eBook-Reader Test 2017

Die 7 besten eBook-Reader im Vergleich.

Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell Kindle Oasis Kindle Voyage Kindle Paperwhite Pocketbook Touch Lux 3 Kobo Aura H2O tolino Vision 3 HD Kindle
Vergleichsergebnis¹
Hinweis zum Vergleichsergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,4sehr gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,6gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
01/2017
Kundenwertung
318 Bewertungen
1.563 Bewertungen
5.846 Bewertungen
40 Bewertungen
66 Bewertungen
48 Bewertungen
237 Bewertungen
Displaygröße
Auflösung
6 Zoll
1.440 x 1.080 Pixel
6 Zoll
1.440 x 1.080 Pixel
6 Zoll
1.024 x 758 Pixel
6 Zoll
1.024 x 758
6,8 Zoll
1.430 x 1.080 Pixel
6 Zoll
1.448 x 1.072
6 Zoll
800 x 600 Pixel
Displaytyp E-Ink
strom­spa­rend, schwarz-weiß
E Ink
strom­spa­rend, schwarz-weiß
E Ink
strom­spa­rend, schwarz-weiß
E Ink
strom­spa­rend, schwarz-weiß
E Ink
strom­spa­rend, schwarz-weiß
E Ink
strom­spa­rend, schwarz-weiß
E Ink
strom­spa­rend, schwarz-weiß
Akkulaufzeit ca. 1.344 h ca. 1.460 h ca. 1.460 h ca. 1.000 h ca. 1.400 h ca. 1.000 h ca. 1.460 h
Speicher 4 GB 4 GB 3 GB 4 GB 4 GB 4 GB 4 GB
mit SD-Karte erweiterbar
bis zu 32 GB
ePub fähigePub ist ein offener Standard für eBooks. Im Gegensatz zu PDF kann der Inhalt bei ePub an die Bildgröße des Nutzergeräts angepasst werden. Nein Nein Nein Ja Ja Ja Nein
mit WLAN Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
SIM-KarteEin SIM-Karten-Einschub ermöglicht es, auch im mobilen internet zu surfen.
auch ohne erhält­lich

auch ohne erhält­lich

auch ohne erhält­lich
beleuchtetes Display Ja Ja Ja Ja Ja Ja Nein
Touchscreen Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Gewicht 133 g 180 g 217 g 208 g 233 g 174 g 161 g
Vorteile
  • Tasten zum Umblät­tern
  • sehr umfang­reiche Funk­tionen
  • geringes Gewicht
  • abge­run­dete Kanten
  • inkl. Lade­hülle mit inte­griertem Akku
  • beson­ders hohe Dis­pla­yauflö­sung
  • geringes Gewicht
  • druck­loses Umblät­tern durch Antippen der Sei­ten­leiste
  • ein­fach zu bedienen
  • liegt gut in der Hand
  • keine Spie­ge­lungen auf dem Dis­play
  • ein­fache Bedi­e­nung
  • viele Zusatz­funk­tionen
  • bidi­rek­tio­naler Text wird unter­stützt
  • viele For­mate unter­stützt
  • per­so­na­li­sierbar
  • was­ser­dicht und staub­ge­schützt
  • her­vor­ra­gendes Dis­play
  • Web­seiten abspei­chern und off­line lesen mög­lich
  • ein­fache Bedi­e­nung
  • was­ser­dicht
  • umblät­tern durch tippen auf die Rück­seite
  • inkl. Zugang zu 25 GB Cloud­spei­cher
  • beson­ders güns­tiges Modell
  • keine Spie­ge­lungen auf dem Dis­play
  • sehr umfang­reiche Funk­tionen
Zum Angebot zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay

eBook-Reader-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • eBook-Reader eignen sich besonders für das Lesen unterwegs, da Sie sehr leicht und praktikabel sind. Sie lösen immer mehr die klassischen Bücher als Reisebegleiter ab.
  • Am beliebtesten und bekanntesten sind Kindle eReader. Besonders der Kinde Paperwhite sticht wegen seines gut ausgeleuchteten Displays hervor. Andere Marken wie Tolino und Kobo sind jedoch im Kommen.
  • In der Regel sind eBooks 20 % günstiger im Vergleich zu einem Taschenbuch. Viele literarische Werke werden auch für unter fünf Euro angeboten, die meisten Klassiker sind sogar umsonst.

ebook-reader test

Lesen ist eine der schönsten Nebensachen der Welt. Oder ist es sogar schon mehr? Bücher regen die Fantasie an, bilden und geben Wissen über Generationen weiter. Bei all dem Wissen und den kreativen Geschichten, die von den Menschen kommen fragt man sich natürlich irgendwann: Wo sollen alle diese Bücher hin? Die Technologisierung des 21. Jahrhunderts und pfiffige Köpfe haben mit eBooks eine Antwort gefunden. Sogenannte eBook-Reader können Buchinhalte wiedergeben ohne auch nur eine einzige Seite zu haben. Von der Bibel, über Voltaire bis zum unbekannten pdf-Fantasy-Autor: Mit einem eReader erleben Sie grenzenlose Lesevielfalt. In diversen eBook-Reader-Tests 2017 werden die gängisten Modelle miteinander verglichen. Wir sagen Ihnen in unserer Kaufberatung, worauf es ankommt.

1. Was ist ein eBook-Reader?

Kindle Weihnachten

Beliebtes Weihnachtsgeschenk für unter 100 Euro

Ein eBook-Reader ist ein tragbares Gerät, welches Buchinhalte wiedergibt, die in elektronischer Form auf ihm gespeichert sind. Statt eines gedruckten Romans halten Sie also ein flaches, leichtes Gerät in der Hand, auf dem Sie das Buch lesen können. In der Regel ist ein eReader 8 – 10 mm dick, 19 cm hoch und 12 cm breit. Somit passt er hervorragend in jede Handtasche, jeden Rucksack und jeden Aktenkoffer.

Ein eBook-Reader hält die unterschiedlichsten Technologien und Funktionen für Sie bereit. So profitieren Sie beispielsweise von einem praktischen Touchscreen, einer integrierten Displaybeleuchtung, einem hohen Kontrast durch die eInk-Technologie, einer unglaublich langen Akkulaufzeit und der Möglichkeit, mittels WLAN Verbindung schnell und einfach eBooks auf Ihr Gerät herunterzuladen.

Mit einem durchschnittlichen Gewicht von 200 g fällt ein eReader in Ihrem Gepäck kaum auf. Im Vergleich dazu wiegt zum Beispiel ein Tablet wie das iPad 3 gleich 665 g und wirkt sich merklich auf den Halte- und auch Tragkomfort aus.

Mit einem eBook-Reader sind Sie örtlich absolut ungebunden, was Ihr Lesevergnügen angeht. Sie brauchen keine schweren Romane mehr mit sich in der Tasche herumzutragen. Ein eBook-Reader unterstützt jedoch nicht nur das Lesen von Büchern in der Freizeit. Je nach Modell lassen sich auch PDF-Dateien (eBook-Reader, die PDF lesen, sind jedoch selten) und weitere Formate wiedergeben, sodass sich ein eBook-Reader auch für das Studium oder die Arbeit einsetzen lässt.

Das sind die Vorteile von eBook-Readern:

  • platzsparendes Format
  • riesige Auswahl an Büchern
  • geringes Gewicht
  • Lesen auch bei schlechten Lichtverhältnissen möglich dank Hintergrundbeleuchtung
  • niedrigere Preise für Bücher
  • individuell einstellbare Schriftgrößen
  • bislang geringere Lektüreauswahl als bei gedruckten Büchern
  • fehlende, altvertraute Haptik

2. Für wen eignet sich ein eBook-Reader?

Für Vielleser: Ganz klar, in erster Linie eignet sich ein eBook-Reader für Sie, wenn Sie viel und gerne lesen oder dies in Zukunft gerne tun möchten. Gedruckte Bücher sollten für Sie in diesem Fall jedoch keine Priorität haben. Denn wenn Sie zu den Menschen gehören, die Romane und sonstige literarische Werke gerne in Natura daheim im Regal stehen haben möchten, dann ist ein eBookreader wahrscheinlich nicht das richtige Mittel für Sie. Ist dies für Sie nicht so wichtig, haben Sie mit einem eBook-Reader jederzeit mehrere hundert, wenn nicht sogar tausende, Bücher bei sich, aus denen Sie nach Lust und Laune wählen können.

Kindle Paperwhite

Ein eBook-Reader eignet sich perfekt für unterwegs.

Für Allesleser: Ein eReader ist genau das Richtige für Sie, wenn Sie Lektüre nicht nur von speziellen Autoren oder über spezielle Themen mögen. Wenn Sie sich einmal Queerbett durch die Welt der Bücher lesen wollen, stehen Ihnen zum Beispiel im Amazon Kindle Store oder bei bei eBook.de unzählige Werke zur Auswahl. Namhafte Buchhändler wie zum Beispiel Thalia oder Weltbild bieten ebenfalls den Kauf von eBooks an. Auch die Kindle Leihbücherei, in der Sie sich Bücher bzw. eBooks ausleihen und wieder „zurückgeben“ können, ist unter Umständen interessant für Sie. Viele Werke erhalten Sie auch kostenlos, da nach 70 Jahren das Urheberrecht verfällt oder gerade neue Autoren mit geschenkten Büchern auf sich aufmerksam machen möchten.

Für Reisende/Pendler: Sie planen gerade Ihren nächsten Urlaub und überlegen, welche Bücher Sie mitnehmen möchten? Wenn Ihre Reise einen Entspannungsurlaub beinhalten soll, dann werden Sie mit Sicherheit gleich zu zwei oder drei Büchern greifen, die Sie mitnehmen möchten. Mit einem eBook-Reader haben Sie weitaus mehr Lektüre bei sich, die Sie ganz individuell nach Lust und Laune wählen können. Und das, ohne Platz in Ihrem Koffer herzugeben oder sogar in die Verlegenheit zu kommen, auf Ihr Gepäck einen Aufpreis zahlen zu müssen. So können Sie einen Bikini oder eine Badehose mehr einpacken, ohne auf Ihre Urlaubslektüre verzichten zu müssen.

Wenn Sie aufgrund Ihres Berufes viel mit dem Zug oder dem Flugzeug unterwegs sind, dann wünschen Sie sich vielleicht eine Möglichkeit, ein Buch zu lesen, welches nicht das Gewicht eines Romans aufbringt, somit schwer in der Hand und der Tasche liegt, und auch nicht allzu viel Platz in Ihrer Tasche wegnimmt. Dann ist ein eBook-Reader genau das Richtige für Sie. Dabei ist es ganz egal, ob die Sonne scheint oder nicht. Da die eReader auf eine Beleuchtung im Hintergrund verzichten, spiegelt das Display auch nicht und Sie können ganz entspannt während der Fahrt lesen, egal, ob Sie gerade durch einen langen Tunnel oder übers Land fahren. Auch Wartezeiten an Bahnhöfen lassen sich so spielend leicht überbrücken.

Für alle, die gern unterwegs lesen: Eigentlich eignet sich ein eBook-Reader für wirklich jeden. Für Studenten, Businessmenschen, Rentner und Mütter – einfach für jeden, der gern unterwegs lesen möchte.

Als Student haben Sie die Möglichkeit, auf einem pdf Reader, d.h. einen eReader mit PDF Kompatibilität, zu lesen, die Sie für die Vorlesung in der Universität benötigen. Gerade im Studium sind die literarischen Werke im PDF Reader Format auch vom Preis her interessant, denn für ein eBook (e-Buch) zahlen Sie im Durchschnitt etwa 20 % weniger als für ein gedrucktes Buch. Auch die Platzersparnis durch den PDF-Reader in den Regalen, gerade in kleinen Wohnungen oder WGs, ist nicht zu verachten.

Der Kindle Voyage ist das neue Tablet von Amazon.

Der Kindle Voyage ist das neue Tablet von Amazon.

Für Sie als Geschäftsreisender gilt in etwa das Gleiche wie für den Pendler. Denn sind Sie viel zwischen den Terminen unterwegs und müssen nicht selbst fahren, unterstützt Sie ein eBook-Reader dabei, die lange Fahrtzeit zu überbrücken. Auch die Lesbarkeit von PDF-Dokumenten ist mit einem PDF Reader für Sie womöglich nicht unerheblich. So können Sie sich mit dem PDF Reader auf Ihrer Fahrt perfekt auf die Präsentation bei Ihrem Kunden vorbereiten.

Für Sie als Rentner empfiehlt sich ein eBook-Reader ebenfalls. Das geringe Gewicht trägt dazu bei, dass Ihre Hände beim Lesen eines Buches nicht so schnell ermüden. Die hervorragende Technologie rund um die modernen Displays bietet Ihnen ein Lesevergnügen, als würden Sie das Buch auf Papier gedruckt vor sich halten. Und Sie können sogar die Schrift in ihrer Größe anpassen. So, wie Sie sie am besten lesen können.

Und Sie als junge Mutter gönnen sich sicherlich auf einem Spaziergang durch den Park eine kleine Auszeit mit einem eReader, wenn ihr Sprössling eingeschlafen ist. So können Sie mit einer Hand leicht den Kinderwagen schaukeln, während Sie mit der anderen Ihren eBook-Reader halten und sogar einhändig umblättern können.

3. Welche Marken sind die beliebtesten?

Viele Portale im Internet befassen sich mit dem Thema eBook-Reader Vergleich in Hinblick auf Mobilität, Geschwindigkeit, Display und Ausstattung. Dabei bestätigten sogar Tests der Stiftung Warentest zu Beginn des Jahres 2014, dass Amazon mit seinem Kindle Paperwhite die Spitze um die eBook-Reader anführt. Wenn Sie also den besten eBook-Reader suchen, der seinen Testern das angenehmste Display, die schärfsten Kontraste und die gleichmäßigste Displaybeleuchtung zu bieten hatte, dann liegen Sie mit dem Kindle eBook-Reader Vergleichssieger genau richtig.
Die Bedienung des Kindle Paperwhites ist mehr als einfach und Sie können Ihren Speicher mit einer zusätzlichen microSD-Karte vergrößern. In einer Cloud lassen sich Ihre Bücher ebenfalls speichern und sind so immer schnell zur Hand und gehen nicht verloren.

In verschiedenen eBook-Reader-Tests fiel auf, dass auch der eBook-Reader Tolino Vision bei den Nutzern gefragt ist. Hier gaben die Nutzer an, dass das Display ähnlich gut ist, wie das des Kindle Paperwhites oder des Pocketbooks. Allerdings schnitt es beim Gebrauch in dunkler Umgebung etwas schlechter ab. Dafür können Sie mit einem Tolino eine Cloud-Synchronisation durchführen, in der Sie die Möglichkeit haben, die Bibliotheken von gleich mehreren Tolino-Buchshops miteinander zu verbinden.

Der eBook-Reader Kobo glo unterscheidet sich optisch nicht wirklich von Amazons Kindle Paperwhite. Sein Touchscreen reagiert auf Berührungen nicht ganz so sensibel, wie das des Paperwhites, dafür leuchten seine LEDs den Hintergrund etwas gleichmäßiger aus.

3.1. eBook-Reader Kindle

Auf der Seite von Amazon finden Sie beispielsweise einen eReader Vergleich dreier Kindle-Modelle (Kindle Vergleich), welcher Ihnen Angaben zu Preis, Bildschirm, Auflösung, Speicherplatz, Abmessungen und Laufzeit des Akkus gibt. Kindle behauptet sich immer wieder als eBook-Reader Vergleichssieger in der Branche. Um die Kindle Unterschiede einmal ausfindig zu machen, haben wir einen Kindle Vergleich aufgestellt:

Kindle Kindle Paperwhite Kindle Voyage
Preis 59,00 € aufwärts 109,00 € aufwärts 189,00 € aufwärts
Maße Display 6 Zoll (15 cm) 6 Zoll (15 cm) 6 Zoll (15 cm)
Beleuchtung im Gerät Nein Ja Ja
Maße 169 x 119 x 10,2 mm 169 x 117 x 9,1 mm 162 x 115 x 7,6 mm
Gewicht 191 g WLAN-Version: 206 g
WLAN-Version + 3G: 215 g
WLAN-Version: 180 g
WLAN-Version + 3G: 188 g
Laufzeit mit einer Akkuladung Bis zu mehreren Wochen, trotz stundenlangem Lesevergnügen pro Tag Bis zu mehreren Wochen, trotz stundenlangem Lesevergnügen pro Tag Bis zu mehreren Wochen, trotz stundenlangem Lesevergnügen pro Tag

In dieser Tabelle zu den eBook-Reader Kindle Modellen fehlen noch die Kindle Fire Tablets. Diese Tablets mit Touch-Display eignen sich zwar auch zum Lesen, wir ordnen die Geräte aber eher bei den Tablets ein als die verschiedenen eBook-Reader-Tests. Pocketbook haben wir nicht berücksichtigt, weil die Marke aus unserer Sicht etwas schwächelt und nicht mit den besten ebook-Readern mithalten kann.

Mit besonders scharfem 300 ppi Display: der Kindle Voyage.

Mit besonders scharfem 300 ppi Display: der Kindle Voyage.

Zudem erfahren Sie hier, welche Zusatzfunktionen Ihnen Kindle beim besten eBook-Reader anbieten kann. Dazu gehört zum Beispiel, dass Sie ihn in verschiedenen Sprachen verwenden können. Ihre komplette Kindle-Bibliothek lässt sich automatisch und vollkommen kostenfrei in einer Cloud speichern, sodass Sie nie wieder Bücher verlieren. Ihre persönlichen Dokumente wie Word-Dateien, PDFs und vieles mehr lassen sich ebenso mit einem Kindle lesen, sodass Sie sich optimal auf Schulungen, Geschäftstermine und Vorlesungen vorbereiten können. Und sollen auch Ihre Kinder Freude an ihren Comics haben, so ist das mit einem Kindle auch kein Problem. Dank Text-Pop-up für Kinderbücher und Panel View für Comics lassen sich auch diese Werke spielend leicht lesen.

Verkaufszahlen:

  • Im Jahr 2010 verkaufte Amazon deutlich mehr eBooks als Bücher mit Hardcover.
  • 2009 war der Verkauf der eBook-Reader noch dreimal so gering einzustufen
  • 2010 bezifferte die IDC die Verkäufe von eBook-Readern allgemein auf etwa 12,8 Millionen Stück, wovon allein 6,1 Millionen Kindle-Modelle von Amazon waren
  • Amazon selbst bezifferte den Verkauf zwischen Novermber 2011 und Dezember 2011, einem Zeitraum von gerade einmal einem Monat, auf über eine Million Kindle eReader

3.2. Tolino Shine

Der Tolino Shine überzeugt, genau wie die anderen namhaften Modelle aus den eReader-Tests, mit einem geringen Gewicht, einer langen Akkulaufzeit, einer integrierten Beleuchtung und einem Touchscreen. Er ist die beste Kindle eReader Alternative auf dem Markt. Auch der Speicher der Cloud lässt sich mit 25 GB durchaus sehen. Auch hier lassen sich alle technischen Daten übersichtlich zusammenfassen:

Merkmal Tolino Shine
Display 15,24 Zentimeter (6 Zoll)
Maße 175 x 116 x 9,7 mm
Gewicht 183 Gramm
Art der Bedienung Touchscreen mit Infrarot
Laufzeit mit einer Akkuladung Bis 7 Wochen
Art der Beleuchtung Shine Display (mit integrierter Beleuchtung, welche zuschaltbar und stufenlos regelbar ist)
Verfügbarer interner Speicher 4 Gigabyte, 2 Gigabyte verfügbar
Speicher Cloud 25 Gigabyte
Formate, die unterstützt werden ePub, PDF, TXT

3.3. eBook-Reader Kobo glo

Zum eBook-Reader Kobo glo lässt sich aus verschiedenen eReader-Tests sagen, dass er einer der ersten eReader war, die es auf den deutschen Markt geschafft haben. Wohlgemerkt auch einer der ersten mit integrierter Beleuchtung. Die Displaybeleuchtung ist auch in unserem eBook-Reader Test nach heutigem Maßstab außerordentlich gut und gleichmäßig, allerdings kann sich der eBook-Reader Kobo glo in Hinblick auf den eInk Pearl Bildschirm nicht mit der Kindle-Konkurrenz messen. Nichts desto trotz ist der eReader Kobo glo ein gefragtes Modell, da er in unserem eBook-Reader Test noch immer mit seinem Design, dem guten Haltegefühl, der Software und der Beleuchtung überzeugt. Auch hier gibt es wieder technische Daten im Überblick:

Merkmal eBook-Reader Kobo glo
Abmessungen 157 x 114 x 10 mm
Gewicht 185 Gramm
Technologie Display eInk Display Pearl
Größe Display 6 Zoll
Auflösung des Displays 1024 x 758 Pixel, 213,3 ppi
Tiefe der Farben 16 Graustufen
Touchscreen vorhanden? ja, Infrarot
Beleuchtung integriert? ja
Verfügbarer interner Speicher 2 Gigabyte (1 Gigabyte verfügbar)
System Linux
Dateiformate, welche unterstützt werden EPUB, PDF, JPEG, GIF, PNG, TIFF, TXT, HTML, RTF, CBZ, CBR
Laufzeit mit einer Akkuladung bis 1 Monat

4. Umsatzprognose für den eBook-Markt

Wie die Statistik in bei einigen eBook-Reader-Tests zeigt, kommen die eReader-Tests gerade zur richtigen Zeit. Der Marktanteil der eBooks am Verlagsgeschäft und der eBooks Download wächst stetig. Damit steigt auch die Nachfrage nach dem entsprechenden Lesegerät. Laut einer Prognose des Wirtschaftsprüfungsunternehmens PwC wird der Umsatz mit den eBooks in Westeuropa im Jahr 2015 bei rund 1,8 Mrd. US-Dollar liegen. Fünf Jahre zuvor waren es im Vergleich dazu gerade mal 176 Mio. US-Dollar. Die Tendenz ist weiter steigend. Das wirkt sich auch auf den eReader Markt aus. Wie bestimmte eBook-Reader-Tests zeigen, wird die Technik der Geräte ständig weiterentwickelt und verbessert, um den Lesekomfort durch die Technik für den Leser zu steigern und damit auch Anhänger von gedruckten Büchern nach und nach von einem Wechsel zu überzeugen.

ebooks absatz 2011 - 2015

Der Absatz von E-Books steigt seit Jahren kontinuierlich.

5. Wie unterscheiden sich eBook-Reader in der Größe und im Gewicht?

Sieht man einmal von der Reiseversion der eBook-Reader, dem Kindle Voyage, ab, dann finden Sie im eBook-Reader Tolino Shine das leichteste Modell. Zumindest unter den hier dargestellten Varianten. Der Amazon Kindle 4, der in verschiedenen eBook-Reader-Tests nicht mit aufgeführt ist, überzeugt beispielsweise mit einem Gewicht von gerade einmal 170 g. Zum Vergleich: ein iPad 3 ist eben mal mit 665 g dabei.

In der Größe der Displays unterscheiden sich die hier aufgeführten eReader mit jeweils 6 Zoll nicht voneinander, sodass alle gleichermaßen ein tolles Leseergebnis liefern. Nichts desto trotz finden Sie auch Modelle in den einschlägigen eBook-Reader-Tests, die mit Displays in der Größe von 8 Zoll, 9,7 Zoll oder sogar 13,3 Zoll aufwarten. Diese wiegen dann natürlich dementsprechend mehr. Allen ist eines gemein: sie wiegen weniger als ein Tablet.

Von der Größe her liegen die in den verschiedenen eReader-Tests gezeigten Modelle alle etwa gleich gut in der Hand. Sie unterscheiden sich nur um wenige Zentimeter, sodass die Haptik und auch die Optik nicht weiter beeinträchtigt werden. Noch einmal zusammengefasst im Überblick:

Kindle Kindle Paperwhite Kindle Voyage eBook-Reader Tolino Shine Kobo glo
Größe in mm 169 x 119 x 10,2 169 x 117 x 9,1 162 x 115 x 7,6 175 x 116 x 9,7 157 x 114 x 10
Gewicht in g 191 g WLAN: 206 gWLAN + 3G: 215 g WLAN: 180 g
WLAN + 3G: 188 g
183 g 185 g
Displaygröße in Zoll 6 Zoll 6 Zoll 6 Zoll 6 Zoll 6 Zoll

Im eBook-Reader Vergleich wurde deutlich, dass es viele verschiedene tolle Seiten im Internet gibt, die einen detaillierten Überblick über die gängigsten Modelle der eBookReader geben. Auf diesen Seite haben Sie sogar die Möglichkeit, die dargestellte Übersicht nach Ihren Kriterien zu sortieren. Zum Beispiel nach Erscheinungsjahr, Größe oder Gewicht der einzelnen Modelle. So erhalten Sie schnell einen aussagekräftigen Überblick und können so Ihre Kaufentscheidung optimal beeinflussen.

6. Wissenswertes zum Thema eBooks

6.1 Was kostet ein eBook im Vergleich zu einem Taschenbuch?

Generell lässt sich sagen, dass eBooks im Vergleich zu einem Taschenbuch um die 20 % günstiger sind. Während Sie für einen Bestseller-Roman in gebundener Form im Handel beispielsweise 29,99 Euro zahlen, erhalten Sie die Version als eBook für 22,99 Euro. Viele literarische Werke werden auch für 3,99 Euro und weniger angeboten. Hierbei handelt es sich meist um ältere Werke oder um Aktionen seitens der Händler. Hier kommt es in der Regel auch darauf an, wie alt das Werk ist. Ist das Urheberrecht bereits älter als 70 Jahre oder möchte ein junger Autor auf sich aufmerksam machen, erhalten Sie Bücher auch kostenfrei.

Bestseller-Roman Urheberrecht abgelaufen/ Eigenwerbung Autoren Ältere Werke oder Aktionen
Beispiel Kinder der Freiheit - Ken FollettKinder der Freiheit – Ken Follett kindle-gratisbücher
Robinson Crusoe – Daniel Defoe
john-rector-kindle-angebot
Längst vergangen: Thriller – John Rector (Kindle-Deal des Monats)
Taschenbuch* 12,99 € Zwischen 4,95 € und 12,90 € je nach Ausgabe 9,99 €
eBook* 9,99 € 0,00 € 4,99 €

* beispielhafte Preise anhand des Sortiments von Amazon, Stand September 2016

6.2. Wo finde ich eBooks?

Amazon bietet Ihnen eine unwahrscheinlich breite Auswahlan, sodass Sie ganz bequem über den PC oder im Kindle-Shop ein neues eBook kaufen können. Über 3 Millionen Bücher stehen Ihnen hier zur Auswahl.
elektronischen Book.de ist ein weiterer Anbieter einer großen Auswahl an elektronischen Books. Auch hier finden Sie vom Kochbuch über das Kinderbuch bis hin zu Schulbüchern, Fantasyromanen und Klassikern alles, was das Leserherz begehrt.
Und auch Buchhandlungen wie Thalia, Weltbild oder Hugendubel sind mittlerweile mit elektronischen Büchern vertreten. Über die entsprechenden Internetseiten haben Sie die Möglichkeit, sich mit elektronischen Büchern einzudecken.

6.3. Zusätzliche Speicherkarte ja oder nein?

Diese Frage lässt sich auch in nach dem Vergleich der verschiedenen eBook-Reader-Tests nicht so leicht beantworten. Das kommt ganz auf Ihren Lesestil an. Gehören Sie zu den Lesern gehören, die sich gerne Bücher in der eBook-Bibliothek ausleihen und sich selbst zu den Gelegenheitslesern zählen, dann macht die Erweiterung des Speicherplatzes nicht allzu viel Sinn. Möchten Sie allerdings all Ihre gelesenen Books immer bei sich haben, um diese zu präsentieren oder bei Bedarf noch einmal zu lesen und zählen Sie sich zu den Menschen, die innerhalb von einer oder zwei Wochen ganze Romane verschlingen, dann wäre eine weitere Speicherkarte durchaus angebracht. Das gilt auch, wenn Sie beispielsweise viele PDF-Dateien auf dem eReader speichern und wiedergeben möchten.

Auf einen Speicher von 1 GB passen in etwa 1000 elektronische Books. Da diese in der Regel aus reinem Text bestehen, nimmt jedes Book für sich nur sehr wenig Platz weg. Der Speicherplatz der Kindle-Varianten wird mit „bis zu tausend Bücher“ angegeben. Der Kobo glo weist einen verwendbaren internen Speicher von 1 GB aus und der eBook-Reader Tolino Shine ist mit 2 verfügbaren GB dabei. Das bedeutet, dass alle eReader bereits über viel Speicherplatz in der Grundversion verfügen.

7. Welche Datei-Typen kann ein eReader verwalten?

gängige Dateiformate bei eBooks
  • ePub
  • AZW oder MOBI
  • PDF
  • Word
  • TXT
  • RTF
  • CBZ
  • CBR

Die wohl gängigsten eBook-Formate sind die drei hier aufgeführten. Diese werden von unterschiedlichen Geräten wiedergegeben.

7.1. EPUB

Das bekannteste aller eBook-Formate nennt sich EPUB. Dieses finden Sie bei so gut wie allen Modellen der e-Book-Reader, da es einen „offenen Standard“ darstellt. Es lässt sich zwar auch mit verschiedenen Formatierungen im Text, Bildern und Musik anreichern, ist aber in der Regel ausschließlich mit Text ausgestattet.

Achtung: Amazons Kindle-Reihe unterstützt das offene Format ePub nicht.

7.2. PDF

Unterstützt ein eBook-Reader auch das PDF-Format, so haben Sie die Möglichkeit, alle Ihre Präsentationen auf dem Reader wiederzugeben. PDF-Dateien sind jedoch immer mit Vorgaben im Layout versehen, die der Reader nicht anpassen kann. Dabei handelt es sich zum Beispiel um die Größe des Textes, Abstände zwischen den Zeilen und Absätze. Aus diesem Grund finden Sie nicht viele Modelle der e-Book-Reader, die für das PDF-Format geeignet sind.

Mehr Entspannung

7.3. AZW

AZW ist ein Amazon-Format, welches Ausschließlich für die Kunden des Online-Versandhändlers nutzbar ist. Es kann also lediglich von Geräten wiedergegeben werden, die von Amazon stammen. Das ist zum Beispiel bei allen Kindle-Geräten der Fall. Diese sind dann jedoch für andere Formate nicht empfänglich. Das heißt, dass Sie mit einem Amazon Kindle beispielsweise kein EPUB-Format nutzen können.

7.4. Weitere Formate

Es ist möglich, dass Sie in den Beschreibungen der eBook-Reader weitere Formate finden. Das könnten zum Beispiel Word-, TXT-, RTF-, CBZ- oder CBR-Formate sein. CBZ und CBR ist nur dann für Sie interessant, wenn Sie Comics und Animes auf Ihrem e-Book-Reader lesen möchten. Word-, TXT- und RTF-Formate benötigen Sie, wenn Sie unterschiedliche Schreib-Formate mit Ihrem eBook-Reader darstellen wollen. Diese fünf Formate werden allerdings nur von den wenigsten Modelle unterstützt.

8. Welche Funktionen bietet ein eBook-Reader?

8.1. Touchscreen oder Tasten zur Bedienung?

Hier kommt es vorrangig auf Ihre persönlichen Vorlieben und die Tatsache, ob Sie Touchscreens von vornherein ablehnen, an. Mittlerweile wird die Lesequalität eines eBook-Readers durch einen Touchscreen nicht mehr so eingeschränkt, wie noch in den Anfangszeiten. Durch die moderne Infrarot-Technologie bietet sich Ihnen eine intuitive Arbeit mit dem Bildschirm und eine Ersparnis an Material am Gehäuse des eBook-Readers, da hier keine Tasten untergebracht werden müssen. Allgemein lässt sich sagen, dass die Bedienung mittels Tasten zeitaufwendiger und gewöhnungsbedürftiger ist, da Sie hier nicht intuitiv am Bildschirm arbeiten können. Gerade für ältere Menschen stellt dies jedoch eine Option dar, da sie durchaus Probleme damit haben können, mit einem Touchscreen – etwa bei einem Tablet Computer – umzugehen.

  • Modell mit Touchscreen: Kindle Paperwhite

8.2. Beleuchtung ja oder nein? Integriert oder extern?

Eine integrierte Beleuchtung bringt einen ganz großen Vorteil mit sich: Sie können sowohl bei strahlendem Sonnenschein wie auch bei Regenwetter in gleicher Qualität lesen. Durch LED-Leuchten, die am Rand des Bildschirms integriert sind, verteilt sich das Licht gleichmäßig über den Bildschirm. Eine extern angebrachte Leseleuchte strahlt ihr Licht zu sehr in Ihre Augen ab, sodass es hier zu Blendungen und eingeschränkter Lesefreude kommen kann.

  • eBook-Reader mit Beleuchtung: eBook-Reader Kobo glo
  • Modell ohne integrierter Beleuchtung: eBook-Reader Sony PRS-T3eBook-Reader

8.3. eInk Display/eInk Pearl

ohne eink display

Eines der wenigen Modelle ohne besonders energiesparendes eInk Display: der Trekstor eBook-Reader 3.0.

Wenn die Hersteller von einem E-Ink-eBook-Reader sprechen, ist auf den ersten Blick für den Laien nicht ersichtlich, wovon die Rede ist. eInk steht, analog zu eBook, für elektronische Tinte (engl. ink = Tinte). Darunter wird eine Anzeigetechnik verstanden, die elektrischen Impulsen arbeitet, um kleine Stromveränderungen auf dem Display zu bewirken. Der Vorteil von eInk-Displays ist, dass sie nur Strom verbrauchen, wenn ein neuer Inhalt angezeigt wird – beim Umblättern einer Seite etwa. Somit kann ein eBook-Reader mit eInk-Display wesentlich länger von einer Akkuladung zehren als einer mit LED-Display.

Das Unternehmen eInk revolutionierte die Displays der eBook-Reader. Anfänglich als eInk Display bekannt, finden Sie an den neueren Geräten das sogenannte eInk Pearl. Die Vorteile eines eInk Pearls: der Bildaufbau ist deutlich schneller, die Akkulaufzeit extrem höher und die Eigenschaften im Kontrast deutlich besser. Die Entwicklung der eInk Displays machte die eBook-Reader erst populär und „massentauglich“.

  • Modell mit eInk Display: eBook-Reader Tolino Vision
  • Modell ohne eInk Display: Trekstor eBook-Reader 3.0

Hinweis: Zwar gibt es mittlerweile auch farbige eInk-Displays, es wird jedoch ncoht eine Weile dauern, bis diese auch Einzug in die eReader halten, da die Technik noch eine geringe Punktdichte aufweist.

8.4. WLAN-Verbindung

In den Anfangszeiten war es noch der Traum vieler: das gewünschte eBook direkt am eBook-Reader über eine W-LAN-Verbindung herunterzuladen. Damals stand ausschließlich die Variante des Umwegs über einen Laptop oder anderes Gerät zur Verfügung. Auf dem Gerät wurden die eBooks gespeichert. Die Datenübertragung erfolgte mittels Datenkabel. Befinden Sie sich heute in einem WLAN, zu welchem Sie die Zugangsdaten haben, ist dieser Vorgang mehr als kinderleicht und nimmt nur wenige Minuten in Anspruch. Sie können jedoch auch weiterhin den Umweg gehen und Ihren eBook-Reader per PC befüllen.

  • Modell mit WLAN: Kindle Paperwhite
  • Modell ohne WLAN: Trekstor Pyrus Maxi

8.5. USB-Anschluss zur Verwaltung der eBooks und weiterer Dateien

Natürlich ist auch heute ein USB-Anschluss weiterhin von Vorteil. Zum Beispiel dann, wenn Sie sich Books oder andere Dateien, wie zum Beispiel Präsentationen für Ihren nächsten Kundentermin, auf Ihren eReader transferieren möchten. Über das Datenkabel können Sie eine Verbindung zwischen Ihrem PC oder Laptop und Ihrem eBook-Reader herstellen. Nun haben Sie die Möglichkeit, alle Dateien zu transferieren und zu managen.

8.6. Lange Akkulaufzeit

ebook test

Der Akku von einem eReader hält oft mehrere Tage

Ein e-Book-Reader überzeugt unter anderem mit einer extrem langen Akkulaufzeit. Wie wir in den versschiedenen eReader-Tests nachlesen konnten, werden die Akkus stärker. Selbst bei einer mehrstündigen Nutzung pro Tag halten die meisten Modelle bis zu acht Wochen ohne Aufladung des Akkus durch. Das ist zum Beispiel der Tatsache zu verdanken, dass ein eReader immer nur dann Strom verbraucht, wenn Sie eine Seite umblättern oder sich in einem Shop ein neues Buch herunterladen. Im reinen Lesemodus wird kein Akku verbraucht, sodass er Ihnen über diesen unbeschreiblich langen Zeitraum zur Verfügung steht. Die Aufladezeit des Akkus ist bei den modernen Geräten als relativ kurz einzustufen, sodass Sie Ihren eBook-Reader schnell wieder nutzen können. Sie liegt meist zwischen drei und vier Stunden.

8.7. Automatische Updates, sofern WLAN-Verbindung besteht

Viele Modelle aus unserem eReader Vergleich aktualisieren ihre eBook-Reader-Software ganz automatisch, ohne, dass Sie es wirklich mitbekommen. Dies geschieht allerdings nur dann, wenn Sie sich in einer W-LAN-Zone befinden, zu der Sie auch die Zugangsdaten haben. Befinden Sie sich also in Ihrem eigenen Netzwerk zuhause, führt Ihr eBook-Reader ganz automatisch jedes Update durch, welches für ihn entwickelt wird.

8.8. Kopierschutz

Die meisten eBooks, insbesondere die, die Sie bei Amazon erwerben können, sind mit einem DRM (“Digital Rights Management”) versehen. Das bedeutet, dass Sie elektronische Bücher von Amazon beispielsweise ausschließlich auf dem Amazon Kindle in seinen verschiedenen Varianten lesen können. Außerdem lassen sie sich auf dem iPhone, dem iPad oder auf einem eBook-Reader Android-Gerät, welches mit einer Kindle App versehen ist, lesen. So können Sie ein Buch von Amazon auf mehreren Wiedergabegeräten gleichzeitig lesen. Viele Verlage und Autoren sind jedoch mit Überlegungen beschäftigt, den Kopierschutz für eBooks aufzugeben. Dies steckt allerdings noch in den Anfängen und es ist noch nicht bekannt, wie und wann dies umgesetzt werden wird. Auch Werke, deren Urheberrecht verfallen ist, besitzen keinen Kopierschutz, sodass Sie diese auf nahezu allen Modellen der eBook-Reader lesen können.

9. Wie teuer sind gängige Modelle der eBook-Reader?

eReader von Kindle

Für unter 100: Der Kindle eReader Paperwhite für ein großes Lesevergnügen

Wenn Sie die gängigenModelle bei den unterschiedlichsten Anbietern in einen eBook-Reader Preisvergleich stellen, merken Sie schnell, dass die Modelle mit einem 6-Zoll-Display die am häufigsten vertretene Variante der Reader darstellt. Die Preisspannen sind in der Regel recht weit gehalten und orientieren sich auch an den Funktionen, die ein eBookreader Ihnen bieten kann.

Der Preis Ihres eBook-Readers richtet sich also insbesondere nach den integrierten Funktionen, der Farbe des Gehäuses und dem Modell. Um aus dieser breiten Auswahl den richtigen eBook-Reader für Sie zu finden, sollten Sie also ganz genau überlegen, was genau der Reader alles können soll, ob Sie stylish auffallen möchten oder ein schwarzes Gerät genauso reicht und wofür genau Sie ihn verwenden möchten. Dann wissen Sie schon einmal, in welcher Preisspanne Sie sich genau bewegen und können dann in Ruhe Ihren Anbieter wählen.

Achtung! Bei Kindle-Modellen gibt es eine Version, die Werbung auf dem Startbildschirm anzeigt. Wenn Sie einen werbefreien eBookreader von Amazon möchten, müssen Sie, je nach Modell, 10 – 20 Euro Aufpreis entrichten.

10. Wann ist eine Registrierung mit Kundenkonto notwendig?

Es gibt natürlich Modelle der eBook-Reader, welche im Hinblick auf die Ausleihe von eBooks oder den eBook Download an einen speziellen Anbieter gebunden sind. So ist es zum Beispiel bei den Kindle-Geräten und Amazon der Fall, sofern Sie auf Ihrem Gerät geschützte Bücher lesen möchten. Möchten Sie ein Gerät erwerben, welches anbieterunabhängig arbeitet, finden Sie solche beispielsweise bei Sony. Doch damit Sie sich eBooks kaufen oder ausleihen können, benötigen Sie zwangsläufig ein Kundenkonto für den jeweiligen Onlineshop. Also kommen Sie um ein Konto bei Amazon, Weltbild, eBook.de oder Thalia nicht herum. Das ist aber gar keine aufwendige Geschichte und nimmt nur wenige Minuten Ihrer Zeit in Anspruch. Haben Sie sich einmal Ihr Kundenkonto angelegt, können sie jederzeit im Shop Ihrer Wahl eBooks kaufen oder ausleihen. Auch mit dem Kindle können Sie Bücher anderer Anbieter als Amazon lesen, sofern diese nicht mit einem Kopierschutz versehen sind.

11. Was hat es mit der Kindle Leihbücherei auf sich?

11.1. Kindle Leihbücherei

kindle-leihbuecherei
Amazon bietet seiner zahlenden Kundschaft einen ganz besonderen Service an. Sind Sie beispielsweise im Besitz eines Kindle-Gerätes und sind dazu noch Amazon Prime-Mitglied, dann haben Sie die Möglichkeit, sich in der Kindle Leihbücherei eBooks auszuleihen. Jeden Monat können Sie sich ein Buch ausleihen, dieses in Ruhe lesen und wieder abgeben, sobald Sie fertig sind. Sie haben zwar keine Rückgabefrist für das ausgeliehene Buch, dennoch schränkt Amazon den Konsum hier ein, indem Sie erst wieder ein neues Buch ausleihen können, wenn Sie das alte wieder zurückgegeben haben. Natürlich müssen Sie Ihren eBook-Reader auf dem gleichen Amazon-Kundenkonto anmelden, auf dem auch Ihre Prime-Mitgliedschaft läuft. Außerdem funktioniert die Kindle Leihbücherei ausschließlich auf einem Kindle eBook-Reader und nicht mit einer Kindle Lese-App, welche Sie etwa auf Ihrem Laptop oder Smartphone oder auf gängigen Tablets benutzen.

  • Maximal 1 eBook zur Ausleihe pro Monat
  • Nur mit Kindle-Gerät
  • Nur als Amazon Prime-Mitglied

kindle-unlimited

11.2. Kindle Unlimited

Mitte 2014 hat Amazon das neue Kindle Unlimited vorgestellt. 9,99 Euro im Monat werden fällig, um mehr als 650.000 kostenlose ebooks bzw. free eBooks aufs Gerät spielen zu können. Thriller, Liebesromane, Fantasy und auch Sachbücher stehen zur Verfügung. Das Schöne daran: nicht nur auf den Kindles, sondern auch auf Tablets, Handys (iPhone, eBook-Reader Android, Windows Phone) und Computern ist die Kindle App verfügbar, um die Bücher zu lesen.

Ein 30-tägiger Probezeitraum ist gratis. Amazon erlängert die Flatrate automatisch, ermöglicht aber eine jederzeitige Kündigung. Leih- oder Rückgabefristen gibt es nicht, maximal sind jedoch 10 gleichzeitige Bücher in der Ausleihe erlaubt.

Bei Spiegel Online ist der Service jedoch durchgefallen: die meisten deutschsprachigen Titel seien unbekannt; auch wenige große Namen wie die Potter-Bücher können darüber nicht hinwegtäuschen. Hörbücher fehlen komplett. Fremdsprachige Literatur ist hingegen gut vertreten. Besser schneiden die beiden Konkurrenten Skoobe und Readfy ab, wobei letzteres zwar ebenso nur eine schmale Auswahl bietet, dafür aber kostenlose eBooks.

  • maximal 10 Bücher gleichzeitig ausleihen zum Pauschalpreis von 9,99 € / Monat
  • Achtung: die aktuelle Top 10 der Spiegel Bestsellerliste befindet sich nicht im Angebot (CHIP)

12. Wie lassen sich eBook-Reader vergleichen?

Das Internet bietet Ihnen die unterschiedlichsten Plattformen an, auf welchen Sie gängige Modelle der eBook-Reader miteinander vergleichen können. Dabei zeigen Ihnen umfangreiche Artikel, worauf Sie bei dem Kauf Ihres neuen Gerätes achten sollten und welche Version Ihnen was genau bieten kann. Auch tabellarische Übersichten, in denen die wichtigsten Funktionen und Gerätedaten aufgelistet sind, gibt es zu finden.
Viele Seiten helfen Ihnen bei Ihrer Entscheidungsfindung, indem Sie hier eine detaillierte Übersicht in tabellarischer Form finden.Neben der Größe des eBook-Readers, dem Gewicht und dem Jahr der Erscheinung finden Sie hier auch Daten zur verwendeten Technologie für das Display, die unterstützten Dateiformate und Angaben, ob das Gerät mit einem Touchscreen und einer Beleuchtung ausgestattet ist oder nicht.

13. Fragen und Antworten rund um das Thema eBook-Reader

13.1. Welche eBook-Reader-Hülle soll ich nehmen?

lederhuelle Kindle.

Original Lederhüllen von Amazon gibt es für den alle Kindle-Modelle.

Alle Modelle in unserem Vergleich werden standardmäßig ohne Hülle ausgeliefert. Das bedeutet jedoch nicht, dass Sie sich mit dem (meist doch recht öden) schwarzen Design, das für diese Geräte üblich ist, abfinden müssen. Sie können sich eine bunte Hülle für Ihr Gerät besorgen. Für nahezu jeden gängige Modell finden Sie unzählige Motive und Materialien. Falls Sie eher auf das klassische schwarze Leder-Etui stehen, gibt es auch eine Hülle für Ihre Bedürfnisse.

Der Vorteil an einer Hülle für den eReader ist neben der individuellen Note der Schutz des Displays. Einige Modelle sind recht kratzanfällig. Ein Schutz für das eInk-Display ist daher hilfreich, um auch in einigen Monaten noch etwas auf dem Display erkennen zu können.

Ist Ihnen die Auswahl an eBook-Reader-Hüllen nicht groß genug? Sie haben auch die Möglichkeit, einen eigenen Entwurf zu gestalten. Im folgenden Video sehen Sie ein Beispiel, wie das eBook mit einer DIY-Hülle versorgt werden kann:

13.2. Welcher eBook-Reader liest alle Formate?

Diese Frage könnte auch zu umformuliert werden zu „welcher eBook-Reader ist der beste“, da eine Einschränkung in der Unterstützung von Dateiformaten durchaus ein KO-Kriterium sein kann. Wichtig ist zu wissen, welchen eBook-Shop sie durchstöbern wollen, um neuen Lesestoff zu finden. Grundsätzlich sollte Ihr eBook-Reader ePub-Formate lesen können. Dieses eBook-Fomat wird häufig angewendet, wenn Selfpublisher oder Verlage ihre Bücher digital anbieten. Kindle-Geräte (manchmal falsch Kindl eBook-Reader geschrieben) unterstützen dieses offene Dateiformat nicht. Ein eBook-Reader-Pro, der von allen Dateiformaten zehren will, sollte zu einem Tolino, Kobo oder Pocketbook greifen.

13.3. Wie lade ich Bücher auf meinen eBook-Reader?

In vielen Fällen haben die Geräte bereits WLAN an Bord, somit können Sie direkt vom Reader aus auf einen Shop zugreifen und sich dort mit Lesestoff versorgen. Diese sehr komfortable Bedienung kommt z.B. bei Kindle mit der Einschränkung, dass nicht alle Formate gelesen werden können. Bei anderen Modellen können Sie Ihren eBook-Reader vom Windows-PC mit neuen eBooks bespielen.

13.4. Welches Tablet eignet sich als eBook-Reader?

Mit dem Tablet ein eBook zu lesen, ist grundsätzlich mit den meisten gängigen Tablets möglich. Für Tablets der Kategorie Android und iOS gibt es eine eBook-Reader-App, welche die Funktionen des Kindles besitzt. Wenn Sie mit den Appstores arbeiten, können Sie diese dort herunterladen. Bei gerooteten Modellen können Sie alternativ auch die eBook-Reader APK auf Ihrem Gerät installieren.

Kommentare (3)
  1. Brigitte Raschke sagt:

    täusche ich mich, oder sind es nur sechs Reader im Vergleich, statt der angekündigten 7?

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt:

      Sehr geehrte Frau Raschke,

      vielen Dank für Ihre Anmerkung zu unserem eBook Reader Test.

      Es tut uns leid zu hören, dass auf Ihrem Bildschirm lediglich sechs Produkte angezeigt werden – getestet wurden und präsentiert werden tatsächlich sieben.

      Eine Ursache könnte ein (zu) kleiner Bildschirm sein. Auf kleinen Monitoren werden nämlich manchmal nur sechs Artikel angezeigt.
      Abhilfe schafft in solch einem Fall u.U. das Verkleinern der gesamten Bildschirmanzeige. Dies erreichen Sie, indem Sie die Taste strg (links unten auf Ihrer Tastatur) und die Taste + (rechts mittig auf Ihrer Tastatur, auch das *-Zeichen befindet sich auf dieser Taste) gleichzeitig gedrückt halten. (Zum Verkleinern: strg und die „minus“- bzw. Bindestrich-Taste)

      Wir hoffen, Ihnen mit diesem Tipp weiterhelfen zu können.

      Beste Grüße und viel Spaß beim Lesen!
      Ihr Vergleich.org-Team

      Antworten
      1. Klaus Israel sagt:

        Leider werden auf meinem IPad Air auch nur im Hochformat 3 Produkte im Querformat 5 Produkte angezeigt, ein Vergrößern oder Verkleinern des Bildes ist nicht möglich… Schade

        Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Notebooks & Tablets

Jetzt vergleichen
Android Tablet Test

Notebooks & Tablets Android Tablet

Mit Googles Betriebssystem Android sind die meisten Tablets und Smartphones ausgestattet. Durch regelmäßige Updates und neue Versionen bleibt der …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Chromebook Test

Notebooks & Tablets Chromebook

Chromebooks sind kleine und günstige Laptops, welche auf das Betriebssystem Chrome OS von Google setzen. Viele Dienste und Funktionen werden über …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Convertible Test

Notebooks & Tablets Convertible

Convertibles sind 2-in-1-Geräte, die eine "Brückentechnologie" zwischen Tablets und Laptops darstellen. Durch eine abnehmbare Tastatur oder ein um…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Laptop-Dockingstation Test

Notebooks & Tablets Laptop-Dockingstation

Eine Dockingstation kann einen Laptop oder einen PC mit anderen Geräten über verschiedene Anschlüsse verbinden. Durch moderne 3.0-USB-Porte können…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Gaming-Laptop Test

Notebooks & Tablets Gaming-Laptop

Ob ein Laptop als Gaming Laptop zu bezeichnen ist, entscheidet sich in erster Linie durch die verbaute Grafiklösung. Zusätzliche Kriterien sind ein…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Grafiktablett Test

Notebooks & Tablets Grafiktablett

Ein Grafiktablett-Vergleichssieger muss nicht mehrere tausend Euro kosten. Eine derartige Investition lohnt sich nur für professionelle Grafiker oder…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kinder-Tablet Test

Notebooks & Tablets Kinder-Tablet

Ein Kinder-Tablet ist besonders robust und mit großen Buttons, Symbolen und vorinstallierten Apps genau an die Bedürfnisse der Kinder angepasst. …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kindle Test

Notebooks & Tablets Kindle

Alle klassischen Kindle Ebook Reader haben ein ähnliches Format von 6 Zoll, mit einem 4 GB großen Speicher, in den mehrere tausend Bücher passen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
15-Zoll-Laptop Test

Notebooks & Tablets 15-Zoll-Laptop

Der Begriff Laptop wird synonym zum Begriff Notebook verwendet. Allerdings wird "Laptop" im Sprachgebrauch eher für größere und "Notebook" für …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
17-Zoll-Laptop Test

Notebooks & Tablets 17-Zoll-Laptop

Da der Laptop, auch genannt Notebook, für den Transport und eine gute Kommunikation gedacht ist, verfügt er über einen aufladbaren Akku, WLAN zum …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Laptop Test

Notebooks & Tablets Laptop

Laptops sind für das mobile Arbeiten, Spielen und Surfen gedacht. Durch eine richtige Tastatur und eine relativ große Bildschirmdiagonale ermö…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Lenovo Tablet Test

Notebooks & Tablets Lenovo Tablet

Das Lenovo Tablet wird vom Konzern Lenovo entwickelt und verkauft. Dieses Unternehmen gilt als Marktführer und hat besonders in China die Konkurrenz …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Netbook Test

Notebooks & Tablets Netbook

Wenn Ihnen ein Notebook noch zu groß und schwer ist, Sie nicht viel Rechenpower aber eine ordentliche Tastatur brauchen und das Gerät immer dabei …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Notebook 13 Zoll Test

Notebooks & Tablets Notebook 13 Zoll

Das 13 Zoll Notebook ist aktuell viel mehr ein 13,3 Zoll Notebook. Es kann ein HD Notebook, Full HD Notebook oder ein Retina-MacBook sein. Mit …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Samsung-Tablet Test

Notebooks & Tablets Samsung-Tablet

Das Samsung Tablet ist ein Produkt des südkoreanischen Konzerns Samsung Electronics, welcher besonders durch seine Smartphones berühmt geworden ist…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Tablet 10 Zoll Test

Notebooks & Tablets Tablet 10 Zoll

Ein 10 Zoll Tablet eignet sich sehr gut für die Multimedia-Nutzung. Zusammen mit einer Tastatur kann ein Tablet in dieser Größe gut zur …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Tablet mit Tastatur Test

Notebooks & Tablets Tablet mit Tastatur

Eine Tastatur am Tablet erleichtert das effiziente und produktive Arbeiten. Durch die zusätzliche Tastatur lassen sich beispielsweise Texte schneller…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Tablet Test

Notebooks & Tablets Tablet

Ein Tablet ist ein handlicher und leichter Computer mit Touchscreen, eine Art Mischung aus Smartphone und Laptop…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Ultrabook Test

Notebooks & Tablets Ultrabook

Minimalistisch, leicht und elegant: Ultrabooks vereinen Design und Technik. Das teuerste Modell muss aber nicht Ihr persönlicher Favorit sein…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Windows-Tablet Test

Notebooks & Tablets Windows-Tablet

Windows Tablets besitzen eine auf die Bedienung über Touchscreen optimierte Version des Windows Betriebssystems. Von dem äußeren Erscheinungsbild …

zum Vergleich
vg