Pfannen Test 2017

Die 7 besten Bratpfannen im Vergleich.

AbbildungVergleichssiegerPreis-Leistungs-Sieger
ModellRÖSLE 91479 Silence BratpfanneTefal E43506 Jamie OliverWMF Stielpfanne Profi ResistDe Buyer Mineral B Element BratpfanneSchulte-Ufer 9550-28 De Luxe iWoll Nowo TitaniumGRÄWE Bratpfanne
Vergleichsergebnis¹
Hinweis zum Vergleichsergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,8gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung2,0gut
01/2017
Kundenwertung
28 Bewertungen
2.000 Bewertungen
133 Bewertungen
413 Bewertungen
32 Bewertungen
129 Bewertungen
349 Bewertungen
BrateigenschaftenWie gut Bratgut in der Pfanne gelingt, hängt nicht nur von den Fähigkeiten der Kochenden ab.

Je weniger Öl in eine Pfanne gegeben werden muss, um ein Anhaften von Bratgut zu verhindern, je besser die Hitzeverteilung in einer Pfanne stattfindet und je vielseitiger die Pfanne einsetzbar ist, desto besser sind ihre Brateigenschaften.
90%90%80%90%80%90%80%
PfannenartAnhand der Pfannenart kann unterschieden werden, welche Eigenschaften eine Pfanne hat.

So ist eine Keramikpfanne aus Metall und mit Keramik überzogen. Das macht sie stark hitzebeständig.

Edelstahlpfannen sind besonders pflegeleicht und nicht anfällig für Rost. Sie sind die Allrounder unter den Pfannen, speichern Wärme aber auch nicht allzu lang.

Guss-Pfannen und schmiedeeisene Pfannen haben eine sehr gute Hitzeentwicklung vorzuweisen und eignen sich prima für das Schmoren von Gerichten.

Kupferpfannen haben die beste Wärmeleitfähigkeit unter den Pfannen. Es erfordert jedoch Übung, um mit ihnen perfekte Bratergebnisse zu erzielen.
KeramikpfanneEdelstahlpfanneEdelstahlpfanneEisenpfanneKupferpfanneGusspfanneSchmiedeeisen-Pfanne
MaterialEdelstahlEdelstahlEdelstahlEisenEdelstahlAluminiumEisen
MaßeØ 28 cmØ 28 cmØ 28 cmØ 28 cmØ 28 cmØ 28 cmØ 28 cm
Gewicht1,6 kg1,5 kg1,5 kg2,3 kg2 kg1,8 kg1,5 kg
VersiegelungKunststoff-Beschichtungen sind preiswert & haltbar, wenn sie entsprechend schonend behandelt werden.
Hitzebeständiger sind Keramik-Versiegelungen.
Besonders unverwüstlich, aber auch pflegebedürftig sind guss- und schmiedeeiserne Pfannen. Sie werden häufig mit einer Erstbeschichtung versehen, z. B. aus Wachs.
Keramik
hohe Kratzfestigkeit
Kunststoff
einfache Handhabung
Kunststoff mit Wabenstruktur
besonders kratzfest
Bienenwachs
regelmäßiges Einfetten nötig
keineTitan
extrem kratzfest
keine
induktionsgeeignetJaJaJaJaJaNeinJa
spülmaschinengeeignetJaJaNeinNeinNeinJaNein
backofenfestDie Temperaturangaben beziehen sich auf die Hitzebeständigkeit der Pfannen mit angebrachtem Stiel.

Dieser ist gelegentlich aus einem anderen Material als die Pfanne selbst gefertigt und verfügt über eine individuelle Hitzebeständigkeit.

Sofern nicht anderes angegeben, können die Pfannen unbegrenzt im Backofen benutzt werden.

bis 260 °C

bis 210 °C

bis 260 °C

bis 240 °C
inkl. DeckelNeinNeinNeinNeinNeinNeinNein
abnehmbarer GriffNeinNeinNeinNeinNeinJaNein
SchüttrandJaJaNeinNeinJaNeinNein
AufhängeöseJaJaJaJaJaJaJa
Vorteile
  • langlebige Beschichtung
  • Aluminiumkern zur besseren Wärmeverteilung
  • besonders hoher Rand
  • Thermo-Spot
  • Kern zur besseren Wärmeverteilung
  • sehr langlebig
  • aufwendige Antihaftbeschichtung
  • Aluminiumkern zur besseren Wärmeverteilung
  • 5 Jahre Garantie
  • natürliche Materialien
  • ohne chemische Zusätze gefertigt
  • gute Hitzeentwicklung
  • sehr gute Wärmeleitung durch Kupfer
  • Skalierung der Füllmenge am Innenrand
  • gute Hitzeentwicklung
  • Edelstahlwender im Lieferumfang
  • extrem hitzebeständig
Zum Angebotzum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon
  • Ebay
  • Ekinova
  • Rakuten.de
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • premiummarken4u.de
  • Rakuten.de
  • Amazon
  • Ebay
  • Springlane
  • derhobbykoch.de
  • Amazon
  • Ebay

Pfanne-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Achten Sie beim Kauf der Pfanne darauf, dass sie für Ihre heimische Herdart geeignet ist.
  • Beschichtete Pfannen benötigen weniger, oder gar kein Fett. Kunststoff-versiegelte Modelle sind jedoch hitze- und kratzanfällig.
  • Suchen Sie einen handlichen Allrounder, dann achten Sie darauf, dass die Pfanne mit einem Schüttrand versehen ist.

Pfanne-gebratenes-Gemuese-arska-n
Die besten Pfannen machen noch keinen Koch. Nichtsdestotrotz ist es früher oder später an der Zeit, das ausgediente Kochgeschirr von Mama und die mit Kratzern und Dellen übersäten WG-Andenken auszusortieren. Gelegenheit also, nach einer neuen Pfanne Ausschau zu halten. Und um Sie davor zu bewahren, in alte Marotten zu verfallen und zum 6,99 EUR-Pfannenset vom Schweden zu greifen, zeigen wir Ihnen in unserem Pfannen Test 2016 / 2017, warum es sich lohnt in ein ordentliches Bratgerät zu investieren und worauf es bei Kauf, Pflege und Reinigung ankommt. In unserem Ratgeber finden Sie die nötige Kaufberatung, um die beste Pfanne für Ihre Küche zu finden.

1. Die Materialien

Verschiedene Metalle buhlen um die Gunst der Köche – deshalb möchten wir Ihnen in unserem Pfannen Vergleich zunächst die gängigen Materialien in einer Übersicht präsentieren.

Material Eigenschaft Eignung
Alumiunium
  • relativ leicht
  • gute Leitfähigkeit
  • je nach Beschichtung nicht allzu stark erhitzbar
zum leichten (An-)Braten empfindlicher Speisen wie Omelett & Fisch
Edelstahl
  • robust
  • stark erhitzbar & für scharfes Anbraten geeignet
  • beschichtet: auch für Hobbyköche gut zu handhaben
  • beschichtet: leicht zu reinigen
  • unbeschichtet: viel Fett, bzw. Öl erforderlich
  • unbeschichtet: erfordert Übung & Kocherfahrung
  • unbeschichtet: nicht für Nickel-Allergiker geeignet
Allrounder
zum scharfen Anbraten von Fleisch & Gemüse
Schmiedeeisen
  • robust
  • schnelle Erhitzung
  • gute Hitzeverteilung & -beständigkeit
  • für alle Arten von Kochfeldern geeignet
  • Patina bildet mit der Zeit eine natürliche Antihaftbeschichtung
  • relativ schwer
  • rostet bei nachlässiger Pflege
  • nicht für Nickel-Allergiker geeignet
Allrounder
zum scharfen Anbraten von Fleisch & Gemüse
Gusseisen
  • gute Hitzeverteilung & -beständigkeit
  • gute Wärmespeicherung
  • Patina bildet mit der Zeit eine natürliche Antihaftbeschichtung
  • schwer
  • langsame Erhitzung
  • nicht für Nickel-Allergiker geeinget
erste Wahl für Bratkartoffeln & Schmorgerichte
Emaille
  • stark erhitzbar & für scharfes Anbraten geeignet
  • Emaille ist kratzfest & leicht zu reinigen
  • keine gute Antihaftwirkung
  • nicht stoßfest: Emaille kann abplatzen
Allrounder
zum scharfen Anbraten von Fleisch & Gemüse
Kupfer
  • langlebig
  • Werkzeug der Profis
  • beste Wärmeleitfähigkeit unter allen Materialien
  • schnelle Erhitzung
  • sehr gute Hitzeverteilung & -beständigkeit
  • teuer
  • reines Kupfer nicht für Induktionsherde geeignet
zum sanften Kochen, Schmoren & zur Saucen-Zubereitung

2. Die Beschichtungen

Eine grundsätzliche Entscheidung, die beinahe vor allen anderen zu treffen ist und unter Köchen einer Glaubensfrage nahekommt, dreht sich um die Beschichtung: Oben ohne, Keramik- oder Kunststoffversiegelung? In unserem Pfannen Test stellen wir die Vorzüge der verschiedenen Typen dar.

Aber kurz vorab: Ist eine Beschichtung überhaupt nötig? Was spricht dafür, was dagegen?

  • weniger Fett/Öl vonnöten
  • schnelles Anbraten ohne Anbrennen
  • leichte Reinigung
  • teurer
  • sehr empfindlich

2.1 Kunststoff-Versiegelung

Zu Risiken & Nebenwirkungen: Lesen Sie die Herstellerhinweise!

Bevor Sie der Pfanne das erste Mal einheizen, sollten Sie sich die Nutzungshinweise des Herstellers zu Gemüte führen. Hitzebeständigkeit, Reinigung & Verwendung variieren zum Teil stark, abhängig von Material & Beschichtung.

Viele Hersteller geben Ihren Produkten hochgestochene Bezeichnungen wie Teflon (DuPont), Durit Protect Plus (WMF) oder Prometal Pro (Tefal). Dahinter verbergen sich letztlich jedoch kunstoffbasierte Beschichtungen, häufig unter Verwendung von haftabweisenden Chemikalien wie PTFE (Polytetrafluorethylen) und PFOA (Perfluoroctansäure) in Kombination mit diversen anderen Zusatzstoffen, die sie häufig widerstands- oder wärmeleitfähiger machen.

Diese Versiegelungen haben einige markante Nachteile.

  • nicht hitzebeständig: blättern ab etwa 240° C ab
  • nicht kratzfest
  • nicht geschirrspülerfest

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) stuft PTFE-Beschichtungen nichtsdestotrotz als unbedenklich ein: abgelöste PTFE-Partikel würden unverdaut wieder ausgeschieden. Was zurückbleibt ist jedoch zumindest eine beschädigte, nicht mehr haftungsabweisende Pfanne.

Kritik wird jedenfalls hinsichtlich der Verwendung von PFOA laut. Darum wird jede Woll Pfanne – beispielsweise der Woll Nowo Titanium Serie – mit einer PFOA-freien Hartgrundversiegelung ausgestattet. Letztlich können Sie bei jeder Woll Pfanne darauf vertrauen, dass sie PFOA-frei hergestellt worden ist.

2.2 Keramik-Versiegelung

tefal jamie oliver

Beschichtete Pfannen sind besonders leicht zu reinigen, sind aber weniger zum Anbraten geeignet.

Beschichtungen, die auf Keramik basieren, zeichnen sich durch sehr gute Antihafteigenschaften und Kratzbeständigkeit aus. Eine Erhitzung bis 400° C ist häufig realisierbar.

Produkte von Silit setzen beispielsweise mit der CeraProtect-Beschichtung auf eine PFOA- und PTFE-freie Versiegelung auf Keramikbasis. Eine Pfanne aus Edelstahl oder Aluguss in Kombination mit einer Keramik-Oberfläche zeichnet sich durch Langlebigkeit und leichte Handhabung aus – wie ein Aluguss Pfannen Test zeigen wird.

3. Kaufkriterien für Pfannen

Welche der zahlreichen Pfannen ist nun für Sie geeignet? Unser Pfannen Test resümiert und präsentiert Ihren persönlichen Pfannen Vergleichssieger. Welcher Kategorie Sie angehören, entscheidet sich nach Ihren Ansprüchen und Kochgewohnheiten.

3.1 Single-Haushalt

Weitere Vergleiche für noch mehr Quality Time in der Küche finden Sie hier:

Während in der WG das eingangs verschmähte Topf- und Pfannenset vom Einrichtungshaus noch allen Bedürfnissen gerecht zu werden schien, sollte der anspruchsvolle Single in gutes Kochgeschirr investieren. Eine solide Aluminium-Pfanne mit Kunststoffbeschichtung wird ihren feierabendlichen Kochkünsten die nötige Schärfe verleihen.

3.2 Hobbykoch

Sie spekulieren auf den ersten Platz beim Perfekten Dinner und legen Wert auf ausgewählte Küchenutensilien. Dann kommt für Sie zumindest eine Edelstahl-Pfanne mit Keramik-Innenleben in Frage. Eher noch vertrauen Sie auf eine unbeschichtete Pfanne aus Schmiedeeisen, um Steak und Gemüse scharf anbraten zu können.

3.3 Liebhaber

Kochen ist für Sie Erholung und das Budget für entsprechendes Equipment sitzt relativ locker. Dann werden Sie für die Zubereitung saftiger, aber knusprig-dunkelbrauner Steaks bereits eine gusseiserne sowie eine Emaille-Pfanne Ihr Eigen nennen können. Ein Modell aus Kupfer jedoch bringt Ihr Herz dazu, höher zu schlagen.

Sind Ihre Augen jetzt schon müde, dann lässt sich Ihre Aufmerksamkeit mit diesem Videobeitrag möglicherweise wiedergewinnen.

4. Pflege und Reinigungstipps

Wie bereits in unserem Pfannen Vergleich 2016 / 2017 erwähnt, sollten Sie sich vor allem im Hinblick auf Pflege und Reinigung nach den Herstellerempfehlungen richten. Machen Sie nämlich den Aluguss Pfannen Test in puncto Reinigung, werden Sie feststellen, dass nicht alle Produkte für den Geschirrspüler geeignet sind.

4.1 Beschichtete Pfannen

Hier genügen heißes Wasser, ein weicher Schwamm und etwas Spülmittel. Beim Kochen ist auf nicht kratzende Kunststoff- und Holz-Utensilien zurückzugreifen.

Hinweis: Achten Sie auf die verwendeten Öle & Fette. Vor allem kaltgepresste, native Öle (z.B. die meisten Olivenöle, Leinöl oder Kürbiskernöl) eignen sich nicht zum Kochen, da es ihnen an Hitzestabilität mangelt & sie bei hohen Temperaturen verbrennen & Teerharze entwickeln, die sich derart in die Antihaftbeschichtung einbrennen können, dass sie sich nicht mehr entfernen lassen. Die Pfanne kann dadurch dauerhaft verkleben & ihre Antihafteigenschaft verlieren.

4.2 Unbeschichtete Pfannen

Gräwe Spritzschutz Pfannen Test

Gegen spritzendes Fett beim Braten hilft ein Spritzschutz: Geeignet für den Geschirrspüler, hergestellt von Gräwe.

Vor der ersten Nutzung sollte die guss-, bzw. schmiedeeiserne Pfanne eingebrannt werden. Dabei werden (ggf. mehrmals) Salz und Kartoffelschalen oder -scheiben mit einem hoch erhitzbaren Bratenfett solange in der Pfanne geschwenkt, bis der Boden tiefbraun gefärbt ist. Die Rauchentwicklung ist dabei gewollt. Anschließend die Pfanne nur mit heißem Wasser abspülen und gut trocknen, um Korrosion vorzubeugen.

Im Laufe der Zeit bildet das Material eine Patina, die schützt und natürliche Antihafteigenschaften aufweist. Reiben Sie die Pfanne nach dem Gebrauch nur mit Küchentüchern und eventuell etwas Salz aus. Nutzen Sie keine Fettlöser – zur Erhaltung der organischen Schutzschicht. Gelegentliches Einreiben von Öl dankt Ihnen die Bratpfanne.

Nach der Zubereitung ist das Bratgut unverzüglich aus der Pfanne zu nehmen – ebenfalls zum Schutze der empfindlichen Patina.

5. Der Markenüberblick

  • Alessi
  • AMT
  • Bergner
  • Berndes
  • Bialetti
  • Bomann
  • Brabantia
  • Carl Victor
  • Chasseur
  • Cristel
  • CS-Solingen
  • De Buyer
  • Domestic
  • Elo
  • Fiskars
  • Fissler
  • Gastrolux
  • Karcher
  • Krüger
  • Kupfermanufaktur
  • Kuppels
  • Lagostina
  • Le Creuset
  • Rohe
  • Rösle
  • Schulte-Ufer
  • Silit
  • Staub
  • Tefal
  • Turk
  • Wesco
  • WMF
  • Woll
  • Zwilling

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Pfanne

6.1 Wann sind Pfannen induktionsgeeignet?

WMF Steakthermometer

Um zu wissen, wie’s drinnen ausschaut: Ein Steakthermometer von WMF zur Ermittlung der Kerntemperatur, bzw. des Garzustandes.

Ein Induktionskochfeld basiert auf der Hitzeentwicklung durch induktiv erzeugte Wirbelströme innerhalb eines magnetischen Wechselfeldes. Das Kochgeschirr muss also zumindest zum Teil aus Eisen bestehen. Es können somit auch Alu-Pfannen auf einem derartigen Kochfeld zum Einsatz kommen, wenn deren Boden mit einer Eisenschicht versehen ist. Töpfe aus Edelstahl sind auf solchen Kochflächen regelmäßig problemlos nutzbar.

Testen Sie bei Anschaffung eines Induktionskochfeldes Ihre alten Töpfe und Pfannen mittels eines kleinen Magneten: Haftet er am Boden, ist das Kochgeschirr weiterhin nutzbar.

Auch in unserem Pfannen Vergleich finden Sie induktionsgeeignete Bratpfannen.

6.2 Von welchem Hersteller sind die besten Pfannen?

Tatsächlich kann sich ein Hersteller damit schmücken, die besten Pfannen der Welt zu produzieren: AMT. Verliehen wurde dieser Titel durch den Verband der Köche Deutschlands – dem größten seiner Art in der Bundesrepublik.

AMT gewährt 25 Jahre Garantie auf seinen verzugsfreien Thermoboden und ist offizieller Ausstatter der Deutschen-Köche-Nationalmannschaft.

Ebenfalls auf die Fertigung in Deutschland können Sie sich bei einer Woll Pfanne verlassen. Zunächst von Hand gegossen, anschließend gesägt, geschliffen, mit dem Plasmastrahl gehärtet und schließlich mikrofein abgedreht erhalten Sie mit einer Woll Pfanne ein hochwertiges Qualitätsprodukt.

6.3 Hat die Stiftung Warentest bereits einen Pfannen Vergleichssieger gekürt?

Des Themas Pfanne hat sich die Stiftung Warentest jüngst in Ausgabe test 03/2015 angenommen. Produkte von Fissler, Gastrolux und Tefal schnitten mit einer jeweiligen Benotung von 2,3 gut ab.

Etwas weiter zurück liegt der Ratgeber in Ausgabe test 01/2011. Damals führten Pfannen von WMF, Tefal und Silit die Bestenliste an.

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von Vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Pfannen.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Töpfe & Pfannen

Jetzt vergleichen
Aluguss Bräter Test

Töpfe & Pfannen Aluguss Bräter Test

Ob Weihnachtsbraten, Silvestermenü oder Geburtstagsbuffet – mit einem Aluguss-Bräter können Sie jedes besondere Gericht von der Gans über den …

zum Test
Jetzt vergleichen
Edelstahl-Bräter Test

Töpfe & Pfannen Edelstahl-Bräter Test

Edelstahl-Bräter sind multifunktional einsetzbar. Bei einigen Typen kann der Deckel sogar als separate Pfanne benutzt werden…

zum Test
Jetzt vergleichen
Eisenpfanne Test

Töpfe & Pfannen Eisenpfanne Test

Die Eisenpfanne ist eine Bratpfanne zum scharfen Anbraten, Rösten oder Schmoren. Vor allem Bratkartoffeln, Fleisch wie z.B. Steak oder Gemüse lassen…

zum Test
Jetzt vergleichen
Grillpfanne Test

Töpfe & Pfannen Grillpfanne Test

Wer im Winter nicht auf Grillaromen verzichten will oder keine Möglichkeit hat, einen Holzkohlegrill oder Gasgrill aufzustellen, kann stattdessen zu …

zum Test
Jetzt vergleichen
Gusseisen-Pfanne Test

Töpfe & Pfannen Gusseisen-Pfanne Test

Gusseisenpfannen haben ein hohes Eigengewicht und sind für alle Herdarten geeignet. Speziell auch für Induktionsherde…

zum Test
Jetzt vergleichen
Induktionspfannen Test

Töpfe & Pfannen Induktionspfannen Test

Induktionspfannen funktionieren am besten mit einem Induktionsherd. Dieser erzeugt Wechselstrom, durch den Wärme im Boden der Pfanne entsteht. So k…

zum Test
Jetzt vergleichen
Keramikpfanne Test

Töpfe & Pfannen Keramikpfanne Test

Keramikpfannen liegen dank ihrer vielen Vorteile im Trend: Sie lassen sich problemlos auf hohe Temperaturen erhitzen, die Beschichtung hält auch …

zum Test
Jetzt vergleichen
Kochtöpfe Test

Töpfe & Pfannen Kochtöpfe Test

Kochtöpfe und Kochgeschirr sind aus den meisten Küchen nicht wegzudenken. Die besten Kochtöpfe sind stabil, langlebig und wandlungsfähig. So kö…

zum Test
Jetzt vergleichen
Kochtopf Induktion Test

Töpfe & Pfannen Kochtopf Induktion Test

Ein Induktionskochtopf ist immer mit einem ferromagnetischen Boden ausgestattet, damit die Wärme, die durch eine Kupferspule in der Kochplatte …

zum Test
Jetzt vergleichen
Kupferpfanne Test

Töpfe & Pfannen Kupferpfanne Test

Pfannen aus Kupfer zeichnen sich durch ihre besonders gute Wärmeleitfähigkeit aus. Sie erhitzen sehr schnell auf beinahe allen Herdarten und eignen …

zum Test
Jetzt vergleichen
Römertopf Test

Töpfe & Pfannen Römertopf Test

Römertöpfe (auch: Bräter) werden immer dann in der Küche eingesetzt, wenn es darum geht, Fleisch besonders zart und saftig zuzubereiten. …

zum Test
Jetzt vergleichen
Schnellkochtopf Test

Töpfe & Pfannen Schnellkochtopf Test

Mit Schnellkochtöpfen können Sie Fleisch und Gemüse in einem Bruchteil der normalen Zeit schmoren und garen. Ein Schweinebraten kann zum Beispiel …

zum Test
Jetzt vergleichen
Simmertopf Test

Töpfe & Pfannen Simmertopf Test

Ein Simmertopf ist ein spezielles Kochgeschirr, das wegen seines integrierten Wasserbads für die schonende Zubereitung von Pudding, Milchreis und …

zum Test
Jetzt vergleichen
Spargeltopf Test

Töpfe & Pfannen Spargeltopf Test

Ein Spargeltopf ist senkrecht ausgerichtet, sodass die Spargelstangen aufrecht im Topf stehen. Er wird nur bis zur Hälfte mit Wasser gefüllt, um die…

zum Test
Jetzt vergleichen
Topfset Test

Töpfe & Pfannen Topfset Test

Ein Topfset ist empfehlenswert für Ihren Haushalt, wenn Sie gerne und häufig kochen. Die meisten Topfsets enthalten eine Grundausstattung, die aus …

zum Test
Jetzt vergleichen
Wok Test

Töpfe & Pfannen Wok Test

Ein Wok besteht entweder aus Gusseisen oder aus Edestahl. Gusseisen erhitzt sehr gut und gleichmäßig, benötigt dafür aber lange. Aluminium …

zum Test