Das Wichtigste in Kürze
  • Weizengraspulver wird aus den frischen Keimblättern der jungen Weizen-Pflanze gewonnen. Dafür wird das Weizengras schonend bei niedriger Temperatur getrocknet und anschließend fein gemahlen.
  • Aufgrund seiner hohen Nährstoffvielfalt zählt Weizengraspulver zu den Superfoods und findet als Nahrungsergänzungsmittel Anwendung. Es enthält neben Vitaminen, Calcium und Zink auch Eisen, Mineralstoffe und Proteine.
  • Bereits ein bis zwei Teelöffel des Pulvers reichen aus, um Salate, Müsli oder grüne Smoothies zu verfeinern und mit weiteren Vitalstoffen anzureichern.

Weizengraspulver Test

Das Konzept der Superfoods – also Lebensmittel, die wegen ihres hohen Nährstoffgehalts eine besonders positive Auswirkung auf unsere Gesundheit haben sollen – ist nicht neu, doch der Trend noch lange nicht am Ende. Werden mit Chia-Samen und Gojibeeren noch vor allem exotische Produkte aus fernen Ländern beworben, zeigt sich mittlerweile, dass auch heimische Pflanzen das Zeug zum Superfood haben. Allen voran: Weizengras. Als Saft oder grünes Pulver erobert das Nahrungsergänzungsmittel Drogeriemärkte, Bioläden und natürlich das Internet.

Doch was macht Weizengraspulver eigentlich so besonders? In unserem Weizengraspulver-Vergleich 2020 haben wir uns Herstellung, Inhaltsstoffe und Anwendungsbereiche einmal genauer angesehen. Eine umfangreiche Kaufberatung soll Ihnen zudem dabei helfen, das beste Weizengraspulver auf dem Markt zu finden.

1. Ist Weizengraspulver glutenfreies Superfood?

Weizengras gehört, ebenso wie Gerstengras, zur Familie der Süßgräser und zählt zu den ältesten den Menschen bekannten Kulturpflanzen der Welt. Neben den Getreidekörnern, die bis heute aus unserer Ernährung nicht wegzudenken sind, kann auch das junge, frische Getreidegras dank seiner Vielzahl an Vitalstoffen als ergänzendes Nahrungsmittel konsumiert werden.

1.1. Rohkostqualität dank schonender Herstellung

Das Weizengraspulver wird aus den Keimblättern der jungen Weizen-Pflanzen gewonnen. Die Ernte der Halme erfolgt bereits vier bis 15 Tage nach der Keimung, zum Zeitpunkt ihrer höchsten Nährstoffdichte und noch deutlich bevor sich die Ähre bilden. Die Pflanzen sind dabei noch keine 30 cm hoch.

weizengraspulver von lebepur

Das gesunde Chlorophyll-Pulver wird aus jungem Weizengras gewonnen.

Im Anschluss werden die jungen Gräser schonend für eine Dauer von (meist) höchstens 30 min. bei niedrigen Temperaturen getrocknet. Damit eine Rohkostqualität sowie der Vitalstoffgehalt erhalten bleiben, beträgt die Höchsttemperatur während des Trockenprozesses maximal 42 °C.

Zuletzt wird das Pflanzenmaterial zu sehr feinem Pulver gemahlen und luftdicht und lichtgeschützt verpackt. So können möglichst viele wertvolle Nährstoffe erhalten werden. Zudem enthält das fertige Weizengraspulver kein Gluten – denn das ungeliebte Klebereiweiß kommt nur im Samen von Getreide vor, nicht jedoch im Gras.

1.2. Weizengras als natürlicher Nährstofflieferant

Weizengraspulver ist bekannt für seine Nährstoffvielfalt, es kann das Immunsystem stärken und den Körper gegen Krankheitserreger schützen. Es ist reich an Vitamin C, Vitamin A, Calcium, Zink und Mangan sowie essentiellen Aminosäuren, die unser Körper nicht selbst produzieren kann. Ferner kann Weizengraspulver als chlorophyllreiche Ergänzung einer gesunden Ernährung wichtige Mineralstoffe sowie Proteine liefern.

Während die genauen Nährwerte von Weizengraspulver je nach Herstellung, Typ und Ernte variieren können, wurde für frisches Weizengras ein sehr hoher Eisengehalt zwischen 14 und 133 mg pro 100 g ermittelt. Die folgende Tabelle zeigt diese Werte im Vergleich zu anderen frischen Lebensmitteln und Kräutern:

Anteil pro 100 g Spinat Petersilie Basilikum Sojabohnen Weizengras
Eisen-Gehalt 3 – 4 mg 3 – 4 mg 7 – 8 mg 8 – 9 mg 14 – 133 mg

Tipp: In getrockneter Form kann sich der Eisengehalt deutlich erhöhen. So besitzt getrocknete Petersilie rund 97 mg Eisen je 100 Gramm. Beachten Sie jedoch, dass getrocknete Kräuter meist nur in sehr kleinen Mengen verzehrt werden, wodurch sich diese Werte wieder stark relativieren.

Im Folgenden haben wir Ihnen noch einmal die Vor- und Nachteile einer Nahrungsergänzung mit Weizengraspulver zusammengefasst:

    Vorteile
  • besonders hoher Nährstoffgehalt
  • fördert den Energiestoffwechsel und verringert Müdigkeit
  • wirkt entgiftend und schützt die Körperzellen
  • einfache und flexible Dosierung
    Nachteile
  • leicht bitterer, gewöhnungs-bedürftiger Geschmack
  • übermäßiger Verzehr kann zu Magenproblemen führen

2. Kaufkriterien für Weizengraspulver: Worauf sollte man achten?

Möchten Sie Weizengraspulver kaufen, achten Sie in den verschiedenen Weizengraspulver-Tests nicht nur darauf, ob das Produkt günstig ist. Besonders entscheidend ist die Reinheit des Produkts, aber natürlich auch die Art der Anwendung und die richtige Lagerung. In unserem Weizengraspulver-Vergleich haben wir für Sie die wichtigsten Kriterien im Folgenden kurz erläutert.

2.1. Inhaltsstoffe, Allergene und ökologischer Anbau

Weizengraspulver ohne Gluten und für Veganer geeignet

Das Weizengraspulver von Vivanutria ist glutenfrei und vegan.

Weizengraspulver ist gesund, wenn es schonend getrocknet und gemahlen noch viele Nährstoffe enthält. Wichtig ist jedoch auch, dass es frei von Zusatzstoffen wie Geschmacksverstärker, Süßstoffen oder Farbstoffen ist. Deshalb besitzen viele Produkte ein Analysezertifikat, welches garantieren soll, dass es sich um ein reines Naturprodukt handelt. Außerdem wird Weizengraspulver häufig ohne gentechnisch veränderte Stoffe angeboten. Eine entsprechende Kennzeichnung können Sie der Verpackung entnehmen.

Weizengraspulver zeichnet sich generell dadurch aus, dass es glutenfrei ist. Denn Gluten ist ausschließlich im Mehlkörper des Weizens enthalten, das Pulver besteht jedoch lediglich aus dem jungen Gras der Weizenpflanze. Falls einige Weizengraspulver allerdings trotzdem keine Glutenfreiheit garantieren, ist dies auf die Herstellungsprozesse und Produktionswege zurückzuführen. In diesem Fall muss auf dem Produkt ein Allergie-Hinweis zu finden sein. Ähnliches gilt für Spuren von Milch, Soja, Ei oder Nüssen, weshalb nicht jedes Weizengraspulver automatisch auch für Veganer geeignet ist.

Besitzt ein Weizengraspulver ein Bio-Siegel, so garantiert der Hersteller einen kontrolliert ökologischen Anbau, welcher regelmäßig überwacht und zertifiziert wird. Besonders häufig stammt Bio-Weizengraspulver sogar aus einem Anbau in Deutschland, während Produkte aus konventioneller Herstellung häufig aus China stammen.

Beachten Sie: Das jeweillige Herkunftsland ist nicht automatisch ausschlaggebend dafür, ob das Weizengraspulver besonders gesund ist oder welche Weizengras-Inhaltsstoffe genau enthalten sind. Auch in Bio-Produkten wurden von Öko-Test bereits Pestizid-Rückstände gefunden.

2.2. Anwendungsbereiche

Rezepte mit Weizengraspulver

Das Pulver einfach mit Wasser vermischt trinken ist Ihnen zu langweilig? Leckere Rezeptideen mit Weizengraspulver finden Sie beispielsweise auch bei Women’s Health.

