Spätzlepresse Test 2016

Die 7 besten Spätzlepressen im Vergleich.

AbbildungTestsiegerPreis-Leistungs-Sieger
ModellGoldspatz Spätzlepresse 2190Westmark Spätzle- und KartoffelpresseBuchsteiner SpätzlewunderVonShef 07/101Westmark „Spätzlepress“ 61102260Metaltex Pressy Mehrzweckpressecookado Spätzlepresse
Testergebnis¹
Hinweis zum Testverfahren
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
09/2016
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
11/2016
Vergleich.org
Bewertung2,2gut
09/2016
Kundenwertung
7 Bewertungen
176 Bewertungen
104 Bewertungen
11 Bewertungen
94 Bewertungen
19 Bewertungen
noch keine
MaterialAluminiumAluminiumKunststoffEdelstahlAluminiumKunststoffEdelstahl
AuflagerastenMit Auflagerasten für den Topf verrutscht die Presse nicht beim Drücken.JaJaNeinJaJaJaJa
wechselbare LochplatteWechselbare Lochplatten können für unterschiedlich dicke Spätzle gewählt werden.NeinNeinNeinNeinNeinJaNein
spülmaschinenfestJaJaJaJaJaJaJa
rostfreiJaJaJaJaJaJaJa
Vorteile
  • hohe Verarbeitungs-qualität
  • abnehmbarer Hebel
  • 5 Jahre Garantie
  • hohe Verarbeitungs-qualität
  • großes Fassungs-vermögen
  • inkl. Spätzle-Fibel mit Rezepten
  • abnehmbarer Hebel
  • leichte Reinigung
  • hohe Verarbeitungsqualität
  • Aufhängeöse
  • leichte Reinigung
  • hohe Verarbeitungs-qualität
  • großes Fassungs-vermögen
  • inkl. 3 verschiedene Lochplatten
  • kurz und kompakt
  • in vielen Farben erhältlich
  • hohe Verarbeitungs-qualität
  • kurz und kompakt
  • Auflagerasten am Griff
Zum Angebotzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?
5/5 aus 4 Bewertungen

Spätzlepresse-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Mit einer Spätzlepresse lassen sich Spätzle originalgetreu und traditionell zubereiten. Auch für das Pürieren von gekochten Kartoffeln für Kartoffelbrei oder Kartoffelklöße eignen sich Spätzlepressen.
  • Das Gerät besitzt einen Kolben, der an einem Hebel befestigt ist und den Teig durch einen Zylinder mit kleinen Löchern an der Unterseite presst. Je nach Kraftaufwand, Technik, Teigkonsistenz und Geschmack entstehen so dicke, dünne, lange oder kurze Spätzle.
  • Die Benutzung einer Spätzlepresse ist die einfachste Möglichkeit, die schwäbischen Nudeln schnell und einfach herzustellen: Einfach etwas Teig durch die Presse direkt in einen Topf mit kochendem Wasser drücken und mit einem Schöpflöffel herausholen, sobald die Nudeln oben schwimmen. Mit etwas Übung sind Spätzle in wenigen Minuten zubereitet.

Spätzlepresse Test

Egal ob als Käsespätzle, Beilage zu einem Braten oder Bestandteil einer kräftigen Suppe – die kultigen Nudeln aus dem Schwabenland sind vielfältig zu genießen. Und noch viel mehr lässt sich mit einer Spätzlepresse zubereiten: Kartoffeln und anderes gekochtes Gemüse lässt sich einfach durch die Spätzlepresse drücken und als Brei oder Stampf einsetzen. Selbst für Spaghetti-Eis lässt sich ein Spätzledrücker benutzen. In unserem Spätzlepresse Vergleich 2016 erklären wir, worauf es ankommt, wenn Sie eine Spätzlepresse kaufen möchten und geben Tipps für die perfekten schwäbischen Spätzle.

1. Was ist eine Spätzlepresse?

spaetzlepresse

Genau wie bei einer Knoblauchpresse drückt ein Kolben durch Hebelkraft den Spätzleteig durch kleine Löcher.

