Das Wichtigste in Kürze
  • Chromebooks sind kleine und günstige Laptops, welche auf das Betriebssystem Chrome OS von Google setzen. Viele Dienste und Funktionen werden über Googles Online Dienste wie die Cloud bereitgestellt.
  • Die wichtigsten Eckdaten von einem Chromebook sind Bildschirm-Diagonale und Bildschirmauflösung, Prozessor- bzw. Grafik-Leistung, Art und Menge des Speicherplatzes und natürlich die Akkulaufzeit.
  • Wer ohnehin viele Web-Angebote und Apps von Google nutzt (z.B. Gmail, Youtube, Drive, Calendar), ist mit einem Chromebook gut beraten.

Chromebook Test

Wie jeder andere Laptop sind Chromebooks eine Kombination von Bildschirm, Maus, Tastatur, Soundboxen, einem Akku und der Hardware wie dem Prozessor. Allerdings liegt der Fokus stark auf Onlinediensten, nicht auf der Computer Hardware mit höchster Geschwindigkeit. Ohne Internetanbindung ist der Funktionsumfang eines Chromebooks stark beschnitten. Da aber heutzutage Internet oft flächendeckend verfügbar ist, werden diese kleinen Helfer auch 2020 immer beliebter. Auf Unterschiede zu nahverwandten Geräteklassen wie den Laptops gehen wir in diesem Chromebook Vergleich auch entsprechend ein. So können Sie faktenbasiert das beste Chromebook, Ihren persönlichen Chromebook Testsieger, finden.

1. Was ist ein Chromebook?

Ist ein Chromebook ein Notebook?

Intel hat mit den Ultrabooks eine eigene Geräteklasse, eine eigene Marke geschaffen. Durch Einhaltung der Vorgaben dürfen Hersteller ihr Produkt Ultrabook nennen. Nichtsdestotrotz ist ein Ultrabook ein Notebook, bzw. Laptop. Ähnlich verhält es sich beim Chromebook, obwohl es stark von Onlinediensten abhängig ist, im Gegensatz zu den klassischen Notebooks. Zusammenfassend würden wir ein Chromebook trotz allem als eine Art Notebook, oder Netbook bezeichnen, mit einem Schwerpunkt auf Google-Software.

Ein Chromebook ist auf den ersten Blick ein ganz normaler Laptop. Es gibt jedoch einige Unterschiede:

  • Betriebssystem: Statt Windows oder MacOS wird das Betriebssystem Chrome OS benutzt. Basierend auf Unix / Linux ist dieses OS (OS = Operating System) sehr minimalistisch und stark auf die Anbindung ans Netz ausgerichtet. Windows-Software kann nicht installiert werden: die gesamte Arbeitsumgebung ist in den Chrome-Browser integriert, Zusatzfunktionen werden über Apps realisiert.
  • Speicherplatz: Die Speicherkapazität von einem Chromebook liegt meist bei nur 4 – 32 GB. Diese geringe Kapazität wird durch einen großen Online-Cloudspeicher von Google kompensiert.
  • Akkulaufzeit: Die Akkulaufzeit der meisten Chromebook ist überdurchschnittlich im Vergleich zu anderen Laptops. Dies liegt auch an der schwachen Hardware.
  • Preis: Chromebooks sind für den gebotenen Funktionsumfang (Internet vorausgesetzt) recht preisgünstig.
  • Hardware: Die Hardware ist verhältnismäßig schwach. So besitzen einige Samsung Chromebook Modelle beispielsweise mit dem Exynos 5250 einen Samsung Tabletprozessor. Durch das genügsame Chrome OS fällt dies aber nicht negativ ins Gewicht.
  • Philosophie: Chromebooks sind vergleichbar mit einem sogenannten Thin-Client: Es dient als Zugangsgerät zu den Google Servern und allen Programmen und Dienstleistungen, die der Konzern anbietet. Im Falle eines Verlustes soll das Gerät kostengünstig und schnell zu ersetzen sein, ohne das persönliche Daten verloren gehen können. Denn diese sind in der Cloud und damit vor Verlust bei Diebstahl des Google-Web-Notebooks geschützt.

Was spricht für ein Chromebook? Was dagegen? Wir fassen zusammen:

    Vorteile
  • Internet fast sofort nach Systemstart verfügbar (meist unter 8 Sekunden)
  • preisgünstig im Vergleich zu anderen Laptop
  • genügend Akkulaufzeit für einen ganzen Tag
  • Sicherheitsupdates oder andere Systempflege kaum notwendig: Google Auto Update
  • genug Geschwindigkeit für Fotos bearbeiten, etc.
  • Speicher in der Cloud kostenlos
    Nachteile
  • absolute Bindung an Google-Services, kein Software-Mix möglich
  • Ohne Internetverbindung extrem eingeschränkter Funktionsumfang
  • kein CD- / DVD-Laufwerk
  • Datenschutzbedenken

2. Welche Chromebook-Typen gibt es?

Das Acer R11 bietet durch das umklappbare Display auch einen Tablet-Modus.

Das Acer R11 bietet durch das umklappbare Display auch einen Tablet-Modus.

Da die Bezeichnung „Chromebook“ nur bei Einhaltung der Google Vorgaben benutzt werden darf, unterscheiden sich die Geräte der Chromebook Hersteller nur innerhalb gewisser Grenzen voneinander. Allen gemein ist, dass es sich um vergleichsweise preiswerte Geräte handelt, oberhalb von 700 Euro gibt es kaum Modelle.

Der niedrige Mindestpreis von ca. 200 Euro ist einer der Gründe für die Attraktivität dieser Kategorie von mobilen Computern. Dafür muss der Nutzer auch gewisse Abstriche bei der Rechenleistung und der Austattung machen. Dies fällt jedoch weniger auf als bei anderen Geräten, da ein Chromebook online viele Rechenaufgaben an die Googleserver auslagern kann.

Einige bauliche Besonderheiten von Chromebooks haben wir unten stehend aufgeführt:

Bauteil Beschreibung
Tastatur Die Tastatur ist in aller Regel unbeleuchtet und mit Kleinbuchstaben statt Großbuchstaben beschriftet. Ein Nummernblock ist nicht vorhanden.
Akku Der Akku ist fest verbaut und damit für den Endnutzer nicht wechselbar. Dadurch werden flachere Bauhöhen ermöglicht, es verringert jedoch die Reparaturmöglichkeiten, falls der Akku mit der Zeit schwächer wird.
Gehäuse Ganz der Philosophie der Chromebooks folgend sind die Gehäuse meist aus Kunststoff. Dies ermöglicht sowohl einen niedrigeren Preis, als auch ein geringes Gewicht.

3. Kaufkriterien für ein Chromebook: Darauf müssen Sie achten

3.1. Mobilität

Wenn Sie jederzeit auf Ihre Arbeitstabellen und ähnliches zurückgreifen müssen, egal ob im Büro oder in der Bahn oder im Café, sind folgende Kaufkriterien besonders von Bedeutung:

  • Akkulaufzeit: Damit Sie auch am Abend des Tages noch Mails lesen können. Ein knapper Tag ist üblich, manche Modelle schaffen auch etwas mehr.
  • entspiegeltes Display: Damit Sie auch in hellen Umgebungen den Bildschirminhalt klar erkennen können. Dieser Display-Typ wird auch als non-glare bezeichnet und ist weit verbreitet.
  • Gewicht und Größe: Damit das Gerät in die Lieblingstasche passt und angenehm zu tragen ist. Zwischen 11 und 13 Zoll und 1,5 Kilo Gewicht sind gute Werte für eine hohe Mobilität.

3.2. Speicher

Wenn Sie trotz Nutzung der Cloud auf zusätzlichen Speicherplatz angewiesen sind, ist dies eines der markantesten Unterschiede der Chromebooks: von 4 bis 64 GB reicht der schnelle SSD Speicher. Sollten Sie zusätzliche Chromebook Apps installieren, was durchaus zu empfehlen ist, reichen 4 GB, gerade wenn auch noch Musik oder Fotos und Filme auf dem Gerät gespeichert werden sollen, nicht aus. Allerdings werden gerade bei Videomaterial auch 32 GB schnell knapp. Nur wer sehr auf den Preis achten will oder ganz genau weiß, dass er wenig auf dem Gerät selber abspeichern möchte, wird mit 4 GB glücklich werden. Als ein Ergebnis von diesem Chromebook Vergleich empfehlen wir Speichergrößen von 16 – 32 GB.

Übrigens: Die SSDs in Chromebooks sind eMMC-Speicher und damit günstiger, aber nicht ganz so schnell wie andere SSDs. Für den Normalnutzer ist der Unterschied jedoch zu gering, um bemerkbar zu sein.

3.3. Display, Anschlüsse, etc.

Einige Chromebooks erinnern designtechnisch an Produkte von Apple.

Einige Chromebooks erinnern designtechnisch an Produkte von Apple.

Die Art des Displays ist auch abseits der Frage, ob entspiegelt oder nicht relevant, denn es ist der Teil Ihres neuen Chromebooks, auf den Sie unter Garantie am meisten schauen werden. Von 10 Zoll bis 15 Zoll Diagonale, von 1.280 x 800 bis 1.920 x 1.080 Pixel Auflösung, von einer bis 5 Millisekunden Reaktionszeit, TN + Film oder IPS? – Die Liste an Parametern eines Displays ist für Laien verwirrend. Konzentrieren wir uns in diesem Chromebook Vergleich auf ein paar grundlegende Sachen:

Je höher die Auflösung, desto mehr ist auf dem Display gleichzeitig darstellbar. Sehr hohe Auflösungen sollten möglichst auch mit hohen Bildschirmdiagonalen kombiniert werden. Je geringer die Auflösung, desto grobkörniger wirkt das Bild, jedoch sinkt auch der Rechenaufwand. Dies wiederum sorgt für eine längere Akkulaufzeit.

Ein IPS Display bietet eine bessere Farbdarstellung. Zudem lässt sich der Bildschirm auch aus seitlichen Winkeln immer noch sehr gut ablesen. Dies ist gerade beim Präsentieren von Inhalten vor mehreren Personen, zum Beispiel in einem Kundengespräch sehr von Vorteil.

Aber auch die Anschlüsse an dem Gerät sind bei der Kaufentscheidung wichtig: Was nützt das Chromebook, wenn es mangels HDMI-Anschluss nicht am neuen Beamer der Firma betrieben werden kann? Oder wenn die Anzahl der USB-Anschlüsse nicht ausreicht? Recherchieren Sie Ihre eigenen Bedürfnisse hinsichtlich der Konnektivität, bevor sie Ihr Chromebook kaufen.

Aufgepasst: Oft wird gerne vergessen, dass ein Google Notebook kein optisches Laufwerk besitzt. Datenträger wie DVD, CD, oder Blu-Ray können also nicht eingelesen werden. Es gibt allerdings auch externe Laufwerke optional erwerbbar, die über USB an das Gerät angeschlossen werden können.

Chromebooks werden momentan noch von relativ weniger Herstellern angeboten, zumindest im Vergleich zur Angebotsdichte sonstiger Notebooks. Die meisten Geräte stammen aktuell von Acer, Samsung, Asus Toshiba und HP, untenstehend finden Sie die Gesamtheit der Hersteller:

  • Acer
  • Dell
  • Lenovo
  • Asus
  • HP
  • Schenker
  • Toshiba
  • Medion

4. Was sind die besten Pflegetipps für eine Chromebook-Reinigung?

Stellen Sie das Chromebook nicht auf staubige oder besonders dreckige Oberflächen. Der Staub sammelt sich im Inneren des Books und verstopft Kühllamellen und Lüfter. So läuft das Gerät heiß und wird irgendwann ausgehen. Sollte es mal soweit sein, können Sie mit entsprechendem handwerklichem Geschick die Säuberung selber durchführen (je nach Modell), oder dies durch eine Firma bewerkstelligen lassen.

