Das Wichtigste in Kürze
  • Grillpfannen sind eine besondere Art von Pfannen. Sie sind dazu gedacht, auf dem Herd zu grillen, anstatt den Holzkohlegrill anfachen zu müssen.
  • Durch die Rillen im Pfannenboden entsteht das typische Grillmuster am Bratgut. Der Rest des Lebensmittels wird durch die indirekte Hitze, die zwischen den Rillen aufsteigt, gegart.
  • Viele Grillpfannen sind mit einer Antihaftschicht beschichtet. Dadurch soll das Grillgut nicht am Pfannenboden haften bleiben und die Reinigung wird erleichtert.
grillpfanne test

Grillpfannen im Test: Überprüft werden sie auf Grilleigenschaften, Handhabung, Reinigung, Anwendungsbereiche und Versiegelungen.

Laut dem Deutschen Wetterdienst hatte Berlin mit etwa 420 Litern pro Quadratmeter im Sommer 2017 die höchste Niederschlagsmenge. Einen besonders enthusiastischen Grillfan hindert das Wetter vielleicht nicht daran, sein Hobby zu verfolgen, aber viele Menschen bleiben bei Regen lieber im Trockenen.

Die Grillpfanne soll all jenen eine gute Grill-Alternative bieten, die auf das Grillen nicht verzichten möchten, obwohl das Wetter nicht mitspielt. Durch die Rillen in der Pfanne entsteht dabei das typische Muster vom Grillrost. Natürlich entsteht dabei nicht dasselbe Aroma, wie über einem Holzkohlegrill.

In der Kaufberatung zu unserem Grillpfannen-Test 2020 erfahren Sie, auf welchen Herdarten Sie das Produkt verwenden können, bei welchen Temperaturen eine Steakpfanne mit dem Bratgut in den Ofen gestellt werden kann und welche Grillpfannen Sie besser von Hand abwaschen sollten.

grillpfanne würstchen

Grillpfannen haben zwar eine eckige Form, allerdings ist der Boden rund, damit das Kochgerät genau auf die Herdplatte passt.

1. Grillpfannen-Test 2020 – Fazit: Ausgeprägte Rillen verleihen das typische Grillmuster

vgl logo blockquoteUnser Fazit im Überblick: Wollen Sie eine Grillpfanne kaufen, die Ihrem Bratgut die typischen Grillstreifen verleiht, sollten Sie darauf achten, dass die Rillen im Pfannenboden gut ausgeprägt sind.

Im Test konnten zwar alle Speisen vollständig gegart werden, allerdings entstand nicht überall ein Muster.

Damit die Wurst richtig gebräunt wird, sollte die Pfanne die Wärme gleichmäßig verteilen. Fast alle Grillpfannen konnten dieses Kriterium erfüllen. Lediglich Pfannen, die für die Platten zu groß waren, konnten nicht richtig erwärmt werden.

Doch nicht nur die Nutzung auf dem Herd ist bei Grillpfannen wichtig – auch das Warmhalten von Speisen im Ofen sollte ein wichtiges Kriterium sein. Wenn Sie Steaks in der Pfanne braten, sollten die Fleischstücke angebraten werden und im Ofen fertig garen.

Die beste Grillpfanne verfügt daher über einen abnehmbaren Griff. Dadurch kann das Kochgerät ohne ein Temperaturlimit in den Backofen gestellt werden.

Ähnlich den Bratpfannen verfügen viele Grillpfannen ebenfalls über eine Versiegelung. Diese vereinfacht die Reinigung von Hand und sorgt dafür, dass die Speisen nicht am Pfannenboden haften bleiben.

grillpfanne auf herd

Grillpfannen können Sie in der Regel auf allen Herdarten verwenden. Eine gusseiserne Grillpfanne auf dem Induktionsherd ist beispielsweise kein Problem.

2. Grillpfannen-Test 2020 – So haben wir getestet

Grillpfannen Grilleigenschaften Übersicht Testkriterien

Grillpfannen sind Bratpfannen sehr ähnlich, so dass diese Produkte ähnliche Testkriterien haben. Bei den Grillpfannen war neben der optimalen Wärmeverteilung auch das Grillergebnis wichtig. Dieses wird durch ausgeprägte Rillen im Pfannenboden verliehen.

Da das Bratgut nicht direkt auf dem Pfannenboden liegt, sondern auf diesen Rillen, wird das Muster in die Bratwurst gebrannt. Die indirekte Hitze, die vom Pfannenboden aufsteigt, gart während der Zubereitung den Rest des Würstchens. Daher ist es wichtig, dass sich die Grillpfanne gleichmäßig erwärmt.

Bereiten Sie in der Grillpfanne ein Steak zu, sollten Sie darauf achten, dass die Pfanne auch in den Backofen gestellt werden kann. Steaks sollen in der Regel scharf angebraten und dann im Ofen zu Ende gegart werden. Grillpfannen, deren Griff abnehmbar ist, können Sie ohne Temperaturlimit in den Ofen stellen.

Bei Grillpfannen handelt es sich um schwere Produkte. Daher ist es sehr wichtig, dass die Griffe nicht nur stabil sind, sondern das Gewicht gut ausbalancieren. Daher haben mehrere Testpersonen mit den unterschiedlichen Stielen hantiert und diese bewertet.

Die Beschichtung haben wir nicht nur daran geprüft, wie viele Speisereste am Pfannenboden haften bleiben, sondern auch an der einfachen Reinigung von Hand. Viele Grillpfannen sollen Sie laut Herstellerangaben nicht in die Spülmaschine stellen, da dieser Spülgang die Beschichtung beschädigen könnte.

Folgende Vor- und Nachteile hat eine Grillpfanne im Vergleich zu einer herkömmlichen Bratpfanne:

    Vorteile
  • Grillmuster
  • indirekte Hitze vom Pfannenboden
  • größere Bratfläche
    Nachteile
  • geringerer Einsatzbereich
grillpfanne mais

Neben den quadratischen Pfannen gibt es auch rechteckige Grillpfannen. Durch die Form sollten sie auf der Herdplatte für Bräter verwendet werden.

3. Grilleigenschaften & Anwendungsbereiche: Grillpfannen können je nach Griff ohne Temperaturlimit in den Ofen

Das wichtigste Kriterium der Grillpfanne ist natürlich ein gutes Grillergebnis. Auch die Frage nach den möglichen Anwendungsbereichen ist wichtig, denn nicht alle Steakpfannen im Test können auf Induktionsherden verwendet werden.

Um die Grillmuster der Pfannen zu prüfen, haben wir sowohl Bratwürste als auch Mais zubereitet. Im Weiteren erfahren Sie die wichtigsten Ergebnisse der Testkategorie Grilleigenschaften und Anwendungsbereiche.

Kategorie Kriterien
Grilleigenschaften & Anwendungsbereiche
Gewichtung im Test: 50 %Grilleigenschaften und Anwendungsbereich
  • Wärmeverteilung im Pfannenboden
  • Grilleigenschaften (Bratwurst und Maiskolben)
  • Anwendung im Ofen und allen Herdarten

3.1. Wärmeverteilung: Für eine gleichmäßige Wärmeverteilung wird die richtige Herdplatte benötigt

Damit das Grillgut gut in der Pfanne garen kann, ist es wichtig, dass die Pfanne die Wärme gleichmäßig aufnimmt und abgibt. Da das Bratgut auf den Rillen aufliegt, wird es hauptsächlich durch die aufsteigende Hitze des Pfannenbodens gegart.

Wird die Grillpfanne nicht richtig warm, liegt es in der Regel an der falschen Herdplatte. Im Test konnten wir fast alle Grillpfannen auf eine große, runde Herdplatte stellen. Besonders lange Pfannen müssen allerdings auf der Herdplatte für den Bräter platziert werden.

Durch die beständige Wärme sind die Speisen im Test auch am Rand der Pfanne gleichmäßig gegart worden.

3.2. Grilleigenschaften: Rillen, die weiter auseinander stehen, erzeugen ein Grillmuster

grillpfanne vs bratpfanne

Grillpfanne und Bratpfanne im Vergleich: In der Regel ist die Grillpfanne eckig und nicht rund. Das Grillmuster entsteht durch die Rillen im Pfannenboden.

Im Test haben wir verschiedene Grillpfannen-Typen auf ihr Muster überprüft. Produkte, deren Rillen eng beieinander stehen, erzeugten kein Grillmuster. Auch ein Wabenmuster in der Grillpfanne konnte nicht das gewünschte Ergebnis erzielen.

Produkte, deren Rillen etwas weiter auseinander standen, konnten auch ein Muster auf dem Bratgut hinterlassen. Bei diesen Pfannen klebt das Grillgut auch nicht so leicht fest, da die direkte Auflagefläche geringer ist.

So wurden die Grillstreifen selbst auf den großen Maiskolben gut sichtbar. Auch die Bratwürstchen machten den optischen Eindruck, als würden sie vom Holzkohlegrill kommen.

3.3. Anwendungsbereiche: Grillpfannen können nur mit magnetischem Boden auf Induktionsherden genutzt werden

grillpfanne kräuterbutter

Grillgut aus der Grillpfanne schmeckt und sieht lecker aus. Um die Pfanne in den Ofen zu stellen, empfehlen wir abnehmbare Griffe.

Marken wie Tefal, WMF, Staub, Zwilling oder Le Creuset stellen die Grillpfannen meist so her, dass sie auf allen Herdarten verwendet werden können. Damit eine Grillpfanne auf einem Induktionsherd verwendet werden kann, muss sie über einen magnetischen Boden verfügen.

Die meisten Grillpfannen im Test können auf allen Herden verwendet werden. Haben Sie einen Induktionsherd zu Hause, sollten Sie genau auf die Produktbeschreibung achten, damit die Pfanne für Ihren Herd geeignet ist.

Doch die Steakpfannen können nicht nur auf dem Herd Lebensmittel zubereiten. Damit die Speisen besonders schonend garen, werden sie häufig in den Ofen gestellt.

Nicht alle Grillpfannen im Test sind für diesen Zweck geeignet. Gerade Griffe aus Plastik halten maximal Temperaturen bis 70 °C aus. Wir empfehlen daher Pfannen, die komplett aus Gusseisen gefertigt sind oder die über einen abnehmbaren Griff verfügen.

Diese Grillpfannen können Sie ohne ein Temperaturlimit in den Ofen stellen, damit Ihre Speisen dort schonend gegart werden.

grillpfanne material

Grillpfannen aus unterschiedlichen Materialien (v.l.n.r.): Edelstahl, Aluguss, Gusseisen.

Zwischenfazit – Grilleigenschaften & Anwendungsbereiche

vgl logo blockquoteZwischenfazit: Grillpfannen mit eng stehenden Rillen oder einem Wabenmuster können im Test kein Grillmuster erzeugen.

Da das Grillgut nur auf diesen Rillen direkten Kontakt mit der Pfanne hat, ist es wichtig, dass die Wärme optimal im Pfannenboden verteilt ist. Die Hitze steigt zwischen den Rillen empor und gart somit indirekt die Speisen in der Grillpfanne.

Daher ist es wichtig, dass die Steakpfannen auf einer Herdplatte stehen, auf die der Pfannenboden genau passt. Ist die Grillpfanne zu klein für die Platte, geht wertvolle Energie verloren und die Außenseiten der Pfannen können beschädigt werden.

Anders verhält es sich mit den Pfannen im Backofen. Hier wird die Wärme gut von allen Seiten aufgenommen, damit das Bratgut schonend gegart wird.

Um die Pfanne in den Ofen zu stellen, sollten die Griffe entweder abnehmbar sein oder wie der Pfannenkörper aus Gusseisen bestehen. Achten Sie zur Sicherheit auf die Herstellerangaben.

Grillpfanne Maiskolben

Bereiten Sie Gemüse in der Grillpfanne zu, können Sie auch dort Grillstreifen sehen, sobald die Speise fertig ist.

4. Handhabung: Schwere Grillpfannen sollten einen langen Stiel haben

Wie bei fast allen Kochgeräten ist die Handhabung ein wichtiges Kriterium für die Grillpfannen. Da es sich bei diesen Produkten eher um schwere Pfannen handelt, sollte der Griff gut in der Hand liegen und das Gewicht adäquat verteilen.

Auch die Maße und eine Ausgusshilfe erleichtern die Handhabung mit den Grillpfannen.

Kategorie Kriterien
Handhabung
Gewichtung im Test: 40 %handhabung Grillpfanne
  • Griffe
  • Maße und Gewicht
  • Ausgusshilfe vorhanden

4.1. Griff: Lange und ummantelte Griffe sind für die Handhabung von Grillpfannen am besten

grillpfanne griff

Durch Aufhänge-Ösen an den Griffen können Sie die Pfanne auch in der Küche aufhängen.

Der Griff der Grillpfanne muss besonders stabil und ergonomisch sein. Der Pfannenkörper wiegt in der Regel zwischen zwei und drei Kilogramm. Haben Sie zusätzlich Grillgut wie etwa Fleisch in der Pfanne, kann es schwer werden, die Pfanne mit einer Hand anzuheben.

Hier gilt: Je länger der Griff, desto leichter lässt sich die Steakpfanne anheben. Allerdings nützt Ihnen ein langer Pfannenstiel nichts, wenn er in Ihre Handfläche einschneidet und sich nicht gut anfässt.

Daher ist der Griff eines Grillpfannen-Testsiegers eher breit und ergonomisch. So können Sie ihn bequem umfassen und die Pfanne anheben.

Kurze Stiele sind für diese schweren Kochgeräte ungeeignet, da sich das Gewicht nicht gut verteilt. Dadurch knickt die Hand schnell nach vorn ab und Sie müssen mit der zweiten Hand stützen.

Vorsicht: Griffe aus Gusseisen werden auch auf dem Herd schnell heiß. Haben Sie eine Grillpfanne aus Gusseisen, fassen Sie diese bitte nur mit Topflappen an.

4.2. Gewicht & Maße: Je größer die Grillfläche, desto mehr Bratgut passt in die Pfanne

grillpfanne gewicht

Gusseiserne Grillpfannen können ziemlich schwer sein (Modell: Le Creuset Signatue).

Grillpfannen aus Edelstahl, Aluminium oder Aluguss sind in der Regel etwas leichter als die Modelle aus Gusseisen. Gerade wenn Sie die Pfanne auf dem Herd umstellen wollen, ist eine leichte Steakpfanne von Vorteil.

Bei den Maßen sind vor allem die Abmessungen der Grillfläche und der Pfannenhöhe wichtig. Je niedriger die Pfanne ist, desto einfacher spritzt das Fett beim Braten heraus.

Wie bei vielen Grills ist auch bei einer Grillpfanne die eigentliche Grillfläche von Bedeutung. Sie entscheidet darüber, wie viel Grillgut Sie in die Pfanne legen können.

Im Test war die Grillfläche der meisten Pfannen 23 x 23 cm groß. Wir haben maximal sechs Würstchen auf einmal in diese Grillpfannen legen können.

4.3. Ausgusshilfe: Soßen und überschüssige Flüssigkeiten lassen sich mit der Ausgusshilfe schütten

An einigen Grillpfannen in unserem Test befinden sich an den Seiten Mulden. Diese sollen dabei helfen, Soßen oder überschüssiges Fett einfacher aus der Pfanne zu gießen.

Durch diese Ausgusshilfen müssen Sie die Pfanne nicht unnötig hin- und herschwenken, bis Sie einen guten Winkel zum Ausschütten gefunden haben. Auch das Kratzen des Löffels in der Pfanne entfällt. Eine besonders gute Grillpfanne verfügt daher über eine oder mehrere dieser Mulden, um Ihnen das Kochen zu erleichtern.

grillpfanne besteck

Damit der Boden beim Kochen nicht durch Besteck beschädigt wird, sollten Sie stets Holz- oder Silikonbesteck nutzen (links: falsch, rechts: richtig).

Zwischenfazit – Handhabung

vgl logo blockquoteZwischenfazit: Damit das Kochen mit der Grillpfanne erleichtert wird, sollte die Pfanne über einen ergonomischen Griff, eine Ausgusshilfe und eine große Grillfläche verfügen.

Da Grillpfannen teilweise über drei Kilogramm wiegen können, ist der Stiel dieser Kochgeräte besonders wichtig. Er muss nicht nur das Gewicht tragen können, sondern es gut in der Hand verteilen.

Wir empfehlen daher Pfannen mit einem etwas breiteren, ergonomischen Griff, den Sie gut umfassen können. Kurze Griffe sind für Steakpfannen eher ungeeignet.

Durch eine große Grillfläche können Sie besonders viel Grillgut auf einmal zubereiten. So können Sie auch mehrere Gäste gleichzeitig mit Würstchen und Grillgemüse bedienen.

Mit der Ausgusshilfe können Sie Soßen oder überschüssiges Öl einfach aus der Pfanne gießen.

Grillpfanne reinigung

Die Reinigung einer beschichteten Grillpfanne ist einfacher als die einer emaillierten Grillpfanne.

5. Versiegelung & Reinigung: Grillpfannen mit einer Beschichtung lassen sich einfach reinigen

An vielen Grillabenden wird der Grillrost zuerst eingefettet, bevor das Grillgut platziert wird. Dies soll vor allem dazu dienen, dass Fleisch und Gemüse nicht am Rost kleben bleiben.

Grillpfannen verfügen in der Regel über eine künstliche Antihaftbeschichtung und Versiegelung des Materials. Diese soll zudem die Reinigung der Kochgeräte erleichtern.

Kategorie Kriterien
Versiegelung & Reinigung
Gewichtung im Test: 10 %grillpfanne versiegelung und reinigung
  • Antihaftbeschichtung und Versiegelung
  • Reinigung von Hand
  • kann von der Spülmaschine gesäubert werden

5.1. Versiegelung: Grillgut bleibt an beschichteten Pfannenböden nicht haften

Beschichtung PFOA-frei

PFOA steht für Perfluoroctansäure. Dieser Stoff wurde einige Zeit für Beschichtungen von Pfannen genutzt. Durch Studien mit PFOA steht der Stoff in Verdacht, leberschädigend und krebserregend zu sein. Daher weisen die meisten Hersteller darauf hin, dass die Beschichtung und Versiegelung PFOA-frei ist.

grillpfanne öl

In ihrem Pfannen-Test 2015 hat die Stiftung Warentest übrigens PFOA-freie beschichtete Pfannen, aber keine Grillpfannen getestet.

Ob mit Emaille oder Antihaftbeschichtung – die Materialien, aus denen die Grillpfannen bestehen, sind versiegelt. Dadurch wird das Material geschützt und das Grillgut bleibt nicht am Boden.

Versiegelungen von Gusseisen bestehen meist aus Emaille. Dieser Stoff ist besonders robust und hitzebeständig. Allerdings fungiert die Emaille nicht als Antihaftbeschichtung.

Bei gusseisernen Produkten bildet sich mit der Zeit eine Patina. Sie erkennen Sie an der etwas dunkleren Färbung des Kochgeschirrs. Daher sollten Sie ihre Gusseisen-Grillpfanne nicht stärker schrubben, wenn Sie dunkler geworden ist.

Die Patina ist eine natürliche Antihaftbeschichtung und sorgt dafür, dass die Speisen aromatischer werden.

Andere Beschichtungen werden aus Kunststoff oder Keramik hergestellt. Das Grillgut bleibt nicht am Pfannenboden und die Reinigung wird erleichtert.

5.2. Reinigung von Hand: Beschichtete Grillpfannen lassen sich einfacher reinigen

Durch die Rillen am Pfannenboden lassen sich Grillpfannen generell etwas schwerer reinigen. Die Zwischenräume werden mit dem Schwamm nicht so einfach erreicht, wodurch sich das Spülen etwas verlängern kann.