Der schwäbische Tüftler und Pionier Robert Kull aus Stuttgart gilt als Erfinder der Spätzlepresse, die er 1939 unter dem Namen „Teigpresse aus einem mit Teigaustrittslöchern versehenen Topf“ als Patent angemeldet hat. Da der Name etwas sperrig klang, wurde die Bezeichnung „Spätzle Schwob“ (zu deutsch: „Spätzle-Schwabe“) gewählt, womit das Unternehmen Kull bis heute erfolgreich Spätzlepressen verkauft. Die Erfindung sollte die Zubereitung der Spätzle erleichtern und hat sich bis heute als schnellste und einfachste Methode der Spätzle-Zubereitung bewährt.

Die Spätzle-Herstellung mit einem Spätzledrücker folgt dem Prinzip der Spätzlehobel, ist aber mit weitaus weniger Kraftaufwand, Kleckerei und Zeitaufwand verbunden. Statt mit der Hand und einem Spatel wird der Spätzleteig mechanisch mit einem flachen Kolben, der mit einem Hebel verbunden ist, durch kleine Löcher an der Unterseite eines Teigbehälters gedrückt. Eine Spätzlepresse ist vom Funktionsprinzip her nichts anderes als eine große Knoblauchpresse. Neben den länglichen Spätzle lassen sich auch kurze Knöpfle mit einer Spätzlepresse herstellen: Einfach den Teig nicht durchdrücken, sondern nach ein paar Zentimetern mit einem Messer abschneiden.

Die einzelnen Schritte im Überblick:

  1. Spätzleteig zubereiten
  2. Salzwasser zum Kochen bringen
  3. Teig ungefähr bis zur Hälfte in den Zylinder füllen
  4. Hebel betätigen und Teig durch die Löcher drücken
  5. Vorgang wiederholen, bis der Teig verbraucht ist
  6. regelmäßig umrühren, um ein Verkleben der Spätzle zu vermeiden
  7. Spätzle sind fertig, wenn die Nudeln oben schwimmen

Die Vor- und Nachteile einer Spätzlepresse im Überblick:

  • Spätzle und Knöpfle schnell und einfach selbst gemacht
  • auch für Kartoffeln, Gemüse und Eis verwendbar
  • wenig Kraftaufwand nötig
  • umständliche Reinigung

2. Welche Arten der Spätzle-Herstellung gibt es?

2.1. Spätzlebrett

Spätzlehobel

Knöpfle ins Töpfle: Mit einem Spätzlehobel lassen sich kleine dicke Spätzle herstellen.

Das traditionelle Spätzlebrett besteht aus Holz und ist am unteren Ende keilförmig gespitzt, damit sich der Teig gut abschaben lässt. Vor der Benutzung wird das Brett im kochenden Salzwasser angefeuchtet. Mit dem Schaber werden kleine Teigstücke vom Brett in das Wasser geschabt. Diese Technik erfordert einiges an Übung, insbesondere wenn Sie gerne längliche und dünne schwäbische Spätzle mögen.

2.2. Spätzlehobel

Ähnlich beliebt wie die Spätzlepresse ist der Spätzlehobel, bzw. die Spätzlereibe. Vor allem in Bayern und in der Schweiz, wo gern kleine und dickere Spätzle (sog. Knöpfle) verzehrt werden, sind Spätzlehobel die beliebteste Alternative zu Spätzlebrett, Spätzlesieb und Spätzledrücker. Äußerlich ähnelt der Spätzlehobel einem Käsehobel mit aufgesetzten Schlitten, der den Teig über die Lochplatte gleiten lässt. Dadurch tropft der Teig durch die Löcher in das kochende Wasser. Es empfiehlt sich, beim Spätzlehobel (bzw. Spätzlereibe) den Teig etwas flüssiger zu machen, da mit weniger Druck als bei der Spätzlepresse gearbeitet wird.

2.3. Spätzlepresse

Die Spätzlepresse wird auch als Spätzleschwob bezeichnet und stellt laut traditionellen Schwaben lediglich „Faule-Weiber-Spätzle“ her. Im Gegensatz zu den anderen Typen der Spätzleherstellung kann die Spätzlespresse auch Gemüse, Obst und Eis pürieren. Das Spätzle kochen gelingt mit einer Spätzlepresse, die oft baugleich zur Kartoffelpresse eingesetzt wird, am einfachsten und schnellsten.

3. Kaufberatung für Spätzlepressen: Darauf müssen Sie achten

3.1. Material

Nur noch selten besteht die Spätzlepresse aus Gusseisen – meist wird Edelstahl oder Aluminium gewählt. Ist die Spätzlepresse aus Aluminium, wird eine Reinigung in der Spülmaschine trotzdem gewährleistet, weil ein rostfreier Überzug das Material schützt. Die Aluminium-Spätzlepressen haben den Vorteil, leichter und dadurch handlicher in der Küche zu sein – ein Vorteil, wenn Sie eine große Menge an Spätzle zubereiten wollen. Eine Spätzlepresse aus Edelstahl sieht etwas edler aus, was an der glänzenden und polierten Oberfläche liegt. Qualitativ gibt es keinen Unterschied zwischen einer Spätzlepresse aus Edelstahl, Gusseisen oder Aluminium. Kunststoff- oder Plastik-Spätzlepressen haben hingegen den Nachteil, dass sie leicht zerbrechen und sich verbiegen können.

3.2. Auflagerasten

Besonders komfortabel kann das Spätzle kochen gelingen, wenn die Spätzlepresse über Auflagerasten für den Kochtopf verfügt. Dadurch rutscht das Gerät beim Drücken nicht weg und die Spätzle bekommen eine besonders gleichmäßige Form. Bei den handlicheren und kleineren Produkten aus unserem Spätzlepresse Test wird oft auf die Auflagerasten verzichtet.

3.3. Lochplatten

Lochplatten

Loch ist Loch? Von wegen! Je nach Lochgröße können unterschiedlich dicke Spätzle (oder Knöpfle) hergestellt werden.

Wer die Spätzlepresse für andere Gerichte nutzen will, etwa um Kartoffeln, Gemüse und Obst zu pürieren, kann eine Presse mit unterschiedlichen austauschbaren Lochplatten kaufen. Die Löcher der einsetzbaren Platte haben eine unterschiedliche Größe, wodurch je nach Bedarf und Zutaten gewählt werden kann. Sollen es größere und gröbere Spätzle werden, empfiehlt sich, eine Lochplatte mit größeren Löchern zu wählen. Auch im Einsatz als Kartoffelpresse werden größere Löcher bevorzugt.

Wenn aus dem Teig Knöpfle gemacht werden sollen, machen große Löcher mehr Sinn. Dann wird der Teig nicht komplett, sondern nur wenige Zentimeter durch die Lochplatte gedrückt und die kleinen Klumpen mit einem Messer oder Schaber von der Außenseite der Lochplatte abgetrennt. Bei einer günstigen Spätzlepresse kann es vorkommen, dass sich die Lochplatten beim Einsatz verschieben oder nur sehr schwer zu wechseln sind.

3.4. Hersteller und Marken

Neben dem Klassiker, der Kull Spätzlepresse „Spätzleschwob“, haben sich auch andere Hersteller und Marken bei den Konsumenten etabliert. Neben hochwertigen Edelstahl-Varianten wie der Gefu Spätzlepresse oder Produkten von WMF und Westmark gibt es auch handliche Pressen aus Plastik auf dem Markt. Die beliebtesten Hersteller für Spätzle- und Kartoffelpressen im Überblick:

  • Gefu
  • WMF
  • Buchstein
  • Fackelmann
  • Contacto
  • Tupper
  • Westfalia
  • GSD
  • Westmark
  • Kull
  • Rosenstein & Söhne
  • Faktum
  • Goldspatz
  • Renberg
  • Metaltex

4. Pflege und Reinigungstipps

Die meisten Spätzledrücker sind spülmaschinenfest. Trotzdem wird von einer häufigen Reinigung in der Spülmaschine abgeraten, wenn die Geräte aus Aluminium sind. Ein paar Waschgänge hält eine schwäbische Spätzlepresse aus, danach können bei Aluminium-Pressen dunkle Stellen auftauchen oder es kann die Legierung abblättern. Falls Sie auf Nummer sicher gehen möchten, kaufen Sie sich eine zerlegbare Spätzle-Presse – diese lässt sich einfacher reinigen. In jedem Fall sollten Sie große verbliebene Teigmengen vor dem Einsatz in der Spülmaschine entfernen. Am besten geht der Teig ab, wenn Sie die Presse in kaltes Wasser einlegen. Wenn Sie den Drücker als Spaghettieispresse nutzen, sollte die Reinigung mit warmem Wasser erfolgen.

5. So gelingt der perfekte Spätzleteig

Woraus werden Spätzle gemacht?

Der Spätzleteig besteht in der Regel aus Mehl, Eiern und lauwarmem Wasser, teilweise werden Milch und Salz hinzugefügt. Spezielles Spätzlemehl ist meistens gröberes Weizenmehl, das weniger klumpen soll als glattes Mehl.

Egal ob es eine Kull Spätzlepresse („Spätzleschwob“) oder eine Gefu Spätzlepresse sein soll – selbst die beste Spätzlepresse hilft wenig, wenn der Teig nicht richtig zubereitet wurde, vor allem, was die Konsistenz anbelangt. Natürlich kommt es auf den richtigen Teig an, damit die Spätzle gut gelingen. Der Teig darf nicht zu flüssig aber auch nicht zu fest sein. Für das beste Spätzleteig Rezept benötigen Sie:

  • 400 g Mehl
  • 4 Eier
  • 100 ml Wasser
  • 1 Prise Salz
  1. Das Ganze wird in einer großen Schüssel miteinander vermengt und so lange mit einem Kochlöffel und großen Bewegungen geschlagen, bis der Teig Blasen wirft. Der beste Spätzleteig für die Spätzlepresse ist etwas zähflüssig und fließt nur langsam vom Kochlöffel herunter.
  2. Vor dem Einfüllen in die Spätzlepresse sollte der Teig ungefähr 10 Minuten ruhen. Portionsweise wird der Teig durch die Presse ins kochende Salzwasser gedrückt.
  3. Die Spätzle sind fertig, wenn sie an der Wasseroberfläche schwimmen. Danach mit einer Schaumkelle herausnehmen und mit kaltem Wasser abschrecken und abtropfen lassen – je nach Geschmack anschließend in einer Pfanne kurz anbraten oder in heißer Butter schwenken.

Übrigens: Wenn nach dem Essen etwas übrig bleibt, können Sie die Spätzle einfrieren und für das nächste Gericht einfach in der Pfanne anbraten. Aufgetaute Spätzle eignen sich hervorragend für Eintöpfe, Linsensuppe oder Käsespätzle! Wie man Käsespätzle in wenigen Minuten zubereitet, erklärt folgendes Video eindrucksvoll:

Tipp: Damit der Teig nicht in der Spätzlepresse kleben bleibt, empfiehlt es sich, die Presse vor dem Einsatz kurz ins heiße Wasser zu tunken.

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Spätzlepresse

6.1. Was empfiehlt die Stiftung Warentest?

Die Stiftung Warentest hat bisher noch keinen Spätzlepresse Test durchgeführt, weshalb wir Ihnen keinen Nudelpresse oder Spätzlepresse Testsieger des Prüfinstituts in dieser Kategorie präsentieren können. Falls Sie über den Spätzle-Tellerrand blicken und andere Nudeln selbst herstellen möchten, legen wir Ihnen unseren Nudelmaschine Test ans Herz.

6.2. Was ist besser: Spätzlehobel oder Spätzlepresse?

Traditionsbewusste Schwaben stehen oft vor der entscheidenden Frage, welche Spätzle am besten sind: Lange oder kurze, dicke oder dünne schwäbische Spätzle? Je nach Geschmack sollte das Zubereitungsgerät ausgewählt werden. Ein Spätzlehobel erinnert mehr an eine Parmesanreibe. Wofür welches Küchengerät besser geeignet ist, haben wir nachfolgend für Sie festgehalten:

Art geeignet für
Spätzlehobel kurze Spätzle, Knöpfle
Spätzledrücker lange Spätzle, gekochtes Obst (für Fruchtsaft), Gemüse zum Pürieren (z. B. Kartoffelbrei), Spaghetti-Eis
Der Fantasie sind natürlich keine Grenzen gesetzt. Gerne genutzt werden die Spätzlepressen übrigens auch zur Herstellung von Babynahrung und zur Marmeladenherstellung.

6.3. Worin liegt der Unterschied zwischen Kartoffel- und Spätzlepresse?

Wer auf einen Kartoffelstampfer verzichten mag, kann auch zur Spätzlepresse greifen. Eine Spätzlepresse kann immer für das Pürieren von Kartoffeln benutzt werden, eine Kartoffelpresse aber nicht immer zum Herstellen von Spätzle. Der Hauptunterschied liegt in der Form des Füllbehälters der Kartoffelpresse: Während Spätzle nur in einer Presse mit einem Zylinder-Behälter und gleichmäßigem Druck von oben gelingen, können Kartoffeln auch durch dreieckige Formen mit seitlicher Lochung oder seitlichem Druck gepresst werden. Eine kombinierte Kartoffel-Spätzlepresse wie in unserem Spätzlepresse Test erspart die Anschaffung beider Küchengeräte.

6.4. Wie mache ich Spätzle ohne Spätzlepresse?

Spätzleshaker

Shake it! Der neueste Trend der Spätzle-Herstellung hört auf den Namen „Spätzle-Shaker“.

Wenn Sie auf eine Nudelpresse verzichten möchten, empfehlen sich Alternativen, die den Vorgang jedoch nicht so einfach gestalten wie die Spätzlepresse. Wer auf die Spätzlepresse von Tupper, WMF oder Kull verzichten mag, kann eine andere Variante der Nudel-Herstellung wählen: Neben den traditionellen Methoden der Spätzle-Herstellung mit einem Spätzlehobel, Spätzleschaber oder Spätzlesieb erobert eine neue Innovation die Herzen der Spätzle-Fans. Der Spätzleshaker soll das Spätzle selber machen noch mehr vereinfachen.

Dafür werden in einen Dosen-ähnlichen Behälter die Grundzutaten Eier, Wasser, Mehl und Salz (wie beim Spätzlepresse Rezept) nacheinander so gefüllt, dass die festen Zutaten auf den flüssigen schwimmen. Magnetische Mixkugeln werden dazugegeben, der Deckel aufgeschraubt und die komplette Dose etwa eine halbe Minute geshaked. Dann wird die Dose herumgedreht und durch seitlichen Druck quillt der Teig durch kleine Löcher im Deckel direkt in den sprudelnden Schnellkochtopf. Langes Drücken ergibt Spätzle, kurzes Drücken ergibt Knöpfle. Mit einer Schaumkelle oder einem Pfannenwender aus dem Wasser holen und abtropfen lassen – fertig sind die Spätzle. Ob es in der Praxis so gut funktioniert wie bei einer richtigen Spätzle-Presse, können wir an dieser Stelle nicht sagen.

Kommentare (1)
  1. Spätzle Profi sagt:

    Schön und gut, aber als echter Schwabe kenn ich nur eine Marke für die Spätzlepresse: Kull – habe meine Presse seit über 30 Jahren und es gibt nichts auszusetzen! DAS ist noch Made in Germany! Und als Schwabe freut man sich ungemein, nicht so oft eine neue Spätzlepresse kaufen zu müssen!

    Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Küchenhelfer

Jetzt vergleichen

Küchenhelfer Allesschneider Test

Das wichtigste Kriterium bei einem Allesschneider betrifft natürlich seine Schneideergebnisse: Ein gutes Gerät schneidet scharf, genau und hat auch …

zum Test
Jetzt vergleichen

Küchenhelfer Ananasschneider Test

Ein Ananasschneider ist ein Küchenhelfer, mit dem Sie Frucht, Schale und Strunk einer Ananas im Handumdrehen voneinander trennen können…

zum Test
Jetzt vergleichen

Küchenhelfer Backofenthermometer Test

Wenn Sie gerne Kuchen backen oder Braten zubereiten, ist es wichtig, zu wissen, wie hoch die Temperatur im Ofen ist, um abschätzen zu können, ob die…

zum Test
Jetzt vergleichen

Küchenhelfer Bento-Box Test

Die Lunchbox im Bento Box Stil ist eine Brotzeitbox mit abgetrennten Fächern. Sie kommt aus Japan und unterscheidet sich von der klassischen …

zum Test
Jetzt vergleichen

Küchenhelfer Bratenthermometer Test

Bratenthermometer werden immer dann eingesetzt, wenn es darum geht, ein Stück Fleisch, wie z.B. ein Steak, besonders saftig und auf den Punkt zu …

zum Test
Jetzt vergleichen

Küchenhelfer Brennpaste Test

Brennpaste ist eine gallertartige Masse, die aus Ethanol und Calciumacetat besteht. Sie dient u. a. als Grillanzünder oder wird beim Fondue oder in …

zum Test
Jetzt vergleichen

Küchenhelfer Brita-Wasserfilter Test

Brita Wasserfilter gehören zu den Marktführern, wenn es darum geht, die Qualität unseres Trinkwassers zu verbessern. Dabei war Leitungswasser …

zum Test
Jetzt vergleichen

Küchenhelfer Dosenöffner Test

Ein Dosenöffner hilft Ihnen, an den leckeren Inhalt haltbarer Konservendosen zu gelangen. Es gibt sie in Form von Zangendosenöffnern, Standdosenö…

zum Test
Jetzt vergleichen

Küchenhelfer Eierschneider Test

Der Eierschneider schneidet Eier: Aber nicht jedes Modell tut das auch zuverlässig. Achten Sie auf gut verarbeitete und stabile Schneidedrähte, …

zum Test
Jetzt vergleichen

Küchenhelfer Fleischwolf Test

Fleischwölfe bieten in Sachen Fleischverarbeitung einen hohen Grad an Effizienz, Zeitersparnis, Wirtschaftlichkeit und Präzision…

zum Test
Jetzt vergleichen

Küchenhelfer Geflügelschere Test

Geflügelscheren sind spezielle Küchenhelfer, die für das Zerlegen von Geflügel wie Huhn, Pute, Truthahn oder Ente verwendet werden…

zum Test
Jetzt vergleichen

Küchenhelfer Gemüsehobel Test

Mithilfe eines All in One-Gemüsehobels können Sie Gemüse in Scheiben, Streifen oder Würfel schneiden. Durch verschiedene Messereinsätze sind auch…

zum Test
Jetzt vergleichen

Küchenhelfer Gemüseschneider Test

Gemüseschneider gibt es mit manueller und elektrischer Bedienung. Letztere sind etwas teurer, dafür aber variantenreicher ausgestattet und häufig …

zum Test
Jetzt vergleichen

Küchenhelfer Getreidemühle Test

Wer Getreide mahlen will, hat zwei Kategorien von Getreidemühlen zur Auswahl: elektrische und manuelle. Elektrische Getreidemühlen sind bequemer und…

zum Test
Jetzt vergleichen

Küchenhelfer Käsereibe Test

Eine Käsereibe ist ein nützlicher Küchenhelfer, der Ihnen frischen Käse am Stück in streufähige Käsespäne reibt…

zum Test
Jetzt vergleichen

Küchenhelfer Kartoffelpresse Test

Kartoffelpressen sind Küchenhelfer, die durch Hebel- oder Kurbelbewegungen Kartoffeln, anderes Gemüse, Obst und Eis zerkleinern können. Dabei lä…

zum Test
Jetzt vergleichen

Küchenhelfer Kellnermesser Test

Mit einem Kellnermesser lassen sich Weinflaschen mit Korken professionell und einfach öffnen…

zum Test
Jetzt vergleichen

Küchenhelfer Knoblauchpresse Test

Um Knoblauch ranken sich viele Mythen. Fakt ist, er ist gut für das Herz-Kreislaufsystem und verleiht vielen Speisen beim Kochen die richtige Würze…

zum Test
Jetzt vergleichen

Küchenhelfer Korkenzieher Test

Ein klassischer Korkenzieher ist handlich und jederzeit einsatzbereit. Die Spirale sollte lang genug sein, um im Korken gut versinken zu können und …

zum Test
Jetzt vergleichen

Küchenhelfer Küchenwaage Test

Moderne Küchenwaagen beherbergen mehr und mehr Funktionen. Worauf es aber wirklich ankommt: Die Abschaltautomatik sowie eine Tara-Funktion. So …

zum Test
Jetzt vergleichen

Küchenhelfer Mörser Test

Mörser sind wahre Multitalente in der Küche: mit Muskelkraft ersetzen sie Gewürzmühlen, Knoblauchpressen oder Nussknacker, sind robust und dazu …

zum Test
Jetzt vergleichen

Küchenhelfer Muskatmühle Test

Es gibt zwei verschiedene Kategorien von Muskatmühlen: die elektrischen und die manuellen Muskatmühlen. Stehen Sie oft am Herd und nutzen dabei …

zum Test
Jetzt vergleichen

Küchenhelfer Nespresso-Maschine Test

Nespresso ist ein Kaffeesystem, das Kaffeemaschinen und speziell dafür konzipierte Kapseln umfasst. Die luftdichten Kapseln sorgen für intensiven …

zum Test
Jetzt vergleichen

Küchenhelfer Nudelholz Test

Ein Nudelholz ist eine Walze zum Ausrollen von Teig für z.B. Plätzchen, Pizza und Flammkuchen. Ein Nudelholz mit Gravur lässt Sie einzigartig …

zum Test
Jetzt vergleichen

Küchenhelfer Nussknacker Test

Nüsse sind gesund. Sie enthalten enorm viele Nährstoffe und bereits eine geringe Menge Nüsse sättigt sehr gut. Ein nicht unerheblicher Bestandteil…

zum Test
Jetzt vergleichen

Küchenhelfer Parmesanreibe Test

Wenn Sie eine Parmesanreibe kaufen möchten, können Sie zwischen Reiben mit und ohne Auffangbehälter wählen. Artikel mit Auffangbehälter sind …

zum Test
Jetzt vergleichen

Küchenhelfer Passiermühle Test

Ein Passiergerät ist eine Mühle, die gekochtes Obst und Gemüse reibt und passiert. Hierbei werden Schalen und Kerne in einem Sieb zurückgehalten …

zum Test
Jetzt vergleichen

Küchenhelfer Pfeffermühle Test

Die beste Pfeffermühle hat ein stabiles, langlebiges Mahlwerk - ein Edelstahlmahlwerk oder Keramikmahlwerk ist empfehlenswert. Möchten Sie nur …

zum Test
Jetzt vergleichen

Küchenhelfer Pizzastein Test

Pizzasteine oder auch Brotbacksteine funktionieren wie ein Steinofen: Sie speichern Wärme und backen mit einfachen Rezepten die beste Pizza zu Hause …

zum Test
Jetzt vergleichen

Küchenhelfer Pommesschneider Test

Für große Pommes Frites mit einem weichen Kern und einer krossen Kruste empfehlen wir einen Pommesschneider mit einem grobmaschigen Gitter-Aufsatz. …

zum Test
Jetzt vergleichen

Küchenhelfer Salatschleuder Test

Es gibt unterschiedliche Typen von Salatschleudern - solche mit Seilzug und solche mit Kurbel. Beide eignen sich gleichermaßen, um den Salat zur …

zum Test
Jetzt vergleichen

Küchenhelfer Schleifstein Test

Der Schleifstein ist ein Messerschärfer, Scherenschleifer und Klingenrichter. Er biegt nicht nur den Grat der Klinge zurecht, wie der Wetzstahl, …

zum Test
Jetzt vergleichen

Küchenhelfer Schneidebrett Test

Das Schneidebrett ist ein relativ unkompliziertes Küchenutensil, was wenig Platz verbraucht und Ihre Möbel vor Einschnitten schützt. Außerdem ist …

zum Test
Jetzt vergleichen

Küchenhelfer Servierwagen Test

Der Servierwagen ist schickes Retro-Möbel und praktischer Haushaltshelfer in einem. Ob als rollbares Küchenregal oder Hausbar auf Rädern – auf …

zum Test
Jetzt vergleichen

Küchenhelfer Spargelschäler Test

Spargel kann mit jedem handelsüblichen Sparschäler geschält werden. Mit speziellen Spargelschälern gelingt die lästige und langwierige Arbeit …

zum Test
Jetzt vergleichen

Küchenhelfer Spiralschneider Test

Spiralschneider sind Küchengeräte, mit denen Sie rohes Obst oder Gemüse in geringelte Streifen schneiden können…

zum Test
Jetzt vergleichen

Küchenhelfer Wasserfilter Test

Die Trinkwasserqualität in Deutschland ist zwar sehr gut, aber dennoch gibt es Gründe, wieso man sein Leitungswasser noch einmal vor dem Trinken …

zum Test
Jetzt vergleichen

Küchenhelfer Wetzstahl Test

Ein Wetzstahl wird dazu benutzt, scharfe Messer und deren Klingen langfristig scharf zu halten. Dafür müssen die Messer regelmäßig mit einem …

zum Test
Jetzt vergleichen

Küchenhelfer Zerkleinerer Test

Ein Zerkleinerer schneidet Obst, Gemüse, Fleisch, Nüsse oder sogar Eis mithilfe von zwei oder vier rotierenden Klingen…

zum Test
Jetzt vergleichen

Küchenhelfer Zwiebelschneider Test

Ein Zwiebelschneider ermöglicht es, Zwiebeln zuverlässig und schnell in kleine Würfel zu hacken. Ein positiver Nebeneffekt: die meisten Modelle …

zum Test