Bierbrauset Test 2017

Die 7 besten Heimbrau-Sets im Vergleich.

Besserbrauer Braubox Pale Ale Besserbrauer Braubox Pale Ale
Besserbrauer Braubox Helles Besserbrauer Braubox Helles
Braufässchen Bierbrauset Weißbier Braufässchen Bierbrauset Weißbier
Bier Kwik Bierbrau-Set für Zuhause Bier Kwik Bierbrau-Set für Zuhause
Braufässchen Bierbrauset Festbier Braufässchen Bierbrauset Festbier
Braukönig Bierdose luxus Braukönig Bierdose luxus
Dein Bier selbstgebraut Basis Dein Bier selbstgebraut Basis
Abbildung Vergleichssieger Preis-Leistungs-Sieger
Modell Besserbrauer Braubox Pale Ale Besserbrauer Braubox Helles Braufässchen Bierbrauset Weißbier Bier Kwik Bierbrau-Set für Zuhause Braufässchen Bierbrauset Festbier Braukönig Bierdose luxus Dein Bier selbstgebraut Basis
VergleichsergebnisTÜV Siegel TÜV-geprüftes Test- & Vergleichsverfahren
Vergleich.org
Bewertung 1,3 sehr gut
10/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,4 sehr gut
10/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,6 gut
10/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,8 gut
09/2017
Vergleich.org
Bewertung 1,9 gut
10/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,1 gut
10/2017
Vergleich.org
Bewertung 2,2 gut
10/2017
Kundenwertung
bei Amazon
12 Bewertungen
21 Bewertungen
42 Bewertungen
27 Bewertungen
49 Bewertungen
noch keine
5 Bewertungen
Biersorte Pale Ale
kräftig-malzig
Helles
fein­herb süffig
Weiß­bier
fein­herb fruchtig
Helles
fein­herb süffig
Fest­bier
Eichen­holz-Aroma
Helles
fein­herb
Helles
fein­herb
Handhabung
für Einsteiger geeignet Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
alkoholhaltig Der genaue Alkoholgehalt ist abhängig von Sorte, Rezept und Zutaten. Bei den hier angeführten Brausets liegt der Alkoholanteil bei etwa 5 bis 9 %.
ca. 5,6 %

ca. 5,5 %

ca. 6,0 %

ca. 5,5 %

ca. 5,5 - 6,0 %

ca. 4,0 - 9,5 %

ca. 2,7 - 9,1 %
inkl. Zapfhahn Nein Nein Ja Ja Ja Ja Ja
inkl. Anleitung Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
wiederverwendbar Ja Ja Nein Ja Nein Ja Ja
Brauzubehör
  • Gär­be­hälter
  • Gär­röhr­chen und -stopfen
  • Bier­pumpe mit Schlauch
  • Ther­mo­meter
  • Gär­be­hälter
  • Gär­röhr­chen und -stopfen
  • Bier­pumpe mit Schlauch
  • Ther­mo­meter
  • Gär­be­hälter
  • Druck­ventil
  • Gär­be­hälter
  • Zapfhahn
  • Gär­be­hälter
  • Druck­ventil
  • Gär­be­hälter
  • Gär­röhr­chen
  • Gär­be­hälter
  • Gär­röhr­chen
Gärbehälter
Fassungsvermögen
Glas­fla­sche
5 l
Glas­fla­sche
5 l
Weißb­lech-Fass
5 l
Plas­tik­eimer
10 l
Weißb­lech-Fass
5 l
Plas­tik­eimer
18 l
Plas­tik­fass
18 l
Hauptzutaten
  • Brau­malz (geschrotet)
  • Hopfen-Pel­lets
  • Hefe
  • Brau­malz (geschrotet)
  • Hopfen-Pel­lets
  • Hefe
  • Weizen-/Gers­ten­malz-Extrakt
  • Hopfen-Extrakt
  • Hefe
  • Bier­würze-Kon­zen­trat
  • Hefe
  • Gers­ten­malz-Extrakt
  • Hopfen-Extrakt
  • Hefe
  • Eichen­holz­chips
  • Gers­ten­malz-Extrakt
  • Hopfen-Extrakt
  • Hefe
  • Gers­ten­malz-Extrakt
  • Hopfen-Extrakt
  • Aro­mahopfen-Öl
  • Hefe
Zutaten ausreichend für Manche Hersteller liefern in Ihren Sets bestimmte Inhaltsstoffe, z.B. Hefe, in größeren Mengen, die für mehrere Sudansätze ausreichen. ca. 4,0 l ca. 4,0 l ca. 4,8 l ca. 25 l ca. 4,8 l ca. 30 l ca. 30 l
Gärzeit
Gesamtdauer
Die Gärzeit beträgt in der Regel etwa eine Woche. Im Anschluss muss das Bier, je nach Rezept und Brauset, noch Nachgären, was wiederum einige Wochen bis hin zu Monaten dauern kann.
7 Tage
mind. 28 Tage
7 Tage
mind. 30 Tage
7 Tage
mind. 7 Tage
14 Tage
mind. 14 Tage
7 Tage
mind. 7 Tage
7 Tage
mind. 39 Tage
7 Tage
mind. 39 Tage
Haltbarkeit des Bieres
nach dem Brauen
Die Haltbarkeit des Bieres hängt von der richtigen Durchführung des Brauens und der Lagerung ab. Wichtig ist, dass Sie das Bier stets gekühlt aufbewahren.
++
mind. 8 Wochen
++
mind. 8 Wochen
+
ca. 2 Wochen
+++
max. 6 Monate
+
ca. 2 Wochen
+++
max. 6 Monate
+++
max. 6 Monate
direktes Zapfen
Abfüllbehälter