Weizengraspulver kann zum Auflösen in Wasser oder in anderen Getränken genutzt werden. Dank seiner leicht grasigen Note und dem hohen Ballaststoffgehalt kann es auch Limonaden oder Fruchtsäfte verfeinern. Das leicht portionierbare Pulver kann aber auch flexibel in Suppen, Müsli, Quark oder Salaten verwendet werden. Besonders beliebt ist auch die Smoothie-Zubereitung mit Weizengraspulver.

Entweder Sie mischen Ihrem Lieblings-Smoothie einfach 1 – 2 TL Weizengraspulver unter oder Sie probieren unser leckeres Weizengraspulver-Rezept für einen grünen Smoothie:

Bananen-Apfel-Smoothie mit Weizengraspulver

  • 2 kleine Äpfel
  • 3 mittelgroße Bananen
  • 1 – 2 TL Weizengraspulver
  • 100 ml Wasser
  • 150 ml fettarme Milch

Mischen Sie alle Zutaten in einem Mixer für mindestens 20 Sekunden und Sie erhalten etwa 0,75 l grünen Smoothie. Guten Appetit!

Egal, ob Sie das Weizengraspulver nutzen, Ihre Rezepte zu verfeinern oder es einfach nur in Wasser aufgelöst trinken – beachten Sie in jedem Fall die angegebene Verzehrempfehlung des Herstellers. Die maximale Tagesdosis sollte nicht überschritten werden.

Sollten Sie noch keine Weizengraspulver Erfahrungen gemacht haben, empfehlen wir außerdem, den Konsum des Pulvers langsam zu steigern. Sie können z.B. während der ersten Woche ein- bis zweimal täglich einen halben Teelöffel Weizengraspulver einnehmen, und diese Dosis danach auf einen ganzen Teelöffel erhöhen.

Vorsicht: Gießen Sie das Weizengraspulver nicht mit zu heißem Wasser auf. Andernfalls besteht die Gefahr, dass die hochwertigen Nährstoffe, welche durch die schonende Trocknung konserviert wurden, verloren gehen.

2.3. Verpackung und Lagerung

Weizengraspulver aus der Dose

Das Weizengraspulver von Lineavi kommt in einer wiederverschließbaren Dose in ansprechendem Design.

Weizengraspulver befindet sich entweder in einem Beutel oder einer Dose, welche in der Regel wiederverschließbar sind. Für der Erhalt der Qualität, einen optimalen Geschmack und längere Frische ist das Pulver zudem lichtgeschützt verpackt.

Zur Aufbewahrung sollte nach der Verwendung zunächst die Luft aus dem Beutel gepresst werden, bevor dieser wieder versiegelt wird. Das Produkt sollte außerdem möglichst kühl und trocken gelagert und außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahrt werden.

3. Welche Marken und Hersteller sind für Weizengraspulver bekannt?

Viele der Hersteller von Weizengraspulver sind auf den Vertrieb von Nahrungsergänzungsmitteln und Superfoods wie Chia-Samen, Maca-Pulver oder Aroniabeere spezialisiert. Einige der folgenden Marken können Sie deshalb nicht nur in unserem Weizengraspulver-Vergleich wiederfinden, viele sind auch z. B. in unserem Maca-Pulver-Vergleich vertreten.

  • Lebepur
  • Lineavi
  • Amlawell
  • IQ-Trade
  • Flügelschwinger
  • vom Achterhof
  • Gelis Natur
  • Golden Peanut
  • Nurafit
  • Superkost
  • Wohltuer
  • Naturtotal
  • Myprotein
  • Vita Natura
  • Bioglan Superfoods
  • Selva
  • Naturacereal
  • Rainforest Foods
  • Feinstoff
  • Naturya

Weizengras-Anbau in Deutschland

4. Weizengraspulver-Test bei der Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat sich bisher noch nicht auf die Suche nach einem Weizengraspulver-Testsieger gemacht. Allerdings wurden in der Ausgabe 09/2016 besonders nährstoffreiche Lebensmittel einem Trend-Check unterzogen – darunter auch Meeresalgen, Kokosöl oder Birkensaft.

In der selben Ausgabe berichtet die Stiftung Warentest zudem über grüne Smoothies und erklärt, weshalb es sich lohnt, diese besser selbst zu machen – denn viele der Fertigdrinks aus dem Supermarkt enthalten weit weniger Gemüse und Vitamine als sie vorgeben.

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Weizengraspulver

5.1. Wie viel Weizengraspulver sollte pro Tag eingenommen werden?

weizengraspulver wirkung

Eine positive Wirkung von Weizengraspulver können Sie bereits mit 1 – 2 TL täglich erzielen.

Die empfohlene Tagesdosis an Weizengras-Pulver variiert etwas von Hersteller zu Hersteller. Generell ist oft von etwa zwei bis drei Teelöffeln (ca. 6 bis 10 g) pro Tag die Rede, da diese Menge in der Regel ausreicht, um Ihnen die Vitamine und Mineralstoffe zu liefern, die mit Ihrer alltäglichen Ernährung sonst ggf. nicht abgedeckt sind. Trotzdem finden Sie auf einigen Produkten eine Verzehrempfehlung von gar 30 bis 60 g täglich.

Wichtig ist, dass Sie die Einnahme des Weizengras-Pulvers langsam steigern. Beginnen Sie also zunächst mit maximal einem Teelöffel (ca. 3 g) pro Tag und warten Sie ab, wie Ihr Körper auf die Ernährungsergänzung reagiert. Nach einigen Tagen können Sie dann die Dosierung des Weizengras-Pulvers etwas erhöhen.

Beachten Sie jedoch, dass ein übermäßiger Verzehr schnell zu Nebenwirkungen wie Übelkeit oder Verdauungsproblemen führen kann. Die empfohlene Verzehrmenge des Herstellers sollte in keinem Fall überschritten werden.

5.2. Wie schmeckt Weizengraspulver?

Weizengras als feines Smoothie-Pulver

Weizengras als Smoothie-Pulver verfeinert Ihre grünen Shakes.

In Wasser aufgelöst ist der Geschmack von Weizengraspulver relativ bitter und für viele erscheint dieser zu Beginn sicherlich ungewohnt, was eine längere Eingewöhnungsphase notwendig macht. Kombiniert mit frischen Früchten, in Säfte gemischt oder unter den Joghurt gerührt können jedoch leckere Gerichte oder Smoothies bei einer Zubereitung mit Weizengraspulver entstehen, da Sie dafür nur eine kleine Menge des konzentrierten Pulvers benötigen.

5.3. Wie kann ich Weizengras selber anbauen?

Besitzen Sie einen grünen Daumen, so kann eine Alternative zu Weizengraspulver aus dem Handel durchaus sein, Weizengras selber zu züchten. Dafür benötigen Sie in erster Linie Weizengras-Samen sowie eine geeignete Anbauschale. Der Anbau von Weizengras ist generell das ganze Jahr über auch in Innenräumen möglich und Sie können selbst entscheiden, ob Sie das Gras lieber mit oder ohne Erde züchten möchten.

Eine einfache Art, wie Sie Weizengras selber anbauen können, zeigt Ihnen dieses Video:

Mit einem Smoothie-Maker oder einem Entsafter kann frisches Weizengras nach der Ernte problemlos ausgepresst und beispielsweise zu Weizengrassaft weiterverarbeitet werden. Falls Sie noch auf der Suche nach einer passenden Weizengraspresse sind, finden Sie in unserem Entsafter-Vergleich eine umfangreiche Kaufberatung.

5.4. Was ist besser: Weizengraspulver oder Gerstengraspulver?

Weizengras und Gerstengras gehören beide der Familie der Süßgräser an, zählen zu der Kategorie Superfoods und werden als Tabletten, Saft oder in Pulverform als Nahrungsergänzungsmittel vertrieben. Beide Pulver können mit einer hohen Nährstoffkonzentration und einer besonderen Vitalstoffkombination glänzen, die Wirkung von Weizengraspulver und Gerstengraspulver wird generell als anregend und belebend wahrgenommen.

Im Gegensatz zu Weizengraspulver schmeckt Gerstengras eher herb-würzig. Zu welchem Getreidepulver Sie letztlich greifen, ist deshalb vor allem Geschmackssache.

Bildnachweise: Teri Virbickis/Shutterstock, Tommy Atthi/Shutterstock (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)