Das Wichtigste in Kürze
  • Neben einem Notenständer zählt für Klarinettisten als wichtigstes Zubehör der Klarinettenständer. Dieser ist für alle Klarinettengrößen erhältlich, beispielsweise für die A- und B-Klarinette, die Sopranklarinette in Es und die Bassklarinette. Standen die ersten Klarinetten in den Spielpausen noch auf Holzkegeln, so sind heutzutage die Klarinettenständer aus Kunststoff und die Standbeine meistens aus Metall. Klarinettenständer in Schwarz bleiben auf der Bühne unscheinbar. Klarinettenständer von K&M, Hercules und anderen namhaften Herstellern sind zu einem Preis von unter 10 Euro bis zu 25 Euro erhältlich.

1. Welche Arten von Klarinettenständern gibt es?

Der Schallbecher der Klarinette ist konisch, das heißt, er wird nach unten hin breiter. Daher ist Bestandteil jedes Klarinettenständers ein Kegel, auf den die Klarinette aufgesetzt wird. Es gibt konische Klarinettenständer in Form eines langgezogenen Kegels, und es gibt Stabständer, die mit einem Kegelstumpf abschließen.

Am Kegel befinden sich 3 – 5 ausklappbare Standbeine. Bei einigen Modellen lassen sich die Beine abschrauben und separat verstauen.

Die Höhe des Klarinettenständers beschreibt, wie weit der Klarinettenständer in die Klarinette hineinragt. Wenn Sie Ihre Klarinette schnell aus dem Ständer herausnehmen möchten, dann raten wir Ihnen zu einem niedrigen Ständer mit einer Höhe bis zu 15 cm.

Wenn Sie einen Klarinettenständer kaufen möchten, den Sie nicht transportieren müssen, dann ist eine Wandhalterung für Sie vielleicht eine attraktive Alternative. Auch ein Klarinettenständer mit einem Fuß aus Gusseisen lässt sich nicht transportieren, bietet jedoch hervorragende Standfestigkeit.

2. Wie transportiert man einen Klarinettenständer am besten?

Einen klappbaren Klarinettenständer können Sie einfach in Ihrer Musiktasche gemeinsam mit dem Instrument, dem Notenständer und den Noten mitnehmen. Damit der Ständer keine Noten oder andere Dinge beschädigt, empfehlen wir, ihn in einer Schutzhülle zu transportieren.

In unserem Vergleich für Klarinettenständer finden Sie außerdem Modelle, die nicht nur klappbar, sondern auch im Instrumententrichter verstaubar sind.

Wenn es Ihnen wichtig ist, in Ihrer Tasche nicht noch zusätzlich einen Ständer für Ihre Klarinette unterzubringen, beispielsweise weil Sie mit dem Fahrrad oder zu Fuß unterwegs sind, dann raten wir Ihnen zu einem handlichen Klarinettenständer, der in den Instrumententrichter passt.

3. Auf welche Merkmale sollte man laut Online-Tests für Klarinettenständer besonders achten?

Klarinetten-Tests im Internet raten zu Modellen mit besonders guter Standfestigkeit. Eine Klarinette kann mehrere tausend Euro kosten und darf auf keinen Fall umfallen. Außerdem sollte sie weder auf den Klappen abgelegt, noch auf dem Klarinettentrichter abgestellt werden. Der beste Klarinettenständer hat vor allem einen besonders guten Stand. Wir raten Ihnen zudem in jedem Fall zu einem Klarinettenständer mit Polsterung. Dann wird Ihre Klarinette auch beim Auf- und Absetzen auf den Ständer gegen Kratzer von innen geschützt.

Die B- und die A-Klarinette sind quasi baugleich und unterscheiden sich nur minimal. Die A-Klarinette ist einen halben Ton tiefer als die B-Klarinette, die die gängigste Klarinette ist.

klarinettenstaender-vergleich

Ergänzend zu unserem Vergleich empfehlen wir Ihnen folgende Klarinettenständer Tests: