Das Wichtigste in Kürze
  • Gute und günstige Laptops bis 500 Euro eignen sich besonders als Arbeitslaptops oder fürs Surfen auf der Couch. Spiele und Multimedia-Anwendungen bringen sie auch zum Laufen – allerdings mehr schlecht als recht.
  • Die Arbeitsgeschwindigkeit eines Laptops mit SSD-Festplatte ist deutlich schneller als bei einer HDD-Festplatte. SSD sind zwar etwas teurer, der Geschwindigkeitsgewinn macht sich aber bezahlt.
  • Fürs stationäre Arbeiten reicht ein Laptop mit rund fünf Stunden Akkulaufzeit. Wenn Sie viel von unterwegs aus arbeiten, sollten Sie auf eine ausreichend lange Akkulaufzeit achten. Dauerläufer schaffen bis zehn Stunden.

Laptop-Tastatur reflektiert das Licht

Laptops sind auf dem Vormarsch! Im Gegensatz zu Desktop- und Tablet-PCs ist der Laptop-Markt in den letzten Jahren gewachsen (Quelle: Statista). Die Hersteller sind schlau und machen sich das zunutze, indem sie ständig neue Marktlücken entdecken und füllen.

laptop-bis-500-euro-vergleichSo gibt es heute nicht nur normale Laptops zu kaufen, sondern auch besonders flache Ultrabooks und Convertibles. Zum Verständnis: Convertibles sind eine Mischung aus Laptop und Tablet. Erfreulicherweise gibt es in allen Produktgruppen erschwingliche Geräte, die solide Leistungen liefern und dabei den Geldbeutel nicht überstrapazieren.

In diesem Vergleich für Laptops bis 500 Euro finden Sie sowohl Laptops als auch Ultrabooks und Convertibles bis 500 Euro. In der obigen Test- bzw. Vergleichstabelle finden Sie preiswerte Laptops, die 2020 oder in den Vorjahren produziert wurden. Sie wollen mehr wissen? Prima! Im folgenden Ratgeber erfahren Sie, worauf Sie beim Kauf achten sollten.

Mann sitzt am Laptop

1. Laptops bis 500 Euro: Was können sie, was nicht?

Wer einen neuen Laptop bis 500 Euro kauft, erwartet natürlich keinen High-End-Rechner. Aber ein bisschen Dampf darf unter der Haube sein – zumindest so viel, dass der Start des Systems und von Office-Programmen schnell von der Hand geht.

laptop-bis-500-euro-testDas schaffen einige Laptops bis 500 Euro in Tests – aber nicht alle. Wichtig für den schnellen Start von Laptop und Programmen sind Festplatte und Prozessor. Mit einer aktuellen SSD-Festplatte läuft auch ein günstiges Notebook schnell. Mit einer vergleichsweise langsamen HDD-Festplatte dauern Programmstarts schon länger.

In jedem Fall geeignen sind Laptops unter 500 Euro als Arbeitslaptop und für das gemütliche Surfen auf der Couch. Für Video-, Bild- und Multimedia-Anwendungen brauchen Sie allerdings mehr Rechenleistung als selbst die besten Laptops bis 500 Euro liefern.

Als Gaming-Laptop taugt auch ein guter Laptop für wenig Geld eher weniger. Prozessor und Arbeitsspeicher reichen zwar prinzipiell bei einigen Modellen aus – doch die Grafikkarte macht einen Strich durch die Rechnung. In Notebooks bis 500 Euro sind meist Onboard-Grafikkarten verbaut. Das heißt, es gibt keine dedizierte Grafikkarte – und somit nicht genug Leistung für Spiele.

Laptop-Empfehlung: Wofür sich Laptop bis 500 Euro eignen – und wofür nicht

Geeignet für..

