Das Wichtigste in Kürze
  • Am wichtigsten ist, dass Ihr Kabellose-Tastatur-und-Maus-Set mit dem Betriebssystem Ihres Computers kompatibel ist, je nachdem, ob Sie Windows oder MacOS verwenden.
  • Ihre Peripheriegeräte sollten mindestens über eine Reichweite von acht Metern verfügen. Im Idealfall kann die Reichweite sogar zehn Meter oder mehr betragen.
  • Wenn Ihr Computer über einen Bluetooth-Empfänger verfügt, können Sie ein Kabellose-Tastatur-und-Maus-Set mit integrierter Bluetooth-Übertragung wählen.

Kabellose-Tastatur-und-Maus-Set Test

Nie wieder umständliches Kabelmanagement unter dem Schreibtisch! Wenn Sie ein günstiges Kabellose-Tastatur-und-Maus-Set kaufen, entscheiden Sie sich für eine kabelfreie Variante und machen sich komplett unabhängig von der kabelgebundenen Übertragung. Besonders angenehm ist, dass Sie den Computer auch bequem und unabhängig vom Sofa oder dem Bett auf der anderen Seite des Raumes bedienen können.

In unserem Kabellose-Tastatur-und-Maus-Sets-Vergleich 2020 unterstützen wir Sie mit unserer Kaufberatung und verraten Ihnen unter anderem, was es mit Multimedia-Shortcuts auf sich hat und wie Sie die Genauigkeit Ihrer Maus kontrollieren können.

1. Muss ein Kabellose-Tastatur-und-Maus-Set mit dem Betriebssystem des Computers kompatibel sein?

kabellose maus und tastatur im set

Die Kabellose-Maus-und-Tastatur-Sets müssen mit dem Betriebssystem Ihres Computers kompatibel sein, damit eine fehlerfreie Funktionsweise gewährleistet ist. Obwohl es auch kleinere Nischensysteme gibt, wird der größte Teil des Marktes von zwei Betriebssystemen beherrscht:

  • Windows
  • MacOS

Das Betriebssystem Windows wurde von der Softwarefirma Microsoft entwickelt. Mit Windows werden seit Jahrzehnten PCs auf der ganzen Welt betrieben. Besonders beliebt ist Windows, weil das Betriebssystem mit nahezu allen Hardwarekonfigurationen kompatibel ist und nicht auf Hardware von bestimmten Konzernen angewiesen ist.

MacOS ist ein Betriebssystem, das exklusiv auf Geräten des US-amerikanischen Technikkonzerns Apple verwendet wird. Fans schätzen das System vor allem wegen seiner Zuverlässigkeit, allerdings ist die Anwendung des Systems auf die vergleichsweise sehr kostspieligen Apple-Hardwaresysteme angewiesen.

2. Verfügen Kabellose-Tastatur-und-Maus-Set-Testsieger über einen Übertragungsbereich von 10 Metern oder mehr?

Wireless keyboard

Kabellose Tastaturen und Mäuse ersparen Ihnen umständliches Kabelmanagement.

Wireless-Maus-und-Tastatur-Sets setzen bei der Übertragung auf verschiedene, gängige Übertragungsstandards, um Ihre Befehle an das System zu übermitteln. In den meisten Fällen wird hierbei der kabellose Übertragungsstandard auf der 2,4 GHz-Frequenz verwendet. Dabei wird bei der Eingabe auf der Maus oder der Tastatur ein Signal abgegeben, welches an einen USB-Empfänger (oft als USB-Dongle bezeichnet) gesendet wird, den Sie vorher in einen der USB-Slots Ihres Rechners stecken.

Eine alternative Übertragungsmethode, die vor allem bei Laptops und Notebooks häufig Anwendung findet, ist die Übertragung des Signals via Bluetooth. Im Grunde genommen handelt es sich bei Bluetooth lediglich um eine spezielle Variante der 2,4-GHz-Datenübertragung. Bei vielen Laptops ist ein Bluetooth-Empfänger im System integriert.

Bei Tower-PCs ist es allerdings keine Seltenheit, dass der Computer werksseitig nicht über einen Bluetooth-Empfänger verfügt. In diesem Fall müsste der Empfänger nachgerüstet werden. Um unnötige Mehrkosten zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen also, für die Verwendung bei Stand-Computern auf die normale Übertragung mithilfe eines USB-Empfängers zurückzugreifen.

Vor- und Nachteile von Bluetooth:

  • unanfällig gegen Störungen
  • niedrige Sendeleistung
  • stark begrenzte Reichweite
  • geringe Bandbreite

Auch die Übertragungsreichweite spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Um mit der Tastatur und der Maus unabhängig von kabelgebundener Signalübertragung zu sein, sollte die Reichweite Ihrer kabellosen Peripheriegeräte mindestens acht Meter betragen. Für Gaming ist diese Art der Übertragung nicht empfohlen.

Die besten Kabellose-Tastatur-und-Maus-Sets verfügen über Reichweiten von bis zu 10 Metern. Das ist beispielsweise nützlich, wenn Sie vom Bett oder vom Sofa aus den Rechner oder das Smart-TV kontrollieren wollen.

3. Welches sind die wichtigsten Kriterien, die eine kabellose Tastatur erfüllen sollte?

3.1. Stationäre Rechner sollten über eine Tastatur mit Nummernblock verfügen

Während kleine und mobile Reisetastaturen aus Platzgründen auf die Verwendung eines Nummernblockes verzichten, verfügen größere Tastaturen so gut wie in jedem Fall über einen Nummernblock. Dieser erleichtert vor allem im täglichen Umgang mit dem Rechner die meisten Büro- und Verwaltungstätigkeiten wie das Schreiben von Rechnungen oder die Arbeit mit Zahlentabellen (beispielsweise in Microsoft Excel). Ganz besonders bei stationären Rechnern empfehlen wir die Verwendung von Tastaturen mit Nummernblock.

Wenn Sie sich noch mehr Mobilität wünschen, rät die Stiftung Warentest, die bisher noch keinen Kabellose-Tastatur-und-Maus-Set-Test durchführte, zu einem Tablet mit Tastatur. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserem ausführlichen Tablet-mit-Tastatur-Vergleich 2020.

3.2. Multimedia-Shortcuts erleichtern die Handhabung des Computers

Tastenkombination

Viele Tastaturen verfügen über sogenannte Multimedia-Shortcuts. Diese ermöglichen es Ihnen, bestimmte Aktionen wie das Öffnen des Mailprogramms, die Sperrung des PCs oder das Abspielen von Musik und Videos mithilfe von Tastenkombinationen auszuführen. Diese sogenannten Shortcuts erleichtern den alltäglichen Umgang mit dem PC. In den meisten Fällen handelt es sich bei den Shortcuts um eine Zweitbelegung der Funktionstasten (F-Tasten am oberen Tastaturrand).

Mit einem Druck auf eine eigens dafür konzipierte Funktionstaste (Fn-Taste) können Sie die alternativen Befehle, die auf den Tasten liegen, ausführen. Die Hersteller einiger Tastatur-Marken wie Logitech oder Cherry gehen sogar noch einen Schritt weiter und versehen ihre Produkte mit extra dafür vorgesehenen Tasten.

3.3. Einige Geräte verfügen über integrierte Akkus

Wie finde ich heraus, ob mein Gerät Bluetooth-Signale empfangen kann?

MacOS:

  • Wählen Sie aus dem Apfelmenü die Auswahl „Über diesen Mac“ aus.
  • Klicken Sie im folgenden Fenster auf die Schaltfläche „Systembericht“.
  • Wenn Sie im Bereich „Hardware“ die Unterkategorie „Bluetooth“ entdecken können, unterstützt Ihr System Bluetooth.

Windows:

  • Geben Sie in die Windows Suchleiste „Geräte-Manager“ ein.
  • Wenn Sie in dem sich öffnenden Fenster den Menüpunkt „Bluetooth“ entdecken, unterstützt Ihr System Bluetooth.

Während gewöhnliche Geräte ihren Strom über die Kabelverbindung mit dem Rechner beziehen, sind die Wireless-Peripheriegeräte laut Kabellose-Tastatur-und-Maus-Sets-Tests auf eine Energieversorgung mittels Batterien und Akkus angewiesen. Häufig werden dazu Standard-Batteriegrößen wie AA oder AAA verwendet. Die Batterien bekommen Sie bei Elektronikfachmärkten wie Media Markt oder in Drogerien wie Rossmann oder dm. Um Zusatzkosten zu vermeiden und nicht ständig die Batterien wechseln zu müssen, sollten Sie darauf achten, dass sich die Zahl der benötigten Batterien in Grenzen hält. Ideal ist hierbei eine Batterie pro Peripheriegerät, also eine Batterie für die Funkmaus und eine für die Funktastatur.

Beim Kabellose-Tastatur-und-Maus-Sets-Testsieger ist der wiederaufladbare Akku auch bereits fest im Peripheriegerät verbaut. In solchen Fällen müssen die Systeme regelmäßig aufgeladen werden. Dazu verfügen sie über eine Energiewarnleuchte, die Sie rechtzeitig informiert, wenn die Energiereserven zur Neige gehen. Aufgeladen wird in der Regel mithilfe eines Micro-USB-Kabels.

4. Die wichtigsten Kriterien, die Ihre kabellose Maus erfüllen sollte

4.1. Eine moderne Maus sollte über mindestens 4 Tasten verfügen

Maus Computer Tier

Mäuse mit drei Tasten sind heute nicht mehr zeitgemäß. Eine gute Maus sollte über mindestens eine Daumentaste verfügen.

Die Maus ist im digitalen Zeitalter das zentrale Steuerelement eines jeden Computers, weswegen sie auch immer fortschrittlicher werden. Eine Maus benötigt mindestens 4 Tasten, um den nach heutigen Standards als modern zu gelten.

Diese sogenannten Daumentasten sind in den meisten Fällen auf der linken Seite der Maus angebracht. Bei Mäusen für Linkshänder befinden sich die Daumentasten auf der rechten Seite. Diese Tasten können mit zusätzlichen Befehlen belegt werden, um die Steuerung des Rechners noch intuitiver und flüssiger für Sie zu machen. In den meisten Fällen sind diese Tasten Kabellose-Tastatur-und-Maus-Set-Tests zufolge frei programmierbar.

4.2. Symmetrische Mäuse sind für Rechts- und Linkshänder geeignet

Damit eine Maus sowohl von einem Rechts- als auch einem Linkshänder gehandhabt werden kann, müssen einige Kriterien erfüllt werden. Mäuse mit Daumentasten sind generell nicht für die Handhabung mit beiden Händen geeignet. Außerdem muss die Maus eine entsprechende Form aufweisen, dass sie sowohl von einem Rechts- als auch von einem Linkshänder gehandhabt werden kann.

Ideal sind dabei symmetrische Maus-Typen, da diese allen Personen denselben Komfort bieten. Ansonsten sind die meisten Mäuse für Rechtshänder konzipiert.

Linkshänder können außerdem einen Blick in unseren Linkshänder-Maus-Vergleich 2020 werfen, um herauszufinden, ob sich für sie der Kauf einer speziell angepassten Maus lohnen würde.

Maus für Linkshänder Maus für Rechtshänder
Maus für linkshänder Maus für rechtshänder

4.3. Stromversorgung

Für die Stromversorgung der Mäuse gelten dieselben Bestimmungen, die Bereits in Kapitel 3.3. für die Stromversorgung der Tastaturen erwähnt wurden.

4.4. Die Genauigkeit der Maus sollte sich kontrollieren lassen

Die Angabe der DPI (aus dem englischen „dots per inch“, was so viel bedeutet wie „Punkte pro Zoll“) ist bei Computermäusen eine sehr wichtige Angabe. Der Wert beschreibt die Genauigkeit der Maus, genauer gesagt die Anzahl erfassbarer Punkte pro Zoll. Die meisten handelsüblichen Exemplare erreichen Werte zwischen 400 und 12.000 dpi. Bei höherwertigen Mäusen kann die Empfindlichkeit manuell nachjustiert werden.

Die Mäuse verfügen für gewöhnlich über 2 bis 4 verschiedene Modi, die Sie mit einem Klick auf den dpi-Button durchschalten können. Diese Stufen können im Treibermenü individuell angepasst werden.