Das Wichtigste in Kürze
  • Eine Tastatur am Tablet erleichtert das effiziente und produktive Arbeiten. Durch die zusätzliche Tastatur lassen sich beispielsweise Texte schneller schreiben. Auch wird der Bildschirm wieder vollständig nutzbar, da die virtuelle Tastatur nicht mehr Teile des Displays verdeckt.
  • Es gibt zwei Arten von Tablets: Sogenannte Convertibles sind Tablets mit angebauter Tastatur, Detachables werden Tablets mit abnehmbarer Tastatur genannt. Convertibles sind in den letzten Jahren wieder beliebter geworden.
  • Bei unserem Tablet-mit-Tastatur-Vergleich haben wir ausschließlich Produkte gewählt, bei denen die Tastatur mit geliefert wird und nicht extra erworben werden muss.

Tablet mit Tastatur Test

Tablets haben 2020 ihren Platz zwischen Smartphones und Laptops gefunden. Da Sie leichter als Notebooks sind und ein größeres Display als Smartphones haben, fügen Sie sich perfekt in die Reihe ein. Nicht nur zum Spielen und Surfen werden Sie genutzt, auch beim Lernen setzt man sie mittlerweile ein. Schon an rund 160 Schulen in Deutschland gibt es sogenannte „Tablet-Klassen“, die im Unterricht das Gerät wie ein Schulheft nutzen. Dabei ist eine Tastatur am Tablet eine große Erleichterung. Mit unserer Kaufberatung und dem Tablet-mit-Tastatur-Vergleich möchten wir Ihnen eine schnelle Kaufentscheidung ermöglichen, damit Sie Ihren persönlichen Tablet-mit-Tastatur-Testsieger finden.

Nicht nur Schüler und Studenten schätzen die Tablets, quer durch alle Altersklassen hindurch haben sie ihre Liebhaber gefunden. Doch wenn man mal etwas Längeres schreiben möchte oder eine Präsentation vorbereiten muss, fehlt die Tastatur beim Tablet. Deshalb sieht man immer häufiger Menschen, die die Kombination in der Tasche haben: Detachables. In unserem Detachable Vergleich stellen wir verschiedene Tablets mit Tastatur vor und klären, worauf Sie beim Kauf achten sollten.

1. Was ist ein Tablet mit Tastatur?

Ein Tablet ist ein kleiner, sehr flacher PC, der per Fingerdruck auf einem Touchscreen bedient wird. Eigentlich ist durch diese Art der Bedienung keine extra Tastatur nötig, da sie auf dem Bildschirm eingeblendet wird. Doch haben viele Hersteller nun auch Geräte entwickelt, bei denen eine Tastatur vorhanden ist. Bei einem Tablet mit Tastatur ist diese entweder mit Hilfe einer Steckverbindung montiert und dadurch wieder abnehmbar, oder das Tablet ist fest mit der Tastatur verbaut.

Viele Nutzer eines Notebooks sind mittlerweile auf Tablets umgestiegen. Doch die virtuelle Tastatur befriedigt nicht alle Kunden, da beispielsweise ein Teil des Bildschirms durch sie wegfällt. Schnell erkannte der Markt, dass Tablets mit Tastatur die perfekte Zwischenlösung für all diejenigen ist, denen ein Notebook zu schwer ist. Sogar die leichtesten Notebooks sind schwerer als zwei Kilogramm. Detachables kommen dagegen verhältnismäßig leicht daher:In unserem Detachable-Vergleich wiegen sie zwischen 0,5 kg und 1,5 kg.

Vor- und Nachteile von Tablets mit Tastatur

  • ganzer Bildschirm steht zur Verfügung
  • leichtere Bedienung als auf dem Display
  • Texte und Tabellen lassen sich deutlich schneller bearbeiten
  • Gerät ist schwerer und dicker als ein einfaches Tablet
  • unflexiblere Handhabung des Tablets

2. Für wen ist ein Tablet mit Tastatur geeignet?

Egal ob ein Tablet mit 14 Zoll oder 10 Zoll – Prinzipiell ist ein Tablet mit Tastatur für jeden eine lohnende Anschaffung. Denn Filme anschauen und surfen ist einfach gemütlicher auf dem Sofa, anstatt vor dem Rechner am Schreibtisch. Deshalb lassen sich eigentlich keine spezifischen Anwender klassifizieren. Doch es lassen sich bestimmte Personengruppen herausstellen, für die ein Tablet mit Tastatur besonders geeignet ist:

  • Personen, denen ein Notebook auf Dauer zu schwer ist
  • Personen, die Spaß und Arbeit auf einem Gerät vereinen möchten
  • Studenten und Schüler in Tablet-Klassen

3. Convertible oder Detachable: Welcher Tablet mit Tastatur-Typ passt zu Ihnen?

Tipp: Ein Tablet ist ein mobiler PC, der im Gegensatz zum Notebook über keine externe Tastatur verfügt, sondern über einen Touchscreen bedient wird.

Convertibles – Tablets mit angebauter Tastatur Detachables – Tablets mit abnehmbarer Tastatur
Convertibles haben eine bereits angebaute Tastatur. Bei Detachables lässt sich die Tastatur mit einem Klick entfernen.
  • schöneres Tippgefühl, da die Tasten aktiv gedrückt werden müssen
  • Tastatur ist auch bei schwierigem Untergrund stabil
  • nicht so flexible Handhabung
  • Gerät ist schwerer
  • flexible Handhabung
  • leichte Tastatur
  • Tastatur ist nicht auf jedem Untergrund gut geeignet
  • anfälliger für Schäden aufgrund der Schnittstellen
Müssen Sie viel an dem Tablet arbeiten, wollen aber aufgrund des Gewichts kein Notebook mit sich herumschleppen, ist ein Tablet mit eingebauter Tastatur das Richtige. Benötigen Sie die Tastatur dagegen eher selten und kommen mit der virtuellen Variante aus, ist ein Tablet mit absteckbarer Tastatur zu empfehlen.

Anmerkung: Wir haben Convertibles nicht in unseren Vergleich mit auf genommen, da diese auf dem Markt immer rarer werden.

4. Auf welche Kriterien ist beim Tablet-mit-Tastatur-Kauf zu achten?

Ein Tablet-PC mit Tastatur ist in vielen Preis-Kategorien zu haben. Doch scheint die benötigte Technik noch nicht bei allen Herstellern ganz ausgefeilt zu sein, sodass sich der höhere Preis meistens bezahlt macht. Das sieht man auch daran, dass Tablet-mit-Tastatur-Testsieger meistens dem teuren Preissegment angehören. Je nach Nutzungsabsicht variieren die Ansprüche an das Tablet. Ein günstiges Tablet mit Tastatur kann allerdings auch schon seinen Zweck erfüllen, wenn man dieses beispielsweise nur zum Surfen nutzen möchte. Worauf Sie sonst noch achten sollten, wenn Sie ein Tablet mit Tastatur kaufen möchten, verraten wir Ihnen anhand der folgenden Kategorien.

4.1. Displaygröße und Gewicht

Tablets sind beliebter als Notebooks

Im Jahr 2013 wurden erstmals mehr Tablets als Notebooks in Deutschland verkauft, fand Statista.de heraus.

Die Auflösung und Displaygröße eines Tastatur Tablets sind entscheidend, wenn Sie gerne Filme und Videos auf ihrem Tablet sehen möchten. Ein Tablet mit 10 Zoll reicht den meisten Nutzern schon aus, da sich diese Größe von Convertibles und Detachables noch gut eignet, um Serien anzusehen. Zusätzlich passen Tablets mit Tastatur-Pad noch bequem in den Rucksack oder die Handtasche. Wem allerdings ein gutes Display bei seinem Tablet-PC mit Tastatur wichtig ist, muss auf die Auflösung achten. Ein Anhaltspunkt: Hat beispielsweise ein Tablet 10 Zoll, ist eine Auflösung von 1.920 x 1.280 Pixeln schon sehr gut. Grundsätzlich kann man sagen, dass das Tastatur Tablet umso teurer wird, desto hochauflösender das Display ist.

Ob das Gewicht ein wichtiges Kriterium für den Kauf Ihres Tablets ist, hängt vom Verwendungszweck ab. Natürlich sollte ein Tablet, an das man eine Tastatur anschließen kann, möglichst leicht sein, wenn man es viel mit sich herum trägt – auf Reisen oder beim Pendeln beispielsweise. Wird es dagegen nur zu Hause verwendet und soll als Arbeitsgerät dienen, kann es ruhig auch schwerer sein.

Eine Tastatur fürs Tablet wird bei Apple nicht mitgeliefert.

Nicht Apple, sondern eine Firma Namens Xerox erfand das erste Tablet 1968.

4.2. Tastatur

Bei unserem Tablet mit Tastatur Vergleich sind Tablets mit unterschiedlichen Arten von Tastaturen dabei. Daher sollte man sich vor dem Kauf über folgende Fragen klar werden, wenn man für sich das beste Tablet mit Tastatur finden möchte:

Möchte Ich die Tastatur abnehmen können?
Wenn Sie die Tastatur nur selten benötigen und Dateien nur manchmal bearbeiten, bietet sich ein Tablet mit abnehmbarer Tastatur, also ein Detachable, an. Brauchen Sie die Tastatur dagegen häufig zum Bearbeiten von Texten oder Erstellen von Dokumenten, lohnt sich wohl ein Tablet mit eingebauter Tastatur, da bei diesen die Tastatur meist robuster ist. Wer sich noch zur Tastatur fürs Tablet einen Stift dazu kauft, hat es auch beim Bedienen des restlichen Bildschirms leichter. Gerade Nutzer mit großen Händen haben es einfacher ein Tablet mit Tastatur und Stift zu bedienen.

Wie sieht die Tastatur fürs Tablet aus?
Während beispielsweise beim Microsoft Pro 4 die Tastatur fürs Tablet nur ein dünnes Brettchen darstellt, ist dagegen zum Beispiel beim Asus ZenPad 10 eine Notebook-ähnliche Tastatur verbaut. Die beiden Tastaturen unterscheiden sich beim Tippgefühl. Bei Microsoft gibt es kaum einen Hub der Tastatur, da die Tasten sehr flach sind. Bei der Asus Tastatur dagegen ist der Hub größer und man hat ein ähnliches Tippgefühl, wie auf einer Notebook-Tastatur. Dadurch bedingt sich auch die Stabilität der Tastaturen. Das Microsoft Tablet wird auf dem Schoß nicht so gut zu tippen sein, wie beispielsweise die Asus Tastatur.

Windows Tablet mit Tastatur

58% der Personen einer Umfrage auf Statista.de gaben an, dass die „Portabilität des Tablets“ der Hauptgrund für ihren Tablet-Kauf war.

4.3. Verbindung zwischen Tablet und Tastatur

Ein Tablet ist ein tragbarer PC, der nicht über eine Hardware-Tastatur verfügt, sondern per Touchscreen bedient wird.

Die Tablets können auf zwei unterschiedliche Arten mit der Tastatur verbunden sein: Entweder mit einem mechanischen Verschlussriegel, oder die zwei Teile werden nur magnetisch aneinander gehalten. Der Verschlussriegel bietet einen besseren Halt der Tastatur an dem Tablet, wodurch das ganze Gerät steifer wird.
Die Verbindung nur durch Magneten ist weiter verbreitet. Sie halten die einzelnen Teile auch gut zusammen, allerdings kann sich das Tablet hier leichter unbeabsichtigt lösen, da kein extra Mechanismus angewandt werden muss, um die Tastatur abzulösen.

4.4. Akkulaufzeit

Eine hohe Akkulaufzeit ist immer dann ein wichtiges Kriterium, wenn beispielsweise das Detachable mit unterwegs ist. Nicht immer hat man auf Reisen die Möglichkeit, einen Strom-Anschluss für beispielsweise sein Windows Tablet mit Tastatur zu finden. Verschiedene Tablet-mit-Tastatur-Tests haben herausgefunden, dass die Akkulaufzeiten von Tablets zwischen 5 und 10 Stunden betragen. Bei manchen Geräten muss man sich darüber wenig Gedanken machen. Denn egal ob man sich für ein Acer Tablet mit Tastatur oder ein Windwos Tablet mit Tastatur entscheidet – die beiden Hersteller produzieren meist Tablets mit überdurchschnittlich hohen Akkulaufzeiten von bis zu 10 Stunden.

Achtung: Die Akkulaufzeit, die vom Hersteller angegeben wird, ist oft trügerisch, da die Werte bei besonders geringem Stromverbrauch gemessen werden. Beispielsweise wenn das Gerät im Energiesparmodus läuft und nur ein Programm ausführt.

Das Display ist der größte Stromfresser beim Tablet mit Tastatur. Denn eine hohe Helligkeit des Displays ist ein Muss, wenn Sie draußen etwas erkennen möchten. Auch der Prozessor, der Grafikchip und das WLAN treiben den Akku-Balken nach unten. Da macht sich die Diskrepanz zwischen der Akkulaufzeit des Herstellers und dem tatsächlichem Akku-Verbrauch schnell bemerkbar.

Um die Akkulaufzeit zu erhöhen, lassen sich über die USB-Schnittstellen mittlerweile sogenannte Powerbanks anschließen. Wenn diese aufgeladen sind, fungieren sie als externe Akkus und geben dem Tablet wieder nötigen Strom. Auch folgende Tipps können helfen, den Akku-Verbrauch zu senken:

  • Apps im Hintergrund schließen
  • Display beim Musik hören ausschalten
  • Bluetooth, UMTS oder das WLAN abschalten, sobald nicht mehr benötigt
  • Display-Helligkeit möglichst weit runter regeln

4.5. Interner Speicher

Auch sollte man ein Auge auf die Festplattenkapazität werfen, wenn ein großer Speicher für Bilder und Videos zu Verfügung stellen soll. Andernfalls lassen sich via USB-Kabel noch externe Festplatten an die Tablets mit Tastatur mit Windows und Co. anschließen. Doch der erste Schritt wird die Speichererweiterung per Micro-SD-Karte sein. Aufgepasst, hier gibt es Unterschiede: Während man bei einem Acer Tablet mit Tastatur höchstens 64 GB Speicherplatz per SD-Karte hinzufügen kann, lässt sich ein Samsung Tablet mit Tastatur um 128 GB erweitern. Das ist abhängig von der Größe des SD-Karten-Slots.

4.6. SD-Karte und USB-Slot

Tablet PCs mit Tastatur werden immer dünner. Deshalb verschwinden allmählich die gewohnten Anschlüsse, wie USB 2.0, HDMI oder der normale SD-Karten-Slot und werden durch ihre Micro-Anschlüsse ersetzt. Aber hier gilt: Nicht jeder Tablet PC mit Windows und nicht jedes Tablet mit Tastatur mit Android-Betriebssystem hat jeden Anschluss. Oft gibt es mittlerweile nur noch einen Micro-USB-Anschluss und ein Micro-SD-Slot.

Über den Micro-SD-Anschluss lässt sich bei den meisten Tablets mit Tastatur der Speicher erweitern. Achten sie also beim Kauf eines Tablets darauf, welche Anschlüsse sie im Alltag benötigen und für welche sie eventuell noch einen Adapter erwerben müssen. An die USB-Anschlüsse kommen in der Regel die Maus, der Drucker oder eine externe Festplatte hin. Der HDMI-Anschluss gibt Ihnen die Möglichkeit ihren Tablet mit dem Fernsehr oder einem Beamer zu verbinden.

tablet-mit-tastatur-test

4.7. Betriebssystem

Je nach Hersteller und Marke ist das Tablet mit einem bestimmten Betriebssystem ausgestattet. Häufig auf dem Markt vertreten sind Tablets mit Tastaturen von Windows und Tablets mit Tastaturen von Android. Windows zeichnet sich durch eine intuitive Bedienung aus und auch für ältere Geräte sind Updates leicht möglich. Die Stärken vom Android-Betriebssystem liegen in seiner großen Vielzahl verfügbarer Apps.
Aber auch Apple ist mit seinen iPads sehr erfolgreich. Bei ihnen muss man allerdings die Tastatur zusätzlich kaufen, weswegen diese auch nicht in unserem Tablet-mit-Tastatur-Vergleich auftauchen.

5. Wie lässt sich ein Tablet mit Tastatur schützen und reinigen?

Wer sein Tablet überallhin mitnimmt, sollte es vor dem Zugriff anderer schützen. Dies gelingt unter anderem mit einer Bildschirmsperre, die an jedem Tablet aktivierbar ist. Dadurch kann nur auf das Gerät zugegriffen werden, wenn ein PIN eingegeben oder ein Muster gezeichnet wird. Die PIN-Eingabe ist hier zu empfehlen, da im Falle eines Diebstahls der Geschädigte durch sein natürliches Hautfett einen Wisch-Abdruck hinterlassen haben könnte, der das Muster verrät. Mit einer zusätzlichen Schutzhülle vermeidet man Kratzer am Gehäuse und dämpft den Sturz ab, falls das Tablet aus den Händen gleitet.

Doch nicht nur unser eigener Schmutz landet auf dem Tablet und der Samsung Tastatur. Auch wenn wir es nur irgendwo ablegen oder anderen Menschen geben, werden Keime übertragen. Das ist besonders in der Winterzeit unangenehm, wenn jeder anfälliger für Krankheiten ist. Deswegen ist es wichtig, auch die Oberfläche seines Tablets mit Tastatur zu reinigen. Wie das am besten geht, wird in folgendem Video erklärt.

Tipp: Auch sollte regelmäßig die Tastatur fürs Tablet gereinigt werden, da diese immer in Berührung mit dem Tablet kommt.

6. Was sagt die Stiftung Warentest zum Microsoft Surface?

Die Stiftung Warentest hat zuletzt im Januar 2016 in ihrem Artikel (01/2016) 129 Tablets verglichen. Darunter waren unter anderem die Tablet PCs mit Windows von Microsoft. Das Microsoft Surface 3 und das Microsoft Surface Pro 4 wurden beide mit einem GUT (2,2) bewertet. Das Asus ZenPad 10 in der LTE-Version mit einer 2,3. Einen separaten Tablet-mit-Tastatur-Test gab es allerdings noch nicht.

7. Fragen und Antworten rund um das Thema Tablet mit Tastatur

7.1. Wie heißen Tablets mit Tastatur?

Diese spezielle Art von Tablets wird unter anderem als 2:1 Gerät beschrieben, da es zwei Geräte in einer Hülle umfasst. Auch unter dem Begriff Hybridgerät lassen sich diese Art Tablets finden. Eine einheitliche Definition gibt es allerdings noch nicht. Nicht mitgezählt wird die Variante, bei der beispielsweise ein Tablet mit Windows nachträglich eine Hülle mit Tastatur umgeschnallt wurde.

7.2. Welche Hersteller produzieren Tablets mit Tastatur?

  • Samsung
  • Asus
  • Apple
  • Lenovo
  • Microsoft
  • Acer
  • Google
  • Logitech
  • Huawei
  • Toshiba
  • Woo

7.3. Wie verbindet man die Tastatur mit dem Tablet?

Bei Tablets mit abnehmbarer Tastatur gibt es unterschiedliche Ausführungen der mechanischen Verbindung. Einige Detachables werden mittels eines mechanischen Verschlussriegels verbunden, andere werden per Magnet zusammen gehalten.
Auch die Art, wie Tastatur und Tablet miteinander verbunden sind, ist unterschiedlich. Oft verbindet sich das Tablet mit der Tastatur per Dock, also durch Steckkontakte, andere fügen sich über Bluetooth zusammen.

Tipp: Wer schon ein Tablet besitzt und gerne eine externe Tastatur anschließen möchte, kann eine Bluetooth Tastatur ans Tablet schalten. Allerdings sind Tastaturen von Drittanbietern störanfälliger und Bluetooth nicht die stabilste Verbindung. Sie können auch nicht – wie im Gegensatz zu den enthaltenden Tastaturen – das Display im zugeklappten Zustand optimal schützen.

7.4. Wie zuverlässig ist eine Bluetooth Tastatur fürs Tablet?

Bei den neuen Betriebssystemen laufen die Bluetooth-Tastaturen fürs Tablet relativ reibungslos, man muss sich nur noch mit kleinen Macken abfinden. Einige Tablet-mit-Tastatur-Tests berichten, dass einzelne Tasten nicht immer erkannt werden oder Verzögerungen bei der Eingabe auftreten. Vor allem dann, wenn die Tastatur nicht von derselben Marke stammt wie das Gerät selbst. Oft ist eine solche in einer Tablet-Tasche mit Tastatur integriert.
Indem man die PC-Tastatur in einen USB-Anschluss steckt, lässt sich das Tablet mit der Tastatur verbinden. Aber Achtung: Bei vielen Herstellern braucht man mittlerweile ein Micro-USB-Kabel, vor allem bei den Samsung Tastaturen.