Glas­fla­schen

Glas­fla­schen

nicht not­wendig

Glas­fla­schen

nicht not­wendig

Glas­fla­schen

Glas­fla­schen
Vorteile
  • gut ver­ständ­liche Anlei­tung
  • beson­ders hoch­wer­tige Zutaten und Bestand­teile
  • voller Gesch­mack – fruch­tige Note
  • inkl. Rei­ni­gungs­mittel
  • gut ver­ständ­liche Anlei­tung
  • beson­ders hoch­wer­tige Zutaten und Bestand­teile
  • inkl. Rei­ni­gungs­mittel
  • beson­ders ein­fache und sch­nelle Zube­rei­tung
  • kein Nach­gären not­wendig
  • inkl. 3 Bier­de­ckel
  • fruch­tiger Weiß­bier-Gesch­mack
  • sehr sch­nelles und ein­fa­ches Brauen
  • beson­ders ein­fache und sch­nelle Zube­rei­tung
  • kein Nach­gären not­wendig
  • inkl. 3 Bier­de­ckel
  • gut ver­ständ­liche Anlei­tung
  • inkl. Rei­ni­gungs­mittel
  • inkl. Fla­schen-Eti­ketten
  • Zutaten genügen für bis zu 3 Sud­an­sätze
  • gut ver­ständ­liche Anlei­tung
  • inkl. Rei­ni­gungs­mittel
Zum Angebot Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot » Zum Angebot »
Erhältlich bei*
Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Bierbrauset bei eBay entdecken!
Weiter »

Hat Ihnen dieser Vergleich gefallen?

4,7 /5 aus 14 Bewertungen

Bierbrausets-Kaufberatung: So wählen Sie das richtige Produkt

Das Wichtigste in Kürze
  • Mit einem Bierbrauset erhalten Sie alle notwendigen Bestandteile, um einfach zu Hause Ihr eigenes Bier zu brauen. Neben einem Gärbehälter mit Gärröhrchen beinhaltet jedes Brauset die Grundzutaten Hopfen, Malz und Hefe.
  • Bei einfachen Brausets genügt es, die sogenannte Bierwürze mit Wasser und Hefe zu vermischen und somit den Gärvorgang einzuleiten. Dieser Gärprozess dauert etwa eine Woche – je nach Rezept folgt im Anschluss das Nachgären in Flaschen.
  • Viele Heimbrau-Sets ermöglichen es Ihnen, Geschmack, Bitterkeit und Alkoholgehalt individuell zu bestimmen und somit durch die einzelnen Zutaten und Würzmischungen das Endergebnis nach Ihren Wünschen zu beeinflussen.

Bierbrauset Test

In Deutschland wurden im Jahr 2015 pro Kopf rund 106 Liter Bier getrunken (Quelle: Deutscher Brauer-Bund). Auch wenn dieser Wert langfristig leicht rückläufig ist, liegt die Bundesrepublik damit europaweit noch immer auf Platz 2 hinter Tschechien. Die beliebtesten Biermarken, an erster Stelle Becks, gefolgt von Krombacher und Warsteiner (Stand: 2016), entsprechen dabei in der Regel auch den größten Brauerei-Betrieben.

Nichtsdestotrotz sind auch in Deutschland seit wenigen Jahren neue Trends in Sachen Bier-Konsum auf dem Vormarsch: allen voran das sogenannte Craft Beer. Ursprünglich in den USA entwickelt, werden heutzutage auch hierzulande unter dem Begriff besonders aromaintensive Biere von kleinen Brauereien hergestellt und in geringen Mengen regional vertrieben.

Doch die Entwicklung hin zum individualisierten Biergenuss hört beim Craft Beer noch lange nicht auf. Denn mittlerweile kann mit Hilfe eines Bierbrausets für zu Hause jeder Bierliebhaber zum Hobbybrauer werden. Wie Sie mit einem solchen Set überhaupt Bier brauen können und welche Gerätschaften dafür genau nötig sind, erfahren Sie in unserem Bierbrauset-Vergleich 2017.

1. So wird auch zu Hause Bier gebraut

Bierbrauen zutaten

Hopfen und Malz sind elementare Zutaten beim Bierbrauen.

In Deutschland werden rund 5.000 verschiedene Biermarken in über 1.300 Brauereien gebraut (Quelle: Deutscher Brauer-Bund e.V.), die sich nicht nur im Namen und Etikett unterscheiden, sondern vor allem in ihrem unverwechselbaren Geschmack, welchen sie während des Brauprozesses erhalten.

Die Grundzutaten eines Bieres sind dabei jedem bekannt; und auch zum Heimbrauen werden die Rohstoffe Wasser, Malz, Hopfen und Hefe benötigt.

Denn selbst, wenn das Brauen mit einem Bierset den Gesamtprozess deutlich vereinfacht und Ihnen als Hobbybrauer einige Arbeitsschritte im Vorfeld abgenommen werden, sind diese Bestandteile letztlich noch immer die Grundlage eines jeden Bieres und essenziell für den Brauvorgang:

Rohstoff Beschreibung
Wasser

Bierbrauen Bestandteil Wasser

  • Hauptbestandteil: jedes Bier besteht zu mehr als 90 % aus Wasser
  • beim Bier brauen zu Hause wird Leitungswasser oder stilles Mineralwasser verwendet
Malz

Bierbrauen Bestandteil Malz

  • wichtiger Bestandteil des Brausuds: zuständig für Farbe und Geschmack
  • in der Regel wird Gerstenmalz oder Weizenmalz verwendet, in Brausets häufig als Malzextrakt oder geschrotet
Hopfen

Bierbrauen Bestandteil Hopfen

  • entscheidend für das Aroma, den herben Geschmack und die Schaumkrone
  • erhöht die Haltbarkeit des Bieres
  • bei Bierbrausets: meist in Form von Extrakt oder Pellets
Hefe

Bierbrauen Bestandteil Hefe

  • wichtig für den Gärprozess: wandelt den Malzzucker in Alkohol und Kohlensäure um
  • unterschieden wird obergärige Hefe (setzt sich an der Oberfläche des Bieres ab) und untergärige Hefe (setzt sich am Boden des Gärbehälters ab)
  • bei Bierbrausets kommt meist obergärige Hefe zum Einsatz: schnelleres Gären bei Zimmertemperatur möglich

1.1. Bestandteile eines Bierbrausets: Vorgemischte Zutaten reduzieren den Aufwand – aber womöglich auch den Brauspaß

Entsprechend der obigen Tabelle enthält ein jedes Bierbrauset zunächst die Grundzutaten Hopfen, Hefe und Malz. Daneben besteht ein Bierbrauset auch aus einem Gärgefäß, meist ein Eimer oder kleines Fass, sowie einer Anleitung zum Brauen. Ein Druckventil oder Gärröhrchen (auch als Gärspund bezeichnet) benötigen Sie zusätzlich, um während der Herstellung den Überdruck, der beim Gären entsteht, auszugleichen.

Der weitere Lieferumfang ist abhängig vom jeweiligen Set – einige verfügen z.B. auch über eine Messpipette oder ein Thermometer als Hilfsmittel oder über bestimmte Aroma-Zusätze, mit denen der Geschmack des Bieres beeinflusst werden kann.

Bierbrauen Zubehör Brau-Set

Das Zubehör dieses Bierbrausets umfasst neben Anleitung und Gärgefäß auch Rezeptvorschläge.

Entscheidender ist zunächst, in welcher Form und Zusammenstellung die benötigten Materialen enthalten sind. Bei einigen Einsteigermodellen sind die Zutaten zum Teil bereits vorgemischt bzw. so verarbeitet und abgewogen, dass Sie die Bestandteile nur noch mit Wasser in den Gärbehälter geben müssen, um einen Sudansatz zu machen. Beispielsweise können dank Hopfen- und Malz-Extrakten die etwas aufwendigen Vorgänge des Abkochens und Trennens der Zutaten (das sogenannte Maischen und Läutern) ausgespart werden.

Bei anderen Sets müssen Sie die Bestandteile hingegen selbst zusammenstellen und verarbeiten, was den Schwierigkeitsgrad, aber auch den Spaßfaktor erhöhen kann.

1.2. Vorgang des Bierbrauens: Ihre Kaufentscheidung bestimmt den Schwierigkeitsgrad

Brauen nach dem Reinheitsgebot

Das 1516 in Bayern festgelegte Reinheitsgebot gibt auch heute noch an, dass ausschließlich Hopfen, Malz, Hefe und Wasser zur Bier-Herstellung in Deutschland verwendet werden dürfen. Für Hobbybrauer greift dieses Gebot jedoch nicht. Deshalb können einzelne Schritte beim Brauen verlagert werden und auch natürliche Zusätze wie Eichenholz ohne Bedenken zugefügt werden.

Zunächst muss als Vorstufe des Bieres durch das Zusammenmischen der Inhaltsstoffe ein Sud angesetzt werden. Bei einfachen Brausets, z.B. von Braufässchen, genügt es, wenn Sie dafür die Bierwürze (meist Hopfen- und Malzextrakt) und die Hefe im Gärbehälter mit Wasser aufgießen und somit den Gärprozess einleiten.

Bei anderen Bierbrausets, bei denen der Hopfen als Pellets und das Malz in geschroteter Form enthalten sind (z.B. die Braubox von Besserbrauer), müssen Sie zunächst folgende Schritte durchführen, bevor die Gärung beginnen kann:

Schritt Vorgang
Vorgang des Bierbrauens: Maischen Maischen: Das Malz wird mit Wasser vermischt und aufgekocht. Dabei wird der Zucker aus dem Malz gelöst, welcher später von der Hefe zu Kohlensäure und Alkohol umgesetzt wird.
Vorgang des Bierbrauens: Läutern Läutern: Das Malz wird ausgewaschen und anschließend werden die festen und gelösten Bestandteile voneinander getrennt. Durch das Läutern erhält man eine flüssige Würze, auch als Stammwürze bekannt.
Vorgang des Bierbrauens: Hopfen kochen Kochen: Hierbei wird nun der Hopfen zu der Würze gegeben und zusammen gekocht. Der Hopfen ist eine wichtige Geschmackskomponente und sorgt für ein würziges Aroma.
Vorgang des Bierbrauens: Abkühlen Bevor dem entstandenen Sud die Hefe beigefügt werden kann, muss dieser reichlich abkühlen.
Vorgang des Bierbrauens: Hefe beigeben Die Hefe wandelt nun den Zucker aus der Bierwürze in Alkohol und Kohlensäure um. Dieser Gärprozess dauert etwa eine Woche – je nach Bierset und Rezept folgt im Anschluss das sogenannte Nachgären.
Vorgang des Bierbrauens: Nachgären Für das Nachgären wird das Bier, zu diesem Zeitpunkt häufig als „Jungbier“ bezeichnet, in der Regel in Glasflaschen abgefüllt, in denen es nochmal einige Wochen nachreift, bevor es schließlich trinkfertig ist.

Übrigens: Selbst gebrautes Bier ist immer naturtrüb und ungefiltert, d.h. die meisten Geschmacksstoffe bleiben erhalten. Deshalb kann es jedoch auch vorkommen, dass sich Hefe oder Trübstoffe am Flaschenboden ablagern.

Im Folgenden haben wir Ihnen die Vor- und Nachteile des Heimbrauens mit einem Bierbrauset für zu Hause zusammengefasst:

  • einfachste und schnellste Variante des Heimbrauens
  • keine Vorkenntnisse nötig
  • Einflussnahme auf Geschmack und Bitterkeit
  • großer Spaßfaktor
  • höhere Kosten als beim herkömmlichen Bierkauf
  • relativ großer Aufwand
  • Ergebnis nicht immer nach eigenem Geschmack

2. Pils, Weißbier oder Pale Ale: Welche Biersorte soll es werden?

Generell werden Biersorten zunächst nach der Kategorie Hefeart unterschieden. Während obergärige Biere bei Temperaturen zwischen 15 und 24 °C gegärt werden, benötigen untergärige Biere etwas kühlere Temperaturen zwischen 5 und 10 °C. Hinzu kommt, dass untergärige Biere oftmals eine längere Reifezeit haben als obergärige. Deshalb wird zum Heimbrauen in der Regel obergärige Hefe verwendet, die einfach bei Zimmertemperatur vergären kann. Allerdings kann es vorkommen, dass mit einem Bierkit eine Biersorte hergestellt wird, die eigentlich untergärig ist, wie z.B. Pils oder Helles. Der jeweilige charakterisierende Geschmack kann dabei trotz obergäriger Hefe durch die Zusammensetzung und Art der übrigen Zutaten erreicht werden.

Die folgende Tabelle bietet einen Überblick über die häufigsten Biersorten, die Sie mit Hilfe eines Bierbrausets herstellen können:

Biersorte Abbildung Eigenschaften
Pils Bierbrauset Pils
  • untergäriges Bier
  • hell-goldene Farbe
  • blumig herber Geschmack, sehr hopfenbetont
  • Alkoholgehalt von ca. 5 %
Helles Bierbrauset Helles
  • untergäriges Bier
  • auch als Lager oder Export bezeichnet
  • feinwürzig milder Geschmack, wenig bitter
  • Alkoholgehalt von ca. 5 %
Festbier Bierbrauset Festbier
  • untergäriges Bier
  • auch als Starkbier oder Bockbier bezeichnet
  • besonders hoher Stammwürzegehalt
  • Alkoholgehalt von ca. 5,5 bis 8 %
Weißbier Bierbrauset Weißbier
  • obergäriges Bier
  • auch als Weizenbier oder Hefeweizen bezeichnet
  • feinherb fruchtiger Geschmack, wenig bitter
  • hergestellt aus mindestens 50 % Weizenmalz
Pale Ale / IPA Bierbrauset Pale Ale
  • obergäriges Bier
  • IPA (India Pale Ale) ist ein helles, stärker eingebrautes Pale Ale
  • kräftig-malziger Geschmack, hopfig bitter
  • Alkoholgehalt von ca. 5,5 bis 8 %

3. Kaufberatung für Bierbrausets: Umfang und Vorgehensweise beeinflussen den Gesamtaufwand

Bier selber brauen mit einem Brau-Set

Das Kochen der Würze mit Hopfen sorgt für die Bitterstoffe im Bier.

Um das für Sie beste Bierbrauset zu finden, sollten Sie sich bereits im Vorfeld überlegen, wie individuell und aufwendig Sie das Bier selber brauen gestalten wollen. In unserem Bierbrauset-Vergleich finden Sie deshalb verschiedene Sets von unterschiedlichem Umfang und Zeitaufwand.

Möchten Sie ein Bierbrauset kaufen, gilt es zusätzlich abzuwägen, ob Sie tendenziell häufiger brauen möchten oder das Heimbrauen lediglich ein einmaliger Spaß, z.B. als Geschenk für Bier-Liebhaber, bleiben soll. Zu guter Letzt bleibt natürlich noch die Frage nach der passenden Biersorte, welche Sie frei nach Ihrem Geschmack wählen sollten.

3.1. Umfang und Vorgehensweise

Der Lieferumfang eines Bierbrausets variiert von Typ zu Typ und ist weniger abhängig von der Biersorte, sondern vielmehr davon, wie viele Schritte der Hobbybrauer eigenständig noch durchführen muss. So besitzen Heimbrau-Sets, bei denen das Maischen und Läutern Bestandteil der Herstellung sind, meist ein Thermometer oder eine Bierwürzespindel. Mit der Bierspindel können die Dichte des Bieres und dessen Alkoholwert bestimmt werden. Wie dies genau funktioniert und worauf Sie dabei achten sollten, zeigt das folgende Video:

Bier selber Brauen mit Bier Brauen Set

Das Hobby-Bierbrauen ist dank Brauset und leicht verständlicher Anleitung auch ohne Vorkenntnisse von Erfolg gekrönt.

Einfacher gestaltet sich das eigene Bier brauen mit einem Komplettset, bei dem die Maische bereits als Bierwürze, also als fertige Biermischung entweder in flüssiger Form oder als Pulver enthalten ist. Neben dieser Würze bestehen die Bierbrausets meist aus einem Gärbehälter mit Gärröhrchen. Letzteres ist dafür zuständig, den Überdruck, welcher bei der Gärung entsteht, zu kontrollieren und entweichen zu lassen.

Mit dem Gärröhrchen wird also einerseits verhindert, dass der Behälter durch den Druck zerberstet, andererseits kann somit auch von außen kein Sauerstoff in das Gärgefäß gelangen und den Sud schädigen.

Letztlich unterscheiden sich die verschiedenen Bierbrausets auch darin, ob das fertige Bier direkt aus dem Gärbehälter trinkfertig gezapft werden kann oder ob ein Abfüllen in andere Behälter notwendig ist. Ist letzteres der Fall, empfehlen viele Hersteller, rechtzeitig leere Glasflaschen zu sammeln. Am besten eignen sich in gängigen Bierbrauset-Tests Bierflaschen mit Bügelverschluss, da diese immer wieder einfach verschlossen werden können.

Wichtig: Vor dem Befüllen mit selbstgebrautem Bier müssen die leeren Flaschen gründlich gereinigt werden. Hierfür enthält ein Bierbrauset entweder passendes Reinigungsmittel oder Sie müssen die Flaschen mit kochendem Wasser ausspülen.

3.2. Aufwand und Dauer

Das sagt die Stiftung Warentest über die Heimbrauerei

Bereits 2014 stellte die Stiftung Warentest fest: Immer mehr Deutsche brauen Ihr Bier selber. Auf die Suche nach einem Bierbrauset-Vergleichssieger hat sie sich trotzdem bisher noch nicht gemacht: Ein Bierbrauset-Test der Stiftung Warentest steht noch aus. Dass allerdings trotz Bierbrauset viel Zeit und Arbeit in jedem Liter Selbstgebrautem steckt, erkennt auch die Stiftung an.

Abhängig vom eben beschriebenen Umfang und der Vorgehensweise beim Brauen ist auch die Dauer und der Aufwand, den Sie insgesamt aufbringen müssen. Denn je nach Rezept müssen Sie nicht nur das Maischen und Läutern durchführen, sondern dazu auch die Bierwürze genau abmessen und das Wasser richtig temperieren. Somit kann allein das Ansetzen des Sudes bereits mehrere Stunden dauern.

Bei anderen Bierbrausets, bei denen lediglich alle Zutaten zusammengemischt werden müssen, kann das Ansetzen und somit das Einleiten der Gärung innerhalb von nur 10 Minuten erledigt sein.

Inwiefern dabei jedoch tatsächlich noch von richtigem Brauen die Rede sein kann, ist fragwürdig. Besonders für Einsteiger sind diese Sets hingegen empfehlenswert, da sie auf eine besonders einfache und schnelle Weise ermöglichen, eigenes Bier herzustellen.

eigenes Bier brauen mit dem Braufässchen.

Die Bierbrausets von Braufässchen sind besonders für Einsteiger geeignet.

Heimbrau-Sets, bei denen Hopfenextrakt und Aromahopfenöl extra mitgeliefert werden, bieten Ihnen außerdem die Möglichkeit, Geschmack und Bitterkeit des Bieres individuell zu bestimmen. Die entsprechenden Informationen, wie Sie durch die einzelnen Zutaten und Würzmischungen das Endergebnis beeinflussen können, können Sie meist den mitgelieferten Rezepten entnehmen. Diese Sets vermitteln Ihnen somit häufig das Gefühl, tatsächlich am Brauvorgang beteiligt zu sein.

Letztlich sind jedoch alle Bierkits, die Sie in unserem Bierbrauset-Vergleich finden können, auch für Einsteiger ohne Vorkenntnisse geeignet.

Der Gärprozess innerhalb des Gärbehälters – egal ob dieser aus Glas, Plastik oder Blech ist – dauert in der Regel etwa eine Woche. Während bei den einfachen Bierkits im Anschluss bereits das genießbare Bier gezapft werden kann, muss bei komplexeren Bierbrausets das sogenannte Jungbier noch Nachgären. Dieser Vorgang findet dann in den Glasflaschen statt, in welche Sie das Bier nach der ersten Gärung umfüllen müssen. Je nach Rezept kann dieses Nachgären etwa 3 Wochen oder bis zu 3 Monate lang dauern. Meist ist Ihr selbstgebrautes Bier jedoch innerhalb eines Monats trinkfertig.

Haltbarkeit vor und nach dem Brauen: Hersteller von Bierbrausets machen nur ungern genaue Angaben über die Haltbarkeit des Bieres. Schließlich ist diese abhängig von der korrekten Durchführung des Brauvorgangs sowie der anschließenden Lagerung. Während ein Brauset von Braufässchen für etwa zwei Wochen gekühlt haltbar ist, geben andere Hersteller eine maximale Haltbarkeit von 6 Monaten oder gar 2 Jahren an.

Die Haltbarkeit der gelieferten Zutaten, also bevor Sie den Brauvorgang beginnen, beträgt in der Regel zwischen 3 und 18 Monaten.

3.3. Menge und Wiederverwendbarkeit

Bier selber brauen Flaschen

Müssen Sie Ihr Bier zum Nachgären abfüllen, eignen sich Bügelflaschen besonders gut.

Der Gärbehälter Ihres Bierbrausets für Zuhause hat meist ein Fassungsvermögen von 5 Litern, dementsprechend sind auch die enthaltenen Zutaten ausreichend für max. 5 l Bier.

Einige Heimbrau-Sets liefern jedoch Inhaltsstoffe wie Hefe in größeren Mengen, sodass damit mehrere Sudansätze hergestellt werden können und letztlich eine größere Menge Bier produziert werden kann, wenn auch nicht zeitgleich.

Beachten Sie jedoch, dass nicht alle Bierbrausets wiederverwendbar sind. Die entsprechende Kennzeichnung finden Sie meist auf dem Brauset, in der Anleitung oder auf der Homepage des Herstellers. Ist ein Bierbrauset wiederverwendbar, müssen Sie insbesondere das Gärgefäß vor jedem Brauvorgang gründlich durchspülen und entkeimen. Um sämtliche Rückstände zu entfernen, beinhalten viele Brausets passendes Reinigungsmittel.

3.4. Sonstiges Zubehör

Neben dem Standard-Zubehör zum Bierbrauen, also Gärgefäß mit Gärröhrchen sowie den Zutaten Hopfen, Malz und Hefe, enthalten viele Biersets weiteres Zubehör wie z.B. praktische Bierdeckel. Um Ihnen das Abfüllen in Flaschen zu erleichtern, liefern einige Hersteller Kronkorken und einen passenden Kronkorken-Verschließer. In diesem Fall müssen Sie also nicht zwangsläufig auf Bügelflaschen zurückgreifen. Auch Flaschen-Etiketten, die Sie individuell beschriften können, sind teilweise Bestandteil eines Heimbrau-Sets.

Bier brauen selber machen

Auch für selbstgebrautes Bier gilt: In Maßen, nicht in Massen genießen!

4. Fragen und Antworten rund um das Thema Bierbrauset

4.1. Wer darf mit einem Bierbrauset Bier selber brauen?

Generell darf jeder mit einem Bierbrauset auch sein eigenes Bier brauen, allerdings gilt es zu beachten, dass auch das Heimbrauen dem Zoll gemeldet werden muss (wenn auch nur formlos). Bis zu 200 Liter pro Kalenderjahr dürfen Sie für den Eigenverbrauch steuerfrei selber brauen. Erst wenn diese Menge überschritten wird, wird eine Steuer fällig. Mehr dazu erfahren Sie auch auf der Info-Seite der Generalzolldirektion.

4.2. Wie lange dauert es, Bier mit einem Heimbrau-Set zu brauen?

Bier brauen selber machen

Mit dem Bierbraumeister-Set von Pilzmännchen erhalten Sie fertiges Bierwürze-Extrakt, allerdings müssen Sie einen Gärbehälter extra kaufen.

Bei einigen Produkten aus unserem Bierbrauset-Vergleich, die für Einsteiger besonders zu empfehlen sind, ist der Gärvorgang bereits nach einer Woche abgeschlossen und das Bier daraufhin direkt trinkfertig und zapfbar. Wenn ein Bierbrauset dazu auch noch bereits die fertige Bierwürze enthält, die Sie lediglich mit Wasser und Hefe vermengen müssen, dauert das Ansetzen des Biersuds auch nur wenige Minuten. Vor allem günstige Bierbrausets, die Sie bereits für 15 bis 35 Euro erhalten, funktionieren nach diesem einfachen Prinzip.

Muss das selbstgebraute Bier nach dem ersten Gärprozess und dem Abfüllen jedoch erst noch Nachgären, so kann es je nach Rezept noch einmal einige Wochen dauern, bis das Bier genießbar ist. In der Regel beträgt jedoch auch hier die Gesamtdauer nicht mehr als einen Monat.

4.3. Wie viel Alkohol enthält selbstgebrautes Bier?

Der Alkoholgehalt variiert je nach Biersorte, Zutaten und Rezept. Generell kann durch Hinzugeben von Zucker auch der Alkoholgehalt beeinflusst werden. Besonders Einsteiger sollten sich jedoch besser an die Vorgaben der Anleitung zum Brauen von Bier halten. In der Regel enthalten selbstgebraute Biere etwa 5 bis 9 % Alkohol, wobei besonders Festbier oder Pale Ale einen höheren Alkoholgehalt aufweisen können.

4.4. Gibt es Braukurse zum Bier selber brauen?

Weizenbier selber brauen

Kühl und prickelnd: Bei einem Bierbraukurs lernen Sie alles Wissenswerte über die Braukunst.

Viele kleinere Brauereien bieten Bierbraukurse oder Bierseminare an, bei denen Sie entweder die Braukunst selbst erlernen können oder einen Einblick in die Abläufe der Brauerei erhalten. Für das Heimbrauen mit einem Bierbrauset ist der Besuch eines solchen Kurses zwar nicht zwingend notwendig, lohnt sich jedoch besonders für diejenigen, die sich gerne weitere Tipps von Profis holen möchten.

Auch bei Anbietern von Erlebnisgeschenken wie z.B. Jochen Schweizer finden Sie Bierbraukurse. Falls Sie sich noch nicht für einen entsprechenden Onlinedienst entschieden haben, kann Ihnen unser Vergleich der besten Erlebnisgeschenke-Anbieter sicherlich weiterhelfen.

Vergleichssieger
Besserbrauer Braubox Pale Ale
sehr gut (1,3) Besserbrauer Braubox Pale Ale
12 Bewertungen
74,90 € Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Braufässchen Bierbrauset Weißbier
gut (1,6) Braufässchen Bierbrauset Weißbier
42 Bewertungen
32,90 € Zum Angebot »
Kommentare (1)
  1. Wolkenfels :

    Schöner Artikel!
    Beim Thema Haltbarkeit habt ihr glaub ich Besserbrauer mit Braufässchen verwechselt. "Während ein Brauset von Besserbrauer für etwa zwei Wochen gekühlt haltbar ist"

    Antworten
    1. Vergleich.org :

      Lieber Leser/ Liebe Leserin,

      herzlichen Dank für Ihr Lob und Ihren Hinweis zu unserem Bierbrauset-Vergleich.

      Sie haben recht, da ist uns in der Tat ein Fehler unterlaufen. Wir haben gemäß Ihrem Hinweis die Information im Text angepasst.

      Prost & Viele Grüße
      Ihr Vergleich.org-Team

      Antworten
Neuen Kommentar verfassen

Antworten abbrechen

Ähnliche Tests und Vergleiche - Alkohol

Jetzt vergleichen
Absinth Test

Alkohol Absinth

Absinth ist ein hochprozentiges alkoholisches Getränk, das aus Wermut und anderen Kräutern hergestellt wird. Das Getränk wurde 1998 nach Jahrzehnten …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Alkoholfreier Sekt Test

Alkohol Alkoholfreier Sekt

Alkoholfreier Sekt ist eine tolle Alternative, wenn man in Feierstimmung ist, aber keinen Alkohol trinken möchte. Es gibt ihn traditionell auf Basis …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Alkoholfreier Wein Test

Alkohol Alkoholfreier Wein

Alkoholfreier Wein wird aus alkoholhaltigem Wein hergestellt. Bei der Vakuumdestillation werden die feinen Aromen und das Bouquet des Ausgangsweins so…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Amaretto Test

Alkohol Amaretto

Amaretto ist ein vielseitig einsetzbarer, italienischer Mandellikör. Sie können ihn pur, auf Eis, mit Sahne, im Kaffee, Cappuccino oder Espresso, zu …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Champagner Test

Alkohol Champagner

Champagner wird aus drei Rebsorten hergestellt: der Rebsorte Pinot Noir, die dem Champagner seine Fülle verleit, der Rebe Pinot Meunier, durch die der…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Eierlikör Test

Alkohol Eierlikör

Eierlikör gehört zu den Likören und wird besonders in Deutschland und Italien produziert. Der Klassiker zeichnet sich durch seine zähflüssige …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Gin Test

Alkohol Gin

Gin ist ein hochprozentiger Wacholder-Schnaps, der mindestens 37,5 Alkohol % vol. enthalten muss. Hochwertiger Gin enthält meist weit über 40 Alkohol…

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Kirschwasser Test

Alkohol Kirschwasser

Kirschwasser ist ein Obstler - eine Spirituose, die aus Früchten, nämlich Süß- oder Sauerkirschen, gebrannt wird. In der Regel hat dieser farblose …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Ouzo Test

Alkohol Ouzo

Ouzo gilt als griechisches Nationalgetränk und wird vor dem Essen als Aperitif oder nach dem Essen als Digestif gereicht. Traditioneller Ouzo stammt …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Raki Test

Alkohol Raki

Raki ist ein türkischer Schnaps, der nach jahrhundertealter Tradition aus getrockneten Trauben hergestellt wird. Zusätzlich wird er mit Anis …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Roséwein Test

Alkohol Roséwein

Roséwein ist ein hellroter Wein aus roten oder blauen Trauben, der wie ein Weißwein hergestellt wird. Er besitzt die fruchtigen Eigenschaften eines …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Rum Test

Alkohol Rum

Rum ist eine der bekanntesten Spirituosen. Seine Ursprünge gehen zurück in die Karibik, wo zuerst Rum hergestellt wurde. Durch die weltweite Seefahrt …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Sekt Test

Alkohol Sekt

Wenn Sie gerne einen süßen und fruchtigen Sekt genießen möchten, empfehlen wir Ihnen einen halbtrockenen oder milden Sekt. Dieser wird meist pur …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Tequila Test

Alkohol Tequila

Tequila ist ein Agavenschnaps (Mezcal). Es gibt ihn in verschiedenen Färbungen. Die Farbe hängt von der Reifung des Tequilas ab. Ein Blanco wird …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Vodka Test

Alkohol Vodka

Die Spirituose Wodka ist ein klares Wasser-Alkohol-Gemisch aus Russland und Polen. Es kann wahlweise aus Weizen, Kartoffeln, Roggen, Mais, Reis oder …

zum Vergleich
Jetzt vergleichen
Whisky Test

Alkohol Whisky

Whisky ist eine Spirituose aus Getreidemaische, die mindestens drei Jahre in einem Holzfass gereift ist und einen Alkoholgehalt von mindestens 40 …

zum Vergleich
vg