1 7 von 8 der besten Regenmesser im Vergleich:
Aktualisiert: 04.12.2017

Bewerten

4,5/5 aus 11 Bewertungen

Weiterempfehlen

TFA Dostmann Regenmesser Monsun 47.3003 TFA Dostmann Regenmesser Monsun 47.3003
Blomus 65251 CAMPO Blomus 65251 CAMPO
TFA Dostmann Regenmesser 47.1008 TFA Dostmann Regenmesser 47.1008
Lantelme 2 Stück Set Regenmesser Lantelme 2 Stück Set Regenmesser
Eva solo Niederschlagsmesser Eva solo Niederschlagsmesser
Kuheiga 100738 Kuheiga 100738
Unimet Regenmesser Unimet Regenmesser
TFA Dostmann Regenmesser aus Kunststoff mit Halter TFA Dostmann Regenmesser aus Kunststoff mit Halter
Abbildung
Modell TFA Dostmann Regenmesser Monsun 47.3003 Blomus 65251 CAMPO TFA Dostmann Regenmesser 47.1008 Lantelme 2 Stück Set Regenmesser Eva solo Niederschlagsmesser Kuheiga 100738 Unimet Regenmesser TFA Dostmann Regenmesser aus Kunststoff mit Halter

Vergleichsergebnis

Qualitätsmanagement für unser Test- und Vergleichsverfahren
TÜV Siegel

TÜV-Süd zertifiziert nach ISO 9001

Vergleich.org
Bewertung 1,3 sehr gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,5 gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,6 gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,0 gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,1 gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,2 gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,3 gut
11/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,5 gut
11/2017
Kundenwertung
bei Amazon
86 Bewertungen
44 Bewertungen
81 Bewertungen
13 Bewertungen
noch keine
18 Bewertungen
45 Bewertungen
14 Bewertungen
Typ Funk-Regen­messer Röh­ren­re­gen­messer Röh­ren­re­gen­messer Röh­ren­re­gen­messer Design-Regen­messer Röh­ren­re­gen­messer Röh­ren­re­gen­messer Röh­ren­re­gen­messer
Material Kunst­stoff Edel­stahl, Acryl­glas Kunst­stoff Kunst­stoff Glas, Edel­stahl Glas, Stahl Kunst­stoff Kunst­stoff
Regenmessung bis 9.999 mm 100 mm 70 mm 35 mm 60 mm 35 mm 35 mm 40 mm
Skalaeinteilung mm und inch mm mm und l/m² mm mm und inch mm mm mm
Genauigkeit +++ +++ ++ +++ ++ ++ + +
Niederschlagsmenge der letzten Stunde
Selbstentleerend Ja Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein
Außentemperaturanzeige
Temperaturalarm programmierbar
kein elek­tri­sches Gerät

kein elek­tri­sches Gerät

kein elek­tri­sches Gerät

kein elek­tri­sches Gerät

kein elek­tri­sches Gerät

kein elek­tri­sches Gerät

kein elek­tri­sches Gerät
inkl. Batterien
kein elek­tri­sches Gerät

kein elek­tri­sches Gerät

kein elek­tri­sches Gerät

kein elek­tri­sches Gerät

kein elek­tri­sches Gerät

kein elek­tri­sches Gerät

kein elek­tri­sches Gerät
Vorteile
  • ein­fa­ches Bedi­e­nungs-Menü
  • Alarm bei ein­set­zendem Regen
  • modernes Design
  • kann auch große Nie­der­schlags­mengen erfassen
  • großer Auf­fang­trichter
  • kleine Nie­der­schlags­mengen werden genau erfaßt
  • Vor­teil­s­pack für großen Garten
  • präzises Ablesen mög­lich
  • modernes Design
  • beson­ders gute Ver­ar­bei­tung
  • sehr modernes Design
  • gute Ver­ar­bei­tung
  • Skala ist gut ablesbar
  • gut ables­bare Skala
  • sta­biler Kunst­stoff­körper
  • gut ablesbar
Zum Angebot Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot »
Erhältlich bei*
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Regenmesser bei eBay entdecken!
Weiter »

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

4,5 /5 aus 11 Bewertungen

Regenmesser-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Regenmesser sollen Ihnen dabei helfen, die Menge des gefallenen Niederschlags zu messen. Wenn Sie einen Garten haben, können Sie die Daten nutzen, um diesen optimal zu bewässern.
  • Neben den einfachen Röhrenregenmessern aus Kunststoff gibt es auch hochwertige Design-Regenmesser aus Glas und Edelstahl oder Funk-Regenmesser.
  • Die prinzipiell einfache Messung des Niederschlags ist in der Praxis auf eine vergleichsweise hohe Fehlertoleranz angewiesen, da Messunsicherheiten von 10-20% kaum vermeidbar sind.

einfacher Regenmesser an einem Stock

Regenmesser, auch Pluviometer oder Ombrometer genannt, sind wahrscheinlich die ältesten Wetterinstrumente überhaupt: Man geht davon aus, dass sie schon vor über 2.000 Jahren in Indien verwendet wurden. In seiner einfachsten Form ist ein solches Gerät lediglich ein zylinderförmiges Gefäß, das den Regen auffängt. Die Niederschlagsmenge kann dann an einer Skala am Zylinder abgelesen werden.

Woran Sie den besten Regenmesser oder einen Regenmesser Vergleichssieger 2017 erkennen, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Auch möchten wir Ihnen die wichtigsten Informationen zur Aufstellung geben.

Weitere Vergleiche aus dem Bereich Garten und Bewässerung:

1. Wozu verwenden Sie einen Regenmesser?

Einfacher Regenmesser

Preiswerter, einfacher Regenmesser aus dem Regenmesser-Vergleich aus Kunststoff.

Diese auf den ersten Blick sehr anspruchslose Konstruktion könnte schnell zu Ihrem wichtigsten Gartengerät werden. Der Grund ist einfach: Nicht nur Trockenstress wirkt sich negativ auf die Pflanzen aus; auch zu viel Bewässerung schafft Probleme, etwa zu flache Wurzelzonen und in der Folge eine erhöhte Krankheitsanfälligkeit der Gewächse, Algen- oder Unkrautbildung und dergleichen mehr.

Die tatsächlich benötigte Wassermenge für den Garten richtet sich nach dem Bewuchs und der Beschaffenheit des Bodens bzw. der Böden. So benötigen sandige Böden eine stärkere Bewässerung, da das Wasser schneller ablaufen kann. Lehmböden oder gemulchtes Erdreich speichern dagegen das Wasser besser.

Rechnen Sie daher die täglichen Regenmessungen am Ende jeder Woche zusammen. Nur wenn die wöchentliche Gesamtniederschlagsmenge weniger als das benötigte Volumen beträgt, gleichen Sie die Differenz mit Gießkanne oder Schlauch aus. So sparen Sie Wasser, schützen Ihre wertvollen Gartenpflanzen und gleichzeitig die Umwelt.

Die nützlichen Messgeräte gibt es in allen erdenklichen Formen und für jeden Geldbeutel. Es ist jedoch nicht nur Geschmackssache, für welchen Regenmesser Sie sich entscheiden. Hier die Vor- und Nachteile der Regenmesser gegenüber der TV-Niederschlagsberichte im Überblick:

  • Relativ genaue Bestimmung der tatsächlichen Niederschlagsmenge
  • Optimierung der Gartenbewässerung
  • Niederschlagsmenge muss meist draußen abgelesen werden

2. Preiswert und praktisch: Regenmesser für den funktionalen Geschmack

TFA-47.1008

Ein genaueres Modell, dessen Trichter gegen Verdunstung geschützt ist: Der Regenmesser TFA-47.1008 gehört in die Kategorie der Röhrenregenmesser.

Regenmesser sind alles andere als komplexe Messgeräte. Solange es sich nicht um einen digitalen Funk-Regenmesser handelt, besteht er lediglich aus einem Röhrchen mit einer Skala. Daher werden auch nicht viele Regenmesser-Tests durchgeführt.

Dieses wird entweder mit einem Erdspieß an der Unterseite ins Erdreich gesteckt oder es hat eine Stielhalterung.

Ganz einfache Geräte bieten naturgemäß keinerlei besondere Extras. Wozu auch, wird manch einer sich denken. Doch Modelle wie beispielsweise nebenstehender Regenmesser von TFA Dostmann zeigen, dass gewisse Spitzfindigkeiten auch bei einem vermeintlich so simplen Messgerät für bessere, also präzisere Ergebnisse sorgen können:

  • Trichter-Abdeckung: Beugt der Verdunstung des gesammelten Regenwassers vor und vermeidet gleichzeitig Messfehler durch die Verunreinigung des Wassers durch Insekten, Vögel oder Laub.
  • Großer Trichterdurchmesser: Ermöglicht relativ hohe Messgenauigkeit auch bei geringen Regenmengen oder starkem Wind.
  • Feine Skalierung: Erhöht die Ablesbarkeit auch geringer Wassermengen.
  • Erdspieß mit Bohrungen: Kann ins Erdreich gesteckt werden oder an einem Pflock oder Zaunpfahl angebracht werden.

3. Ein Schmuckstück für Ihren Garten: Dekorative Regenmesser

Kaufberatung: Darauf müssen Sie achten, wenn Sie eine dekorative Regenmesser kaufen wollen
  • Vor allem bei den preiswerteren der dekorativen Regenmesser aus dem Regenmesser-Vergleich 2017 wird zugunsten des Designs oft an der Funktionalität gespart. Damit ein gutes Messergebnis gewährleistet ist, sollten Trichter bzw. Zylinderöffnung nicht zu eng sein.
  • Bei Messzylindern aus Pressglas können besonders Lufteinschlüsse das Glas bei Kälte bruchanfällig sein.
  • Prüfen Sie vor dem Kauf, ob der Hersteller ein Ersatzglas für den Regenmesser anbietet und bevorzugen Sie solche Angebote gegebenenfalls.

Die preiswerteren Regenmesser aus Kunststoff stellen meist nicht unbedingt einen Blickfang in Ihrem Garten dar. Wünschen Sie es stilvoller, gibt es genügend Instrumente am Markt, die das Nützliche mit dem Schönen verbinden.

Bei den Artikeln der dekorativen Kategorie sind die Messröhrchen oft in skulpturale Ensembles integriert, meist Wald- und Wiesenmotive, die sich in das gemütliche Gartenidyll einfügen. Neben romantisch-verspielten Modellen sind aber auch minimalistisch-elegante Designs im Regenmesser-Vergleich abgebildet.

Anders als die günstigen Form-follows-Function-Modelle, bestehen die dekorativeren Regenmesser oft aus hochwertigerem Material. Edelstahl, Messing oder Glas kommen hier oftmals zum Einsatz.

4. Für Profis: Der Niederschlagsmesser nach Professor Hellmann

Wenn Sie vor allem Wert auf größte Genauigkeit legen, könnte ein Niederschlagsmesser nach Hellmann der richtige Regenmesser für Ihren Garten sein. Dieser Klassiker unter den Pluviometern wird auch von professionellen Wetterdiensten verwendet. Auch unter Hobby-Metereologen hat sich das Hellmann-Gerät fest etabliert.

Den Hellmann-Regenmesser gibt es in drei verschiedenen, exakt kalibrierten Größen. Für den Hausgebrauch wird meist die kleinste Version verwendet. Genau wie die bisher vorgestellten Geräte aus dem Regenmesser Vergleich besitzt auch der Hellmann-Niederschlagsmesser einen Messbecher, der sich allerdings nicht im Inneren des Instruments befindet, sondern separat zu erwerben ist. Das aufgefangene Regenwasser wird in den präzise skalierten Messbecher gegeben, um die Regenmenge genau zu bestimmen.

Regenmesser Test

Der Hellmann-Regenmesser wird auch - wie hier - für den professionellen metereologischen Einsatz verwendet.

Für dieses Instrument, dessen Gehäuse meist aus Edelstahl, seltener aus Zinkblech hergestellt wird, müssen Sie deutlich tiefer in die Tasche greifen als für einen billigen Kunststoff- oder Glas-Regenmesser: Es kostet rund 60 Euro und ist im Fachhandel als auch online zu beziehen.

Weiteres zum Funktionsprinzip des Hellmann-Regenmessers erfahren Sie auf Wikipedia.

5. Messinstrumente für das digitale Zeitalter: Funk-Regenmesser

Längst ist auch die Meteorologie im digitalen Zeitalter angekommen. Auch Regenmesser sind heutzutage selbstverständlich in elektronischer Form verfügbar.

Hobby-Wetterforscher bauen gar ausgefeilte Regenmesser auf Grundlage der Open-Source-Computerplattform Arduino selbst.

Digitale Pluviometer messen den Niederschlag mit einem Außensensor, der die Niederschlagsmenge durch eine Wipp-Mechanik oder Wiegung ermittelt.

Bei der Wipp-Mechanik befindet sich im Inneren des Regenmessers eine Schale, die nach unten kippt und sich entleert, sobald sie voll ist. Aus der Anzahl dieser Kippvorgänge berechnet das Instrument die Niederschlagsmenge. Beide Varianten garantieren relativ genaue Ergebnisse, insbesondere durch die Unabhängigkeit der Messergebnisse vom Aggregatzustand des Niederschlags.

Die Niederschlagsinformationen werden kabellos an eine digitale Basisstation übermittelt, von der die Regenmenge abgelesen werden kann.

Ein weiterer Vorteil der digitalen Regenmesser-Version liegt damit auf der Hand: Sie muss nicht von Hand entleert werden und ist damit weitgehend wartungsfrei.

Außerdem können viele Funkregenmesser auch eine Regenhistorie mit der Flüssigkeitsmenge der letzten Tage, Wochen oder Monate aufzeichnen und grafisch darstellen. Die Funk-Regenmesser übertragen die Niederschlagsmenge üblicherweise über eine Reichweite zwischen 30 und 100 Metern.

6. Klimawandel im Livestream: Smarte Wetterstationen

Nach Self-Tracking (der Vermessung des eigenen Körpers und seiner Veränderung durch Trainings oder Diäten mithilfe von Fitness-Armbändern oder Waagen) und Smart-Home-Technologien (Daten-gestütztes Einstellen von Temperatur, Beleuchtung und Klangquellen zugunsten des eigenen Wohlbefindens) dehnen sich smarte Technologien auf den Garten aus:

Smarte Wetterstationen messen kontinuierlich und zeichnen eine Fülle von Daten auf. Diese können am Laptop, Tablet oder Smartphone bereits grafisch aufgearbeitet und optisch ansprechend zu jeder Zeit abgerufen werden.

Relativ frisch auf dem Markt sind die Produkte von Netatmo. Die auf Smarthome- und Überwachungs-Technik und -Anwendungen spezialisierte Firma vertreibt eine auffallend formschöne und hochwertig verarbeitete Wetterstation, die Android- und iOS-kompatibel ist und ebenfalls modular aufgebaut ist.

7. Tipps und Tricks zur Nutzung eines Regenmessers

7.1. Aufstellung des Regenmessers

Regenmesser aufstellen

Stellen Sie den Regenmesser auf einer freien Fläche auf.

Stellen Sie das Regenmesser-Glas in einem offenen Bereich abseits von Bäumen, Gebäuden und ähnlichen großen Objekten auf, da diese die Messung verfälschen könnten. Die Faustregel lautet: Der Regenmesser sollte ca. doppelt so weit von dem Objekt entfernt sein, wie es hoch ist. Die Entfernung des Instruments von einem fünf Meter hohen Baum sollte also etwa 10 Meter betragen. Bei Funk-Regenmessern sollten Sie außerdem darauf achten, dass die Basisstation nicht zu weit entfernt ist. Sonst funktioniert das Gerät nicht ordnungsgemäß.

7.2. Betrieb des Regenmessers

Die Handhabung der herkömmlichen Messinstrumente ist denkbar einfach: Überprüfen Sie das Regenmesser-Glas einmal am Tag und notieren Sie sich die gesammelte Niederschlagsmenge. Achten Sie darauf, dass Sie es täglich zur gleichen Zeit kontrollieren, um Messabweichungen durch Verdunstung zu vermeiden. Außerdem sollten Sie die Niederschlagsmenge auf Augenhöhe ablesen. Auch dies verhindert Messfehler. Nach der Überprüfung entleeren Sie den Zylinder und stellen ihn anschließend wieder auf. Bei Funk-Regenmessern fallen diese Handgriffe weg: Sie lesen das Messergebnis ganz bequem vom Display der Basisstation oder – je nach Gerät – auch im Web-Browser Ihres PCs oder Smartphones ab. Die Wartungsarbeiten beschränken sich auf einen gelegentlichen Batteriewechsel.

7.3. Stiftung Warentest?

Einen Regenmesser-Vergleichssieger der Stiftung Warentest können wir Ihnen an dieser Stelle noch nicht präsentieren, da ein Regenmesser-Test bislang noch nicht erfolgte. Auch Wetterstationen wurden von der Stiftung Warentest bislang noch nicht ausführlich unter die Lupe genommen.

Vergleichssieger
TFA Dostmann Regenmesser Monsun 47.3003
sehr gut (1,3) TFA Dostmann Regenmesser Monsun 47.3003
86 Bewertungen
29,59 € Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
TFA Dostmann Regenmesser 47.1008
gut (1,6) TFA Dostmann Regenmesser 47.1008
81 Bewertungen
8,59 € Zum Angebot »

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Regenmesser Test.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Tests und Vergleiche - Gartenbewässerung

Jetzt vergleichen
Bewässerungscomputer Test

Gartenbewässerung Bewässerungscomputer

Ein Bewässerungscomputer übernimmt für Sie das Gießen Ihrer Pflanzen und Ihres Rasens. Die kleinen wasserdichten Geräte werden meist zwischen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Drucksprüher Test

Gartenbewässerung Drucksprüher

Drucksprüher werden vorrangig zur Gartenbewässerung verwendet. Auch zur Unkrautvernichtung und Moosentfernung sind sie anwendbar…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Flexibler Gartenschlauch Test

Gartenbewässerung Flexibler Gartenschlauch

Ein flexibler Gartenschlauch lässt sich im Gegensatz zum herkömmlichen Gartenschlauch völlig knickfrei und ohne Schlauchwagen benutzen. Dieser …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Gartenpumpe Test

Gartenbewässerung Gartenpumpe

Gartenpumpen sind eine ökologisch und ökonomisch sinnvolle Gartenbewässerung mit Wasser aus alternativen Quellen wie einer Regentonne. Mit 1000 Watt …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Gartenschlauch Test

Gartenbewässerung Gartenschlauch

Mindestens 20 Bar halten die meisten Gartenschläuche aus – da der normale Wasserdruck bei rund vier Bar liegt, brauchen Sie sich in der Regel keine …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Gießkanne Test

Gartenbewässerung Gießkanne

Gießkannen sind als Kunststoff-, Metall-, Edelstahl- oder auch Porzellanausführungen erhältlich. Je nach Größe können sie entweder für die …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Hauswasserwerk Test

Gartenbewässerung Hauswasserwerk

Bei einem Hauswasserwerk ist besonders wichtig, was für Wasser Sie befördern möchten. Für Regenwasser wird ein Vorfilter benötigt, während bei Brunnen…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Perlschlauch Test

Gartenbewässerung Perlschlauch

Ein Perlschlauch, auch Tropfschlauch genannt, weist in regelmäßigem Abstand winzige Löcher auf der Oberfläche auf, über die das Wasser in kleinen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Rasensprenger Test

Gartenbewässerung Rasensprenger

Rasensprenger sind vor allem für Gartenbesitzer und Hobby-Gärtner zur Bewässerung des Gartens geeignet…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Regenfasspumpe Test

Gartenbewässerung Regenfasspumpe

Eine Regenfasspumpe wird in eine Regentonne oder Zisterne eingelassen und befördert das dort befindliche Wasser über ein Steigrohr oder einen Schlauch…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Regentonne Test

Gartenbewässerung Regentonne

Eine Regentonne (auch: Regenwassertank oder Gartentank) ist ein Auffangbehälter und Speicher für Regenwasser im Garten und auf dem Balkon. Mit …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Schlauchwagen Test

Gartenbewässerung Schlauchwagen

Schlauchwagen sind praktische Gartenhelfer, die sich für den einfachen Transport und bequemes Aufrollen eines Gartenschlauchs eignen. Sie bewahren …

zum Vergleich
vg