Das Wichtigste in Kürze
  • Über Erlebnisanbieter lassen sich in Form von Gutscheinen einzigartige Events kaufen und verschenken. Der Gutschein wird als PDF per E-Mail oder auf Anfrage in einem Kuvert oder einer Geschenkbox per Post versandt.
  • Die Auswahl an Geschenkideen verteilt sich auf die Kategorien Gourmet und Wellness, Wind und Wasser, Fliegen und Fahren, Kreativität und Lifestyle. Auch Kurztrips sowie Attraktionen mit Tieren oder Stars sind möglich.
  • Die Anbieter bieten verschiedene Zahlungsmöglichkeiten an, immer dabei sind jedoch Paypal und Kreditkarte. Das Einlösen der Gutscheine erfolgt stets über das Portal. In einigen Fällen kann er auch per Hotline oder einem stationären Shop eingelöst werden.

Erlebnisgeschenke Test

Wenn die großen Feste im Jahr anstehen – Weihnachten, Geburtstage, Valentinstag – stellt sich jedes Mal aufs Neue die Frage, was schenken? Befragt man die zu beglückende Person nach ihren Wünschen, kommt meist ein „Ich hab doch schon alles“ oder „Zeit wäre schön“ zurück. Die Antworten spiegeln die Realität einer im materiellen Überfluss lebenden Gesellschaft wider, die bereits über eine vollständige Wohnungseinrichtung verfügt und sich den neuen Fernseher bei Bedarf spontan selber zulegt. Der Schenker ist nachher genauso schlau wie vorher.

Doch was schenken, wenn die alten Ideen alle ausgedient haben? Die Britin Rachel Elnaugh entwickelte 1989 ein Konzept, Zeit zu schenken. Auf Ihrem Onlinedienst Red Letter Days bot sie einzigartige, aufregende und besondere Events zum Verschenken an, die den Leuten zwar keine zusätzliche, dafür jedoch eine ereignisreiche Zeit versprachen. Wenngleich ihre Attraktionen es nie über den Ärmelkanal schafften, reichte die Idee aus, um in Deutschland eigene Erlebnisgeschenk-Portale aus dem Netz sprießen zu lassen. Insofern verwundert es nicht, dass 2015 durchschnittlich bereits mehr als ein Viertel der Deutschen angaben, zum Weihnachtsfest Gutscheine zu verschenken (Quelle: statista.de).

Krimi Dinner

Krimi-Dinner sind beliebte Geschenke und bei allen Anbietern gängiger Standard.

1. Wie man Erlebnisse verschenkt: Welches Konzept steckt dahinter?

Die Vision ist simpel: Statt materieller Geschenke werden in Zukunft außergewöhnliche Erlebnisse den öden und grauen Alltag aufheitern. Ganz nebenbei entstehen lustige, spannende und gemeinsame Erinnerungen, an die man sich in der Retrospektive mit einem Lächeln im Gesicht erinnert, während der neue Beamer von vor zwei Jahren stetig an Wert verliert oder bereits kaputt ist. Es gilt, seine Liebsten mit Unternehmungen zu überraschen, die originell, aufregend und im besten Fall unerwartet sind.

1.1. Der Kaufvorgang

So simpel die Theorie, so simpel die Umsetzung. Auf verschiedenen Internetportalen können Sie, die Nutzer, in wenigen Schritten zwischen unterschiedlichen Erlebnissen wählen und sie sich als Gutschein verpacken lassen. Das grundsätzliche Verfahren ist auf allen Portalen aus unserem Erlebnisgeschenke-Vergleich gleich:

  1. Erlebnis auswählen: Mittels einer Suchfunktion oder vorsortierten Kategoriefeldern können Sie entsprechende Wunsch-Attraktionen suchen und finden. Unterschiedliche Filter helfen dabei, Events im näheren Umkreis ausfindig zu machen und sie nach Preisklassen zu sortieren.
  2. Erlebnis kaufen: Einmal im virtuellen Einkaufswagen gelagert, können Sie einen Gutschein für das gewählte Erlebnis erwerben. Hierfür stehen Ihnen verschiedene Zahlungsarten offen, wobei sich die Möglichkeiten je Anbieter unterscheiden.
  3. Gutschein erhalten: Der gekaufte Gutschein wird Ihnen vom Anbieter als PDF per E-Mail zugeschickt. Wahlweise können Sie Ihn zusätzlich auch in einem schicken Kuvert oder in einer Geschenkbox per Post schicken lassen.
  4. Gutschein einlösen: Online, auf dem Portal des jeweiligen Gutschein-Anbieters, können Sie die Gutscheinnummer und/oder einen PIN Code eingeben. Manchmal lässt sich das auch über eine Hotline erledigen. Anschließend wählen Sie Ort und Termin Ihres Ereignisses aus. Dabei können direkte Terminvorschläge vorliegen oder Sie erhalten die Kontaktdaten von einem Veranstalter, um einen individuellen Termin auszumachen. Vergessen Sie nicht, Ihren Gutschein am Tag der Veranstaltung mitzunehmen!

Hinweis: Beachten Sie stets, dass es sich bei dem Betreiber der Website nicht um den Veranstalter handelt. Das Portal stellt nur eine Sammlung verschiedener Angebote zur Verfügung und leitetet Sie beim Einlösen des Gutscheins an verschiedene Anbieter weiter. Die Auswahl an Anbietern ist beim Kauf des Gutscheins nicht immer einsehbar und kann sich im Laufe der Zeit ändern.

1.2. Zahlungsmethoden

Die Möglichkeiten, den Warenartikel auf gewohntem Wege finanziell zu begleichen, sind auf den Erlebnis-Seiten fast so breit gefächert wie ihr Produktangebot selbst. Dabei sind bekannte Zahlungsweisen über Paypal und Kredikarte (VISA, Mastercard, American Express) auf allen Portalen freigegeben. Allein das noch junge Unternehmen Einmalige Erlebnisse akzeptiert bisher keine American-Express-Karten. Bei weiterem Anbieter-Vergleich werden die Überschneidungen jedoch merklich weniger.

Zahlweise Besonderheit
Bankeinzug Sobald der Gutschein abgeschickt ist, wird das Konto mit dem zu zahlenden Betrag belastet.
Lastschrift Der Anbieter wird das Geld von Ihrem Konto abheben. Im Fall einer Reklamation kann Ihre Bank das Geld innerhalb von sechs Wochen wieder zurückbuchen. Oftmals wird allerdings ein Mindestbestellwert von 1.000 Euro vorausgesetzt.
Sofort-Überweisung Sie werden auf die Seite sofortüberweisung.de weitergeleitet und geben dort Ihre Kontodaten ein. PIN und TAN werden hierfür benötigt.
Rechnung Bezahlt wird, wenn die Ware eingetroffen ist. Allerdings wird der Gutschein erst dann freigeschaltet, wenn die Überweisung beim Anbieter eingegangen ist. Dies kann bis zu fünf Tage dauern.
Vorkasse Die Methode ist vor allem für den Anbieter sicher. Erst wenn das Geld beim Anbieter eingegangen ist, schickt dieser die Ware auf den Weg. Sollte etwas schiefgehen, ist es mit hohem Aufwand verbunden, das Geld wiederzubekommen.

Segway Gutschein

2. Erlebnisgeschenke-Anbieter im Test: Was hat das Erlebnis-Angebot zu bieten?

Natürlich ist es das Ziel eines jeden Anbieters, möglichst jeden Geschmack zu treffen. Mindestens 1.000 Geschenkideen finden sich daher auf den verschiedenen Portalen – für Kinder, Männer und Frauen. Um die Suche nach dem passenden Geschenk zu erleichtern und die Masse an Veranstaltungen leicht zugänglich zu machen, wurden sie auf den Verkaufsseiten nach Kategorien geordnet. Die gängigen Überschriften möchten wir Ihnen einmal vorstellen. Darüber hinaus können Sie auf den Seiten auch gezielt nach Anlässen (z.B. Weihnachten, Valentinstag) oder nach Geschlecht suchen.

2.1. Häufige Hauptkategorien

Kategorie Beschreibung Beispielangebote
Gourmet Auch unter „Dinner/Kulinarisches“ oder „Essen/Trinken“ aufgeführt, finden sich in dieser Kategorie all jene Events, die den Gaumen und Magen erfreuen. Oftmals geht es jedoch nicht allein um die Verköstigung edler oder ausgefallener Speisen – im Vordergrund stehen nicht selten das Ambiente und gebotene Rahmenprogramm.
  • Dinner in the dark
  • Sushi-Kochkurs
  • Cocktailkurs
  • Krimidinner
  • Weinprobe
Wind und Wasser Wer gern auf dem flüssigen der vier Elemente unterwegs ist, der sollte sich in der Kategorie Wasser bzw. Wind/Wasser umschauen. Viele Attraktionen in diesem Bereich sind gleichzeitig auch mit sportlicher Aktivität und einem kleinen Abenteuersinn verbunden, es gibt jedoch auch entspannte Erlebnisse.
  • Tauchkurs
  • Rafting
  • Flyboard
  • Schifffahrten
  • Eisbaden
Fliegen und Fallen Der Luftraum ist für viele Menschen unerreichbar. Wer nicht als Pilot arbeitet, wird nur selten in den Genuss von Schwebegefühl oder Schwerelosigkeit kommen. Die Erlebnisanbieter stellen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung, diesen Traum in Erfüllung gehen zu lassen. Ein bisschen Wagemut gehört meist allerdings dazu.
  • Fallschirmsprung
  • Bungee-Jumping
  • Ballonfahrt
  • Private Flugstunde
  • Bodyflying
Wellness Gern auch mit dem Zusatz „Beauty“ und „Gesundheit“ versehen, handelt es sich hierbei um eine absolute Wohlfühl-Kategorie. Im Vordergrund stehen Entspannung, Ruhe und Körperpflege. Hier finden sich Angebote für Einzelpersonen, aber auch die Erlebnisgeschenke für zwei erfreuen sich großer Beliebtheit. Ob es sich dabei um die beste Freundin, den Partner oder ein Familienmitglied handelt, ist nicht von Bedeutung.
  • Massagen
  • Floating
  • Spa-Besuch
Fahren und Motorpower Die einen nennen sie „Fahren“, die anderen „Motorpower“. Gemeint ist in beiden Fällen ein Abenteuer auf Rädern, das meist mit viel Geschwindigkeit verbunden ist. Die Kategorie spricht gezielt Männer an, steht jedoch auch Frauen und Kindern offen.
  • Quad fahren
  • Ferrari fahren
  • Segway-Tour
  • Bagger fahren
Kreativität und Lifestyle Einige Anbieter trennen diese Kategorien noch mal. Die Angebote richtigen sich an neugierige Personen, die ihre Erfüllung in Geistig anspruchsvollen und anregenden Erlebnissen suchen. In vielen Fällen handelt es sich um vergleichsweise unspektakuläre Wünsche, die man sich jedoch selbst nicht gönnen würde.
  • Fotoshooting
  • Stadtführung
  • Mal- und Tanzkurse
  • Bodypainting
Darüber hinaus gibt es noch ausschweifende Angebote wie mehrtägige Städtetrips, Kurzurlaube und Events mit Übernachtung oder Tieren.

2.2. Geschenkboxen und Wertgutscheine

Für die teilweise oder ganz Unentschlossenen unter den Schenkern gibt es auch die Möglichkeit, eine Geschenkbox oder einen Wertgutschein zu ergattern. Wertgutscheine bieten sich an, wenn man die betreffende Person erst kurz oder nur wenig kennt. So kann die Person ganz nach ihren eigenen Vorlieben wählen und hat genügend Zeit, sich ein Event in Ruhe auszusuchen. Besonders beliebt sind Erlebnis-Wertgutscheine auf großen Hochzeiten. Manchmal kennt man den Bräutigam oder die Braut nicht, möchte aber dennoch etwas Ausgefallenes statt der möglicherweise dritten Brotschneidemaschine verschenken. Ein Nachteil ist allerdings, dass der oder die Beschenkte über die Höhe des Geschenkwertes informiert ist.

Im Gegensatz zu einem Wertgutschein sind Erlebnis-Geschenkboxen bereits in der Wahl des Events eingeschränkt. Viele Boxen tragen den Titel der Haupt-Erlebniskategorien wie zum Beispiel „Action & Abenteuer“ oder „Wellness, Beauty & Lifestyle“. Es gibt jedoch auch spezielle Boxen mit Geschenken für Männer oder Geschenken für Frauen. Ebenso besteht die Möglichkeit, eine Box für Paare oder Kurztrips zu kaufen. Wenn Sie also bereits wissen, in welche Richtung Ihre Geschenkidee gehen soll, Sie die finale Wahl jedoch lieber dem anderen überlassen, bietet sich eine Geschenkbox an. Die Preise schwanken hier je nach Box und Anbieter zwischen 60 und 300 Euro.

2.3. Firmenangebote

Der Anbietervergleich 2020 zeigt, dass nicht nur Einzelpersonen auf ihre Kosten kommen sollen. Mittlerweile verführen die Portale auch mit Gruppen- oder Firmenevents, die den Teamgeist fördern und die Mitarbeiter in gemeinsamen Erinnerung zusammenschweißen sollen. Statt der üblichen Betriebsfeier im vorab reservierten Restaurant warten die Portale mit ausgefallenen Alternativen in den Bereichen Sport und Kultur auf. Ob beim Survival-Training, einem spannenden Krimi-Dinner oder bei dem Versuch, das Firmenlogo in Stein zu meißeln – Ziel ist es stets, die Mitarbeiter im gegenseitigen Vertrauen und Miteinander zu stärken. Am Ende soll ein motiviertes und aufeinander abgestimmtes Team stehen, das einzelne Arbeitsschritte gezielter aufeinander ausrichten kann und Spaß bei der Sache hat.