Das Wichtigste in Kürze
  • Elektropfannen sind eine weitere Art des Kochgeschirrs. Sie werden elektrisch betrieben und sind daher ortsunabhängig verwendbar, solange Strom in der Nähe ist.
  • Elektrische Partypfannen sind vielseitig einsetzbar, da sie variable Temperaturen erreichen und durch den hohen Rand sogar Suppen gekocht werden können.
  • Die Elektropfanne wird durch die Heizspirale am Boden schnell heiß. Sie sollten daher darauf achten, dass die Pfanne stets auf einem hitzebeständigen Untergrund verwendet wird.

elektropfanne test

Gutes Essen spielt laut einer Statistik der VuMA für etwa 43% der Deutsche eine große Rolle. Schöner wird es dann erst, wenn dieses Essen mit Freunden und Familie geteilt wird. Laut der Website La Belle Assiette werden dann meist bis zu vier Gäste eingeladen. Haben Sie zu einer Dinner-Party geladen, ist der Herd schnell voll – nach zwei Töpfen und Pfannen ist kein Platz mehr, um noch das Gemüse zu braten. Mit einer Elektropfanne können Sie einen Kochbereich räumen und den Inhalt in der Pfanne warm halten oder direkt in dieser zubereiten.

Diese Pfannen-Typen eignen sich auch gut für Campingausflüge oder das Kochen auf dem Balkon. Wenn Sie eine Elektropfanne kaufen möchten, stellen Sie schnell fest, dass die Modelle sehr ähnlich aussehen. Daher erfahren Sie in unserem Elektropfannen-Vergleich 2020 welche Größe ein solches Gerät mindestens haben sollte und wie Sie es nach der Nutzung richtig säubern und pflegen.

1. Funktionen einer Elektropfanne (auch Elektro-Grillpfanne genannt): Nützlich beim Kochen, Warmhalten und sogar Campen

elektropfanne partyDie Elektropfanne hat viele Namen: Sie wird auch als Partypfanne, Pizzapfanne, Multipfanne oder einfach elektrische Bratpfanne bezeichnet. Diese Pfanne wird, anders als herkömmliches Kochgeschirr, nicht auf dem Herd verwendet, sondern mit Strom betrieben. Dadurch erheizt sich eine Spirale, die in dem Gehäuse der Elektropfanne verbaut ist. Die maximale Temperatur, die dabei erreicht werden kann, liegt etwa bei 240 °C.

Erreicht die Pfanne die eingestellte Temperatur, schaltet sie sich ab. Ihr Gerät ist dann allerdings nicht kaputt. Diese Funktion soll vor allem verhindern, dass die Partypfanne überhitzt. Die Pfanne schaltet sich automatisch wieder ein, wenn eine Temperaturgrenze erreicht wird.

In der Küche sind die Geräte vielseitig nutzbar, da Sie in der Pfanne nicht nur braten und schmoren können – Ihre gekochten Gerichte können ganz einfach warm gehalten werden. Gerade wenn Sie eine Party geben, können Sie dadurch auch Zutaten vorher kochen und später servieren.

Sind Sie im Camping-Urlaub, lohnt sich eine solche Multipfanne besonders, da das Gerät meist weniger Platz wegnimmt als eine reguläre Pfanne. Zudem sind Sie nur von einem Stromzugang abhängig und nicht von einem funktionierenden Herd.

Je länger und häufiger die Pfanne genutzt wird, desto höher steigt der Stromverbrauch. In der Regel liegt die Leistungsaufnahme einer elektrischen Pfanne bei 1.500 Watt. Nutzen Sie die Pfanne etwa eine Stunde lang, kostet diese Inbetriebnahme etwa 0,44 Euro (bei einem Strompreis von 0,29 Euro).

Vor- und Nachteile der Elektropfanne im Vergleich zu herkömmlichen Pfannen:

  • ortsunabhängig (solang Strom vorhanden)
  • multifunktional
  • schnell einsatzbereit
  • hohe Pfanne
  • größere Bratfläche
  • Standfüße können wackelig sein
  • Wärmeverteilung nicht immer regelmäßig

2. Kaufkriterien für Elektropfannen: Worauf sollte man achten?

Pizza in der Pfanne

Die Pfannen-Pizza ist besonders dann zu empfehlen, wenn Sie keinen Ofen zur Verfügung haben oder einfach experimentierfreudig sind. Auf einigen Internetseiten gibt es auch Rezepte für einen speziellen Pfannen-Pizzateig. Der Backvorgang ist dann ganz simpel: Backen Sie den Teig von einer Seite an (ohne die Pizza belegt zu haben). Beachten Sie, dass Sie die Pfanne mit dem Deckel dabei schließen. Nach fünf bis sieben Minuten wenden Sie die Pizza und belegen Sie zügig. Es bietet sich also an, die Zutaten bereit zu legen. Nach etwa weiteren Minuten in der Elektropfanne mit Deckel ist Ihre Pizza fertig zum Verzehr.

Ob eine Elektropfanne rund oder eckig sein sollte, hängt von der gewünschten Bratfläche ab. Doch es kommt nicht nur auf die Formen der Pfannen an: Die beste Elektropfanne hat eine Antihaftbeschichtung, einen Deckel mit Dampfventil, unterschiedliche Heizstufen und ist größer und höher als eine übliche Pfanne. Da die Stiftung Warentest bisher keinen Elektropfannen-Test durchgeführt hat, erfahren Sie in der folgenden Kaufberatung, worauf es bei diesen Kriterien genau ankommt.

2.1. Größe: Runde Pfannen sind größer und höher als eckige Modelle

Wollen Sie eine große Elektropfanne, empfehlen wir Ihnen ein rundes Modell. Diese sind in der Regel größer, als die eckigen Varianten. Eine große Pfanne kann einen Durchmesser von bis zu 42 cm besitzen. In solch großen Geräten lassen sich besonders gut Gerichte für mehrere Personen zubereiten. In rechteckigen Elektropfannen lassen sich dafür besser zwei Speisen voneinander trennen. So können Sie auf der einen Seite Würstchen braten und auf der anderen Bratkartoffeln zubereiten.

elektropfanne partypfanneZudem haben verschiedene Elektropfannen-Tests gezeigt: Je höher eine Partypfanne ist, desto vielfältigere Gerichte können zubereitet werden. Eine Suppe oder ein Chili Con Carne lassen sich schlechter in einer flachen Pfanne (etwa 4 cm) zubereiten als in einer elektrischen Pfanne mit einer Höhe von 13 cm. Wir empfehlen Ihnen für einen möglichst variablen Einsatzzweck eine runde Elektropfanne mit einem hohen Rand.

2.2. Heizstufen: Die niedrigste Stufe eignet sich am besten zum Warmhalten von Speisen

In der Regel sind die Thermostate der elektrischen Pfannen in fünf Stufen eingeteilt. Die meisten Hersteller haben in der beiliegenden Bedienungsanleitung die verschiedenen Tempertaurbereiche der Stufen aufgelistet. Die erste Stufe ist meist dafür gedacht, die Speisen und Gericht nur warm zu halten und ist daher ungeeignet, um Fleisch zu braten oder zu garen. Auch zum Dünsten wählen Sie besser die zweite Stufe. Im Folgenden geben wir Ihnen eine ungefähre Einteilung der Stufen mit dem jeweiligen Anwendungsbereich.

Stufe ungefähre Temperatur Anwendungsbereich
1 unter 100 °C Warmhalten
2 100 °C – 150 °C Hamburger und Bratgut
3-4 150 °C – 200 °C Rührei, Pfannkuchen, Speck
5 bis max. Temperatur (meist 240 °C) scharfes Anbraten

2.3. Antihaftbeschichtung vereinfacht die Reiniguung enorm

Damit Ihre Gerichte nicht an der Bratfläche haften bleiben, sind die Pfannen beschichtet. Elektropfannen mit Keramikbeschichtung sind darüber hinaus auch noch kratzfest. Natürlich sollten Sie, egal bei welcher Beschichtung, niemals mit Metall-Besteck an der Bratfläche arbeiten. Holz- oder Plastikbesteck eignet sich hierfür am besten. Gerade beim scharfen Anbraten bleibt das Fleisch oft an der Pfanne kleben, weswegen Sie stets auf eine Antihaftbeschichtung bei Kochutensilien Wert legen sollten.

3. Pflegetipps für Elektropfannen: Dürfen Elektropfannen unter fließendes Wasser gehalten werden?

elektropfanne rezeptDie Reinigung einer Elektropfanne ist im Grunde nicht schwer, allerdings sollten Sie beachten, dass das Gerät nicht in der Spülmaschine gewaschen werden kann. Am einfachsten können Sie die Elektropfanne reinigen, wenn sie noch etwas warm ist. Dann nehmen Sie sich einen feuchten Lappen und wischen durch die Pfanne durch. Durch die Antihaftbeschichtung sollten die Essensreste auch nicht am Boden kleben bleiben.

Sollte sich doch etwas fest gebrannt haben, kochen Sie einfach etwas Wasser in der Pfanne auf. Dadurch lösen sich die Reste von der Pfanne und Sie können alles einfach wegkippen und auswischen. Damit Sie Ihren Elektropfannen-Testsieger möglichst lang nutzen können, sollten Sie das Gerät nach der Säuberung mit Pflanzenöl einreiben.

4. Sichere Nutzung: Wird es unter der Pfanne heiß?

Egal ob Ihre Elektropfanne klein oder groß ist: Achten Sie vor der Nutzung darauf, dass der Stecker des Thermostats auch fest sitzt. Wackelt er, kann die Stromübertragung unterbrochen werden. Im schlimmsten Fall geht das Thermostat dadurch kaputt und Sie müssen sich ein neues kaufen. Zudem sollten Sie stets darauf achten, dass der Untergrund der elektrischen Grillpfanne hitzebeständig ist. Die Heizspirale sitzt meist direkt unter der Bratfläche und strömt die Hitze auch teilweise auf den Untergrund ab, auf dem die Pfanne steht. Einige Materialien können sich bei zu starker Wärmeeinstrahlung wellen oder sogar anbrennen.

Günstige Elektropfannen können zudem stark wackeln, falls die Standfüße uneben sind. Allerdings sind hochwertige Modelle von namhaften Marken und Herstellern wie beispielsweise Gastroback nicht immer besser als preiswertere Varianten. Haben sich die Hersteller auf Küchenausstattungen spezialisiert (z.B. Fissler oder Clatronic) ist das Produkt in der Regel von besserer Qualität.

elektropfanne multipfanne

5. Fragen und Antworten rund um Elektropfannen

5.1. Was macht eine gute Elektropfanne aus?

Je nach Verwendungszweck sollte die Elektropfanne eckig oder rund sein. Suchen Sie eher eine Pfanne, die leicht zu verstauen ist, sollten Sie eine eckige Pfanne erwerben. Die runde Pfanne eignet sich besser, wenn Sie eine möglichst große Bratfläche möchten. In jedem Fall sollte das Gerät beschichtet sein, damit Ihre Gerichte nicht haften bleiben. Wollen Sie auch Suppen oder ähnliches kochen, sollte die Elektropfanne hoch sein, damit auch möglichst viel hinein passt.

Das empfindlichste Teil einer Elektropfanne ist das Thermostat. Ohne dieses kann die Pfanne nicht mehr genutzt werden. Wir empfehlen Ihnen daher, schon vor dem Kauf darauf zu achten, ob der Hersteller auch Ersatzteile in dieser Kategorie anbietet, die Sie im Notfall erwerben können. Denn es gibt kein Universal-Thermostat.

5.2. Was kann in der Elektropfanne zubereitet werden?

elektropfanne warmhaltenIn der Elektrobratpfanne können Sie dieselben Gerichte und Speisen zubereiten, wie in einer herkömmlichen Pfanne mit Deckel. Allerdings gibt es im Internet bereits spezielle Partypfannen-Rezepte. In der Regel können diese Gerichte auch auf einem gewöhnlichen Herd gekocht werden, allerdings werden Pizzapfannen meist gekauft, wenn eine Küche nur begrenzt verfügbar ist.

Daher eignet sich eine Elektropfanne beim Camping ebenfalls sehr gut: Der Platz in der Wohnwagenküche ist meist begrenzt und mit diesem Küchengerät können Sie direkt mehrere Kochvariationen ausüben.