Fleischklopfer Test 2016

Die 7 besten Plattiereisen im Vergleich

AbbildungTestsiegerPreis-Leistungs-Sieger
ModellRösle 12819 FleischplattiererWMF Fleischhammer Profi PlusWeis 11380 FleischplätterWellgro FleischklopferWestmark Fleischklopfer PatscherGräwe FleischhammerFiskars 838086 Fleischklopfer
Testergebnis¹
Hinweis zum Testverfahren
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
10/2016
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
10/2016
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
10/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
10/2016
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
10/2016
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
11/2016
Kundenbewertung
66 Bewertungen
42 Bewertungen
29 Bewertungen
35 Bewertungen
13 Bewertungen
46 Bewertungen
30 Bewertungen
Länge31,5 cm34 cm11 cm26 cm29 cm28 cm27,5 cm
GewichtBeim Gewicht gilt: Je schwerer der Fleischklopfer, desto weniger Kraft müssen Sie beim Klopfen aufwenden, da das Eigengewicht des Klopfers die Wirkung beim Schlag auf das Fleisch verstärkt.725 g500 g811 g360 g750 g460 g305 g
MaterialEdelstahlEdelstahlEdelstahlEdelstahlEdelstahlEdelstahlKunststoff, Edelstahl
Reinigung von Hand
glatte/gezackte OberfächeGlatte Oberflächen eignen sich besonders gut für zarteres Fleisch, wohingegen profilierte Oberflächen für zähes Fleisch eingesetzt werden.

Generell gilt jedoch, dass Sie das Fleisch nicht zu stark bearbeiten sollten, da sonst das Bindegewebe komplett zerstört werden und das Fleisch reißen kann.

Prinzipiell ist es daher auch kein Problem, glatte Oberflächen für zähes Fleisch zu verwenden. Lediglich die Einsatzzeit wird sich dadurch etwas verlängern.
///////
rostfreiJaJaJaJaJaJaJa
spülmaschinenfestJaJaJaJaJaJaJa
Vorteile
  • große Klopffläche
  • effektive Kraftverteilung
  • liegt dank ergonomischen Griffes gut in der Hand
  • hochwertiges Material
  • gute Verarbeitung
  • sehr schwer
  • nur wenig Kraftaufwand für gute Ergebnisse benötigt
  • hochwertiges Material
  • gute Verarbeitung
  • große Klopffläche
  • auch als Halter für Küchenrolle verwendbar
  • hochwertiges Material
  • gute Verarbeitung
  • abgerundete Spitzen für schonendes Fleischklopfen
  • hochwertiges Material
  • gute Verarbeitung
  • große Klopffäche
  • liegt gut in der Hand
  • hochwertiges Material
  • gute Verarbeitung
  • abgerundete Spitzen für schonendes Fleischklopfen
  • hochwertiges Material
  • rutschfest durch aufgerauten Griff
  • gute Verarbeitung
Zum Angebotzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
4.7/5 aus 14 Bewertungen

Fleischklopfer-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Fleischklopfer sind praktische Küchenhelfer, die als Vorbereitung fürs Kochen zum Plattieren und Mürben von Fleisch eingesetzt werden. Mit ihnen lässt sich aus einem zähen Stück Fleisch ein zartes Steak zaubern.
  • Fleischklopfer besitzen je nach Modell und Typ unterschiedliche Profile. Gezackte oder geriffelte Profilierungen eignen sich besonders für die Bearbeitung von sehr zähem Fleisch. Glatte Profile werden hingegen bei weniger zähem Fleisch und zum Plattieren eingesetzt.
  • Je nach Hersteller und Modell können Fleischplattierer aus unterschiedlichen Materialien gefertigt sein. Achten Sie beim Kauf neben dem Material aber auch auf Spülmaschinenfestigkeit, Gewicht, Profil und weitere wichtige Kaufkriterien, die wir Ihnen in unserem Ratgeber vorstellen.

Fleischklopfer Test

Wer regelmäßig für Familie oder Freunde kocht, der wird es früher oder später höchstwahrscheinlich einmal mit zähem Fleisch zu tun bekommen. Dann ist der Ärger meist groß, insbesondere, wenn Sie beim Schlachter oder im Supermarkt um die Ecke extra ein wenig mehr Geld investiert haben, um zarte, saftige Steaks oder Schnitzel zu erwerben.

So etwas kann passieren, schließlich steckt man nicht im Fleisch drin. Doch auch dann ist noch nichts verloren, denn auch zähe schuhsohlenartige Fleischstücke lassen sich mit entsprechender Vorarbeit in appetitliche Happen verwandeln. Dafür setzen Sie einfach einen Fleischklopfer als Küchenhelfer ein, mit dem Sie das Fleisch mürbe klopfen und die Bindegewebsstrukturen so weit auflockern, bis es weich und zart wird.

1. Klopfen bis es zart wird – Anwendung eines Fleischklopfers

Warum Fleisch klopfen?

Frisches Fleisch ist nach der Schlachtung sehr zäh und muss daher zunächst abgehangen werden. Während dieses Prozesses kommt es zu einem Auflockern des Bindegewebes, so dass das Fleisch zarter wird.

Allerdings reicht dies insbesondere bei Fleisch, das reich an Bindegewebe ist, nicht aus, so dass es einer zusätzlichen Behandlung unterzogen werden muss.

Dies geschieht in der Regel durch sogenannte Fleischzartmacher – pflanzliche Enzyme, die das Gewebe von Fleisch lockern – oder durch den Einsatz von Fleischklopfern.

Fleischklopfer, auch Plattiereisen, Fleischplattierer oder Schnitzelklopfer genannt, sind Küchenwerkzeuge, die dazu eingesetzt werden, Fleischscheiben wie Schnitzel oder Steaks flachzuklopfen und dadurch zart zu machen. In der Regel bestehen solche Fleischplattierer aus einem Griff und einer für die Fleischbearbeitung geeigneten Metallplatte, die je nach Art des Fleischklopfers in Größe, Form und Oberflächenstruktur (Profil) variieren kann.

Die Funktion eines Fleischklopfers ist dabei leicht erklärt: Indem der Fleischplattierer auf das Fleisch geschlagen wird, wird das Gewebe allmählich gelockert und die Fleischscheiben verändern ihre Form, was dem späteren Zubereitungsprozess zugutekommt. Dieser Prozess, der dicke zähe Fleischstücke in flache zarte verwandelt, wird vom Profi auch als Mürben bezeichnet.

Insbesondere profilierte Fleischklopfer eignen sich gut zur Mürbemachung von Fleisch. Allerdings kann durch zu kraftvollen Einsatz solch profilierter Plattiereisen das Bindegewebe des Fleisches auch zerstört werden. Aus diesem Grund sollten Sie recht zartes Fleisch wie bspw. Steaks nur mit glatten Fleischplattierern und wenig Kraft bearbeiten. Profilierte Fleischklopfer sind hingegen bei besonders zähen Fleischstücken (Hals, Brust, Haxe etc.) mit viel Bindegewebe zu empfehlen.

Bei sehr weichen Fleischsorten wie Geflügel oder Fisch sollte wegen der Gefahr der Bindegewebszerstörung komplett auf den Einsatz von Plattierern verzichtet werden. Als Alternative für Fleischklopfer können zum Mürben dieser Fleischsorten auch sogenannte Fleischzartmacher eingesetzt werden. Welche Vor- und Nachteile Fleischklopfer gegenüber Fleischzartmachern haben, können Sie der folgenden Übersicht entnehmen:

  • Fleisch kann schnell weiterverarbeitet werden
  • Krafteinsatz kann beim Klopfen an den Grad der Zähigkeit des Fleisches angepasst werden
  • Geschmack des Fleisches wird nicht beeinträchtigt
  • Fleischklopfer müssen im Anschluss gereinigt werden

Neben allgemeinen Informationen zum Thema Fleischplattierer erfahren Sie in unserem Fleischklopfer Test 2016 außerdem, welche Arten von Fleischklopfern es gibt, worauf Sie beim Kauf achten sollten und wie Sie Ihre Küchenwerkzeuge richtig reinigen. Zusätzlich zur Kaufberatung in unserem Ratgeber stellen wir Ihnen in unserer Produkttabelle die besten Fleischklopfer (u. a. auch unseren Fleischklopfer Testsieger) vor.

2. Einsatzgebiet des Fleischklopfers

Chefkoch Fleischklopfer

In der Gastronomie werden Fleischklopfer auch vom Chefkoch eingesetzt.

Fleischklopfer kommen als Küchenhelfer überwiegend in der Küche zum Einsatz. Gemeinsam mit weiteren nützlichen Küchenutensilien wie BratpfannenKochtöpfen, Geflügelscheren und Steakmessern gehören sie zum unverzichtbaren Repertoire für die Fleischzubereitung. Aber nicht nur für den Hobbygebrauch in den eigenen vier Wänden sind Fleischklopfer geeignet. Auch vom Küchenprofi in der Gastronomie werden Fleischklopfer verwendet. Denn vor dem Kochen oder Braten muss das Fleisch meist erst entsprechend vorbehandelt werden, damit dem Gast ein schmackhaftes und zartes Steak serviert werden kann.

Obwohl Fleischklopfer somit ein wichtiges Küchenutensil darstellen, hat die Stiftung Warentest noch keinen Fleischklopfer Test durchgeführt. Wer sich aber generell für Küchengeräte zur Zubereitung von Speisen interessiert, für den könnte sich der Blick in die Ausgabe 03/2015 der Stiftung Warentest lohnen, in der zehn Bratpfannen mit Antihaftbeschichtung aus Kunststoff getestet worden sind.

3. Welche Fleischklopfer-Typen gibt es?

Fleischhammer Holz

Fleischklopfer oder -hämmer können aus unterschiedlichen Materialien bestehen. Dieser Fleischhammer besteht aus Holz.

Fleischklopfer können in unterschiedliche Kategorien eingeteilt werden. Besonders häufig werden sie nach ihrem Material unterschieden:

  • Fleischklopfer aus Holz
  • Fleischklopfer aus Edelstahl
  • Fleischklopfer aus Kunststoff

Auch eine Einteilung nach dem unterschiedlichen Aufbau eines Plattiereisens ist möglich. Abhängig von Aufbau und Profilierung können Fleischklopfer nämlich für verschiedene Zwecke besser oder schlechter eingesetzt werden.

Art des Fleischklopfers Aufbau und Anwendungsbereich
Fleischklopfer

fleischklopfer chefkoch

Klassische Fleischklopfer besitzen eine etwa handflächengroße Metallplatte, an der ein Griff angebracht ist. Dieser verläuft entweder seitlich erhöht von der oberen Seite der Platte oder aber vertikal von dessen Mittelpunkt nach oben. Typischerweise ist die Metallplatte unprofiliert und glatt, weshalb sich klassische Plattiereisen vor allem zum Plätten von Fleisch und für die Behandlung zarter Fleischstücke eignen. Für extrem zähes Fleisch eignen sich vor allem profilierte Modelle.

zum Plätten geeignet
für zartes Fleisch geeignet
für kleine und große Fleischstücke geeignet

Fleischhammer
test fleischklopfer
Fleischhämmer sind ähnlich wie ein Werkzeughammer aufgebaut. Sie besitzen einen Stiel und einen Kopf, der häufig die Form eine Quaders oder einer Walze aufweist und im Allgemeinen sehr viel kleiner als die Metallplatte eines Fleischklopfers gehalten ist. Fleischhämmer besitzen oft zwei einsetzbare Seiten: eine glatte für zartes und eine gezackte für zähes Fleisch (es gibt auch Modelle mit zwei profilierten Seiten). Die kleine Bearbeitungsfläche und das geringere Gewicht erschweren allerdings den Plattiervorgang etwas.

für zartes und zähes Fleisch geeignet
eher für kleinere Fleischstücke geeignet

Fleischklopfer-Schlagring

Fleischklopfer design

Fleischklopfer-Schlagringe stellen eine Sonderform der Fleischklopfer dar. Bei diesem speziellen Fleischklopfer-Design gibt es keinen Handgriff oder Stiel, sondern ein auf der Oberseite der Plättfläche angebrachtes Konstrukt mit vier Löchern, durch die man wie bei einem Schlagring seine Finger stecken muss. Fleischklopfer-Schlagringe verfügen häufig über eine gezackte Bearbeitungsfläche, die meist nicht so groß wie die herkömmlicher Fleischklopfer, aber größer als die eines Fleischhammers ist. Um vernünftig mit ihnen arbeiten zu können, müssen Sie sich aufgrund der unpraktischen und unflexiblen Handstellung weit über das zu bearbeitende Fleisch beugen.

 gut für zartes und zähes Fleisch geeignet
eher für kleinere Fleischstücke geeignet

Fleischklopfer mit Beil

Fleischklopfer Chefkoch

Ein Fleischklopfer mit Beil ähnelt im Aufbau einem Fleischhammer. Im Gegensatz zu ihm besitzt er allerdings nicht zwei für das Klopfen einsetzbare Seiten an seinem Kopf. Während die eine Seite meist geriffelt oder gezackt ist und damit besonders für den Einsatz bei kleineren, zähen Fleischstücken geeignet ist, ist die andere Seite mit einem Beil ausgestattet, mit dem die Fleischstücke bei Bedarf kleingehackt werden können.

gut für zähes Fleisch geeignet
eher für kleinere Fleischstücke geeignet
Fleisch kann mit dem Beil zerteilt werden

4. Kaufkriterien für Fleischklopfer: Darauf müssen Sie achten

Beim Kauf eines Fleischklopfers gibt es einige Dinge, auf die Sie achten sollten. Welche Kriterien das genau sind, haben wir in unserem Fleischklopfer Vergleich für Sie zusammengetragen.

4.1. Länge, Gewicht und Handhabung

Fleischklopfer WMF

Fleischhammer von WMF mit einem Gewicht von 500 Gramm.

Ein wichtiges Kaufkriterium stellt die Handhabung von Fleischplattierern dar. Diese hängt unmittelbar mit der Länge und dem Gewicht zusammen. Generell gilt, dass schwerere Fleischklopfer bei der Arbeit besonders praktisch sind, da beim Klopfen wenig eigene Kraft aufgewendet werden muss.

Ein bloßes „Fallenlassen“ des Küchenhelfers reicht zwar meist nicht aus, aber durch ein vernünftiges Eigengewicht müssen Sie beim Klopfen einfach weniger stark zuschlagen. Außerdem entwickeln Sie ein besseres Arbeitsgefühl. Ein guter Fleischklopfer darf gerne mehr als 500 Gramm wiegen, aber auch leichtere Varianten können insbesondere für weniger starke Personen eine gute Alternative darstellen.

Tipp: Die Länge des Stiels oder des Griffes spielt eine eher untergeordnete Rolle beim Kauf eines Fleischklopfers. Achten Sie aber dennoch darauf, dass er lang genug ist, damit Sie ihn problemlos umfassen können. Messen Sie hierzu bspw. aus, wie viele Zentimeter des Griffes eines Küchenmessers von Ihrer Hand beim Umfassen umschlossen werden und vergleichen Sie dies mit den Werten der Modelle aus unserem Fleischklopfer Test.

4.2. Material

Rösle Fleischklopfer

Dieser flache Fleischklopfer von Rösle besteht aus Edelstahl.

Die meisten Fleischklopfer bestehen aus Metall, Kunststoff oder Holz. Fleischklopfer aus Metall (Edelstahl) eignen sich dabei besonders gut für die Bearbeitung von Fleisch. Sie sind extrem hart und robust und dadurch nahezu unverwüstlich, so dass gut verarbeiteter Edelstahl bei einem Fleischklopfer erste Wahl sein sollte. Allerdings kosten solche Modelle auch mehr als Fleischklopfer aus Holz oder Kunststoff. Da in der Regel aber auch Fleischklopfer aus Holz oder Kunststoff gut verarbeitet sind, können Sie sich auch unbesorgt ein solches Exemplar anschaffen.

Tipp: Bedenken Sie beim Kauf eines Fleischklopfers, dass Holz in der Regel nicht spülmaschinentauglich und Kunststoff weniger langlebig als Edelstahl ist.

4.3. Reinigung per Hand

Ein wichtiges Kriterium ist die Reinigung per Hand. Fleischklopfer aus Holz schneiden hier generell eher schlecht ab. Sie sind weniger leicht zu reinigen als Kunststoff- und Metall-Fleischklopfer. Generell kommt es aber eher auf die Beschaffenheit der Bearbeitungsfläche an. Glatte Klopfer sind natürlich deutlich einfacher zu reinigen als solche mit geriffeltem oder gezacktem Profil. In der Regel lassen sich Fleischreste aber auch von profilierten Fleischklopfern relativ leicht entfernen.

4.4. Profilierung der Bearbeitungsfläche

design fleischklopfer

Das Profil dieser Seite des Fleischhammers ist gezackt und eignet sich somit vor allem für die Bearbeitung von zähem Fleisch.

Die Profilierung entscheidet darüber, für welchen Arbeitszweck Sie Ihren Fleischklopfer oder Fleischhammer einsetzen können. Glatte Fleischklopfer mit großer Klopfplatte eignen sich besonders zum Plätten und zum Bearbeiten von relativ zartem Fleisch. Geriffelte und gezackte Fleischklopfer werden eher für sehr zähes Fleisch eingesetzt. Da Fleischhämmer mit Profilen meist über kleine Bearbeitungsflächen verfügen, eignen sie sich weniger zum Plätten von großflächigen Fleischstücken.

4.5. Rostfrei und spülmaschinenfest

Wenn Sie einen Fleischklopfer kaufen wollen, sollten Sie stets darauf achten, dass dieser spülmaschinenfest und rostfrei ist. In der Regel ist dies bei den meisten Fleischklopfern der Fall. Exemplare aus Holz können zwar nicht rosten, sollten aber auf keinen Fall in die Spülmaschine gestellt werden, da Holz normalerweise nicht spülmaschinentauglich ist. In aller Regel wird von den Herstellern angegeben, ob Ihr Fleischklopfer spülmaschinenfest ist oder nicht.

Fleischklopfer Vergleich

5. Pflege und Reinigungstipps

Fleischklopfer reinigen

Nach jeder Benutzung muss der Fleischklopfer gereinigt werden.

Immer wenn Sie Ihren Fleischklopfer benutzen, sollten Sie ihn im Anschluss gründlich reinigen. Dazu entfernen Sie am besten alle Fleischstückchen und Fleischfetzen, die während der Arbeit am Fleischplattierer hängengeblieben sind. Anschließend sollten Sie ihn entweder zur automatischen Reinigung in die Spülmaschine stellen oder ihn unter Heißwasser abspülen.

Verwenden Sie hierbei unbedingt Spülmittel, um auch die letzten Reste und Keime, die durch die vorherige Behandlung des Fleisches am Klopfer hängengeblieben sind, wegzuspülen. Auch wenn Sie einen rostfreien Fleischklopfer aus Edelstahl besitzen, ist es ratsam, das Küchengerät im Anschluss abzutrocknen.

Tipp: Damit Sie Ihren Fleischklopfer nicht reinigen müssen, empfiehlt es sich, zwei Lagen Frischhaltefolie auf das Fleisch zu legen, bevor Sie dieses bearbeiten. Alternativ können Sie den Kopf des Fleischklopfers auch in eine Gefriertüte wickeln.

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Fleischklopfer

6.1. Wozu wird ein Fleischklopfer benötigt?

Ein Fleischklopfer oder Fleischhammer wird benötigt, um Fleisch zu plätten und mürbe zu machen. Er kommt sowohl beim Küchenprofi als auch in privaten Haushalten zum Einsatz. Wenn Sie einen Fleischklopfer benutzen, achten Sie dringend darauf, dass sie nicht für jeden Fleischtyp geeignet sind. Sollten Sie Ihren Fleischklopfer für Schnitzel, Steaks oder ähnliches einsetzen, ist dies problemlos möglich. Geflügel und Fisch darf hingegen aufgrund der weichen und bindegewebsarmen Struktur nicht mit einem Fleischplattierer bearbeitet werden.

Wie Sie einen Fleischklopfer zum Plattieren von Fleisch einsetzen, sehen Sie in nachfolgendem Video:

6.2. Was tun, wenn man keinen Fleischklopfer hat?

Prinzipiell kann insbesondere bei zartem Fleisch ein Fleischklopfer leicht durch die eigenen Hände ersetzt werden. Mit diesen können Sie das Fleisch ein wenig durchkneten und vorsichtig platt drücken. Bei sehr zähem Fleisch könnte sich hingegen die Anwendung von Fleischzartmachern lohnen.

Hierzu benötigen Sie nicht mal zwangsweise teure Fleischmacher-Produkte aus dem Handel. Sie können Ihr Fleisch auch einfach mit dem frischen Saft einer Kiwi, einer Ananas oder einer Zitrone bestreichen. Diese natürlichen Zartmacher sollten Sie vor der Weiterverarbeitung des Fleisches aber in jedem Fall einige Stunden einwirken lassen. Weitere Informationen zu natürlichen Fleischzartmachern erhalten Sie hier.

Tupperware Fleischklopfer

Fleischklopfer von Tupperware mit gezacktem Profil.

6.3. Was kostet ein Fleischklopfer?

Günstige Fleischklopfer können bereits für fünf oder sechs Euro erworben werden. Sie sind dann meist aus Holz oder Kunststoff gefertigt. Edelstahl-Exemplare sind meist etwas teurer. Sie fangen bei ca. acht bis zehn Euro an und können je nach Marke oder Hersteller durchaus bis zu 50 Euro und mehr kosten. Produkte von namhaften Herstellern wie WMF oder Rösle erhalten Sie je nach Modell bereits für 15 bis 20 Euro. Aber auch teurere Artikel, die über 30 Euro kosten, haben beide Firmen in Ihrem Sortiment.

6.4. Fleischklopfer glatt oder geriffelt – Was setze ich wofür ein?

Einige Fleischklopfer und Fleischhämmer verfügen über zwei unterschiedliche Seiten. Eine ist meist glatt, die andere geriffelt oder zackig. Die glatte Seite wird besonders für zartes Fleisch eingesetzt, während die geriffelte oder gezackte Seite vor allem für zähes Fleisch verwendet wird. Generell sollte aber auch bei zähem Fleisch nicht zu viel Kraft aufgewandt werden, da die Bindegewebsstruktur des Fleisches sonst zerstört werden kann, was häufig zum Reißen des Steaks bzw. Fleischstückes führen kann. Insofern eignet sich auch ein glatter Fleischhammer oder Fleischklopfer für die Bearbeitung von zähem Fleisch, sofern Sie sich für den Arbeitsprozess etwas mehr Zeit nehmen.

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Fleischklopfer.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Kücheninventar

Jetzt vergleichen

Kücheninventar Auflaufform Test

Wer gerne bäckt und seinen Ofen für abwechslungsreiche Gerichte nutzt, weiß, dass eine oder mehrere Auflaufformen zum Grundgeschirr einer gut …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Bräter Test

Bräter werden immer dann in Küchen eingesetzt, wenn es darum geht Fleisch besonders zart und saftig zuzubereiten. Charakteristisch sind die beiden …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Brotbackform Test

Brot gehört hierzulande zu den Grundnahrungsmitteln. Es versorgt den Körper mit wichtigen Nährstoffen und ist überaus sättigend. Da traditionelle…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Brotkasten Test

Brot ist das Grundnahrungsmittel der Deutschen - nirgendwo auf der Welt ist der Brotkonsum so hoch wie hierzulande. Für ein gutes Geschmackserlebnis …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Brotmesser Test

Brotmesser mit einer langen Klinge eignen sich vor allem für dicke Krustenbrote. Mit einer etwas kürzeren Klinge können Sie dünne Baguettes in …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Cocktailgläser Test

Cocktailgläser sind spezielle Gläser, die sich für das Servieren von Cocktails eignen. Häufig kommen sie in einem Cocktailgläser Set daher…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Damastmesser Test

Bei einem Damaszenermesser handelt es sich um ein Messer mit einer Klinge aus Stahl. Dieser wurde in mehreren Lagen gefaltet, sodass das typische …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Dutch Oven Test

Ein Dutch Oven ist ein Gusseisen Topf für den Grill, in dem mittels Ober- und Unterhitze Fleisch, Gemüse und Eintöpfe zubereitet werden können. …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Edelstahl-Trinkflasche Test

Eine Edelstahl-Trinkflasche ist für unternehmungslustige Outdoor-Fans sowie für ambitionierte Sportler ein unverzichtbares Utensil, um sich auch …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Einbau-Abfalleimer Test

Der Einbau-Abfalleimer (auch: Einbau-Mülleimer) ist ein Mülleimer für die Küche oder fürs Badezimmer, der direkt in einen Einbauschrank – …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Eisenpfanne Test

Die Eisenpfanne ist eine Bratpfanne zum scharfen Anbraten, Rösten oder Schmoren. Vor allem Bratkartoffeln, Fleisch wie z.B. Steak oder Gemüse lassen…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Etagere Test

Eine Etagere (frz.: étagère "Regal") ist ein mehrstöckiges Gestell zum Darreichen von Vor- und Nachspeisen, Naschwerk und Knabbergebäck. Ursprü…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar French-Press Test

Eine French-Press ist eine nicht-elektrische Methode der Kaffeezubereitung, bei der Kaffeepulver und heißes Wasser direkt miteinander in einem Behä…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Geschirr Set Test

Ein Set an Geschirr nennt man Service. Das klassische Tafelservice besteht aus Speise- und Suppentellern. Je nach Modell kommen auch kleine Teller (f…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Gewürzregal Test

Ein Gewürzregal sorgt für Ordnung in der Küche. Gewürze können, abgepackt in beschriftbare Behälter, in ein extra dafür vorgesehenes Gewü…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Grillpfanne Test

Wer im Winter nicht auf Grillaromen verzichten will oder keine Möglichkeit hat, einen Holzkohlegrill oder Gasgrill aufzustellen, kann stattdessen zu …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Grinder Test

Oregano, Thymian, Kaffee oder Weed werden im Grinder zerkleinert. Das Mahlergebnis sollte so fein wie möglich sein, damit sich die Aromastoffe …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Gusseisen-Pfanne Test

Gusseisenpfannen haben ein hohes Eigengewicht und sind für alle Herdarten geeignet. Speziell auch für Induktionsherde…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Keramikmesser Test

Keramikmesser gehören zu den Küchenmessern. Die Klinge besteht aus Zirkoniakeramik, einem sehr feinen und hochwertigen Material, das den Messern …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Keramikpfanne Test

Keramikpfannen liegen dank ihrer vielen Vorteile im Trend: Sie lassen sich problemlos auf hohe Temperaturen erhitzen, die Beschichtung hält auch …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Kinderbesteck Test

Kinderbesteck meint in erster Linie Besteck aus Edelstahl, das unserem normalen Besteck optisch ähnelt, aber doch kleiner und somit kindgerechter ist…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Kochmesser Test

Die Messer aus diesem Kochmesser Vergleich sind die Allrounder unter den Schneidgeräten. Mit diesem generalistischen Küchenmesser schneiden Sie …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Kochtöpfe Test

Kochtöpfe und Kochgeschirr sind aus den meisten Küchen nicht wegzudenken. Die besten Kochtöpfe sind stabil, langlebig und wandlungsfähig. So kö…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Kochtopf Induktion Test

Ein Induktionskochtopf ist immer mit einem ferromagnetischen Boden ausgestattet, damit die Wärme, die durch eine Kupferspule in der Kochplatte …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Kombiservice Test

Das Kombiservice ist ein Geschirrset, das normalerweise Teller, Tassen, Untertassen und Schüsseln bzw. Schalen beinhaltet. Extras können Eierbecher…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Küchenmesser Test

Ein Kochmesser ist ein Allzweckmesser, das täglich in der Küche als Zubehör Verwendung findet. Deshalb sollte es schnell und mühelos Lebensmittel …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Messbecher Test

Messbecher ermöglichen das genaue Abmessen von Lebensmitteln, wie Zucker, Mehl und Reis, mithilfe von Maßeinheiten wie Liter (l), Gramm (g) und …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Messerblock Test

Ein solider Messerblock ist aus Holz gefertigt und bietet neben dem stabilen Gewicht auch eine ausreichend große Standfläche, damit keine …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Messerschärfer Test

Messerschärfer werden zum Schleifen von stumpfen Messerklingen verwendet. Die Schleifsteine der Messerschärfer bestehen aus unterschiedlichen …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Messerset Test

Ein Set aus Messern wird in der Küche gebraucht, um mit jedem Schnittgut (Fleisch, Fisch, Obst, Gemüse etc.) umgehen zu können…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Mikrowellengeschirr Test

Mikrowellengeschirr ist spezielles Geschirr, das verwendet wird, um Speisen in der Mikrowelle zu erwärmen oder Gerichte zwischenzeitlich einzufrieren…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Mülleimer Test

Ein Mülleimer, auch Abfalleimer genannt, ist ein Behälter, in dem Abfall aus dem Haushalt so lange gelagert wird, bis er voll ist und der Müll samt…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Müllsackständer Test

Ein Müllsackständer eignet sich besonders zum Festhalten von großen Müllsäcken – je nach Modell können das bis zu 120 l sein. Dadurch kann er …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Pfannen Test

Achten Sie beim Kauf der Pfanne darauf, dass sie für Ihre heimische Herdart geeignet ist…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Santokumesser Test

Santokumesser stammen aus Japan und sind zum Einsatz in der Küche geschaffen. Als Allzweckmesser zerteilen Sie sowohl Fisch und Fleisch als auch Gem…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Schmortopf Test

Soll Fleisch besonders zart gekocht werden, kommt der Schmortopf zum Einsatz. In diesem schweren Topf kann das Rezept wahlweise auf der Herdplatte …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Schnellkochtopf Test

Mit Schnellkochtöpfen können Sie Fleisch und Gemüse in einem Bruchteil der normalen Zeit schmoren und garen. Ein Schweinebraten kann zum Beispiel …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Simmertopf Test

Ein Simmertopf ist ein spezielles Kochgeschirr, das wegen seines integrierten Wasserbads für die schonende Zubereitung von Pudding, Milchreis und …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Spargeltopf Test

Ein Spargeltopf ist senkrecht ausgerichtet, sodass die Spargelstangen aufrecht im Topf stehen. Er wird nur bis zur Hälfte mit Wasser gefüllt, um die…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Springform Test

Neben der Kastenform ist die Springform die bekannteste Kuchenform. Ihr Durchmesser beträgt 24, 26 oder 28 cm und fasst ein durchschnittliches …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Steakbesteck Test

Achten Sie beim Steakbesteck Set darauf, für wie viele Personen es konzipiert wurde. Für eine Großfamilie eignet sich ein Set von Zwilling oder WMF…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Steakmesser Test

Ein Steakmesser gehört zum Steakbesteck und ist ein Messer mit besonders schmaler und scharfer Klinge. Es ermöglicht, dass das Fleisch einfach …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Tablett Test

Ein Tablett ist ein vielfältig einsetzbarer Helfer im Haushalt: Es gibt Tabletts nicht nur als Küchentablett oder Serviertablett, sondern auch als …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Teebox Test

Unter der klassischen Teebox versteht man eine kleine, meist in 6 bis 12 Fächer unterteilte Holzkisten, in der Teebeutel aufbewahrt werden. Neben …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Teekanne Test

Tee ist schon viele Jahrhunderte bekannt und auf der ganzen Welt beliebt. Ob zur Tea Time in Großbritannien oder als Nationalgetränk in der Türkei…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Topfset Test

Ein Topfset ist empfehlenswert für Ihren Haushalt, wenn Sie gerne und häufig kochen. Die meisten Topfsets enthalten eine Grundausstattung, die aus …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Wasserkaraffe Test

Wasserkaraffen gibt es in verschiedenen Größen. 1 bis 1,5 Liter Fassungsvermögen sind optimal. So passen die Karaffen auch in jeden gängigen Kü…

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Weingläser Test

Rotweingläser besitzen eine bauchige, voluminöse Form. Weißweingläser hingegen sind schmaler gehalten und besitzen einen langen Stiel. Wir …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Weinkühler Test

Die optimale Temperatur für einen Wein ist wichtig, weil die frische Säure des Weißweins bei hohen Temperaturen gedämpft oder Rotwein bei zu …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Weinregal Test

Ein Weinregal dient zur liegenden Weinaufbewahrung im Keller, in der Küche oder auch im Wohnzimmer. Je nach Einsatzort sind Weinregale eher …

zum Test
Jetzt vergleichen

Kücheninventar Wok Test

Ein Wok besteht entweder aus Gusseisen oder aus Edestahl. Gusseisen erhitzt sehr gut und gleichmäßig, benötigt dafür aber lange. Aluminium …

zum Test