Das Wichtigste in Kürze
  • Mangan ist ein Spurenelement, welches zu geringen Mengen im Körper vorkommt und eine Vielzahl von Aufgaben wie den Aufbau von Knochen oder die Bildung von Dopamin übernimmt. Mangan kann als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden, um Mängel durch eine stark kohlenhydrathaltige Ernährung oder starken Alkoholkonsum vorzubeugen oder zu behandeln. Ein Großteil der Bevölkerung ist von einem solchen Manganmangel jedoch nicht betroffen, da eine ausgewogene Ernährung mit bspw. Gemüse oder Hülsenfrüchten ausreichend ist, um den täglichen Mangan-Bedarf zu decken.
  • Wollen Sie Mangan kaufen, sollten Sie neben der bevorzugten Darreichungsform (Kapseln oder Tabletten) primär auf die Mangan-Dosierung achten. Eine Mangan-Konzentration von über 5 mg ist in den meisten Fällen nicht nötig. Sollten Sie unsicher sein, ob eine Mangan-Supplementierung sinnvoll ist, empfehlen wir, sich zunächst von einem Arzt auf einen möglichen Manganmangel untersuchen zu lassen. Entscheiden Sie sich für die Einnahme, ist auch die Art des Mangans nicht unbedeutend. Mangangluconat wird in der Regel am besten vom Körper verwertet.
  • Beachten Sie auch etwaige Zusatzstoffe. Einige Hersteller nutzen Süßstoffe, Trennmittel, Füllmittel oder Farbstoffe, um beispielsweise Kosten zu sparen. Zusatzstoffe wie Calcium können jedoch die Verwertung von Mangan im Körper verringern, während das Trennmittel Magnesiumstearat unter Verdacht steht, gesundheitliche Schäden nach sich zu ziehen. Wir raten, zu Produkten zu greifen, welche möglichst wenige Zusatzstoffe beinhalten.

mangan-kapsel-test

Bildnachweise: stock.adobe.com/utah778 (chronologisch bzw. nach der Reihenfolge der im Kaufratgeber verwendeten Bilder sortiert)