Bei Grillpfannen aus Keramik oder mit einer Kunststoffbeschichtung wird das Entfernen der Speisereste erleichtert. Im Test hat die Verwendung von warmem Wasser und Spülmittel ausgereicht, um die Grillpfanne zu reinigen.

Gusseiserne Grillpfannen ließen sich etwas schwieriger säubern. Trotz der Emaille-Versiegelung mussten wir im Test fester Schrubben, um alle Essensreste zu entfernen.

5.3. Spülmaschinengeeignet: Grillpfannen aus Edelstahl können in die Spülmaschine

grillpfannen in der spülmaschine

Achtung: Die Beschichtung der Grillpfannen kann in der Spülmaschine beschädigt werden! Wir empfehlen den Abwasch per Hand.

Einige Grillpfannen sind aufgrund ihres Materials spülmaschinenfest. Sie brauchen sich also nicht lange mit dem Spülen nach der Essenszubereitung aufhalten.

Allerdings sind nur wenige Grillpfannen aus unserem Test geeignet für die Spülmaschine. Edelstahl ist eines der Materialien, das für die Spülmaschine geeignet ist.

Allerdings empfehlen die meisten Hersteller, dass Sie die Pfanne von Hand reinigen. In der Spülmaschine können Versiegelungen und Beschichtungen beschädigt werden, wodurch die Grilleigenschaften beeinträchtigt werden. Lesen Sie zusätzlich in den Herstellerangaben nach, ob Sie Ihre neue Grillpfanne in die Spülmaschine stellen dürfen.

eckige grillpfannen mit mais und bratwurst

Eine Grillpfanne mit Deckel können Sie nur selten zusammen kaufen. In der Regel bieten Hersteller den Deckel als gesondertes Zubehör an.

Zwischenfazit – Versiegelung & Reinigung

vgl logo blockquoteZwischenfazit: Beschichtete Grillpfannen lassen sich leicht reinigen und Ihr Grillgut bleibt nicht am Boden haften.

Generell empfehlen wir, Grillpfannen von Hand zu reinigen. Zwar wird das Spülen durch die Rillen am Pfannenboden erschwert, allerdings kann die Beschichtung in der Spülmaschine beschädigt werden.

grillpfanne vergleich

Grillpfannen können eine Alternative zum Grill sein und eignen sich ideal für den Hausgebrauch.

6. Fragen und Antworten rund um Grillpfannen

6.1. Wie benutzt man eine Grillpfanne?

grillpfanne essen

Mit einer Grillpfanne können Sie schöne Indoor Grillabende mit Freunden veranstalten.

Grillpfannen werden auf dem Herd oder im Backofen verwendet. Diese Küchengeräte sollen wie ein Grill Fleisch und Gemüse grillen.

Damit die Pfannen eine optimale Wärmeverteilung aufweisen können, ist es wichtig, dass Sie darauf achten, die Pfanne auf eine passende Herdplatte zu stellen.

Geben Sie etwas Öl in die Grillpfanne und lassen Sie es heiß werden. Nach kurzer Zeit geben Sie das Grillgut hinzu und lassen es bei niedriger Temperatur garen.

Bereiten Sie ein Steak in der Grillpfanne zu, empfehlen wir ein Produkt, welches Sie in den Ofen stellen können. Steaks werden in der Regel im Ofen bis zum gewüschten Garpunkt erwärmt.

6.2. Wie viel Öl kommt in die Grillpfanne?

Eine Grillpfanne benötigt grundsätzlich nur wenig Öl. Daher sollten Sie die Pfanne vor der Benutzung mit Öl ausreiben. Dadurch müssen Sie weniger Fett beim Grillvorgang hineingeben.

Bildnachweise: VGL/Jan Fecke, VGL/Jan Fecke, VGL/Jan Fecke, VGL/Jan Fecke, VGL/Jan Fecke, VGL/Jan Fecke, VGL/Jan Fecke, VGL/Jan Fecke, VGL/Jan Fecke, VGL/Jan Fecke (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)