Das Wichtigste in Kürze
  • Wenn Sie den besten Schaumlöffel kaufen wollen, müssen Sie sich überlegen, welches Material Sie dafür bevorzugen. Sie haben die Wahl zwischen Schaumlöffeln aus Edelstahl und Schaumlöffeln aus Kunststoff. Beide Materialien sind dauerhaft, doch Edelstahl ist dabei noch dauerhafter und weist kaum Verschleißspuren auf. Verschiedene Hersteller bieten Schaumlöffel mit einem Holzgriff an, der einen besseren Komfort bei der Nutzung bietet. Suchen Sie in unserem Schaumlöffel-Vergleich einen Griff mit einem Holz- oder Kunststoffanteil, der nicht heiß wird.

1. Wie groß sind Schaumlöffel?

Die Länge eines Schaumlöffels variiert zwischen 30 und 40 cm, wodurch dieser gut in eine Schublade passt. Wichtig sind aber auch die Maße der Schöpffläche, die in der Regel rund ist. Zur Auswahl stehen Ihnen Schaumlöffel mit einem Durchmesser zwischen 8 und 12 cm. Entscheiden Sie sich für eine größere Fläche, können Sie damit schneller und effizienter arbeiten, wie dies auch in verschiedenen Schaumlöffel-Tests im Internet hervorgehoben wird.

2. Sind Schaumlöffel gleichzeitig Siebe?

Ein Schaumlöffel funktioniert als Sieb, aber die Art des Siebes unterscheidet sich von Modell zu Modell. Sie haben die Wahl zwischen einer Fläche mit eingestanzten Löchern, einem gespannten feinmaschigen Netz oder auch einem Drahtgeflecht, das an eine Spinnwebe erinnert. Die Löcher und das Drahtgeflecht bieten in der Regel eine grobe Siebung, während das Netz auch ganz fein sein kann. Diese Schaumlöffel sind zu empfehlen, wenn Sie nicht nur Schaum abschöpfen wollen, sondern insbesondere auch das Wasser von Speisen wie Knödeln abtropfen lassen wollen.

3. Kann ein Schaumlöffel auch als Schöpflöffel benutzt werden?

Die Wölbung der Schaumlöffel kann flach, mittelstark gewölbt oder tief sein. Für feste Speisen können Sie die Schaumkelle daher auch zum Schöpfen benutzen. Achten Sie vor dem Kauf aber darauf, welche Wölbung für Ihre Zwecke am besten ist und ob Ihnen ein größeres Fassungsvermögen wichtig ist.

schaumloeffel