HiFi-Lautsprecher Test 2017

Die 7 besten HiFi-Lautsprecher im Vergleich.

Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell Nubert nuLine 284 Canton GLE 490 Mohr SL15 Mohr SL10 AEG LB 4710 Teufel Ultima 40 Mk2 EDIFIER Studio R1280T
Vergleichsergebnis¹
Hinweis zum Vergleichsergebnis
Vergleich.org
Bewertung1,3sehr gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,5gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,7gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung1,9gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung2,1gut
10/2016
Vergleich.org
Bewertung2,2gut
01/2017
Vergleich.org
Bewertung2,3gut
01/2017
Kundenwertung
11 Bewertungen
125 Bewertungen
207 Bewertungen
263 Bewertungen
153 Bewertungen
115 Bewertungen
213 Bewertungen
Formfaktor Stand­laut­sp­re­cher
1 Stück
Stand­laut­sp­re­cher
1 Stück
Stand­laut­sp­re­cher
2 Stück
Stand­laut­sp­re­cher
2 Stück
Stand­laut­sp­re­cher
2 Stück
Stand­laut­sp­re­cher
2 Stück
Regal­laut­sp­re­cher
2 Stück
Klangqualität 100% 94% 87% 84% 78% 92% 86%
Verarbeitung
RMS LeistungDie RMS Leistung sagt aus, mit welcher Leistung die Boxen wirklich und permanent belastet werden dürfen. Diese Angabe ist wesentlich praxisnäher, als es sogenannte PMPO-, oder Peak-Angaben sind. 330 150 140 150 200 120 21
WiderstandAchten Sie darauf, mit welcher Ohm-Zahl Ihr Verstärker arbeitet. Bei halb so großem Ohm-Wert der Boxen ist die abgegebene Leistung doppelt so groß.

Aktive Boxen haben den Verstärker bereits integriert. So muss nur noch die Musikquelle angeschlossen werden, Ohm-Angaben müssen hier nicht beachtet werden.
4 Ohm 4 / 6 / 8 Ohm 4 / 6 / 8 Ohm 4 / 6 / 8 Ohm 8 Ohm 8 Ohm irre­le­vant, da aktiv
GehäusematerialMDF steht für mitteldichte Faserplatte und ist ein weit verbreiteter Baustoff in Möbeln und auch Lautsprecherboxen. Das Material hat dämmende Eigenschaften bei geringer Eigenvibration, was sich positiv auf den Klang auswirkt. MDF MDF MDF Echtholz MDF MDF MDF
BestückungHier ist aufgeführt, welche Lautsprecher in welcher Anzahl und Größe in der einzelnen Box verbaut sind. 4 x 123 mm | 1 x 26 mm 2 x 200 mm | 1x 180 mm
1x 25 mm
1 x 200 mm | 2 x 100 mm
1 x 25 mm
2 x 165 mm | 1x 25 mm 1 x 130 mm | 2 x 65 mm
1x 35 mm
3 x 165 mm | 1 x 25 mm 1 x 116 mm | 1 x 13 mm
Abmessungen (H x B x T) 110 x 18 x 35 cm 105 x 21 x 30 cm 95 x 22 x 35 cm 79 x 22 x 23,6 cm 104,5 x 11,2 x 25 cm 106 x 32,7 x 21,5 cm 23,4 x 14,6 x 19,6 cm
Gewicht 28,5 kg 19,2 kg 18 kg 19 kg 14, 8 kg 21.5 kg 4,9 kg
Vorteile
  • nahezu per­fekter Klang
  • Wahl­schalter für 3 Klang­p­re­sets
  • BiWi­ring - Sub­woofer über­flüssig
  • sehr druck­voll
  • absolut präzise Wie­der­gabe
  • genaue Mitten
  • sehr sta­biler Stand
  • sehr bass­lastig
  • sta­bile Abde­ckung
  • solide Stan­dard HiFi Boxen
  • nehmen wenig Stell­fläche ein
  • sehr guter Sound in der Preis­klasse
  • starker Bass
  • Klan­g­re­ge­lung inte­griert
  • kein Ver­stärker not­wendig
Zum Angebot zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot » zum Angebot »
Erhältlich bei
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay
  • Amazon
  • Ebay

HiFi-Lautsprecher-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • In diesem HiFi Lautsprecher-Vergleich konzentrieren wir uns auf Standlautsprecher und Regallautsprecher. Diese beiden Bauformen bieten die beste Grundlage für einen vollen und dynamischen Klang.
  • Wenn Sie günstige HiFi Lautsprecher kaufen wollen, planen Sie mindestens 75 Euro ein. Darunter sind schnell deutliche Mängel in Klang oder Verarbeitung erkennbar.
  • Meist ist der Sound aus zwei guten Boxen besser, als aus einem 5.1 Set zum selben Preis. Keep it Simple.

HiFi Lautsprecher Test

HiFi – Jeder hat diesen Begriff wohl schon einmal gehört. Geprägt wurde er bereits um 1960 herum, als mit der HiFi-Norm versucht wurde, einheitliche und überprüfbare Qualitätsstandards im Audiobereich zu etablieren. Heute im Jahr 2017 ist die HiFi-Norm längst überholt – die damals geforderten Mindestleistungen in verschiedenen Bereichen werden mittlerweile von so gut wie allen Boxen erreicht. Nur besonders günstige Radiowecker, Küchenradios und andere günstige Audiogeräte erreichen heutzutage nicht den HiFi-Standard. Dennoch ist der Begriff HiFi immer noch für viele mit besonderer Audioqualität verbunden. In diesem HiFi-Lautsprecher-Vergleich 2017 wollen wir Ihnen gute Lautsprecherboxen vorstellen, die die HiFi-Norm erfüllen und den Vergleich nicht zu fürchten brauchen. Lesen Sie weiter in dieser Kaufberatung, um die für Sie besten HiFi Lautsprecher, Ihren persönlichen HiFi Lautsprecher Vergleichssieger zu finden.

1. Was ist ein HiFi Lautsprecher?

Ein typischer Mitteltöner und Hochtöner in einem. Dieser wird in einer HiFi Box meist mit einem Tieftöner kombiniert.

Ein typischer Mitteltöner und Hochtöner in einem. Dieser wird in einer HiFi Box meist mit einem Tieftöner kombiniert.

Ein Hifi Lautsprecher ist ein Klang erzeugendes Element, welches über magnetisch induzierte Bewegung der Membranen der Box alle Geräusche im menschlichen Hörspektrum erzeugen kann. HiFi steht hierbei inzwischen weniger für bestimmte Parameter oder Spezifikationen, sondern eher für eine besonders für Musik und Medien geeignete Bauart. Die meisten HiFi Lautsprecher sind passiv, das heißt, Sie benötigen zusätzlich noch einen Verstärker (auch Amp genannt). Dieser stellt die Leistung bereit, welche die Box benötigt um Musik wiedergeben zu können.

Da das System Verstärker-Lautsprecher also ein elektrisches ist, sind Größen wie Watt und Ohm von Bedeutung:

    • Ohm oder Impedanz bezeichnet den elektrischen Widerstand und ist eine Eigenschaft von Box und Verstärker. Die Leistung (Watt) eines Verstärkers ist, ebenso wie die mögliche Leistung einer Box, immer innerhalb eines bestimmten Widerstandswertes angegeben. Je niedriger der Widerstand (Ohm) ist, desto mehr von einer gleichbleibenden Leistung gelangt zu der Lautsprecherbox. So kann ein Verstärker beispielsweise 200 Watt an 8 Ohm liefern. Wenn die Impedanz von 8 auf 4 Ohm geschaltet wird, (durch einen Schalter am Verstärker oder durch Anschluss einer Box von 4 statt 8 Ohm), kann fast die doppelte Menge an Leistung zur Box gelangen – 400 Watt also. Dies ist unbedingt zu beachten! Wenn an diesen HiFi Verstärker eine 8 Ohm Box angeschlossen wird, die mit 100 Watt belastbar ist, wird die Box ab 50 % maximal möglicher Lautstärke des Verstärkers anfangen Schaden zu nehmen.

 

  • Watt ist die Größe der elektrischen Leistung einer Box. Die Zusammenhänge mit der Impedanz wurden eben beschrieben. Zusätzlich ist noch die Information von Bedeutung, dass eine hohe Watt-Angabe auf einer Lautsprecherbox nicht zwangsläufig eine besonders hohe Lautstärke bedeutet! Hier kommt der Wirkungsgrad ins Spiel: Je nach Bauart und Güte von Lautsprechern kann ein hochwertiger Speaker aus 100 Watt wesentlich mehr Lautstärke generieren, als ein billigerer Vertreter. Dies erklärt auch die exorbitant hohen Preise für manche Boxen: Die letzten Prozente an Wirkungsgrad sind nur mit deutlichen Mehrkosten für den Hersteller zu erreichen.

Die üblichen Bauteile eines typischen HiFi Lautsprechers führen wir in der nachfolgenden Tabelle auf:

Komponente Beschreibung
Gehäuse Das Gehäuse ist der Part, der das Design einer Lautsprecherbox am meisten prägt. Sowohl Form als auch Material und Oberfläche ist je nach Modell stark unterschiedliche ausgelegt. Vom simplen Kasten aus MDF-Platten bis hin zu aufwendig gerundeten Formen mit Echtholz Kirschfurnier ist hier alles vertreten. Klanglich wirken sich das Volumen und dessen Ausgestaltung wesentlich stärker aus, als das verwendete Material.
Speaker/Lautsprecher Es gibt Hochtöner, Mitteltöner und Tieftöner. Die Bezeichnung bezieht sich auf den Frequenzbereich, für den der jeweilige Speaker am besten geeignet und im Gesamtarrangement des Lautsprechers vorgesehen ist. Die klassische und bewährte Kombination ist meist ein Trio aus jeweils einem dieser drei Lautsprecher-Typen. Es gibt jedoch auch Modelle mit jeweils mehreren Lautsprechern für den einzelnen Frequenzbereich. Dies ist gerade bei Standlautsprechern verbreitet. Auch ein Duo aus einem Tief-/Mitteltöner plus einem Hochtöner ist weit verbreitet.
Bassreflexrohre Bassreflexrohre sind Plastikrohre, die eine Öffnung ins innere Volumen der Box darstellen und sich massiv auf den Klang der Box auswirken können. Die Entstehung des Tones in der Box ausführlich zu erläutern würde definitiv den Rahmen von diesem Hifi Lautsprecher Vergleich übersteigen. Vereinfacht gesagt können Bassreflexrohre bassschwachen Boxen ein erhebliches Fundament an tiefen Bass-Frequenzen bescheren. Dies geht zwar zulasten der Linearität, bei richtiger Konzeptionierung der Rohre ist das Resultat trotzdem ein subjektiv als besser wahrgenommener Klang. Bei nach hinten öffnenden Bassreflexrohren sollte die HiFi Box immer mindestens mit einem Abstand von der Wand aufgestellt werden, der dem Durchmesser der Bassreflexöffnung entspricht.
Anschlusspanel Hier werden die Kabel angeschlossen, die Box und Verstärker miteinander verbinden. Es gibt verschiedene Anschlussarten, per Stecker, per Schraubverschluss oder Klemmanschluss. Einen wirklichen Unterschied zwischen den einzelnen Arten gibt es nicht, außer in der Handhabung und daraus eventuell resultierenden Präferenz durch Sie als Nutzer. Da jedoch das Anschließen der Boxen bei den meisten ein einmaliges Ereignis darstellt, halten wir diesen Punkt nicht für geeignet, die Kaufentscheidung maßgeblich zu beeinflussen.
Standfüße / weitere Ausstattung Um die Vibrationen der Boxen nicht auf den Boden zu übertragen, sind einige Boxen bereits ab Werk mit Standfüßchen oder sogenannten Spikes ausgestattet. Dies kann sowohl den Klang verändern, als auch den Nachbarschaftsfrieden sicherstellen. Ebenso verändert eine solches „über dem Boden schweben“ das Erscheinungsbild einer Box erheblich.
Information: Auch wenn im allgemeinen Sprachgebrauch mit dem Wort „Lautsprecher“ meist die gesamte Box assoziiert wird, bezeichnet dieser Begriff eigentlich nur das kreisförmige, Klang erzeugende Element.

2. Welche HiFi Lautsprecher-Typen gibt es?

2.1. Standlautsprecher

Standlautsprecher stehen als einzelne Boxen frei im Raum. Durch ihre Höhe können die Lautsprechermembranen nahe Kopfhöhe positioniert werden, was das Hörerlebnis verbessert.

  • hohes Gehäuse-Volumen – druckvoller Klang
  • vorteilhafte Höhe der Membranen im Raum
  • wirken durch ihre Größe eindrucksvoll
  • bei gleicher Klangqualität oft teurer als Regalboxen
  • benötigen mehr Platz
  • können von Haustieren oder Kindern umgestoßen werden

2.2. Regallautsprecher

Regallautsprecher sind deutlich kleiner als Standboxen. So lassen sie sich besser in eine bestehende Einrichtung integrieren, benötigen jedoch Ständer oder eine Standfläche im Regal.

  • ebenfalls sehr guter Klang erreichbar
  • deutlich kompakter als Standlautsprecher
  • oft etwas günstiger
  • benötigen Regalfläche
  • weniger optimal für die Beschallung eines ganzen Raumes
  • weniger eindrucksvoll als Standboxen

Diverse Marken haben sich mittlerweile im Bereich Hifi Lautsprecher etabliert. Wir listen eine Auswahl auf:

  • Ryght
  • Medion
  • REL Acoustics
  • Nakamichi
  • Indiana Line
  • Divoom
  • Audioengine
  • Groov-e
  • Raikko
  • Lexon
  • LD-Systems
  • Auvisio
  • Monster
  • Apart Audio
  • Loewe
  • WHD
  • Hama
  • Magnat
  • Nubert
  • Dynabass
  • Yamaha
  • Philips
  • Pioneer
  • Blaupunkt
  • HiFi Mohr
  • JBL
  • Grundig
  • Wharfedale
  • König
  • Artsound
  • Adam
  • Canton
  • Piega
  • Denon
  • Elac
  • Onkyo
  • Lavolta
  • NudeAudio
  • Heco
  • Bang & Olufsen
  • Monitor Audio
  • Jamo
  • Dynavox
  • Quadral
  • Klipsch
  • Bose
  • Harman-Kardon
  • Teufel
  • Sony
  • Creative
  • AudioSonic
  • Tannoy
  • Damson Audio
  • Cambridge Audio
  • Dynaudio

3. Kaufkriterien für HiFi-Lautsprecher: Darauf müssen Sie achten

3.1. Klang

Der Sound ist super! Aber ich brauche mehr Bass.

Für diesen Fall bietet es sich an, die HiFi Anlage mit einem zusätzlichen Subwoofer auszustatten. Dies ist eine Bassbox, die speziell die tiefen Frequenzen vom Bass wiedergibt. Solche Subwoofer hat Vergleich.org ein einem separaten Vergleich untersucht.

Dabei kann Ihnen kein HiFi-Lautsprecher-Test helfen: Sollten Sie spezielle Vorstellungen von dem Klang haben, den Sie haben möchten, empfiehlt sich ein Hörtest vor dem Kauf. Händler werden vor Ort auf Ihre speziellen Bedürfnisse in ihrer Kaufberatung eingehen. Die Qualität dieser Beratung kann je nach Kaufort natürlich stark variieren.

Sofern Sie einfach solide und gute HiFi-Boxen haben möchten, benötigen Sie nicht zwingend eine solche Beratung. Wichtig ist, sich folgende Zusammenhänge bei der Entstehung des Klangs einer Box klarzumachen:

    • Je größer die einzelnen Lautsprecher, desto tiefere Töne können sauber wiedergegeben werden. Für Liebhaber sehr basslastiger Musik empfiehlt sich also ein Boxenpaar mit mindestens 10 Zoll, besser 12 Zoll Bassmembranen. Jedoch können teure Boxen dies auch mit sehr hochwertigen und trotzdem kleineren Lautsprechern kompensieren. Auch das innere Volumen der Box, in dem sich der Schall entwickeln kann ist für den Wiedergabebereich von enormer Bedeutung.

 

    • Mehr Lautsprecher pro Box bedeutet nicht besserer Klang. Gerade einige günstige Boxen versuchen über den Einbau von mehr als 4 Lautsprechern (teils 8 pro Box und mehr) einen besonders guten Sound zu suggerieren. Dies kann aber nur bei Modellen funktionieren, wo diese Vielzahl an Membranen genauestens aufeinander abgestimmt ist. Eine sehr gute Frequenzweiche ist hier ebenfalls Pflicht. Wenn Sie Boxen mit vielen Lautsprechern optisch bevorzugen, sollten Sie nicht zu den günstigsten Modellen greifen. Ansonsten können Sie klanglich leicht enttäuscht werden.

 

  • Die Boxen sollten idealerweise Passiv-Boxen sin: Passiv bedeutet, dass die Boxen die Energie zum Bewegen der Membran (und damit Erzeugen des Tons) nicht selber bereitstellen, sondern nur mit dem Verstärker verbunden werden, welcher diese Energie bereitstellt. HiFi-Boxen haben zwar quer durch alle Preisklassen einen starken Eigenklang, jedoch ist die Möglichkeit, auf diesen mit der Wahl eines bestimmten Verstärkers Einfluss zu nehmen, weit größer als bei Boxen mit integriertem Verstärker (Aktivboxen). Auch ist die Klangregelung eines dedizierten Verstärkers fast immer besser, als jene, die in Aktivboxen eingebaut werden. Ausnahmen bilden auch hier wieder die sehr teuren Modellreihen.

Tipp: Die besten HiFi-Lautsprecher sind nicht die, welche am teuersten sind, sondern jene, über die Ihnen Ihre Lieblingsmusik am besten gefällt. Und da spielt es keine Rolle, ob das Boxenpaar 100 Euro, oder 3.500 € gekostet hat.

3.2. Leistungsdaten

Der Verstärker und die HiFi Lautsprecher müssen miteinander harmonieren. Dies trifft besonders auf die abgegebene Leistung zu: Wenn den Boxen zu viel elektrische Energie in Watt zugeführt wird, führt dies, gerade bei sehr dynamischen Stücken, schnell zu einer Beschädigung der Magnetspule im Lautsprecher. Knarzen, Knacken und heisere Stimmwiedergabe können genauso die Folge sein, wie der Totalausfall einer oder beider Boxen.

Tipp: Für optimalen Klang und eine lange Lebensdauer der HiFi Lautsprecher sollte der Verstärker die Boxen nie zum Maximum auslasten. Boxen mit 120 Watt an 8 Ohm fühlen sich bei einer maximalen Auslastung von 100 Watt wesentlich wohler, als bei 120 Watt. Auch der Verstärker sollte nie am Maximum betrieben werden. Bei dem oberen Beispiel wäre ein Verstärker mit 200 Watt bei 8 Ohm passend, der nie über die Hälfte aufgedreht wird.

3.3. Abmessungen

Eine Kupfer-Lautsprecher-Litze wie diese hat einen niedrigen elektrischen Widerstand.

Eine Kupfer-Lautsprecher-Litze wie diese hat einen niedrigen elektrischen Widerstand.

Nicht jeder hat genügend Platz für ausladende Standboxen im Wohnzimmer, oder möchte die Boxen nicht einen so präsenten Platz in der Einrichtung übernehmen lassen. in diesem Fall sind Regallautsprecher definitiv die bessere Wahl, da Sie weniger Platz beanspruchen.

Wer die Abmessungen mit dem Platzangebot in seiner Wohnung vergleicht, muss noch einen wichtigen Punkt bedenken: Die Abmessungen der Boxen sind nicht gleichzusetzen mit dem tatsächlichen Platzbedarf. HiFi Lautsprecher verlieren deutlich an Klangqualität, wenn sie direkt an die Wand gerückt werden. Gerade Modele mit rückseitigem Bassreflexrohr benötigen mindestens den Abstand des Durchmessers eben dieses Bassreflexrohres – also in manchen Fällen bis zu 10 Zentimeter.

3.4. Optik

Seien wir mal ehrlich – das Auge hört mit. Gerade HiFi Lautsprecher sind ein neben einem Klangwerkzeug ebenso auch ein Einrichtungsgegenstand. Wer Sein Wohnzimmer mit zwei hochwertigen und entsprechend großen Standlautsprechern bestückt, will diese auch optisch angenehm finden. Daher ist es völlig legitim, die Kaufentscheidung auch durch das Aussehen der Boxen beeinflussen zu lassen. Nur absolute Audiophile sind von diesem Aspekt so losgelöst, das sie es schaffen, dem Aussehen der Boxen keinerlei Aufmerksamkeit zu schenken.

Misstrauisch sollten Sie bei sehr günstigen Lautsprechern werden, die trotzdem viele Ausstattungsmerkmale von deutlich teureren Kategorien an Boxen mitbringen. Ein Boxenpaar, das für 79 Euro Echtholzfurnier, vergoldete Anschlüsse und edle Standfüße bietet, hat sicherlich klanglich weniger zu bieten als ein vergleichbar teures Paar mit einem der Preisklasse angemessenem Featureset.

4. Pflege und Reinigungstipps

Dieses Anschlusspanel bietet Steck- und Schraub-Verbindung. Zusätzlich kann eine weitere Box angeschlossen werden.

Dieses Anschlusspanel bietet Steck- und Schraub-Verbindung. Zusätzlich kann eine weitere Box angeschlossen werden.

Machen Sie einen HiFi-Lautsprecher-Test, werden Sie sehen: Viele der HiFi Boxen setzen auf Papiermembranen. Diese bieten ein sehr gutes Verhältnis zwischen Steifheit und Dämpfung. Leider ist Papier nicht als der stabilste Werkstoff bekannt. Was haben Sie also bei der Pflege Ihrer Boxen zu beachten?

  • Das Gehäuse können Sie mit warmem Wasser mit einem Spritzer milder Seife abwischen. Anschließend sollte noch einmal mit einem feuchten Lappen reinen Wassers nachgewischt werden. Anschließend trocken Sie das Gehäuse mit einem trockenen Tuch. So bleibt die Lackierung, bzw. das Furnier des Holzes intakt. Auf gar keinen Fall sollt das Tuch nass sein! Sonst existiert die Gefahr, dass Feuchtigkeit an die Membranen der Lautsprecher gelangt, was auf jeden Fall vermieden werden sollte.
  • Die Membranen selber sind äußerst vorsichtig zu behandeln. Ein umsichtiges Entstauben mit einem weichen Staubwedel ist absolut unbedenklich. Feuchtigkeit hat an dieser Stelle der HiFibox nichts zu suchen!
  • Metallene Anschlusspanele und Standfüße/Spikes können Sie mit beliebigen Metallpflegemitteln entsprechend der Anleitung behandeln. Da diese Bauteile jedoch kaum sichtbar sind, könnten Sie Ihre Zeit auch sinnvoller einsetzen. Mit Musik hören zum Beispiel.

5. Die Musik ist zu laut – Nachbarn, Nachtruhe und die Musik

Die neue HiFi Anlage steht, die Partygäste sind geladen – Was soll noch schiefgehen? Einiges sollte die Lautstärke der Musik oder der Party innerhalb der Nachtruhe über Zimmerlautstärke liegen. Die gesetzliche Nachtruhe ist in jedem Bundesland unterschiedlich, liegt jedoch meist um den Bereich von 22 und 6 Uhr.

Wenn sich in dieser Zeit ein Anwohner durch die laute Musik gestört fühlt, kann ein Besuch von der Polizei die Folge sein. Am besten sorgen Sie solchen unangenehmen Überraschungen durch frühzeitige Kommunikation mit den Nachbarn vor. Auch diese einfach zu der Party einzuladen hat sich bereits mehrfach als vorteilhaft erwiesen. Denn wer feiert, kann sich nicht beschweren.

6. HiFi Lautsprecher bei der Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat in der Ausgabe 04/2007, bei den Standlautsprechern, einen Hifi-Lautsprecher-Vergleichssieger gekürt, den Canton GLE 407. Dieser ist jedoch nicht mehr Teil des aktuellen Produktangebots der Firma. Canton Lautsprecher gibt es allerdings auch heute noch in vergleichbarer Preis- und Güteklasse.

teaser2-hifi-lautsprecher

7. Fragen und Antworten rund um das Thema HiFi Lautsprecher

7.1. Was sind gute HiFi Lautsprecher?

Gute HiFi Lautsprecher – was ist das? Der beste HiFi Lautsprecher ist natürlich der, über den sich Ihre Lieblingsmusik am besten anhört. Für Bassfreaks empfehlen wir möglichst große Membranen (Zum Beispiel 12 Zoll), klassische Musik ist oft mittenlastig und profitiert entsprechend von mittelgroßen Speakern von 6 bis 8 Zoll.

7.2. Welche Lautsprecher für HiFi-Anlage?

Vergleichen Sie die Leistungsdaten des Verstärkers Ihrer HiFi-Anlage mit den Spezifikationen Ihrer ausgewählten Boxen. Der Verstärker sollte bei gleicher Ohmzahl mindestens 50 Prozent mehr Leistung bereitstellen können als die Boxen, um bestmöglichen Klang zu erhalten. Sollten Sie vor diesem Hintergrund einen Hifi-Lautsprecher-Test machen wollen, beachten Sie jedoch, dass dann der Verstärker auf keinen Fall ganz aufgedreht werden darf, da sonst die HiFi Lautsprecher Schaden nehmen können.

7.3. HiFi Lautsprecher selber bauen?

Es gibt im Netz eine Vielzahl von Anleitungen für den Selbstbau von Lautsprecherboxen. Eine komplette Anleitung für den Selbstbau guter HiFiboxen ist sehr umfangreich. Daher haben wir uns in diesem HiFi Lautsprecher-Vergleich entschlossen, Ihnen im folgenden Youtube Video einen ersten Überblick über ein solches Projekt verschaffen:

7.4. HiFi Lautsprecher an den PC anschließen?

Den perfekten Klang guter HiFi Boxen auch am PC für Youtube, Soundcloud, Filme und Computerspiele genießen – was liegt näher? Viele Nutzer haben inzwischen ihren PC mit einer HiFi-Anlage kombiniert. Doch, was ist hierfür nötig?

Auf gar keinen Fall können Sie die Boxen einfach an den grünen Line Out Anschluss oder die Kopfhörerbuchse Ihres Laptops anschließen. Die über diese Ports bereitgestellte Energie ist viel zu gering, dies entlockt den HiFi Lautsprecher bestenfalls ein müdes Lächeln. Sie benötigen einen extra Verstärker für das Signal. Die notwendige Signalkette sehen Sie unten. Dann können Sie Ihre HiFi Lautsprecher auch als PC-Lautsprecher verwenden.

Dies ist die notwendige Signalkette für den Anschluss von HiFi-Boxen an den PC:

PC Klinkenkabel Line In am VerstärkerLautsprecherkabel HiFi Boxen
Preis-Leistungs-Sieger
Kommentare (2)
  1. Nils Yesbach sagt:

    Ich habe die Wahl zwischen nem gebrauchten heco lautsprecher und magnat lautsprecher, beide gleich groß. welche sind besser für britpop? ich möchte gerne keinen zu starken bass haben. Danke für die hilfe!

    Antworten
    1. Vergleich.org sagt:

      Sehr geehrter Herr Yesbach,

      erst einmal vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Hifi Lautsprecher Test!

      Diese Frage können wir so leider nicht beantworten, da beide Hersteller, sowohl Heco als auch Magnat sehr unterschiedliche Arten von HiFi Lautsprecherboxen herausgebracht haben. Diese Serien unterscheiden sich teils massiv voneinander, was den Klang und die Basswiedergabe anbelangt.
      Da Sie von gebrauchten Boxen sprechen – haben Sie eventuell die Möglichkeit, diese Boxen jeweils länger zu testen? Gerade Bekannte sind doch für einen Kaffee bei einer guten CD durchaus zu begeistern…

      Viel Erfolg bei der Suche nach der perfekten Britpop-Box wünscht Ihnen
      Ihr Vergleich.org Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Lautsprecher & Boxen

Jetzt vergleichen
5.1-Soundsystem Test

Lautsprecher & Boxen 5.1-Soundsystem

5.1 Soundsysteme liefern Töne über 5 Hauptkanäle und einen separaten Tieftoneffektkanal, wodurch sie einen optimalen Raumklang ermöglichen. …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
AirPlay-Lautsprecher Test

Lautsprecher & Boxen AirPlay-Lautsprecher

Apple Airplay ist der Nachfolger von Apple AirTunes. Mit Airplay können Daten per WLAN vom MacBook, dem iPhone oder dem iPad direkt und kabellos auf…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Aktivboxen Test

Lautsprecher & Boxen Aktivboxen

Aktivboxen zeichnen sich dadurch aus, dass sie eine eigene Stromquelle benötigen. Das liegt daran, dass sie einen eigenen Verstärker eingebaut haben…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Bluetooth-Lautsprecher Test

Lautsprecher & Boxen Bluetooth-Lautsprecher

Der beste Bluetooth-Lautsprecher zeichnet sich - wie jeder andere Lautsprecher - vor allem durch außerordentlich gute Klangqualität und …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Einbaulautsprecher Test

Lautsprecher & Boxen Einbaulautsprecher

Einbaulautsprecher lassen sich dezent und unauffällig in Wände und Decken integrieren. Zwei Produktkategorien werden unterschieden: Runde In-Ceiling…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Funklautsprecher Test

Lautsprecher & Boxen Funklautsprecher

Funklautsprecher garantieren sowohl in der Wohnung als auch auf Gartenpartys Musik ohne viel Kabelgewirr. In unserem Funklautsprecher- …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Lautsprecher Test

Lautsprecher & Boxen Lautsprecher

In unserem Lautsprecher- geben wir Ihnen einen Überblick zu den verschiedenen Boxen Arten. Für das Heimkino sollte es ein 5.1 Soundsystem …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Soundbar Test

Lautsprecher & Boxen Soundbar

Mit einer Soundbar können Sie die Audioqualität Ihres PCs, Fernsehers, Laptops, Tablets oder Smartphones verbessern…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Sounddeck Test

Lautsprecher & Boxen Sounddeck

Das Sounddeck – auch Soundbase genannt – ist ein vollaktiver Lautsprecher, der als Ersatz für die teils sehr schlechten Lautsprecher von …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Standlautsprecher Test

Lautsprecher & Boxen Standlautsprecher

Lassen Sie sich beim Lautsprecher Kauf nicht von den blanken Zahlen blenden. Die Watt-Angaben der Lautsprecher sagen hier nur wenig aus. Was passen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Subwoofer Test

Lautsprecher & Boxen Subwoofer

[year] ist die gebräuchlichste Form des Subwoofer der aktive Subwoofer. Das heißt, der Sub besitzt einen eigenen Netzstecker und benötigt nur noch …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
WLAN-Lautsprecher Test

Lautsprecher & Boxen WLAN-Lautsprecher

Der Funklautsprecher hat einen integrierten Verstärker. Während Musikdaten per Funk übertragen werden können, kann die Energie, die die …

zum Vergleich
vg