Mundharmonika Test 2017

Die 7 besten Harmonicas im Vergleich.

Hohner Mundharmonika Marine Band 1896BX-C Hohner Mundharmonika Marine Band 1896BX-C
Hohner Blues Harp Mundharmonika in C-Dur Hohner Blues Harp Mundharmonika in C-Dur
C.A. Seydel Blues Session Standard C.A. Seydel Blues Session Standard
Swan Chromatische Mundharmonika SW1040 Swan Chromatische Mundharmonika SW1040
Zimo 21 Löcher Tremolo Mundharmonika Zimo 21 Löcher Tremolo Mundharmonika
Lee Oskar Major Diatonic C-Dur Mundharmonika Lee Oskar Major Diatonic C-Dur Mundharmonika
Hohner 504011 - Silver Star Mundharmonika Hohner 504011 - Silver Star Mundharmonika
Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell Hohner Mundharmonika Marine Band 1896BX-C Hohner Blues Harp Mundharmonika in C-Dur C.A. Seydel Blues Session Standard Swan Chromatische Mundharmonika SW1040 Zimo 21 Löcher Tremolo Mundharmonika Lee Oskar Major Diatonic C-Dur Mundharmonika Hohner 504011 - Silver Star Mundharmonika
VergleichsergebnisTÜV Siegel TÜV geprüftes Test- & Vergleichsverfahren
Vergleich.org
Bewertung 1,2 sehr gut
05/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,3 sehr gut
05/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,4 sehr gut
06/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,5 gut
06/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,6 gut
05/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,7 gut
05/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,8 gut
07/2017
Kundenwertung
bei Amazon
21 Bewertungen
78 Bewertungen
10 Bewertungen
6 Bewertungen
noch keine
6 Bewertungen
81 Bewertungen
Typ
Tonart
Es existieren prinzipiell zwei Haupt-Typen von Mundharmonikas:

Diatonische Mundharmonikas werden bei weitem am häufigsten verwendet und kommen insbesondere für Blues- und Country-Musik zum Einsatz. Sie enthalten üblicherweise nur die Töne einer bestimmten Tonart, bspw. von C-Dur.

Chromatische Mundharmonikas gelten als verfeinerter und flexibler und man kann auf ihnen quasi alle Tonarten spielen, allerdings sind sie zumeist auch sehr viel teurer.
Dia­to­nisch
C-Dur
Dia­to­nisch
C-Dur
Dia­to­nisch
C-Dur
Chro­ma­tisch
C-Dur
Chro­ma­tisch
C-Dur
Dia­to­nisch
C-Dur
Chro­ma­tisch
C-Dur
Stimmzungen Die Stimmzungen, auch Tonzungen genannt, sind auf die Stimmplatten genietet, so dass sie frei durch die darunter liegenden Ausschnitte in den Stimmplatten (die Tonlöcher) hindurchschwingen können.
Grundlegend gilt: Je mehr Stimmzungen, desto voller der Ton.
20 20 20 40 20 20 20
Tonkanäle Verfügen diatonische Mundharmonikas über 10 oder mehr Tonkanäle, kann man diese auch vollchromatisch spielen, was aber durchaus langes Üben erfordert.

Unter vollchromatischem Spielen versteht man das potenzielle Spielen einer gegebenen Tonleiter, was auch nicht-leitereigene Halbtöne einschließt.
10 10 10 10 16 10 10
Material
der Stimmplatte
Hier gilt: Je stärker das Material ist, desto deutlicher ist der Klang. Traditionell wird hier Messing verwendet, aber mittlerweile ist der noch stärkere Edelstahl beliebter.
Edelstahl Messing Messing Edelstahl Chrom Edel­stahl und Mes­sing Chrom
Material
Kanzellenkörper
Während Kunststoff hier einen eher warmen und sehr gleichmäßigen Klang erzeugt, sorgt Holz hingegen für einen voller klingenden Sound.
Birn­baum­holz Holz Kunst­stoff Kunst­stoff Kunst­stoff Kunst­stoff Kunst­stoff
für alle Stilrichtungen
Blues, Rock, Country, Jazz
auch für Einsteiger geeignet Ja Ja Ja Nein Ja Ja Ja
inkl. Schutzbox Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
inkl. Pflegetuch Nein Nein Ja Nein Ja Nein Nein
Maße (B x L x H) 12,7 x 2,5 x 3,8 cm 11,5 x 4,5 x 3 cm 10,5 x 2,8 x 2,1 cm 17,5 x 7,1 x 4,1 cm 16,2 x 3 x 2 cm 15,2 x 7,6 x 2,5 cm 13 x 7,2 x 1 cm
Gewicht 91 g 91 g 181 g 318 g 110 g 113 g 41 g
Vorteile
  • hand­ge­fer­tigt
  • klas­si­sches Design
  • hoch­wer­tige Schutzbox
  • beson­ders her­aus­ra­gender Klang
  • für Anfänger und Fort­ge­schrit­tene geeignet
  • liegt beson­ders gut in der Hand
  • beson­ders leicht zu bespielen
  • aus­ge­wo­gener Klang
  • für sämt­liche Stil­rich­tungen geeignet
  • liegt beson­ders gut in der Hand
  • beson­ders her­aus­ra­gender Klang
  • hoch­wer­tige Schutzbox
  • beson­ders her­aus­ra­gender Klang
  • liegt beson­ders gut in der Hand
  • liegt beson­ders gut in der Hand
Zum Angebot Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot »
Erhältlich bei*
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Mundharmonika Test bei eBay entdecken!
Weiter »

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

4,7 /5 aus 14 Bewertungen

Mundharmonikas-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Mundharmonikas spielen nicht nur bei klassischer Blues- und Jazz-Musik eine große Rolle, sondern auch in der modernen Unterhaltungsmusik (etwa beim Schlager und der Volksmusik) sowie in der klassischen Musik.
  • Grundlegend gibt es zwei Haupt-Arten von Mundharmonikas. Man unterscheidet zwischen chromatischen und diatonischen Mundharmonikas – beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile. Für Anfänger zu empfehlen ist vor allem die chromatische Mundharmonika.
  • Achten Sie beim Kaufen Ihrer Mundharmonika vor allem auf das richtige Material sowie eine ausreichend hohe Zahl von Stimmzungen und Tonkanälen.

mundharmonika test

Bei der Mundharmonika denken die meisten wohl an klassische Blues- und Jazz-Musik des frühen 20. Jahrhunderts und vielleicht auch an europäische Volksmusik, was auch so genannte volkstümliche Schlager miteinbezieht, also moderne Unterhaltungsmusik. Dabei spielte das auch schlicht Harmonica genannte, kleine Instrument sogar eine Rolle in der klassischen Musik (bspw. bei dem britischen Komponisten Ralph Vaughan Williams und seinem Konzert "Romanze für Mundharmonika, Streicher und Klavier" von 1953).

In unserem Mundharmonika-Vergleich 2017 haben wir die besten Mundharmonikas verglichen und liefern Ihnen im folgenden Ratgebertext wissenswerte Details zur Geschichte und Funktionsweise des handlichen Instruments. Neben einer Kaufberatung erfahren Sie hier zudem, worauf Sie bei der Pflege besonders achten sollten. Folgende Vergleiche zu weiteren beliebten Musikinstrumenten legen wir Ihnen ebenfalls ans Herz:

1. Was macht die Mundharmonika besonders?

So ist eine Mundharmonika aufgebaut.

Im Vergleich zu vielen anderen Musikinstrumenten gilt die Mundharmonika als ausgesprochen klein, kostengünstig und relativ pflegeleicht. Die Harmonica (manchmal auch Mundorgan genannt) ist zudem relativ simpel aufgebaut. Zu den Grundbestandteilen gehören der so genannte Kanzellenkörper, die Stimmplatten und Stimmzungen sowie der Klangdeckel.

Mit dem Mund wird in parallel angeordnete Luftkanäle geblasen, was zu Schwingungen der Stimmzungen führt, die wiederum einen Luftspalt freisetzen. Auf diese Weise kann die Luft durch so genannte Tonlöcher entweichen, was wiederum zu den allseits bekannten Klängen der Mundharmonika führt. Die jeweils inaktiven Tonzungen verbleiben dabei in Ruhelage und haben keinen weiteren Einfluss auf die Klangentstehung.

Bestandteil Beschreibung
Kanzellenkörper

mundharmonika_kanzellenkoerper

Der Kanzellenkörper wird aufgrund seiner charakteristischen Form auch häufig als „Kamm“ bezeichnet. Während Kanzellenkörper ursprünglich aus Holz waren, sind mittlerweile auch Kunststoffe sowie Metalle populäre Materialien. In den Hohlräumen des Körpers resoniert die eingeblasene Atemluft und bringt die Stimmzungen und Stimmplatte zum Schwingen. Durch den dadruch ständig unterbrochenen Luftstrom entstehen die wahrnehmbaren Töne. Die Tonerzeugung wird durch die unterschiedlichen Materialen beeinflusst, da Holz anders schwingt als beispielsweise Aluminium.
Stimmplatten und Stimmzungen

mundharmonika-stimmplatten

Über und unter dem Kanzellenkörper befinden sich die mit Blech verkleideten Stimmplatten. Die Stimmzungen müssen ein wenig gebogen sein, um anschwingen (und Töne erzeugen) zu können. Um entsprechend unterschiedlich hohe und tiefe Töne zu bilden, sind die Querschnitte der Stimmzungen verschieden groß.
Mundharmonika chinesischer Art

Um sie von der bereits vorher existierenden Maultrommel (auch Brummeisen genannt) zu unterscheiden, war die Mundharmonika ursprünglich auch als Mundharmonika chinesischer Art bekannt. Denn Brummeisen bzw. Maultrommeln wurden im 19. Jahrhundert zunächst ebenfalls Mundharmonikas genannt.

Mundharmonikas tauchten erstmals in den 1820er-Jahren auf – als Pionier (wenngleich nicht unbedingt als Erfinder) gilt der in Friedrichroda geborene Instrumentenbauer Christian Friedrich Ludwig Buschmann. In Wien lebten 1833 bereits nachweislich sieben Mundharmonikabauer. Die beiden (noch heute) größten deutschen Hersteller von Mundharmonikas begannen in der Mitte des 19. Jahrhunderts mit der Herstellung der Instrumente. Die Traditionsfirma C.A. Seydel Söhne startete schon 1847 die Fabrikation von Mundharmonikas. Zehn Jahre später, im Jahr 1857, starteten die bekannten Hohner Musikinstrumente die Produktion.

2. Welche Typen von Mundharmonikas gibt es?

Ganz grundlegend wird zwischen chromatischen und diatonischen Mundharmonikas unterschieden; im Folgenden werden die Besonderheiten beschrieben und die Vor- und Nachteile miteinander abgewogen – schließlich können Sie vor dem Kauf allein aus hygienischen Gründen keinen Mundharmonika-Test machen.

2.1. Chromatische Mundharmonikas

mundharmonika-harmonica-chromatisch

Chromatische Mundharmonikas benötigen einen Schieberegel, um weitere Tonkanäle abdecken zu können.

Durch einen eingebauten Schieberegel ist es bei chromatischen Mundharmonikas möglich, sämtliche Halbtöne der hauptsächlich in der westlichen Welt gespielten Musik abzudecken. Diese Variante der Mundharmonika wird dabei eintönig gespielt – allerdings gibt es dabei zwei Spieltechniken, von denen besonders das so genannte tongue blocking beliebt ist. Hier bedeckt die Zunge das Mundstück und deckt (je nach Mundgröße) dabei mehrere Tonkanäle ab, so dass im (zumeist) rechten Mundwinkel eine Kanzelle zum Erzeugen des Melodietons offen gelassen wird.