Tipp: Achten Sie darauf, das die Lufteinlässe Ihres Geräts immer etwas Abstand zu Bettdecken, staubigen Tischoberflächen oder Sofas (z.B. mit Tierhaaren darauf) haben. Wenn Sie keinen Ständer für Ihr Chromebook kaufen wollen, können Sie das Gerät auch mittels zweier Stifte „aufbocken“.

5. Wie gut sind die Daten bei Chromebooks geschützt?

Chromebooks setzen fast durchgehend auf CPUs von Intel.

Chromebooks setzen fast durchgehend auf CPUs von Intel.

Die Frage nach dem Datenschutz ist bei einem System, welches sämtliche Daten nicht auf der eigenen Festplatte, sondern auf Servern des Google Konzerns ablegt, durchaus berechtigt. Google hat als Suchmaschinenanbieter und Big Data Pionier natürlich ein gesteigertes Interesse daran, so viele Daten zu Nutzer-Verhalten und -Bedürfnissen wie möglich zu erhalten. Dieses Sammeln von Daten dient sowohl der Verbesserung der Dienste, als auch der Erschließung neuer Geschäftsfelder.

Im Zuge der Datenschutzskandale der letzten Jahre ist der Ansatz der Chromebooks durchaus zwiespältig zu sehen. Allerdings fällt Google nicht aus der Reihe, auch andere große Firmen wie Microsoft, Sony und andere sind in der Vergangenheit und Gegenwart durch verstärktes Daten-Sammeln aufgefallen.

Wir empfehlen die Nutzung eines Chromebooks vorrangig für eine geschäftliche, denn eine private Nutzung. Private Briefe, Bilder und andere Dateien gehören unserer Meinung nach auf die eigene Festplatte. Für Tabellen und Dokumente, die auch ihre Arbeitskollegen einsehen und bearbeiten können sollen, ist ein Chromebook durchaus praktisch.

Abschließend wäre noch zu bemerken, dass durch die Nutzung eines Smartphones mit Android OS bereits eine gute Menge Daten an Google übermittelt werden. Wer also dem Chromebook aus prinzipiellen Gründen den Rücken kehrt, müsste konsequenterweise dasselbe mit seinem Smartphone tun.

6. Gibt es einen Chromebook-Test bei der Stiftung Warentest?

Die Stiftung Warentest hat bisher in der Ausgabe 08/2011 ein Samsung Chromebook getestet. Da dieser Chromebook Test schon weit zurückliegt und seitdem einige neuere Modelle und Chrome-OS Updates veröffentlicht wurden, hat der Test nur noch begrenzte Aussagekraft für die heutige Marktsituation. Daher ist auch unser Chromebook Vergleichssieger nicht Teil des Tests gewesen.

Eine, diese Chromebook Kaufberatung ergänzende, Video-Zusammenfassung sehen Sie hier:

cloud-chromebook-test

7. Fragen und Antworten rund um das Thema Chromebook

7.1. Was heißt Chromebook?

Der Begriff Chromebook ist ein Kunstwort, welches aus dem Namen des Betriebssystems und dem Begriff Notebook zusammengesetzt wurde. Chrome – oder deutsch Chrom wird oft mit Wertigkeit und Reinheit assoziiert. Chrome OS als Betriebssystem möchte also für eben diese Eigenschaften stehen. Der zweite Wortteil „book“ schlägt die logische Brücke zu der vom Nutzer bereits bekannten Produktklasse der Notebooks.

7.2. Welches Chromebook kaufen?

Auf einem Chromebook Linux installieren?

Wenn Sie technisch etwas versiert sind, besteht die Möglichkeit, auf einem Chromebook auch ein Linux OS zu installieren. In diesem Fall sollten Sie sich allerdings gründlich einlesen – es besteht die geringe Chance für eine irreparable Schädigung des Geräts. Ein Linux System bietet wesentlich mehr Freiheiten, als das vorinstallierte Chrome OS, verlangt aber auch deutlich mehr Einarbeitung und Pflegeaufwand. Ein vorinstalliertes zweites OS bietet keines der Modelle in diesem Chromebook Vergleich.

Diese Frage kann man nicht pauschal beantworten. Natürlich sollten Sie möglichst kein Gerät der ersten Generation aus dem Jahr 2011 kaufen, sondern auf ein moderneres Produkt setzen. Aber abseits davon muss die Entscheidung für oder gegen ein bestimmtes Chromebook von Ihren Bedürfnissen abhängig sein. Machen Sie den Chromebook Test: Wenn Sie Ihr Chromebook „nur“ als bessere Schreibmaschine für unterwegs und für E-Mail-Applikationen nutzen möchten, können Sie sich auch ein sehr günstiges Chromebook aussuchen. Für anspruchsvollere Nutzer, welche das Chromebook nicht als Zweit-, oder Dritt-Gerät, sondern als alleinige Computer Lösung planen, empfehlen wir eine Bildschirmdiagonale von mindestens 12 Zoll und nicht unter 16 GB Speicher.

7.3. Pixel – das beste Chromebook?

Das Chromebook Pixel ist im Gegensatz zu den anderen Modellen konsequent auf hohe Verarbeitungsqualität ausgelegt. Aluminium statt Kunststoff, Leistungsfähige Intel i5 oder i7 Prozessoren und ein Preis von über 1000 Euro. Darüber hinaus ist die Verfügbarkeit immer wieder schlecht. Unserer Meinung nach ist das Chromebook Pixel ein schönes und gutes Arbeitsgerät, welches die eigentliche Ausrichtung der Chromebook-Baureihe aber verfehlt: Ein leicht ersetzbares Gerät, das einfach nur den Zugriff auf die Cloudserver ermöglichen soll.

7.4. Welches Betriebssystem hat das Chromebook?

Das vorinstallierte System ist Chrome OS. Dieses relativ junge OS (englisch: Operating System) von Google ist stark auf die Nutzung der Clouddienste von Google ausgelegt und verliert ohne bestehende Internetverbindung deutlich an Funktionsumfang. Dafür ist es für den Endnutzer sehr leicht zu bedienen und nahezu wartungsfrei. Der Befall mit Viren ist relativ unwahrscheinlich, da der integrierte Virus-Schutz tief im System verankert wurde und regelmäßig aktualisiert wird. Bei der Installation von Zusatzprogrammen ist man auf Google Apps angewiesen. Windows Software ist nicht installierbar, da der grundlegende Aufbau der beiden Betriebssysteme völlig unterschiedlich ist.

Bildnachweise: dollarphotoclub.com/travnikovstudio, dollarphotoclub.com/John Smith (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)

Gibt der Chromebooks-Vergleich auf Vergleich.org einen Überblick über das gesamte Spektrum an Herstellern im Bereich Chromebooks?

Unser Chromebooks-Vergleich stellt 10 Chromebooks von 3 verschiedenen Herstellern vor. Die Liste umfasst unter anderem Produkte von folgenden Herstellern: Acer, HP, Lenovo. Mehr Informationen »

Welche Chromebooks aus dem Vergleich.org-Vergleich warten mit dem günstigsten Preis auf?

Das günstigstes Chromebook in unserem Vergleich kostet nur 208,56 Euro und ist ideal für preisbewusste Kunden. Wer bereit ist, für bessere Qualität ein wenig mehr auszugeben, ist mir unserem Preis-Leistungs-Sieger HP Chrome­book 15-de0015ng gut beraten. Mehr Informationen »

Gibt es im Chromebooks-Vergleich auf Vergleich.org ein Chromebook, welches besonders häufig von Kunden bewertet wurde?

Ein Chromebook aus dem Vergleich.org-Vergleich sticht durch besonders viele Kundenrezensionen hervor: Das Acer Chrome­book 714 (CB714-1WT-59DB) wurde 519-mal bewertet. Mehr Informationen »

Welches Chromebook aus dem Vergleich.org-Vergleich wurde von anderen Kunden mit der besten Bewertung ausgezeichnet?

Die beste Bewertung erhielt das Acer Chrome­book 514 (CB514-1HT-P1BM), welches Käufer mit hervorragenden Produkteigenschaften überzeugt hat – das spiegelt sich in einer Bewertung von 47 von 5 Sternen für das Chromebook wider. Mehr Informationen »

Welches Chromebook aus dem Vergleich hat das Team der VGL-Verlagsgesellschaft mit der Bestnote "SEHR GUT" ausgezeichnet?

Da sich gleich mehrere Chromebooks aus dem Vergleich positiv hervorgetan haben, hat die VGL-Redaktion die Bestnote "SEHR GUT" insgesamt 2-mal vergeben. Folgende Modelle wurden damit ausgezeichnet: Acer Chrome­book 714 (CB714-1WT-59DB) und HP Chrome­book 15-de0015ng Mehr Informationen »

Welche Chromebooks hat die VGL-Redaktion für den Chromebooks-Vergleich ausgewählt und bewertet?

Das Vergleich.org-Team hat insgesamt 10 Chromebooks für den Vergleich ausgewählt. Wir präsentieren Ihnen ein breites Spektrum an unterschiedlichen Herstellern und Modellen, z. B.: Acer Chrome­book 714 (CB714-1WT-59DB), HP Chrome­book 15-de0015ng, Acer Chrome­book 315 (CB315-3HT-P297), HP Chrome­book 15-de0010ng, Acer Chrome­book R 13, Acer Chrome­book 514 (CB514-1HT-P1BM), Acer Chrome­book Spin 311, Acer Chrome­book 314 (CB314-1H-C7SJ), Lenovo Chrome­book S340 (81TB000MGE) und HP Chrome­book 15-de0000ng Mehr Informationen »

Welche weiteren Suchbegriffe sind für Kunden, die sich für Chromebooks interessieren, relevant?

Wenn Sie auf der Suche nach einem Chromebook-Modell sind, können auch Suchbegriffe wie „Chrom-Book“, „Acer Chromebook“ und „Google Chromebook“ relevant für Sie sein. Mehr Informationen »

Name das Produkts Preis in Euro bei Amazon Prozessor (CPU) Vorteil des Chromebooks Produkt anschauen
Acer Chromebook 714 (CB714-1WT-59DB) 703,00 +++ Gestochen scharfes Bild dank Full-HD-Display » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
HP Chromebook 15-de0015ng 485,53 +++ Gestochen scharfes Bild dank Full-HD-Display » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Acer Chromebook 315 (CB315-3HT-P297) 349,00 ++ Gestochen scharfes Bild dank Full-HD-Display » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
HP Chromebook 15-de0010ng 486,99 +++ Gestochen scharfes Bild dank Full-HD-Display » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Acer Chromebook R 13 323,80 ++ Gestochen scharfes Bild dank Full-HD-Display » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Acer Chromebook 514 (CB514-1HT-P1BM) 370,62 ++ Gestochen scharfes Bild dank Full-HD-Display » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Acer Chromebook Spin 311 379,00 ++ Touchscreen-Display ist 360° schwenkbar » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Acer Chromebook 314 (CB314-1H-C7SJ) 348,99 ++ Sehr gute Akkulaufzeit » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
Lenovo Chromebook S340 (81TB000MGE) 208,56 + Gestochen scharfes Bild dank Full-HD-Display » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen
HP Chromebook 15-de0000ng 376,99 + Gestochen scharfes Bild dank Full-HD-Display » Bei Amazon prüfen
» Bei eBay prüfen