Das Wichtigste in Kürze
  • Mit einem Donut-Maker können Sie in Ihren eigenen vier Wänden Donuts frisch zubereiten und bspw. den Zucker- und Fettgehalt sowie Allergene (z.B. Mehl) kontrollieren.
  • Die Zubereitung von Donuts liefert das ideale Unterhaltungsevent bei Kindergeburtstagen oder Partys, wobei ein Donut-Maker zu empfehlen ist, der viele Donuts (ca. 12 Stück) auf einmal ausbacken kann. Ein kleineres Produkt ist hingegen auch geeignet, wenn Sie bspw. Nachtisch für eine vierköpfige Familie produzieren möchten.
  • Mit vielen Donut-Machern können Sie neben Donuts auch Bagels, Muffins oder Cake-Pops backen. Bei Modellen mit auswechselbaren Platten können Sie in einigen Fällen sogar einen Grilleinsatz hinzu kaufen und herzhaftes Essen zubereiten.

Donut-Maker Test

Dank der Globalisierung rückt die Welt enger zusammen, dies gilt auch für den Bereich der Süßigkeiten und Süßspeisen. So sind Donuts nicht mehr nur in den USA der Hit, sondern inzwischen auch in Deutschland auf dem Vormarsch. Kein Wunder, denn die runden Krapfen vereinen viele Eigenschaften, die glücklich machen: Sie sind klein und süß, sehen mit ihren bunten Glasuren irgendwie putzig aus und versprechen damit, bei oftmals trübem deutschem Wetter, gute Laune.

Wer hierzulande allerdings gute Donuts kaufen möchte, muss oft tief in die Tasche greifen. Für uns Grund genug, in unserem großen Donut-Maker-Vergleich 2020 auf die Suche nach dem besten Donut-Maker für den Hausgebrauch zu gehen. Gern präsentieren wir Ihnen unsere Ergebnisse.

1. Von Donuts und Doughnuts

Homer Simpson Donut

Die Comic-Figur „Homer Simpson“ leidet an einer ausgeprägten Donut-Sucht.

Der Donut ist ein viel geliebtes, süßes Teilchen aus dem amerikanischen bzw. kanadischen Raum, welches korrekterweise „Doughnut“ geschrieben werden sollte. Denn „Doughnut“ bedeutet so viel wie „Teignuss“, wogegen Donut eine Abkürzung bzw. ein Kunstwort ist, welches – ungesicherten Quellen zufolge – von einer populären Donut-Kette kreiert wurde.

Die Bezeichnung „Teignuss“ deutet bereits an: Die charakteristische Form eines Donuts – mit Loch in der Mitte – ist nicht von Beginn an überliefert gewesen. Donuts waren früher vielmehr flache Gebäck-Ballen, die mit einer süßen Füllung und einer Glasur (bspw. Schokolade) punkteten. Diese frühen Donuts erinnerten an deutsche Pfannkuchen.

Möchten Sie einen leckeren Donut in seiner aktuellen Form – also mit Loch in der Mitte – in Ihren eigenen vier Wänden herstellen, z. B. um den Zuckergehalt des Gebäcks kontrollieren zu können, benötigen Sie einen Donut-Maker, der wie ein handelsübliches, traditionelles Waffeleisen funktioniert.

Hier die Vor- und Nachteile eines Donut-Makers im Überblick:

    Vorteile
  • erlaubt die Herstellung von Donuts in den eigenen vier Wänden
  • viele Produkte auch für die Produktion von Bagels und Muffins geeignet
  • Zusammensetzung und Inhalt der Donuts können kontrolliert werden, z. B. Zuckergehalt/Allergene
  • oft erweiterbar durch Einsätze für Sandwiches oder Grills
  • ideale Beschäftigung für Kindergeburtstage und Ähnliches
    Nachteile
  • Endprodukt sehr gehaltvoll – in Maßen genießen
  • Ergebnisse manchmal ungleichmäßig – eine Seite des Donuts dunkelbraun, die andere Seite sehr hell
  • Gehäuse können heiß werden – die Stiftung Warentest rät darum zur Nutzung von Topflappen

2. Die beliebtesten Donut-Typen: Donuts und Cronuts

Neben den klassischen Donuts erfreuen sich heutzutage auch die Cronuts immer größerer Beliebtheit. Worum es sich bei dieser süßen Köstlichkeit handelt und welcher Teig für einen Donut verwendet wird, verrät Ihnen die folgende Tabelle:

Donut Cronut
donut donut-maker mit zubehör
Teigbasis: Ein Donut besteht entweder aus:
  • Hefeteig oder
  • Rührteig

Ein Hefeteig wird aus Mehl, Wasser, Hefe und Zucker hergestellt. Ein Teig aus Hefe muss ‚gehen‘, bevor er verarbeitet werden kann. Ein Rührteig besteht hingegen aus Mehl, Wasser, Eiern, Zucker und Fett, bspw. Butter oder Margarine. Ein Rührteig kann nach dem Aufschlagen sofort verarbeitet werden.

Teigbasis: Ein Cronut besteht immer aus:
  • Plunderteig (Hefeteig)

Diese Kategorie des Donut-Teiges wird aus Mehl, Wasser, Hefe und Zucker hergestellt, wobei hier auch Eier verwendet werden. Cronuts werden auch als Kreuzung zwischen Croissant und Donut bezeichnet, da der Teig eines Cronuts dem eines Croissants sehr nahekommt.

Hefe- oder Rührteig möglich
Hefeteig ist fettärmer als Rührteig
Rührteig kann schnell verarbeitet werden
x Ausbacken in Fett / Donut-Macher notwendig
x Hefeteig kann nicht sofort verarbeitet werden
besteht immer aus Hefeteig
schmeckt wie ein Croissant
x Ausbacken in Fett / Donut-Macher notwendig
x Hefeteig kann nicht sofort verarbeitet werden

3. Kaufberatung: Darauf müssen Sie beim Kauf eines Donut-Makers achten

3.1. Maximale Leistung

Funfact: Ein amerikanisches Klischee geht um die Welt

Eines der beliebtesten, amerikanischen Klischees sind Donut-essende Polizisten. Kein Wunder also, dass dieser Stereotyp in vielen Filmen und Büchern auftaucht und sich auch in unseren Köpfen inzwischen etabliert hat.

Eine gute Donutmaschine sollte mindestens eine maximale Leistung von 700 Watt erreichen. Ein Donut-Maker-Testsieger sollte sogar eine weitaus höhere maximale Watt-Leistung aufweisen (ab 1.200 Watt aufwärts). Denn die Watt-Leistung ist ein guter Indikator für die Backleistung des Gerätes und die Zeit, die benötigt wird, um den Teig auszubacken.

Als Faustregel kann hier angenommen werden, dass ein Donutmaker mit einer hohen Watt-Leistung schneller mit dem Ausbacken der süßen Teilchen fertig ist als ein Gerät mit niedriger Leistung. Der Fairness halber sei aber angemerkt, dass kaum ein Gerät in unserem Donut-Maker-Vergleich mehr als 4 bis 6 Minuten dafür braucht.

3.2. Donut-Anzahl und -Durchmesser

Die Anzahl der Donuts, die Sie mit einem Donutmaker gleichzeitig zubereiten können, entscheidet dann vor allem darüber, ob sich ein solches Gerät bspw. gut für einen Kindergeburtstag oder eine Großfamilie eignet.

Standardmäßig bietet die Mehrheit der Geräte die Möglichkeit, zeitgleich sieben Donuts herzustellen. Damit eignen sich diese Geräte, wenn Sie Donuts für eine kleine Personengruppe, bspw. Nachtisch für vier Personen, zubereiten möchten.

Möchten Sie einen ganzen Trupp von Kindern bei einer Geburtstagsfeier in nur einem Durchgang mit Donuts versorgen, dann sollten Sie ein Modell wählen, mit welchem Sie bis zu 12 Donuts herstellen können. Dann bleiben alle Kinderaugen trocken.

3.3. Antihaftbeschichtung, Backampel und Gummifüße

Simeo

Der Hersteller Simeo liefert seinen farbenfrohen Donut-Maker mit Zubehör. Dieses umfasst eine Aufbewahrungsbox, ein Donut-Gestell, eine Dekorspritze mit sieben Aufsätzen sowie einen Streusel-Streuer.

Eine Antihaftbeschichtung trägt dafür Sorge, dass die Donuts in einem Donut-Automaten während bzw. nach dem Ausbacken nicht im Gerät anpappen. Bei den meisten Modellen in unserem großen Donut-Maker-Vergleich geben die Hersteller aber leider nicht an, um welche Antihaftbeschichtung es sich konkret handelt; eine qualitativ überzeugende Beschichtung wäre bspw. Teflon.

Eine Backampel kennen Sie – ohne es zu wissen – wahrscheinlich bereits von Ihrem Waffeleisen: Es handelt sich um eine kleine, zweifarbige Leuchtanzeige auf der Oberseite. Wie bei einer Straßenverkehrsampel sind auch bei einer Backampel die Farben Rot und Grün vertreten. Die Leuchtanzeige wird solange auf Rot stehen, bis die Waffel oder der Donut ausgebacken ist. Die Dauer dieser Zeit legt der Hersteller fest. Ist das Gebäck fertig gebacken, springt die Anzeige auf Grün.

Gummifüße sind eine sinnvolle Sicherheitseinrichtung an einer Doughnut-Maschine, denn sie stellen sicher, dass das Gerät während des Betriebes nicht verrutschen kann. Da Donutmaker mitunter recht heiß werden können, insbesondere, wenn das Exemplar nicht über eine Wärmeisolierung verfügt, kann ein Verrutschen im Zweifelsfall zu Brandwunden führen. Stellen Sie also immer sicher, dass die Donutmaschine beim Donuts backen sicher steht!

4. Beliebte Marken und Hersteller von Donut-Makern

Sie möchten wissen, welches Gerät die Stiftung Warentest als Testsieger ausgezeichnet hat? Leider müssen wir Sie enttäuschen: Bisher gibt es keinen Donut-Maker-Test der Stiftung. Wir haben für Sie nachfolgend die beliebtesten Marken und Hersteller von Donut-Makern zusammengetragen, um Ihnen zumindest eine kleine Hilfestellung bei der Auswahl des besten Geräts an die Hand zu geben:

  • Ariete
  • TKG
  • Neumärker
  • TV Das Original
  • Rosenstein & Söhne
  • Bestron
  • OneConcept
  • Clatronic
  • Simeo
  • Princess
  • Unold
  • Syntrox Germany
  • Beem
  • Giles & Posner
  • Tristar

5. Donut-Maker-Rezept: Süße Sünden aus dem Donutmaker

Sie haben sich kürzlich eine „Donut-Making-Machine“ zugelegt und wollten schon immer mal Donuts selber machen, sind allerdings noch auf der Suche nach dem richtigen Donut-Rezept? Wir helfen gerne und liefern ein Donut-Rezept für Ihren Donutmaker:

Rezept für Donutmaker: Donuts à la Vergleich.org (für ca. 30 bis 40 Stück, inspiriert durch chefkoch.de)

Benötigte Zutaten:
– 1 Ei
– 125 g Zucker
– 200 g Schmand
– 230 g Mehl
– 1 TL Backpulver
– 1/2 TL Natron
– 1/2 TL Zimt
– 1 Prise Salz
– 1 Schuss Milch
– etwas Öl für die Form

Zubereitung:
– Ei und Zucker schaumig rühren (mit einem Handmixer oder einer Küchenmaschine), dann Schmand und Mehl mit Backpulver, Natron und Zimt unterrühren.
– Gewünschtes Ergebnis: ein eher fester Teig; wird er zu fest, Milch hinzugeben (max. 50 ml).
– Teig zum Dosieren in einen Spritzbeutel füllen, Donutmaker betriebsbereit machen, Mulden mit Öl einstreichen.
– Donuts ausbacken. Hier ist es evtl. nötig, verschiedene Temperaturen auszuprobieren, um am Ende knusprige und braune Donuts zu erhalten.
– Noch warme Donuts in Zucker/Puderzucker oder bunten Streuseln wälzen, bspw. in Schoko-Streuseln, um einen Schoko-Donut zu erhalten.
Fertig! Wir wünschen viel Erfolg beim Zubereiten unseres Rezeptes für selbst gemachte Donuts.

Weitere Anregungen, z. B. für eine Donut-Torte, liefert Ihnen auch das nachfolgenden Video:

6. Fragen und Antworten rund um das Thema Donut-Maker

  • 1. Wo kann man günstig einen Donut-Maker kaufen?

    Einen günstigen Donut-Maker erhalten Sie vor allem online, bspw. bei Amazon oder Ebay. Hier sollten Sie mit Kosten zwischen 20 bis 40 Euro rechnen. Natürlich können Sie auch in ein Fachgeschäft gehen oder auf ein Angebot beim Discounter (Aldi oder Lidl) warten.
  • 2. Wie macht man Donuts ohne Donutmaker?

    Donuts selber machen bzw. Donuts backen ist nicht schwer, auch nicht ohne Donutmaker. Dafür sollten Sie sich allerdings eine Donut-Backform, auch bekannt als Donut-Backblech, zulegen. Auf dieses Donut-Blech wird der Donut-Teig gegeben und kommt dann in den Backofen. Verwenden Sie entweder ein Rezept, welches für die Zubereitung im Backofen ausgelegt ist, oder ‚bewachen‘ Sie Ihre Donuts im Ofen.
  • 3. Was unterscheidet einen Donut-Maker von einem Mini-Donut-Maker?

    Man könnte sagen, dass es sich bei den Produkten aus unserem Donutmaker-Vergleich um Mini-Donut-Maschinen handelt; der Vergleich könnte also auch Mini-Donut-Maker-Vergleich 2020 heißen. Grund dafür ist der Durchmesser der Donut-Macher, der in vielen Fällen gerade einmal sieben Zentimeter erreicht. Handelsübliche große Donuts erreichen oft über zehn Zentimeter. Donut-Maker für große Donuts sind allerdings kaum erhältlich.
  • 4. Wo findet man ein gutes Cronut-Rezept?

    Ein gutes Cronut-Rezept erhalten Sie bspw. bei Chefkoch.de. Wer einen Cronut zubereiten möchte, sollte allerdings über Backerfahrung verfügen, denn die Zubereitung eines Croissant-Teiges ist nicht leicht.

Bildnachweise: stockphotosecrets.com/ING_36820_01983 (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)

Gibt der Donut-Maker-Vergleich auf Vergleich.org einen Überblick über das gesamte Spektrum an Herstellern im Bereich Donut-Maker?

Unser Donut-Maker-Vergleich stellt 14 Donut-Maker von 12 verschiedenen Herstellern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Herstellern: Steba, Bestron, Team-Kalorik-Group, Clatronic, Kalorik, Melissa, Silva-Homeline, Rosenstein & Söhne, Syntrox, Tristar, Princess, Russell Hobbs. Mehr Informationen »

Welche Donut-Maker aus dem Vergleich.org-Vergleich warten mit dem günstigsten Preis auf?

Der günstigster Donut-Maker in unserem Vergleich kostet nur 14,92 Euro und ist ideal für preisbewusste Kunden. Wer bereit ist, für bessere Qualität ein wenig mehr auszugeben, ist mir unserem Preis-Leistungs-Sieger Bestron ADM218SD gut beraten. Mehr Informationen »

Gibt es im Donut-Maker-Vergleich auf Vergleich.org einen Donut-Maker, welcher besonders häufig von Kunden bewertet wurde?

Ein Donut-Maker aus dem Vergleich.org-Vergleich sticht durch besonders viele Kundenrezensionen hervor: Der Tristar DM-1147 wurde 372-mal bewertet. Mehr Informationen »

Welcher Donut-Maker aus dem Vergleich.org-Vergleich wurde von anderen Kunden mit der besten Bewertung ausgezeichnet?

Die beste Bewertung erhielt der Kalorik Gu­gel­hupf-Maker, welcher Käufer mit hervorragenden Produkteigenschaften überzeugt hat – das spiegelt sich in einer Bewertung von 123 von 5 Sternen für den Donut-Maker wider. Mehr Informationen »

Welchen Donut-Maker aus dem Vergleich hat das Team der VGL-Verlagsgesellschaft mit der Bestnote "SEHR GUT" ausgezeichnet?

Das VGL-Team konnte sich vor allem für einen Donut-Maker aus dem Vergleich begeistern und hat daher den Steba CM 3 mit der Bestnote "SEHR GUT" ausgezeichnet. Mehr Informationen »

Welche Donut-Maker hat die VGL-Redaktion für den Donut-Maker-Vergleich ausgewählt und bewertet?

Das Vergleich.org-Team hat insgesamt 14 Donut-Maker für den Vergleich ausgewählt. Wir präsentieren Ihnen ein breites Spektrum an unterschiedlichen Herstellern und Modellen, z. B.: Steba CM 3, Bestron ADM218SD, Kalorik NYC Do­nut­ma­ker TKG DNM 1002, Cla­tro­nic DM 3495, Kalorik Gu­gel­hupf-Maker, Melissa 16250072, Silva-Homeline Donuts-Waffel-Cake-Pop Maker, Ro­sen­stein & Söhne 3in1 CM-430, Ro­sen­stein & Söhne NX6920, Syntrox Chef­ma­ker SM-1300W, Tristar DM-1147, Bestron ASW238, Princess 01.132700.01.001 und Russel Hobbs 24620-56 Mehr Informationen »

Welche weiteren Suchbegriffe sind für Kunden, die sich für Donut-Maker interessieren, relevant?

Wenn Sie auf der Suche nach einem Donut-Maker-Modell sind, können auch Suchbegriffe wie „Donuts Maker“, „Donutmaker“ und „Donutmaschine“ relevant für Sie sein. Mehr Informationen »

Name das Produkts Preis in Euro bei Amazon Donut-Durchmesser Vorteil des Donut-Makers Produkt anschauen
Steba CM 3 40,89 Ca. 6,0 cm Weitere Einsätze (Muffins/Cake-Pops) enthalten » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Bestron ADM218SD 20,46 Ca. 5,0 cm Einfache Handhabung » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Kalorik NYC Donutmaker TKG DNM 1002 33,90 Ca. 6 cm Einfache Handhabung » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Clatronic DM 3495 14,92 Ca. 7,0 cm Einfache Handhabung » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Kalorik Gugelhupf-Maker 36,06 Ca. 7 cm Weiterer Einsatz (Guglhupf) enthalten » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Melissa 16250072 31,45 Ca. 6 cm Weitere Einsätze (Muffins/Cake-Pops) enthalten » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Silva-Homeline Donuts-Waffel-Cake-Pop Maker 35,14 Ca. 6 cm Einfache Handhabung » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Rosenstein & Söhne 3in1 CM-430 50,12 4,7 cm Weitere Einsätze (Muffins/Cake-Pops) enthalten » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Rosenstein & Söhne NX6920 29,58 4,7 cm Heizt schnell auf » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Syntrox Chefmaker SM-1300W 29,99 Ca. 6,0 cm Viele weitere Einsätze (z. B. Waffel/Sandwich) erhältlich » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Tristar DM-1147 49,99 Ca. 6,0 cm Einfache Handhabung » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Bestron ASW238 39,74 Ca. 5,5 cm Weitere Einsätze (Muffins/Cake-Pops) enthalten » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Princess 01.132700.01.001 93,53 Ca. 6,0 cm Weitere Einsätze (Muffins/Cake-Pops) enthalten » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Russel Hobbs 24620-56 38,15 Keine Herstellerangaben Weitere Einsätze (Muffin/Waffel/Cupcake) enthalten » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen