Das Wichtigste in Kürze
  • Besonders Studenten und Künstler können von Tablets mit Stift profitieren – denn auf solchen Tablets können sie digital zeichnen oder Mitschriften anfertigen.
  • Windows-Tablets mit Stift sind als Convertibles oft richtige Arbeitstiere – und machen sowohl am Schreibtisch als auch im Meeting eine gute Figur.
  • Für ein besonders gutes Schreibgefühl unterscheiden die besten Tablets mit Stift bis zu 4.096 verschiedene Druckstufen.

tablet mit stift test

Als absolutes Massenprodukt konnten sich Tablets zwar nie so recht durchsetzen. Dennoch werden seit 2013 Jahr für Jahr mehr als 6 Millionen der praktischen Touchscreen-Computer in Deutschland verkauft, so eine Statistik des Digitalverbands Bitkom. Doch es stimmt: Die Bedienung mit dem Finger ist nicht für alle Zwecke ideal.

Wenn Sie Ihre Notizen am liebsten handschriftlich anfertigen oder wenn Sie gerne zeichnen, dann benötigen Sie ein Tablet mit einem speziellen Stift, dem sogenannten Digitizer bzw. Stylus. Dieser macht es dank ausgefeilter Technologie möglich, auf einem Tablet fast so gut schreiben und zeichnen zu können, wie auf einem normalen Blatt Papier.

Die meisten großen Hersteller haben mittlerweile derartige Tablets mit Stift im Programm. In unserem Ratgeber zeigen wir Ihnen, auf welche Dinge Sie beim Kauf achten müssen.

1. Die Tastatur macht den Unterschied: Welche Tablet-Typen gibt es?

Es gibt zwei verschiedene Kategorien von Tablets mit Stylus: die klassischen Tablets und die sogenannten Convertibles, die über eine Tastatur verfügen. Wir haben Ihnen die Unterschiede in einer praktischen Tabelle zusammengestellt:

Klassisches Tablet Convertible
tablet 10 zoll klassisch wacom tablet convertible
  • Computer, der nur aus einem großen Touchscreen besteht
  • technisch wie ein Smartphone, nur größer
  • Mischung aus Notebook und Tablet mit Tastatur
  • auch unter dem Begriff 2-in-1-PC bekannt
  • Tastatur kann entweder unter den Touchscreen gefaltet oder abgenommen werden.
besonders klein, leicht und portabel
gute Akkulaufzeit
oft mit SIM-Kartenslot für mobiles Internet
meist leistungsstärkere Hardware
vollwertiger Laptop-Computer mit echter Tastatur
mehr Anschlussmöglichkeiten
x als alleiniger Arbeitscomputer eher ungeeignet x größer und schwerer als klassisches Tablet, daher weniger portabel

2. Kaufberatung: Worauf sollte beim Tablet-mit-Stift-Kauf geachtet werden?

Wenn Sie ein Tablet mit Stift kaufen möchten, ist es oft nicht leicht, sich für ein bestimmtes Modell zu entscheiden. Wir erklären Ihnen im folgenden Abschnitt, was Sie im Jahr 2020 bei der Auswahl eines Tablets mit Stift beachten sollten. Mit diesen Informationen finden Sie schnell heraus, welches für Ihre Zwecke das beste Tablet mit Stift im Vergleich ist.

2.1. Betriebssystem: Auswahl beeinflusst mehr als nur die Software

Welches Betriebssystem (oder auch „Operating System“, kurz OS) auf Ihrem Tablet laufen soll, ist eine zentrale Entscheidung, die Sie direkt zu Anfang treffen sollten. Denn vom Betriebssystem hängt ab, welche Software Sie nutzen können. Bei den Tablets mit Stift gibt es drei wichtige Betriebssysteme, die jeweils spezifische Vor- und Nachteile mit sich bringen.

Wir erklären Ihnen, was es damit auf sich hat und helfen Ihnen bei der Entscheidung für ein mobiles Betriebssystem.

2.1.1. Android ist ideal für Technik-Nerds
android

Android-Tablets mit Stift überzeugen durch die Offenheit des Betriebssystems.

Das von Google entwickelte Betriebssystem Android ist bei Smartphones schon seit Jahren mit deutlichem Abstand Marktführer. Auch bei Tablet-PCs ist es sehr beliebt.

Der Vorteil von Android-Tablets ist die relative Offenheit des Systems: Im Google Play Store stehen eine Vielzahl von Apps zur Verfügung, gleichzeitig können Sie aber auch Programme aus anderen Quellen installieren und ausführen.

Achtung: Bei Apps, die nicht aus dem offiziellen Play Store stammen, besteht immer ein erhöhtes Risiko, dass es sich um Malware handelt (oder die Apps mit Viren infiziert sind).

Außerdem sind Android-Tablets bei gleicher Hardware-Ausstattung oft günstiger als entsprechende iPads von Apple. Und mit Samsungs S-Pen gibt es auch sehr gute Android-Tablets mit Stifteingabe.

Allerdings gestalten sich Updates des Betriebssystems bei Android komplizierter, weshalb diese häufig deutlich länger dauern. Kleinere Sicherheits-Updates gibt es selbstverständlich regelmäßig, aber eine komplett neue OS-Version lässt besonders bei kleineren Herstellern oft auf sich warten. Dies ist einer der gravierendsten Nachteile von Android.

    Vorteile
  • bei gleicher Ausstattung oft günstiger
  • offenes Betriebssystem, gut für Technikfreaks
    Nachteile
  • große Betriebssystem-Updates kommen langsam, bei kleinen Herstellern teils gar nicht
2.1.2. iOS überzeugt durch Sicherheit und Datenschutz
ios app store

Bei iOS-Geräten sind Sie auf den App Store angewiesen. Das schränkt die Auswahl etwas ein, erhöht aber die Sicherheit.

iOS ist das Betriebssystem von Apple, auf dem alle iPhones und iPads laufen – und spielt im Tablet-Bereich wegen des enormen Marktanteils von Apples iPads eine große Rolle.

Im Gegensatz zu Android ist iOS ein geschlossenes System (ein sogenannter „walled garden“). Das heißt, Sie können Ihre Software ausschließlich über Apples App Store beziehen und insgesamt recht wenig nach Ihren individuellen Vorlieben anpassen oder gar kreativ den Code verändern. Dies schränkt die Software-Auswahl zwar etwas ein, die Auswahl ist aber dennoch groß – für fast jede Aufgabe werden Sie eine hochwertige iOS-App finden.

Außerdem hat dieses Vorgehen bedeutende Vorteile in Bezug auf die Sicherheit. Denn Schadsoftware muss erst einmal unerkannt in den App Store gelangen, bevor sie auf Ihr Gerät kommen kann.

Ein Nachteil bei den iPads von Apple ist der fehlende SD-Kartenslot, sie können also den vorhandenen Speicherplatz nicht aufrüsten. Dafür zählen iPads seit dem iPad Pro mit Apple Pencil zum Kreis der besten Tablets mit Stift.

    Vorteile
  • besonders sicher
  • perfekte Integration mit anderen Apple-Geräten
    Nachteile
  • verhältnismäßig teuer
  • Software kann nur aus dem App Store bezogen werden
2.1.3. Windows 10 eignet sich zum ernsthaften Arbeiten
windows 10

Convertible-Tablets mit Windows 10 können auch als vollwertige Business-Notebooks genutzt werden.

Microsofts Windows-Betriebssystem kennen die meisten vom heimischen PC oder aus dem Büro. Doch mittlerweile kommt es auch ganz selbstverständlich auf Tablet-Computern zum Einsatz – und damit auch sämtliche verfügbare Windows-Software. Dies macht Windows-Tablets zu perfekten Arbeitsgeräten – zum Beispiel das Microsoft Surface Pro.

Allerdings ist nicht jede Windows-Software für die Steuerung per Touchscreen-Display auf einem Tablet optimiert. Wenn Sie sich für ein Windows-Tablet mit Stift entscheiden, sollten Sie also darauf achten, dass es sich um ein Convertible handelt. So können Sie wirklich jede Software ordentlich nutzen.

