Hauch von Exotik in Ihr Wohnzimmer und ist der Einstieg in ein faszinierendes Hobby. Beachten Sie allerdings, dass die …

zum Test
Jetzt vergleichen

Haustiere Welpenfutter Test

Nahrung für Welpen sollte immer ohne Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker und Zucker daherkommen. Damit Ihr Hund fit und gesund bleibt, sollte…

zum Test