  • business-notebookArbeiten (Office-Programme)
  • Surfen auf der Couch
  • Netflix und Co.

x Nur bedingt geeignet für…

  • Bild- und Videobearbeitung
  • Spiele

laptop bis 500 euro test

2. Laptop, Ultrabook oder Convertible: Welche Laptop-Typen gibt es?

Kategorie Beschreibung
Laptop

laptop-small

  • klassisches Laptop
  • Display meist zwischen 13 und 17 Zoll
  • größer als Ultrabook und Convertibles

+ viel Platz für schnelle Komponenten
+ große Displays möglich
+ viele Anschlüsse
- relativ schwer
- unspektakuläres Aussehen

Ultrabook

convertible-test

  • besonders kompaktes, dünnes Laptop
  • Display meist zwischen 11 und 15 Zoll
  • relativ kostspielig

+ passt in jede Tasche
+ ansprechendes Design
+ sehr stromsparend
- keine eigene Grafikkarte
- wenige Anschlüsse

Convertible

ultrabook-small

  • Tablet-PC mit zusätzlicher Tastatur
  • Display meist zwischen 8 und 11 Zoll
  • weniger leistungsstark als Laptop und Ultrabook

+ Tastatur abnehmbar
+ Laptop mit Touchscreen
+ lange Akkulaufzeit
- wenig Leistungsreserven
- kaum Anschlüsse

Mann schreibt auf Tastatur

3. Kaufberatung für Laptops bis 500 Euro: Worauf sollte geachtet werden?

Okay, Sie wollen also ein gutes und günstiges Laptop bis 500 Euro kaufen. Bevor Sie sich für ein Modell entscheiden, werfen Sie am besten einen Blick auf die wichtigsten Kaufkriterien. So erfahren Sie, wie viel Leistung Sie z. B. für gute Arbeitslaptops brauchen, wie groß die Festplatte sein sollte, was es mit der Pixeldichte auf sich und natürlich, welches Modell den längsten Atem hat.

3.1. Leistung: Mehr Kerne für ein Halleluja

Windows ist meist vorinstalliert

Auf den meisten Laptops im Vergleich ist Windows vorinstalliert. Das ist bequem, denn so können Sie nach dem Kauf direkt loslegen. Andere Laptop-Typen sind z. B. Linux-Laptops oder MacBooks.

Aktuelle Prozessoren (CPUs) bestehen aus mehreren Kernen. Jeder Kern führt Berechnungen durch, die aus vielen Einsen und Nullen bestehen. Je höher der Kern getaktet ist, desto mehr Einsen und Nullen verarbeitet der Prozessor pro Sekunde – und desto schneller ist er.

Diese sogenannte Taktfrequenz wird in Hertz angegeben und bestimmt im Groben, wie schnell ein Prozessor ist. Daraus ergibt sich logischerweise, dass ein Prozessor mit mehreren Kernen auch mehrere Berechnungen ausführen kann und folglich schneller ist. Richtig? Richtig!

laptop-15-zollProzessoren mit mehreren Kernen sind schneller als Einkerner. Allerdings gibt es verschiedene Anwendungsszenarien. Die drei gängigsten sind: Spielen, Multimedia und Büro. Für Spieler eignen sich CPUs mit besonders hoher Taktfrequenz pro Kern, für Bild- und Videobearbeitung ist die Kernanzahl wichtiger.

Der Einfachheit halber haben wir uns in der obigen Test- bzw. Vergleichstabelle auf die Angabe der Prozessor-Modelle und auf eine Geschwindigkeitswertung beschränkt.

Wenn Sie zwischen zwei Modellen von Intel oder AMD schwanken, empfehlen wir Ihnen, die Prozessoren zu googeln und sich einen „Benchmark“ anzuschauen – dabei wird ein Prozessor mit speziellen Tests auf Herz und Nieren geprüft.

3.2. Festplatte: SSD schlägt HDD

Schon vor einigen Jahren begann der Siegeszug der SSD-Festplatten (Solid-State-Drives). Sie lösen nach und nach die klassischen HDDs (Hard-Disc-Drives) ab. Im Unterschied zu HDDs bestehen SSDs aus besonders schnellen Flash-Speichermodulen, ganz ähnlich den Speichermodulen, die sich auch in USB-Sticks befinden.

gaming-laptopHDDs hingegen bestehen aus Magnetscheiben und Leseköpfen. Der Lesekopf liest die Daten von der Magnetscheibe ab. Das ist ein mechanischer Prozess, bei dem Geräusche entstehen. Hier zeigt sich ein Vorteil der SSDs: Sie arbeiten fast geräuschlos.

Außerdem sind sie deutlich kompakter und schneller als ihre betagten Vorfahren. Allerdings ist das maximale Speichervolumen einer SSD-Festplatte bei gleichem Preis viel niedriger als bei einer HDD-Festplatte.

HDDs eignen sich für das Speichern großer Datenmengen, SSDs für besonders schnelle Zugriffe. Die besten günstigen Laptops sind mit SSDs ausgestattet.