    Vorteile
  • riesige Softwareauswahl
  • gut für ernsthaftes Arbeiten geeignet
    Nachteile
  • manche Software nur auf Convertible wirklich nutzbar

2.2. Display: Auf die Pixeldichte kommt es an

tablet display

Ab einer Pixeldichte von 250 ppi können Sie bei einem Tablet normalerweise keine einzelnen Pixel mehr erkennen.

Da der Touchscreen das zentrale Element eines jeden Tablets mit Pen ist, sollten Sie bei der Auswahl besonderes Augenmerk auf ein hochwertiges Display legen. Die wichtigen Werte sind dabei die Auflösung und vor allem die Punktdichte.

Für die Auflösung werden üblicherweise die Anzahl der Bildpunkte (oder „Pixel) in der Horizontalen und Vertikalen angegeben. Ein Full-HD-Bild hat zum Beispiel eine Auflösung von 1.920 Pixeln in der Horizontalen und 1.080 Pixeln in der Vertikalen.

Bei Tablets mit Stift werden Sie allerdings meist höhere Auflösungen als Full-HD finden – und das hängt damit zusammen, wie der menschliche Sehsinn funktioniert. Ab einer gewissen Pixeldichte können wir nämliche keine einzelnen Bildpunkte mehr unterscheiden und das Bild wirkt besonders detailgenau.

Bei der üblichen Entfernung von ca. 40 bis 50 cm zwischen Auge und Tablet liegt die dafür nötige Pixeldichte bei etwa 250 ppi (Abkürzung für „pixel per inch“, zu Deutsch „Pixel pro Zoll“). Ist die Pixeldichte niedriger, wird das Bild Ihnen wahrscheinlich etwas „verpixelt“ vorkommen.

2.3. Digitizer: Druckempfindlichkeit erzeugt realistisches Schreibgefühl

digitizer: stift für tablet

Dank der Digitizer-Technologie können Sie mit einem Touchscreen-Stift Ihr Tablet zum Zeichnen benutzen.

Das Wichtigste bei einem Tablet-PC mit Stift ist – na klar – der Stift. Dieser wird auch als Stylus (oder noch genauer Digitizer) bezeichnet und ermöglicht es, auf dem Tablet handschriftliche Mitschriften zu verfassen oder das Tablet zum Zeichnen zu verwenden. Daher eignet sich ein Tablet mit Stift für Studenten besonders gut, die ihr Tablet für Notizen nutzen.

Bei den Touchscreen-Stiften in unserem Vergleich handelt es sich um sogenannte Digitizer. Bei einem Tablet mit Digitizer ist auch der Touchscreen mit einer besonderen Schicht versehen, sodass in Kombination mit dem zugehörigen aktiven Stylus verschiedene Strichstärken simuliert werden können – bei den besten Touchscreen-Stiften mit bis zu 4.096 verschiedenen Druckstufen.

Außerdem besitzen viele Digitizer einen Sensor, der den Winkel misst, in dem der Tablet-Stift gehalten wird. Die Kombination dieser Funktionen ermöglicht ein sehr natürliches Schreibgefühl, das dem Schreiben mit einem normalen Stift schon sehr nahe kommt.

Hinweis: Apple macht zwar in Bezug auf den Apple Pencil keine Angabe zur Anzahl der Druckstufen, aber in so gut wie jedem Test wird das Schreibgefühl als besonders natürlich gelobt. Daher haben wir den Apple Pencil ebenso gut bewertet wie andere Tablet-Eingabestifte mit 4.096 Druckstufen.

2.4. Der Prozessor bestimmt die Geschwindigkeit

intel core i7

Einige Windows-10-Tablets mit Stift setzen auch auf die schnellen Prozessoren der Core-Baureihe von Intel.

Egal ob Sie ein Android-Tablet, ein iPad oder ein Windows-Tablet mit Stift benutzen – ausschlaggebend für die Geschwindigkeit ist der Prozessor (oft auch CPU genannt). Der Prozessor ist quasi das „Gehirn“ des Tablet-Computers und führt alle notwendigen mathematischen Operationen aus.

Die wichtigste Angabe bei einem Prozessor ist seine Taktfrequenz, das heißt, wie viele Operationen er pro Sekunde durchführen kann. Bei den Prozessoren moderner Tablets mit Stifteingabe liegt die Taktfrequenz meist zwischen 1 GHz und 2,5 GHz – also zwischen einem und zweieinhalb Rechenzyklen pro Sekunde.

Moderne Prozessoren haben meist mehrere Rechenkerne, die gleichzeitig Berechnungen durchführen. Dies bringt aber nur ernsthafte Vorteile, wenn das Programm darauf ausgerichtet ist und auch mehrere Prozessorkerne gleichzeitig nutzt. Daher ist die Taktfrequenz oft wichtiger als die Anzahl der Rechenkerne.

Achtung: Auch der Prozessortyp kann deutliche Auswirkungen auf die Geschwindigkeit haben. Mobile Prozessoren wie die Intel-Atom-CPUs werden nie die gleiche Leistung bringen wie vollwertige CPUs der Intel-Core-Reihe. Und auch innerhalb einer Prozessor-Baureihe kann eine neue Prozessorgeneration einen deutlichen Leistungsschub bedeuten.

2.5. Arbeitsspeicher ist vor allem bei großen Datenmengen wichtig

tablet mit stylus ram

Im Arbeitsspeicher (oder RAM) werden Daten zwischengespeichert.

Ein weiterer wichtiger Aspekt für die Leistung Ihres Tablets mit Pen ist der Arbeitsspeicher (oder auch „RAM“). Der Arbeitsspeicher ist gewissermaßen das Kurzzeitgedächtnis des Tablets – das heißt, je mehr Daten verarbeitet werden müssen, desto mehr Arbeitsspeicher wird benötigt.

Die Tablets in unserem Vergleich verfügen über 2 bis 16 GB Arbeitsspeicher. Wobei man bei den Modellen mit 8 GB RAM oder mehr schon eher von vollwertigen Notebooks mit Stift sprechen sollte. Für Windows-Software können solche Werte sinnvoll sein, für optimierte Android oder iOS-Apps brauchen Sie im Normalfall nicht ganz so viel.

2.6. Flashspeicher kann mit SD-Karten erweitert werden

Apps und Spiele, aber auch Daten wie Musik und PDFs benötigen Speicherplatz. Daher haben alle Tablets mit Schreibfunktion auch eine Festplatte verbaut – oder genauer gesagt schnellen Flash-Speicher.

Die Bandbreite im Vergleich ist groß: Von 16 GB bis 1 TB (das sind 1.000 GB) ist alles vertreten. Wir empfehlen: Greifen Sie zu einem Modell mit mindestens 64 GB, damit sind Sie für die Alltagsnutzung gut gerüstet.

Tipp: Wenn Sie mehr Speicherplatz benötigen, können Sie diesen bei vielen Tablets mit Pen mit Hilfe einer Micro-SD-Karte nachrüsten. Oder Sie legen Ihre Daten in der Cloud ab.

tablet mit stift usb-c

Die neue USB-C-Schnittstelle ist sehr schnell und vielseitig.

2.7. Anschlussmöglichkeiten stellen Verbindung zur Außenwelt her

Universal Serial Bus

Der USB-Standard wurde 1996 eingeführt, um das Schnittstellen-Chaos zu beenden. Mittlerweile werden die meisten Peripheriegeräte über USB an einen Computer angeschlossen und fast jedes Smartphone oder Tablet wird über USB aufgeladen. Die aktuelle dritte Generation des USB-Standards erlaubt besonders schnelle Datentransfers.

Damit Sie das Gerät mit der Außenwelt verbinden können, verfügen alle Tablets auch über diverse Anschlussmöglichkeiten – zum Beispiel einen Micro-USB- oder USB-C-Anschluss. Wir erklären Ihnen die Anschlusstypen, auf die Sie bei einem Tablet mit Digitizer stoßen können.

  • Den USB-Anschluss (kurz für „Universal Serial Bus“) kennen Sie sicherlich von Ihrem normalen Computer oder Ihrem Handy. Darüber können Sie sowohl Daten transferieren, als auch den Akku des Tablet-Computers aufladen. An klassischen Tablets werden Sie ihn wahrscheinlich in der kleinen Micro-USB-Variante finden, bei Windows-Tablets mit Stift und Tastatur eher in der klassischen großen Form.
  • USB-C (oder USB Typ-C) ist ein neuer Universal-Anschluss. Er ist noch leistungsfähiger als der alte USB-Port und kann mit dem passenden Adapter-Kabel auch Videodaten übertragen – sie können also einen externen Monitor anschließen.
  • Der Lightning-Anschluss ersetzt bei Apple-Geräten den USB-Anschluss.
  • Über Mini-Displayport oder Micro-HDMI können Sie Ihr Tablet an einen Monitor, Fernseher oder Beamer anschließen.

2.8. Kameras kommen meist im Doppelpack

tablet frontkamera

Die Frontkamera wird hauptsächlich für Videotelefonie genutzt.

Fast jedes Tablet mit Eingabestift verfügt über zwei verschiedene Kameras: Die „Selfie-Kamera“ an der Bildschirmseite (oder auch „Front“) des Tablets und eine weitere Kamera an der Rückseite (oder „Back“).

Die Frontkamera ist hauptsächlich für Videotelefonie gedacht und hat daher meist nur eine relativ geringe Auflösung von 1 bis 2 Megapixeln – das reicht für diesen Zweck aber durchaus.

Bei vielen Tablets mit Stylus überzeugt dafür die rückwärtige Kamera. Mit Werten zwischen 8 und 13 Megapixeln bei den besten Modellen kann Ihr Tablet glatt die Digitalkamera ersetzen.

3. Welche Tablet-Hersteller spielen eine wichtige Rolle?

Der Tablet-Markt ist groß und unübersichtlich – zwischen Tablet, Convertible und 2-in-1-PC kann man schnell den Überblick verlieren.

Microsoft und Apple sind dafür bekannt, mit Surface Pro und iPad Pro die besten Tablets mit Stylus herzustellen. Acer kennt man vor allem wegen seiner günstigen Tablets mit Stift und Tastatur – perfekt für Einsteiger.

Samsung deckt dagegen fast alle Sparten ab – und hat mit Galaxy Tab S3 ein sehr gutes Android-Tablet mit Stift sowie mit dem Galaxy Book ein beliebtes Windows-Tablet mit Stylus im Programm.

Wir haben Ihnen die wichtigsten Marken zusammengestellt, die Sie in fast jedem Test von Tablets mit Stift finden werden.

  • Acer
  • Apple
  • Asus
  • HP
  • Huawei
  • Lenovo
  • Microsoft
  • Samsung

tablet mit stylus test

4. Häufige Fragen über Tablets mit Stylus

  • Hat die Stiftung Warentest schon Tablets mit Stift untersucht?

    Einen expliziten Test von Tablets mit Stift hat die Stiftung Warentest bisher nicht durchgeführt. Allerdings wurde unter den Modellen in der Ausgabe 07/2018 mit dem iPad Pro ein Tablet mit Stift Testsieger. Eine Übersicht aller bislang von der Stiftung Warentest getesteten Tablets finden Sie
    hier.
  • Gibt es auch Smartphones mit Stift?

    Ja. Samsung vertreibt mit der Galaxy-Note-Modellreihe auch Smartphones, die über Digitizer-Funktionen verfügen und ideal für handschriftliche Notizen mit dem Bluetooth-Stift geeignet sind. Unter Umständen kann ein Samsung Galaxy Note das Tablet mit Stift für Studenten ersetzen.

Bildnachweise: shutterstock.com/chainarong06, shutterstock.com/Yuriy Kulik, shutterstock.om/Kathy Burns, shutterstock.com/digidreamgrafix, shutterstock.com/charnsitr, shutterstock.com/charnsitr, shutterstock.com/Denys Prykhodov, shutterstock.com/REDPIXEL.PL, shutterstock.com/Mrs_ya, shutterstock.com/Icon Craft Studio, shutterstock.com/Emotions studio, shutterstock.com/mlasaimages, shutterstock.com/chainarong06 (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)

Gibt der Tablets mit Stift-Vergleich auf Vergleich.org einen Überblick über das gesamte Spektrum an Herstellern im Bereich Tablets mit Stift?

Unser Tablets mit Stift-Vergleich stellt 8 Tablets mit Stift von 3 verschiedenen Herstellern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Herstellern: Microsoft, Apple, Samsung. Mehr Informationen »

Welche Tablets mit Stift aus dem Vergleich.org-Vergleich warten mit dem günstigsten Preis auf?

Das günstigstes Tablet mit Stift in unserem Vergleich kostet nur 312,00 Euro und ist ideal für preisbewusste Kunden. Wer bereit ist, für bessere Qualität ein wenig mehr auszugeben, ist mir unserem Preis-Leistungs-Sieger Apple iPad Pro 11" (2020) gut beraten. Mehr Informationen »

Gibt es im Tablets mit Stift-Vergleich auf Vergleich.org ein Tablet mit Stift, welches besonders häufig von Kunden bewertet wurde?

Ein Tablet mit Stift aus dem Vergleich.org-Vergleich sticht durch besonders viele Kundenrezensionen hervor: Das Mi­cro­soft Surface Pro 7 (Core i7) wurde 1348-mal bewertet. Mehr Informationen »

Welches Tablet mit Stift aus dem Vergleich.org-Vergleich wurde von anderen Kunden mit der besten Bewertung ausgezeichnet?

Die beste Bewertung erhielt das Apple iPad Pro 11" (2020), welches Käufer mit hervorragenden Produkteigenschaften überzeugt hat – das spiegelt sich in einer Bewertung von 516 von 5 Sternen für das Tablet mit Stift wider. Mehr Informationen »

Welches Tablet mit Stift aus dem Vergleich hat das Team der VGL-Verlagsgesellschaft mit der Bestnote "SEHR GUT" ausgezeichnet?

Da sich gleich mehrere Tablets mit Stift aus dem Vergleich positiv hervorgetan haben, hat die VGL-Redaktion die Bestnote "SEHR GUT" insgesamt 4-mal vergeben. Folgende Modelle wurden damit ausgezeichnet: Mi­cro­soft Surface Pro 6, Mi­cro­soft Surface Pro 7 (Core i7), Mi­cro­soft Surface Book 2 (13,5 Zoll, Core i5) und Apple iPad Pro 11" (2020) Mehr Informationen »

Welche Tablets mit Stift hat die VGL-Redaktion für den Tablets mit Stift-Vergleich ausgewählt und bewertet?

Das Vergleich.org-Team hat insgesamt 8 Tablets mit Stift für den Vergleich ausgewählt. Wir präsentieren Ihnen ein breites Spektrum an unterschiedlichen Herstellern und Modellen, z. B.: Mi­cro­soft Surface Pro 6, Mi­cro­soft Surface Pro 7 (Core i7), Mi­cro­soft Surface Book 2 (13,5 Zoll, Core i5), Apple iPad Pro 11" (2020), Mi­cro­soft Surface Go, Samsung Galaxy Tab S3 T820, Samsung Galaxy Book 10.6 LTE und Samsung Galaxy Tab A SM-P580 Mehr Informationen »

Welche weiteren Suchbegriffe sind für Kunden, die sich für Tablets mit Stift interessieren, relevant?

Wenn Sie auf der Suche nach einem Tablet mit Stift-Modell sind, können auch Suchbegriffe wie „Apple Tablet mit Stift“, „Apple iPad 10,2 (2019)“ und „Lenovo Tablet mit Stift“ relevant für Sie sein. Mehr Informationen »

Name das Produkts Preis in Euro bei Amazon Sensibilität des Stifts Vorteil des Tablets mit Stift Produkt anschauen
Microsoft Surface Pro 6 1.349,00 +++ Extrem leistungsstark » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Microsoft Surface Pro 7 (Core i7) 1.799,00 +++ Extrem leistungsstark » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Microsoft Surface Book 2 (13,5 Zoll, Core i5) 1.449,00 +++ Besonders leistungsstark » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Apple iPad Pro 11" (2020) 961,00 +++ Besonders leistungsstark » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Microsoft Surface Go 577,90 +++ Kann als Notebook verwendet werden » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Samsung Galaxy Tab S3 T820 608,99 +++ Sehr leistungsstark » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Samsung Galaxy Book 10.6 LTE 737,90 +++ Auch vollwertiges Notebook » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Samsung Galaxy Tab A SM-P580 312,00 +++ Digitizer im Lieferumfang » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen