Das Wichtigste in Kürze
  • Früh übt sich: Trotzdem sollten Sie sich an den Altersempfehlungen und der persönlichen Entwicklung Ihres Kindes orientieren, wenn Sie ein Kinder-Akkordeon kaufen. Besonders wenn die Hersteller keine Angaben zur Ungiftigkeit des Materials machen, aus dem das Akkordeon gefertigt wurde, ist jenes ausschließlich für Kinder geeignet, die nicht mehr alles in den Mund nehmen. Diese Phase ist im Durchschnitt mit drei Jahren vorüber.
  • Wie auch Kinder-Akkordeon-Tests im Internet feststellen, sind die meisten Kinder-Akkordeons reines Spielzeug. Nur wenige Modelle stehen der Tonreinheit und Spielbarkeit eines Akkordeons für Erwachsene in nichts nach. Diese weisen häufig mindestens zwanzig Diskanttasten auf, bringen Trageriemen und eine Transporttasche (auch „Gigbag“ genannt) mit. Sets dieser Art erhalten Sie zum Beispiel bei Kinder-Akkordeons von Hohner oder Classic Cantabile.
  • Viele Menschen verwenden die Begriffe Akkordeon und Ziehharmonika für Kinder synonym – doch es gibt einen Unterschied. Concertinas, wie Ziehharmonikas auch genannt werden, weisen keine Akkorde auf der Bass-Seite auf, sondern beidseitig nur Einzeltöne. Nur mit einem Kinder-Akkordeon kann Ihr Nachwuchs später fließend zum Spielen eines herkömmlichen Akkordeons übergehen.

Kinder-Akkordeon-Test