Fellsattel Vergleich 2019

Die 11 besten Lammfellsättel im Überblick.

Barebackreiten heißt der neueste Trend. Dabei soll möglichst wenig den Reiter vom Pferdekörper trennen. Um Reitspaß und ein Gefühl der Sicherheit auf dem Pferderücken zu kombinieren, eignen sich Fellsättel besonders gut. Sie sind weich und elastisch und lassen ein Höchstmaß an Kommunikation zwischen Pferd und Reiter zu.

In Fellsattel-Tests im Internet sprechen viele Vorteile für den Fellsattel und nur vergleichsweise wenige für den Baumsattel. Suchen Sie jetzt in unserer Vergleichstabelle den Fellsattel, der auf den Rücken Ihres Pferdes passt.
Aktualisiert: 29.10.2019
17 von 11 der besten Fellsättel im Vergleich

Bewerten

4,5/5 aus 39 Bewertungen
Fellsattel Vergleich
German Riding IberoGerman Riding Ibero
Christ IBERICA PLUSChrist IBERICA PLUS
Engel Reitsport Fellsattel R2 Englisch 4250778747744Engel Reitsport Fellsattel R2 Englisch 4250778747744
Christ Basic PlusChrist Basic Plus
Christ Premium PlusChrist Premium Plus
Engel Reitsport Fellsattel R3 IberoEngel Reitsport Fellsattel R3 Ibero
Engel Reitsport Fellsattel R1 Pony 4250778747614Engel Reitsport Fellsattel R1 Pony 4250778747614
Euroriding Warmblut-FellsattelEuroriding Warmblut-Fellsattel
Euroriding Pony-FellsattelEuroriding Pony-Fellsattel
Barefoot FellsattelBarefoot Fellsattel
Esposita Fellsattel 2.0Esposita Fellsattel 2.0
Abbildung Vergleichssieger German Riding IberoChrist IBERICA PLUS Preis-Leistungs-Sieger Engel Reitsport Fellsattel R2 Englisch 4250778747744Christ Basic PlusChrist Premium PlusEngel Reitsport Fellsattel R3 IberoEngel Reitsport Fellsattel R1 Pony 4250778747614Euroriding Warmblut-FellsattelEuroriding Pony-FellsattelBarefoot FellsattelEsposita Fellsattel 2.0
Modell German Riding Ibero Christ IBERICA PLUS Engel Reitsport Fellsattel R2 Englisch 4250778747744 Christ Basic Plus Christ Premium Plus Engel Reitsport Fellsattel R3 Ibero Engel Reitsport Fellsattel R1 Pony 4250778747614 Euroriding Warmblut-Fellsattel Euroriding Pony-Fellsattel Barefoot Fellsattel Esposita Fellsattel 2.0

Vergleichsergebnis

Das Qualitätsmanagement für unser Test- und Vergleichsverfahren ist nach ISO 9001 TÜV-geprüft

Vergleich.org
Unsere Bewertung sehr gut
07/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung gut
08/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung gut
10/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung gut
08/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung gut
08/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung gut
07/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung gut
10/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung gut
07/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung gut
07/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung gut
10/2019
Vergleich.org
Unsere Bewertung gut
07/2019
Kundenwertung
bei Amazon
16 Bewertungen
11 Bewertungen
4 Bewertungen
12 Bewertungen
2 Bewertungen
3 Bewertungen
1 Bewertungen
Produkteignung
Für diesen Reitstil geeignet Das Barebackreiten bezeichnet die mittlerweile sehr beliebte Variante des natürlichen Reitens mit möglichst wenig Material zwischen Pferderücken und Reiter. Diesem Wunsch trägt der Fellsattel bestens Rechung.
Auch gibt es Modelle, die zum Westernreiten geeignet sind. Dieser Reitstil orientiert sich an der Reitweise der Cowboys.
Der englische Reitstil umfasst sowohl den Sportreitbereich (Dressur, Springen, Vielseitigkeitsrennen, Jagdreiten) als auch den Freizeitreitbereich.
Bare­b­ack­­reiten Bare­b­ack­­reiten Bare­b­ack­reiten Bare­b­ack­­reiten Bare­b­ack­­reiten Bare­b­ack­reiten Bare­b­ack­reiten Bare­b­ack­­reiten Bare­b­ack­­reiten Bare­b­ack­reiten Bare­b­ack­reiten
In Größen für diese Pferdearten verfügbar
  • alle Pferde
  • alle Pferde
  • alle Pferde
  • alle Pferde
  • alle Pferde
  • alle Pferde
  • Pony
  • Warmblut
  • Pony
  • alle Pferde
  • alle Pferde
Eigenschaften (Herstellerangaben) Die Bewertung der folgenden Eigenschaften erfolgte auf Basis von Fellsattel-Tests im Internet, durch die Recherche von Herstellerangaben sowie aufgrund der Materialbeschaffenheit der Fellsättel.
Druckmindernd
sehr gut

sehr gut

sehr gut

sehr gut

sehr gut

beson­ders gut

sehr gut

sehr gut

sehr gut

gut

sehr gut
Atmungsaktiv
beson­ders gut

sehr gut

beson­ders gut

sehr gut

sehr gut

sehr gut

beson­ders gut

sehr gut

sehr gut

gut

gut
Formanpassend
sehr gut

sehr gut

sehr gut

sehr gut

sehr gut

sehr gut

sehr gut

sehr gut

sehr gut

gut

gut
Temperaturausgleichend
beson­ders gut

beson­ders gut

sehr gut

beson­ders gut

beson­ders gut

sehr gut

sehr gut

sehr gut

sehr gut

gut

gut
Material und Größe
Material des Fellsattels Bei der Fertigung von Fellsätteln wird fast ausschließlich Lammfell verwendet. Dieses ist wärmeausgleichend, leitet Feuchtigkeit ab, absorbiert so den Schweiß des Pferdes, ist antibakteriell und somit auch für Allergiker geeignet. Es ist sehr reißfest und langlebig. Außerdem ist Lammfell sehr pflegeleicht und meistens bei 30 Grad Celsius waschbar. Lam­m­­fell
wär­­me­­re­­gu­­lie­­rend
Lam­m­­­fell
wär­­­me­­­re­­­gu­­­lie­­­rend
Lamm­fell, Baum­wolle
wär­me­re­gu­lie­rend
Lam­m­­­fell
wär­­­me­­­re­­­gu­­­lie­­­rend
Lam­m­­­fell
wär­­­me­­­re­­­gu­­­lie­­­rend
Lam­m­­fell, Baum­wolle
wär­­me­­re­­gu­­lie­­rend
Lamm­fell, Baum­wolle
wär­me­re­gu­lie­rend
Lam­m­­fell, Baum­wolle
wär­­me­­re­­gu­­lie­­rend
Lam­m­­fell, Baum­wolle
wär­­me­­re­­gu­­lie­­rend
Schaf­wolle, Poly­ester
wär­me­re­gu­lie­rend
Syn­thetik-Kunst­fell
wär­me­re­gu­lie­rend
Höhe des Fellbesatzes
  • 30 Mil­­li­­meter
  • 20 mm (Shetty)
  • 30 mm
  • 30 Mil­li­meter
  • keine Her­s­tel­le­r­an­gabe
  • 20 mm (Shetty)
  • 30 mm
  • 30 Mil­­li­­meter
  • 30 Mil­li­meter
  • noch keine Ant­wort vom Her­s­­­­teller
  • noch keine Ant­wort von Her­s­teller
  • noch keine Ant­wort vom Her­s­­­teller
  • noch keine Ant­wort vom Her­s­teller
Rückenlänge | Sattelblattbreite 58 cm | 35 cm 50 - 60 cm | 43 - 50 cm 60 cm | 42 cm 42 - 59 | 30 - 39 cm 42 - 50 cm | 32 - 57 cm 58 cm | 68 cm 50 cm | 32 cm noch keine Ant­wort vom Her­s­­­­tellernoch keine Ant­wort von Her­s­teller 51 - 59 cm | 49 - 58 cm noch keine Ant­wort vom Her­s­teller
Farbe Natur Natur Schwarz Anthrazit Braun Mocca Medi­zi­nisch Mokka Anthrazit Schwarz Schwarz
Weitere Farben
  • keine
  • keine
  • Anthrazit
  • Medi­zi­nisch
  • Mocca
  • Braun
  • Natur
  • Schwarz
  • Natur
  • Anthrazit
  • Medi­zi­nisch
  • Schwarz
  • Anthrazit
  • Mocca
  • Schwarz
  • keine
  • keine
  • keine
  • keine
Praktische Details des Fellsattels
Sattelsitzfläche abnehmbar | Sattelanfassriemen Ist die Sattelsitzfläche abnehmbar, erleicht das die Reinigung. Der Sattelanfassriemen hilft beim Handling. | | | | | | | | | noch keine Ant­wort vom Her­s­­­teller |
Steigbügelbefestigung | Ringe für Hilfszügel Vielen sind Steigbügel und Hilfszügel wichtig, obgleich sie der Intention des Barebackreitens widersprechen. | | | | | | | | | | |
Einschubtaschen für Distanzgewebe Einschubtaschen sind ein Komfortfaktor. Sie machen den Fellsattel bzw. seinen Sitz auf dem Pferderücken individualisierbar. noch keine Ant­wort vom Her­s­teller
Maschinenwaschbar
bei 30 °C

bei 30 °C

bei 30 °C

bei 30 °C

bei 30 °C

bei 30 °C

bei 30 °C
noch keine Ant­wort von Her­s­tellernoch keine Ant­wort von Her­s­tellernoch keine Ant­wort vom Her­s­­­tellernoch keine Ant­wort vom Her­s­teller
Vorteile
  • 100 % Merino-Fell
  • gan­z­­jährig nutzbar
  • schult das Gleich­­ge­wicht
  • gan­z­­­jährig nutzbar
  • schult das Gleich­­­ge­wicht
  • gut geeignet für Pferde, die sich stark mus­kulär ver­än­dern
  • schult das Gleich­ge­wicht
  • gan­z­­­jährig nutzbar
  • schult das Gleich­­­ge­wicht
  • gan­z­­­jährig nutzbar
  • schult das Gleich­­­ge­wicht
  • 100 % Merino-Fell
  • beson­ders inten­sives Reit­ge­fühl
  • passt sich ideal jeder Rücken-Linie an
  • beson­ders gut geeignet für Pferde die sich mus­kulär noch stark ver­än­dern
  • gut geeignet für Pferde, die sich stark mus­kulär ver­än­dern
  • schult das Gleich­ge­wicht
  • beson­­ders inten­­sives Reit­­ge­­fühl
  • auch für fes­­tere Pferde geeignet
  • kom­­for­­tabel und weich
  • schult das Gleich­­ge­wicht
  • beson­­ders inten­­sives Reit­­ge­­fühl
  • gan­z­­jährig nutzbar
  • pfer­de­f­reund­liche V-Gur­tung
  • Lie­fe­rung mit zwei ver­schie­denen Pols­te­r­ein­lagen
  • sehr guter Halt für den Reiter
  • als Syn­thetik-Pro­dukt auch für Veganer geeignet
  • kom­­for­­tabel und weich
Zum Angebot Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot »
Erhältlich bei*
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Fellsattel bei eBay entdecken!
Weiter »
Vergleichssieger
German Riding Ibero
Unsere Bewertung: sehr gut German Riding Ibero 0 Bewertungen Zum Angebot »
  • Recherchierte Produkte
    106
  • Überprüfte Produkte
    11
  • Investierte Stunden
    86
  • Überzeugte Leser
    582
Vergleich.org Statistiken

Fellsättel-Kaufberatung:
So wählen Sie das richtige Produkt aus dem obigen Fellsattel Test oder Vergleich

Das Wichtigste in Kürze
  • Es gibt drei Sattelvarianten, die unter Reitern üblich sind: Der Sattel mit Baum hat einen integrierten Stützapparat, der baumlose Sattel verzichtet darauf und der Fellsattel ist die flexibelste Sattelvariante.
  • Von einem Fellsattel profitieren alle Pferdearten – egal ob Warmblut, Kaltblut, Halbblut, Araber, Pony oder Shetty – sowie Sie als Reiter, denn die Kommunikation von Tier und Mensch wird deutlich verbessert.
  • Ein Fellsattel ist nicht nur leicht und bequem für Reiter und Pferd, sondern mindert auch nachweislich den Druck auf den Pferderücken. Manche Hersteller weisen sogar Druckmessungen für Fellsättel aus.

fellsattel test
Zurück zur Natur, zurück zum natürlichen Umgang mit Reittieren. Das ist der Trend, der sich aktuell unter den Reitsportlern abzeichnet und als Barebackreiten bezeichnet wird. Möglich wird das unter anderem mit einem Fellsattel, der die Kommunikation von Pferd und Reiter verbessert, weil er mehr Nähe zulässt.

Fellsättel heißen im Fachhandel auch Lammfellsattel. Tests zu Sätteln mit Fell im Internet zeigen: Die Modelle sind meist ausnahmslos aus Lammfell, was nicht nur bequem und weich ist, sondern auch druckabsorbierend und atmungsaktiv. Worauf Sie mit Blick auf Größe und Ausstattung achten sollten, verraten wir Ihnen in diesem Ratgeber.

1. Der Fellsattel wurde einst nur zum Anreiten genutzt, heute erfreut er sich wachsender Beliebtheit

Ursprüngliches Reiten

Der Fellsattel ist kein Novum. Bereits die Indianer nutzten diesen Sattel-Typ, da sie ihrem Pferd so nahe wie möglich sein wollten. Die Beziehung zum Pferd konnte so intensiver erlebt werden, die Bewegungen des Tieres waren intensiver wahrnehmbar und das Reiten fiel leichter.

Früher wurde der Fellsattel einzig und allein zum Anreiten benutzt. Das Pferd sollte sich so daran gewöhnen, dass etwas auf dem Rücken liegt.

Mit der Zeit jedoch erkannten Reiter, dass der Fellsattel auch zum Muskelaufbau durchaus sinnvoll ist.

Diese Tatsache sorgte mitunter dafür, dass der Fellsattel dem Klassiker, dem Baumsattel, immer mehr den Rang abläuft und von manchen sogar dauerhaft genutzt wird.

Achtung: Verwechslungsgefahr! Verwechseln Sie den Fellsattel oder Lammfellsattel nicht mit einer reinen Satteldecke aus Fell. Diese dient lediglich als Unterlage für einen normalen Sattel.

pony

Um das gleichmäßige Auflegen des Fellsattels auf den Rücken des Pferdes zu gewährleisten, besteht der Fellsattel aus Lammfell ohne Baum und ist im besten Fall gepolstert. Der Fellsattel passt sich dem Pferderücken sehr gut an und sorgt so für Bewegungsfreiheit beim Tier und ein besseres Gleichgewichtsgefühl beim Reiter. Der Direktvergleich zeigt: Der steife Baumsattel ist sehr hart und passt sich nur ungenügend dem Pferderücken an. Dadurch sind das Körpergefühl und die Kommunikation zwischen Pferd und Reiter sehr eingeschränkt.

Da ein großer Teil der Kommunikation zwischen Pferd und Reiter über den Sattel stattfinden sollte, ist der Fellsattel auch für Anfänger gut geeignet. Er verbessert die Körperwahrnehmung des Reiters und optimiert so auch die Verständigung zwischen Pferd und Reiter.

Praxistipp von Vergleich.org Der Fellsattel ist seinem Konkurrenten, dem Baumsattel, um einiges voraus: Durch die flexiblere Verarbeitung kann dieser Sattel als Allrounder-Sattel genutzt werden. Er ist sowohl für den Pferderücken ein Segen als auch für Anfänger gut geeignet. Er verbessert den Kontakt, passt sich dem Pferderücken gut an und ist auch zum Muskelaufbau geeignet. Es gibt auch Pferderücken, auf die ein Baumsattel nur sehr schwer passt. Dann kommt ebenfalls der flexible Fellsattel zum Einsatz.

2. Fellsattel-Tests im Internet zeigen diverse Unterschiede zwischen Baumsattel und Fellsattel

Der Fellsattel ist die flexible Soft-Variante zum Baumsattel. Das ist der Haupt-Unterschied, den Fellsattel-Tests im Internet aufzeigen. Allerdings unterscheiden noch weitere Details den Baumsattel vom Fellsattel, auch Vor- und Nachteile sind für beide Sättel zu benennen, wie die folgende Tabelle zeigt:

FellsattelBaumsattel
fellsattel testkategorie
Ein Fellsattel ist gut geeignet

  • für junge Pferde zum Anreiten.
  • um den Muskelaufbau zu fördern.
  • für die Wintermonate, denn das Obermaterial hält auch bei kaltem Wetter warm.
  • für Anfänger, die ihr Pferd und die Bewegungen besser kennenlernen wollen.
Ein Baumsattel ist gut geeignet für

  • ausgiebige Reittrainings.
  • lange Ausritte.
  • Springreiter. Beim Springen ist der Fellsattel nicht erlaubt.
gute Bewegungsfreiheit
bequem, weich und leicht
antibakteriell, feuchtigkeitsabsorbierend, atmungsaktiv
für Anfänger geeignet
optimiert die Kommunikation zwischen Pferd und Reiter
kurbelt die Durchblutung der Beine des Reiters an und die Durchblutung des Pferdes an
waschbar
passt sich fast jedem Pferderücken an, für alle Rassen geeignet
für alle Pferderassen geeignet
keine Pferdedecke oder Schabracke nötig
hohe Markenvielfalt
günstiger als ein Baumsattel
guter Druckschutz
leichtes Anbringen der Steigbügel
beim Springreiten Pflicht
gut geeignet für längere Trainingseinheiten
leichteres Ausbalancieren für Pferd und Reiter
Steigbügel geben Halt
weniger Druckschutz
ungeeignet für schwere Reiter
ungeeignet bei Pferden mit wenig Muskeln
ungeeignet für Springreiten
ungeeignet für längere Ausritte
mit Steigbügeln nur bedingt geeignet
engt die Muskelbewegungen ein
passt sich bedingt dem Pferderücken an
Gefahr der einseitigen Druckbelastung (durch Steigbügel)
sehr hart
teurer als ein Fellsattel

Fazit von Vergleich.org: Der Fellsattel ist die flexibelste, moderne Sattelvariante, die die Kommunikation zwischen Pferd und Reiter fördert und vor allem für junge Pferde und junge Reiter geeignet ist. Der Baumsattel wird der Klassiker bleiben, der für lange Ausritte gut geeignet ist und beim Springreiten sogar Pflicht ist. Zwischen diesen beiden Sattelvarianten gibt es noch den baumlosen Sattel am Markt, der ebenfalls mehr Bewegungsfreiheit zulässt.

3. Kaufberatung: Größe, Pflegehinweise, Ausstattung und der Preis sind wichtige Faktoren bei der Wahl eines Fellsattels

Wer sich ganz grundsätzlich für eine natürlichere Form des Reitens im Fellsattel entscheiden möchte, muss beim Kauf einiges beachten: Zwar ist der Fellsattel deutlich flexibler als der Baumsattel, dennoch sind auch bei der Wahl des Fellsattels Maße zu beachten. Darüber hinaus sollte Ihr Blick auf das Material, die Pflegeeigenschaften dessen sowie die Ausstattung des Fellsattels schwenken.

Recherchieren Sie mit Blick auf die folgenden Auswahlkriterien Ihren persönlichen Fellsattel-Vergleichssieger. Die Stiftung Warentest hält hierfür keinen Vergleich vor.
Die Marken dieser Hersteller sind am Markt bekannt und beliebt:

  • Iberica
  • Engel
  • Christ
  • Barefoot
  • Grandeur
  • Horsedream
  • Andaluz
  • Eclipse

Dieses Video zeigt die ersten praktischen Erfahrungen einer Reiterin mit einem Fellsattel:

3.1. Die Sattellänge der Fellsättel liegt zwischen 42 und 60 Zentimetern

Auch ein Fellsattel muss zum Rücken Ihres Pferdes passen. Orientieren Sie sich bei der Wahl an den Größenangaben der Hersteller. Darüber hinaus soll Ihnen die folgende Tabelle eine kleine Orientierung bieten.

Bezeichnung der PferdeartSattellängeSattelblatt-LängeSattelblatt-Breite
Warmblut, Vollblutca. 60 cmca. 55 cmca. 39 cm
Ponyca. 55 cmca. 50 cmca. 39 cm
Shettyca. 42 cmca. 32 cmca. 30 cm

Sind Sie sich unsicher bei der Wahl des richtigen Sattels, sollte Ihre eigene Po-Größe als Maßstab gelten. Dieser muss nämlich auf die Sitzfläche passen. Die Höhe des Fellbesatzes liegt bei den meisten Herstellern zwischen 20 und 30 Millimetern. Meist gibt es die 20-Millimeter-Variante für Ponysätteln, 30 Millimeter ist der Fellbesatz bei einem Lammfeldsattel für ein größeres Pferd.

Recherchetipp: Worin genau sich Warmblut, Kaltblut, Halbblut, Araber, Pony und Shetty unterscheiden, zeigt dieser Vergleich der Pferdetypen.

lammfellsattel test

3.2. Lammfell ist für Sommer und Winter gut geeignet

Bei der Fertigung von Fellsätteln wird fast ausschließlich Lammfell verwendet. Das Lammfell besitzt verschiedene Eigenschaften: Es ist wärmeausgleichend, ist angenehm an heißen Tagen und wärmt an kalten Tagen.

Lammfell leitet Feuchtigkeit ab. So wird der Schweiß des Pferdes absorbiert. Das Material ist antibakteriell und somit auch für Allergiker geeignet. Durch die Elastizität und Reißfestigkeit ist es sehr langlebig. Außerdem ist Lammfell sehr pflegeleicht und kann bei 30 Grad Celsius gewaschen werden. So können Sie es bei einem Ritt durch Pfützen und Matsch schnell wieder reinigen.

Pflegetipp von Vergleich.org: Achten Sie auf ein für Lammfell geeignetes Waschmittel und lassen Sie das Fell nach dem Waschen lange genug trocknen. Hat der Fellsattel einen abnehmbaren Sitz, lässt sich das Fell quasi separat waschen. Ihre Waschmaschine wird es Ihnen danken.

3.3. Hersteller haben aufgerüstet: Viele bieten heute Fellsättel mit Steigbügeln

Die Ausstattung eines Fellsattels ist von Hersteller zu Hersteller individuell verschieden.

  • An einigen Modellen, wie z.B. am Fellsattel der Firma Engel, sind Ringe zum Befestigen von Steigbügeln und Steigbügelriemen vorhanden. Allerdings wird davon in vielen Fellsattel-Tests im Internet abgeraten, da der Druck durch die Steigbügel zu hoch ist. Dennoch gibt es mittlerweile viele Fellsättel mit Steigbügeln. Mit Fellsattel aufzusteigen, ist dann mit Aufsteighilfe möglich.
  • fellsattel mit steigbügel

    Für viele ist es regelrecht undenkbar, ohne Hilfszügel und ohne Steigbügel zu reiten. Beim Barebackreiten mit Fellsattel sollte das jedoch selbstverständlich sein.

    Ringe für Hilfszügel sind ebenfalls an den meisten Sättel vorhanden. Allerdings zeigt ein Blick in die Praxis, dass eher ohne Hilfszügel geritten wird, da allein durch den Fellsattel bereits eine sehr gute Kommunikation zwischen Pferd und Reiter möglich wird.

  • Fellsattel sind oftmals mit Einschubtaschen für Distanzgewebe (z.B. Schaumstoff) ausgestattet, um einen noch weicheren Sitz zu gewährleisten. Im Fachjargon ist dabei von Verbundschaumeinlagen die Rede oder von Pads für den Fellsattel.
  • Eine Schabracke ist bei einem Sattel mit Lammfell hingegen nicht unbedingt notwendig, da der Sattel auch an der Unterseite oftmals mit Fell ausgestattet ist.
  • Ein Sattelgurt wird wiederum benötigt, um den Sattel zu befestigen. Welche Länge der Sattelgurt haben sollte, wird so berechnet: Der Bauchumfang des Pferdes minus die Sattelblattlänge, multipliziert mit dem Faktor zwei. Abschließend werden von diesem Ergebnis 20 Zentimeter abgezogen. So haben Sie die passende Länge ermittelt.

Tipp von Vergleich.org: Spezielle Sattelschoner für Fellsattel gibt es kaum, allerdings können Sie auch ganz reguläre Sattelschoner zu diesem Zweck verwenden.

3.4. Günstige Fellsättel gibt es bereits ab 250 Euro

Fellsättel gibt es nicht beim Discounter wie etwa bei Aldi oder Lidl. Fellsättel kaufen Sie im Fachhandel bzw. ordern online im Fachhandel. Günstige Fellsättel gibt es auch dort, wie der Fellsattel-Vergleich 2019 zeigt. Kaufen können Sie günstige Fellsättel bereits ab 250 Euro. Teurer wird ein Lammfellsattel, der individuell für Pferd und Reiter konfiguierbar ist und dementsprechend auch als Unikat produziert wird. Der Markenhersteller Grandeur offeriert beispielsweise diesen Service.

In aller Regel sind Fellsättel in den Farben Schwarz, Braun, Natur und Anthrazit erhältlich.

4. Weitere wichtige Tipps und Fragen rund um den Fellsattel

  • Für wen ist der Fellsattel tabu?

    Wenn Sie das Springreiten zu Ihrem Hobby zählen, ist der Fellsattel leider keine gute Wahl, da er dafür nicht zugelassen ist. Auch bei der Dressur gibt es hier Schwierigkeiten.

    Wenn Sie allerdings ein leidenschaftlicher Reiter sind und die Bewegung Ihres Pferdes möglichst intensiv spüren wollen, ist der Fellsattel eine sehr gute Wahl. Durch seine flexible und enganliegende Beschaffenheit können Sie besonders gut mit Ihrem Tier kommunizieren.

  • Worauf ist beim Satteln und Reiten mit dem Fellsattel zu achten?

    Wenn Sie sich nun dazu entscheiden einen Fellsattel zu kaufen, dann denken Sie dabei in erster Linie an das Wohlergehen Ihres Lieblings und an Ihren eigenen Sitzkomfort. Bei der Wahl des richtigen Sattels ist es unbedingt nötig, diesen dem Rücken des Tieres anzupassen. Bei einem eher rund geratenen Pferd sollte der Gurt vorne und eben dort gerade verlaufen. Bei einem großen Widerrist, sollte die Gurtlage mittig sein und schrägt zum Pferde-Ellbogen verlaufen.

    Auch wenn der Fellsattel sehr flexibel einsetzbar ist, bedarf es trotzdem einer individuellen Anpassung. Achten Sie beim Reiten auf die Druck- und Gewichtsverteilung beim Gebrauch Ihres neuen Fellsattels. Das ist sehr wichtig für Ihre Gesundheit und die Ihres Pferdes. Der beste Fellsattel bringt Sie und Ihr Pferd in jedem Fall näher zusammen.

Vergleichssieger
German Riding Ibero
Unsere Bewertung: sehr gut German Riding Ibero 0 BewertungenZum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Engel Reitsport Fellsattel R2 Englisch 4250778747744
Unsere Bewertung: gut Engel Reitsport Fellsattel R2 Englisch 4250778747744
11 Bewertungen
Zum Angebot »
Hinterlassen Sie einen Kommentar zum Fellsättel-Vergleich!

Abbrechen

Kommentare (1) zum Fellsättel-Vergleich
  1. Theresa Geist
    15.04.2019

    Hallo in die Runde,
    meine Tochter hat nun jahrelang voltigiert und nun wollen wir ihr ihren Traum vom eigenen Pony verwirklichen. Ist es denn sinnvoll, direkt mit einem Fellsattel zu starten?
    Vielen Dank im Voraus.

    Antworten
    1. Vergleich.org
      15.04.2019

      Hallo Frau Geist,

      vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Fellsattel-Vergleich.

      Gerade wenn Ihre Tochter das Gespür für die Bewegungen des Pferdes bereits vom Voltigieren kennt, ist es sinnvoll, im Reitunterricht möglichst mit einem Fellsattel zu starten.

      Mit diesem Sattel bleibt die enge Bindung und damit auch die Kommunikationsgrundlage erhalten.

      Viel Spaß mit dem ersten eigenen Pony.

      Beste Grüße
      Ihr Vergleich.org-Team

      Antworten

Ähnliche Tests und Vergleiche - Reiten

Jetzt vergleichen
Abschwitzdecke Test

Reiten Abschwitzdecke

Die besten Abschwitzdecken haben eine hohe Atmungsaktivität. Sie nehmen die Feuchtigkeit des Pferdes auf und halten es warm und trocken. Wir empfehlen…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Baumloser Sattel Test

Reiten Baumloser Sattel

Ein baumloser Sattel im Pferdesport ist ein flexibler Pferdesattel, der dem Pferd einen großen Bewegungsspielraum im Schulterbereich ermöglicht. Der …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Fesselkopfgamasche Test

Reiten Fesselkopfgamasche

Wenn Sie die besten Fesselkopfgamaschen für Ihr Pferd kaufen wollen, achten Sie als Erstes darauf, für welchen Zweck Sie sie mehrheitlich anwenden …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Fliegenmaske Pferd Test

Reiten Fliegenmaske Pferd

Fliegenmasken schützen besonders empfindliche Körperstellen wie Augen, Ohren und Nüstern. So wird die Übertragung von Krankheiten verhindert…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Fliegenspray Pferd Test

Reiten Fliegenspray Pferd

Ein Fliegenspray (oder: Repellent) ist ein effektives Mittel, um Pferde vor stechenden Fliegen und Bremsen zu schützen. Viele Anti-Fliegenmittel …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Fressbremse Pferd Test

Reiten Fressbremse Pferd

Pferde-Fressbremsen mit Riemen sitzen besonders fest am Kopf Ihres Pferdes und verrutschen nicht…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Hufmesser Test

Reiten Hufmesser

Um den Huf gut von Fremdkörpern zu befreien, sollte ein Hufmesser gut verarbeitet sein. Es kommt auf ein gut geschärftes Klauenmesser und einen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Hufschuhe Test

Reiten Hufschuhe

Hufschuhe können sowohl für Pferde mit Hufkrankheiten als auch für nicht beschlagene Pferde sehr nützlich sein. Wenn die Größe stimmt, schützen sie …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kappzaum Test

Reiten Kappzaum

Ein Kappzaum eignet sich besonders für die Ausbildung junger Pferde. Durch das fehlende Gebiss wird das Maul Ihres Pferdes geschont und es stumpft …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Regendecke Pferd Test

Reiten Regendecke Pferd

Regendecken für Pferde dienen dem Schutz vor Regen und Wind. Auf diese Weise schützen Sie die Pferde vor Auskühlung und anschließender Krankheit. …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Reithandschuhe Test

Reiten Reithandschuhe

Reithandschuhe schützen Ihre Hände vor Witterungen, wenn Sie zu Pferde unterwegs sind. Gleichzeitig verhindern sie Schmerzen und Blasen, die durch ein…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Reithelm Test

Reiten Reithelm

Moderne Reithelme orientieren sich optisch und technisch zunehmend an Fahrradhelmen. Aus gutem Grund: Sie sind leicht, luftig und schützen den Kopf …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Reithose Test

Reiten Reithose

Beim Kauf Ihrer neuen Reithose haben Sie die Wahl zwischen zwei Grundkategorien: Vollbesatz- und Kniebesatz-Reiterhosen. Bei einem Vollbesatz ist ein …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Reitstiefel Test

Reiten Reitstiefel

Reitstiefel sind extra auf die Anforderungen von Reitsportlern abgestimmte Stiefel. An Materialien stehen für Reitstiefel Leder, PVC oder Gummi zur …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Sattelgurt Test

Reiten Sattelgurt

Ein Sattelgurt verläuft am Bauch Ihres Pferdes und hält den Sattel gerade, fest und sicher auf dem Pferderücken, wobei er Ihr Pferd nicht in seiner …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Sattelpad Test

Reiten Sattelpad

Ein Sattelpad ist das Zwischenteil, das zwischen Satteldecke und Sattel platziert wird, um den Rücken des Pferdes zu entlasten und die Verbindung …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Sicherheitssteigbügel Test

Reiten Sicherheitssteigbügel

Ein Sicherheitssteigbügel hat die Funktion, dass Ihr Fuß im Falle eines Sturzes rasch aus dem Steigbügel herauskommt. Je nach Reitsportart und Ihrer …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Sicherheitsweste Reiten Test

Reiten Sicherheitsweste Reiten

Sicherheitswesten zum Reiten verfügen in der Regel über Brust- und Rückenprotektoren. So sind Sie im Falle eines Sturzes bestmöglich geschützt…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Stallmatten Pferde Test

Reiten Stallmatten Pferde

Pferde-Stallmatten aus Gummigranulat sind besonders stoßdämpfend und schonen die Gelenke Ihres Pferdes…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Transportgamasche Test

Reiten Transportgamasche

Das Ein- und Ausladen der Pferde birgt laut vieler Transportgamaschen-Tests im Internet ein erhöhtes Verletzungsrisiko für Pferde und Ponys. …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Winterreitstiefel Test

Reiten Winterreitstiefel

Egal, ob Sie einen Reitstiefel oder einen Winterreitstiefel kaufen, der Schuh sollte Ihnen zuerst einmal optisch und vom Material her zusagen. Wenn …

zum Vergleich