Das Wichtigste in Kürze
  • Convertibles sind 2-in-1-Geräte, die eine „Brückentechnologie“ zwischen Tablets und Laptops darstellen. Durch eine abnehmbare Tastatur oder ein um 360° drehbares Display erfolgt die Transformation ohne Probleme.
  • Es gibt Convertibles mit oder ohne Stiftfunktion. Besonders für Studenten oder Nutzer, die viel mit der Hand schreiben wollen, bietet sich somit die Möglichkeit, direkt mit dem Stift auf dem Display zu schreiben und Aufzeichnungen zu digitalisieren.
  • 2 in 1 Tablet-PCs mit 10,1 bis zu 11,6 Zoll sind praktisch für Nutzer, die viel unterwegs sind und ihr Gerät eher für Multimedia-Zwecke nutzen möchten, dabei aber trotzdem nicht auf eine Tastatur verzichten wollen. Convertibles ab 12 Zoll eignen sich zum produktiven Arbeiten und längeren Surfen. Dabei bietet das Touchscreen hohen Bedienkomfort.

Convertible Test

Ist ein Convertible das richtige Gerät für mich? Diese Frage stellen Sie sich vielleicht, so wie mittlerweile viele andere Konsumenten. Die praktischen 2 in 1 Geräte erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, da sie die Handlichkeit eines Tablets bieten, sodass man sie zum Entspannen auf der Couch zum Filmegucken nutzen kann, aber durch eine fest angebrachte oder abnehmbare Tastatur nicht auf ein bequemes Arbeiten wie am Laptop verzichten muss.

Convertibles gibt es mittlerweile von vielen Herstellern und in unterschiedlichsten Ausführungen. In unserem Convertible-Notebooks Vergleich 2020 sehen Sie, welches Convertible am besten zu Ihren Bedürfnissen passt.
Weitere Laptop- und Tablet-Vergleiche, die Sie interessieren könnten:

1. Was ist ein Convertible?

Convertibles sind Hybrid-Geräte, die die besten Eigenschaften von Laptop und Tablet vereinen. So können Nutzer die Tastatur entfernen oder umklappen und das Gerät im Tablet-Modus nutzen, ohne tatsächlich auf das Keyboard verzichten zu müssen. Convertibles sind mit einem Touchscreen ausgestattet, die Bedienung geht also kinderleicht von der Hand. Das Convertible ist für jeden Nutzer zu empfehlen, der nicht zwei Geräte Zuhause haben möchte, mobil unterwegs sein und keine Kompromisse eingehen will.

2. Welche Convertible Typen gibt es?

2.1. Convertible Notebooks: wandelbare Laptops

Convertible Notebooks zeichnen sich durch eine fest verbaute Tastatur aus. Sie besitzen eine Scharniere, die das drehen des Displays um 360° ermöglicht, um so in den Tablet-Modus zu wechseln. Wenn Sie Wert darauf legen, die Tastatur Ihres Gerätes immer dabei zu haben, ist ein Convertible Notebook die bessere Wahl.

Hinzu kommt, dass das „Tippgefühl“ auf einem fest verbauten Keyboard besser ist, als auf einem ablösbaren. Der Nachteil liegt darin, dass Convertible Notebooks meist ein etwas höheres Gewicht auf die Waage bringen und etwas dicker sind als Detachables.

    Vorteile
  • Tastatur ist immer dabei und kann durch einfaches Umklappen aus dem Weg geräumt werden
  • besonders stabiler Stand, wie bei einem Laptop
  • Tippkomfort oft höher als beim Detachable
  • einfacher Transport aller Teile
    Nachteile
  • nicht ganz so leicht im Tablet-Modus
  • im umgeklappten Zustand dicker als ein normales Tablet

2.2. Detachables: Tablets mit Tastatur

Detachables sind als Tablets zu verstehen, an die Sie wahlweise eine Tastatur anbringen können. So können sie, je nach Nutzungswunsch, die Tastatur einfach beiseite legen und ihr Gerät komplett als Tablet verwenden. Es gibt sie häufig mit kleinen Displaygrößen, beginnend bei 10,1 Zoll. Somit sind sie perfekte Reisepartner.

Wenn Sie die Tastaturfunktion Ihres Gerätes nur selten verwenden wollen, um beispielsweise Emails zu beantworten oder kleinere Aufgaben zu erledigen, dann sollten Sie ein Detachable in Betracht ziehen.

    Vorteile
  • besonders leicht und handlich
  • besonders geeignet für Reisende, Pendler, Multimedia- Konsumenten, „sporadische Tipper“
  • hohe Mobilität
    Nachteile
  • meist kleine Tastaturen, sodass der Schreibkomfort auf dauer drunter leiden kann
  • je nach Bauart steht ein Detachable nicht so bequem auf dem Schoß wie ein Convertible Notebook

3. Welche Kaufkriterien für Convertibles sind sinnvoll?

einfacher Klappmechanismus bei einem Hybrid-PC

Moderner Hybrid-PC mit 360-Grad-Scharnieren.

Viele Elektronikhersteller sind auf den Convertible-Zug aufgesprungen und bereichern den Markt mit einer großen Auswahl. Somit können Sie zwischen Convertibles von Lenovo, HP, Trekstor, Microsoft, Acer und Samsung wählen, um nur einige der zahlreichen Hersteller zu nennen.

Damit Sie nicht erst schlechte Convertible Erfahrungen machen müssen, um das beste Convertible für Ihre Zwecke zu finden, möchten wir Ihnen in unserem Convertible-Vergleich in einer kleinen Kaufberatung zeigen, worauf Sie achten müssen, wenn Sie günstige Convertibles kaufen.

3.1. Displaygröße und Gewicht: welcher Bereich ist für Ihr Nutzerverhalten optimal?

Nehmen Sie ihr Gerät gerne und oft mit auf Reisen? Oder müssen Sie vielleicht pendeln? Nutzen Sie Ihr Gerät anstatt für vieles Arbeiten doch lieber nur zum Streamen von Filmen? Größe und Gewicht entscheiden maßgeblich mit, als wie komfortabel Sie die Nutzung ihres Gerätes empfinden. In der folgenden Tabelle können Sie sehen, welche Größe am besten für welchen Zweck geeignet ist. Oft resultiert ein höheres Gewicht aus einer größeren Displaygröße. Doch viele Hersteller bemühen sich, auch beispielsweise 14 Zoll große 2 in 1 Laptops möglichst leicht zu machen.

Zweck 10,1 Zoll bis 11,6 Zoll 12 Zoll bis 12,6 Zoll 13 Zoll bis 15 Zoll
Gewicht ca. 0,60kg – 1,25kg ca. 0,75kg – 1,25kg ca. 1,4kg – 2,5kg
Surfen im Netz
Filme streamen
viel mit dem Gerät unterwegs sein (z.B. Reisende, Studenten, Pendler, etc.) x
langes Schreiben auf der Tastatur x
langes Arbeiten am Bildschirm x
Hinweis: Die Displaygröße allein entscheidet nicht darüber, wie angenehm z.B. das Streamen eines Filmes ist. Auch die Auflösung spielt eine Rolle. Wer mindestens eine HD-Auflösung wünscht, sollte auf eine Pixeldichte von 1.280 x 720 achten.

Tipp: Sie nutzen das Gerät mehr im Tablet-Modus? Dann sollten Sie beim Kauf laut Convertible-Tests der Fachpresse drauf achten, dass es nicht mehr als 1kg wiegt. Auf Dauer kann das Tragen eines schwereren Gerätes sonst ermüden.

3.2. Akkulaufzeit

Sie sollten vor jedem Kauf die Akkulaufzeit ihres Gerätes überprüfen. Wenn Sie viel am Schreibtisch arbeiten, wo eine Steckdose stets zur Verfügung steht, spielt die Akkulaufzeit keine große Rolle.

Sollten Sie mit Ihrem 2 in 1 Gerät allerdings lange Zeiträume nicht an eine Steckdose können, so sollte das Gerät eine Mindest-Akkulaufzeit von 7 Stunden vorweisen können. Durch Dimmung der Bildschirmbeleuchtung oder andere Energiesparmaßnahmen lässt sich die Akkulaufzeit meist noch verlängern.

3.3. Stiftfunktion

stylus stift

Mit dem Stylus können Sie Notizen und Zeichnungen direkt auf dem Display anfertigen- ohne Papierfrust

Schreiben Sie trotz der Möglichkeit des Eintippens doch lieber mit einem Stift? Viele Convertibles bieten eine Stift- bzw. Stylusfunktion an. Dabei hat jeder der Hersteller eigene Eingabestifte für ihre Geräte entwickelt.

Das Samsung Galaxy Book 10.6 sowie das Samsung Galaxy Book 12 funktionieren mit dem markeneigenen S Pen.

Dieser Stylus funktioniert auf Induktionsbasis und benötigt weder eine Bluetooth-Kopplung mit dem Gerät, noch Batterien. Somit entgeht man einem jährlichen Batterieaustausch und eventuellen Problemen mit der Bluetoothverbindung.

Die Geräte Microsoft Surface Book 2 und Microsoft Surface Pro, HP Pavilion x360, Lenovo Yoga 520, Acer Switch 3 und das Asus VivoBook Flip 14 funktionieren alle mit einem aktiven Stylus. Diese Eingabestifte werden über Bluetooth mit dem Gerät verbunden und benötigen Batterien zum Funktionieren.

Tipp:Die Stiftfunktion ist besonders praktisch bei Meetings, in Vorlesungen und für Zeichner/ Künstler. Mithilfe der Stifte und den richtigen Programmen lassen sich PDF-Dokumente direkt bearbeiten und speichern. Desweiteren kann Papierchaos vermieden werden, da handschriftliche Aufzeichnungen digitalisiert werden.

3.4. Prozessor: Effizienz bei der Datenverarbeitung

Der Prozessor sollte möglichst schnell sein. Diverse Benchmark-Tests zeigen die Unterschiede. Wir haben diese für Sie in unserem Vergleich übersichtlich zusammengefasst.

Sicherlich spielt die Convertible Graffikkarte auch eine Rolle, wenn Sie einen Convertible zum Zocken suchen. Allerdings handelt es sich bei den meisten Geräten um einen Intel Graphics HD Chip, der gleich Onboard verbaut ist.

Daher unsere Convertible Empfehlung: Achten Sie vor allem auf den Prozessor. Bei der Grafik gibt es meist nur geringe Unterschiede.

Prozessor Intel Core i5 Produktansicht

Klein aber fein: der Prozessor ist für die Verarbeitung von Daten verantwortlich. Für komplexe Aufgaben ist ein schneller Prozessor wichtig.

Die in unserem Vergleich enthaltenen Prozessoren:
Intel Core i5-Prozessoren sind besonders leistungsstark und können mehrere Befehle gleichzeitig und ohne Verzögerungen ausführen. Auch die Ausführung datenintensiver Programme bereiten keine Probleme.

Intel Core i3-Prozessoren sowie Intel Core m3 und Intel Pentium sind noch ausreichend leistungsstark für das Arbeiten mit Office-Programmen und gleichzeitigem Streamen/Surfen.

Intel Atom-Prozessoren reichen für einfache Aufgaben wie Surfen und Streamen oder Office-Programme. Allerdings sollte man es vermeiden, zu viele Programme gleichzeitig geöffnet zu haben, da die Leistung des Prozessors nicht ausreichen könnte.

3.5. Überall mobil: LTE

Einige Geräte sind LTE-fähig. Somit können Sie einfach eine SIM-Karte einsetzen und sind überall mit dem Netz verbunden, ohne auf WLAN angewiesen zu sein. Dies ist sehr praktisch, allerdings sind die LTE-fähigen Geräte meist um einiges teurer als solche, die nur WLAN-fähig sind.

3.6. Der interne Speicher: wie viel Platz brauchen Sie?

Auch hier ist vor dem Kauf zu wissen: wofür nutzen Sie Ihr Convertible? Wenn Sie besonders viele oder große Dateien speichern wollen, z.B. Videos, dann sollten Sie natürlich genug Speicherplatz auf Ihrem Gerät haben.

Speicher ist erweiterbar

In unserem Vergleich sehen Sie unter den Kategorien auch „Kartenleser„: mithilfe dieser Kartenleser ist es möglich, den Speicher zu erweitern. Übliche Größen bei Speicherkarten:
8 GB, 16 GB, 32 GB, 64 GB, 128GB. Wollen Sie mehr Speicherplatz und schnelle Schreibgeschwindigkeiten, können Sie die eingebaute Festplatte durch eine größere auszutauschen.

Die meisten Hersteller nutzen für günstige Geräte Flashspeicherkarten in Form von eMMC. Meist ist hier der Speicher auf 32 oder 64 GB beschränkt.

Bei einem Convertible zum Gaming oder für viele Videos kann das knapp werden. Hier würden wir Ihnen eher einen Convertible-Laptop mit SSD-Festplatte empfehlen, die mindestens 128 GB für alle Eventualitäten hat (aber auch wesentlich teurer ist).

3.7. Wichtige Hersteller und Marken

  • Acer
  • Asus
  • Dell
  • Samsung
  • Trekstor
  • Hewlett-Packard HP
  • Lenovo
  • Medion
  • Panasonic
  • Toshiba
  • Microsoft
  • Odys

4. Gibt es einen Convertible-Test bei der Stiftung Warentest?

In der Ausgabe 12/2017 hat die Stiftung Warentest einen Convertible-Test durchgeführt. Getestete Geräte waren unter anderem auch die in unserem Vergleich 2020 aufgelisteten

  • HP Spectre x360
  • Acer Spin 5
  • Microsoft Surface Pro
  • Samsung Galaxy Book 12
  • Acer Switch 5.

Der Convertible Testsieger wurde das HP Spectre x360 mit einer Bewertung von 2,0.

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Convertibles

5.1. Was bedeutet Convertible?

Convertible kommt aus dem Englischen und bedeutet „umwandelbar“. Das Wort beschreibt dabei den Vorgang, bei dem ein Laptop in ein Tablet gewandelt wird.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten zur Transformation – so waren vor einigen Jahren Klapp- und Drehmechanismen beliebt. Das Convertible mit Dockingstation hat sich derzeit auf dem Markt etabliert, sodass viele Modelle eine komplett abnehmbare Tastatur haben.

5.2. Was taugen Convertible-Computer im Alltag?

detachable teaser

Während Convertibles anfangs eher als kleine Gadgets mit wenig Leistungsfähigkeit belächelt wurden, haben sie sich mittlerweile als effiziente und sehr praktische Allrounder bewiesen. Je nach Ausstattung können sie entweder nur für einfache Büroarbeiten genutzt werden oder aber auch für aufwendigere Programme. Videos oder Fotos bearbeiten oder Spiele spielen ist für die besonders stark ausgestatteten 2 in 1 Geräte kein Problem mehr.

5.3. Für wen ist das Convertible-Notebook besonders geeignet?

Bei der Wahl sollten Sie nach Ihren persönlichen Vorlieben gehen.

Wenn Sie Gamer sind, sollten Sie Modelle mit viel Speicherplatz (SSD-Festplatte) und einem schnellen Prozessor bevorzugen.

Wir würden sie insbesondere Studenten, Lehrern und Geschäftleuten empfehlen, da einerseits durch die Stiftfunktion einfach Notizen genommen werden können und andererseits weil Convertibles oft leichter sind als Notebooks. Allerdings sind auch Künstler und z.B. Architekten, die mit digitalen Kunstwerken glänzen wollen, sehr gut mit Convertibles bedient.

Wenn Sie besonders viele Filme oder Bilder speichern und bearbeiten wollen, dann sollte der Fokus auf einer großen Festplatte (SSD) liegen.

5.4. Welches Convertible soll ich kaufen?

convertible windows

Qualität hat ihren Preis. Selbst Convertibles können über 2.000 Euro kosten, wie Microsoft immer wieder beweist.

Das günstige Convertible: Oftmals muss man bei günstigen Convertibles keine großen Kompromisse mehr eingehen. Sowohl Detachables als auch Convertible Notebooks gibt es im unteren Preissegment. Natürlich ist die Leistungsfähigkeit nicht zu vergleichen mit einem Ultrabook, aber Office-Arbeiten und Multimedia können heutige Geräte alle gut und zuverlässig meistern.

Das hocheffiziente Convertible:
Wir können Ihnen guten Gewissens unseren Vergleichssieger ans Herz legen. Das Gerät verfügt über einen schnellen Prozessor, großen Arbeitsspeicher und wird ausgezeichnete Arbeit abliefern. Somit sind Sie auch für produktive Phasen bestens gewappnet.

Bildnachweise: dollarphotoclub.com/Petr Ciz, dollarphotoclub.com/JeKh (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)

Gibt der Convertibles-Vergleich auf Vergleich.org einen Überblick über das gesamte Spektrum an Herstellern im Bereich Convertibles?

Unser Convertibles-Vergleich stellt 8 Convertibles von 3 verschiedenen Herstellern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Herstellern: HP, Lenovo, Microsoft. Mehr Informationen »

Welche Convertibles aus dem Vergleich.org-Vergleich warten mit dem günstigsten Preis auf?

Der günstigster Convertible in unserem Vergleich kostet nur 874,89 Euro und ist ideal für preisbewusste Kunden. Wer bereit ist, für bessere Qualität ein wenig mehr auszugeben, ist mir unserem Preis-Leistungs-Sieger HP Pavilion x360 14-dh1001ng gut beraten. Mehr Informationen »

Gibt es im Convertibles-Vergleich auf Vergleich.org einen Convertible, welcher besonders häufig von Kunden bewertet wurde?

Ein Convertible aus dem Vergleich.org-Vergleich sticht durch besonders viele Kundenrezensionen hervor: Der Mi­cro­soft Surface Pro 7 wurde 1347-mal bewertet. Mehr Informationen »

Welcher Convertible aus dem Vergleich.org-Vergleich wurde von anderen Kunden mit der besten Bewertung ausgezeichnet?

Die beste Bewertung erhielt der Mi­cro­soft Surface Pro 7, welcher Käufer mit hervorragenden Produkteigenschaften überzeugt hat – das spiegelt sich in einer Bewertung von 1347 von 5 Sternen für den Convertible wider. Mehr Informationen »

Welchen Convertible aus dem Vergleich hat das Team der VGL-Verlagsgesellschaft mit der Bestnote "SEHR GUT" ausgezeichnet?

Da sich gleich mehrere Convertibles aus dem Vergleich positiv hervorgetan haben, hat die VGL-Redaktion die Bestnote "SEHR GUT" insgesamt 7-mal vergeben. Folgende Modelle wurden damit ausgezeichnet: HP Spectre x360 13-aw0030ng, Lenovo Yoga C940 (81Q90020GE), Lenovo Yoga C740 (81TC008UGE), Lenovo Yoga C740 (81TD001LGE), Mi­cro­soft Surface Book 3, HP Pavilion x360 14-dh1001ng und Mi­cro­soft Surface Book 2 (13,5 Zoll, Core i5) Mehr Informationen »

Welche Convertibles hat die VGL-Redaktion für den Convertibles-Vergleich ausgewählt und bewertet?

Das Vergleich.org-Team hat insgesamt 8 Convertibles für den Vergleich ausgewählt. Wir präsentieren Ihnen ein breites Spektrum an unterschiedlichen Herstellern und Modellen, z. B.: HP Spectre x360 13-aw0030ng, Lenovo Yoga C940 (81Q90020GE), Lenovo Yoga C740 (81TC008UGE), Lenovo Yoga C740 (81TD001LGE), Mi­cro­soft Surface Book 3, HP Pavilion x360 14-dh1001ng, Mi­cro­soft Surface Book 2 (13,5 Zoll, Core i5) und Mi­cro­soft Surface Pro 7 Mehr Informationen »

Welche weiteren Suchbegriffe sind für Kunden, die sich für Convertibles interessieren, relevant?

Wenn Sie auf der Suche nach einem Convertible-Modell sind, können auch Suchbegriffe wie „Lenovo IdeaPad C340“, „HP Pavilion x360“ und „Convertible Notebook“ relevant für Sie sein. Mehr Informationen »

Name das Produkts Preis in Euro bei Amazon Prozessor Vorteil des Convertibles Produkt anschauen
HP Spectre x360 13-aw0030ng 1.797,26 +++ Besonders leistungsstarker Prozessor » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Lenovo Yoga C940 (81Q90020GE) 1.371,12 +++ Besonders lange Akkulaufzeit » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Lenovo Yoga C740 (81TC008UGE) 1.167,93 +++ Besonders leistungsstarker Prozessor » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Lenovo Yoga C740 (81TD001LGE) 1.099,00 +++ Besonders leistungsstarker Prozessor » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Microsoft Surface Book 3 1.624,57 +++ Besonders lange Akkulaufzeit » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
HP Pavilion x360 14-dh1001ng 1.048,00 +++ Sehr schneller Prozessor » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Microsoft Surface Book 2 (13,5 Zoll, Core i5) 1.449,00 +++ Besonders lange Akkulaufzeit » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Microsoft Surface Pro 7 874,89 ++ Besonders hochauflösendes Display » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen