Das Wichtigste in Kürze
  • Tastaturen sind externe Peripheriegeräte zum Eingeben und Steuern von Befehlen für Computer, Laptops und Fernseher.
  • Herkömmliche kabelgebundene Tastaturen gibt es ab 10 Euro. Mit bis zu 104 Tasten sind sie für die Anforderungen am heimischen Schreibtisch völlig ausreichend. Im Büro darf es mit mehreren Tasten und einer Handballenauflage schon mehr Komfort sein, welcher mit unter 30 Euro noch immer bezahlbar ist.
  • Während wirelesss Tastaturen für weniger Kabelsalat sorgen und bei der Bedienung von Fernsehern beliebt sind, sind Gaming-Tastaturen speziell an die Bedürfnisse von Computerspielern angepasst. Zu den Funktionen zählen mehrfach belegbare oder programmierbare Tasten.

Tastatur Test

Befehle ausführen kann so einfach sein: Ein paar kleine Fingerbewegungen und schon erscheinen Bilder, Formen und Texte auf den Bildschirmen von Laptop, Handy und Co. Möglich macht diese zauberhafte Erscheinung die Tastatur, welche entweder direkt im Endgerät installiert ist oder extern angeschlossen wird (Peripheriegerät). In unserem Tastaturen-Vergleich 2020 betrachten wir klassische kabelgebundene und kabellose Tastaturen für den Alltag. Wer eine Tastatur kaufen möchte, kann sich in unserem folgenden Ratgeber über wichtige Kaufkriterien informieren.

1. Was ist eine Tastatur?

Logitech K800

Logitech K800 – kabellose Tastatur mit Beleuchtung.

Eine Tastatur ist ein Eingabegerät zur Steuerung und Bedienung verschiedener Endgeräte. Dazu zählen neben Computern (PC, Mac) auch Handys, Laptops, Telefone, Fernbedienungen oder ein Tablet mit Tastatur. Mit einer herkömmlichen Tastatur werden Texte geschrieben und Befehle gegeben, um z.B. Programme zu starten oder zu beenden. Die Computertastatur hat mehr Tasten als sein Vorgängermodell, die Schreibmaschine. Dies liegt an den gestiegenen technischen Möglichkeiten für die Funktionsweise der Tastatur, wonach z.B. Multimedia-Befehle oder Mehrfachbelegungen von Tasten neu hinzugekommen sind. Bedient werden Tastaturen i.d.R. mit den Händen bzw. Fingern. Das Tippen kann intuitiv oder professionell mit dem sogenannten 10-Finger-System erfolgen.

2. Welche Tastatur-Typen gibt es?

Da mit dem technischen Fortschritt auch die Bedienmöglichkeiten der Peripheriegeräte von Computern gestiegen sind, haben sich Kategorien der einzelnen Bedienteile herauskristallisiert, um auch unterschiedlichen Ansprüchen gerecht zu werden. Gamer, Büroangestellte oder Gelegenheits-Schreiberlinge wollen unterschiedliche Tastaturen kaufen, um den Fokus entweder auf das Schreiben oder die Funktionen zu setzen. In unserem Tastaturen-Vergleich legen wir Ihnen die gängigsten Tastatur-Typen nahe.

2.1. Herkömmliche Tastatur

CSL Wireless Bluetooth

CSL Bluetooth-Tastatur mit weniger Tasten, aber höherer Mobilität.

Wenn Sie lediglich eine notwendige Tastatur für Ihren Rechner oder als Zusatz für den Laptop suchen, dann brauchen Sie vielleicht gar nicht in einen Tastaturen-Testsieger zu investieren. Für gelegentliches Tippen beim E-Mails abrufen oder Briefe schreiben, reicht eine klassische, kabelgebundene Tastatur mit ca. 104 Tasten. Die Tasten sind zwar eher schwergängig und die großen Zwischenräume bieten verlockenden Platz für Krümel, doch das stört eher beim Spielen und im Büro. Günstige Tastatur-Modelle von Logitech, MS-Tech und anderen Herstellern gibt es bereits für circa 10 Euro.

2.2. Kabellose Computertastatur

Für die Vermeidung von lästigem Kabelsalat gibt es kabellose Tastaturen, die über Funk oder Bluetooth funktionieren, genau wie eine Bluetooth-Maus. Auch Wireless-Tastatur genannt, findet eine Funkübertragung von der Computertastatur zu einem Mini-USB Stick statt, welcher an das Endgerät angeschlossen wird (Funktastatur). Alternativ verbinden sich Computer, Fernseher oder Handys via Bluetooth mit einer speziellen Bluetooth-Tastatur, was den Vorteil hat, dass kein USB-Slot im Endgerät besetzt wird. Hier einmal die Vor- und Nachteile einer kabellosen Tastatur:

  • kein Kabelsalat
  • Kabelbruch ausgeschlossen
  • mobiles Surfen und Bedienen bei einer Reichweite bis zu 10 m
  • bei einer Bluetooth-Tastatur wird kein USB-Slot besetzt
  • oftmals weniger Tasten, selten Tastatur Sonderzeichen
  • Zukauf von Batterien

2.3. Gaming Tastatur

Eine Gaming-Tastatur ist speziell auf das virtuelle Kräftemessen von Gamern ausgerichtet und hat daher im Tastaturen-Vergleich zur herkömmlichen Variante mehrere Zusatzfunktionen. Neben speziellen Multimedia-Tasten gibt es Speichertasten, die sich individuell belegen lassen. Die Funktionsweise der Tastatur für Gamer ist fast immer mechanisch und nicht im Rubberdome-Stil gummiert. Dies hat den Vorteil, dass die Tastatur nicht nur ca. 5 Millionen Tastenschläge aushält, sondern bis zu 50 Millionen; das Spiel-Feeling verbessert und Tippfehler vermieden werden. Wenn Sie an einem ganz besonderen Gamingerlebnis interessiert sind, dann empfehlen wir Ihnen unseren Gaming Tastaturen-Vergleich.

2.4. Sonstige

Neben den genannten Tastatur Kategorien gibt es auch Solartastaturen. Sie laden tagsüber einen integrierten Akku auf, welcher das lästige Wechseln von Batterien oder umherliegenden Kabeln obsolet macht. Noch außergewöhnlicher ist wohl nur die Laser-Tastatur, bei welcher die Tasten via Laserstrahl auf eine Fläche projiziert werden. Der Sensor erkennt dann, welche „Tasten“ auf der projizierten Laser-Tastatur gedrückt werden. Allerdings ist es bei diesen Modellen schwierig spezielle Tastaturcodes einzugeben.

3. Kaufberatung für Tastaturen: Worauf muss man achten?

Anker Tastatur

Praktisch: Spritzwasserfeste Tastatur von Anker. Auch mit einer PC Tastaturen-Beleuchtung zu haben.

In unserem Tastaturen-Vergleich möchten wir Sie darauf aufmerksam machen, welche Kriterien beim Kauf berücksichtigt werden sollten, damit Sie Ihren persönlichen Tastaturen-Testsieger finden.

3.1. Gummiert vs. Mechanisch

Der größte Unterschied zwischen einer günstigen Tastatur und einem hochwertigen Profi-Modell ist die Technik, mit welcher die Tasten bedient werden. Wenn Sie eine günstige Tastatur für den PC kaufen möchten, werden Sie sogenannte Rubberdome-Tastaturen finden. Die Tasten treffen auf eine Gummimatte, die die Bewegung aufnimmt. Schnelles und fehlerfreies Tippen, besonders für Gamer und Berufsschreiberlinge, ist jedoch eher mit einer mechanischen Tastatur gegeben. Eine mechanische Tastatur ermöglicht eine besonders lange Lebensdauer und feineres Arbeiten, weshalb eine Tastatur Top 10 bei Profis sicherlich fast ausschließlich aus mechanischen Tastaturen besteht. Beliebte und bekannte Tastaturen kommen von der Marke Cherry, Logitech oder Razer. In dem folgenden Video werden die Unterschiede bis ins Detail veranschaulicht.

3.2. Beleuchtung

Ab einer Investition von rund 30 Euro gibt es Tastaturen mit Licht. Die PC Tastaturen-Beleuchtung sorgt dafür, dass ein Schreiben und Spielen auch bei dunkler Umgebung möglich ist. Wenn eine Tastatur beleuchtet ist, werden entweder die Tasten von unten im Gesamten beleuchtet, oder die Schriftzeichen. Einige hochwertige Tastaturen, z.B. Logitech Tastaturen, erkennen via Handsensor, wann die Tastatur beleuchtet werden soll.

3.3. Tasten

Tastatur-Tests im Internet sind sich einig: Für die Erstellung von Texten am PC reichen Tastaturen mit einer Tastenanzahl zwischen 78 und 87 aus. In den letzten 25 Jahren Tastaturgeschichte sind auf der Computertastatur immer mehr Tasten hinzugekommen, welche die Bedienung vom PC erleichtern sollen. Bei einer Tastenzahl von über 100 sind bereits Multimediatasten, wie das Einstellen der Lautstärke, inkludiert. Des Weiteren gibt es Tastatur Sonderzeichen, Leertasten zum individuellen Speichern und doppelt belegte Tasten, wie z.B. FN-Tasten. Mit dem Drücken der „Shift-Taste“ lässt sich die Zeichenauswahl steuern. Kabellose Tastaturen haben aufgrund der kompakten Größe oftmals weniger Tasten, welche jedoch allesamt das gesamte Alphabet und die Zahlen 0-9 aufweisen (ohne den Zahlenblock).

Tasten Bezeichnung Beschreibung
Multimedia Tasten
  • Mittlerweile haben auch herkömmliche Tastaturen für unter 20 Euro sogenannte Multimedia Tasten. Mit ihnen lassen sich Musik- und Multimedia Dateien abspielen und steuern. Ohne die Maus bedienen zu müssen, kann die Lautstärke geregelt oder die Helligkeit des Bildes eingestellt werden.
Makro Tasten
  • Einige Befehle für den Rechner lassen sich nur über eine bestimmte Tastenkombination bzw. Tastaturcodes steuern. Wenn z.B. der Taskmanager geöffnet werden soll, muss man Strg+Alt+ESC+DEL gedrückt werden. Diese Kombination kann auf einer Makro Taste gespeichert und mit einem Klick abgerufen werden.
FN-Tasten
  • FN Tasten sind mehrfach belegbare Tasten, die meist vorprogrammiert sind. FN steht für Funktion, weshalb dieser Tastentyp auch Funktionstaste genannt wird. Diese speziellen Tasten findet man jedoch meist nur bei Notebook- und Laptoptasten.

3.4. Handballenauflage

Besonders Vielschreiber und Gamer bevorzugen i.d.R. eine Handballenauflage, um Handballen und Handgelenke beim Schreiben zu schonen. Sie bietet einen sanften Übergang zwischen Tastatur und Schreibtisch und ist daher besonders bei dicken Tastaturen zu empfehlen. In unserem Tastaturen-Vergleich 2020 finden Sie Modelle mit Handballenauflage, allerdings gibt es im PC Zubehör Shop auch spezielle Gelpads, die das Tippen bequemer machen. Eine ergonomische Tastatur mit Touchpad bietet besonders Vieltippern mehr Komfort.

4. Wie lässt sich eine Tastatur reinigen?

Um die Lebensdauer Ihrer Computertastatur möglichst in die Länge zu ziehen, empfehlen wir sie regelmäßig von Staub und Krümeln zu befreien. Wenn sich kleine Essensreste, Tabak oder ähnliches zwischen den Tasten und darunter ansammelt, kann es selbst bei der besten Tastatur zu Tippblockierungen kommen, die sehr nervig werden können. Drehen Sie daher regelmäßig die Tastatur, und klopfen Sie sie sanft aus. Wenn Sie das Keyboard bzw. die Tastatur reinigen, empfehlen wir auch mit einem feuchten Lappen die Tasten entlangzugehen. Bei besonders fettigen oder klebrigen Stellen bietet sich auch die Verwendung von Spül- oder Reinigungsmittel an.

Im folgenden Video sehen Sie die wichtigsten Handgriffe zur Reinigung der Tastatur.

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Tastatur

5.1. Für was ist die Rollentaste auf der Tastatur?

Die Taste mit der Bezeichnung „Rollen“ befindet sich zwischen den Tasten „Drucken“ und „Pause“ am rechten Bereich vom Keyboard. Sie ist für Viele noch immer ein Rätsel, das wir an dieser Stelle unseres Ratgebers lösen wollen. Die Rollentaste, auch Scroll-Lock Taste genannt, ändert die Funktionsweise der Cursor- und der Bildlauftasten. Sie ist allerdings vergleichsweise obsolet, besonders bei der Verwendung einer Computermaus. Viele Laptops haben diese Taste gar nicht mehr.

5.2. Tastatur umstellen – wie geht das?

Wenn Sie gleich in mehreren Sprachen schreiben möchten, können Sie dies mit ein und dem selben Keyboard Layout machen – egal ob es eine russische Tastatur, arabische Tastatur oder englische Tastatur ist. Suchen Sie das Eingabegebietsschema auf der unteren Taskleiste von Ihrem PC. Die jeweilige Sprache wird in einem Ländercode angegeben – bei einer Tastatur für den PC mit deutsch z.B. mit DE oder Englisch mit EN. Beim Klicken auf das Zeichen können Sie in der Regel eine andere Sprache wählen. Wer nicht das blinde Zehnfingertippen beherrscht, der kann sich spezielle Aufkleber für die jeweilige Sprache zukaufen. Um zurückzukommen bedarf es normalerweise nur der Tastenkombination Alt+Shift.

5.3. Wann wurde die Tastatur erfunden?

Nutzungshinweise vom Gesetzgeber

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin gibt Arbeitnehmern, Arbeitgebern und Privatpersonen Tipps zur richtigen Nutzung von Keyboard und Maus, wonach z.B. ein Tasten-Durchmesser von 12 – 15 mm empfohlen wird.

Erst Mitte des 19. Jahrhunderts wurde ein mechanisches Schreibgerät erfunden: Die Schreibmaschine. Die Anordnung der berühmten Qwertz-Tastatur geht auf den Buchhalter Christopher Latham Sholes zurück, welcher die Buchstaben so anordnen wollte, dass nicht häufig zusammen verwendete Buchstaben nebeneinander liegen. Dies hat den Vorteil, dass sich bei einer Schreibmaschine die Hebel nicht verhaken und das 10-Finger-Schreiben angenehmer wird.

5.4. Tastatur Test – Was sagt die Stiftung Warentest?

Die Stiftung Warentest hat bislang keinen Tastatur-Test gemacht, weshalb es am entsprechenden Tastaturen-Testsieger mangelt. Allerdings wurden mehrere Programme zum 10-Finger-Schreiben in einer Spezialsausgabe (Karriere 2012) getestet. Das beste Tastatur Schreiblernprogramm wurde die kostenlose Software von Tipp10.

5.5. Tastaturschreiben wie viele Anschläge?

Schnelles Schreiben ist beinahe ein Sport. Anschläge pro Minute bedeutet jede gedrückte Taste innerhalb einer Minute wird gezählt – dazu zählen auch Tastatur Sonderzeichen und die Umschalttaste. In einigen Berufen, wie z.B. dem Sekretärberuf, werden Mindestanforderungen ausgegeben. Am Ende einer zweijährigen höheren Berufsschule werden 120 Anschläge pro Minute abverlangt. Als Fachkaufmann oder Fachkauffrau für Büromanagement werden hingegen 230 gefordert. Es gibt online Programme, mit welchen sich die Schreibleistung trainieren lässt.