Chromatische Mundharmonika: Die Kanzellen 1 bis 4 und 5 bis 8 umfassen einerseits eine vollständige C-Dur-Tonleiter und andererseits (bei gedrückt gehaltenem Tonschieber) eine vollständige C#-Dur-Tonleiter, die auch als Db-Dur-Tonleiter bekannt ist.

2.2. Diatonische Mundharmonikas

Im Unterschied zur chromatischen Mundharmonika finden sich auf der diatonischen Mundharmonika nur jene Stimmzungen, die so genannte leitereigene Töne der Tonart erzeugen, in welcher die Mundharmonika gestimmt ist. In anderen Worten: Eine diatonische C-Dur-Mundharmonika umfasst ausschließlich die folgenden Töne: C, D, E, F, G, A und H.

Richter-Harmonika: Hierunter versteht man eine diatonische Mundharmonika in Richter-Stimmung, welche über zehn Kanzellen (also Blasenöffnungen) verfügt. Durch Blasen und Luft ziehen lassen sich insgesamt 19 unterschiedliche Töne erzeugen. Mit solch einer Mundharmonika lassen sich problemlos Melodien wie auch Akkorde spielen, allerdings ist ein bestimmtes Instrument immer nur auf eine Tonart ausgelegt.

2.3 Weitere Mundharmonika-Arten (inkl. Musik-Kategorie)

kreuzwender-mundharmonika

Eine Kreuzwender-Mundharmonika beinhaltet 4 oder 6 Einzelinstrumente und jedes besitzt eine andere Tonart.

Zu weiteren (mehr oder weniger gebräuchlichen) Arten von Mundharmonikas gehören:

  • Tremolo-Harmonika (insb. für Volksmusik)
  • Oktavmund-Harmonika (insb. für Volksmusik)
  • Begleiter-Mundharmonika
  • Bass-Mundharmonika
  • Kreuzwender

Es folgt eine kleine Übersicht über die Vor- und Nachteile der chromatischen Mundharmonika gegenüber der diatonischen:

  • gilt als verfeinerter und flexibler
  • alle Tonarten auf einem Instrument spielbar (durch den Schieber)
  • gebogene Töne sind schwieriger zu erzeugen (wichtig für Blues, Country und Rock)
  • deutlich teurer

3. Kaufkriterien für die richtige Mundharmonika: Worauf Sie achten müssen

Dieses Kapitel sollte Ihnen bei der Entscheidung helfen, welche Mundharmonika Sie am besten kaufen sollten. Die Vor- und Nachteile der chromatischen Mundharmonika sind Ihnen bereits bekannt, aber wie steht es um die anderen Kriterien zur Kür von Ihrem persönlichen Mundharmonika-Vergleichssieger?

3.1. Stimmzungen und Kanäle

mundharmonika-edelstahl

Diese Mundharmonika von Seydel wurde mit einer Stimmzunge aus stabilem Edelstahl hergestellt.

Die Anzahl an Stimmzungen ist nicht unbedingt entscheidend für die Qualität des Klangs, allerdings sollten Sie sich bestenfalls für ein Modell mit mindestens 20 Stimmzungen (und 10 Kanälen) entscheiden, um eine möglichst hohe Bandbreite an Tönen abzudecken.

3.2. Material

Das Material der Stimmplatte hat direkten Einfluss auf die Frequenz, auf der eine Stimmzunge im Luftstrom schwingt. Es gilt: Je stärker das Material, desto deutlicher der Klang. Traditionell wird für die Stimmplatte Messing verwendet, mittlerweile sind bei der Produktion allerdings auch Edelstahl und Chrom sehr beliebt, denn diese gelten generell als sehr robust und sorgen dementsprechend für einen kräftigen Klang.

Der Kanzellenkörper besteht häufig aus Metall, Holz oder Kunststoff. Metalle wie Aluminium und Kunststoffe sind anorganische Materialien, die durch eine klare Tonerzeugung charakterisiert werden können. Hervorgerufen wird dieser Umstand durch die hohe Luftdichte. Holz ist durch seine geringere Dichte gekennzeichnet, weshalb der eingeblasene Luftstrom anders resoniert. Die im Gegensatz zum Kunststoff und zum Metall unterschiedliche Art des Widerhalls führt dazu, dass Holz für einen voller klingenden Sound sorgt, was viele Mundharmonika-Spieler insbesondere für eher traditionelle Stile wie Jazz und Blues bevorzugen.  Außerdem ist es oft angenehmer an den Lippen, da es bspw. bei Feuchtigkeit nicht aufquillt.

3.3. Zubehör

mundharmonika-schutzbox-pflegetuch

Diese Mundharmonika von OWIN wird mit einer Schutzbox und einem Reinigungstuch geliefert.

Nicht alle Mundharmonikas werden mit einem (entsprechend großen) Schutz-Etui geliefert und noch seltener legen die Hersteller zugleich auch ein Pflegetuch bei. Auf Letzteres sollten Sie aber notfalls verzichten können, denn im Zweifel lässt sich bspw. auch ein Brillenputztuch verwenden.

4. Pflege und Reinigungstipps für Ihre Mundharmonika

Auf eine gute wie regelmäßige Pflege von Mundharmonikas sollte unbedingt Wert gelegt werden. Dazu sollte normalerweise die Beachtung der folgenden Pflegetipps ausreichen:

  • Setzen Sie Ihre Mundharmonika niemals extremer Kälte oder Hitze aus.
  • Nutzen Sie, wenn möglich, ein Schutz-Etui, wenn Sie die Mundharmonika eine Weile nicht spielen.
  • Achten Sie insbesondere darauf, die Löcher sauber und frei von Fremdkörpern zu halten und regelmäßig zu reinigen.
  • Streichen Sie mit der Mundharmonika niemals über eine harte oder raue Oberfläche, um Feuchtigkeit zu entfernen; nutzen Sie stattdessen Ihre Hand.
  • Vor dem Mundharmonika spielen ist es ratsam, das Instrument etwas anzuwärmen, etwa mit den Händen. Dies verhilft insbesondere den Stimmzungen zu einer lang anhaltenden Robustheit.

Achtung: Putzen Sie sich in jedem Fall gründlich die Zähne vor dem Spielen Ihrer Mundharmonika. Eventuelle Essensreste könnten das sensible Instrument sonst leicht verstopfen.

5. Fragen und Antworten rund um die Mundharmonika

5.1. Was sind die wichtigsten Hersteller und Marken von Mundharmonikas?

Zu den wichtigsten Herstellern von Mundharmonikas gehören neben den beiden ältesten Firmen Hohner und C. A. Seydel die folgenden:

  • Lee Oskar
  • Swan
  • Zimo
  • Gewa
  • Legler
  • Cascha
  • Tombo
  • Hering
  • Huang
  • Suzuki
mundharmonika-buch-anfaenger

Gerade für Anfänger des Mundharmonika-Spielens gibt es viel Literatur in Form von Noten-Heften auf dem Markt.

5.2. Warum klingen meine Töne schief bzw. was mache ich beim Spielen verkehrt?

Gerade Anfänger des Mundharmonika-Spielens haben oft Probleme, den passenden Luftdruck zu erzeugen, um die richtigen Töne zu treffen. Wichtig ist die passende Mund- und Rachenstellung. Die besten Chancen, die Töne korrekt zu treffen, haben Sie, wenn Sie möglichst entspannt und mit halbvoll gefüllter Lunge vom Zwerchfell her atmen.

5.3. Was sind die beliebtesten Mundharmonika-Lieder für Anfänger?

Zu den beliebtesten Liedern, die sich vergleichsweise leicht auf einer Mundharmonika lernen und spielen lassen, gehören die folgenden:

Weitere Informationen zu empfehlenswerter Literatur zum Mundharmonika-Spielen erhalten Sie im Übrigen beim Deutschen Harmonika Verein e.V. (DHV) und auf dessen Website. Leider gibt es bisher noch keinen Mundharmonika-Test der Stiftung Warentest.

Das folgende YouTube-Video verdeutlicht die Bandbreite der Musik, die man mit einer Mundharmonika abdecken kann (am Beispiel des Titanic-Themesongs):

Vergleichssieger
Hohner Mundharmonika Marine Band 1896BX-C
sehr gut (1,2) Hohner Mundharmonika Marine Band 1896BX-C
21 Bewertungen
27,00 € Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Zimo 21 Löcher Tremolo Mundharmonika
gut (1,6) Zimo 21 Löcher Tremolo Mundharmonika 0 Bewertungen 14,86 € Zum Angebot »

Noch keine Kommentare vorhanden

Helfen Sie anderen Lesern von vergleich.org und hinterlassen Sie den ersten Kommentar zum Thema Mundharmonika Test.

Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Vergleiche in der Kategorie Musikinstrumente

Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Musikinstrumente Blockflöte

Ihnen eilt der Ruf der Waldorf-Pädagogik voraus und sie verkörpern das Gegenteil von Coolness: Blockflöten. Dass das Klischee nicht stimmt, belegen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Musikinstrumente Cajon

Eine Cajon, zu Deutsch Kistentrommel, ist ein perkussives Holz-Musikinstrument aus Peru. Es wird entweder mit der Hand oder gelegentlich auch mit …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Musikinstrumente Didgeridoo

Das Didgeridoo ist ein mindestens 3.000 Jahre altes Blasinstrument aus Australien, das für seine tiefen, dröhnenden Töne und bunten Verzierungen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Musikinstrumente E-Gitarre

Anders als bei akustischen Gitarren wird der Klang nicht durch einen hohlen Korpus geformt. Die Tonwandlung geschieht über die magnetischen …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Musikinstrumente E-Piano

E-Pianos sind den akustischen Pianos nachempfunden. Bei ihnen wird aber anders als bei den klassischen Modellen der Klang elektrisch erzeugt. Durch …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Musikinstrumente Gitarren

Die Gitarre ist ein beliebtes Musikinstrument. Man unterscheidet zwischen Akustikgitarre und E-Gitarre. Wir stellen Ihnen hier ausschließlich …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Musikinstrumente Instrumentenversicherung

Nummer Eins in unserem Vergleich.org Instrumentenversicherungs-Test ist der Anbieter Musikversicherung.com. Für elektronische Instrumente hat der …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Musikinstrumente Keyboard

Ein Keyboard ist, wenn es sich nicht gerade um die Tastatur eines Computers handelt, ein elektronisches, transportables Tasteninstrument, genauer eine…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Musikinstrumente Metronom

Wenn Sie sich als Pianist wie Bach, Vivaldi, Mozart oder Tschaikowsky vorkommen möchten, empfehlen wir Ihnen ein antik wirkendes, mechanisches …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Musikinstrumente Notenständer

Ein Notenständer ist ein nützliches Musikzubehör, wenn Sie ein Instrument privat oder beruflich, zuhause, solo, in einer Band oder in einem Orchester …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Musikinstrumente Schlagzeug

Häufig wird der englische bzw. eingedeutschte Begriff "Drumset" oder "Drums" statt dem deutschen "Schlagzeug" verwendet. Die synonym verwendeten …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Musikinstrumente Synthesizer

Analoge Synthesizer verwenden elektronische Oszillatoren zur Klangerzeugung und verändern die erzeugten Wellenformen durch Filter und Modulationen…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Musikinstrumente Tamburin

Unter einem Tamburin versteht man im deutschsprachigen Raum eine einfellige Rahmentrommel, die entweder mit oder ohne Schellen daher kommt…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Musikinstrumente Triangel

Das Triangel-Instrument ist ein Musikinstrument aus der Gruppe der Schlaginstrumente. Es handelt sich beim Triangel um ein Instrument aus Stahl, das …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Musikinstrumente Ukulele

Die Ukulele ist ein kleines Zupfinstrument, das im Gegensatz zur Gitarre nur 4 Saiten aufweist, wobei die vierte und oberste Saite oktaviert ist. …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
comparison.image.title

Musikinstrumente Xylophon

Ein Xylophon gehört zur Gruppe der Stabspiele. Seine Ursprünge liegen in Asien und Afrika…

zum Vergleich
vg