Das Wichtigste in Kürze
  • Das Rudergerät mit Wasser statt Magnet oder Schwungrad ist sowohl leiser als auch verschleißärmer. Außerdem ist der Widerstand gleichmäßig über die Bewegung verteilt und verschafft Ihnen ein authentisches Gefühl beim Rudern.
  • Eine Vielzahl von Muskeln profitiert von den Bewegungen, die Sie am Wasser-Rudergerät ausüben. Das kommt auch Ihrer Ausdauer zugute und damit dem Herz-Kreislauf-System.
  • Statt mit schweren Schwungrädern aus Metall oder Schleifkontakten für Reibung funktionieren Rudergeräte schlicht mithilfe von Wasserwiderstand in dem zugehörigen Tank. Der schlanke Aufbau eines Wasser-Rudergeräts aus Holz sorgt für leichtes Verschieben und Verstauen – anders als bei vielen anderen Fitness-Geräten, die zumeist deutlich mehr wiegen.

wasser-rudergerät-test
Fitnesstraining zu Hause gelingt mit Hantelbank, Spinner, Beinpresse und Rückentrainer oder doch ganz einfach mit einem Wasser-Rudergerät. Ungefähr vier von fünf Muskeln in Ihrem Körper werden bei dem Bewegungsablauf beansprucht. Das erlaubt Ihnen mit einem einzelnen Gerät ein umfassendes Trainingsprogramm, auch wenn Sie die 1.000 m nicht in unter vier Minuten rudern wollen.

Das richtige Rudergerät für Zuhause ist leicht aufzubauen, lässt sich gut unterbringen und macht nicht zu viel Lärm beim Trainieren. Erfahren Sie in unserem Wasser-Rudergerät-Vergleich 2020, was der Computer zum Einstieg können sollte und welche Details in der Kaufberatung besonders bei der gemeinschaftlichen Nutzung wichtig sind.

fitness-mit-wasser-rudergeraet

1. Wird der Unterschied im Tank gemacht?

Einem schlichten Rudergerät von Kettler oder einem Concept-2-Rudergerät mit großem und schwerem Schwungrad fehlt im Allgemeinen genau eins: Wasser. Das Gefühl, wie sich der Widerstand dank der Strömung aufbaut, lässt sich mit den ansonsten rein mechanisch funktionierenden Ergometern nicht vergleichen.

Hinzu kommt natürlich das prägnante Geräusch, wenn die Paddel im Tank durch das Wasser gleiten. So nähert sich das Training mit der Rudermaschine inklusive Wassertank dem echten Rudern noch ein kleines Stück weiter an, was zusätzlich anspornt.

Fazit: Günstig sind Wasser-Rudergeräte im Vergleich zu mechanischen Ruderergometern nicht gerade. Dafür können Sie in den eigenen vier Wänden Paddel durch das Wasser gleiten lassen, nur eben in komprimierter Form. Für die authentische Geräuschkulisse und das sehr natürliche Verhalten des Zugsystems kann sich diese Investition durchaus lohnen.

rudergeraet-indoor-outdoor

2. Müssen sich die einzelnen Komponenten des Wasser-Rudergeräts zusammenfügen?

Grundlegend setzt sich jedes Wasser-Rudergerät aus Holz oder Metall aus drei Komponenten zusammen, die alle drei zu Ihrem Training beitragen. Diese Bestandteile sind dafür verantwortlich, dass so viele verschiedene Muskelgruppen durch Rudergeräte angesprochen werden.

Einzelteil Funktion und Wirkung
Wassertank
tank-wasserwiderstand
  • sorgt mit etwa 10 bis 20 l Wasser für ausreichend Widerstand
  • Form der Paddel bestimmt Kraftaufwand
  • Regulierung erfolgt über Wassermenge
  • großer und dicht schließender Verschluss
Schiene
schiene-rudergeraet
  • Länge bestimmt maximale Körpergröße
  • kann waagerecht oder schräg montiert sein
  • waagerecht für authentisches Training
  • schräg für höheren Widerstand beim Ziehen
  • System mit zwei Schienen besonders stabil
  • Lagerung der Rollen und Laufruhe entscheidend
  • Sitz muss lange Zeit stabil sein
Zugsystem
seilzug-wasserrudergeraet
  • ergonomischer und gut gepolsterter Griff
  • leichtes Zurücklaufen
  • gut gelagertes Seil für lange Haltbarkeit
Zugänglich und wechselbar: Wenn alle Teile miteinander funktionieren, können Sie Ihr optimales Training durchführen. Achten Sie unter anderem darauf, dass Sie Einstellungen leicht und sicher vornehmen können. Eine individuelle Anpassung ist ebenfalls wichtig: Am Rudergerät “Kettler Coach H2O“ können Sie zum Beispiel per Karabiner den Griff beliebig wechseln, was etwa bei einem Wasser-Rudergerät “Body Sculpture Rower BR5000“ nicht möglich ist.

Alle weiteren Bestandteile der Wasser-Rudergeräte tragen zunächst einmal nicht direkt zum Training bei. Wollen Sie Ihre Technik für den Sport allerdings auch mit dem Rudergerät für Zuhause gezielt verbessern, sollten Sie auch die technische Ausstattung nicht vernachlässigen. Mit einer USB-Schnittstelle ist der Zugriff auf die Trainingsdaten möglich und bekannte Anbieter wie WaterRower stellen sogar Software zur Auswertung zur Verfügung.

Tipp: Besonders für Einsteiger empfehlen wir bei Vergleich.org die Typen von Rudergeräten, die einen Brustgurt erkennen. Damit gelingt auch bei weniger Erfahrung die Kontrolle der Belastung beim Trainieren recht gut. Viele der verwendeten Computer erkennen uncodierte Gurte, die ohne weiteres kompatibel sind. Diese müssen nicht zwangsläufig von Polar stammen, sondern können mitunter auch bei Aldi oder Lidl zu finden sein.

rudergeraet-training

3. Die Merkmale in verschiedenen Wasser-Rudergerät-Tests: Ist neben gutem Traing auch das Verstauen wichtig?

3.1. Das Bremssystem bietet zwei Möglichkeiten

Die Paddel im Tank der Wasser-Rudergeräte ahmen die Bewegung eines Ruders im See nach. So erklärt sich, weshalb der Widerstand in den Rudergeräten entsprechend natürlich wirkt. Je nach Form, Neigung und Mechanik wird eine Gegenkraft erzeugt, während Sie Ihren Bewegungsablauf machen.

Um diese Kraft zu verändern, gibt es zwei unterschiedliche Methoden. Entweder füllen Sie mehr Wasser in den Tank, um das Vorbeiströmen an den Paddeln zu erschweren oder es werden zwei Tanks kombiniert. Bei der zweiten Variante stellt der zweite Tank eine Reserve dar, die je nach benötigtem Schwierigkeitsgrad zusätzlich dazugenommen oder weggelassen werden kann; regulierbar über einen Hebel direkt beim Training.

Welches das beste Wasser-Rudergerät ist, kann daran aber nicht festgemacht werden, weil auch die jederzeit regelbaren Arten nicht nur Vorteile mit sich bringen. Zusammengefasst stellen sich die Vor- und Nachteile der jederzeit regulierbaren Variante im Vergleich zur Änderung der Füllmenge wie folgt dar:

    Vorteile
  • schnelle Veränderung der Kraft durch regelbaren Widerstand
  • individuelle Trainingseinstellung bei mehreren Nutzern
  • Wasser bleibt stets verschlossen für längere Haltbarkeit
    Nachteile
  • zusätzliche Mechanik teuer
  • zusätzliche Komponenten, die verschleißen können

Die schnell verstellbare Variante ist in Fitness-Studios sehr beliebt. Suchen Sie dagegen ein Modell für Zuhause, genügt es meist, einmalig die richtige Menge Wasser herauszufinden und beim Training die Kraft über die Geschwindigkeit der Bewegung zu beeinflussen.

Die Menge im Tank verrät nicht sofort, wie groß der Widerstand ist. Das hängt wesentlich mehr von der Paddelform ab, die die jeweiligen Hersteller einsetzen. Kleine und schnell drehende Paddel können genauso starken Widerstand leisten wie größere, aber dann wird das Zugsystem stärker beansprucht.

3.2. Passend für Sie selbst

fitness-studio-mit-rudergeraet

Arme und Beine werden auf dem Rudergerät gleichermaßen beim Beugen und beim Strecken gefordert.

Bei der Körpergröße und dem Gewicht sind fast alle Rudergeräte sehr großzügig. Vom Klassiker WaterRower bis zum Rudergerät von Skandika sind 2 m Körperlänge kein Problem. Bei ein paar Modellen dürfen Sie nicht ganz so groß sein, bei anderen gibt es zum Beispiel Zusatzschienen für extra große Sportler, die sich aber vor allem an professionelle Ruderer, englisch rower, richten.

Ähnlich wohlwollend sieht es beim Körpergewicht aus. Ein Rudergerät muss einen sicheren Stand garantieren, weshalb in dieser Kategorie nie weniger als 130 kg Maximalgewicht geboten werden. Da die Nutzung des Ruderergometers besonders gelenkschonend ist, eignet es sich aber auch für den Einstieg ins Training bei gewichtigeren Personen. Wobei höhere Werte vor allem etwas über die Stabilität der Konstruktion an sich verraten. Die Belastbarkeit ist aber im Normalfall auch bei günstigen Wasser-Rudergeräten so hoch, dass fast jeder damit trainieren kann.

3.3. Passend für die Wohnung

Platz brauchen fast alle Rudergeräte. Weniger als zwei Meter in der Länge erhalten Sie in den allerwenigsten Fällen und die besondere Konstruktion mit seitlich platziertem Tank verlangt in der Regel einen höheren finanziellen Aufwand. Dafür aber gibt es klappbare Rudergeräte, bei denen die Schiene einfach entriegelt und hochkant gestellt werden kann.

rudergeraet-wasserwiderstand

Nicht jeder hat die Möglichkeit, auf einer 500-Meter-Strecke zu trainieren. Für ein Rudergerät findet sich dagegen schneller Platz.

So sparen Sie, wenn Sie nicht trainieren, zum Beispiel beim Rudergerät Skandika und dem Wasser-Rudergerät “Body Sculpture Rower BR5000“ mehr als einen Meter in der Länge. Steht Ihr Trainingsgerät aufgebaut im Weg, ist der Durchgang danach schnell wieder freigegeben.

Noch weniger Platz als ein klappbares Rudergeräte nehmen die Modelle zum vertikalen Aufstellen ein. Diese Möglichkeit bieten eine Vielzahl von Marken. Das Wasser-Rudergerät “Stokman“ von Capital Sports oder der “WaterRower A1“ nehmen beispielsweise nur knapp einen viertel Quadratmeter Stellfläche ein. Ähnlich viel Platz benötigen auch die meisten anderen Varianten. Ein sicher verschlossener Tank und eine glatte und kippsichere Frontseite zum Aufstellen sind die einzigen Voraussetzungen dafür.

Wird das Wasser-Rudergerät nach dem Training nicht mehr benötigt, kippen Sie es einfach auf die Vorderseite. Weil der Wassertank dann unten ist, steht es sicher. Je flacher der Aufbau gestaltet ist, umso weniger Platz nimmt das Rudergerät hochkant gestellt ein.

Achten Sie dann jedoch auch auf das Gesamtgewicht des Rudergeräts. Da Sie es unter Zuhilfenahme eines Hebels kippen, sollten Sie unabhängig von Ihrer Konstitution mit bis zu 40 kg (inklusive vollem Tank) keine Probleme haben. Mehr könnte aber schwierig werden und vor allem beim versehentlichen Umkippen ungünstig sein.

Tipp: Ist das Ergometer nicht klappbar, sondern soll hochkant aufgestellt werden, empfehlen wir von Vergleich.org eine zusätzliche Wandhalterung. So erhält das Rudergerät eine sicheren Stand und Unfälle werden vermieden. Mit einem verschraubten Haken und einem Seil plus Karabiner können Sie die Befestigung mit wenig Aufwand selbst konstruieren.

3.4. Der Computer nimmt Einfluss

Ein Trainingsgerät ohne die Anzeige der Schläge pro Minute und der Trainingszeit werden Sie im Grunde nicht finden. Der kleine Trainingscomputer wird üblicherweise von ein paar normalen Batterien betrieben und hält auf diese Weise meist ein Jahr, manchmal sogar länger.

Nicht immer kann ein Brustgurt für die Herzfrequenz verbunden werden. Besitzen Sie schon eine Pulsuhr und den passenden Gurt, der nicht speziell an ein Gerät gebunden ist, lohnt es sich in jedem Fall, auf diese Kopplungsmöglichkeit zu achten.

Sehr hilfreich und durchaus motivierend sind verschiedene zur Verfügung stehende Programme, mit denen Sie zum Beispiel eine simulierte Strecke auf Zeit rudern und diese dann immer wieder unterbieten können. Der Hersteller von Rudergeräten Concept 2 sammelt in diesem Zusammenhang beispielsweise Zeiten, trägt Wettbewerbe aus und nennt sogar Weltrekorde (5:36 Minuten auf 2.000 m) für sogenannte „Indoor Rower“.

Tipp: Ein USB-Anschluss ist nur dann wirklich praktisch eingesetzt, wenn Sie Ihre Trainingsdaten sammeln und gezielt am PC auswerten wollen. In den Tests von Wasser-Rudergeräten für den Privatgebrauch spielt das Extra deshalb keine große Rolle.

rudern-im-wasser-statt-rudergeraet

4. Trainingstipps für das Rudergerät

Mit dem Wasser-Rudergerät Muskeln aufzubauen, gelingt gelenkschonend und beim Indoor-Training haben Sie im Ansatz dennoch die Geräuschkulisse vom Rudern im Freien. Hinzu kommt, dass sowohl das Cardio-Training als auch der Muskelaufbau gelingen.

Gleichmäßiges und relativ langsames Rudern baut Ihre Ausdauer und Fitness auf, kostet aber entsprechend viel Zeit. Kurze Strecken mit großem Kraftaufwand auf Schnelligkeit zu rudern, stellt dagegen ein gutes Intervalltraining dar, mit dem Sie die verschiedenen Muskelgruppen effektiv trainieren können.
training-waterrower

5. Wasser-Rudergeräte-Test bei der Stiftung Warentest: Leider nur allgemeine Hilfestellungen

Medienpräsenz

Die Serie “House of Cards“ hat maßgeblich zur Popularität des Wasser-Rudergeräts beigetragen. Insbesondere das prägnante Geräusch beim Rudern war immer wieder zu hören. So verwundert es auch nicht, dass bei jedem Ausstrahlungstermin die Verkaufszahlen nach oben schnellten.

Zum Thema Fitness-Geräte verrät das Institut nicht sehr viel und kann dementsprechend auch keinen Wasser-Rudergeräte-Testsieger anbieten.

Ganz allgemein finden sich aber unter den verschiedenen Tests einiger Ergometer dennoch ein paar praktische Tipps. Das Verstauen oder Zusammenklappen steht auch bei Stiftung Warentest hoch im Kurs. Zudem zeigt ein Test aus dem Jahr 2013, dass gerade die besonders billigen Geräte Probleme bei der Haltbarkeit und Stabilität haben. Das kann die Freude beim Training und auf längere Sicht auch den Geldbeutel schmälern, wenn etwas verfrüht kaputtgeht.

Mit den etablierten Herstellern von Rudergeräten sind Sie auch deshalb normalerweise auf der sicheren Seite, weil diese schon bewiesen haben, dass sie die Geräte konstruieren können und sich zudem mehr oder minder aussagekräftige Kundenrezensionen finden lassen:

  • Water Rower
  • Capital Sports
  • Body Sculpture
  • First Degree
  • Skandika
  • BH Fitness
  • Kettler

rudergeraet-fussstuetzen-gelenkschonend

6. Oft gestellte Fragen rund um das Thema Wasser-Rudergerät

6.1. Welches Wasser verwendet man für ein Wasser-Rudergerät?

Eine spezielle Flüssigkeit wird für das Wasser-Rudergerät nicht gebraucht. Allerdings empfiehlt es sich, zusätzlich Chlortabletten und für den besonderen Effekt eventuell auch Tankwasserfarbe zusammen mit dem Wasser-Rudergerät zu kaufen.

Vor allem, wenn Sie hin und wieder die Füllmenge ändern, um den Widerstand anzupassen, müssen Sie dadurch nicht immer darauf achten, dass keine Verunreinigungen ins Wasser gelangen. Das Chlor hält es üblicherweise etwa ein Jahr lang frisch. Dann sollten Sie das Wasser austauschen.

Die Tankwasserfarbe dient hingegen allein der optischen Verschönerung. Sie kann durch den besseren Kontrast die Bewegung des Wassers besser sichtbar machen, hat aber sonst keine weiteren positiven Effekte.

Tipp: Wir von Vergleich.org empfehlen dennoch den Einsatz von destilliertem Wasser in den Rudergeräten. Das ist in jedem Baumarkt zu finden, kostet für eine komplette Füllung nur ein paar Euro und bleibt auch ohne chemische Hilfsmittel lange Zeit rein.

rudergeraet-paddel-wasser

Das Gefühl für den Widerstand und das Geräusch vorbeiströmenden Wassers verleihen dem Training am Wasser-Rudergerät etwas Authentisches.

6.2. Welche Muskeln werden mit dem Wasser-Rudergerät trainiert?

Wie beim Rudern in der freien Natur trainieren Sie auf der Rudermaschine mit Wasserwiderstand eine Vielzahl an Muskelgruppen. Sie können Ausdauer, Kraft und allgemeine Fitness steigern.

Gehen Sie von der Auslageposition mit den Beinen und leichtem Armeinsatz in den Durchzug. Der Endzug erfolgt mit leichtem Zurücklehnen und Armzug, bevor durch das Vorrollen Arme, Beine und Bauch erneut gefragt sind – diesmal in der Gegenrichtung.

Damit beanspruchen Sie insgesamt:

  • Schultern
  • Rücken
  • Bauch
  • Gesäßmuskulatur
  • Quadrizeps
  • Bizeps und Trizeps
  • alle großen Beinmuskeln

Bildnachweise: amazon.com/waterrower, amazon.com/waterrower, amazon.com/skandika, Adobe Stock/Flamingo Images, Adobe Stock/V.RUMI, Adobe Stock/mezzotint_fotolia, Adobe Stock/luckybusiness, Adobe Stock/WavebreakMediaMicro, Adobe Stock/romankosolapov, Adobe Stock/romankosolapov, Adobe Stock/Paul Rushton, Adobe Stock/Maridav, Adobe Stock/FS-Stock (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)