Gaming Laptop in Action

3.3. Grafik: Pixeldichte ist wichtiger als Auflösung

Gängige Auflösungen (in Pixeln)
  • HD Ready = 1.280 x 720
  • WXGA = 1.366 x 768
  • Full HD = 1.920 x 1.080
  • Ultra HD = 3.840 x 2.160

Die Auflösung gibt an, wie viele Bildpunkte auf dem Display dargestellt werden. Eine Auflösung von 1.920 x 1.080 bedeutet also, dass 1.920 Pixel in der Breite und 1.080 Pixel in der Höhe angezeigt werden. Es gilt die einfache Faustregel: je mehr Pixel, desto schärfer das Bild.

Was also ist die Pixeldichte? Sie ergibt sich aus dem Verhältnis von Auflösung zu Bildschirmgröße. Das ist leicht erklärt: Angenommen, Sie haben einen 13-Zoll- und einen 15-Zoll-Laptop mit gleicher Auflösung. Weil beim 13-Zoll-Gerät das Display zwar kleiner, die Pixelanzahl aber gleich ist, müssen die Pixel auf dem kleinen Display eng zusammenrücken. Je mehr Pixel auf dem Bildschirm unterkommen, desto höher ist die Pixeldichte.

Je höher die Pixeldichte ist, desto weniger erkennt man einzelne Pixel und desto schärfer wirkt das Bild.

3.4. Akku: Dauerläufer schaffen rund zehn Stunden

linux-laptopErfreuliche Nachricht: Was die Ausdauer angeht, bewähren sich auch Laptops bis 500 Euro in Tests. Die Laufzeit hängt von verschiedenen Faktoren ab, allen voran von der Akkukapazität. Aber auch die restlichen Laptop-Komponenten sind entscheidend. Denn je leistungsfähiger ein Laptop ist, desto mehr Energie verbraucht es.

Ultrabook und Convertibles machen aus der Pflicht die Kür – das gelingt, weil hier in der Regel besonders stromsparende Prozessoren und Onboard-Grafikkarten verbaut sind.

Fürs Arbeiten im Büro reichen Geräte mit fünf Stunden Laufzeit. Unsere Laptop-Empfehlung: Wer besonders mobil und stromunabhängig sein will, greift zu einem Gerät mit zehn Stunden Akkulaufzeit.

3.5. Anschlüsse: USB, HDMI, LAN – wer braucht was?

Einmal anfassen, bitte!

Sie suchen einen Laptop mit Touchscreen? Convertibles sind eine Mischung aus Notebook und Tablet – und sind allesamt Laptops mit Touchscreen.

Die Anschlüsse sind ein Knackpunkt. Gute Laptops um die 500 Euro sind gut ausgestattet, Laptops bis 400 Euro bieten meist solide Ausstattung und selbst Laptops unter 300 Euro verfügen über das Nötigste.

Eng wird es bei Ultrabook und Convertibles. Aufgrund der kompakten Größe bieten sie meist nicht mehr als USB- und Kopfhöreranschluss. Aber brauchen Sie überhaupt mehr? Hier sind die wichtigsten Anschlüsse und ihre Funktion auf einen Blick:

  • USB: Der Universal Serial Bus gehört zum Standard-Inventar der elektronischen Schnittstellen. Mit ihm verbinden Sie alles: von der Maus bis zum Drucker und Smartphone.
  • laptop-bis-300-euroHDMI: Einen HDMI-Anschluss benötigen Sie, wenn Sie den Laptop an externe Monitore schließen möchten. Sollte das nicht der Fall sein, können Sie auf den Anschluss verzichten.
  • LAN: In Zeiten von schnellem WLAN kaum noch benötigt, dennoch nützlich: der klassische LAN-Anschluss (auch: RJ-45). Mit ihm können Sie z. B. den Laptop mit einem Router verbinden.
  • Kartenlesegerät: Fotografen arbeiten viel mit (micro)SD-Karten. Besitzt das Laptop einen Kartenleser, können Sie solche Karten direkt über das Laptop auslesen. Ein anderes Anwendungsszenario ist die Erweiterung des internen Speichers des Laptops durch die Nutzung einer großen SD-Karte. Aber Achtung: Der Datenverkehr mit der Speicherkarte ist langsamer als mit der internen Festplatte.

Frau sitzt am Laptop

4. Was sind die besten Tipps für lahme Laptops?

Sie überlegen, ein neues (Business-)Notebook bis 500 Euro zu kaufen, wollen bis dahin aber nicht im Schneckentempo arbeiten? Mit diesen Tipps machen Sie Ihren alten Laptop wieder flott.

4.1. Task-Manager: Ballast über Bord werfen

mausMit dem Task-Manager kommen Sie Arbeitsspeicher-Vampiren und CPU-Fressern schnell auf die Schliche. Zieht eine Anwendung zu viel Speicher, Rechenleistung oder Strom, können Sie das Programm kurzerhand beenden. Außerdem können Sie ein Auge nach heimlichen Mitessern offen halten, die zwar mit jedem Systemstart geladen, aber nicht benötigt werden.

4.2. Defragmentieren: Lücken auf der Festplatte schließen

Defragmentieren bedeutet: Daten auf einer HDD-Festplatte wieder zusammenkleben. Die teilen sich nämlich beizeiten auf, wenn die Festplatte versucht, kleine Lücken auf der Magnetscheibe zu füllen und dafür Dateien aufsplittet. Das Defragmentieren führt zusammen, was zusammengehört und verbessert so die Abrufgeschwindigkeit.

4.3. Entrümpeln: Ist das Kunst oder kann das weg?

notebook-testHand aufs Herz und Augen auf den Monitor: Wie viele Ihrer Daten nutzen Sie wirklich? Eine volle Festplatte verringert das Arbeitstempo. Wenn Sie bestimmte Daten selten (oder nie) nutzen, sich aber nicht von ihnen trennen können, bleibt immer noch die Option, sie auf eine externe Festplatte zu verschieben.

4.4. Formatieren: Wenn nichts mehr hilft

Das Formatieren ist der letzte und drastischste unserer Tipps. Beim Formatieren wird der Datenträger auf null gesetzt – alle Ihre Daten werden gelöscht. Nach der Installation des Betriebssystems ist der PC quasi „nackt“ und läuft wunderbar schnell. Aber Vorsicht: Sichern Sie vorher wichtige Daten und passen Sie auf, dass Sie alle Daten für eine Neuinstallation zusammenhaben!

Arbeitslaptop im Mittelpunkt der Diskussion

5. Laptops bis 500 Euro im Test: Was sagt die Stiftung Warentest?

gute-laptopsLeider hat die Stiftung Warentest bislang keinen Test für Laptops bis 500 Euro oder günstige Laptops unter 200 Euro durchgeführt, folglich wurde auch kein Testsieger für Laptops bis 500 Euro ermittelt. In einem allgemeinen Laptop-, Convertible- und Tablet-Test der Stiftung konnte sich Apples MacBook Pro den ersten Platz sichern. Hier geht es zum Test.
laptops unter 500 euro test

6. Fragen und Antworten zu Laptops bis 500 Euro

  • Welche Marken und Hersteller gibt es?

    Zu den besten Laptop-Marken im unteren Preissegment – also Laptops bis 500 Euro, Laptops bis 400 Euro, günstige Laptops unter 200 Euro etc. – gehören z. B. Acer, HP und Lenovo (z. B. Lenovo Ideapad). Produkte von Microsoft und Samsung finden sich in dieser Preiskategorie eher nicht, dafür bieten aber auch Odys, Trekstor oder HKC gute Laptops für wenig Geld.
  • Welche Spiele laufen auf günstigen Laptops?

    Weil Laptops bis 500 Euro nur selten mit einer Grafikkarte ausgerüstet sind, eignen sie sich nur bedingt zum Spielen. Ist das Spiel älter, können Sie auf niedriger Detailstufe bei einer moderaten Auflösung mit rund 30 Bilder pro Sekunde rechnen. Aktuelle Spiele wie Fortnite, Far Cry 5 und Co. machen mit Onboard-Grafikkarten keinen Spaß – auch nicht auf einem Lenovo Ideapad mit Windows.

Bildnachweise: shutterstock.com/Peshkova, shutterstock.com/Undrey, shutterstock.com/g-stockstudio, shutterstock.com/Tero Vesalainen, shutterstock.com/GaudiLab, shutterstock.com/Tymonko Galyna, shutterstock.com/, shutterstock.com/g-stockstudio, shutterstock.com/Alex Brylov, shutterstock.com/archman, shutterstock.com/MSSA (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)